Was läuft gerade im TV Programm?

Was läuft jetzt ?
Folgesendung
TV-Sendung
00:35
90min
Freunde
Freunde
Sender: ARD
Drama, Deutschland 2021 Regie: Rick Ostermann Autor: David Ungureit Musik: Stefan Will Kamera: Leah Striker

Am Tag der Beerdigung seiner Frau will Patrick sich das Leben nehmen. Plötzlich taucht Malte bei ihm auf, sein bester Freund aus Jugendzeiten, den er seit über 30 Jahren nicht gesehen hat. Während Malte offenbar nahtlos an die alte Freundschaft anknüpfen will, bleibt Patrick zunächst distanziert und macht dem unerwarteten Besucher Vorwürfe wegen dessen damaligem Verschwinden aus dem kleinen Ort und aus seinem Leben. Er fragt sich, was Malte von ihm will und warum er ausgerechnet jetzt wieder da ist. Im Verlauf eines Tages und einer Nacht, die sie im Haus von Patricks Eltern, dem Schauplatz ihrer Jugend, verbringen, kommt heraus, dass Malte keineswegs zufällig wieder aufgetaucht ist. Es werden Dinge ausgesprochen, die bisher ungesagt blieben. Am nächsten Morgen sehen beide Männer ihre Leben in völlig neuem Licht - nichts ist mehr, wie es war. ''Freunde'' ist ein intensives Kammerspiel mit Starbesetzung. In den beiden Hauptrollen sind Justus von Dohnányi und Ulrich Matthes zu sehen. Redaktionshinweis: 3sat zeigt von Samstag, 20., bis Donnerstag, 25. November, jeweils ab 20.15 Uhr elf von zwölf für das ''FernsehfilmFestival Baden-Baden'' nominierten Fernsehfilme. Zuschauer können durchgehend vom 20. November, 20.00 Uhr, bis zum 26. November, 14.00 Uhr, ihren Lieblingsfilm im Internet unter www.3sat.de/publikumspreis wählen oder telefonisch abstimmen. In der 3sat-Mediathek sind auch die Filmbesprechungen der Jury zu sehen. Für ''Freunde'' lautet die Telefonnummer 0137 4141 - 11.

Justus von Dohnányi ("Patrick Laubenstein") - Ulrich Matthes ("Malte Klingsor")
Info
01:45
45min
Wir Wunderkinder (2)
Wir Wunderkinder (2)
Sender: ZDF
(Wir Wunderkinder) Zeit des Wandels Dokumentation, Deutschland 2021

Es ist ein bewegtes Jahrzehnt, das die Jugend in Deutschland wie kaum ein anderes prägte: die Sechzigerjahre. Prominente erzählen, wie diese Zeit ihr Leben entscheidend beeinflusste. Ob Katja Ebstein, Elke Sommer, Maren Kroymann, Thekla Carola Wied, Winfried Glatzeder, Uwe Kockisch oder Wolfgang Niedecken - viele von ihnen wachsen nach dem Krieg zunächst in ärmlichen Verhältnissen auf und werden Zeugen historischer Umbrüche. Die Väter der ehemaligen DDR-Schauspieler Uwe Kockisch und Winfried Glatzeder sind im Krieg gefallen. Als Kinder lernen sie früh, sich durchs Leben zu schlagen - jeder auf seine Weise. Mit dem Bau der Mauer 1961 beginnt für sie über Nacht ein anderes Leben, denn nun können sie nicht mehr von Ost nach West reisen. Uwe Kockisch führt es nach einem gescheiterten Fluchtversuch direkt in das berüchtigte Cottbuser Zuchthaus. Winfried Glatzeder, der jüdische Vorfahren hat, lebt zwar angepasst im sozialistischen System, hadert aber mit den wirtschaftlichen und später auch politischen Verhältnissen des Landes - vor allem seitdem ihn die Staatssicherheit im Visier hat. Die Sängerin und dreimalige Grand-Prix-Teilnehmerin Katja Ebstein lebt damals in Westberlin. Von ihrem kriegsversehrten Vater hat sie eine kritische politische Einstellung übernommen. Schon als Schülerin demonstriert sie gegen die Wiederbewaffnung der Bundesrepublik. Als die Mauer gebaut wird, zeigt die Sechzehnjährige Kante mit Sitzblockaden und Steinewerfen. Der Kalte Krieg zwischen den Großmächten USA und Sowjetunion hält die Jugend das ganze Jahrzehnt in Atem. Immer wieder kommt es zu Konflikten, wie 1962 während der Kuba-Krise. BAP-Sänger Wolfgang Niedecken erinnert sich gut an seine Furcht vor einem Atomkrieg. Kein Wunder, schließlich ist der Zweite Weltkrieg zu diesem Zeitpunkt erst 17 Jahre vorbei. Noch sind die meisten Jugendlichen unpolitisch, noch wird über die Verbrechen der Nazis kaum gesprochen - zu Hause nicht und in der Schule auch nicht. Das ändert sich mit den Auschwitz-Prozessen in Frankfurt, in denen der verdrängte Massenmord an den Juden ins Bewusstsein der Öffentlichkeit getragen wird. Nun rücken Diskussionen an die Stelle jahrzehntelangen Schweigens, was nicht selten zu Zerwürfnissen zwischen den Generationen führt.

