Was kommt heute gegen 20 Uhr im Fernsehprogramm?

Folgesendung
Serie
19:25
50min
Blutige Anfänger
Blutige Anfänger
Sender: ZDF
Blutige Anfänger

Blinder Fleck Staffel 1: Episode 12 Krimiserie, Deutschland 2020 Regie: Käthe Niemeyer Autor: Heike Brückner von Grumbkow - Jörg Brückner Musik: Christian Biegai - Kerim König Kamera: Bernhard Wagner

Es wird immer klarer, dass der Mord an Dekan Daniel Goldenbogen und der an seiner Schwester Helene zusammenhängen. Goldenbogen hatte herausgefunden, dass Helene niemals in Australien war. Bevor er sein Wissen teilen konnte, wurde er umgebracht. Die Verbindung der Fälle macht es unwahrscheinlich, dass Leonie die Täterin ist - für ihre Freunde ein Grund zu feiern. Nach einer wilden Partynacht schnappt Ann-Christin sich eine Jacke aus Inkas Garderoben-Chaos und macht sich auf den Weg zu Julia, die in Goldenbogens Wohnung nach Indizien zu Helenes Verbleib sucht. Zeitgleich befragen die Kollegen den Bauunternehmer Götz. Hat er Goldenbogen aus dem Weg geräumt, um seinen Mord an Helene zu vertuschen? Unter Druck gibt Götz den Namen des wahren Täters preis. Zum Entsetzen aller stammt dieser aus den eigenen Reihen. Praxissemester an der Polizeifachhochschule Halle/Saale: Endlich raus aus den Seminarräumen und rein in''s echte Leben - was für die Studenten bedeutetet: echte Mordfälle. Mit Unterstützung ihrer Ausbilder in der Mordkommission werden sie diese lösen müssen. Dabei schießen die Anfänger manches Mal über das Ziel hinaus, machen Fehler und müssen neu dazulernen auf ihrem Weg zu fertigen Kriminalbeamten. In jeder Folge wird zwischen Hochschule und wahrem Leben ein Fall seziert, diskutiert und gelöst, während auch private Verwicklungen der Studenten, Dozenten und Ausbilder nicht zu kurz kommen.

Jane Chirwa ("Ann-Christin") - Luise von Finckh ("Inka Kubicki") - François Goeske ("Kilian Hirschfeld") - Timmi Trinks ("Marc Abel") - Larissa Marolt ("Leonie Ruska") - Neil Malik Abdullah ("Sami Malouf") - Esther Schweins ("Julia Salomon") - Werner Daehn ("Michael Kelting") - Salvatore Greco ("Lorenzo Battiato") - Martin Bretschneider ("Dr. Claas Steinebach")
Spielfilm
20:15
90min
Die Toten von Salzburg: Schwanengesang
Die Toten von Salzburg: Schwanengesang
Sender: ZDF
Die Toten von Salzburg: Schwanengesang

Staffel 1: Episode 6 Krimireihe, Österreich, Deutschland 2021 Regie: Erhard Riedlsperger Autor: Maria Hinterkörner Musik: Dominik Giesriegl Kamera: Kai Longolius

In einem Thermen-Hotel wird eine männliche Leiche im Sprudelbecken entdeckt. Bei dem Toten handelt es sich um Jan Stickler, den Dirigenten des Salzburger Alt-Orchesters. Er starb durch zwei kräftige Schläge auf den Kopf. Palfinger und Mur finden heraus, dass der Orchesterleiter wenig Freunde hatte. Er war ein Machtmensch, der seine Position schamlos ausgenutzt hat, um die Musiker zu quälen. Der aus Graz stammende, nach einem Unfall beim Gleitschirmfliegen auf einen Rollstuhl angewiesene Major Peter Palfinger tritt seinen Dienst als Leiter der Abteilung Gewalt- und Blutdelikte in Salzburg an. Unterstützung erhält er bei den Ermittlungen von Bezirksinspektorin Irene Russmeyer. Da die Zuständigkeiten in der Grenzregion zwischen Bayern und Österreich nicht immer ganz klar sind, ermitteln der Salzburger Major und der bayerische Kriminalhauptkommissar Hubert Mur, ein geradliniger und rationaler Einzelkämpfer mit eher wenig Humor und Einfühlungsvermögen aus Traunstein, parallel, jeder mit seinen ihm eigenen Methoden.

