Was läuft heute Abend im TV Programm?

Folgesendung
Film
20:15
90min
Alles Isy
Alles Isy
Sender: ARD
Drama, Deutschland 2018 Regie: Mark Monheim Autor: Max Eipp Musik: Tobias Wagner Kamera: Jana Lämmerer

Der 16-jährige Jonas (Michelangelo Fortuzzi) ist in seine beste Freundin Isy (Milena Tscharntke) verliebt, aber die steht auf ältere Jungs. Als Isy auf einer Party Drogen nimmt und im Rausch die Kontrolle verliert, machen sich Jonas'' Freunde Lenny (Ludwig Simon) und Martin (Jakob Schmidt) mit Jonas erst darüber lustig. Doch dann eskaliert die Situation und die drei Jungen vergewaltigen das bewusstlose Mädchen. Da Isy sich an nichts erinnern kann, bleibt die Tat scheinbar ohne Konsequenzen. Während Isy gemeinsam mit ihrer Mutter Bea (Claudia Mehnert) nach und nach herausfindet, was passiert ist, vertraut sich Jonas seiner Mutter Carola (Claudia Michelsen) an. Jonas'' Vater Richard (Hans Löw) will als erfahrener Staatsanwalt einen Skandal verhindern. Doch was passiert, wenn nichts passiert? Wenn die Strafe ausbleibt? Der Film zeichnet das Psychogramm zweier befreundeter Familien, die vor existenzielle Entscheidungen gestellt werden. Bewegend, bestürzend und sensibel gezeichnet - mit ''Alles Isy'' gelingt dem Regie- und Autoren-Duo Mark Monheim und Max Eipp ein außergewöhnliches Fernsehereignis über ein Thema, das aktueller ist denn je. Sexuelle Gewalt wird nur selten zur Anzeige gebracht und die meisten Täter stammen aus dem privaten Umfeld der Opfer. Diese Tatsache wird nicht erst seit der ''MeToo''-Debatte diskutiert. ''Alles Isy'' bringt das Thema in die heutige Welt der Jugendlichen: Wie kann das Reden über sexuelle Gewalt besser funktionieren, in der Familie, in der Gesellschaft, in der Schule? In einer Zeit, in der der Zugriff auf Drogen und jegliche Internetinhalte immer leichter wird. Indem der Film zeigt, was Schweigen und Verdrängen anrichtet, fordert er den Zuschauer auf, sich seinen eigenen Bewertungsmaßstäben zu stellen. Gleichzeitig thematisiert ''Alles Isy'' wichtige Hilfsangebote und Anlaufstellen für die Opfer von sexueller Gewalt.

Claudia Michelsen ("Carola") - Hans Löw ("Richard") - Michaelangelo Fortuzzi ("Jonas") - Milena Tscharntke ("Isy") - Claudia Mehnert ("Bea") - Ludwig Simon ("Lenny") - Jakob Schmidt ("Martin") - Runa Greiner ("Nora") - Winnie Böwe ("Frau Sanders") - Tijan Marei ("Caro")
Info
21:45
30min
Plusminus
Plusminus
Sender: ARD
Das Wirtschaftsmagazin Wirtschaftsmagazin, Deutschland 2021 Moderation: Gunnar Breske

Abzocke an Ladesäulen für E-Autos? Kohleausstieg: Ärger um Gelder Geplante Themen: Abzocke an Ladesäulen für E-Autos? Der E-Mobilität gehört die Zukunft. Kaum ein Anbieter, der nicht mit neuen Modellen wirbt und E-Autos als alltagstauglich preist - so als gäbe es keinen Unterschied zu Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor. Und die Bundesregierung fördert den Kauf eines Elektroautos mit bis zu 9.000 Euro. Scheint sich also zu lohnen, nicht nur ökologisch. Doch was kaum beachtet wird, sind ganz andere Kosten: das Aufladen mit Energie an öffentlichen Ladepunkten. Jeder, der an Autobahntankstellen Benzin oder Diesel tankt, zahlt oft fünf oder gar zehn Cent mehr als abseits der Autobahn. Dass der Preis an diesen Tankstellen jedoch doppelt so hoch ist, ist kaum vorstellbar. Aber genau das kann einem E-Autofahrer passieren, wenn er eine Schnellladesäule ansteuert, für die er nicht die passende Ladekarte hat. • Kohleausstieg: Ärger um Gelder Spätestens bis zum Jahr 2038 soll die Stromerzeugung aus Kohle ein Ende haben. Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Klimawandel wird aktuell über einen schnelleren Ausstieg aus der Kohleverstromung diskutiert. Es gilt, 60.000 Arbeitsplätze mit einer Wertschöpfung von 14 Milliarden Euro zu kompensieren. Dafür stehen insgesamt 40 Milliarden Euro zur Verfügung, die die vom Kohleausstieg betroffenen Bundesländer erhalten sollen. Doch im ''Kernrevier'' - also den von Tagebauen geprägten Landkreisen - regt sich Protest, weil zum Teil Projekte mit Millionen gefördert werden, die mit Kohle nichts zu tun haben: wie z.B. Verkehrsprojekte, die seit langem im Bundesverkehrswegeplan stehen und eigentlich aus einem anderen Topf finanziert werden müssten. Auch die Verlagerung von Bundesbehörden in die von der Kohle gebeutelten Länder sollen dazu zählen und auch viele andere Projekte, die weit weg von der Tagebaukante liegen.