Info-Sendung
00:25
60min
unicato
unicato
Sender: mdr
Das Kurzfilmmagazin Filmmagazin, Deutschland 2021 Moderation: Markus Kavka Gäste: Jörg Buttgereit - Dr. Claus Löser - Sebastian Gebeler - Stephan Langer

Punk, Kurzfilm und Gegenkultur ''Stereo total - Die Frau in der Musik'' von Jörg Buttgereit und Frank Behnke ''Der große Gammel'' von Susann Maria Hempel ''Nekrolog'' (Nachruf) von Claus Löser ''Mein Papi'' von Jörg Buttgereit ''Zeychen & Wunder'' von AG Geige ''Radfahrer'' von Marc Thümmler Eins haben Punkrock und Kurzfilme gemeinsam: die Länge. Oder besser die Kürze. Durch den geringen Bedarf an Ressourcen bei Musikaufnahmen und Filmherstellungen sind sie besonders interessant für Subkulturen jenseits des großen Kinomainstreams. Aus der Perspektive der ehemaligen DDR und BRD widmet sich unicato im Oktober der Underground-Szene der 1980er-Jahre. In beiden Teilen Deutschlands wurden Kurzfilme zu dieser Zeit rege mit Punk, New Wave und Avantgarde-Musik verknüpft, um die Grenzen der Kunstfreiheit auszuloten. Moderator Markus Kavka trifft den Regisseur und Filmkritiker Jörg Buttgereit, dessen Filme die Westberliner Punkszene prägten. Nicht selten kam er dabei mit Zensurbehörde und Polizei in Kontakt. Auch die Kurzfilme von Filmemacher, Filmkritiker und Filmwissenschaftler Dr. Claus Löser, welcher in der DDR wirkte, wurden teilweise von staatlichen Behörden beschlagnahmt. Die unicato-Gäste sprechen über Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Gegenkulturen in Ost und West der achtziger Jahre. Im UT Connewitz Leipzig, einem der ältesten Kinos in Deutschland, besucht Markus Kavka zwei der Organisierenden des Filmfestivals GEGENkino, Sebastian Gebeler und Stephan Langer, und spricht mit ihnen über die filmischen Subkulturen der Gegenwart. Filme in der Sendung: ZEYCHEN & WUNDER von AG Geige (Schnitt, Text, Musik: Frank Bretschneider, 16mm Musikvideo, DDR 1988/89, 2 min) Die Collage aus Text, Musik, Bildern und Logos symbolisiert die Suche nach Zeichen und Wundern in einer zunehmend banaler werdenden Welt. MEIN PAPI von Jörg Buttgereit (Super 8 Dokumentarfilm, BRD 1981, 7 min) Mit versteckter Kamera dokumentiert Jörg Buttgereit den Alltag und die Krankheiten seines ''Papis''. Mit dokumentarischem Charakter erinnert er so an das Leben Erich Buttgereits. STEREO TOTAL - DIE FRAU IN DER MUSIK von Jörg Buttgereit und Frank Behnke (Super 8 Film, D 2012, 2 min) Auffällige Klamotten und bunte Gitarren in skurrilen Formen - Punk ist nicht nur das Motto der Musik. In dieser filmischen Arbeit provoziert die Band STEREO TOTAL mit ihrem rebellischen Auftreten. NEKROLOG (Nachruf) von Claus Löser (fiktionaler Experimentalfilm, DDR 1985, 6 min) ''Paranoia als Normalzustand, ein Fenstersprung als Ausweg. Der Selbstmord einer Freundin einige Jahre zuvor ließ mich dieses Sujet wählen. Deutsche Geschichte und Karl-Marx-Städter Gegenwart verschmelzen zu einem wenig optimistischen Stimmungsbild. Obwohl ... es gibt ein überraschendes, gewissermaßen optimistisches Ende.'' (Claus Löser) RADFAHRER von Marc Thümmler (Fotofilm, D 2008, 27 min) Fotograf Harald Hauswald wirkte vor allem im Ost-Berlin der achtziger Jahre. Im Kontrast zu seinen Schwarz-Weiß-Fotografien aus dieser Zeit steht der Off-Kommentar, in dem Auszüge aus seiner umfangreichen Stasi-Akte zu hören sind. DER GROßE GAMMEL von Susann Maria Hempel (Experimentalfilm, D 2013, 8 min) In der experimentellen Dokumentation wird dem vor dem Abriss stehenden Greizer Stadttheater ein Denkmal gesetzt. Einzeldias, die die Verwahrlosung des Theaters zeigen, werden mit Hitze und chemischen Mitteln zerstört. Allmählich verschwinden das Theater und am Ende auch die Bilder seiner Zerstörung.