Florian Teichtmeister ("Peter Palfinger") - Michael Fitz ("Hubert Mur") - Fanny Krausz ("Irene Russmeyer") - Erwin Steinhauer ("Alfons Seywald") - Simon Hatzl ("Sebastian Palfinger") - Natalie O'Hara ("Helene Mur") - Janina Rudenska ("Silvia Stoikova") - Nikolaus Barton ("Simon Wächter") - Helmut Bohatsch ("Herr Wolfgang") - Paula Siebert ("Theresa Mur")
Info
20:15
45min
Wir werden Camper
Wir werden Camper
Sender: WDR
Wir werden Camper

Die Erbslöhs: Mit dem Wohnmobil nach Spanien Reisereportage, Deutschland 2022

Vor zwei Jahren haben sich Petra und Rüdiger Erbslöh für 59.000 Euro ein fabrikneues Wohnmobil gekauft. In ihrem Ruhestand wollen sie die Welt, tolle Orte und wunderschöne Landschaften bereisen. Nach Rundreisen durch Deutschland und Frankreich fahren sie jetzt das erste Mal richtig weit weg. 1.400 Kilometer sind es bis an die spanische Mittelmeerküste rund um Barcelona. Fünf Wochen bereisen Erbslöhs Katalonien und testen drei verschiedene Campingplätze. Ihr erstes Ziel heißt Malgrat de Mar. Erbslöhs sind in der Nebensaison unterwegs und haben die freie Auswahl. Für 20 Euro pro Nacht stehen sie mit ihrem Wohnmobil fußläufig zum Meer. Luxuriöser, aber auch teurer sind die Bungalows, die auf vielen spanischen Campingplätzen in den letzten Jahren errichtet wurden. Den zweiten Stopp ihrer Reise legen Petra und Rüdiger Erbslöh in Tarragona ein. Besonders interessant für die beiden ist das römische Amphitheater. Gebaut zur Austragung von Gladiatorenkämpfen zählt das historische Bauwerk heute zum Weltkulturerbe. Zum Schluss ihrer Reise campen Petra und Rüdiger Erbslöh in Blanes. Der Campingplatz ist ruhig, liegt direkt am Meer und hat keine festen Parzellen. Hier können die Camper sich noch stellen, wie sie wollen. Bei Besuchern besonders beliebt sind die Gärten der Stadt: Pinya de Rosa ist ein tropischer Garten und beeindruckt Petra und Rüdiger durch seine unzähligen Kakteen. Freiheit auf vier Rädern – das versprechen sich zumindest diese Campingeinsteiger. Ein Kamerateam begleitet die Camper in spe bei ihren ersten Gehversuchen. Ob Wohnmobil, Campingwagen oder Zelt – die erste Reise wird in jedem Fall ein Abenteuer.

Show
20:15
60min
jetzt red i
jetzt red i
Sender: BR
jetzt red i

(Jetzt red i) LKW-Blockabfertigung und Mega-Staus: Dicke Luft im Inntal Diskussion, Deutschland 2022 Moderation: Tilmann Schöberl - Franziska Eder Gäste: Christian Bernreiter - Ingrid Felipe

