Was läuft heute Abend 20:15 Uhr im TV?

Folgesendung
Spielfilm
22:20
140min
Sieben Leben
(Seven Pounds) Drama, USA 2008 Regie: Gabriele Muccino Autor: Grant Nieporte Musik: Angelo Milli Kamera: Philippe Le Sourd

Details gibt es im entsprechenden Pluspaketsender.

Will Smith ("Tim / Ben Thomas") - Rosario Dawson ("Emily Posa") - Woody Harrelson ("Ezra Turner") - Michael Ealy ("Ben Thomas") - Barry Pepper ("Dan") - Sarah Jane Morris ("Susan") - Bill Smitrovich ("George Ristuccia") - Elpidia Carrillo ("Connie Tepos") - Gina Hecht ("Dr. Briar") - Tim Kelleher ("Stewart Goodman") - Joe Nunez ("Larry, Hotelbesitzer") - Madison Pettis ("Connies Tochter") - Octavia Spencer ("Kate") - Charlene Amoia ("Frau im Bistro") - Fiona Hale ("Inez") - Kevin Cooney ("Krankenhausverwalter") - Robinne Lee ("Sarah") - Dale Raoul ("Freiwilliger im St. Matthew's") - Steve Tom ("Knochenmarksarzt") - Audrey Wasilewski ("Pflegerin") - Sonya Eddy ("Pflegerin") - Todd Cahoon ("Mann im Bistro") - JudyAnn Elder ("Holly") - Andy Milder ("Georges Arzt") - Markus Flanagan ("Neurochirurg") - Rich Hutchman ("Arzt im Fahrstuhl") - Rob Figueroa ("Operierender Arzt") - David Haines ("Vater des jungen Ben") - Connor Cruise ("junger Ben") - Michael Spellman ("Arzt im Fahrstuhl") - Nadia Shazana ("Dialyseschwester") - Joseph Nuñez ("Larry") - Quintin Kelley ("Nicholas") - Louisa Kendrick ("Dans Frau") - Jora Senane ("Operierende Ärztin") - Leif Rogers ("Notarzt") - Ivan Angulo ("Connies Sohn") - Cynthia Rube ("Hilfspflegerin") - Jack Yang ("Wartungstechniker") - Amanda Carlin ("Nachbarin") - Casey Morris ("Notrufmitarbeiter")
Informationssendung
20:15
90min
Wunderschön! Kreuzfahrt im westlichen Mittelmeer
(Wunderschön!) Unterwegs mit Andrea Grießmann Reportagereihe, Deutschland 2018

Zwischen Poolparty, Freiluftkino und täglicher Unterhaltungsshow Süditalienisches Flair am Fuße des Vesuvs Kreuzfahrt im westlichen Mittelmeer Landausflüge mit Überraschungen Autor/in Anja Koenzen Einmal Kofferpacken und jeden Morgen in einem anderen Hafen aufwachen, aufregende Landausflüge und zwischendurch entspannte Tage an Bord - dies ist der Traum von Kreuzfahrtpassagieren. Aber wie ist die Reise mit einem schwimmenden Hotel zusammen mit 2.000 anderen Urlaubern wirklich? Andrea Grießmann geht auf Tour: Auf Mallorca startet die Kreuzfahrt. Es folgen die Highlights des westlichen Mittelmeeres: Sardinien, Sizilien, an der italienischen Riviera entlang mit Stopps bei Neapel, Rom und Livorno, dann nach Korsika und wieder zurück. An den See-Tagen probiert Andrea Grießmann aus, was man an Bord alles machen kann. Die Landgänge bucht sie mal bei der Kreuzfahrtgesellschaft, mal geht sie allein vom Schiff und schaut sich um. Landausflüge mit Überraschungen Geführte Landausflüge oder Erkundungen auf eigene Faust? Was sind die Vor- und Nachteile? Andrea Grießmann probiert beides aus: Auf Sardinien macht sie eine organisierte Gruppenfahrt mit dem Kanu und ein Picknick bei einheimischen Schäfern. In Palermo besichtigt sie auf eigene Faust die größte Mumiensammlung der Welt und lernt die alte Tradition des sizilianischen Marionettentheaters kennen. In Rom erobert sie zusammen mit anderen Kreuzfahrern auf dem Fahrrad die Sehenswürdigkeiten der Stadt. Süditalienisches Flair am Fuße des Vesuvs Allein in Neapel: Andrea Grießmann staunt über das künstlerische Design der nagelneuen neapolitanischen U-Bahn, wandert durch die berühmte Krippenstraße in der Altstadt und lernt im Musikkonservatorium die einzige Stradivari-Harfe der Welt kennen. Vom Stadtteil Posillipo aus wirft sie einen Postkarten-Blick auf den Golf von Neapel. Zwischen Poolparty, Freiluftkino und täglicher Unterhaltungsshow An den Tagen auf See nutzt Andrea Grießmann das reichhaltige Sport- und Unterhaltungsprogramm: Yoga und Wellnessmassage, Segway-Kurs, Tischtennis und Basketball. Am Abend dann die Qual der Wahl zwischen Cocktailpartys und wechselnden Musikshows. Sie blickt aber auch hinter die Kulissen, besichtigt die Brücke, die riesige Bordküche, den Maschinenraum und schaut sich an, wie die Mannschaft untergebracht ist.