Info-Sendung
01:05
45min
Rundschau
Rundschau
Sender: SRF1
Lärm um neuen Kampfjet, Gerölllawine bedroht Kandersteg, Österreichs käufliche Presse Magazin, Schweiz 2021 Moderation: Dominik Meier

Gerölllawine bedroht Kandersteg Österreichs käufliche Presse Lärm um neuen Kampfjet Viel Lärm um den Jet: So laut ist der neue F-35 Der F-35 ist lauter als sein Vorgänger F/A18. Der Lärm ist im Ausland, wo der Tarnkappenjet bereits im Einsatz ist, ein grosses Problem: In Holland gab es Hunderte Beschwerden, Anwohnende kämpfen für Schutzmassnahmen. In Norwegen sind die meisten Bauern aus der unmittelbaren Umgebung des Luftwaffenstützpunkts weggezogen. Mehr Fluglärm - das kommt in Meiringen schlecht an. Auch dort sollen die neuen Schweizer Kampfjets stationiert werden. Im ''Rundschau''-Interview nimmt Bruno Locher, Chef Raum und Umwelt des VBS, Stellung zur Kritik am F-35. Unheil von oben: Kanderstegs Bedrohung durch die Gerölllawine Die Felsen ''Spitzer Stein'' über Kandersteg sind in Bewegung, immer wieder donnern Gerölllawinen nieder. Die Situation wird immer kritischer: Expertinnen und Experten rechnen mit einem grösseren Abbruch in den nächsten Jahren. Die ''Rundschau''-Reportage zeigt, wie Kandersteg sich gegen die drohende Naturgewalt wappnet. Und dass aber auch die Schutzmassnahmen selbst im Dorf als Gefahr gesehen werden - weil sie die Entwicklung von Kandersteg einschränken. Käufliche Presse in Österreich: Der Medien-Skandal hinter dem Rücktritt von Kanzler Kurz Die Regierung von Sebastian Kurz soll die öffentliche Meinung mit frisierten Studien manipuliert und wohlwollende Berichterstattung gekauft haben - mit Steuergeldern. Nach dem Rücktritt des österreichischen Kanzlers zeigen wir auf, wie das Wiener Inserate-Business zwischen Medien und Politik funktioniert - und dass auch ein Schweizer Zeitungsverlag zu den Profiteuren gehört.

Film
01:00
110min
Oktober November
Oktober November
Sender: BR
Drama, Österreich 2013 Regie: Götz Spielmann Kamera: Martin Gschlacht

