Was kommt am 22.07.2020 Abends im TV-Programm?

Folgesendung
Film
20:15
90min
Das Leben Danach
Das Leben Danach
Sender: ARD
(Das Leben danach) Drama, Deutschland 2017 Regie: Nicole Weegmann Autor: Eva Zahn - Volker A. Zahn Musik: Sven Rossenbach - Florian van Volxem Kamera: Alexander Fischerkoesen

Die Welt stand ihr offen: Antonia Schneider (Jella Haase) stand kurz vor dem Abitur und wollte einfach nur feiern, als sie in den Tunnel der Duisburger Loveparade geriet. Sieben Jahre später ist sie immer noch unfähig, ein normales Leben zu führen und weiß nicht, wohin mit ihrer Trauer und Zerstörungswut. Auch ihr Vater Thomas (Martin Brambach) und ihre Stiefmutter Kati (Christina Große) sind überfordert und mit ihren Kräften am Ende. Als Antonia eines Nachts die Gedenkstätte für die Opfer zerstört, lernt sie Sascha Reinhardt (Carlo Ljubek) kennen. Das Leben des Taxifahrers zerbrach ebenfalls vor sieben Jahren. Auch er war dabei, mittendrin, auf der Rampe. Behauptet er. Als Antonia ihn als Lügner enttarnt, wird er zum Ziel ihrer destruktiv tobenden Energie, die auch vor Saschas Sohn Jasper (Jeremias Meyer) nicht Halt macht.

Jella Haase ("Antonia Schneider") - Carlo Ljubek ("Sascha Reinhardt") - Martin Brambach ("Thomas Schneider") - Christina Große ("Kati Schneider") - Anna Drexler ("Betty Krüger") - Charlotte Bohning ("Maria Reinhardt") - Jeremias Meyer ("Jasper Reinhardt") - Lena Stolze ("Jutta") - Jakob Diehl ("Paul") - Patrick Joswig ("Polizist") - Sabrina Sauer ("Teilnehmerin der Selbsthilfegruppe")
Show
20:15
90min
Bares für Rares
Bares für Rares
Sender: ZDF
Deutschlands größte Trödel-Show Antiquitätenshow, Deutschland 2020 Moderation: Horst Lichter Gäste: Walter \''Waldi\'' Lehnertz - Susanne Steiger - Julian Schmitz-Avila - Elisabeth \''Lisa\'' Nüdling - Fabian Kahl - Daniel Meyer - Dr. Heide Rezepa-Zabel - Albert Maier - Sven Deutschmanek - Detlev Kümmel

Für Raritäten-Besitzer rollt Horst Lichter in ''Bares für Rares'' den roten Teppich auf Schloss Drachenburg aus. Verstärkung erhält er von sechs Händlern und vier Experten. Sie begutachten ganz besondere große Schätze und kleine Kuriositäten. Wie viel sind Oldtimer, Diamantring und Reliquie wirklich wert? Jetzt ist Geschick gefragt! Wer bekommt die Händlerkarte und hat die beste Taktik bei den Händlern? Für den gibt es: Bares für Rares. Auch prominente Besitzer schöner Dinge versuchen vor historischer Kulisse, ihre Raritäten meistbietend zu veräußern. In dieser Ausgabe möchte der ehemalige Skirennfahrer Felix Neureuther ein kunstvolles Objekt verkaufen. Was werden die Experten zu diesem besonderen Stück sagen? Mit dabei sind dieses Mal die Händler Walter ''Waldi'' Lehnertz, Susanne Steiger, Julian Schmitz-Avila, Elisabeth ''Lisa'' Nüdling, Fabian Kahl und Daniel Meyer sowie die Experten Dr. Heide Rezepa-Zabel, Albert Maier, Sven Deutschmanek und Detlev Kümmel. Die Sendung wird unter Sicherheitsvorkehrungen produziert, die den aktuellen Empfehlungen zum Umgang mit Corona und einer Risikominimierung entsprechen.

