SWR Programm von übermorgen

   
   Was läuft beim TV Sender SWR

Was läuft von übermorgen im TV-Programm von SWR?

Das SWR Fernsehprogramm bei uns immer aktuell von der HÖRZU-Redaktion.

am Vormittag    am Nachmittag    am Abend

Programm - Vormittag

 
06:00 Sneaker
Infosendung ~30 Min
Der große Deal mit Turnschuhen Reportagereihe, Deutschland 2020
Limitierte Sportschuhe bekannter Hersteller erzielen häufig Wiederverkaufspreise bis zu mehreren Tausend Euro. Immer mehr wollen mitverdienen und nehmen dafür einiges in Kauf. Nur ausgewählte Shops bekommen die Sneaker in die Hände und dann auch nur in geringer Stückzahl - mitunter deutlich unter 100 Paare. Der Film erklärt, wie der Hype um Sneaker entstanden ist, wie das Geschäft damit funktioniert und wer wie davon profitiert. ''Ihr macht jetzt sofort die Straße frei!'', ruft ein Mitarbeiter des Berliner Ordnungsamtes. Aus einer Menschenmenge ertönt lautes Geschrei, Security hält die Massen an Jugendlichen und Erwachsenen in Schach. ''Die kamen aus allen Ecken angerannt, haben ihre Autos einfach auf der Straße stehen lassen'', erzählt eine fassungslose Anwohnerin. Sogar die Polizei rückt an. Doch heute ist hier keine Demo, sondern lediglich der Verkaufsstart eines gewöhnlichen Sportschuhs. Hunderte sind gekommen, um sich ein Exemplar zu sichern. Im Laden kostet der Sneaker 200 Euro - eine Stunde später wird er für über 1000 Euro im Internet gehandelt. Keine Seltenheit, denn limitierte Schuhe bekannter Hersteller erzielen häufig Wiederverkaufspreise bis zu mehreren Tausend Euro. ''Ich habe schon einmal für einen Schuh fünf Stunden vor einem Laden gecampt. Den hab ich dann direkt vor dem Laden wieder verkauft'', erzählt der 16-jährige Daniel aus Bochum. ''Wenn ich Glück habe, verdiene ich mit dem Weiterverkauf eines einzigen Schuhs so viel wie meine Mitschüler in einem ganzen Monat.'' Fast deutschlandweit übernachten vor allem Jugendliche vor Sneaker-Läden, um diese Schuhe zu kaufen, sie wieder zu verkaufen oder einfach nur zu sammeln. Die aggressiven Marketingkampagnen der Hersteller und die künstliche Verknappung der Produkte erzielen ihre Wirkung gerade beim jungen Publikum, das sein Konsumverhalten wenig reflektiert. Das Filmteam trifft Insider aus der ''Sneakerhead''-Szene, die als Reseller am ganz großen Rad drehen: ''Ich mache einen Umsatz von rund einer Million Euro pro Jahr'', erzählt ein Wiederverkäufer. Er nutzt spezielle Software, um in wenigen Sekunden bis zu hundert Paar Schuhe im Internet zu kaufen - und anschließend zu verkaufen. Mit Leidenschaft oder Sneakerkultur habe das nichts mehr zu tun, beklagen Sammler wie Willy. Trotz guter Kontakte muss auch er immer häufiger Reseller-Preise zahlen. Hunderte Paare türmen sich in seiner Wohnung. ''Wenn dieser Raum abfackeln würde über Nacht, würde ein Teil meiner Seele sterben. Schuhe sind mein Leben'', erzählt er.
Untertitel
06:30 Ich bin Greta
Infosendung ~30 Min
(Greta) Dokumentation, Schweden, Deutschland, USA, England 2020 Regie: Nathan Grossman Musik: Jon Ekstrand - Rebekka Karijord
Im August 2018 beginnt Greta Thunberg, eine 15-jährige Schülerin in Schweden, einen Schulstreik für das Klima. Statt in die Schule zu gehen, setzt sie sich jeden Morgen mit einem handgemalten Plakat vor das schwedische Parlament. Von vielen Politikern, Eltern und der Presse zunächst belächelt und harsch kritisiert, entwickelt sich daraus eine weltweite Jugendbewegung für den Schutz des Klimas: ''Fridays for Future''. Der schwedische Regisseur Nathan Grossmann begleitet die Schülerin vom ersten Tag ihres Streiks an mit seiner Kamera. Und so erleben wir hautnah, wie das ruhige Mädchen mit Asperger-Syndrom nahezu über Nacht berühmt wird. Wie sie Prominenz auf der ganzen Welt trifft, um Taten zur Rettung des Planeten einzufordern und den Herrschenden ihre Versäumnisse vorhält. Und wie sie junge Menschen überall auf der Welt bewegt und mitreißt. Aber auch Einblicke in Gretas Seelenleben erlaubt der Film. Wie erträgt sie die Last des öffentlichen Interesses? Wer schützt sie vor Anfeindungen? Und wie sieht sie selbst die Zukunft der Bewegung, die sie angestoßen hat? Gretas Geschichte wird in diesem intimen Dokumentarfilm mit fesselndem, noch nie zuvor gezeigtem Filmmaterial erzählt und zeigt völlig unbekannte Facetten ihres Charakters. Er gipfelt schließlich in ihrer erstaunlichen Reise auf der Hochseejacht Malizia II über den Atlantischen Ozean nach New York. Beim UN-Klimagipfel hält sie ihre aufrüttelnde Rede und klagt an: ''How dare you...'' - ''Wie könnt ihr es wagen...'' Ihr wütender Appell an die Staats- und Regierungschef der Welt ist jetzt schon in die Geschichte der Klimaproteste eingegangen.
