SWR Programm 01.10.

   
   Was läuft beim TV Sender SWR

Was läuft 01.10. im TV-Programm von SWR?

Das SWR Fernsehprogramm bei uns immer aktuell von der HÖRZU-Redaktion.

am Vormittag    am Nachmittag    am Abend

Programm - Vormittag

 
01:00 Mensch Leute
Infosendung ~45 Min
Die Aufspürerin - Verloren in den USA Reportagemagazin, Deutschland 2021
''Sie erwarten Drillinge!'' Für werdende Eltern bedeutet dieser Satz, dass ihr gesamtes Leben auf dem Kopf steht. Isabelle Alan hat das erlebt. Und zwar, nachdem sie und ihr Mann sieben Jahre vorher bereits Zwillinge bekommen hatten! Fünf Kinder auf einen Schlag. Es begann ein langer Ausnahmezustand. Das Paar ging durch alle Höhen und Tiefen: Eine Risikoschwangerschaft mit monatelangem Liegen, drei frühgeborene Babys, finanzielle Probleme und psychische Belastungen - aber auch Freude an der großen Familie. Heute sind die Drillinge 13 Jahre alt und Isabelle betreut als Vorsitzende des ABC Clubs Baden-Württemberg, einem Verein für hochgradige Mehrlinge, andere Familien in dieser herausfordernden Situation. Drillingsgeburten sind häufiger, als man denkt: Die Wahrscheinlichkeit steht 1 zu 7000. Durch Fruchtbarkeitsbehandlungen hat sich die Zahl sogar noch erhöht. Doch für die jungen Familien gibt es bei Behörden keine direkten Ansprechpartner*innen. Ob der Antrag auf eine Haushaltshilfe oder ein Kuraufenthalt - die Drillings- oder sogar Vierlingseltern sind auf sich allein gestellt. Isabelle ist überall dort, wo es brennt. Sie vernetzt Familien, sorgt für Austausch von Kleidern und Kinderwagen, hilft bei der Suche nach Familienhelferinnen, organisiert Stammtische und Kuraufenthalte für erschöpfte Eltern und hört manchmal einfach nur zu. Dabei wuppt sie noch ihren eigenen Haushalt mit inzwischen sechs Kindern - ein einzelnes Mädchen folgte noch auf die Drillinge. Der Film begleitet Isabelle bei ihrem turbulenten Alltag. Zurzeit unterstützt sie eine Familie mit neugeborenen Drillingen und eine andere mit Zweijährigen - während ihre eigenen in der Pubertät sind. Wie schafft sie das alles: Großfamilie und Vereinsarbeit? Für Isabelle kommt nach Jahren der Kindererziehung auch noch hinzu, dass sie auch wieder etwas für sich selber tun möchte. Sie hat ein Studium auf Lehramt angefangen. Isabelle Alan ist eine erfahrene Mehrlingskämpferin.
Untertitel16:9
09:15 Eisenbahn-Romantik
Infosendung ~30 Min
Eisenbahnmagazin, Deutschland 2019
In Khartum, Hauptstadt des Sudan, vereinen sich der Weiße und der Blaue Nil. Höhepunkt der Reise ist die Fahrt mit einem Güterzug von Port Sudan ins Gebirge nach Summit auf 900 Metern. Fünf Millionen Menschen leben in Khartum, 40 Millionen im ganzen Land. Seit Kurzem sind die Sudanesen wieder Eisenbahnfreaks - seit auf zwei Strecken neue chinesische Triebwagen fahren. Aus der Volksrepublik kommen auch die wenigen Diesellokomotiven, die die Güterzüge aus der Hafenstadt Port Sudan am Roten Meer über die 850 Kilometer Distanz in die Metropole schleppen. Eine über 100-jährige Eisenbahntradition und eines der längsten Schienennetze Afrikas könnten eine gute Voraussetzung sein, die Entwicklung des Landes voranzubringen. Doch die Realität sieht anders aus. Fünf Wochen lang war das Eisenbahn-Romantik-Team auf Schienen und Wüstenpisten unterwegs, um der Frage nachzugehen, warum im Sudan die meisten Züge stehen, statt zu fahren. Ursprünglich kamen alle Lokomotiven aus den USA oder aus Europa, auch 40 Henschel-Diesellokomotiven. Nur zehn davon sind noch betriebsfähig. Der Vizedirektor der Bahn spricht das Problem direkt an: Die Kooperation mit Deutschland und den anderen europäischen Ländern scheiterte an den Sanktionen. ''Alle sind von Amerika beeinflusst. Dabei könnte unsere Bahn eine der leistungsfähigsten werden. Wir haben eine große Vision. Die Eisenbahn als modernes Transportmittel für die ganze Region.'' Es sind vor allem Ersatzteile, die fehlen. Hunderte Lokomotiven stehen in den Betriebswerken und können, trotz vorhandenem Know-how, nicht repariert werden. Tausende ungenutzter Waggons säumen die Strecken. Nicht den Mächtigen schadet das Embargo, es sind die normalen Bürger, die es trifft. Mit dem ''Al Nil'' dem neuen ''Schnellzug'', mit maximal 70 Kilometern pro Stunde, wegen der Kamele und Viehherden, geht es durch die Wüste nach Atbara. Hier ist das Zentrum der sudanesischen Bahn, hier war einst das größte Betriebswerk Afrikas. Riesige Hallen, noch aus der Kolonialzeit. Gerade werden Radsätze aufgearbeitet, neue Reifen aufgezogen. In einer Ecke stehen zwei Kessel, bei näherem Hinsehen entpuppen sie sich als die letzten Zeugen der längst vergangenen Dampflok-Ära. Auf einem 80 Jahre alten Film, den das Filmteam