Film
20:15
95min
Hoffnung auf Heimat
Hoffnung auf Heimat
Sender: arte
(Une saison en France) Drama, Frankreich 2017 Regie: Mahamat-Saleh Haroun Musik: Wasis Diop Kamera: Mathieu Giombini

In Zentralafrika war Abbas Lehrer für Französisch. Doch wegen des Bürgerkriegs muss er mit seinem Bruder Etienne und seinen beiden Kindern Asma und Yacine fliehen. Auf der Flucht nach Frankreich stirbt Abbas'' Frau, und die Erinnerung an sie lässt ihn nicht mehr los. Immer wieder taucht sie in seiner Vorstellung auf. Auch die beiden Kinder vermissen die Mutter schmerzlich. In Frankreich versucht Abbas, sich ein neues Leben aufzubauen. Er arbeitet auf dem Wochenmarkt, die Kinder gehen zur Schule und die Familie lebt in wechselnden Wohnungen, vermittelt von der Flüchtlingshilfe. Etienne, eigentlich Philosophielehrer, findet einen Job im Wachdienst. Scheinbar integriert wartet Abbas seit Monaten auf seine Duldung - jedes Mal aufs Neue ist es ein nervenzerreißender Gang zur Behörde, wo auch andere Flüchtlinge hoffen und bangen, ob sie in Frankreich bleiben dürfen oder nicht. Bei der Arbeit auf dem Markt lernt Abbas Carole kennen, die an einem Nachbarstand arbeitet. Zwischen den beiden entwickelt sich eine zarte Verbindung, für die Abbas jedoch die Gedanken an seine verstorbene Frau hinter sich lassen muss. Auch die Kinder verbringen gerne Zeit mit der freundlichen Carole. Als Abbas'' Asylantrag abgelehnt wird, bietet Carole an, ihn und seine Kinder in ihrer Wohnung zu verstecken. Abbas weiß, welches Risiko Carole damit eingeht und dass dies auf Dauer keine Lösung sein kann. Was soll nun aus Abbas und seiner entwurzelten Familie werden? ''Hoffnung auf Heimat'' porträtiert eine durch den Tod der Ehefrau und Mutter traumatisierte Familie. Die ersten Filmminuten suggerieren, dass sie gut in die französische Gesellschaft integriert ist. Bis man begreift, dass die Wohnung nicht die eigene ist, ihr Eigentümer sogar bald zurückkommt - und dass die Zeit in Frankreich vielleicht nur eine vorübergehende ist, wie der Originaltitel - ''Une Saison en France'' - andeutet.

Eriq Ebouaney ("Abbas Mahadjir") - Sandrine Bonnaire ("Carole Blaszak") - Aalayna Lys ("Asma Mahadjir") - Ibrahim Burama Darboe ("Yacine Mahadjir") - Sandra Nkake ("Madeleine") - Bibi Tanga ("Etienne Bamingui") - Léonie Simaga ("Martine") - Régine Conas ("Régine") - Khampha Thammavongsa ("Thamma") - Stéphane Malassenet ("Polizist 1") - Nathan Dellemme ("Polizist 2")
Info
21:50
60min
Kinderhandel
Kinderhandel
Sender: arte
(Trafic d''enfants) Dokumentation, Frankreich 2019 Regie: Olivier Ballande

