TV-Programm SWR gestern

   
   Was läuft beim TV Sender SWR

Was läuft im TV-Programm von SWR am gestern ?

Das SWR Fernsehprogramm bei uns immer aktuell von der HÖRZU-Redaktion.

Vormittag
 
01:25 New Pop Festival 2019 - Freya Ridings
Musik ~45 Min
Freya Ridings Freya Ridings ist so etwas wie das britische Wunderkind der vergangenen zwölf Monate. Geboren und aufgewachsen ist die rothaarige und groß gewachsene Sängerin/Songwriterin in London. Ihre Ballade ''Lost Without You'' schaffte es als erste Single einer Independent-Künstlerin seit Langem wieder in die Top 10 der britischen Charts. Ihre Stimme erinnert an Kate Bush oder Tori Amos. Von ihrem Vater, Schauspieler Richard Ridings, lernte sie schon als kleines Kind Gitarre, nur indem sie ihm beim Spielen zuschaute. Wenig später nahm sie Klavierunterricht und begann, ihre ersten eigenen Songs zu schreiben.Freya Ridings hatte Probleme in der Schule und konnte nur sehr schlecht lesen und schreiben. Als Kind war sie sehr schüchtern, und es fiel ihr schwer, mit Menschen zu sprechen. Dann entdeckte sie, dass sie die Dinge, die sie nicht sagen, singen konnte. Musik wurde ihr Anker. Sie schrieb sich an der renommierten BRIT School For Performing Arts ein, wo auch schon ehemalige New-Pop-Acts wie Katie Melua, Amy Winehouse oder Jessie J ihr musikalisches Handwerk gelernt hatten.Ihr Debütalbum vereint in zwölf Songs all die Vorzüge dieser außergewöhnlichen Künstlerin: eine faszinierend warm und voll klingende Stimme, hoch emotionale Texte und wunderschöne Pop-Melodien. Kein Wunder, dass sie schon jetzt an Größen wie Kate Bush, Tori Amos oder Regina Spektor erinnert. Live überzeugt die 25-Jährige mit einer perfekt eingespielten Band und einer schon jetzt erstaunlichen Bühnenpräsenz.
16:9
09:40 In aller Freundschaft
Serie ~45 Min
Sarah Marquardt bricht nach der Mittagspause vor der Sachsenklinik zusammen. Sie schiebt es auf eine verschleppte Erkältung und will sofort wieder an ihren Schreibtisch, doch Dr. Martin Stein bremst sie, da er eine Lebensmittelvergiftung vermutet. Ursache könnte das Essen aus der Cafeteria sein, die gerade den Betreiber gewechselt hat. Der Laborbefund ist jedoch negativ. Als Sarahs Sohn Bastian und Jonas Heilmann ähnliche Symptome aufweisen, vermuten Martin und Dr. Roland Heilmann, dass der Auslöser ein Umwelt- oder Wohngift ist. Aber auch dieser Verdacht stellt sich als falsch heraus, da Bastian und Jonas gestehen, heimlich Alkohol getrunken zu haben. Sarahs Zustand verschlechtert sich zusehends, Lähmungserscheinungen kommen hinzu. Martin und Roland suchen verzweifelt nach der Ursache, doch die Zeit läuft ihnen davon. Oberschwester Arzu Ritter und ihr Mann Dr. Philipp Brentano freuen sich auf die Theatervorführung mit ihrem Sohn Oskar. Inzwischen hat sich jedoch der Streit zwischen Schwester Julia und Pflege-Azubi Kris Haas so zugespitzt, dass Arzu vermitteln möchte und dafür Oskar schweren Herzens absagen will. Philipp wirft ihr vor, nicht die richtige Einstellung zu ihrer Rolle als Oberschwester zu haben. In der Leipziger Sachsenklinik zieht das Kollegium an einem Strang. Auch wenn der Krankenhausalltag fast immer reibungslos abläuft, gibt es jedoch emotionale Turbulenzen. Die engagierten Ärztinnen und Ärzte brauchen auch mal eine starke Schulter zum anlehnen.
16:9HDTV


