Was kommt heute im Fernsehprogramm?

Folgesendung
Serie
10:30
45min
Notruf Hafenkante
Notruf Hafenkante
Sender: ZDF
Geisterstunde Staffel 5: Episode 3 Krimiserie, Deutschland 2010 Regie: Udo Witte Autor: Fabian Thaesler Musik: Michael Soltau Kamera: Oliver Sander

Im Michel, dem berühmten Hamburger Wahrzeichen, wird die Trompete des Türmers gestohlen. Der Tatverdacht fällt sofort auf das schwarze Schaf der Nachbargemeinde. Einen Kleinkriminellen, den der Pastor zur Läuterung bei sich aufgenommen hat. Doch der Mann streitet alles ab und tischt der Polizei als Erklärung für den Diebstahl die Geschichte von einem untoten Fähnrich auf. Der Fähnrich wurde vor 200 Jahren zu Unrecht verurteilt und gehängt - seitdem warte sein Geist auf Erlösung. Melanie und Mattes sind natürlich äußerst skeptisch, doch dann ereignen sich weitere merkwürdige Dinge: Im Pfarrhaus wird ein napoleonisches Kreuz an die Tür genagelt, und die Kirche wird von einer Schar Gespenster aufgesucht. Die Polizei macht sich auf die Suche nach einer möglichst irdischen Erklärung für die rätselhaften Vorkommnisse. Diese Mischung aus Polizei- und Arztserie erzählt vom Arbeitsalltag des 21. Hamburger Polizeikommissariats und des mit diesem eng kooperierenden fiktiven Elbkrankenhauses.

Sanna Englund ("Melanie Hansen") - Matthias Schloo ("Mattes Seeler") - Rhea Harder-Vennewald ("Franzi Jung") - Uwe Fellensiek ("Henning Storm") - Peer Jäger ("Martin Berger") - Harald Maack ("Wolle Wollenberger") - Gerit Kling ("Dr. Jasmin Jonas") - Fabian Harloff ("Dr. Philipp Haase") - Ilja Richter ("Pastor Lammers") - Marie Gruber ("Marianne Schönkopf")
Info-Sendung
10:35
55min
Ärzte VS Internet
Ärzte VS Internet
Sender: SRF1
(Ärzte vs. Internet) Politische Power im Diagnose-Duell Gesundheitsmagazin, Schweiz 2020 Moderation: Dr. med. Fabian Unteregger Gäste: Esther Friedli - Martin Candinas - Cédric Wermuth