Informationssendung
20:15
45min
Herrliches Hessen
Unterwegs in und um Usingen Reportagereihe, Deutschland 2016 Moderation: Dieter Voss

Dieter Voss ist diesmal unterwegs in Usingen. Berühmt sind die alpin wirkenden Klippen im Stadtteil Eschbach. Usingen im wunderschönen Hintertaunus hat aber noch viel mehr zu bieten. Mutig wagt sich Dieter Voss an die Kletterfelsen, unterstützt von Thomas Flügel vom Deutschen Alpenverein. Aber wird er es auch schaffen, die Eschbacher Klippen zu erklimmen? Eindrucksvolle Erlebnisse hat Dieter Voss auf Schloss Kransberg. Auf dem wieder für jedermann geöffneten Schloss gibt es ein Sommerkonzert, während sich im ''Untergrund'' ein riesiger Bunker aus der Nazizeit findet. Dieter Voss lässt sich die Geschichte dieses Bunkers erklären. Stadtführer Herbert Daume schlüpft ins Kostüm von Fürst Walrad und zeigt die stolze Vergangenheit Usingens. Ein kurioses Hobby hat Achim Schollenberger: Er sammelt bunte Klappzahlenwecker aus den siebziger Jahren. Bei Ziegenbauer Jörg George erfährt Dieter Voss, wie glücklich das einfache Landleben machen kann. Dort absolviert er einen Sensenkurs. Der Gnadenhof von Claudia Beck und Uli Zwermann ist Heimat für exotische Tiere wie Kamele, Kängurus und Lamas, die sich vor der Kulisse des Großen Feldbergs sichtlich wohl fühlen. Ein Meister der Kampfkunst, der seine Stärke in den Dienst des Gewaltschutzes stellt, ist Karateweltmeister Jürgen Fritzsche. Er berichtet Dieter Voss, wie er Mitarbeiter der Deutschen Bahn auf gefährliche Begegnungen vorbereitet. Zum Finale spielen die Mitglieder des Musikvereins Wernborn ihren Hit ''Heidi'' hoch oben auf den Eschbacher Klippen.

Informationssendung
20:15
45min
Das Markgräflerland - Paradies im Licht des Südens
Dokumentation, Deutschland 2019 Autor: Eva Hassel von Pock

