Was kommt am 16.07.2020 Abends im TV-Programm?

Folgesendung
Film
20:15
90min
Der Zürich-Krimi: Borchert und die mörderische Gier
Der Zürich-Krimi: Borchert und die mörderische Gier
Sender: ARD
Staffel 1: Episode 5 Krimireihe, Deutschland 2019 Regie: Roland Suso Richter Autor: Wolf Jakoby Musik: Michael Klaukien - Andreas Lonardoni Kamera: Max Knauer - Christian Nils Dlusztus

Anwältin Dominique Kuster (Ina Paule Klink) und ihre Assistentin Regula (Susi Banzhaf) finden morgens auf dem Anrufbeantworter den Hilferuf eines jungen Mannes, der die Kanzlei um Beistand bittet. Auf dem Weg zu ihnen wird Julian (Justus Czaja) jedoch abgedrängt und stürzt mit dem Motorrad schwer. Als Borchert kurz darauf an der Unfallstelle vorbeikommt, wird das bewusstlose Opfer gerade stabilisiert. Borchert, der seinen Sohn durch einen Unfall verloren hat, fühlt sich persönlich verpflichtet. Dass der ''Anwalt ohne Lizenz'' kein schriftliches Mandat hat, stört ihn nicht. Zum Leidwesen von Hauptmann Furrer (Felix Kramer) nimmt Borchert eigene Ermittlungen auf. Schon bald findet er heraus, dass ein dunkler Van mit gefälschten israelischen Diplomatenkennzeichen in den ''Unfall'' verwickelt war. Auch der im Koma liegende Kunststudent selbst erscheint durch ein auffälliges Interesse am Islam, häufige Reisen in den Nahen Osten und die Verbindung zu dem mysteriösen Said Allawi (Alireza Bayram) verdächtig. Dass Julian seit Monaten keinen Kontakt zu seiner Mutter (Valery Tscheplanowa) wollte, die ihm die Identität seines Vaters (Kai Wiesinger) immer verschwiegen hatte, passt perfekt in das gängige Profil junger Männer, die von Extremisten rekrutiert werden. Borchert gibt sich mit naheliegenden Erklärungen jedoch nicht zufrieden. Egal, was sein Mandant getan hat: Er wird der Wahrheit auf den Grund gehen und für Julian da sein. Die Angst vor islamistischen Terrorzellen und schmutzige Geschäfte in den Wirren des Syrienkrieges bilden den Hintergrund für den fünften ''Zürich-Krimi''. Thomas Borchert alias Christian Kohlund kämpft in ''Borchert und die mörderische Gier'' für einen Kunststudenten, der im Koma liegt und unter schwerem Verdacht steht. Der junge Mandant liegt dem unkonventionellen Borchert besonders am Herzen, denn durch den Fall kommen Erinnerungen an den Verlust des eigenen Sohnes hoch. Ganz andere Gefühle verbinden Borcherts Chefin Dominique Kuster (Ina Paule Klink) und Hauptmann Furrer (Felix Kramer): Obwohl sie beruflich selten auf einer Wellenlänge liegen, bahnt sich zwischen den beiden privat etwas an.

Christian Kohlund ("Thomas Borchert") - Ina Paule Klink ("Dominique Kuster") - Felix Kramer ("Marco Furrer") - Susi Banzhaf ("Regula Gabrielli") - Robert Hunger Bühler ("Dr. Reto Zanger") - Andrea Zogg ("Beat Bürki") - Yves Wüthrich ("Urs Aeggi") - Justus Czaja ("Julian") - Valery Tscheplanowa ("Lisa Stolz") - Kai Wiesinger ("Heller")
Film
20:15
90min
So einfach stirbt man nicht
So einfach stirbt man nicht
Sender: ZDF
(Die Lehmanns und ihre Töchter) Tragikomödie, Deutschland 2019 Regie: Maria von Heland Musik: Florian Tessloff Kamera: Moritz Anton

Der prominent besetzte Ensemblefilm erzählt von einem tragikomischen Familientreffen, bei dem es um Abschiede, Enthüllungen, einen uralten Olivenhain und die Dinge geht, die am Ende zählen. Als Kurt Lehmann einen Herzinfarkt in seiner Wahlheimat Mallorca erleidet, reisen seine drei Töchter Lotte, Steffi und Rebecca, auf die Baleareninsel, um sich von ihrem sterbenden Vater zu verabschieden - und nicht zuletzt auch, um das beträchtliche Erbe anzutreten. Auch Kurts Frau Renate möchte mit ihrem Mann ins Reine kommen und ihr Gewissen erleichtern: Noch während Kurt im Koma liegt, beichtet sie ihm, dass ihr jüngstes Kind Rebecca nicht seine, sondern die Tochter eines anderen Mannes ist. Alles beginnt, aus dem Ruder zu laufen, als Kurt dem Tod von der Schippe springt und aus seiner Bewusstlosigkeit erwacht. Er kann sich nicht nur an die Beichte seiner Frau erinnern, er ist auch ein anderer Mensch. Besessen von der schönen Inselbewohnerin Carla und der Idee, einen kostbaren, jahrhundertealten Olivenhain mit seinem ganzen Geld vor der Abholzung zu retten, erkennt seine Familie ihn kaum wieder - und sieht ganz nebenbei ihr Erbe entschwinden. Auch seine Enkeltochter Jule wird in die turbulenten Geschehnisse hineingezogen. Ebenso Jonas, den Rebecca überraschend mitbringt. Jonas ist der Sohn von Rebeccas in der Ferne weilenden neuen Freundes. Kurt, in seiner letzten Lebenskrise, nimmt sich dieses aufgeweckten ''Findelkindes'' an.