Zwickt es irgendwo, liegt es nahe, seine Beschwerden im Internet zu googeln. Wenige Klicks liefern Erkenntnisse, die manchmal stimmen und manchmal nicht. Genau das testet ''Ärzte VS Internet''. Wie gut ist Dr. Google wirklich? Was denken Ärztinnen und Ärzte darüber? Und wie schlagen sie sich ausschliesslich mit ihrer Erfahrung gegen Personen ohne Medizinstudium, dafür aber mit Internetzugang? Wer kann die richtige Diagnose stellen: Das erfahrene Ärzte-Team oder ein Team aus prominenten Schweizerinnen und Schweizern mithilfe des Internets? Im Mittelpunkt der Sendung stehen echte Patientinnen und Patienten mit überraschenden und interessanten Krankheitsgeschichten. In jeder Sendung wird aber auch in einem animierten Einspielfilm der Fall einer bekannten historischen Persönlichkeit vorgestellt. Die Aufgabe der Teams ist, herauszufinden, an welcher Krankheit er oder sie litt. So erfahren die Teams und das Publikum noch mehr spannende medizinische Details. Fabian Unteregger, selbst ausgebildeter Arzt, moderiert das Diagnose-Duell und bringt sein Wissen und seine Erfahrung mit ein. ''Ärzte VS Internet'' zeigt, wie wichtig es ist, offen über seine Symptome reden zu können. Die Show thematisiert, weshalb es auch für Ärztinnen und Ärzte hilfreich sein kann, wenn ein Patient gut informiert ist. Zudem erfährt das Publikum in verständlichen Erklärvideos viel Wissenswertes über die einzelnen Diagnosen. Das bewährte Ärzte-Team ist auch in der dritten Staffel dabei und besteht aus erfahrenen Fachpersonen: Dr. med. Anja Evangelisti Die 34-Jährige ist Fachärztin für Allgemeine Innere Medizin und arbeitete als Oberärztin am Sonnenhofspital in Bern. Seit 2020 behandelt sie Patientinnen und Patienten auch in einer Hausarztpraxis in Hindelbank BE. Dr. med. Peter Vonmoos Der Facharzt für Allgemeinmedizin leistete in seiner langjährigen medizinischen Karriere unter anderem Einsätze für die Rega und war Vertrauensarzt für eine Krankenkasse. Der 71-Jährige betrieb bis Ende April 2018 eine eigene Hausarztpraxis in Egg bei Zürich und arbeitet heute bei seiner Nachfolgerin in einem Teilzeitpensum. Prof. Dr. med. Stephan Vavricka Er ist sowohl Facharzt für Innere Medizin als auch Facharzt für Gastroenterologie und Hepatologie (Erkrankungen der Leber und der Gallenwege). Der 50-Jährige war bis 2017 Leiter der Abteilung für Magen-Darm- und Leberkrankheiten am Zürcher Stadtspital Triemli und betreibt heute eine eigene Arztpraxis in Zürich.

Prof. Dr. med. Stephan Vavricka - Dr. med. Anja Evangelisti - Dr. med. Peter Vonmoos
Info
11:10
45min
Länder-Menschen-Abenteuer
Länder-Menschen-Abenteuer
Sender: BR
(Island - Mit dem Rad erfahren) Island - Mit dem Rad erfahren Reisemagazin, Deutschland 2019 Regie: Peter Scholl

Mit dem Fahrrad über die größte Vulkaninsel der Welt unter der Mitternachtssonne: Eine Radreise durch Island ist ein Ausflug in die Erdgeschichte. Zwischen explodierenden Geysiren, kalbenden Gletschern und leuchtenden Lavaströmen geht es auf Schotterpisten gegen den eisigen Wind. Am Wasserfall Gluggafoss im Süden von Island trifft das Filmteam auf seiner Reise mit dem Fahrrad Corinna Hoffmann. Sie hat es von Brandenburg nach Island verschlagen. Und wann immer die Bauingenieurin kann, schwingt sie sich aufs Mountainbike. Corinnas Tour führt vom Gluggafoss zum Wasserfall Skógafoss. Und endet nach gut 70 Kilometern am Gletscher Solheimajökull. Mit einer Gruppe von Frauen macht sich Anna Kristín Ásbjörnsdóttir auf zu einem Mountainbike-Abenteuer. Ihre Route führt sie durch das von Vulkanen geformte Tal Thakgil bis zu den Felsen von Reynisfjara. Im Norden Islands beginnt die Entdeckungsreise von Gestur ?ór Gu?mundsson zunächst auf einem Whalewatch-Boot, denn nur so kommt er zum Ausgangspunkt seiner Radtour, einem Ort, wo keine Straßen hinführen, an einen Ort für Abenteurer, Jäger, Schäfer oder Radfahrer. Mit Islands berühmtesten Mountainbikefahrer Helgi Berg geht es auf Tour von Hverager?i im Südwesten der Insel über den Vulkanberg Hengill bis ins Reykjadalur Tal. Doch zuvor ist er auf einem Versorgungsstopp in Hverager?i. Der Ort ist bekannt für Gewächshäuser, die mit Erdwärme beheizt werden. Hierher hat es eine Berlinerin verschlagen, mit ihrer Leidenschaft für Sauerteigbrot: Dörthe Zenker backt Brot ohne Hefe und sonstige Treibmittel. Durch Fahrradfahren möchte der ehemalige Top-Manager Valdi ?orvaldur Daníelsson Kinder auf das Leben vorbereiten, den Gruppenzusammenhalt stärken, den Kindern eine andere Perspektive bieten. Ihre Tour führt einmal durch die Hauptstadt Reykjavik. In der Deutschen Botschaft auf Island gehört es zum guten diplomatischen Ton, auch die Sprache seines Gastlandes zu beherrschen. Darum drückt Botschafter Herbert Ludwig Beck wieder die Schulbank und lernt einmal pro Woche mit Stefanie Bade Isländisch. Die Ost-Berlinerin lebt seit sieben Jahren auf Island. Länder – Menschen – Abenteuer ist eine Dokumentationsreihe von SWR Fernsehen, WDR Fernsehen und NDR Fernsehen. Seit 1975 werden 45-minütige Dokumentationen über fremde Kulturen produziert, pro Jahr etwa 12 bis 15.