Südlich von Freiburg, zwischen Rhein und Schwarzwaldhöhen, erstreckt sich sonnenverwöhnt und reich an Obstgärten, Weinbergen und heißen Quellen das Markgräflerland. Schon die Römer hatten sich hier luxuriös eingerichtet. Ihre Bäder sind heute moderne Wellness-Tempel. Das Markgräflerland steht für Qualität und hohen Lebensstandard. Viele nennen es die Toskana Deutschlands. Literarisch verewigt als ''Paradiesgärtlein'' am Oberrhein hat es bereits der Dichter Johann Peter Hebel. Der fruchtbare Landstrich im Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Schweiz blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Die Spuren der Römer, die das Gebiet 70 nach Christus dem Römischen Reich einverleibten, sind noch heute entlang des Römerwegs von Badenweiler über Müllheim nach Heitersheim zu finden. Seit 1444 trägt das Markgräflerland seinen Namen. Es ist von der Sonne verwöhnt. Sein mildes Klima verdankt das Markgräflerland der mediterranen Luft, die über einen Durchlass zwischen dem Schweizer Jura und den Vogesen, der sogenannten Burgundischen Pforte, hierher strömt. Auf den fruchtbaren Böden des gerade mal tausend Quadratkilometer großen Landstrichs gedeihen Obst und Wein hervorragend. Der Gutedel prägt die Region. Das Markgräflerland ist auch bekannt für seine Pflanzenvielfalt und seine Gärtnereien. Exotische Pflanzen gedeihen hier, von Zitrusfrüchten und Palmen bis zu Mammutbäumen. Inzwischen gibt es auch einige Markgräflerinnen und Markgräfler, die sich dem ''Schwarzen Gold'' verschrieben haben und Trüffel züchten - eine Strategie zur Zukunftssicherung. Die Menschen dieser Region zeichnen sich durch Organisationstalent und Erfindungsgabe aus. Da gibt es den aus Laufen stammenden Möbeldesigner Jonny Brändlin, aus dessen Leidenschaft für Walnussbäume und Eichen der Region sich ein mittelständisches Unternehmen entwickelt hat. Den Bildhauer Bruno Feger, der sich im Gewerbepark Breisgau bei Eschbach ein Atelierhaus gebaut hat und seine Inspiration in der Kirschblüte und der Natur findet. Oder das junge Winzergeschwisterpaar Paulina und Simon Sommerhalter aus Mauchen, die dabei sind, den elterlichen Betrieb zu übernehmen und ihn ökologischer ausrichten wollen.

Info
20:25
30min
Schau in meine Welt!
Die Hirtenjungen von Lesotho Porträtreihe, Deutschland 2019 Regie: Guido Holz

Die Hirtenjungen von Lesotho: Reauboka und Tsebang leben als Schafhirten auf einem Bauernhof in Lesotho. Ihre Eltern sind sehr arm und haben sie weggegeben, damit sie als Viehhirten etwas Geld für die Familie dazu verdienen. Das Leben für die beiden 12jährigen ist ziemlich hart. Sie müssen früh aufstehen und nach dem Frühstück, das oft nur aus einer Schüssel Maisbrei besteht, alle Tiere versorgen. Hühner und Schafe füttern und die Pferde tränken. Jeden Tag. Ihre Eltern sehen sie deshalb nur selten. Den ganzen Tag sind sie mit ihren Tieren dann alleine auf den Weiden unterwegs und abends bekommen sie oft nichts mehr zu essen. Dann müssen sie im Dunkeln noch bis zur Hirtenschule in Semonkong laufen. Lehrer Julius bietet dort 50 Hirtenjungen aus der Gegend dort eine warme Mahrzeit an. Wenn er genug Spenden bekommen hat, die er in dem kleinen Dorf einsammelt. Die Hirtenjungen zählen zu den ärmsten der Armen und können sich oft keine warme Kleidung oder Schuhe leisten. In der Schule lernen sie wenigstens Lesen und Schreiben und können ihre Handys aufladen. Damit beleuchten sie ihren Rückweg durch die Nacht. Reauboka und Tsebang sind sehr froh, als Julius sie einlädt mit ihm im Taxi in die größere Stadt nach Roma zu fahren. Prinz Seeiso, der Bruder des Königs von Lesotho hat der Hirtenschule zwei Fahrräder gespendet. Die können sie in Semonkong gut gebrauchen. Damit können sie jetzt schneller das Dorf erreichen und ein paar Besorgungen machen. Doch dazu muss Tsebang erstmal Fahrradfahren lernen. Zum Glück kann Reauboka ihm zeigen, wie es geht. Und dann dürfen sich die beiden auch noch bei Prinz Seeiso für die Spende bedanken. Die Fahrt in die Stadt hat die beiden ziemlich beeindruckt und Reauboka ist sich jetzt sicher, Schafhirte will er nicht bleiben. Wenn er groß ist, will er Taxifahrer werden...

