arte Programm heute

   
   Was läuft beim TV Sender arte

Was läuft heute im TV Tagesprogramm?

Sehen Sie hier das gesamte Fernsehprogramm vom TV Sender arte - aufgeteilt nach Programm vom Vormittag, Nachmittag und Abend. Die Schwerpunkte des Programms sind Kultur, Europa und die Vermittlung von Informationen aus vorzugsweise ungewöhnlichen Perspektiven. Der Sender ist bekannt für hochwertige Dokumentationen und ein originelles Senderdesign.

am Vormittag    am Nachmittag    am Abend

Programm - Vormittag

 
07:05 GEO Reportage: Wilde Schweiz
Infosendung ~45 Min
(360° - Geo Reportage) Von Ringern und Schwingern Reportagereihe, Frankreich, Deutschland 2016 Regie: Vincent Froehly
Alle drei Jahre zelebrieren die Schweizer ihr größtes Sportereignis: die Schwingfeste - eine Art Ringen in Sägemehl. Schwingen, ursprünglich ein Sport der Bergbauern, ist längst in allen Gesellschaftsschichten der Schweiz angekommen und erfreut sich allergrößter Popularität. Schwinger sind wuchtige Kerle mit kräftigen Schultern, wiegen nicht selten um die hundert Kilogramm. ''Hosenlupf'' wird die Sportart auch genannt - wegen der lustig anmutenden Zwilchhosen der Ringer. Der Sieger des Eidgenössischen Schwingfests darf sich ''König'' nennen. Er bekommt keinen Pokal, sondern einen Stier - Geld und Ruhm sind ihm sowieso sicher. Die Familie Barras betreibt seit Generationen ihren landwirtschaftlichen Betrieb auf den Höhen von Gruyère im schweizerischen Kanton Freiburg. Ein friedliches Paradies aus Pferden, glücklich grasenden Kühen und sanften Hügeln. Doch die Leidenschaft des Vaters und seiner drei fast erwachsenen Söhne gehört dem Raufen und Ringen - genannt Schwingen. Jede freie Minute verbringen die drei damit, ihre Kräfte zu messen, sich im Sand zu raufen und sich so auf die bevorstehenden Wettkämpfe vorzubereiten. Der Ursprung des Schwingens liegt mehrere Jahrhunderte zurück, als die Bauern sonntags von den Bergen ins Tal kamen, um Spaß zu haben. Den haben sie immer noch, doch aus dem Freizeitvergnügen ist mittlerweile ein ernsthafter Sport mit festen Regeln und Ritualen geworden. Alle drei Jahre findet das große Eidgenössische Schwingfest statt, auf dem die besten Schwinger der Schweiz gegeneinander antreten. Werden es die drei Brüder schaffen, sich für dieses große Event zu qualifizieren? Rund um die Welt gibt es spannende Stories, die es zu erzählen lohnt. Journalisten reisen mit der Kamera um den Globus, um die besten Geschichten zu finden und für die Zuschauer zu dokumentieren. Fündig werden sie sowohl in abgelegenen Gegenden, aber auch in großen Städten – überall gibt es Abenteuerliches und Interessantes zu entdecken. Natürlich spielen vor allem auch die Menschen der jeweiligen Gebiete ein große Rolle.
Untertitel16:9
07:50 Kontinente in Bewegung
Infosendung ~45 Min
(La valse des continents) Von den Anfängen Afrikas Staffel 2: Episode 9 Dokureihe, Frankreich, Kanada 2014 Regie: Alexis de Favitski