Info-Sendung
11:00
45min
Wildes Thailand
Wildes Thailand
Sender: arte
(Wild Thailand) Das grüne Herz Dokureihe 2016 Regie: Steve Cole

Ob in den Wäldern, dem fruchtbaren Flachland oder im Trubel der Städte - im Herzen Thailands kann sich die Natur noch immer gegenüber den menschlichen Bewohnern behaupten. Der aktuelle Teil der Reihe beginnt im lebendigen Bangkok. In diesem Großstadtdschungel leben viele bemerkenswerte Tierarten friedlich an der Seite der Menschen, zum Beispiel die Tokeh-Geckos und Warane, die sich durch das Getümmel von Tuk-Tuks und schwimmenden Märkten schlängeln. Auf der Weiterreise in die zentralen Tiefebenen und Halbwüsten sieht man funkelnde Tempel, die an die prächtigen Bauten des Orients erinnern. Die Ruinen dieser buddhistischen Tempel sind ein Zufluchtsort für Fledermäuse. In der Dämmerung wird man hier Zeuge eines ergreifenden Schauspiels, wenn sie in großen Gruppen zum Flug ansetzen und den jagenden Raubvögeln ausweichen. Nachts schleichen Tiger durchs Unterholz und lauern auf ihre Beute. Und nicht weit entfernt findet im Schein des Kerzenlichts eine buddhistische Zeremonie statt, bei der die Mönche die Bäume segnen und so den Schutz guter Geister auf sich lenken. Im Landesinneren Thailands hat das Filmteam die Entstehung einer engen Beziehung zwischen einem Mahut und einem Elefantenbaby beobachten können. Die tiefe Bindung, die auf Vertrauen und gegenseitigem Respekt beruht, wird ein Leben lang bestehen bleiben.

Info-Sendung
10:30
45min
natur exclusiv
natur exclusiv
Sender: hr
(Terra Mater - Südafrika) Zwischen Tropen und Savanne Dokumentation, Deutschland 2015