Untertitel16:9
10:15 Nachtcafé
Show ~90 Min
Die SWR Talkshow Talkshow, Deutschland 2021 Moderation: Von Michael Steinbrecher Gäste: Max Schautzer - Mina Kornblum - Monika Schroeter - Dr. Mathias Jung - Stefan - Annika Groß
Das Geheimnis der Liebe Herzrasen, weiche Knie, Schmetterlinge im Bauch - die Magie der Liebe zieht alle in ihren Bann. Doch während es manchen Menschen gelingt, bis ins hohe Alter eine erfüllte, glückliche Beziehung zu führen, scheitern andere immer wieder auf der Suche nach dem passenden Gegenüber. Wer kennt es nicht, das Gefühl frisch verliebt zu sein und auf Wolke Sieben zu schweben? Doch spätestens, wenn der Alltag in die Beziehung einkehrt, steht die Liebe vor ihrer ersten großen Herausforderung. Während manche Paare schnell an den ersten Hürden scheitern, gelingt es anderen, ihre Beziehung auf eine neue, tiefere Ebene zu stellen. Welche Probleme und Krisen auch kommen mögen, sie gehen gemeinsam durch dick und dünn. Andere wiederum haben weniger Glück in der Liebe. Jahrelang suchen sie nach dem perfekten Gegenüber und hangeln sich doch von einer Kurzzeitbeziehung zur nächsten. Und selbst wenn sie ihre:n Seelenverwandte:n gefunden haben, ist die Freude manchmal nur von kurzer Dauer. Sei es, dass sie betrogen werden oder merken, dass die gegenseitigen Differenzen größer sind, als zu Beginn gedacht. Es gibt aber auch diejenigen, die lange eine Traumehe geführt haben, bis ihr Gegenüber unerwartet verstirbt und sie allein zurücklässt. Was ist das Geheimnis der Liebe? Warum fällt es manchen so schwer, diese zu finden? Und wie gelingt es, die Liebe ein Leben lang frisch zu halten? ''Das Geheimnis der Liebe'', das ist das Thema am 24. September 2021 bei Michael Steinbrecher im ''Nachtcafé''. Die Gäste: Seit mehr als 50 Jahren ist der TV-Moderator und Schauspieler Max Schautzer mit seiner Frau Gundel verheiratet. Trotz unerfüllten Kinderwunschs und zeitaufwendigen Karrieren sind die beiden bis heute unzertrennlich. ''Wir haben einen künstlerischen Beruf, da hat man Verständnis füreinander. Es gab bei uns aber auch nie eine Affäre, da sind wir absolute Exoten in der Branche.'' Gleich mehrere Affären überstand die Beziehung von Mina Kornblum. Bei anderen Männern holte sie sich jene Dinge ab, die sie in ihrer Partnerschaft vermisste: ''Ich brauche mehr Luft als andere Menschen.'' Über viele Jahre durchlebte sie ein wildes Auf und Ab der Gefühle und konnte doch nie von ihrem Partner lassen. Das Geheimnis der Liebe hatte Dr. Mathias Jung zusammen mit seiner Frau für sich entschlüsselt. Das Paar lebte eine höchst innige Liebesbeziehung, bis sie vor einigen Monaten plötzlich nach einem Unfall verstarb. Für den Philosophen und Paartherapeuten ein schwerer Schlag: ''Natürlich gehe ich durch das Tal der Tränen, aber ich erlebe zugleich, dass die Liebe nach dem Tod noch stärker werden kann.'' Eine Achterbahn der Gefühle erlebte Monika Schroeter in der Liebe. Nach Jahren der Suche fand sie ihren vermeintlichen Traumpartner. Doch ihr Glück stellte sich als fataler Irrtum heraus, da ihr Mann eine Doppelbeziehung führte. ''Ich stand völlig neben der Spur, ich war entsetzt, wie ein Mensch so was machen kann.'' Trotz der großen Enttäuschung gab sie den Glauben an die Liebe nicht auf. Eine höchst ungewöhnliche Liebesbeziehung führen Stefan und Annika Groß. Nach einem schweren Unfall ist Stefan zunächst vom Hals abwärts gelähmt und sitzt im Rollstuhl. Doch in der Reha verliebt er sich plötzlich in seine Physiotherapeutin Annika: ''Wir haben nie darüber nachgedacht, dass wir irgendwann ein Paar werden würden.'' Es entwickelt sich eine außergewöhnliche Beziehung.
DolbyUntertitel16:9