Spielfilm
20:15
130min
White House Down
Actionthriller, USA 2013 Regie: Roland Emmerich Autor: James Vanderbilt Musik: Harald Kloser - Thomas Wanker Kamera: Anna Foerster

Gerne würde Security-Spezialist John Cale in Zukunft als Mitglied des Secret Service die Sicherheit des Präsidenten gewährleisten. Seine Tochter ist begeistert, als John sie zum Vorstellungsgespräch mit ins Weiße Haus nimmt. Doch bald wird die berufliche Perspektive zur Nebensache, denn ausgerechnet jetzt verschafft sich ein Trupp schwer bewaffneter Söldner Zutritt zum Wohnsitz des Präsidenten. Nun kann John zeigen, was er wirklich auf dem Kasten hat...

Channing Tatum ("John Cale") - Jamie Foxx ("James W. Sawyer") - Maggie Gyllenhaal ("Carol Finnerty") - Jason Clarke ("Emil Stenz") - Richard Jenkins ("Eli Raphelson") - Joey King ("Emily Cale") - James Woods ("Martin Walker") - Michael Murphy ("Vizepräsident Alvin Hammond") - Lance Reddick ("General Caulfield") - Jimmi Simpson ("Skip Tyler") - Rachelle Lefevre ("Melanie") - Nicolas Wright ("Donnie") - Matt Craven ("Agent Kellerman") - Jake Weber ("Agent Hope") - Peter Jacobson ("Wallace") - Barbara Williams ("Muriel Walker") - Kevin Rankin ("Killick") - Garcelle Beauvais ("Alison Sawyer") - Falk Hentschel ("Motts") - Romano Orzari ("Mulcahy") - Jackie Geary ("Jenna") - Andrew Simms ("Roger Skinner") - Catherine Lemieux ("Frau aus dem Mittelwesten") - Vincent Leclerc ("Agent Todd") - Andreas Apergis ("Ritter") - Victor Cornfoot ("Agent Reid") - Anatoly Zinoviev ("Vadim") - Lee Villeneuve ("Chen") - Patrick Sabongui ("Bobby") - Anthony Lemke ("Captain Hutton") - Kyle Gatehouse ("Conrad") - Yardly Kavanagh ("Sekretärin des Präsidenten") - Andrew Shaver ("junger Agent") - Rhys Williams ("Scharfschütze") - Kwasi Songui ("Wächter am Nordtor") - Leni Parker ("Assistent des Speakers") - Faber Dewar ("Colonel Cameron") - Brent Skagford ("Pilot Marine One") - Todd van der Heyden ("Reporter im Hubschrauber") - Paul Van Der Heyden ("Hubschrauberpilot")
Spielfilm
22:25
105min
Machete
Actionfilm, USA 2010 Regie: Ethan Maniquis Autor: Álvaro Rodríguez Sound: Ethan Andrus - David Bach - Clark Crawford - Thom ''Coach'' Ehle - Brad Engleking Kamera: Jimmy Lindsey

Er ist ein Agent aus Mexiko und bekommt es mit einem brutalen Rauschgifthändler zu tun: Um Machete zu stoppen, lässt der seine Angehörigen killen. Machete kann entkommen und setzt sich in die Vereinigten Staaten ab, wo er sich ohne Erlaubnis aufhält. Er nimmt einen lukrativen Mordauftrag an und bekommt es mit weiteren Gegnern zu tun.