Südafrika ist ein Land so bunt wie ein ganzer Kontinent. Zwei Weltmeere treffen dort aufeinander, es gibt Pinguine, Löwen, Wale und Delfine, aber auch Elefanten und riesige Nilkrokodile. Wie kommt es zu solcher Artenvielfalt auf einem so begrenzten Raum? In der ''Wildes Südafrika'' gehen Thomas Behrend und Heike Grebe dem Geheimnis auf den Grund. Die tropische Ostküste und die angrenzende Buschsavanne mit ihren tierischen Bewohnern stehen im Mittelpunkt dieser Folge von ''Wildes Südafrika''. Viel weiter östlich des Kaps der Guten Hoffnung liegt Cape Agulhas, der südlichste Punkt von Afrika. Unter der rauen Meeresoberfläche kämpfen Giganten: Delfine und Haie stürzen sich auf einen Schwarm Sardinen, Tölpel stoßen dazwischen und versuchen, sich einen Happen zu sichern. Da schießt aus der Tiefe ein zwölf Meter langer Brydewal empor. Richtung Osten verliert der kalte Benguelastrom immer mehr an Kraft. Der tropische Agulhasstrom prägt nun die Küstenlinie: mit breiten Sandstränden, hohen Dünen und dichten Mangrovenwäldern. Hier lebt ein Fisch, der sich ganz untypisch fortbewegt: Er ''läuft'' über das Wasser - und mühelos sogar an Land. Trifft der Schlammspringer in seinem Revier auf einen Rivalen, beginnt ein erbarmungsloser Kampf. Mächtige Nilkrokodile fühlen sich in der Regel an der feuchtheißen Ostküste Südafrikas wohl. Bei Temperaturen von über 40 Grad wird es aber selbst dem kaltblütigen Reptil zu heiß. Ein junges Weibchen ist in einer scheinbar ausweglosen Lage: Bewacht sie weiter ihr Gelege im sandigen Uferbereich, droht sie selbst an Überhitzung zu sterben - verlässt sie ihre Eier, könnten diese von Nesträubern gefressen werden. Südafrikas einzigartige Vielfalt zeigt sich sogar innerhalb der Savanne: Undurchdringliches Gestrüpp prägt den Osten. Richtung Norden wird das Land allmählich offener, der Blick reicht weiter. Die Savanne ist Heimat der größten Landsäuger der Erde: der Elefanten. Doch auch ein riesiges Affig, der Ochsenfrosch, ist hier zu Hause. Fast anderthalb Kilogramm schwer, bewacht das Froschmännchen die Kaulquappen im Tümpel - und kämpft um ihr Leben! Nächste Folge ''Wildes Südafrika'' am 18.7.20

Info-Sendung
10:30
45min
Lecker aufs Land
Lecker aufs Land
Sender: SWR
(Lecker aufs Land - eine kulinarische Reise) Zu Gast bei Marion Bohner in Oberschwaben Staffel 10: Episode 1 Reportagereihe, Deutschland 2019

Sechs Landfrauen aus dem Südwesten reisen für den freundschaftlichen Kochwettbewerb ''Lecker aufs Land'' mit einem Oldtimer-Bus von Hof zu Hof. Im Mittelpunkt steht ein Drei-Gänge-Menü der jeweiligen Gastgeberin, das von den Mitstreiterinnen bewertet wird. Auf ihrer Fahrt erkunden die Frauen die unterschiedlichen Regionen und bekommen Einblick in den Alltag der anderen Familien. 2019 führte die SWR Kochdoku nach Oberschwaben zu Marion Bohner, in den Hunsrück zu Anke Gerhardt, in das Hegau zu Rosa Bucheli, in den Kraichgau zu Susanne Stein, nach Rheinhessen zu Agnes Schütte und in den Landkreis Schwäbisch Hall zu Julia Maisch. Erst in der letzten Folge erfahren die Landfrauen, wer die drei Siegergerichte gekocht hat. Das Wohl ihrer Tiere ist für Marion Bohner das höchste Gut. Gemeinsam mit ihrem Mann Klaus hat sie den Hof auf Bio umgestellt und einen Kompoststall gebaut. Darin können sich die Kühe frei bewegen und dürfen auch ihre Hörner behalten. Der weiche Untergrund aus Erde und Mist ist gelenkschonend, wird täglich durchmischt und ergibt einen hochwertigen Dünger, mit dem die Familie ihre Felder bestellt. Von Frühjahr bis Herbst können die Kühe frei entscheiden, ob sie lieber im Stall oder auf der Weide sein möchten. Gemolken wird seit ein paar Jahren per Roboter. Das ermöglicht Marion mehr Zeit für die beiden Kinder Hannah und Jakob. Die 41-Jährige ist gelernte Arzthelferin und arbeitet neben dem Hofalltag noch zu 40 Prozent in einem Sozialpädiatrischen Zentrum in Ravensburg. Mit ihrer herzlichen Art und großen Kochleidenschaft ist sie eine perfekte Gastgeberin, die es liebt, das Menü und die Dekoration bis ins kleinste Detail zu planen. Für ihre Gäste verwandelt sie den Maschinenschuppen in einen Nadelwald. Auch das Menü steht ganz im Zeichen von Wald und Wiese: gebeizte Lachsforelle mit Spargel und Wildkräuterpesto als Vorspeise, Rinderschmorbraten mit Serviettenknödel und Frühlingszwiebelgemüse als Hauptgericht und eine Joghurtmousse mit Erdbeer-Rhabarberkompott zum Dessert. Fünf bis sechs selbstbewusste Landfrauen und stolze Hofbesitzerinnen reisen mit einem herrlich altmodischen Bus, Baujahr 1963. Die Fahrt geht vorbei an schmucken Dörfern, imposanten Schlössern und satten Landschaften.