Info-Sendung
20:05
55min
Rundschau
Rundschau
Sender: SRF1
Unbewilligte Corona-Protestmärsche, Friedhof als Eventpark, Klimabewegung, Indien Nachrichten, Deutschland 2021 Moderation: Nicole Frank - Dominik Meier

Indien am Abgrund - Reportage aus dem Corona-Epizentrum Gestörte Totenruhe - Der Friedhof als Eventpark Protestmarsch - Die Wut der Covid-Skeptiker Klima-Bewegung - Radikale gegen Gemäßigte Protestmarsch: Die Wut der Covid-Skeptikerinnen und -Skeptiker Woche für Woche ziehen Kritikerinnen der Corona-Massnahmen zu Hunderten durch Schweizer Städte. Die Demonstranten sehen die Grundrechte in Gefahr und werben für ein Nein zum Covid-Gesetz. Die ''Rundschau'' hat die unbewilligten Protestmärsche begleitet. An der ''Rundschau''-Theke der oberste Polizist des Landes: Mark Burkhard, Präsident der Konferenz der kantonalen Polizeikommandanten erklärt, warum ihm die unbewilligten Demos Sorgen machen. Gestörte Totenruhe: Der Friedhof als Eventpark Im Friedhof Sihlfeld in Zürich spielen sich wenig besinnliche Szenen ab. Nachts tummelt sich das Partyvolk. Tagsüber ist Rad fahren, joggen und sonnenbaden angesagt. Die Friedhofsverwaltung schaut zu, wie die Anlage zum Eventpark wird. Anwohnende sind entsetzt. Klima-Bewegung: Radikale gegen Gemässigte Am 21. Mai ist Klimastreik. Die jungen Klima-Aktivistinnen und -Aktivisten sind während Corona nicht untätig geblieben. Doch im Kern der Bewegung brodelt es: Die einen wollen das System abschaffen, die anderen suchen den Dialog. Reportage zum Richtungsstreit in der Klimabewegung. Indien am Abgrund: Reportage aus dem Corona-Epizentrum Ruchi Gupta ist Ärztin in einem Spital von Neu-Delhi. Täglich kämpft sie um das Leben von Covid-Erkrankten. Ihre Hauptsorge: nicht allen die nötige Pflege bieten zu können. In Indien steigen die Corona-Fallzahlen nach wie vor massiv an. Täglich kommen über 400''000 Neuinfektionen dazu.

Info
21:00
35min
Reporter
Reporter
Sender: SRF1
Patricia Danzi - Unterwegs für eine bessere Welt Reportagereihe, Schweiz 2021

Bereits im Gymnasium wusste Patricia Danzi, dass sie sich beim Internationalen Roten Kreuz IKRK engagieren wollte. Auf ihre Bewerbung antwortete das IKRK der damals 15-Jährigen, sie solle erst studieren und sich dann wieder melden. Gesagt, getan. Zehn Jahre später, nach abgeschlossenem Studium der Umwelt- und Agrarwissenschaften heuerte die unterdessen 25-Jährige abermals an. Diesmal erfolgreich. Ihre erste Reise führte sie sogleich nach Bosnien und Herzegowina. Unmittelbar nach dem Balkankrieg in den 90er-Jahren. Reporterin Monica Suter begleitet Patricia Danzi auf ihrer ersten Auslandreise als Direktorin der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA. Es ist eine ungewöhnliche Reise in Zeiten der Covid-Pandemie. Doch 20 Stunden Busfahrt sind kein Hindernis für die Amtsdirektorin. Die Reise führt sie zurück an den Beginn ihrer Berufskarriere, auf den Balkan. Zurück zum Trauma, das der Krieg in der Bevölkerung hinterlassen hat. Noch immer sind die Folgen davon spürbar. Deshalb engagiert sich die Schweiz auch 25 Jahre nach dem Krieg auf dem Balkan; versucht, die marode Wirtschaft zu beleben, der Bevölkerung mithilfe einer neuen Generation Hoffnung zu geben. Mit Energie und Leidenschaft geht die ehemalige Olympionikin im Siebenkampf ihre Arbeit an. Ihren unerschütterlichen Optimismus behält sie auch beim Anblick der immer wieder ähnlichen Probleme, die sie antrifft. Zum Beispiel bei der Konfrontation mit Migrantinnen und Migranten im Auffanglager Lipa an der EU-Aussengrenze. ''Eine andere Wahl als den Optimismus haben wir nicht'', sagt die DEZA-Direktorin angesichts der vielen Probleme, die es weltweit zu lösen gelte.