Programm - Nachmittag

 
12:30 Hochzeiten
Spielfilm ~90 Min
Komödie, Deutschland 2012 Regie: Nikolai Müllerschön Autor: Gabriela Sperl Musik: Benito Battiston - Dirk Reichardt Kamera: Klaus Merkel
Einst waren Bernhard (Friedrich von Thun) und Claire (Senta Berger) das, was man ein ''Traumpaar'' nennt. Bis Claire ihren Göttergatten bei einem Seitensprung ertappte und ihn ohne Umschweife verließ. Mehr als 20 Jahre sind seither vergangen, aber noch immer sind die beiden wie Feuer und Wasser. Das hat allerdings auch andere Gründe, denn während der Großunternehmer Bernhard hochmoderne und nicht gerade umweltfreundliche Flugzeuge entwickelt, betreibt Claire eine kleine Gärtnerei und engagiert sich mit großem Erfolg als Umweltaktivistin. Nun aber will ihre Tochter Sophie (Lisa Martinek), die in der väterlichen Firma als Ingenieurin arbeitet, ihren Kollegen Ingo (Tim Bergmann) heiraten. Vor allem der gemeinsame Beruf scheint die zwei Workaholics miteinander zu verbinden. In dieser Situation haben die Eltern kaum eine Wahl, als sich zur Hochzeitsplanung an einen Tisch zu setzen. Für Bernhard kommt dieser Anlass sehr gelegen: Er braucht Claires Unterstützung, um einen indischen Industriellen für ein wichtiges Projekt seiner angeschlagenen Firma zu gewinnen. Der Mann war vor Jahren in Claire verliebt und Bernhard hofft, dass sie nun noch einmal ihren Charme spielen lässt. Zwar ist Claire zunächst außer sich, als sie von diesem Plan erfährt. Aber die anstehende Hochzeit weckt auch Erinnerungen an die gemeinsame Vergangenheit - und so dauert es nicht lange, bis zwischen den Streithähnen plötzlich wieder Funken der amourösen Art fliegen. Auch Sophie wird mit einem längst abgeschlossen geglaubten Kapitel aus ihrer Vergangenheit konfrontiert. Völlig überraschend steht ihre ehemals große Liebe Hans (Fritz Karl) vor ihr, ein erfolgreicher Schriftsteller, der sie einst über Nacht verlassen hatte und ins Ausland verschwunden war. Sein Auftauchen wirbelt das scheinbar geordnete Gefühlsleben der jungen Frau komplett durcheinander. Bald muss Sophie sich fragen, ob sie und Ingo wirklich aus Liebe heiraten wollen. Drum prüfe, wer sich ewig bindet _: In der Familienkomödie ''Hochzeiten'' müssen zwei ehemalige Paare feststellen, dass ihre Gefühle füreinander vielleicht doch noch stärker sind, als sie sich all die Jahre eingestehen wollten. Regisseur und Drehbuchautor Nikolai Müllerschön hält dabei eine wunderbare Balance aus humorvollen und romantischen Momenten. In den Hauptrollen glänzen die Charakterdarsteller Senta Berger und Friedrich von Thun als streitlustige Ex-Eheleute sowie Lisa Martinek als Frau zwischen zwei Männern, gespielt von Fritz Karl und Tim Bergmann.
Untertitel16:9HDTV



