TV-Programm WDR heute

   
   Was läuft beim TV Sender WDR

Was läuft heute aktuell im TV Tagesprogramm von WDR?

Sehen Sie hier das gesamte Fernsehprogramm vom TV Sender WDR - aufgeteilt nach Programm vom Vormittag, Nachmittag und Abend. Wir zeigen es - immer aktuell, schnell und bequem. Planen Sie hier Ihren Fernsehabend, egal ob Filme, Serien, Dokus oder Sportevents. Sie finden hier das Programm vom TV-Sender WDR

Vormittag
 
08:15 Die Sendung mit der Maus
Kinderprogramm ~30 Min
Lach- und Sachgeschichten, heute mit jeder Menge gebrauchter Plastikflaschen, mit der Geschichte von Hase und Igel, mit Johannes, Jule und dem Übungspferd Movie, mit Shaun und der Nichte des Farmers - und natürlich mit der Maus und dem Elefanten. PET-Recycling: Was passiert mit der Plastik-Flasche, wenn sie leer ist? Das Maus-Team verfolgt den Weg der Flasche Schritt für Schritt. Ist sie erstmal in winzige Stücke zerkleinert, beginnt die Verwandlung: Aus den Plastik-Fetzen wird ein Stoff, der angezogen eine richtig gute Figur macht. So schafft es der recycelte Getränkebehälter sogar in den Deutschen Bundestag: Was die Saaldiener des ''hohen Hauses'' als Kleidung tragen, ist aus wiederverwertetem Kunststoff hergestellt. Hase und Igel - Grimms Märchen, mal ganz anders Wie Menschen, die gerade erst Deutsch gelernt haben, das Märchen erzählen, zeigen die schwarz-weiß Aufnahmen des Filmemachers Sebastian Winkels. Und was die Sprachen-Schüler des Goethe-Institutes Berlin erzählen, das illustriert Frank Richter in seinen Cartoons ... Kann es Johannes? Voltigieren Heute trifft Johannes Pferde und Jule. Sie reitet, seitdem sie vier ist und kann auf dem Pferderücken richtige Turn-Kunststücke vorführen. Bevor Johannes soweit ist, muss er es erstmal aufs Pferd schaffen. Das geht nur mit Übung, Jules Tipps und ''Movie''. Das bewegliche Holz-Pferd ist geduldiger als seine echten ''Artgenossen'' ... Shaun das Schaf: Nichte des Farmers Der Farmer ist entzückt über den Besuch seiner Lieblingsnichte und legt sich mächtig ins Zeug. Sobald er dem Mädchen den Rücken zudreht, zeigt sie ihr wahres Gesicht. Sie ist eine richtig freche Göre. Das bekommen auch die Schafe zu spüren ... „Lach- und Sachgeschichten“ mit der Maus und dem blauen Elefanten. Später gesellte sich noch die Ente zu den beiden. Die kleinen Einspielfilme erklären kindgerecht die Phänomene des Alltags auf eine Weise, wie sie sogar Erwachsenen Spaß macht.
UntertitelHDTV
09:25 2 Sturköpfe im Dreivierteltakt
Spielfilm ~90 Min
Ein ungewöhnlicher Freundschaftsdienst führt den abgebrannten Lebenskünstler Hans Rückert (Herbert Knaup) mit dem pedantischen Frührentner Joachim Schiller (Uwe Ochsenknecht) zusammen. Die alten Rivalen sollen an einem Strang ziehen, um ihrer ''Ex'' Isolde (Andrea L''Arronge) zu helfen. Nach Jahren der Funkstille bittet sie die beiden Herren, übergangsweise ihre Tanzschule zu führen, um einen Beinbruch auskurieren zu können. Was Hans und Joachim zunächst nicht ahnen: Die clevere Isolde spielt sie gegeneinander aus