Das Inntal steht kurz vor dem Verkehrsinfarkt: Wegen der überlasteten Brennerautobahn dürfen LKW mehrmals im Monat nur noch dosiert die Grenze nach Österreich passieren - höchstens 300 pro Stunde. An insgesamt 38 Tagen im Jahr 2022 bremst Tirol so die Brummis aus. Die Folgen: Mega-Staus auf der bayerischen Seite mit bis zu 35 Kilometern Länge. Das bedeutet eine enorme Belastung einerseits für die Umwelt und andererseits für den Alltag und die Gesundheit der Menschen in den vom Ausweichverkehr verstopften Inntal-Gemeinden wie Brannenburg, Flintsbach oder Nußdorf. Schon heuer wird der Brenner-Verkehr mit fast 2,5 Millionen LKW im Jahr das Rekordniveau von vor Corona erreichen - Tendenz steigend. Doch bis der Brenner-Basis-Tunnel in Betrieb geht, dauert es noch bis 2032. Der politische Streit zwischen Bayern und Tirol darüber schwelt bereits seit Jahren. Wie können die bayerischen Orte von der LKW-Flut verschont werden? Warum gibt es kein Durchfahrtsverbot für Laster in den bayerischen Gemeinden - so wie es in Tirol üblich ist? Kann mehr Warenverkehr auf die Schiene verlagert werden? Welche Lösungen hat die Politik, um den Menschen zu helfen? Über diese und andere Fragen diskutieren bei ''jetzt red i'' Bürgerinnen und Bürger live mit Christian Bernreiter, Bayerischer Verkehrsminister (CSU), und Ingrid Felipe (Grüne), Landeshauptmann-Stellvertreterin von Tirol.

Spielfilm
20:15
100min
Einfach enorm
Einfach enorm
Sender: arte
Einfach enorm

(Enorme) Komödie, Frankreich 2019 Regie: Sophie Letourneur Autor: Mathias Gavarry Kamera: Laurent Brunet

Claire, eine international bekannte Pianistin, reist gemeinsam mit ihrem Ehemann/Manager/Bodyguard Frédéric um die Welt. Wobei Frédéric bis ins kleinste Detail ihren Alltag managt. In einem Punkt ist sich das Paar einig: Sie wollen keine Kinder. Doch als Frédéric bei der Niederkunft einer Passagierin auf einem Flug von Paris nach New York die Rolle des Geburtshelfers übernehmen muss, erwacht eine neue Sehnsucht nach Elternschaft in ihm. Von einem geradezu unbändigen Kinderwunsch getrieben, den er vor Claire jedoch verschweigt, versucht er jede Gelegenheit zu nutzen, sie zu schwängern. Verzweifelt, da der Erfolg ausbleibt, geht er so weit, einen Schamanen um Hilfe zu bitten. Und schließlich ist Claire schwanger - und total entsetzt. Denn ihrer Meinung nach gibt es in ihrem Leben keinen Platz für ein Kind. Ohne sie über seine Einflussnahme auf das Geschehen aufzuklären, überredet Frédéric seine Frau, erst einmal nicht abzutreiben ... Während er fleißig Geburtsvorbereitungskurse besucht, probt Claire für ein wichtiges Konzert. Die beiden fangen an, in verschiedenen Welten zu leben. Claire will lieber Musik machen und freut sich nicht annähernd so sehr auf das Kind wie Frédéric, der sogar eine Baby-App benutzt. Als Claire schließlich die Wahrheit über die überraschende Schwangerschaft erfährt, wird die Liebe des Paares auf eine harte Probe gestellt.

Marina Foïs ("Claire Girard") - Jonathan Cohen ("Frédéric Girard") - Jacqueline Kakou ("la mère de Fred") - Ayala Cousteau ("la prof de piano") - Victor Uzzan ("le chamane") - Jami Ceccomori-Prisca ("la gynécologue") - Alexandre Berurrier ("l'hypnotiseur") - Anne Jonquet ("l'avocate") - Ngarara Gilberte Tommasde Taday ("Gilberte") - Tatianey Ribeiro ("la femme qui accouche")
Info
20:15
45min
Die größten Flüsse der Erde
Die größten Flüsse der Erde
Sender: NDR
Die größten Flüsse der Erde

(Great Rivers) Der Mississippi Staffel 1: Episode 3 Dokureihe, England 2018 Regie: Simon Blakeney Musik: Ali Friend Kamera: Tom Beldam - Kevin Flay - Doug Gardner - Ted Giffords - Jeff Hogan - Shane Moore - Tom Rowland - Chris Vile