in einem Archiv entdeckte, sind die Loks noch voll unter Dampf zu sehen. Die Mitfahrt mit einem Güterzug von Port Sudan hinauf ins Gebirge nach Summit auf 900 Meter ist der Höhepunkt der Reise. Beim Beladen im Hafen läuft noch alles händisch. Ein Massengut-Frachter aus Indien mit Zucker hat angelegt. Mit 25 Kilometern pro Stunde müht sich die Lok die 15 Promille Steigung hinauf. Es ist eine beeindruckende Gegend. ''Ich mag meine Arbeit. An manche Orte kommt man nur mit der Bahn. Ich hoffe, für die nächste Generation, dass es wieder mehr Züge gibt, damit sie diese Landschaft kennenlernen können.'' Ob der Wunsch des Lokführers bald in Erfüllung geht? Seit über zehn Jahren fahren auf der Strecke keine Personenzüge mehr, nur Güterzüge, wie seit 100 Jahren, vom Blauen Nil ans Rote Meer und zurück.
Untertitel16:9
10:15 Mein leckerer Garten
Infosendung ~45 Min
Hobbygärtner Volker Conrad Staffel 1: Episode 2 Gartenserie, Deutschland 2019 Autor: Annika Munz - Christian Cull
Autor*in: Annika Munz, Christian Cull Drei Landfrauen aus ''Lecker aufs Land'' und drei Hobbygärtner treten einen Sommer lang in einen freundschaftlichen Garten-Wettbewerb: Sie säen und pflanzen, legen Beete an, wollen Neues ausprobieren und lang gehegte Pläne umsetzen. Begleitet vom Leiter der Staatsschule für Gartenbau in Stuttgart, Dr. Michael Ernst, sorgen die sechs Gartenbegeisterten für unterhaltsame Tipps rund ums Gärtnern. Sie erfinden leckere Rezepte für eine gesunde Gartenküche. Als zweiter Kandidat geht Hobbygärtner Volker Conrad ins Rennen. Ein Leben ohne seinen Garten kann sich der stellvertretende Sozialamtsleiter nicht vorstellen: Direkt neben seinem Wohnhaus im beschaulichen Ellern im Hunsrück hat er einen 150 Quadratmeter großen Selbstversorger-Garten angelegt. Dort grünt und blüht es fast das ganze Jahr über. Auch wenn Volker seinen Nutzgarten seit elf Jahren hegt und pflegt, gibt es dort immer etwas zu optimieren: Bisher sind seine Tomaten im Freiland an der Hauswand gewachsen. Doch er will ihnen endlich ''ein Dach über dem Kopf'' spendieren. Das neue Tomatenhaus ist Volkers erste Herausforderung im Gartenwettbewerb. Wenn er die meistert, wird im Herbst auch sein zweigängiges Garten-Menü von der diesjährigen Tomaten-Ausbeute profitieren. Zur Erntezeit besuchen sich alle einmal reihum und lassen sich vom jeweiligen Gastgeber oder der Gastgeberin mit zwei individuellen Garten-Gerichten verwöhnen. Wie gut dieses Menü gelingt, bewerten die sechs Konkurrentinnen und Konkurrenten untereinander.
Untertitel16:9HDTV
11:00 Planet Wissen
Infosendung ~60 Min
Psychotherapie - Was hilft, wenn die Psyche streikt? Wissensmagazin, Deutschland 2019 Moderation: Dennis Wilms - Birgit Klaus Gäste: Eva-Lotta Brakemeier - Dr. Christian Peter Dogs
Psychotherapien - Was hilft, wenn die Psyche streikt? Ängste, Depressionen, Phobien: Immer mehr Menschen leiden unter psychischen Erkrankungen. Viele Betroffene verstecken oder ignorieren ihre Probleme aus Scham. Wer sich auf die Suche nach einer geeigneten Therapie macht, hat oft große Schwierigkeiten, einen Therapieplatz zu finden. Warum nehmen psychische Störungen einen immer größeren Raum in der deutschen Gesellschaft ein? Was passiert bei den Therapeutinnen oder Therapeuten und welche Therapie hilft wem am besten? Die Psychologin Eva-Lotta Brakemeier untersucht Psychotherapien und forscht über Risiken und Nebenwirkung. Der Psychiater und Psychotherapeut Dr. Christian Peter Dogs ist der Meinung, dass es in Deutschland nicht zu wenige Therapeutinnen und Therapeuten gibt, dass jedoch Therapien falsch zugeteilt werden. Nicht jede Gefühlskrise bedürfe auch einer Therapie. Zu Gast im Studio: Prof. Dr. Eva-Lotta Brakemeier Welche Therapie wirkt am besten? Das untersucht die Marburger Psychotherapieforscherin Eva-Lotta Brakemeier. Ihre Empfehlung: Erfolgversprechend sind Therapiekombinationen, die individuell auf die Probleme des oder der Einzelnen abgestellt sind. Aber keine Therapie ohne Nebenwirkungen. Brakemeier hat nachgewiesen: Über 90 Prozent aller Patientinnen und Patienten spüren Nebenwirkungen während einer Psychotherapie, Nebenwirkungen, die teilweise unerlässlich für eine erfolgreiche Therapie sind. Dr. Christian Peter Dogs Gefühle sind keine Krankheit, sagt Christian Peter Dogs. Er kritisiert die Pathologisierung der Emotionen in der Gesellschaft. Er vertritt eine Therapie, die nach vorne gewandt ist und die Probleme der Gegenwart betrachtet und löst, statt in der Vergangenheit stecken zu bleiben. Psychische Probleme können jede*n treffen. Es sei in aller Interesse, Auslöser zu vermeiden und den Betroffenen ein normales Leben zu ermöglichen.
Untertitel16:9