Afrika wird meist als ein junger Kontinent wahrgenommen, da er erst seit dem 19. Jahrhundert vollständig erforscht ist. Allerdings ist er in Wirklichkeit der älteste der Kontinente, der sich schon sehr früh in der Erdgeschichte zusammengesetzt und tektonischen Spannungen lange Zeit weitgehend standgehalten hat. Der Kontinent besteht aus bis zu drei Milliarden Jahre alten Plattenformen und war vor zwei Millionen Jahren die Wiege der Menschheit. Nach einer durch einen kosmischen Einschlag verursachten Naturkatastrophe übten die Landmassen rund um Afrika im Laufe mehrerer Millionen Jahre immer mehr Druck auf den Kontinent aus. Schließlich war die Spannung zu stark, die Erdkruste riss und der Superkontinent, in dessen Herzen Afrika sich befand, zerbrach. Die tektonische Geschichte Afrikas hat beeindruckende Landschaftsformationen hervorgebracht und bietet mit ihren vielfältigen Gesteinsformen ein einzigartiges Territorium für Forscher. In dieser Episode beginnt die geologische Zeitreise im Süden des Kontinents und verfolgt die Entwicklung Afrikas von den Ursprüngen bis zum Auseinanderbrechen des Superkontinents Gondwana in die Kontinente Afrika, Australien, Südamerika und die Antarktis. Vulkane, Erdbeben, Tsunamis, die Geschichte der Kontinente und Ozeane. Kontinente in Bewegung ist eine spektakuläre Serie über die fabelhafte Geschichte des Planeten Erde. Im Anschluss an die Geschichte der Kontinentalverschiebungen reist diese Serie in die vier Ecken des Planeten, um Wissenschaftler zu treffen, die eingehende Forschungen an Orten durchführen, an denen geologische Ereignisse aufgetreten sind. Ort für Ort, Entdeckung für Entdeckung, dieses fabelhafte Epos erstreckt sich über Milliarden von Jahren und setzt die Puzzleteile unserer Welt zusammen.
16:9
08:35 Stadt Land Kunst
Infosendung ~50 Min
(Invitation au voyage) Provence / Finnland / Griechenland / Hautes-Pyrénées Kunstmagazin, Frankreich 2021 Regie: Fabrice Michelin
Provence: Jean-Henri Fabre und der große Reiz des Kleinen Hautes-Pyrénées: Ein Gipfel der Frauenfeindlichkeit Finnland: Heiß, heißer, Sauna! Griechenland: Marias Fasolada Stockholm: Ein Stadion für Sport und Kunst Lüttich: Die Wurzeln des Georges Simenon San Diego: Die Thunfisch-Welthauptstadt Brasilien: Leilas Fischeintopf (1): Provence: Jean-Henri Fabre und der große Reiz des Kleinen Die Region Vaucluse liegt am Fuße des erhabenen Mont Ventoux und besticht alle Menschen, die sie in Ruhe zu erkunden verstehen, durch ihre sagenhafte Flora und Fauna. Einer dieser Entdecker war der Naturwissenschaftler und Schriftsteller Jean-Henri Fabre, den im 19. Jahrhundert vor allem die Insektenwelt des Vaucluse faszinierte. Hier schuf er sein größtes Lebenswerk, seine mehrbändigen ''Entomologischen Erinnerungen'', die Wissenschaft und Poesie vereinen und Fabre zu internationaler Anerkennung verhalfen. (2): Finnland: Heiß, heißer, Sauna! Finnland liegt am Schnittpunkt zwischen Europa und Russland und ist für seine eiskalten, kristallklaren Seen und dunklen Nadelwälder bekannt. Um die harten Winter besser zu überstehen, pflegen die Finnen ein ganz besonderes Ritual: den