Wie kein anderer Fluss vereint der Mississippi die verschiedenen Teile der USA. Sein längster Zubringer sammelt Wasser in den majestätischen Rocky Mountains und lockt die weltbesten Eiskletterer an. Als Strom der Superlative fließt der Amazonas nahezu 7.000 Kilometer durch den südamerikanischen Kontinent. Doch der Amazonas ist nicht nur ein Strom: Mit seinen zehntausenden Nebenflüssen bildet er das größte Flusssystem der Erde. Mehr als eintausend Seitenarme hat allein der Hauptstrom, 17 davon sind länger als der Rhein.Ein Fünftel allen Süßwassers fließt hier und nährt den größten Regenwald der Erde, der sich als artenreiches Universum voller skurriler Kreaturen präsentiert. Das stinkende Schopfhuhn, auch Hoatzin genannt, dessen Küken an den Urvogel Archaeopteryx erinnern, den rosafarbenen Flussdelfin oder Boto, der in der Regenzeit durch die Baumkronen des amazonischen Waldes schwimmt, wo ansonsten Vögel nisten. Hier leben gesellige Riesenotter, alleinerziehende Kolibrimütter, giftige Froschväter, die ihren Nachwuchs huckepack in die Bäume tragen und bunte Aras, die Tagebau betreiben

David Oyelowo ("Self - Narrator") - Peter Drost ("Narrator: The Netherlands")
Serie
20:10
50min
Mako - Einfach Meerjungfrau
Mako - Einfach Meerjungfrau
Sender: KIKA
Mako - Einfach Meerjungfrau

(Mako Mermaids: an H2O Adventure) Überraschender Besuch / Die doppelte Evie Staffel 1: Episode 22 Jugendserie, Australien, Deutschland 2013 Regie: Evan Clarry - Grant Brown Autor: Max Dann Musik: Titellied: \''I Just Wanna Be\'' Chantelle Defina - Jack Dacy

Sirenas Schwester Aquata kommt zu Besuch und bringt eine gute Nachricht mit: Sirena darf zum Schwarm der Meerjungfrauen zurückkehren. Leider gilt dies nicht für Lyla und Nixie. Die beiden sind schockiert, haben aber keine Zeit für Abschiedsschmerz. Zac hat bei seiner Suche nach dem Dreizack den Mondsee entdeckt und beansprucht ihn nun für sich. Lyla und Nixie wollen nicht einfach tatenlos zusehen. Die drei Meerjungfrauen Lyla, Nixie und Sirena leben in einem Meerjungfrauenchwarm in der Nähe der Insel Mako Island. An einem Vollmondtag werden sie dazu eingeteilt, den Mondsee, einen magischen Kratersee auf Mako Island, zu bewachen und dafür zu sorgen, dass kein Mensch ihn betritt. Dennoch lassen sie es zu, dass der Jugendliche Zac Blakely und sein bester Freund Cam auf der Insel campen. Obwohl der Mondsee keinen regulären Landeingang besitzt, gelangt Zac in den See, indem er eine magisch versteckte Höhle betritt. Am nächsten Tag stellt Zac fest, dass er Wasser kontrollieren kann und sich in einen Meermann verwandelt, wenn er mit Wasser in Berührung kommt. Er weiht Cam ein und beschließt, seine Fähigkeiten geheim zu halten.

Ivy Latimer ("Nixie") - Lucy Fry ("Lyla") - Amy Ruffle ("Sirena") - Chai Romruen ("Zac") - Dominic Deutscher ("Cam") - Gemma Forsyth ("Evie") - Kerith Atkinson ("Rita")
Spielfilm
20:15
90min
Wilsberg: Prognose Mord
Wilsberg: Prognose Mord
Sender: zdf-neo
Wilsberg: Prognose Mord

Staffel 6: Episode 9 Krimi, Deutschland 2018 Regie: Thomas Kronthaler Autor: Eckehard Ziedrich Musik: Martin Unterberger Kamera: Christof Oefelein