Michael Gwisdek ("Kurt Lehmann") - Michaela May ("Renate Lehmann") - Ursula Karven ("Lotte Lorenz") - Sandra Borgmann ("Rebecca Lehmann") - Anja Schiffel ("Steffi Schmitz") - Natalia Wörner ("Carla Cortez") - Max Hemmersdorfer ("Daniel Fuentes") - René Ifrah ("Dr. Rupert Akta") - Laetitia Adrian ("Jule Schmitz") - Jude West ("Jonas")
Info-Sendung
20:15
45min
Lebensretter extra
Lebensretter extra
Sender: mdr
Gefahr auf hoher See Magazin, Deutschland 2020 Moderation: Sven Voss

Kreuzfahrten gab es schon in der DDR: Doch für einige Mitreisende stand nicht die Erholung an erster Stelle: 220 Urlauber und Besatzungsmitglieder nutzten ihren Aufenthalt an Bord zur Flucht in den Westen. Eine der spektakulärsten Fluchten gelingt Manfred Semmig aus Döbeln: In der Nacht zum 14. April 1968 seilt er sich mit einer Wäscheleine von Bord der ''MS Völkerfreundschaft'' ab. Doch die Leine reißt. Semming stürzt ins eiskalte Meer. Die Crewmitglieder des westdeutschen U-Boot-Jägers ''Najade'' sind zur Stelle und nehmen ihn an Bord. Am 2. März 2010 steuert die ''Louis Majesty'' im Mittelmeer den italienischen Hafen Genua an. Die See ist ungewöhnlich stürmisch. Plötzlich türmt sich vor der ''Louis Majesty'' eine zehn Meter hohe Welle auf. Mit voller Wucht trifft sie den Bug und zerschlägt das Panoramafenster im Speisesaal. Zehntausende Liter Wasser fluten den Saal, reißen Menschen und Möbel mit. Die Passagiere versuchen zu fliehen, darunter auch Inge und Dieter Nitsche. Schwer getroffen erreicht die ''Louis Majesty'' Barcelona. Zwei Menschen sterben bei diesem Unfall auf hoher See. Zwei Jahre später, am 13. Januar 2012, rammt die ''Costa Concordia'' einen Felsen vor der italienischen Insel Giglio. Für mehr als 4.000 Menschen an Bord beginnt der Kampf ums Überleben. Auch für Marcel Zuhn aus Weißenfels und Matthias Hanke aus Markranstädt: Die beiden Männer sind im Schiffsbauch von Wassermassen eingeschlossen. Unter Deck scheint eine Flucht aussichtslos - und die Luft wird immer knapper. Insgesamt sterben bei diesem Unglück 32 Menschen.

Film
20:15
90min
Polizeiruf 110: Wölfe
Polizeiruf 110: Wölfe
Sender: WDR
Staffel 45: Episode 4 Krimireihe, Deutschland 2016 Regie: Christian Petzold Musik: Stefan Will Kamera: Hans Fromm

Kriminalhauptkommissar Hanns von Meuffels ist verliebt in seine Hamburger Kollegin Constanze Hermann, die im Wellness-Center eines bayerischen Dorfs ihre Alkoholsucht bekämpfen will. Betrunken begegnet Constanze Hermann nachts einer Wolfsgestalt, glaubt an eine wahnhafte Erscheinung. Am nächsten Morgen wird eine junge Frau ermordet aufgefunden, das Gesicht von Bissen entstellt. Meuffels übernimmt die Ermittlungen und bezieht Constanze Hermann mit ein. Die Spur führt zu dem Türken Mehmet Özhan, der auf einem Einöd-Hof eine Hundezucht betreibt und dort einen halbzahmen Wolf hält. Er hatte ein Verhältnis mit der ermordeten Frau, die laut Obduktion mit Gift betäubt wurde. Die Kommissare finden heraus, dass Özhan früher Mitglied der rechtsextremen türkischen Partei ''Graue Wölfe'' war, unter dem Schutz des BND steht und nun untergetaucht ist. Was der ''Tatort'' für Westdeutschland war, war der ''Polizeiruf 110'' für die ehemalige DDR. Aufgrund der hohen Qualität und Beliebtheit bei den Zuschauern überlebte das Format auch die Wiedervereinigung. Seitdem läuft die Krimiserie als gesamtdeutsche Ausstrahlung auch mit westdeutschen Kommissaren und Einsatzorten.