regelmäßigen Gang in die Sauna. Sie ist hier nicht nur Ausdruck einer Lebensart, sondern Teil einer uralten Tradition, die von Generation zu Generation weitergegeben wird, zur finnischen Identität fest dazugehört und heute wieder als ein wichtiger Ort geselligen Beisammenseins geschätzt wird. (3): Griechenland: Marias Fasolada In Petroúpoli im Nordwesten Athens bereitet Maria in ihrem eigenen Kamin den geräucherten Hering zu, der dann in eine ganz besondere Bohnensuppe kommt, die vielen Griechen als Nationalgericht gilt: die Fasolada. (4): Hautes-Pyrénées: Ein Gipfel der Frauenfeindlichkeit Gavarnie-Gèdre in den Hautes-Pyrénées ist ein Paradies für Wanderer und Skifahrer. In den 1830er Jahren leistete eine Engländerin Pionierarbeit, als sie den höchsten Berg der Region, den Vignemale, bestieg. Doch beinahe wäre ihre Leistung nie anerkannt worden ...
16:9
09:25 Spannende Geschichten aus der Bronze-Zeit - Must Farm
Infosendung ~70 Min
(Britain''s Pompeii: A Village Lost in Time) Dokumentation, England 2016 Regie: Sarah Jobling Kamera: Paul Lang - Tom Pridham
Entdeckt wurde die ehemalige Siedlung 1999 von einem Archäologen, der in einem Steinbruch auf eine Reihe hölzerner Pfähle aufmerksam wurde. Das Holz stammt aus der Bronzezeit. Holz war damals der am häufigsten verwendete Werkstoff. Normalerweise wäre es längst verrottet, doch verschlossen im luftdichten Raum des Feuchtbodens der Fens blieb es über drei Jahrtausende erhalten. Die zahlreichen, faszinierenden Funde umfassen das älteste Rad, das jemals in Großbritannien gefunden wurde, aufwendig gestalteten Glasschmuck, diverse Bronzeschwerter und Waffen, komplett erhaltene Werkzeuge und sogar Essensreste. Erstmals wurden auch Webgeräte zur Herstellung von Stoffen sowie die größte Ansammlung von Textilien aus der britischen Bronzezeit zutage gefördert. Die Bewohner von Must Farm betrieben offenbar eine ertragreiche Landwirtschaft und verfügten über neue Metallwerkzeuge und Erkenntnisse, die den Ackerbau revolutionierten. Hinter all diesen faszinierenden Artefakten verbirgt sich jedoch ein Geheimnis: Wie die Grabungen zeigen, wurde das Dorf durch einen Brand in Schutt und Asche gelegt und von seinen Bewohnern verlassen. Um zu klären, ob das Feuer ein schrecklicher Unfall oder doch ein gewalttätiger Angriff war, untersucht das Team dessen Ausbreitung auf den Fundstücken. Die Fundstätte Must Farm gibt Aufschluss über eine 3.000 Jahre zurückliegende Periode, die in Großbritannien nur wenig dokumentiert ist - mit neuen Errungenschaften und Handelswegen, die diese abgelegene britische Siedlung mit anderen Orten auf dem europäischen Festland verband. Die Ausgrabungen in Must Farm beantworten bereits jetzt einige grundlegende Fragen über die Bronzezeit in Europa. Die Forschungsarbeiten führen auch nach Deutschland, wo die Ähnlichkeiten zwischen Must Farm und in den Alpen ausgegrabenen Siedlungen untersucht werden. In Italien erhoffen sich die Forscher weitere Erkenntnisse über die Handelsbeziehungen der bronzezeitlichen Siedler.
16:9