Info-Sendung
20:15
45min
Markt
Markt
Sender: WDR
Verbrauchermagazin, Deutschland 2021 Moderation: Anna Planken

Pflegereformgesetz - Aufschrei bei Angehörigen Erobern Erbsen die Welt? Alles reparieren! Erobern Erbsen die Welt? Milch aus Hafer, Fleisch aus Soja und Käse aus Cashewnüssen - pflanzliche Ersatzprodukte nehmen immer mehr Platz in den Supermarktregalen ein. Neuerdings mit von der Partie: Lebensmittel auf Erbsenbasis. Das Ziel ist klar: weg von der Massentierhaltung und vom Klimawandel. Eine große Aufgabe für eine kleine Hülsenfrucht. Die Proteinbombe wird bereits zu veganen Nuggets, veganer Bolognese-Sauce oder Leberwurst verarbeitet. Und vor allem: zu Milchdrinks. Wir fragen, ob die Erbse wirklich die große Revolution bringen kann. - Pflegereformgesetz - Aufschrei bei Angehörigen Jens Spahn lässt aktuell ein Pflegereformgesetz vorbereiten. Der Entwurf sorgt teilweise für Entsetzen - zum Beispiel bei Angehörigen von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung. Würde das Gesetz in dieser Form in Kraft treten, müssten vor allem Frauen wieder ihre Berufstätigkeit zurückstellen, um ihre Kinder pflegen zu können. Der Grund: Wichtige Gelder für die Betreuung und Pflege wären gestrichen. Betroffene engagieren sich nun mit einer Online-Petition gegen den Entwurf. - Alles reparieren! Sei es das Handy, der Föhn oder die Waschmaschine - alles geht irgendwann kaputt. Und alles würde man eigentlich gern reparieren, aber... Aber was? Viele unserer modernen Lieblingsprodukte sind so designt, dass es schwierig wird, sie selbst zu reparieren. Wegwerfen und neu kaufen scheint oft die billigere Lösung zu sein. Doch was wäre, wenn jeder ein Recht auf das Reparieren hätte? Per Gesetz! Wir fragen nach.

Info
21:00
45min
Ausgerechnet Bußgelder
Ausgerechnet Bußgelder
Sender: WDR
(Ausgerechnet) Staffel 7: Episode 13 Verbrauchermagazin, Deutschland 2021

Erzieherischer Aspekt oder Abzocke? Bei Bußgeldern gehen die Meinungen weit auseinander. Ob Parken im Halteverbot oder ohne Ticket, Handy am Steuer oder zu schnelles Fahren - Städte und Kommunen kassieren ab. Nordrhein-Westfalens größte Stadt Köln hat 2019 rund 23 Millionen Euro mit Bußgeldern eingenommen und Deutschlands berühmtester Blitzer am Bielefelder Berg machte Fotos im Wert von 6,5 Millionen Euro. Was kosten welche Vergehen und wo fließen die Gelder überhaupt hin? Geht es allein um die Verkehrssicherheit oder sind Blitzer auch Geldmacherei? Und wann droht der Haken? Daniel Aßmann schleppt in ''Ausgerechnet - Bußgelder'' Falschparker ab, geht mit einem Mitarbeiter der Verkehrsüberwachung auf Knöllchen-Jagd, ist bei der Wartung einer Blitzeranlage dabei und trifft sich mit einem Verkehrsanwalt, um zu klären, wann kann es sich lohnen kann, gegen eine Geldbuße oder sogar Punkte in Flensburg rechtlich vorzugehen. Außerdem trifft Daniel in den Niederlanden auf künstliche Intelligenz, die Handysünder am Steuer entlarvt, und macht den Vergleich: Sind die Bußgelder in Deutschland im internationalen Vergleich zu lasch? - Daniel Aßmann Schon während seiner Ausbildung zum Medienkaufmann war Daniel Aßmann (37) für einen Kölner Privatsender vor der Kamera im Einsatz. 2012 moderierte der gebürtige Hattinger mehrere Folgen der Unterhaltungssendung ''DSDS Kids''. Seit 2015 ist er als Reporter und Moderator für den WDR im Einsatz. Als Ausgleich zum oftmals stressigen Arbeitsalltag treibt der zweifache Vater Sport, achtet auf gesunde Ernährung und verbringt gerne Zeit mit seiner Familie und Freunden.

