SWR Programm 09.10.

   
   Was läuft beim TV Sender SWR

Was läuft 09.10. im TV-Programm von SWR?

Das SWR Fernsehprogramm bei uns immer aktuell von der HÖRZU-Redaktion.

am Vormittag    am Nachmittag    am Abend

Programm - Vormittag

 
06:30 Ich und die anderen
Infosendung ~30 Min
Spiel oder Leben Gesellschaftsreportage, Deutschland 2018
''Ich habe mich morgens zum Spielen an den Computer gesetzt und erst gegen Mitternacht wieder aufgehört''. Die Studentin Céline kennt sich aus mit langen Zocker-Nächten. Bis heute kann sie sich vor dem Rechner oder der Konsole verlieren. Spielen macht sie glücklich und ihre Freundinnen und Freunde sind ebenfalls begeisterte Gamer*innen. Céline sieht darin kein Problem, Spielen sei mittlerweile ein schönes Hobby für sie, mehr nicht. Während der Schulzeit war das anders. Céline hatte Probleme in der Schule und fühlte sich als Außenseiterin. Damals suchte sie Zuflucht in Computer-Spielen. Freundinnen und Freunde halfen ihr, wieder Boden unter die Füße zu bekommen. Bei Gabriel ist das Zocken am Rechner schon früh außer Kontrolle geraten. Als Schüler spielte er ständig, ließ sich vom PC ''aufsaugen'', wie er es heute bezeichnet. Im Studium floh er völlig in die virtuelle Welt, konnte den Alltag nicht mehr bewältigen. Bis heute hat er große Probleme und braucht therapeutische Hilfe. Anders als Céline und Gabriel, ist Mohammed ein professioneller Gamer. Als E-Sportler tritt er in großen Wettkämpfen gegen andere Zocker*innen an. E-Sport hat viele Fans, Tausende fiebern mit bei den großen Events und es gibt Preisgelder in siebenstelliger Höhe. ''Es war ein irres Gefühl, gleich im ersten Profi-Jahr erfolgreich zu sein''. Zeit für Schule und Privatleben hat Mohammed wenig - er muss sich entscheiden, welchen Weg er weitergehen will. Die SWR Reportage porträtiert junge Gamer*innen und hinterfragt ihre Motive und Lebensperspektiven. Was macht die Faszination des Spielens aus?
Untertitel16:9



Programm - Nachmittag

 
12:00 Daheim in den Bergen
Serie ~90 Min
Brüder Staffel 1: Episode 7 Dramaserie, Deutschland 2021 Regie: Markus Imboden Autor: Christiane Mayer - Martin Zimmermann Musik: Frankie Chinasky - Conrad Bekk Kamera: Kay Gauditz
Georg Leitner (Thomas Unger) kann es kaum erwarten, sein neues Leben in die Hand zu nehmen. Am liebsten möchte er Marie Huber (Catherine Bode) überreden, mit dem gemeinsamen Baby zu ihm auf den Hof zu ziehen und eine Familie zu werden. Das ist für die selbstbewusste Bäuerin jedoch undenkbar: Sie vertraut ihm immer noch nicht - und außerdem hat Marie ihre eigene Alm! Eine noch härtere Nuss ist ausgerechnet Georgs Bruder: Florian (Matthi Faust) will verhindern, dass Georg ihn ausbezahlt und den Hof als Alleinerbe fortführt. Auf ein Gespräch lässt sich der zutiefst gekränkte Florian nicht ein. Über ihren ersten Erfolg vor Gericht kann sich Lisa Huber (Theresa Scholze) nur kurz freuen. Leider zeigt sich ihr Ex-Chef als schlechter Verlierer: Dr. Kendrich (Mathias Herrmann) möchte dafür sorgen, dass sie ihre Zulassung als Anwältin verliert. Als Mila Leitner (Nadja Sabersky) in privater Angelegenheit bei Lisa auftaucht, um ihren Vater zur Besinnung zu bringen, muss sie sich ihrer unglücklichen Liebe stellen. Begegnungen mit ihrem ''Ex'' Florian sind alles andere als kalkulierbar ... Unterdessen steht Karl Leitner (Christoph M. Ohrt) bei seinem neuen Job im Jugendamt vor einer schweren Aufgabe: Er muss eine Familie finden, die zwei syrische Jungen aufnimmt. Wenn es ihm nicht gelingt, werden die Brüder Abed (Mohsen Al Ramadan) und Mohammed (Mouaataz Al Ramadan) getrennt. Die einst enge Freundschaft zwischen den Hubers und den Leitners zerbrach, als Lorenz Huber vor 20 Jahren einen tödlichen Unfall mit dem jüngsten Leitner-Sohn verursachte. Sebastian Leitner kann seinem einstigen Freund Lorenz die Schuld am Unfalltod seines achtjährigen Sohnes nicht vergeben. An dem Trauma ihrer Väter zerbrach auch die Liebe zwischen Florian Leitner und Lisa Huber. Nun kehrt Lisa als Anwältin aus München zurück, um wenigstens ein Unrecht zu korrigieren: Vor Gericht will sie die Weiden zurückholen, die ihrer Familie damals von den Leitners aus Rache abgenommen wurden.
DolbyUntertitel16:9HDTV