und sagt beiden, was sie hören möchten. Weil jeder selbstherrlich auf seine Art loslegt, rumpelt es zunächst gewaltig an der Doppelspitze. Schon bald merken die beiden aber, dass es miteinander besser geht und sich ihre unterschiedlichen Charaktere eigentlich perfekt ergänzen. Joachim ist ein weitsichtiger Manager und guter Standard-Tänzer, der spontane Hans kann Menschen für sich einnehmen. So schaffen sie es, sogar den Ausfall der mitreißenden Tanzlehrerin Martha (Sonia Diaz) zu kompensieren. Zum Glück hat diese ihre Begabung an ihren Sohn Carlo (Jawad Rajpoot) weitergegeben. Auf Anhieb mischt der mit seinen Hip-Hop-Moves nicht nur die Seniorengruppe auf, sondern begeistert auch die frisch akquirierten Schulklassen. Mit dem Dreiergespann kommt ein neuer Groove in die Tanzschule. Der Erfolg gefällt aber nicht allen. Die ersten Bewährungsproben für das Dream-Team lassen nicht lange auf sich warten.
UntertitelHDTV
10:55 Heiratsschwindler küsst man nicht
Spielfilm ~85 Min
Es ist ein Seitensprung, den die verheiratete Geschäftsfrau Thea bitter bereut: Ihr Liebhaber Benedikt erpresst sie mit einem Sex-Video um 100.000 Euro. Sie sinnt auf Rache und findet in der gutgläubigen Buchhändlerin Babette eine Leidensgenossin. Diese wurde von Benedikt erst zum Traualtar geführt und dann mit 300.000 Euro Kreditschulden sitzen gelassen. Zusammen mit der jungen Serviererin Sindy wollen die derart gedemütigten Damen den betrügerischen Charmeur mit den eigenen Waffen schlagen. Weil in ihrer Ehe eine frustrierende Routine Einzug gehalten hat, wagt Thea Ritter (Katrin Sass) während eines Wellnessurlaubs in einem Luxushotel den Seitensprung mit dem galanten, attraktiven Benedikt (Jan Sosniok). Thea, die gemeinsam mit ihrem Mann Jochen (Stephan Schwartz) eine Druckerei führt, ahnt nicht, dass sie einem Betrüger aufgesessen ist, als sie Jochen ''den Ausrutscher'' gesteht. Bald jedoch lernt sie das wahre Gesicht ihres Liebhabers kennen: Benedikt hat ihr gemeinsames Schäferstündchen gefilmt und verlangt nun 100.000 Euro Schweigegeld, die die verzweifelte Thea heimlich aus der Firmenkasse abzweigt, um eine Veröffentlichung im Internet zu vermeiden. Währenddessen geht Benedikt bereits ein neues Opfer ins Netz: Im Handumdrehen hat er die gutgläubige Buchhändlerin Babette Ollenhauer (Petra Kleinert) um den Finger gewickelt und zum Traualtar geführt. Einmal verheiratet, lässt sich der smarte Schwindler die Vollmacht zu Babettes Konto geben, die nichts ahnt, bis ihr ein Kreditvertrag über 300.000 Euro ins Haus flattert. Zur Rede gestellt, lässt der empörte Benedikt Babette einfach stehen. Thea, die sich an Benedikts Fersen geheftet hatte, um irgendwie ihr Geld zurückzuholen, verbündet sich mit der geschockten Babette. Gemeinsam schmieden sie einen Racheplan. Dabei kommt ihnen die junge Serviererin Sindy (Jasmin Schwiers), die sie bei einem versuchten Taschendiebstahl ertappen, gerade recht. Sindy soll als Lockvogel dienen, um Benedikt mit seinen eigenen Waffen zu schlagen.
Untertitel