Der Steuerfahnder Matthias Lehnhoff ist ermordet worden. Seine Ehefrau wird der Tat verdächtigt. Ekki ist jedoch überzeugt, dass der Täter noch frei herumläuft. Wilsberg unterstützt die Ermittlungen. Georg Wilsberg ist Antiquar in Münster. Früher war er Rechtsanwalt, verlor jedoch seine Zulassung. Seitdem betätigt er sich als Privatdetektiv. Diese Einnahmen benötigt der stets klamme Wilsberg dringend. Zusätzlich ist er auf die Unterstützung seiner Freunde angewiesen (zunächst Manni, später Ekki), vor allem des Autos wegen. Ekki entdeckt dabei seine Leidenschaft für detektivische Ermittlungen, wobei ihm sein Steuerprüfer-Ausweis mehr als nützlich ist. Auch Wilsbergs Patentochter Alex Holtkamp, die früher im Antiquariat aushalf und mittlerweile Anwältin ist, wird immer wieder in Wilsbergs Ermittlungen hineingezogen. Anna Springer, Hauptkommissarin des Morddezernats, kommt ihnen dabei ständig in die Quere. Overbeck ist Springers Assistent und ein „Mann der Tat“. Wilsberg begegnet er mit Häme, wird aber regelmäßig von diesem bei der Lösung der Fälle ausgestochen.

Leonard Lansink ("Georg Wilsberg") - Oliver Korittke ("Ekki Talkötter") - Ina Paule Klink ("Alexandra Holtkamp") - Rita Russek ("Kommissarin Springer") - Roland Jankowsky ("Overbeck") - Liane Forestieri ("Sonja Venlo") - Markus Gertken ("Matthias Lehnhoff") - Katrin Bühring ("Hanna Lehnhoff") - Mirco Reseg ("Thomas Osterkorn") - Saro Emirze ("Hassan Gregorjev")
Info
20:05
95min
SRF DOK
SRF DOK
Sender: SRF1
SRF DOK

(Organspende - Ich will leben! Drei Jahre danach) live Organspende - Ich will leben! Drei Jahre danach Dokureihe, Schweiz 2022 Regie: Barbara Frauchiger

Der Film zeigt Schicksale wie dasjenige der kleinen Mireya, die wegen einer äusserst seltenen Gen-Krankheit auf die Leber eines Spenders oder einer Spenderin angewiesen war. Die Zweitklässlerin aus Emmenbrücke wurde 2019 in Genf operiert und musste einen Monat im Universitätsspital bleiben. Eine schwere Zeit für sie und ihre Eltern, ein emotionales Auf und Ab mit Fortschritten und Rückschlägen. Endlich aber kam der Tag der Entlassung. Heute, drei Jahre nach dem schweren Eingriff, geht es Mireya gut: ''Ich fühle mich wie ein normales Kind gesund. Wenn ich Abwechslung habe, denke ich nicht oft daran'', sagt sie. In der Schweiz tritt frühestens 2024 die Widerspruchslösung in Kraft. Alle, die sich zu Lebzeiten nicht dagegen ausgesprochen haben, gelten dann als Organspenderinnen und -spender. Ein Systemwechsel, der an der Urne angenommen wurde. Der Abstimmungskampf hat gezeigt: Kaum ein Eingriff ist emotional so aufgeladen wie die Transplantation. Dabei handelt es sich um zwei Operationen: die Organentnahme bei einem verstorbenen Menschen und das Implantieren beim Empfänger, der ohne diese Spende sterben würde. In dramatischen Stunden kreuzen sich zwei Lebenswege. Furcht und Freude Zu diesem Zeitpunkt haben die Empfängerinnen und Empfänger bereits einen schweren Weg hinter sich. Meist langes Warten, das Telefon ständig zur Hand, den Koffer gepackt. Die Freude über die Transplantation ist oft gemischt mit der Furcht vor dem grossen Eingriff. Die Operation ist körperlich und psychisch belastend, die Lebensqualität nach der Transplantation zum Teil eingeschränkt. Und doch ist jeder Empfänger und jede Empfängerin dankbar für die zweite Chance, die ihm ein unbekannter Spender, eine unbekannte Spenderin geboten hat. ''DOK'' zeigt Lebensgeschichten von Patientinnen und Patienten auf der Warteliste, den Verlauf einer Organentnahme, aber auch Menschen, die seit Monaten oder Jahren mit dem Organ eines Fremden leben. Es geht um Angehörige, die sich angesichts des tragischen Todes eines Familienmitglieds rasch entscheiden müssen, ob sie mit einer Organspende einverstanden sind oder nicht. Und um Ärztinnen und Ärzte, die sich immer wieder mit medizinischen und ethischen Fragen rund um die Organtransplantation konfrontiert sehen.