Programm - Abend

 
20:15 Das Jahr 1981 - So war's im Südwesten
Infosendung ~90 Min
Dokumentation, Deutschland 2021 Kamera: \''Ich werde mal Profi\''. So kam es auch: Er wurde sechsmal Deutscher Meister - fuhr international weit vorne mit.
Es ist viel passiert im Jahr 1981: Lady Diana Spencer und Prince Charles geben sich bei der Jahrhunderthochzeit das Ja-Wort. Schauspieler Sascha Hehn macht Schulfernsehen. Die ''Polonäse Blankenese'' und der Ententanz stürmen die Charts. Während Christiane F. vor harten Drogen warnt, gilt für manche sogar der Walkman als Suchtgefahr. Der ARD-Brennpunkt erlaubt sich einen Scherz und kündigt das Verbot von Autos an. Exotische Club-Urlaube kommen in Mode, nicht jeder und jedem gefällt der Kino-Film ''Das Boot''. Frauen emanzipieren sich auch im TV. Für die SWR Dokumentation wurden Menschen, über die das Fernsehen damals berichtet hat, heute erneut besucht: Was ist aus ihnen geworden? Was bleibt als Erinnerung? Was hat sie damals geprägt und wirkt bis heute nach? Sie blicken mit den Zuschauerinnen und Zuschauern zurück auf ein Jahr voller Veränderungen. 1981 hat es Tina Riegel geschafft: Sie steht bei der Weltmeisterschaft im Eiskunstlauf auf dem Treppchen. Sie ist gerade 16 Jahre alt, gilt als eine Art Fräuleinwunder und die Medien lieben sie. Trotzdem beendet sie noch im selben Jahr ihre Profikarriere. Warum? Tina Riegel: ''Es machte mir einfach keinen Spaß mehr''. Viele Verletzungen und Stürze bewegen sie zu dieser Entscheidung. Sie hat es nie bereut: Heute lebt sie glücklich, auch ohne den Star-Rummel in Stuttgart. Ab und zu wird sie noch erkannt. Bernd Eckenbach arbeitet heute als Sport-Coach und blickt auf eine erfolgreiche Motocross-Karriere zurück. 1981 berichtete das SWR Fernsehen über die Fun-Sportart BMX mit dem damals 11-jährigen Bernd vor der Das Buch ''Christiane F.'' hat eine ganze Generation geprägt und auch Stefanie Braun hat es damals als 16-Jährige gelesen. Das Thema Jugend und Drogen fasziniert sie. Sie bewirbt sich beim Naturtheater Heidenheim und bekommt die Hauptrolle als Christiane F. Stefanie Braun: ''Das Theaterspielen kann ich nur jedem empfehlen, mein Leben hat es für immer geprägt''. Anfang der 1980er war das Jugendhaus in Schramberg für die Jugendlichen vor Ort ein Zufluchtsort vor dem konservativen Alltag. Auch Marcus und Birgit gingen regelmäßig dorthin, um sich politisch zu engagieren. Marcus Wegener: ''Ich habe hier im Jugendhaus Dinge gelernt, die mich viel mehr auf mein Leben als Erwachsener vorbereitet haben, als die Schule das jemals geschafft hätte''. Nach 40 Jahren besuchen Birgit und Marcus erstmals wieder das Gebäude und begeben sich auf Spurensuche. Susanne Offenbach war 1981 die erste Moderatorin einer großen ARD-Show. Das war für die damalige Journalistin ein Sprung ins kalte Wasser: Gleich in der ersten Sendung hat sie den Buchautoren von ''Das Boot'', Lothar-Günther Buchheim, im Studio. Der nutzte die Show für seinen Privatkrieg gegen die Filmproduktion Bavaria, die sein Buch damals verfilmt hatte. Susanne Offenbach: ''Der war sehr intelligent und benahm sich wie ein Berserker''. Sie konnte ihm aber Paroli bieten und erfüllte in ihrer Show ''Ich wollte, ich wär'' vier Jahre lang die Wünsche von Zuschauerinnen und Zuschauern. Für diese unterhaltsame Dokumentation hat das SWR auch prominente Gäste aus dem Südwesten ins Studio geholt und lässt gemeinsam mit ihnen das Jahr 1981 Revue passieren: mit Journalistin Cecilia Knodt, Autorin Gaby Hauptmann, Komiker Dodokay und SWR Moderator Pierre M. Krause.
Untertitel16:9
23:20 Hits, die an die Wäsche gehen
Show ~90 Min
Musik macht Mode Show, Deutschland 2017 Gäste: Johanna Klum - Ross Antony - Henning Krautmacher
Wer denkt bei den Songs der Beatles nicht sofort an den typischen Look: Pilzkopf - schmale Anzüge. Bei den 80ern an Madonna - grelles Make-up, Dauerwelle und Schulterpolster. Und wenn Elvis zu seinem legendären Hüftschwung ansetzt und die Mädels ausflippen - hat jeder sofort Petticoat und Lederjacke im Gedächtnis. Egal ob Charleston, Punk oder Flowerpower - jedes Musik-Genre hat seinen eigenen Modestil. Musik und Mode haben sich schon immer innig umarmt. Die Fans eifern ihren Idolen nach und wollen die passende Klamotte zur Musik im eigenen Kleiderschrank. Moderatorin Johanna Klum, Sänger Ross Antony, Höhner-Frontmann Henning Krautmacher und viele andere nehmen uns mit auf eine Zeitreise quer durch beliebte Musikgenres und Modestile. Sie erzählen uns von ihren ganz persönlichen Song-Vorlieben und Modesünden. Wer erinnert sich nicht gerne an die Musik beim ersten Date und die Klamotten, die man anhatte. Oder zu welcher Musik man in knappen Kleidchen heiße Disco-Nächte verbracht hat. Unser Stylist Uwe Schiechel und sein Styling-Team kreieren die passenden Looks zu jeder Musik-Epoche. ''Hits, die an die Wäsche gehen, 70 Jahre Musik macht Mode'' - eine spannende, lustige und unterhaltsame Reise durch die Jahrzehnte - mit der Erkenntnis: In Musik und Mode ist alles möglich und alles erlaubt. Hauptsache: Es macht Spaß.
Untertitel16:9