Familiendrama mit Nora von Waldstätten, Ursula Strauss und Peter Simonischeck. Sonja Berger lebt in Berlin und ist eine erfolgreiche Schauspielerin. Dennoch ist ihr Leben unerfüllt, unterkühlt hält sie die Menschen um sich herum auf Distanz. Als ihr Vater einen Herzinfarkt erleidet, kehrt Sonja in ihre ländliche Heimat nach Österreich zurück. Sonja Berger lebt als äußerst erfolgreiche Schauspielerin in Berlin, doch blieb ihr Leben unerfüllt: Sie hält die Menschen um sich herum auf Distanz, sie hat kaum Freunde und trotz ihres Erfolgs bei Männern meidet sie Beziehungen. Ihr einziger Lebensinhalt scheint ihre Arbeit zu sein, der sie mit großer Disziplin nachgeht. Als ihr Vater einen Herzinfarkt erleidet, kehrt Sonja in ihre ländliche Heimat nach Österreich zurück - es ist eine Reise in eine schmerzhafte Vergangenheit, die sie mit ihrer Schwester Verena konfrontiert. Aus Sorge um ihren gemeinsamen Vater blieb Verena nach dem Unfalltod der Mutter vor zehn Jahren im Dorf zurück und kümmerte sich um die alte Wirtschaft der Eltern. Aus Sehnsucht nach einem aufregenden Leben beginnt sie eine geheime Affäre mit dem Landarzt. Doch auch Verenas und Sonjas Vater ist nicht mehr derselbe: Durch einen Herzstillstand und verschwiegener Nahtoderfahrung hat sich sein Blick auf die Welt stark verändert. Als er Sonja ein Familiengeheimnis offenbart, bringt er die ganze Familie dazu, ihr Leben grundsätzlich zu hinterfragen. Regisseur und Drehbuchautor Götz Spielmann, der 2009 mit ''Revanche'' bei den Oscars für den besten ausländischen Film nominiert war, entwickelt in ''Oktober November'' eine Art Kammerspiel über die zentralen Fragen des Lebens. Der Film lebt von seinen grandiosen Schauspielern und Schauspielerinnen, die der zwischenmenschlichen Geschichte einen besonderen Tiefgang verleihen. ''Das ist ein Film über Nähe und Distanz, über Familie, über Leben und Tod, Beziehungen zwischen Familienmitgliedern, über die Sehnsucht des Lebens und dieses schreckliche Scheitern, das jeder empfindet.'' So beschreibt Hauptdarstellerin Nora von Waldstätten ihre erste Begegnung mit dem Drehbuch. Die Max-Ophüls-Preisträgerin interpretiert ihre Figur Sonja als unerbittlich ehrgeizige ''Eiskönigin'' und einer von echtem Schmerz ergriffenen und entfremdeten Tochter und Schwester. Burgschauspieler Peter Simonischek, der 2016 in Regisseurin Maren Ades ''Toni Erdmann'' eine Glanzleistung ablieferte und dafür mit dem Ernst-Lubitsch-Preis ausgezeichnet wurde, verkörpert in radikaler Schonungslosigkeit den sterbenden Vater. Ursula Strauss, die 2012 als beste Darstellerin den Österreichischen Filmpreis verliehen bekam, macht das Bemühen um das Familienerbe und die Resignation der zu Hause verbliebenen Schwester intensiv spürbar. ''Klischees lauern in der idyllischen Bergwelt, auch im Familientreffen unter schlechten Vorzeichen. Doch Autorenfilmer Götz Spielmann entgeht ihnen. Er meidet das Überdeutliche, lässt seinen Figuren Raum für Unausgesprochenes, für dezente Gesten. Er setzt auf das Einfühlungsvermögen des Zuschauers.'' (Kaspar Heinrich, Die Zeit, 14. Juni 2014) SCHALOM - 1700 JAHRE JÜDISCHES LEBEN IN DEUTSCHLAND

Nora von Waldstätten ("Sonja") - Ursula Strauss ("Verena") - Sebastian Hülk ("Jan") - Sebastian Koch ("Andreas") - Andreas Ressl ("Hannes") - Peter Simonischek ("Vater") - Johannes Zeiler ("Michael") - Samuel Finzi ("David") - Barbara Schnitzler ("Sonjas Agentin") - Judith Engel ("Davids Ehefrau") - Brigitte Zeh ("Regieassistentin") - Jörn Hentschel ("Taxifahrer") - Claudia Martini ("Sonjas Fan") - Wolfgang Zarnack ("Regisseur")
Film
00:50
105min
Die Schwalbe
Die Schwalbe
Sender: arte
Drama, Schweiz, 2016 Regie: Mano Khalil Autor: Martina Klein - Michael Sauter - Daniela Baumgärtl - Daniel Casparis Musik: Mario Batkovic Kamera: Revan Radween

Mira, eine junge Schweizerin mit kurdischen Wurzeln, führte bisher ein Leben voller Kompromisse und Illusionen. Zwar wuchs sie als Tochter einer Schweizerin in Bern auf, versuchte aber stets, einem überhöhten Bild von ihrem kurdischen Vater nachzueifern. Von ihrer Mutter weiß sie, dass ihr Vater vor ihrer Geburt in seiner irakisch-kurdischen Heimat verschwunden ist, da er gegen die Schergen von Saddam Hussein kämpfte. Als Mira eines Tages zufällig Briefe und ein Medaillon ihres totgeglaubten Vaters auf dem Dachboden findet, konfrontiert sie erschüttert ihre Mutter und beschließt, auf eigene Faust ihren verschollenen Vater zu suchen. Voller Wut über die Lüge der Mutter und ohne ein Wort Kurdisch zu sprechen reist sie in die Fremde. Ihr einziger Anhaltspunkt sind die Absenderadressen auf den Briefen ihres Vaters, eine vage Sehnsucht ist ihr Antrieb. Im kurdischen Norden des Irak angekommen, trifft Mira auf Ramo, einen charmanten Kurden, der ihr seine Dienste als Chauffeur und Übersetzer anbietet. Doch Mira ahnt nicht, dass Ramo seine eigenen Gründe hat, aus denen er Miras Vater finden will. Folglich nimmt sie sein Angebot an und lässt sich von ihm auf ihrer Suche begleiten. Bald schon wird deutlich, dass nicht nur Mira auf der Suche nach ihrer Identität ist. Auch Ramo steht in einem Konflikt zwischen Tradition und persönlicher Freiheit.