Nachmittag
 
12:45 Stille Nächte
Spielfilm ~90 Min
''Aber dieses Mal sagst Du es ihnen!'' - Diese Ermahnung bekommt Georg alle Jahre wieder zu hören, wenn er mit seiner Exfrau Rita zum Weihnachtsbesuch bei seinen Eltern aufbricht. Denn Rita und Georg sind zwar seit Jahren getrennt, aber seinen Eltern Clara und Paul spielen sie zu Heiligabend noch immer das glückliche Paar vor. Auch sonst hat der herzensgute Georg Probleme mit der Wahrheit. So ist er gar kein Oberarzt im Krankenhaus. In Wahrheit hat er lediglich einen Job als Krankenpfleger. Und eine neue Beziehung hat er auch nicht - denn insgeheim hängt er noch immer an Rita. Die wiederum erzählt zwar stets vom großen Erfolg ihres Friseurgeschäft, muss tatsächlich aber froh sein, wenn sie finanziell über die Runden kommt. So wird der Weihnachtbesuch stets zu einem Fest der fröhlichen Flunkereien. Und während Clara und Paul sich nachts liebevoll aneinander kuscheln, schlafen Rita und Georg im Ehebett Rücken an Rücken. Im Jahr darauf geht das Spiel dann von vorne los: ''Aber diesmal ...'', mahnt Rita erneut, was mittlerweile auch schon zur Tradition gehört. Die beiden können ja nicht ahnen, dass die lebensklugen Senioren die Maskerade längst durchschaut haben. Doch der besonnene Paul und die temperamentvolle Clara nehmen das jährliche ''Weihnachtsmärchen'' der jungen Leute mit Gelassenheit und trockenem Humor. Sie denken gar nicht daran, den Mummenschanz auffliegen zu lassen - das Familientreffen zu Heiligabend ist schließlich eine schöne Tradition, und wer weiß: Vielleicht kommen die beiden eines Tages ja wieder zusammen. Tatsächlich haben Clara und Paul ihre eigenen Geheimnisse, von denen sie Georg nichts erzählen. So wenig er seine Eltern enttäuschen will, so wenig wollen sie ihm durch ihre Probleme zur Last fallen. Auf unerwartete und bittersüße Weise können sie ihrem Sohn jedoch zeigen, dass zu einem erfüllten Leben vor allem auch der Mut zu klaren Entscheidungen gehört. Sogar hinter komplizierten Lügengebilden können sich tiefere Wahrheiten verbergen - das zeigt Horst Sczerba in seinem Film ''Stille Nächte'' auf kluge, heiter-besinnliche Weise. Im Mittelpunkt stehen Menschen, die ihrer Umwelt aus unterschiedlichen Gründen etwas vorgaukeln, dabei aber indirekt ihre wahren Empfindungen und Nöte umso deutlicher sichtbar machen: eine Liebe, die nie verloschen ist, die Angst, als Versager dazustehen, die Sorge, ein Leben in Leid zu führen. Regisseur und Autor Horst Sczerba wurde unter anderem durch sein Drehbuch zu Wolfgang Beckers ''Kinderspiele'' bekannt und führte bei der preisgekrönten Tragikomödie ''Halt mich fest!'' Regie. Für die Kamera zeichnet Hagen Bogdanski verantwortlich.
14:15 Eisenbahn-Romantik
Infosendung ~30 Min
Auf den ersten Blick sieht es aus wie jedes andere Modellbahnertreffen, wenn sich in einer großen Sporthalle eine Menge Menschen mit ihren Modellbahnen treffen. Doch die Sendung besucht ein ganz besonderes Treffen: die E-Gruppe von Fremo. Fremo, das ist die Abkürzung für ''Freundeskreis Europäischer Modellbauer'' und ein Verein mit derzeit etwa 2.000 Mitgliedern. Anliegen des Vereins ist es, ''engagierte Modellbahner ohne regionale Beschränkungen zusammenzuführen''. Das geschieht zumeist auf Treffen, zu denen jeder Teilnehmer eine zuvor angemeldete Anzahl Module mitbringt. Seit 2009 ist alle zwei Jahre der Betrieb unter Oberleitung fixer Bestandteil des Fremo Treffens in St. Valentin bei Linz, in Österreich. War es im ersten Jahr nur eine kurze Strecke zwischen zwei Bahnhöfen, gibt es dieses Jahr, zum zehnjährigen Jubiläum eine lange, weitverzweigte Strecke komplett mit Oberleitung. Es ist das erste reine Fremo-E-Treffen! Aus allen angemeldeten Modulen wird mittels CAD Programm das Layout des Arrangements geplant. Der Planer und Organisator des Treffens in St. Valentin, Alexander Baltzewitsch, kann die Module am Bildschirm winkel- und maßgetreu zusammenschieben. Nach der Fertigstellung des Layouts wird der Fahrplan erstellt. Denn, das ist eine weitere Besonderheit von Fremo, es wird realitätsnaher Betrieb gefahren. Die Zuschauerinnen und Zuschauer begleiten einige Mitglieder vorab bei ihrer Vorbereitung auf das große Treffen in St. Valentin. Bei so vielen Modulen muss man schon mit LKW zum Treffen anreisen - die Mitglieder nehmen Aufwand auf sich, um solche Treffen zu ermöglichen. Beim Aufbau wird deutlich, wie wichtig die Gemeinschaft ist: Jeder hilft jedem, Verantwortliche für Technik und Telefon sorgen dafür, dass beim Zusammenschalten aller Module dann auch die Telefonverbindung unter den Bahnhöfen klappt und sich der Digitalstrom auf der Anlage synchron auf allen Gleisen befindet. Am zweiten Tag startet endlich der Fahrplanbetrieb. Jeder Zug hat einen Lokführer, der den Zug über die gesamte Strecke, die er fahren soll, begleitet. Fahrdienstleiter sorgen in den Stellwerken dafür, dass die Züge auf die richtigen Strecken geleitet werden. Trotz aller Nähe zum Vorbild und aller Ernsthaftigkeit kommt auch der Spaß nicht zu kurz, schließlich ist es ein Hobby. Beim Mittagessen wird gefachsimpelt und ist abends, nachdem der letzte Fahrplan Absolviert ist, geht es ans ''freie Fahren'', bei dem jeder seine Lieblingszüge rollen lassen kann.
16:9