Info-Sendung
20:15
50min
Zucker - Die süße Droge
Zucker - Die süße Droge
Sender: 3sat
(DOK) Dokureihe, Schweiz 2020

Vier von zehn Schweizern sind übergewichtig. Daran ist auch der hohe Zuckerkonsum schuld. In fast allen Lebensmitteln ist Zucker - selbst in denen, in denen man es nicht vermutet. ''Zucker macht süchtig, denn Zucker aktiviert im Hirn die gleichen Rezeptoren wie andere Drogen'', sagt die Basler Ärztin Bettina Wölnerhanssen. Darum sei es auch so schwierig, den eigenen Zuckerkonsum zu reduzieren. Eine Familie aus dem Aargau hat es versucht. Die Rechsteiners aus Döttingen sind der süßen Verführung nicht abgeneigt. Nun wollen die Eltern und ihre drei Kinder im Teenageralter herausfinden, was der Zuckerkonsum bei ihnen bewirkt: Alle fünf Familienmitglieder wollen einen ganzen Monat lang auf Lebensmittel mit zugefügtem Zucker verzichten. Das ist einfacher gesagt als getan. Denn in vier von fünf Lebensmitteln versteckt sich zugefügter Zucker. Selbst in solchen, die gar nicht besonders süß schmecken. In der Schweiz ist jedes sechste Kind zu dick. Eine halbe Million Schweizerinnen und Schweizer leiden an Diabetes. Vielen Menschen ist zu wenig bewusst, dass sie Zucker aus gesundheitlichen Überlegungen meiden oder nur in geringen Mengen konsumieren sollten. Eine staatlich verordnete Zuckerreduktion stößt auf wenig Akzeptanz: 2019 wurde die Einführung einer Zuckersteuer von den eidgenössischen Räten abgelehnt. In England hingegen hat man das Problem erkannt und reagiert. Mit der Einführung einer happigen Zuckersteuer konnte dort der Zuckergehalt in Süßgetränken massiv gesenkt werden. Heute enthält beispielsweise eine Orangenlimonade in London nur noch halb so viel Zucker wie eine Limonade derselben Marke in Zürich oder Genf. Erwachsenen Menschen empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation WHO nicht mehr als 50 Gramm Zucker pro Tag. Für Kinder die Hälfte. Die Schweiz ist mit der doppelten Zuckermenge alarmierend weit von den WHO-Richtwerten entfernt. Die Politik macht wenig Druck auf die Nahrungsmittelproduzenten. Sie setzt auf die Eigenverantwortung der Konsumentinnen und Konsumenten. Wie schwierig das ist, musste auch Familie Rechsteiner feststellen.

TV-Sendung
20:15
120min
Der unverhoffte Charme des Geldes
Der unverhoffte Charme des Geldes
Sender: arte
(La chute de l''empire américain) Komödie, Kanada 2018 Regie: Denys Arcand Musik: Louis Dufort - Mathieu Lussier Kamera: Van Royko

Pierre-Paul denkt viel über diese Welt, das Leben und andere Dinge nach. Deshalb bringt er trotz eines Doktortitels in Philosophie kaum etwas zustande. Doch Pierre-Pauls tristes Leben als Paketbote wird schon bald äußerst aufregend. Als Zeuge eines Überfalls, der schiefläuft und bei dem fast alle Beteiligten das Zeitliche segnen, hat Pierre-Paul plötzlich zwei Taschen voller Geld vor seinen Füßen. Er schnappt sich kurzerhand die kostenlose, millionenschwere Beute und bringt sie in einen Lagerraum.Einfach so ausgeben kann er das Geld aber nicht. Das wäre zu auffällig. So holt er sich die Hilfe des ehemaligen Biker-Bosses Sylvain ''The Brain'' Bigras, der vor kurzem aus dem Gefängnis entlassen worden ist und die Zeit hinter Gittern zu einem intensiven Studium der Finanzwelt genutzt hat. Es dauert nicht lange, bis noch viel mehr Leute involviert sind, darunter das Escort-Mädchen Camille, zwei Polizisten sowie die Personen, denen das Geld eigentlich gehört. Doch mit Hilfe des Finanzgenies Sylvain, eines Offshore-Bankers und seiner neuen, teuren Freundin gelingt es Pierre-Paul, ein System auszutricksen, in dem alles nur auf Erfolg und Geld ausgerichtet ist.

Maxim Roy ("Carla McDuff") - Éric Bruneau ("Ermittler Plamondon") - Vincent Leclerc ("Jean-Claude") - Louis Morissette ("Pete La Bauve") - Juliette Gosselin ("Assistenzärztin") - Rémy Girard ("Sylvain Bigras") - Maripier Morin ("Aspasie / Camille Lafontaine") - Alexandre Landry ("Pierre-Paul Daoust") - Gaston Lepage ("Marcel") - Yan England ("Jimmy") - Paul Doucet ("Pierre-Yves Maranda, Radiologe") - Claude Legault ("Polizeiinformant") - Rose-Marie Perreault ("Natasha") - Florence Longpré ("Linda Demers")
Serie
20:10
50min
Lockie Leonard
Lockie Leonard
Sender: KIKA
Entscheide dich! / Sorge um Mum Staffel 1: Episode 21 Jugendserie, Australien 2007 Regie: Roger Hodgman - James Bogle - Peter Templeman - Wayne Blair - Tony Tilse Autor: David Ogilvy - Leeanne Innes - Drew Proffitt - Keith Thompson - Tim Pye - Ken Kelso - Tim Winton - Michael Miller - Shelley Birse - Matt Ford Musik: Jebediah - Daniel Denholm - Trent Williamson Kamera: Toby Oliver - Justin Brickle