Programm - Nachmittag

 



Programm - Abend

 
22:00 Nachtcafé
Show ~90 Min
Die SWR Talkshow Talkshow, Deutschland 2021 Moderation: Von Michael Steinbrecher
Zwillinge! Zwillingspaare Sie sehen aus wie die perfekten Doppelgänger. Viele Zwillinge ähneln sich nicht nur optisch auf verblüffende Weise, sondern sind auch in ihrem Verhalten, ihren Gewohnheiten und Lebenswegen oft kaum auseinanderzuhalten. Bei jeder 55. Geburt in Deutschland kommt es zu Zwillingen. Durch die steigende Zahl an künstlichen Befruchtungen nehmen Mehrlingsschwangerschaften zu. Wenn statt eines Kindes plötzlich zwei das Licht der Welt erblicken, ergeben sich für die Eltern viele Fragen: Wie lassen sich die Kinder auseinanderhalten? Wie groß sind ihre Ähnlichkeiten tatsächlich? Und was bedeutet dies für ihr weiteres Leben? Vor allem für die Zwillinge selbst ist vieles anders als für ''gewöhnliche'' Geschwisterpaare. Was auch kommen mag, es gibt da diesen einen Menschen, der einen viel besser versteht als jeder andere auf der Welt. Besonders in schweren Zeiten sind viele Zwillinge einander eine große Stütze. In manchen Fällen gehen die Gemeinsamkeiten sogar so weit, dass sie sich andere Zwillingspaare als Partnerinnen oder Partner suchen. Doch was, wenn etwa der eigene Zwillingsbruder bereits in jungen Jahren schwer erkrankt und verstirbt? Dort, wo immer das eigene Gegenüber war, befindet sich auf einmal gähnende Leere. Andere Zwillinge wiederum wollen sich abgrenzen und suchen nach der eigenen Freiheit, werden aber immer nur im Doppelpack gesehen. Der Wunsch nach einem eigenständigen Leben treibt sie fast in die Verzweiflung. Was macht Zwillinge so besonders? Wie unterscheiden sie sich von herkömmlichen Geschwisterpaaren? Und was bedeutet das für ihren Lebensweg?
DolbyUntertitel16:9