Abend
 
20:15 Lecker aufs Land im Advent
Infosendung ~45 Min
Rinderroulade im Pilzbett mit Serviettenknödeln Mascarpone-Crème mit beschwipsten Früchten Kesselsuppe, Salat und Wurstpotpourri Klemmkuchen ''Lecker aufs Land'' ist in der Vorweihnachtszeit von den Alpen bis nach Brandenburg unterwegs - eine außergewöhnliche Genussreise durch Deutschland. In einer Gemeinschaftsproduktion von WDR, SWR, BR und rbb lernen die Zuschauerinnen und Zuschauer vier Landfrauen, ihre Familien und Höfe kennen. Reihum laden sich alle Frauen gegenseitig auf ihre Höfe ein, geben einen Einblick in weihnachtliche Bräuche und bekochen sich gegenseitig mit heimischen Rezepten. Die erste Reise geht zu Sabine Klemme ins Lipperland. Sie lebt auf einem Bauernhof, der fast wie ein kleines Freilichtmuseum erscheint. Brigitte Müllerleile und ihr Mann halten im Schwarzwald Rinder. Auf den Wiesen und in den Tannenwäldern rund um den Kasperhof ist Brigitte unterwegs und sammelt Kräuter für Küche und Hofladen. Martina Koch lädt ein auf ihren alten Vierkanthof im Löwenberger Land in Brandenburg mit Rindern und Rotwild. Zum Finale geht es in die Berchtesgadener Alpen, dort lebt Catharina Lichtmannegger mit ihrer Familie auf einem Berghof inmitten einer kunterbunten Mischung von Tieren. Diesmal fährt der Robur-Bus zum Bauernhof Koch ins Löwenberger Land in Brandenburg. In Großmutz liegt der über 300 Jahre alte Familienbesitz, ein denkmalgeschützter, typisch brandenburgischer Vierseithof. Auf dem Hof gibt es Rinder, Schweine, Schafe und Rotwild im Wildgehege. Die Mutterkuh-Herde steht ganzjährig draußen, auch die Schweine leben im Offen-Stall. Mit ihrem Mann hat Martina nach der Wende mehrere Standbeine für den großen Hof geschaffen: mit Tieren, Landwirtschaft, einem Hofladen mit Direktvermarktung und einem Hofcafé, in dem die Lehrerin für Mathematik und Physik am Wochenende ihrer Backleidenschaft frönen kann. Martina verwendet für ihr weihnachtliches Drei-Gänge-Menü Fleisch vom eigenen Hof und serviert den Gästen Kesselsuppe, Salat und Wurstpotpourri als Vorspeise. Zum Hauptgang tischt sie Rinderroulade im Pilzbett mit Serviettenknödeln auf. Mascarpone-Crème mit beschwipsten Früchten gibt es zum Nachtisch. Dazu aus ihrer brandenburgischen Heimatregion, dem Fläming, die typischen Klemmkuchen, knusprige Waffeltüten, die an ihre Kindheit erinnern. Als Ausflug entführt die Gastgeberin die Landfrauen aus Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Bayern auf eine Kanufahrt durch die romantische Seenlandschaft ganz in der Nähe ihres Hofes. Fünf bis sechs selbstbewusste Landfrauen und stolze Hofbesitzerinnen reisen mit einem herrlich altmodischen Bus, Baujahr 1963. Die Fahrt geht vorbei an schmucken Dörfern, imposanten Schlössern und satten Landschaften.
16:9HDTV