Entscheide dich!: Lockie und Vicky fahren mit zum Camp ''Finde dich selbst''. Es soll ein cooles Wochenende mit Kanufahren und Tischtennis werden, aber stattdessen ist Lockie gezwungen ein paar harte Entscheidungen zu treffen. Denn während Vicky möglichst viel Pärchen-Zeit mit Lockie verbringen will, braucht Egg dringend einen Freund zum reden. Sorge um Mum: Mum hängt seit Tagen im Schlafanzug im Bett rum. Sie braucht das manchmal, aber diesmal wird es einfach nicht besser und die Leonard Männer machen sich langsam Sorgen. So sehr, dass Philip wieder ins Bett macht. Lockie versucht wie Sarge positiv und vernünftig zu bleiben - auch was seine Trennung mit Vicky angeht. Doch irgendwann hat er genug von all der Vernunft. Als der Junge Lockie Leonard mit seiner Familie in das kleine westaustralische Küstenstädtchen Angelus zieht, erwartet er nicht viel Spaß. Er hat dort keine freunde, und das Haus der Familie droht im matschigen Untergrund zu versinken. Doch schnell findet er in Egg einen netten Surfkumpel und verliebt sich in Vickie, die Tochter des Bürgermeisters.

Sean Keenan ("Lockie") - Rhys Muldoon ("Sarge") - Briony Williams ("Mum") - Corey McKernan ("Phillip") - Clarence John Ryan ("Egg") - Della Rae Morrison ("Mrs. Egg") - Trevor Jamieson ("Rev. Egg") - Richard Mellick ("Mr. Streeton") - Gracie Gilbert ("Vicki") - Georgia Schober ("Blob")
Info
20:45
45min
In Gottes Namen
In Gottes Namen
Sender: tag24
(Rabiat) Reportagereihe, Deutschland 2021

Wann in Gottes Namen macht die katholische Kirche endlich reinen Tisch? Seit zehn Jahren kommen immer neue Missbrauchsvorwürfe ans Tageslicht. ''Rabiat''-Reporter Dennis Leiffels ist deshalb frustriert. Er verbrachte Teile seiner Jugend in einer christlichen Jugendgemeinde mit Reisen, Lagerfeuer und Stockbrot. In der Radio-Bremen-Reportage erzählt er die Geschichten der Opfer, der Gläubigen und Ungläubigen. Es ist auch die persönliche Reise eines Autoren, der die Rolle der Kirche zu schätzen weiß, aber nun auf eine zerrissene Institution trifft. Erinnerungen an spannende Erlebnisse, tiefe Freundschaften und lebendige Diskussionen sind überschattet von Enttäuschung über die Kirche. Wer nach 1990 geboren ist, der wächst mit einer katholischen Kirche als Täter-Organisation auf. Es geht dann um Missbrauchstäter, Pädophilie und Kinderschänder. Eine ganze Generation wird dadurch um die positiven Erfahrungen gebracht, die sie mit Kirche als Messdienerinnen und Messdiener, als Pfadfinderinnen und Pfadfinder oder Ehrenamtliche machen könnten. Nachdem das Bistum Speyer einen besonders dramatischen Fall öffentlich gemacht hat, beginnt ''Rabiat''-Reporter Dennis Leiffels seine Recherchereise dort. Der Vorwurf eines Betroffenen: Kinder aus einem von Nonnen geführten Kinderheim wurden von den leitenden Nonnen systematisch Priestern für Sexparties zugeführt. In Speyer soll es eine Art Zuhälterring für pädophile Priester gegeben haben. Leiffels sucht nach Beweisen, spricht mit Betroffenen und erlebt ein Bistum, das um Aufklärung bemüht ist. In Kooperation mit dem Zeitungsjournalisten Stephan Alfter vom Mannheimer Morgen erhalten die Journalisten Zugang zum Archiv des Bistums. Der Film zeigt, wie die beiden in der Vergangenheit wühlen. Die Zuschauer erleben die Zweifel der beiden Journalisten und die Schwierigkeiten bei der Suche nach der Wahrheit. Herr O. (63) erzählt dem ''Rabiat''-Reporter von seinem unfassbaren Leid. Herr O. wuchs in einem Kinderheim neben dem Speyerer Dom auf. Laut seiner Aussage wurde er zwischen 1967 und 1975 etwa tausend Mal missbraucht. Er sei gezwungen worden, an Sexparties mit Priestern und bedeutenden Politikern teilzunehmen. Er sei Opfer eines von Priestern und Nonnen betriebenen Zuhälterrings gewesen. Wie reagieren die Nonnen auf diese Vorwürfe? Parallel dazu geht der Reporter moralischen Fragen nach, die sich auch die Zuschauerinnen und Zuschauer stellen und stellen sollten: Warum lassen die Gläubigen es zu, dass die hierarchisch geführte Institution ihren Glauben immer tiefer in den Dreck zieht? Wo bleibt da der Protest? Warum ist die Strafverfolgung so schwer und warum ist die Zeit auf Seiten der Täter? Nach einer Forsa-Umfrage liegt die katholische Kirche in Sachen Vertrauenswürdigkeit auf dem drittletzten Platz aller Institutionen in Deutschland - dahinter finden sich nur noch Manager und Werbeagenturen. Auch dieser Verlust an Glaubwürdigkeit führte dazu, dass in den letzten zehn Jahren 1,9 Millionen Katholiken aus ihrer Kirche ausgetreten sind. Ein häufig genannter Grund: immer neue Missbrauchsskandale. ''Rabiat'' ist eine Produktion der Sendefähig GmbH (Manuel Möglich, Dennis Leiffels und Christian Tipke) im Auftrag von Radio Bremen für Das Erste. Online first ab 7. Mai in der ARD-Mediathek