Matthias Brandt ("Hanns von Meuffels") - Barbara Auer ("Constanze Hermann") - Sebastian Hülk ("Dr. Wiesinger") - Michael Witte ("Einsatzleiter Schrader") - Jasna Fritzi Bauer ("Zimmermädchen Anna") - Anna Unterberger ("Kristina") - Teresa Weißbach ("Wirtin") - Ercan Durmaz ("Mehmet Özhan")
Info
21:00
45min
Familie Wolf
Familie Wolf
Sender: arte
(Familie Wolf - Gefährliche Nachbarn?) Gefährliche Nachbarn? Dokumentation, Deutschland 2018 Regie: Herbert Ostwald - Sebastian Koerner

Wölfe breiten sich in Deutschland und Frankreich immer mehr aus. Gleichzeitig nimmt das uralte Unbehagen vor den Raubtieren zu. Doch wie gefährlich sind sie wirklich? Um dies herauszubekommen, legte sich Tierfilmer Sebastian Koerner zwei Jahre lang auf die Lauer. So entstand die unglaubliche Geschichte einer ganz besonderen Wolfsfamilie an einem ungewöhnlichen Ort. Das porträtierte Rudel um den Rüden Leo hat sein Revier auf dem Truppenübungsplatz Munster-Nord in Niedersachsen. Einige Tiere aus dieser Familie sorgten für Schlagzeilen. Als sie sich Autos und Spaziergängern ungewöhnlich dicht annäherten, wurden sie zu ''Problemwölfen'' erklärt. Ihr auffälliges Verhalten endete mit dem ersten staatlich genehmigten Abschuss eines der streng geschützten Tiere in Deutschland. Wer sind diese Wölfe? Woher kamen sie? Warum haben sich einige von ihnen anders verhalten als die meisten ihrer Artgenossen? Die Dokumentation begibt sich auf eine spannende Spurensuche. Dabei lernt der Zuschauer Wölfe als soziale Familienwesen kennen, die sich neugierig, verspielt und vorsichtig verhalten. Es gelang den Filmemachern, ungewöhnliche Begegnungen sowohl mit Menschen wie mit anderen Wildtieren in ihrer Nachbarschaft zu dokumentieren. Vor dem Hintergrund neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und intensiver Recherchen erzählt ''Familie Wolf - Gefährliche Nachbarn?'' eine wahre Geschichte voller Leben, Freuden, Dramen und Tod. Sie zeigt, wie gut sich die wilden Wölfe in unserer Kulturlandschaft zurechtfinden, aber auch, was schieflaufen kann, wenn die Menschen falsch reagieren.

Serie
20:10
50min
Mako - Einfach Meerjungfrau
Mako - Einfach Meerjungfrau
Sender: KIKA
(Mako Mermaids: an H2O Adventure) Regenzauber / Delphinjagd Staffel 1: Episode 6 Jugendserie, Australien, Deutschland 2013 Regie: Evan Clarry Autor: Sam Carroll Musik: Titellied: ''I Just Wanna Be'' Chantelle Defina - Jack Dacy

Regenzauber: Die Wettervorhersage kündigt Sturm und Regen an. Daraus ergeben sich gewisse Probleme für die Meerjungfrauen und Zac. Zac muss es gelingen, sich vor dem Campingausflug mit seinem Vater zu drücken und ruft seinen Freund Cam zu Hilfe. Und Rita rät Lyla, Sirena und Nixie auf Mako Schutz zu suchen. Aber Lyla hat anderes im Sinn. Sie überredet Sirena den Mondring zu nutzen, um den Regen weg zu zaubern - mit ungeahnten Folgen. Delphinjagd: Nixie, Sirena und Lyla beschließen, sich Zac mit einer neuen Strategie zu nähern: Sie wollen seine Freunde werden. Als Schwarmwesen wissen sie aber nicht so genau, wie das geht. Nachdem Nixie sich vergeblich bemüht hat und zum Abkühlen nach Mako schwimmen will, bekommt ausgerechnet Einzelgängerin Lyla eine Chance. Währenddessen entdeckt Davids Bruder Joe dank der modernen Technik seines neuen Boots ein unbekanntes Wesen unter Wasser und beginnt, Jagd auf diesen merkwürdigen ''Delfin'' zu machen. Nixie kann nur mit Mühe entkommen und gerät bei ihrer Flucht in eine ausweglos erscheinende Situation. Die Meerjungfrauen Sirena, Lyla und Nixie werden mit der Aufgabe betraut, ihren Mondsee in einer magischen Nacht zu beschützen. Weil die Teenies abgelenkt sind, kommt der junge Zac mit dem Wasser in Berührung und wird verzaubert. Die jungen Nixen wollen nun ihren Fehler wieder ausbaden, dafür müssen sie sich allerdings unter die Menschen begeben.