Manon Pfrunder ("Mira"), Ismail Zagros ("Ramo"), Cemil Dejin ("Leyla"), Dejin Cemil ("Leyla"), Ali Bangin ("Aram"), Bengin Ali ("Aram"), Bangin Ali ("Aram"), Shikhmous Aro ("Osman Hame Khan"), Mouafaq Rushdie ("Mukhtar"), Majed M. Waysi ("Majed"), Lilian Naef ("Miras Mutter"), Christian Samuel Weber ("Stefan"), Qasim Ramazan ("Hotelier"), Bangen Ali ("Aram"), Rekish Shahbaz ("Peshmerga"), Cemil Zikri ("Cemil"), Dejin Jamil Khidir ("Layla")
Info-Sendung
01:10
60min
Visite
Visite
Sender: NDR
Das Gesundheitsmagazin Gesundheitsmagazin, Deutschland 2021 Moderation: Vera Cordes

Wann ist eine zweite Meinung vom Arzt sinnvoll? Hautkrebs: Vorsorge, erkennen, behandeln Hautkrebs: Vorsorge, erkennen, behandeln Anders als der weiße Hautkrebs, der sich in aller Regel gut behandeln lässt, ist ein Melanom, also schwarzer Hautkrebs, nach wie vor eine gefährliche Erkrankung, denn die Tumorzellen können im Körper streuen. Obwohl Sonne einer der großen Risikofaktoren ist, können Melanome auch an Stellen entstehen, an die überhaupt keine Sonne gelangt. Besonders sehr hellhäutige Menschen und solche mit vielen Leberflecken sind gefährdet. Früherkennung ist von größter Wichtigkeit, deshalb sollte man seine Muttermale und alle Hautveränderungen regelmäßig einem Hautarzt zeigen. Worauf aber kann und sollte man selbst achten? Wie sieht die optimale Vorsorge für Risikopatienten aus? Und welche modernen Therapieansätze gibt es bei schwarzem Hautkrebs? Zu diesem Thema können im Internet Fragen an die Redaktion gestellt werden: www.ndr.de/visite Wann ist eine zweite Meinung vom Arzt sinnvoll? Bei anstehenden Behandlungen oder Operationen ist eine umfassende Aufklärung und ein gutes Vertrauensverhältnis zum Arzt oder zur Ärztin enorm wichtig. Doch was tun, wenn Zweifel aufkommen, ob die Therapieempfehlung des Arztes wirklich die richtige ist? In solchen Fällen kann eine zweite Meinung durch einen weiteren Arzt hilfreich sein. Aber wann ist so ein Zweitmeinungsverfahren möglich oder ratsam? Und wie funktioniert das? Zu diesem Thema können im Internet Fragen an die Redaktion gestellt werden: www.ndr.de/visite.

Film
00:55
90min
Mankells Wallander: Dunkle Geheimnisse
Mankells Wallander: Dunkle Geheimnisse
Sender: SWR
(Wallander) Staffel 1: Episode 13 Krimi, Schweden 2006 Regie: Stephan Apelgren Autor: Stefan Thunberg Musik: Adam Nordén - Fläskkvartetten Kamera: Peter Mokrosinski

Bei Ermittlungen zum Mord an dem elfjährigen Johannes stößt Wallander auf einen Pädophilen, der kurz darauf erschossen in seiner Wohnung aufgefunden wird. Als der Vater des toten Jungen in Verdacht gerät, rastet Stefan Lindman, Wallanders Kollege, aus. Linda spürt, dass dieser etwas mit dem Fall zu tun hat. Auch der pensionierte Polizist Liljeberg scheint eine merkwürdige Rolle zu spielen. Die Krimireihe nach Motiven des schwedischen Bestseller-Autors Henning Mankell lebt von der beeindruckenden Darstellung des charismatischen Kommissars Kurt Wallander. Gespielt vom schwedischen Star Krister Henrikson löst der ausgefuchste Routinier mit Witz und Charme selbst schwierigste Fälle. Wallander ist kein Draufgänger wie Schimanski. Seine wichtigsten Waffen sind seine Erfahrung und sein Bauchgefühl.