Film
20:15
95min
Reiterhof Wildenstein: Der Junge und das Pferd
Reiterhof Wildenstein: Der Junge und das Pferd
Sender: ORF2
Staffel 1: Episode 4 Pferdefilm, Deutschland 2019 Regie: Teresa Hoerl Autor: Andrea Stoll Musik: Florian Kiermaier Kamera: Leah Striker

Während eines Ausritts entdeckt Rike ein freilaufendes Pferd. Um Schlimmes zu verhindern, versucht sie, die Stute mit dem goldglänzenden Fell einzufangen. Das gelingt jedoch erst einem elfjährigen Jungen, zu dem das Tier Vertrauen gefasst hat: Joschi ist der Sohn des geschiedenen Polizeimeisters Jan, mit dem Rike eine noch frische Beziehung führt, und der nach dem verschwundenen Hengst Jacomo sucht. Rike erhält die Chance ihres Lebens. Mit der Pferdedressur im traditionsreichen Gestüt ihrer Familie wollte sie nichts mehr zu tun haben, weshalb sie ihr vor 13 Jahren den Rücken gekehrt hat. Als ihr Vater stirbt, kehrt Rike für die Beerdigung aus dem fernen Arizona zurück, wo sie Mustangs mit ihrem Lebensgefährten Jack züchtet. Kaum zu Hause möchte die unkonventionelle USA-Heimkehrerin auf dem Gestüt ihrer Familie fortan einen sanften Reitsport einführen. Doch ihre mit Wildpferden entwickelte Vision vom Reiten ohne Zwang und Peitsche trifft bei den Anhängern der klassischen Reitlehre auf wenig Gegenliebe.

Klara Deutschmann ("Rike Wildenstein") - Helmfried von Lüttichau ("Dr. Georg Stadelmeier") - Ulli Maier ("Elsa Wildenstein") - Michaela May ("Michi") - Gerd Anthoff ("Hubert Merow") - Shenja Lacher ("Ferdinand Wildenstein") - Susu Padotzke ("Loretta von Donner") - Stefan Pohl ("Jan Meier") - Nele Trebs ("Tabea") - Florian Maria Sumerauer ("Jesper Wildenstein")
Film
20:15
90min
Wilsberg: 48 Stunden
Wilsberg: 48 Stunden
Sender: zdf-neo
Staffel 5: Episode 8 Krimi, Deutschland 2015 Regie: Dominic Müller Autor: Timo Berndt Musik: Dirk Leupolz Kamera: Simon Schmejkal

Als Overbeck vom Kriminalrat gebeten wird, dessen Tochter nach einem Discobesuch abzuholen, lässt er sich nicht zweimal bitten. Die attraktive Juliane feiert den Abschluss ihres Studiums. Overbeck erscheint wie verabredet und will Juliane nach Hause bringen. Aber es kommt anders. Im Morgengrauen wacht er im Straßengraben in seinem Wagen auf. Die Dienstwaffe ist verschwunden, er kann sich an nichts erinnern. Ist er ein Opfer von K.-o.-Tropfen geworden? Overbeck gerät beim Kriminalrat, bei Kommissarin Springer und der Polizei unter Verdacht. Er wird suspendiert und hat keine andere Wahl, als sich an Wilsberg zu wenden. Er soll herausfinden, was in der vergangenen Nacht passiert ist. Gemeinsam mit Ekki forscht Wilsberg im Klub nach der Herkunft der Drogen und stößt dabei auf den Dauerstudenten Lemmy, der die illegalen Substanzen herstellt. Die Polizei findet unterdessen Juliane in ihrer Wohnung. Auch sie wurde Opfer von K.-o.-Tropfen. Sebastian, Julianes Freund, zeigt sich entsetzt. Hat etwa der fiese Uni-Wachmann und Ex-Polizist Thomas Schindler seine Finger im Spiel? Er hatte schon den ganzen Abend versucht, bei Juliane zu landen. Alex bewertet derweil als Zweitprüferin die Examen von Jurastudenten. Grund genug für Wilsberg und Ekki, sie an die Uni zu begleiten, wo Thomas Schindler als Wachmann arbeitet. Als Schindler erschossen aufgefunden wird, fällt der Verdacht sofort auf Overbeck - bei der Tatwaffe handelt es sich um seine verschwundene Dienstwaffe. Aber was hatte der tote Wachmann damit zu tun? Georg Wilsberg ist Antiquar in Münster. Früher war er Rechtsanwalt, verlor jedoch seine Zulassung. Seitdem betätigt er sich als Privatdetektiv. Diese Einnahmen benötigt der stets klamme Wilsberg dringend. Zusätzlich ist er auf die Unterstützung seiner Freunde angewiesen (zunächst Manni, später Ekki), vor allem des Autos wegen. Ekki entdeckt dabei seine Leidenschaft für detektivische Ermittlungen, wobei ihm sein Steuerprüfer-Ausweis mehr als nützlich ist. Auch Wilsbergs Patentochter Alex Holtkamp, die früher im Antiquariat aushalf und mittlerweile Anwältin ist, wird immer wieder in Wilsbergs Ermittlungen hineingezogen. Anna Springer, Hauptkommissarin des Morddezernats, kommt ihnen dabei ständig in die Quere. Overbeck ist Springers Assistent und ein „Mann der Tat“. Wilsberg begegnet er mit Häme, wird aber regelmäßig von diesem bei der Lösung der Fälle ausgestochen.