Nachmittag
 
16:30 Land und lecker
Show ~45 Min
Die muntere Käsemacherin aus Telgte Folge 2: Die muntere Käsemacherin aus Telgte Der ''Land und lecker''-Bus rollt wieder durchs Land - an Bord sechs gut gelaunte Bäuerinnen, die sich gegenseitig auf ihre Höfe einladen. Auf ihrer kulinarischen Reise genießen sie Köstlichkeiten aus der Region und das, was die Landküche so zu bieten hat. Und am Ende der Reise steht die Frage aller Fragen: Wer hat das beste Menü gekocht? Wer holt den Titel nach Hause? Heute geht es nach Telgte - ein traumhaftes Städtchen im Münsterland. Dort empfängt Birgit Schulte-Bisping die Ladies vom Land und hat jede Menge Käsesorten im Angebot. Vor etwa 20 Jahren machte die gelernte Fotografin eine Ausbildung zur Milchtechnologin und seitdem ist der Käse aus ihrem Leben nicht mehr wegzudenken. Mit zwei ihrer Söhne - der eine selbst vom Fach, der andere Fleischermeister - probiert sie immer wieder neue Rezepte aus. So landen auch schon mal Brennnesseln oder Hanf im Käse. Rund 400.000 Liter Milch werden im Jahr auf dem Hof verarbeitet. Und die Milch kommt natürlich von den eigenen Kühen. Der Käse wird auf jeden Fall eine wichtige Rolle im ''Land und lecker''-Menü spielen und die Sache rund machen. Aber es geht nicht nur ums Kochen und die ''Landlust''. Die Filme erzählen auch spannende Familiengeschichten. Die modernen Landfrauen sind Unternehmerinnen, die ''um ihre Scholle kämpfen'' und dabei spannende und kreative Wege einschlagen. Alle Frauen gewähren einen Einblick in ihren Arbeitsalltag und erzählen ihre ganz persönliche Geschichte, die jede mit dem Leben auf dem Land verbindet. Garniert wird das Ganze mit leckeren Gerichten, die Lust auf gute Landküche machen. Alle Informationen zur Sendung sind unter www.landundlecker.wdr.de zu finden.
Untertitel