Info
11:15
45min
Zoobabies
Zoobabies
Sender: SWR
(Zoo-Babies) Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin Zoo-Doku, Deutschland 2015

In Berlin gibt es zwei Oasen für Tiere - den artenreichen Zoo Berlin und den Tierpark Berlin, der größte Landschaftstiergarten Europas. In diesem Paradies kommen unzählige Zoobabies auf die Welt. Sie wachsen, gedeihen und man kann ihnen dabei zuschauen. Ein Bennett-Kängeruh-Baby ist nach 30 Tage Tragzeit auf die Welt gekommen. Nach der Geburt krabbelt es von allein in den Beutel und wächst dort an die vier Monate. Auszubildender Keven Kuthe ist heute zum ersten Mal bei den Bennett-Kängeruhs. Reviertierpflegerin Viola Gandert erklärt ihm alles rund um die australischen Hüpfer. Die Erdmännchenmutter beschützt ihre fünf Kinder. Die geselligen Tiere leben in freier Natur in Rudeln im südlichen Afrika. Hier im Zoo Berlin sind Mutter und Kinder allein im Gehege. Der Rest der Großfamilie wurde ausquartiert. Die Hierarchie ist durch einander gekommen und alle Erdmännchenfrauen werden Mütter. Da ist Eifersucht und Streit um die Kinder vorprogrammiert. Seit vielen Jahren werden im Tierpark Berlin Zwergbartagame gezüchtet. Die bedrohte Tierart kommt nur in Australien vor. Nach 65 Tagen im Gelege kommen die Bartagame aus einer harten Eischale geschlüpft. So geschehen in der letzten Nacht. Von der ersten Sekunde an sind die Kleinen auf sich selbst gestellt. Königsnattern sind in Nord- und Mittelamerika beheimatet. Da legt die Mutter in der Prärie oder in der Trockenwüste in Gruben die Eier ab. Ein Dottersack ernährt die kleine Schlange im Ei und auch nach dem Schlupf. Drei Tage kämpfen sich die Kleinen aus dem Ei. Die Mutter betreibt keine Brutpflege. Jetzt sind im Inkubator sieben Königsnattern geschlüpft. Sie sind 20 Zentimeter lang - in zwei Jahren an die zwei Meter.

Serie
10:20
60min
Wickie und die starken Männer
Wickie und die starken Männer
Sender: KIKA
(Wickie und die starken Männer 3D) Die falsche Schatzinsel / Wickie oder Gilby / Der Zauberkessel / Der weltbeste Krieger / Eingeseift Staffel 1: Episode 10 Animationsserie, Deutschland, Frankreich, Australien 2013 Regie: Eric Cazes Autor: Fabienne Gambrelle Musik: Valmont - Lou Lussier - Madsen