Das Filmteam bekam für die Dreharbeiten exklusiven Zugang und konnte Polizei- und Justizbeamte bei ihren Ermittlungen über die Schulter schauen. Diese konnten eine ganze kriminelle Organisation hinter den Taschendiebstählen aufdecken. Die Kinder gehen in Dreier- oder Vierergruppen auf Beutezug und spähen ihre Opfer aus, bevor sie ihnen geschickt Taschen, Portemonnaies und Mobiltelefone entwenden und dann wegrennen. An einem Tag kann ein einzelner Taschendieb so bis zu 800 Euro erbeuten. Die gesamten Einnahmen müssen bei den Eltern abgeliefert werden, die illegal am Stadtrand von Paris leben und die Kinder mit Drohungen zum Stehlen anhalten. Doch die Kinder sind nur das letzte Glied in der Kette. Die Ermittler konnten den Weg des Geldes bis nach Rumänien nachverfolgen, wo es in ganz bestimmten Stadtvierteln wieder auftaucht. Das kriminelle Geschäft wird von Clans europaweit organisiert. Von Paris aus werden die Kinder weiter nach Madrid oder Brüssel geschickt, je nachdem, wo die Lage gerade am Günstigsten ist. In den meisten Fällen müssen die Eltern Ehrenschulden begleichen oder Strafen abbezahlen, die ihnen von ihren Clanchefs auferlegt wurden. Jeder noch so kleine Konflikt unter den Mitgliedern wird vom Chef geschlichtet. Bei Zuwiderhandlung drohen drastische Strafen. In dem Dokumentarfilm geht es um die Frage, welche Zukunftsperspektive sich den Kindern in einem solchen kriminellen Umfeld bietet. Haben sie eine Chance, ihrem Schicksal zu entgehen? Können sie ihre Familien verlassen, sich ihrem Clan und seinen Regeln entziehen? Die meisten Kinder, die von ihren Eltern getrennt wurden, in Aufnahmeeinrichtungen lebten und zur Schule gingen, sind letztendlich wieder zu ihren Familien zurückgekehrt.

Info-Sendung
20:15
45min
Das sagenhafte Land
Das sagenhafte Land
Sender: SWR
Eine Sommerreise durch den Südwesten Regionaldoku, Deutschland 2020 Autor: Peter Scharf

Eine opulente Entdeckungsreise durchs eigene Land in poetischen Bildern mit überraschenden Geschichten: der intensive Sommer 2020 in der südwestdeutschen Heimat. Zauberhafte Landschaften und ihre grausigen und wunderlichen alten Sagen und Legenden. Neu erzählt von besonderen Menschen, die naturnah leben und arbeiten. In Teil zwei der Zeitreise durch ''Das sagenhafte Land'' im Südwesten geht es rauf ins Fachwerkstädtchen Schiltach im Schwarzwald, von wo aus 1894 das letzte Floß die Kinzig hinunterfuhr. Erst mehr als 100 Jahre später wurde die Tradition wieder aufgenommen durch den Verein der Schiltacher Flößer. Floßmeister Thomas Kipp und seine Verbündeten unternehmen heute wieder Floßfahrten die Kinzig hinab und sorgen für den Erhalt der alten Handwerkstechniken. Der Fluss Kinzig transportierte jahrhundertelang das Holz des Schwarzwaldes bis zum Rhein. Von dort aus ging es weiter zu den Städten entlang des Rheins, manchmal sogar bis in die Niederlande. Zahlreiche Schiffe und Städte wurden demnach aus Schwarzwaldtannen gebaut. Weiter geht es zur höchsten Felswand zwischen den Alpen und Skandinavien. Das ist der Rotenfels bei Traisen in Rheinland-Pfalz mit einer Wandflucht von 1.200 Metern Breite und 202 Metern Höhe. Der Berg Rotenfels mit seiner sanften Gipfelhochfläche hat seinen Namen von der auffallenden Südwestwand aus rötlichem Rhyolith, die steil zum Fluss Nahe herabfällt. Die vermutlich besten Freunde und Freundinnen dieser Steilwand finden sich um den Kletterer Michael Lohr im Alpenverein (Sektion Nahegau). Nur sehr erfahrene Kletterinnen und Kletterer können diesen Gipfel bezwingen, reine Sportkletterer kommen in der bröckeligen Wand nicht zurecht. Mit Vorsicht bewegen sie sich im Naturschutzgebiet Rotenfels, um die Natur mit ihren Greifvögeln und dem einzigartigen Biotop nicht zu zerstören.