Krister Henriksson ("Kurt Wallander") - Johanna Sallstrom ("Linda Wallander") - Ola Rapace ("Stefan Lindman") - Mats Bergman ("Nyberg") - Fredrik Gunnarson ("Svartman") - Stina Ekblad ("Karin Linder") - Göran Aronsson ("Grönkvist") - Chatarina Larsson ("Lisa Holgersson") - Claes-Göran Turesson ("Ulf Rickardsson") - Anders Ahlbom ("Rolf Liljeberg 'Roffe'")
Spielfilm
02:25
90min
Lady Frankenstein
Lady Frankenstein
Sender: SWR
Horrorfilm, Italien 1971 Regie: Aureliano Luppi Autor: Mel Welles - Umberto Borsato - Edward DiLorenzo Musik: Alessandro Alessandrini Kamera: Riccardo Pallottini

Nach ihrer Ausbildung zur Chirurgin kehrt Tania (Rosalba Neri), die Tochter des Baron Frankenstein (Joseph Cotten), auf das Schloss der Familie zurück. Hier will sie ihrem Vater helfen, seinen Lebenstraum zu verwirklichen: die Erschaffung künstlichen Lebens! Tatsächlich gelingt es dem Baron und seinem Assistenten Dr. Marshall (Paul Muller) wenig später, einen aus diversen Leichenteilen zusammengesetzten Körper zum Leben zu erwecken. Doch die Kreatur tötet den Baron und flüchtet aus dem Schloss. Fortan streift Frankensteins Monster mordend durch die ländliche Umgebung und versetzt die Menschen in Angst und Schrecken. Unterdessen taucht Polizeichef Harris (Mickey Hargitay) im Schloss auf, um den Tod des Barons zu untersuchen. Da sie den guten Ruf ihres Vaters um jeden Preis wahren will, belügt Tania den Ermittler. Zwar gelingt es ihr, Harris abzuwimmeln, sie weiß aber, dass sie das Monster nun so schnell wie möglich stoppen muss. Überzeugt, dass nur eine Kreatur von ähnlichen Kräften das Geschöpf ihres Vaters besiegen kann, überredet sie Marshall, sich zu opfern: Aus Liebe zu Tania lässt er sein Gehirn in den Körper eines starken, aber geistig zurückgebliebenen Stalljungen transplantieren. Inzwischen hat sich im Dorf eine Bürgerwehr formiert, um Frankensteins Monster zur Strecke zu bringen. Auf der Flucht vor dem lynchwütigen Mob kehrt das Geschöpf ins Schloss zurück - gerade als Tania die Operation an dem Stalljungen vollendet hat. Zwischen den beiden Kreaturen kommt es zu einem Kampf auf Leben und Tod ... Mit ''Lady Frankenstein'' hat der Schauspieler und Regisseur Mel Welles einen Gruselfilm inszeniert, der im Lauf der Jahrzehnte zu einem echten Kultklassiker des Genres avancierte. In klarer Anlehnung an den Stil der Horrorfilme aus den britischen ''Hammer''-Studios erzählt ''Lady Frankenstein'' seine bizarre Geschichte in einer gelungenen Mischung aus klassischen Schauereffekten und überdrehtem Trash. In den Hauptrollen sind Joseph Cotten als genialischer Dr. Frankenstein und Rosalba Neri als seine Tochter zu sehen.

Joseph Cotten ("Baron von Frankenstein"), Rosalba Neri ("Tania von Frankenstein"), Paul Muller ("Dr. Charles Marshall"), Peter Whiteman ("Monster"), Herbert Fux ("Leichenhändler Tom Lynch"), Paul Whiteman ("die"), Renate Kasche ("Julia Stack"), Lorenzo Terzon ("Harris Assistent"), Ada Pometti ("Farmer's wife"), Andrea Aureli ("Jim Turner"), Joshua Sinclair ("John"), Richard Beardley ("Simon Burke"), Petar Martinovitch ("Jack Morgan"), Adam Welles ("Child"), Mickey Hargitay ("Captain Harris"), Herb Andress ("Hunchback"), Marino Mase ("Thomas Stack"), Robby Müller ("Dr. Charles Marshall")
Film
23:55
90min
Im Namen meines Sohnes
Im Namen meines Sohnes
Sender: ORF2
Krimi, Deutschland 2015 Regie: Damir Lukacevic Musik: Ingo Ludwig Frenzel Kamera: Jörg Widmer