Die falsche Schatzinsel: Der alte Mann auf der Schatzinsel glaubt, die Wikinger-Crew austricksen zu können. Er hat sich getäuscht! Denn Wickie ist ein heller Kopf, der imstande ist, einen großen Nachteil noch in einen wunderbaren Vorteil umzumünzen. Zur Unterhaltung der Mannschaft haben sich Wickie und Ulme auf hoher See etwas ganz Besonderes ausgedacht: sie führen ein Puppenspiel vor, das unsere Wikinger noch eine ganze Weile prächtig amüsieren würde, wenn nicht - tja, wenn nicht plötzlich laute Schreie zu hören wären. Tatsächlich treibt im Wasser ein scheinbar verzweifelter, alter Mann! Die Wikinger ziehen ihn an Bord, und schnell ist es nicht nur eine Frage der Ehre, ihn aus seiner misslichen Situation zu retten. Denn als der Alte behauptet, auf der naheliegenden Insel läge ein Schatz, erklären sich die Wikinger freudestrahlend bereit, an Land und mitten hinein in den angrenzenden, dichten Wald zu gehen. Wo ein Schatz ist, da wird schließlich etwas sie selbst abfallen - oder? Halvar und die Seinen machen sich auf den Weg, den Schatz zu bergen. Wickie allerdings und Ulme sollen zurück bleiben und auf das Drachenboot achtgeben - eine Entscheidung, die sich als Segen erweist. Denn schnell wird klar, dass der Alte alles andere als verzweifelt ist. Im Gegenteil! Er möchte sich mit seinen plötzlich auftauchenden Spießgesellen alles, was die Wikinger besitzen, unter den Nagel reißen. Aber da gerät er bei Wickie an den Falschen! Wickie oder Gilby: Wenn irgendwer auf der Welt Wickie wirklich nicht gut leiden kann und ihm am liebs-ten irgendwie schaden will, dann ist es Gilby aus Flake. Erfolgreich ist Gilby jedoch nicht. Denn Wickie kann sich seiner Haut geschickt erwehren. Gilby ist viel stärker und größer als Wickie und sieht es deshalb gar nicht ein, warum immer nur der Sohn des Kapitäns auf das Drachenboot gehen darf. Wütend darüber fädelt er es listig ein, dass es zwischen ihm und Wickie einen Wettstreit geben soll. Wer gewinnt, darf mit auf große Fahrt, wer verliert, der bleibt zuhause. Der Wettstreit selbst ist einfach: es geht um das Erklettern des Mastbaums. Derjenige, der am Höchsten dabei kommt, hat gewonnen. Gilby ist sich seiner Sache ganz sicher, denn er hat schon immer Kraft und Geschicklichkeit genug gehabt, jeden Baum so schnell und leicht wie eine Katze zu besteigen. Wickie dagegen hat keinerlei Hoffnung. Trotz nachdrücklichem Training durch den Mastbaum-Kletterspezialisten Gorm schafft er es keine zwei Meter in die Höhe - niemand in Flake würde auch nur einen Hosenknopf auf seinen Sieg setzen. Allein - unser Wickie wäre nicht er selbst, wenn ihm nicht im allerletzten Moment der rettende Gedanke käme! Der Zauberkessel: Natürlich haben unsere Wikinger immer Hunger. Und wenn sie dann schon mal die Gelegenheit haben, an gegrillte Würstchen zu kommen, nutzen sie sie. Leider haben sie keine Ahnung, dass sie damit den Koch gehörig gegen sich aufbringen. So kann es eigentlich nicht weitergehen: tagein, tagaus gibt es auf Halvars Drachenboot nichts anderes als Heringe zu essen. Da kommt der Duft von leckeren Würstchen gerade recht. Irgendwo hinter dem Nebel der Küste von Island scheint ein Koch dabei zu sein, zwischen Geysiren und heißen Quellen ein Festmahl für den isländischen König zuzubereiten. Etwas Besseres kann den Wikingern gar nicht passieren! Sofort machen sich Halvar, Faxe und Wickie auf den Weg, Heringe und Honigwein gegen heiße Würstchen einzutauschen. Doch Ragnär, der Koch des ansässigen Königs, ist alles andere als bereit, seine leckeren Schätze an irgendwelche hergelaufenen Bittsteller abzugeben. Stattdessen wird er fuchsteufelswild, als Faxe, ohne weiter nachzufragen oder sich beherrschen zu können, ein Großteil der frischen Würstchen in sich hineinschlingt. Nun ist es an Wickie, eine Erfindung zu machen, die Ragnär wieder besänftigt und den ganzen Wikingertrupp lebend aus Island entkommen lässt. Wickie möchte genau so ein gefürchteter Wikingerkrieger wie sein Vater sein. Wickie ist allerdings klein, schwach und noch viel zu jung. Darüber hinaus wird der kleine Junge von den wilden Kriegern nicht besonders ernst genommen. Das ändert sich allerdings, als er mit auf eine weite Reise kommen darf und die Männer, dank seiner guten Ideen, gerettet werden.