Serie
20:50
45min
Magnum
Magnum
Sender: RTS Un
(Magnum P.I. (2018)) Une grande famille Staffel 2: Episode 10 Série policière, USA 2019 Regie: Peter Weller Autor: Peter M. Lenkov - Eric Guggenheim - Tera Tolentino - Peter M Lenkov Musik: Keith Power Kamera: Krishna Rao

Submergé par de nombreux souvenirs liés à son service en Afghanistan avec Rick et TC, Magnum vient en aide à un frère de guerre, Nuzo, à la recherche d''un garçon afghan qui pourrait avoir été victime d''un trafic d''êtres humains. Nuzo souhaite en effet aider l''adolescent à entrer en Amérique, et l''éloigner ainsi de ceux qui ont tué sa mère et sa famille adoptive. Higgins et Katsumoto se mettent eux aussi sur l''affaire. Mais Magnum ne parvient pas à faire taire ses souvenirs, qui le ramènent en arrière, lors de son séjour en Afghanistan... Nachdem der vielfach ausgezeichnete Navy SEAL Thomas Magnum aus Afghanistan zurückkehrt, beschließt er, Privatdetektiv zu werden. Um seinen Traum zu finanzieren, arbeitet er als Sicherheitsberater auf dem luxuriösen Wohnkomplex Robin''s Nest auf Hawaii und lebt im Gästehaus des riesigen Grundstückes. Hilfe erhält Magnum von der Managerin des Anwesens, der ehemaligen MI:6-Agentin Juliet Higgins.

Jay Hernandez ("Thomas Magnum") - Perdita Weeks ("Juliett Higgins") - Zachary Knighton ("Orville 'Rick' Wright") - Stephen Hill ("Theodore 'TC' Calvin") - Amy Hill ("Kumu") - Tim Kang ("Katsumoto") - Domenick Lombardozzi ("Sebastian Nuzo") - Louis Lombardi ("Paulie Nuzo") - James Remar ("le capitaine Buck Hreene") - Antonio Jaramillo ("Virgil")
Serie
20:15
20min
Die Nanny
Die Nanny
Sender: Disney Channel
(The Nanny) Hochzeitsfieber Staffel 4: Episode 25 Comedyserie, USA 1997 Regie: Dorothy Lyman Autor: Caryn Lucas Musik: Timothy Thompson Kamera: James Jensen - James Jansen

Sylvia kauft sich eine Wohnung in einer Rentneranlage in Florida. Zunächst zeigt sich Fran geschockt darüber, dass ihre Mutter nicht mehr in der Nähe sein wird. Doch das Entsetzen wird gemildert durch die Aussicht auf ungestörtere Zweisamkeit mit Mr. Sheffield. Kurz darauf fliegt Maxwell als Jury-Mitglied zu den Miss Universum-Wahlen nach Florida und nimmt die gesamte Familie einschließlich Fran mit. Die ist natürlich von dem Schönheitswettbewerb ganz besonders angetan. Auf dem Rückweg sehen sie sich die Rentner-Wohnanlage an und stellen fest, dass Sylvia einem Schwindler aufgesessen ist... Eines Tages steht Fran Fine als Kosmetikvertreterin vor der Tür des versnobbten Broadwayproduzenten Maxwell Sheffield. Zufällig sucht der Witwer gerade ein Kindermädchen für seine Kinder Maggie, Brighton und Gracie. Unerwartet für alle Beteiligten übernimmt sie den Job. Da die resolute Fran ihr Herz auf der Zunge trägt, ändert sich nun einiges im Hause Sheffield.

Fran Drescher ("Fran Fine") - Renée Taylor ("Sylvia Fine") - Charles Shaughnessy ("Maxwell Sheffield") - Lauren Lane ("CC") - Daniel Davis ("Niles") - Nicholle Tom ("Maggie") - Madeline Zima ("Grace") - Benjamin Salisbury ("Brighton") - Ann Guilbert ("Yetta Rosenberg") - Rachel Chagall ("Val Toriello")
Info
20:45
30min
No Sports?!
No Sports?!
Sender: tag24
Wie kommt der Sport durch die Coronakrise? Dokureihe, Deutschland 2020