Leonard Lansink ("Georg Wilsberg") - Oliver Korittke ("Ekkehardt Talkötter") - Ina Paule Klink ("Alex") - Rita Russek ("Kommissarin Springer") - Roland Jankowsky ("Overbeck") - Julia Hartmann ("Juliane Landau") - Janek Rieke ("Thomas Schindler") - Thomas Huber ("Kriminalrat Landau") - Mirko Lang ("Sebastian Bachmann") - Tino Mewes ("Lemmy")
Spielfilm
21:45
90min
Wilsberg: Bittere Pillen
Wilsberg: Bittere Pillen
Sender: zdf-neo
Staffel 5: Episode 9 Krimi, Deutschland 2015 Regie: Martin Enlen Autor: Jan Martin Scharf - Arne Nolting Musik: Matthias Weber Kamera: Philipp Timme

SEK-Einsatz im Finanzamt Münster: Eine Bombe muss entschärft werden. Eine männliche Reinigungskraft mit Migrationshintergrund wird überwältigt, ihr Rucksack sichergestellt. Ekki hatte den Alarm ausgelöst. Der Naturheiler Christopher Seekatz erscheint im Antiquariat und beauftragt Wilsberg, seine Frau zu beschatten. Schnell stellt sich heraus, dass der Verdacht berechtigt war: Andrea Seekatz hat eine Affäre. Und zwar mit niemand anderem als mit Ekkis Chef Grabowski. Noch bevor Wilsberg seinen Klienten in Kenntnis setzen kann, wird Christopher Seekatz ermordet. Da die Leiche mit Bachblüten und Heilsteinen drapiert ist, glauben Anna Springer und Overbeck, dass es sich hierbei um einen Racheakt handelt. Wollte sich ein Patient, der durch eine wirkungslose Kräuterbehandlung ein Auge verloren hat, womöglich an dem charismatischen Arzt rächen? Wilsberg verfolgt derweil eine ganz andere Spur: Anscheinend war Seekatz vor seinem Tod an wichtige Informationen gelangt, mit denen er illegale Machenschaften im Pharmasektor aufdecken wollte. Ins Visier gerät nun auch der Pharma-Manager Stegner. Ausgerechnet in dessen Auftrag soll Alex die Interessen der Pharma-Lobby auf einem bedeutsamen Kongress vertreten und sich für eine wichtige Gesetzesneuerung einsetzen. Der Konflikt zwischen Alex und Wilsberg ist programmiert. Georg Wilsberg ist Antiquar in Münster. Früher war er Rechtsanwalt, verlor jedoch seine Zulassung. Seitdem betätigt er sich als Privatdetektiv. Diese Einnahmen benötigt der stets klamme Wilsberg dringend. Zusätzlich ist er auf die Unterstützung seiner Freunde angewiesen (zunächst Manni, später Ekki), vor allem des Autos wegen. Ekki entdeckt dabei seine Leidenschaft für detektivische Ermittlungen, wobei ihm sein Steuerprüfer-Ausweis mehr als nützlich ist. Auch Wilsbergs Patentochter Alex Holtkamp, die früher im Antiquariat aushalf und mittlerweile Anwältin ist, wird immer wieder in Wilsbergs Ermittlungen hineingezogen. Anna Springer, Hauptkommissarin des Morddezernats, kommt ihnen dabei ständig in die Quere. Overbeck ist Springers Assistent und ein „Mann der Tat“. Wilsberg begegnet er mit Häme, wird aber regelmäßig von diesem bei der Lösung der Fälle ausgestochen.