Programm - Abend

 
23:50 Der Sonnenhof
Spielfilm ~90 Min
Liebeskomödie, Deutschland 2007 Autor: Claudia Matschulla - Werner Possardt - Matthias Tiefenbacher Musik: Andreas Schilling Kamera: Egon Werdin
Finanzbeamtin Katharina Kamp muss bei dem Gestütsbesitzer Carl von Balkhausen Steuerschulden eintreiben. Sie vereinbart einen Ortstermin, doch der grantige Gutsherr ignoriert sie. Als Katharina unverhofft ihren Bruder und dessen Frau durch einen Unfall verliert, hat sie zunächst ganz andere Sorgen. Liebevoll kümmert sie sich um ihre Nichte Lara, die den Unfall überlebte und nun für unbestimmte Zeit im Rollstuhl sitzt. Der Zufall will es, dass sich Carls und Katharinas Wege erneut kreuzen. Er und seine Pferde bewirken bei Lara und auch bei Katharina wahre Wunder. Kann Katharina ihn auch davor bewahren, sein Gestüt zu verlieren? Suzanne von Borsody überzeugt in dieser Romanze als Finanzbeamtin mit dem Herz am rechten Fleck. Weiterhin sind Peter Sattmann, Lara Schneider, Paul Faßnacht, Teresa Harder, Brigitte Janner und Michael Hanemann zu sehen. Die tüchtige Finanzbeamtin Katharina Kamp (Suzanne von Borsody) steht kurz vor der Beförderung. Im Gegensatz zu ihrem ehrgeizigen Kollegen Eggert (Nicholas Bodeux), der nur Mahnen, Pfänden, Zwangsversteigern kennt, sieht Katharina stets die Menschen hinter den Aktenzeichen. Doch Carl von Balkhausen (Peter Sattmann), Besitzer des traditionsreichen Gestüts Sonnenhof, macht es ihr nicht leicht. Bei einem Ortstermin will der verschrobene Gutsherr nicht einmal mit Katharina reden - obwohl ihm über 140.000 Euro Steuerschulden im Nacken sitzen. Katharina überlegt, wie sie ihn dazu bewegen kann, den Tatsachen ins Auge zu sehen, als sie vom Unfalltod ihres Bruders und dessen Frau überrascht wird. Liebevoll kümmert Katharina sich nun um ihre 14-jährige Nichte Lara (Lara Schneider), die das Unglück überlebte, jedoch für unbestimmte Zeit an den Rollstuhl gefesselt bleiben wird. Lara trauert um ihre Eltern und verweigert alle Therapiemaßnahmen. Um ihre Nichte aufzumuntern, besucht Katharina mit ihr einen Bauernmarkt und wird Zeuge einer unschönen Szene: Beim Verladen eines kranken Pferdes wird ein Händler handgreiflich. Ihrer Nichte zuliebe, die bis zu ihrem Unfall leidenschaftlich gerne ritt, kauft Katharina spontan das Pferd und rettet dem Tier damit das Leben. Aber wohin mit dem stattlichen Schimmel? Ausgerechnet Carl von Balkhausen, der Zeuge ihrer großherzigen Rettung wurde, erweist sich als Kavalier: Das schöne Pferd findet einen Platz auf seinem Hof. Mit der regelmäßigen Pflege des kranken Tieres hat Lara eine Aufgabe, wodurch ihr Gesundheitszustand sich allmählich bessert. Unterdessen verliebt Katharina sich in Carl, dessen Sonnenhof ihr längst ans Herz gewachsen ist. Als sie herausfindet, dass Carls Steuerberater Frank Zimmermann (Paul Faßnacht) seinen Klienten vorsätzlich in den Ruin getrieben hat, um beim Verkauf des Gutes eine satte Provision zu kassieren, wendet sich das Blatt. Doch Eggert, inzwischen Katharinas Vorgesetzter, hat längst die Zwangsversteigerung angeordnet. Suzanne von Borsody glänzt in dieser Romanze als einfühlsame Finanzbeamtin, deren Karriere durch ihre kranke Nichte eine unerwartete Wendung nimmt. An ihrer Seite spielt Peter Sattmann einen grantigen Gutsbesitzer, der nur für seine Pferde lebt und erst von einer Frau lernen muss, dass auch Zahlen wichtig sind. Matthias Tiefenbacher inszenierte nach einem Buch von Claudia Matschulla.
Untertitel16:9