Danny Trejo ("Machete Cortez") - Steven Seagal ("Rogelio Torrez") - Robert De Niro ("Senator John McLaughlin") - Jessica Alba ("Sartana Rivera") - Michelle Rodriguez ("Luz / Shé") - Don Johnson ("Von Jackson") - Jeff Fahey ("Michael Booth") - Cheech Marin ("Padre Cortez") - Lindsay Lohan ("April Booth") - Stacy Keach ("Doc Franklin") - Daryl Sabara ("Julio") - Gilbert Trejo ("Jorge") - Ara Celi ("Reporterin") - Tom Savini ("Osiris Amanpour") - Shea Whigham ("Attentäter, Booths Scherge") - Jason Douglas ("Streifenpolizist") - Felix Sabates ("Doc Felix") - Electra Avellan ("Krankenschwester Mona") - Elise Avellan ("Krankenschwester Lisa") - Marci Madison ("Krankenschwester Fine") - Mayra Leal ("Nacktes Mädchen") - Juan Gabriel Pareja ("Rico") - Alicia Rachel Marek ("June") - Tina Rodriguez ("Tristana") - Roland Ruiz ("Luis") - Greg Ingram ("Cristos") - Billy Blair ("Von Jacksons Handlanger") - Jim Henry ("Wächter") - Alejandro Antonio ("Chief")
Spielfilm
20:15
95min
Tatort: Virus
Krimireihe, Österreich 2017 Regie: Barbara Eder Autor: Rupert Henning Musik: Roman Kariolou - Arnold Johannes Ratheiser Kamera: Andreas Thalhammer - Xiaosu Han

Die Krimireihe, die seit 1970 ausgestrahlt wird, zeigt Ermittler-Teams in verschiedenen Städten oder Regionen Deutschlands, in Österreich und der Schweiz. Die einzelnen Rundfunkanstalten sind dabei für die Ermittler in ihrem Sendegebiet zuständig - jede verfügt über mindestens ein Ermittlerteam. Die Reihe versucht, den Alltag abzubilden und greift häufig aktuelle gesellschaftliche Themen auf. Unter dem Titel Tatort sind streng genommen Dutzende von Krimiserien vereint. Jede ARD-Anstalt produziert innerhalb der Tatort-Reihe 90 Minuten lange Filme mit eigenen Ermittlern, die in der Regel Mordfälle aufzuklären haben. Auch das Schweizer und das Österreichische Fernsehen schicken eigene Polizisten ins Rennen. Die Filme mit den verschiedenen Hauptdarstellern werden abwechselnd und in loser Folge sonntags um 20.15 Uhr gezeigt, wobei die Ermittler der größeren ARD-Anstalten wie WDR und NDR alle paar Wochen im Einsatz sind und die der kleinen Anstalten wie RB und SR manchmal jahrelang gar nicht auftreten. Zunächst liefen nur etwa elf Folgen im Jahr, Ende der 90er-Jahre waren es 30.

Harald Krassnitzer ("Moritz Eisner") - Adele Neuhauser ("Bibi Fellner") - Andreas Kiendl ("Albert Reuss") - Martin Niedermair ("Thomas Reuss") - Thomas Stipsits ("Manfred Schimpf") - Günter Franzmeier ("Michael Kreindl") - Hubert Kramar ("Ernst Rauter") - Markus Schleinzer ("Dr. Klaus Rottensteiner") - David Wurawa ("Dr. Kamil Daouda Maka") - Lukhanyo Bele ("Abdallah Diouf")


Das TV-Programm heute Abend 20:15 Uhr

Was kommt spannendes heute Abend? Wir zeigen es Ihnen.

Was kommt Jetzt im TV?

Sie wollen sehen, was jetzt gerade und nachfolgend kommt? Sehen Sie das aktuell laufende Programm immer im Überblick.

Sendung suchen?

Mit unserer praktischen Suchfunktion finden Sie die gewünschten Sendungen: Suche oder tragen Sie auch eine neue "Comeback" Suche ein - sobald die Sendung wieder kommt, erhalten Sie per Email automatisch Bescheid.

Erinnerungen & Favoriten nutzen

Mit unseren Erinnerungen und Favoriten können Sie immer den Überblick im TV-Dschungel behalten Vormerker.

Sendungen mit Untertitel

Speziell für unsere Nutzer mit Einschränkungen beim Hören haben wir einen schnellen Überblick über Sendungen mit Untertitel: Sendungen mit Untertitel