Basierend auf dem wahren Fall des ''Maskenmannes'' erzählt der Film die Geschichte von Claus Jansen, dessen Sohn Hannes 1992 über Nacht aus dem Internat verschwindet. Wenige Wochen später wird der Junge ermordet aufgefunden. Als die Ermittlungen der Polizei im Sande verlaufen, beginnt der Vater selbst zu ermitteln und macht die Suche nach dem Täter zu seiner persönlichen Mission. Die Frage nach der eigenen Schuld treibt Claus voran: Wenn er Hannes damals nicht ins Internat gegeben hätte, würde sein Sohn heute noch leben? Claus weiß, wenn er seine obsessive Jagd nicht beendet, wird er sich selbst und die Liebe seiner Frau Heike und seines jüngeren Sohns Sebastian verlieren. Doch er kann nicht aufhören. 1995 und 2001 sterben zwei weitere Jungen, und Claus ist sicher, dass auch sie Opfer des ''Maskenmannes'' sind. Erst als durch die Zusammenarbeit zwischen Claus und der Polizei der Täter nach 19 endlosen Jahren gefasst wird, kann Claus sich von seinen Qualen befreien und findet zu Heike und seinem zweiten, inzwischen erwachsenen Sohn zurück.

Tobias Moretti ("Claus Jansen") - Inka Friedrich ("Heike Jansen") - Maxim Mehmet ("Kommissar Schnabel") - Merlin Rose ("Sebastian Jansen (21 Jahre)") - Eugen Knecht ("Vladimir Suworow") - Marc Zwinz ("Ralph Maeck") - Falk Rockstroh ("Internatsleiter") - Luke Vogelbein ("Sebastian Jansen (9 Jahre)") - Ludger Bökelmann ("Sebastian Jansen (15 Jahre)") - Jean Denis Römer ("Michael Strong") - Rainer Reiners ("Prof. Franke") - Marlen Ulonska ("Polizistin")
Spielfilm
01:25
90min
Die Toten vom Bodensee: Der Seelenkreis
Die Toten vom Bodensee: Der Seelenkreis
Sender: ORF2
Staffel 1: Episode 13 Krimireihe, Deutschland, Österreich 2020 Regie: Michael Schneider Autor: Timo Berndt Musik: Chris Bremus Kamera: Lukas Gnaiger - Matthias Pötsch

Ein wenige Stunden altes Baby wird in einem Korb ausgesetzt auf dem Bodensee gefunden. Die Mutter des kleinen Mädchens ist, wie eine DNA-Analyse zeigt, Rita Hafner, eine Aushilfsschneiderin der Bregenzer Seebühne, die vor sechs Monaten spurlos verwunden ist und die die meisten Menschen längst tot glaubten. Das Medienspektakel zur Zeit ihres Verschwindens hat vor allem Ritas Freund, den gefeierten Opernsänger Veit, in eine tiefe Krise und in die Arbeitslosigkeit gestürzt. Denn sowohl die Presse als auch die Polizei halten ihn für den Hauptverdächtigen. Veit beteuert noch heute seine Unschuld und ist nicht erfreut, als die Kommissar/innen Hannah Zeiler und Micha Oberländer ihn nun wieder aufsuchen - und sich eingestehen, dass sie in den vergangenen Monaten Fehler gemacht haben. Ein weiterer Mord geschieht, und Zeiler gerät in größte Gefahr... Buch: Timo Berndt Krimifilmreihe, in der der deutsche Kommissar Micha Oberländer und seine österreichische Kollegin Hannah Zeiler bei allerlei mysteriösen Fällen grenzüberschreitend zusammenarbeiten müssen.

Nora von Waldstätten ("Hannah Zeiler") - Matthias Koeberlin ("Micha Oberländer") - Hary Prinz ("Thomas Komlatschek") - Stefan Pohl ("Thomas Egger") - Christopher Schärf ("Raphael Stadler") - Larissa Fuchs ("Rita Hafner") - Karola Maria Niederhuber ("Sarina Huemer") - Nicki von Tempelhoff ("Veit Steindl") - Loretta Pflaum ("Thea Köck") - Gerhard Greiner ("Marco Huemer")
Serie
02:25
50min
Silent Witness
Silent Witness
Sender: zdf-neo
Außer Kontrolle Staffel 18: Episode 1 Krimiserie, England 2015 Regie: David Richards Autor: Ed Whitmore Musik: Sheridan Tongue - John Harle Kamera: James Friend