Abend
 
18:15 Westart
Infosendung ~30 Min
Zwischen Wüsten, Weihrauch und Wolkenkratzern. Nadine Pungs'' Reise in den Orient Theaterspaziergang. Elfriede Jelineks ''Prinzessinnendramen'' im Theater Oberhausen Zu Lande und zu Wasser. Hannsjörg Voths Land-Art-Projekte in Wuppertal Es geht auch anders! Maja Göpels Einladung, die Welt neu zu denkenv Westart zu Gast in Schloss Benrath Westart zu Gast in Schloss Benrath: Endlich raus! Schloss Benrath lädt ein zum Flanieren, Genießen und Staunen. Das denkmalgeschützte Ensemble im Süden von Düsseldorf ist ein Gesamtkunstwerk aus Prachtbau und Park. Die Fassade strahlt in Pfirsichblütenrosa, der Garten leuchtet in sattem Grün. Entstanden ist das Barock-Juwel im 18. Jahrhundert als Lustschloss für Kurfürst Karl Theodor aus der Pfalz. Heute darf hier jeder lustwandeln und beim Rundgang verborgene Räume entdecken. Schloss Benrath beherbergt das Museum für europäische Gartenkunst und das Naturkundemuseum. Eine Sonderausstellung nimmt die Besucher*innen mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte der bepflanzten Architektur. Was die ''Hängenden Gärten von Babylon'' mit dem gerade fertiggestellten Kö-Bogen II in Düsseldorfs Innenstadt zu tun haben, das erfährt Westart-Moderatorin Siham El-Maimouni im Gespräch mit dem Museumsdirektor Stefan Schweizer und dem Architekten Christoph Ingenhoven. Es geht auch anders! Maja Göpels Einladung, die Welt neu zu denken: Klimawandel, Artensterben, Pandemien: Die Welt steht unter Stress. Und wenn nicht bald etwas geschieht, ist es zu spät. Viele Menschen spüren, dass unser System auf der Kippe steht - und das nicht erst, seit Corona unsere Gewissheiten erschüttert hat. Maja Göpel, Ökonomin und Politikberaterin, hat das Buch zur Stunde geschrieben. Entstanden ist es vor der Pandemie. Ihre Überlegungen aber sind aktueller denn je. Sie erläutert, warum es so nicht weitergehen kann, warum permanentes Wachstum, Massenkonsum und Technologieglaube nicht die Lösung des Problems, sondern das Problem selbst sind. Wie können wir Ökologie und Ökonomie versöhnen? Soziale Gerechtigkeit schaffen? So leben, dass wir die Grundlagen unserer Existenz pflegen, anstatt sie zu zerstören? Maja Göpel stellt die ganz großen Fragen. Und sie zeigt Wege, wie wir gemeinsam Antworten finden. Wenn wir bereit sind, die Welt neu zu denken... Zwischen Wüsten, Weihrauch und Wolkenkratzern. Nadine Pungs'' Reise in den Orient: Wenn einer eine Reise tut... Gerade ist das nur schwer möglich. Umso gespannter hören wir zu, wenn jemand von seinen früheren Reisen erzählt. Nadine Pungs, Schauspielerin, Moderatorin und Autorin, kommt aus dem Rheinland und war viel in der Welt unterwegs. ''Reisen ist Leben in verdichteter Form'', sagt sie und hofft, bald wieder aufbrechen zu können. Vor allem der Orient hat es ihr angetan. 2014 machte sie sich allein auf den Weg in den Iran und schrieb darüber das Buch ''Das verlorene Kopftuch - Wie der Iran mein Herz berührt''. Nun hat sie die arabische Halbinsel erkundet: von Jordanien über Kuwait, Bahrain, die Vereinigten Arabischen Emirate, Katar, Oman bis an die Grenze des Jemen. Wieder war sie allein unterwegs in Regionen, wo Männer dominieren und Frauen traditionell im Verborgenen sind. Bei Westart erzählt sie von ihren Begegnungen im ''Übermorgenland''. Zu Lande und zu Wasser. Hannsjörg Voths Land-Art-Projekte in Wuppertal Seit den 1970er Jahren macht der Münchner Künstler Hannsjörg Voth mit spektakulären Land-Art-Projekten auf sich aufmerksam. Es sind surreale Skulpturen, die Phantasie mit Präzision vereinen. Jetzt zeigt das Wuppertaler Von der Heydt-Museum eine Retrospektive seiner Werke. Anhand von Originalmodellen, Zeichnungen und Fotografien, die seine Frau Ingrid Amslinger gemacht hat, dokumentiert die Ausstellung acht Großprojekte, die uns auch heute noch staunen lassen. Darunter die ''Goldene Spirale''. Sie entstand 1992 bis 1997 in der marokkanischen Wüste, wo Hannsjörg Voth viele Jahre den Winter verbrachte. Konzipiert ist sie nach der mathematischen Fibonacci-Reihe, deren Gesetzmäßigkeit in der Natur eine große Rolle spielt. Die Ausstellung ''Zu Lande und zu Wasser'' ist bis zum 13. September zu sehen. Theaterspaziergang. Elfriede Jelineks ''Prinzessinnendramen'' im Theater Oberhausen: Wenn die Zuschauer*innen nicht ins Theater kommen können, kommt das Theater zu ihnen.
Untertitel
21:45 Die Erfolgsstory 'Drei Tenöre' - Triumphe, Tränen und Tantiemen
Infosendung ~90 Min
Das Konzert der Drei Tenöre in den Caracalla-Thermen in Rom anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft 1990 hat die Klassik-Welt grundsätzlich verändert: Placido Domingo, José Carreras, Luciano Pavarotti und der Dirigent Zubin Mehta haben mit diesem Auftritt Geschichte geschrieben und klassische Musik weltweit (wieder) populär gemacht. Der Film erzählt von Hintergründen und Folgen dieses historischen Ereignisses, die bis zu sensationellen Überraschungen wie bei der Casting-Show ''Britain''s Got Talent'' reichen. 30 Jahre danach blicken die Protagonisten exklusiv zurück auf ihren größten Erfolg. In ausführlichen Begegnungen lassen Domingo, Carreras, Mehta und Pavarottis Witwe Nicoletta Mantovani die Zeit Revue passieren. Impresario Mario Dradi, ''Erfinder'' und Manager der Drei Tenöre, gewährt bislang ungesehene und zutiefst emotionale Backstage-Einblicke in die Proben und hinter die Bühne des Konzertes. Zu Wort kommen außerdem weitere Weltstars, die die Drei Tenöre auf ihrem Weg begleitet haben, sowie Plattenbosse und Konzertveranstalter. Dabei spart der Film in kleinen Seitenblicken nicht aus, wie weit der Einfluss der Spitzenstars bis heute auch in die Popular-Welt hineinreicht: Ohne ihr Wirken wären Überraschungserfolge wie der des ''Britain''s Got Talent''-Gewinners Paul Potts nicht denkbar, der aus dieser Show heraus die ganze Welt mit seiner Interpretation von Puccinis ''Nessun Dorma'' in Begeisterung versetzt hat.