''sport inside'' hat in den vergangenen Wochen sechs Protagonisten durch die Corona-Krise begleitet. Und wird diese weiter begleiten. Die Düsseldorfer EG wusste schon recht früh, dass die Saison in der Deutschen Eishockey Liga abgebrochen wird. Kein Meister, keine Playoffs, keine Spiele mehr, keine Einnahmen. Der Protagonist aus dem Bereich des Fußballs ist auch ein Traditionsklub. Rot-Weiss Essen, deutscher Meister 1955. RWE hatte beste Chancen aufzusteigen, doch der Saisonabbruch bedeutet auch das Ende der Aufstiegsträume. Jessica Felsner. Für die Olympia-Qualifikation und -Vorbereitung hatte die deutsche Meisterin über 50 Meter Freistil extra ein Urlaubssemester genommen, alles auf Olympia 2020 ausgerichtet. Jetzt wird es die Spiele in Tokio nicht geben. Die Frage, die Maximilian Schachmann vor allem beschäftigt, ist: ''Wird die Tour de France gefahren?'' Eine Absage der berühmtesten Rad-Rundfahrt des Sports würde den Sportler und sein Team Bora-hansgrohe hart treffen. Mit etwa 5.600 Mitgliedern ist die TG Neuss einer der größten Sportvereine in Nordrhein-Westfalen, die Basketballerinnen spielen in der 2. Bundesliga. Wie finden sie, wie finden die Breitensportler den Weg durch die Krise? Helmut Otto ist einer, der davon lebt, dass Fußball gespielt wird. Wenn Borussia Dortmund im nahen Stadion spielt, dem größten in Deutschland, gehen bei ihm Hunderte Pommes/Currywurst über den Tisch und noch mehr Pils über den Tresen. Derzeit ruht der Ball, daher klagt Helmut Otto: ''Ich würde mal auf gut Deutsch sagen: Die Situation ist beschissen.''

Film
20:15
95min
Inga Lindström: Vom Festhalten und Loslassen
Inga Lindström: Vom Festhalten und Loslassen
Sender: ORF2
Staffel 1: Episode 75 TV-Liebesdrama, Deutschland 2018 Regie: Udo Witte Autor: Christiane Sadlo Musik: Andreas Weidinger Kamera: Helge Peyker

Gelassenheit, innere Ruhe und Zufriedenheit: Seit dem plötzlichen Tod ihres Vaters vermisst Kristina (Liza Tzschirner) diese Gefühle, nur beim Ballonfahren kehren sie zurück. Da lenkt eine schicksalshafte Begegnung ihre Aufmerksamkeit in neue Bahnen. Ballonfahrerin Kristina liebt es, hoch in den Lüften zu schweben. Denn von weit oben wirken alle Sorgen plötzlich klein - und Sorgen hat Kristina zur Genüge. Als ihr Vater bei einer gemeinsamen Wanderung stirbt, macht ihre Mutter Kristina dafür verantwortlich und wirft sie aus der familieneigenen Firma. Aber auch in Kristinas Beziehung zu ihrem Freund Erik kriselt es bald schon heftig. Da landet sie mit ihrem Ballon ausgerechnet vor Lebemann Paul. Vom ersten Moment an ist dieser völlig von Kristina verzaubert. Diese Reihe von verfilmten Liebesromanen ist für Schweden-Fans das, was Rosamunde Pilcher für Cornwall ist: ein Quotengarant und allerbeste Fremdenverkehrswerbung. Romantik, Herzschmerz, große Gefühle und die atemberaubend schönen Landschaften Schwedens tragen zum Erfolg dieser Qualitätsschnulzen bei.

Liza Tzschirner ("Kristina") - Konstantin Lücke ("Paul") - Angela Roy ("Hanna") - Leonie Brill ("Rike") - Eva-Maria Grein von Friedl ("Ella") - Matthias Brüggenolte ("Erik") - Christian Maria Goebel ("Edwin") - Sarah Maria Besgen ("Linda") - Constantin Lücke ("Paul Anders") - Christian Goebel ("Edwin Blomfeld")