Ein Scharfschütze terrorisiert die Stadt. An öffentlichen Orten werden Menschen aus großer Entfernung erschossen. Nikki, Jack und Thomas finden nur wenige Indizien, die zum Schützen führen. Was verbindet die Opfer mit dem Mörder? Während Inspektor Jane De Freitas sich von der Affäre mit ihrem Kollegen Robert Drake erholt, ruft sie das Team der Pathologen, um Spuren des Heckenschützen zu finden. Die britische Serie aus der Feder des ehemaligen Polizisten Nigel McCrery dreht sich anfangs um die Erlebnisse der Gerichtsmedizinerin Dr. Samantha Ryan (Amanda Burton), die mit ihren Spezialkenntnissen da anfängt, wo die herkömmliche Polizeiarbeit aufhört. Mit Hilfe ihrer toten ‚Klienten‘ ist sie in der Lage, komplizierte Mordfälle zu lösen und kommt dabei immer wieder unglaublichen Machenschaften auf die Spur. Als Dr. Ryan zum Ende der siebten Staffel ihren Beruf aufgibt, um in ihre Heimatstadt Belfast zurückzukehren, übernimmt Dr. Leo Dalton (William Gaminara) ihren Posten. Ihm zur Seite stehen die neuen Kollegen Dr. Harry Cunningham (Tom Ward) und Dr. Nikki Alexander (Emilia Fox). (Text: Nick)

Emilia Fox ("Dr. Nikki Alexander") - David Caves ("Jack Hodgson") - Richard Lintern ("Dr. Thomas Chamberlain") - Robin Berry ("Mark") - Paul Blackwell ("Police officer") - Sian Breckin ("DC Gabby Lawson") - Martin Campbell ("Alain Gontrard") - Liz Carr ("Clarissa Mullery") - Phil Cheadle ("Conrad Devenish") - Andrew Cooper ("Joshua")


Das aktuelle TV Programm das JETZT läuft

Was läuft aktuell im TV Programm? Wir zeigen es immer aktuell - und auch welche Sendung direkt danach kommt. Mit dem Fortschrittsbalken sehen Sie auf 1 Blick, wie lange die Sendung im Fernsehen schon läuft und wie lange sie noch geht.

Mit Klick auf Abend sehen Sie zudem auf 1 Blick, was in der Primetime heute Abend im Fernsehprogramm läuft. Immer kurz nach 20 Uhr, nach dem die Tagesschau gelaufen ist, kämpfen die Sender um die höchsten Quoten und zücken ihre TV Jocker, mit dem sich halb Deutschland entspannt oder einfach nur fern sieht. Die Auswahl ist riesig und wir helfen bei der richtigen Entscheidung für das richtige Fernsehprogramm für heute Abend.

Ihre gewünschten Sender auf einen Blick

Sie möchten die Senderliste anpassen und nur Ihre gewünschten TV-Sender anzeigen ? Kein Problem - gehen Sie einfach auf Einstellung und ändern die Zusammenstellung und Reihenfolge. So haben Sie alles reduziert auf das Wesentliche - perfekt für schnelle Information über das aktuelle Fernsehprogramm heute und der weiteren Zukunft.
Mit unserem kostenlosenLogin können Sie zudem Favoriten und Erinnerungen eintragen, die im Programm dann für Sie auch hervorgehoben werden.

Fernsehprogramm heute: Filme, Serien und Shows rund um die Uhr

Das Fernsehprogramm von ist von morgens bis abends gefüllt mit TV-Serien, Spielfilmen, Sportsendungen und Quiz- und Spielshows. Mit uns den Überblick über die Sendevielfalt - nicht nur zur Primetime - behalten und Ihre Lieblingssendungen oder Highlights nicht verpassen. Und für eine gute Vorausplanung haben wir nicht nur das Fernsehprogramm heute, sondern auch das für morgen und übermorgen übersichtlich auf 1 Blick - immer aktuell.

Was kam gestern im TV?

Sie haben gestern einen Film angefangen zu schauen und vergessen welcher das war? Kein Problem, wir zeigen Ihnen nicht nur, was aktuell im TV kommt, sondern Sie können auch immer nachsehen, was gestern im Fernsehprogramm lief. So können Sie einfach mit unserer Suchfunktion in den TV-Daten nachsehen, wann eine Wiederholung im Fernsehprogramm gezeigt wird.

Tagesprogramm eines TV-Senders

Mit Klick auf das jeweilige TV Sender Logo kommen Sie zur Übersicht des jeweiligen TV Programmes für den ganzen Tag des Senders. Dort kann man mit Klick auf die jeweiligen Logos und Datumswerte oben auch schnell in andere Programme und Tage wechseln. Damit haben Sie mit wenigen Klicks alles im Blick.

Serien im Fernsehprogramm

Mit uns behalten Sie den Überblick im TV-Dschungel über Filme und Serien - inklusive Staffel und Episoden Angaben - und der Serienbeschreibung. Die Anzahl der Serien und Episoden wächst nicht zuletzt dank Amazon und Netflix stetig und ist kaum noch zu überblicken. Viele Klassiker kann man sich auch immer wieder neu mal anschauen.