Leonard Lansink ("Georg Wilsberg") - Oliver Korittke ("Ekkehardt Talkötter") - Ina Paule Klink ("Alexandra Holtkamp") - Rita Russek ("Kommissarin Springer") - Roland Jankowsky ("Overbeck") - Vittorio Alfieri ("Grabowski") - Stefan Kurt ("Dr. Stegner") - Katharina Müller-Elmau ("Andrea Seekatz") - Marc Hosemann ("Dr. Vermellen") - Tilo Nest ("Gerd Möbius")


Das Fernsehprogramm / TV Programm jetzt auf TVgenial.Online - powered by HÖRZU

Unser digitales Online Fernsehprogramm ist powered by HÖRZU - mit täglich aktualisierten EPG TV-Daten aus der HÖRZU-Redaktion.

Hier erwartet Sie ein Überblick über alle Sendungen, Serien, Spielfilme und Reportagen, die gerade im Fernsehen zu sehen sind. Ob TV-Klassiker "Tatort", Publikumsfavoriten wie "Big Bang Theory" oder die Handball-WM: Alle aktuellen Sendungen werden angezeigt. Mit einem Klick auf die Sendung werden die Detaildaten wie Beschreibung, Schauspielern etc. angezeigt. Ein weiterer Klick schließt es wieder.
Der Laufzeitbalken links neben dem Titel der jeweiligen Sendung verrät, wie lange sie schon läuft, beziehungsweise wie viel Sendezeit noch übrig ist. So können Sie schnell entscheiden, ob sich das Einschalten noch lohnt. Außerdem sehen Sie, was direkt im Anschluss bei diesem Sender gezeigt wird.

Was läuft heute Abend im tv?

Die Frage "Was läuft heute im tv" versuchen wir seit über 20 Jahren für alle bequem und digital zu beantworten. TVgenial war das erste EPG (Electronic Program Guide). Wir zeigen mit wenigen Klicks und übersichtlich das gesamte TV Programm des Tages, nach Sendezeit und Sendern sortiert. Egal ob Abends Dokusoap auf Pro7, Boulevardmagazin auf ARD, Nachrichten auf ZDF, Comedyserie auf SuperRTL, Doku auf WDR oder Krimiserie auf Sat.1 - wir haben das volle Programm ohne Schnickschnack auf 1 Blick. Für Serienliebhaber - die Serien werden mit Detaildaten wie Staffel, Episode, Schauspielern und weiteren Detail Beschreibung gezeigt. Unser EPG wird täglich mit Daten der HÖRZU aktualisiert.

Fernsehprogramme heute 20:15

Was kommt heute 20:15 Uhr im Fernsehprogramm? Hier auf 1 Klick immer aktuell - inkl. der Folgesendung und mit Ihren Sendern, in der von Ihnen gewünschte Reihenfolge. Die Fernsehprogramme bieten heute Abend wie jeden Tag eine Fülle an Filmen, Serien & Sendungen, die unterhalten oder informieren. Natürlich zeigen wir das Fernsehprogramm auch für alle regionalen Sender. Sie mögen Komödien oder haben Lust auf einen Liebesfilme? Kein Problem - hier immer sehen, welche Filme heute Abend im Fernsehen laufen.
Unser Überblick über das Fernsehprogramm heute abend hört bei 20.15 natürlich noch nicht auf. Für viele Zuschauer beginnt der TV-Abend schließlich ein bisschen später. Das TV-Programm um 21 Uhr oder noch später am abend ist auch dabei :) Wir wünschen viel Spaß beim Fernsehen heute Abend!

Ihre gewünschten Sender auf einen Blick

Durch die praktische Übersicht der von Ihnen eingestellten Sender, sehen Sie schnell, was gerade läuft – und was Ihnen gefallen könnte. Mit dem kostenlosen Login können Sie zudem Ihre Wunschsendungen auch als Favorit eintragen und sich per Email optional erinnern lassen. Damit übersehen Sie ihre Lieblingssendungen nicht. Um sicher zu gehen, können Sie sich automatisch für Favoriten - oder auch manuell für einzelne Sendungen auch per Email erinnern lassen (z.B. 5 oder 15 Minuten vor Start der Sendung).

Ihr Fernsehprogramm zu Ihrer Wunschzeit

Das TV - Programm jetzt bietet nicht das, worauf Sie momentan Lust haben? Über Uhrzeit wählen können Sie oben mit wenigen Klicks Ihre Wunsch - Uhrzeit einstellen und schauen, ob Ihnen eine Sendung zu einer späteren Zeit zusagt. Natürlich können Sie sich auch das beliebte Abend-oder Nachtprogramm anzeigen lassen.

Sendung suchen

Sie suchen eine Sendung im aktuellen Fernsehprogramm? Nutzen Sie einfach die Suchfunktion oder tragen Sie auch eine neue "Comeback" Suche ein - sobald die Sendung wieder in den TV-Daten auftaucht, erhalten Sie Bescheid. Die Suche bietet viele verschiedene Filter - sie können z.B. heute oder in nächsten 3 oder 7 Tagen suchen oder nur Sendungen die in HDTV oder/und als Live-Sendung markiert sind oder in 16:9.