Serie
11:20
45min
Tib & Tumtum
Tib & Tumtum
Sender: KIKA
Schluckauf / Die Mückenplage / Ein neuer Freund / Die Höhlenmalerei Staffel 1: Episode 8 Animationsserie, Frankreich Regie: Sandra Derval Autor: Nicolas Chrétien - Bannister - Grimaldi Musik: Fabien Nataf - Alain Moysset

Schluckauf: Die Erde bebt und niemand darf das Dorf verlassen. Während die Erwachsenen rituelle Tänze aufführen, um ''Mutter Erde'' zu besänftigen, schleicht Tib davon, um Tumtum zu suchen und ihn vor der Gefahr zu warnen. Kori folgt ihm. Die beiden stellen fest, dass der Dino Schluckauf hat und damit die Erde zum Beben bringt. Tib versucht alles, damit Tumtum den Schluckauf loswird, dabei geraten er und Tumtum in gefährlichen Treibsand. Die Mückenplage: Im Lager des Steinzeitclans herrscht eine Mückenplage. Alle sind schon völlig zerstochen - außer Tib! Irgendetwas muss er an sich haben, dass die Mücken von ihm fernhält. Um herauszufinden, was es ist, ahmen die anderen Kinder Tibs Aussehen nach und malen sich sogar Flecken ins Gesicht, die wie Tibs Muttermal aussehen. Doch nichts davon funktioniert. Nic ist überzeugt, dass Tib irgendein Geheimnis haben muss. Ein neuer Freund: Weil Tib dreckig und mit Schürfwunden nach Hause kommt, verbietet seine Mutter ihm den Umgang mit Tumtum. Als Ersatz schenkt sie ihm ein Häschen, doch Tib ist alles andere als erfreut: Sein bester Freund bleibt Tumtum. Heimlich schleicht er sich in den Wald. Das Häschen folgt ihm unbemerkt. Plötzlich tauchen Lad, Nic und Nob auf, die nach Zutaten für ihr Abendessen suchen. Da kommt ihnen das Häschen gerade recht. Die Höhlenmalerei: Aron entdeckt in einer Höhle eine seltsame Malerei. Laut den Zeichnungen ist Tumtum das Opfer eines Rituals: In Wahrheit sei er ein Junge, der durch einen magischen Zauberspruch im Körper eines Dinosauriers gefangenen ist! Tib hat Angst seinen besten Freund zu verlieren. Als die Kinder davon erfahren, versuchen Lad und seine Freunde, Tumtum zurückzuverwandeln, um den Dino damit ein für alle Mal los zu sein. Der freundliche Junge Tib wächst in der Urzeit auf und hat ein großes Muttermal im Gesicht. Weil er anders ist, wird er ausgeschlossen und hat keine Freunde. Beim Spielen lernt Tib den T-Rex Tumtum kennen, welcher zufällig auch ein Mal hat. Die beiden finden ineinander den Freund, den sie schon lange vermisst haben und erleben viele Abenteuer.