Ivy Latimer ("Nixie") - Lucy Fry ("Lyla") - Amy Ruffle ("Sirena") - Chai Romruen ("Zac") - Dominic Deutscher ("Cam") - Gemma Forsyth ("Evie") - Kerith Atkinson ("Rita")
Film
20:15
130min
Vielleicht, vielleicht auch nicht
Vielleicht, vielleicht auch nicht
Sender: Disney Channel
(Definitely, Maybe) Romantikkomödie, England, Frankreich, USA, Deutschland 2008 Autor: Aaron Sorkin - George Crile Musik: James Newton Howard - Clint Mansell Kamera: Florian Ballhaus

Maya ist traurig, weil ihre Eltern die Scheidung eingereicht haben. Sie fragt ihren Vater Will, wie es damals war, als er sich in ihre Mutter verliebte. Der erzählt ihr von drei jungen Frauen, die ihn einst bezauberten. Während Maya versucht zu verstehen, welche davon er geheiratet hat, lernt sie ihre ersten Lektionen über die Liebe.

Ryan Reynolds ("Will Hayes"), Abigail Breslin ("Maya Hayes"), Isla Fisher ("April Hoffman"), Elizabeth Banks ("Emily Jones"), Rachel Weisz ("Summer Hartley"), Kevin Kline ("Hampton Roth"), Derek Luke ("Russell McCormack"), Nestor Serrano ("Arthur Robredo"), Daniel Eric Gold ("Charlie"), Adam Ferrara ("Gareth"), Liane Balaban ("Kelly"), Annie Parisse ("Anne"), Kevin Corrigan ("Simon"), Jaime Tirelli ("Rafael"), Matthew Mason ("Mann mit Helm"), Marc Bonan, Melisa McGregor, Dale Leigh, Casey Cipriani, Jaime Lee Kirchner, Rick Derby, Ashley Grenier, Sakina Jaffrey, Dylan Hartigan, Bob Wiltfong, Paul Mott, Ryder Chasin, Alexander Pickett, Fiona Lane, Marquis Rodriguez, Dana Eskelson, Ryann Shane, Blake Benitez, Anabel Sosa, Paulina Gerzon, Geraldine Bartlett, Victoria Goldsmith, James Biberi, Mercedes Herrero, Ashtyn Greenstein, Sarah Hudnut, An Nguyen, Keith Patterson, Ashley Greiner, Alexie Gilmore, Xaiex Arriaga
Info
21:05
55min
Eco Spezial
Eco Spezial
Sender: ORF2
Die Corona-Bilanz: Wie geht es weiter mit Österreichs Wirtschaft? Wirtschaftsmagazin, Schweiz 2020

Es war der größte Schock für die österreichische Wirtschaft seit dem Zweiten Weltkrieg: Am 16. März wurden Hunderttausende Geschäfte, Restaurants, Hotels, Baufirmen und unzählige andere Unternehmen gesperrt. Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern, wurde die Wirtschaft in einen künstlichen Tiefschlaf versetzt, Millionen von Menschen konnten ihre Arbeit nicht mehr ausüben. Stattdessen setzte die Regierung Hilfsprogramme in Milliardenhöhe auf, von denen manche rasch und andere nur langsam wirkten. Die meisten Corona-Beschränkungen sind inzwischen gelockert, viele auch aufgehoben, aber die Wirtschaftskrise ist noch lange nicht vorbei. Genau vier Monate nach dem großen Lockdown zieht ECO in einem 50-minütigen Spezial eine Bilanz und fragt Betroffene, Expertinnen und Experten und Politikerinnen und Politiker in Liveinterviews. Wie geht es Österreichs Unternehmen jetzt, wie geht es weiter? Wie gehen ArbeitnehmerInnen und UnternehmerInnen mit dieser ''neuen Normalität'' um? Wer leidet am meisten und wer ist von den Folgen der Krise geschützt? Was kommt angesichts der unsicheren Weltkonjunktur auf Österreichs Exporteure zu? Wie wird die Corona-Krise unsere Unternehmens- und Arbeitswelt längerfristig verändern? Und: Welche Perspektiven gibt es? Was sind die Folgen für die andere große Herausforderung unserer Zeit - die Klimakrise? Bericht: Bettina Fink, Lisa Lind, Hans Wu, Astrid Petermann, Emanuel Liedl, Johannes Ruprecht