Programm - Nachmittag

 
15:30 Magische Gärten
Infosendung ~30 Min
(Jardins d''ici et d''ailleurs) Villa Gamberaia Staffel 3: Episode 17 Gartenmagazin, Frankreich 2017 Regie: Simon Watel
Die Geschichte der Villa Gamberaia, die nordöstlich von Florenz liegt, reicht bis ins Jahr 1398. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurde das Anwesen von Prinzessin Johanna Ghyka umgestaltet. Der Renaissancestil wurde dabei gewahrt, denn es wurden typische Materialien der Zeit wie Kies, Naturstein und Muscheln verwendet. Das wichtigste Gewächs sind Zitronen, für die eine Limonaia angelegt wurde. Für die französische Dokumenationsreihe führt Landschaftsarchitekt Jean Philippe Teyssier die Zuschauer durch die schönsten Gärten Europas. Er stellt Menschen vor, die Gärten wie die des königlichen Palastes Alcázar in Sevilla pflegen und mit großer Leidenschaft und Fachwissen zu Werke gehen. Aber nicht nur Pflanzen, deren Pflege und Anordnung bestimmen das Bild der präsentierten Gärten. Auch aufwendige künstlerische Bauten und technisch ausgeklügelte Wasserversorgungssysteme wie im barocken Garten des Palastes der Marquis de Fronteira in Lissabon spielen eine Rolle. Und auch bestimmte Funktionen wie wissenschaftliche Forschung in botanischen Gärten oder die Lebensmittelversorgung mit Obst und Gemüse wie zum Beispiel im Südenglischen „Naturgarten“ von Gravetye werden thematisiert. Durch Teyssiers Begegnungen und Beobachtungen erschließt sich die Bedeutung der Gartenkunst und ihre Entwicklungen und Veränderungen im Laufe der Jahrhunderte. (Text: arte, mm)
16:9
16:50 Xenius: Zwischen Funkloch und 5G
Infosendung ~30 Min
(Xenius) Wie gut ist unsere Netzabdeckung? Wissensmagazin, Deutschland, Frankreich 2020 Moderation: Emilie Langlade - Adrian Pflug
In Frankreich und Deutschland gibt es immer noch Funklöcher. Was wird getan, um sie zu stopfen? Und was bringt der neue Mobilfunkstandard 5G? Das kleine Dorf Brenschede bei Sundern liegt in einem Funkloch in Deutschland. Die Dorfbewohner müssen zum Telefonieren und Daten empfangen auf einen Hügel steigen. Die ''Xenius''-Moderatoren Emilie Langlade und Adrian Pflug begleiten sie dabei und erfahren, welche Schwierigkeiten ein Leben ohne Mobilfunk in Alltag und Beruf bereitet. Die Netzanbieter weigern sich, hier einen Funkmast aufzustellen, da er für sie nicht rentabel ist.Emilie und Adrian suchen mit Fiete Wulff von der Bundesnetzagentur nach weiteren Funklöchern. Er berichtet, wie sie doch noch geschlossen werden sollen und wie sich die Rahmenbedingungen für den Netzausbau in Deutschland und Frankreich unterscheiden.Während einige User immer noch mit einem lückenhaften LTE-Netz kämpfen, träumen Mobilfunkanbieter schon vom Netz der Superlative: 5G. Als Internet der Dinge soll die fünfte Generation des Mobilfunks die Industrie und unseren Alltag revolutionieren. Wissenschaftler aus Dresden demonstrieren mögliche Anwendungen in Medizin, Straßenverkehr und Robotik. Viele wichtige Komponenten des 5G-Netzes werden vom chinesischen Technologiekonzern Huawei hergestellt. Droht bei einer flächendeckenden Nutzung von 5G tatsächlich Datenspionage und wie kann die digitale Abhängigkeit vermieden werden?
Untertitel16:9
17:20 Medizin in fernen Ländern
Infosendung ~30 Min
(Médecines d''ailleurs) Russland: Mit dem Medizinzug durch Sibirien Staffel 3: Episode 4 Berufsdoku, Frankreich 2017 Regie: Timothée Janssen - Timothee Ebermann - Laurent Sardi - Timo Eberman - Timo Ebermann Kamera: Bernard Fontanille
Bernard Fontanille ist diesmal in Pirowskoje, einem Dorf im Herzen Sibiriens, rund 3.500 Kilometer von Moskau entfernt. Hier kann er einem wahren Medizin-Event beiwohnen: der Ankunft eines Medizinzugs, der seit 20 Jahren die Dörfer Sibiriens abfährt, damit auch die entlegeneren Ortschaften medizinisch versorgt werden können. Ein Zug der ganz besonderen Art, in dem Koordination und Vorsorge zu den wichtigsten Aufgaben der Medizin zählen. Wie sieht die Arbeit der Ärzte im Medizinzug aus? Über welche Ausrüstung verfügen die Ärzte, und mit welchen Krankheiten werden sie konfrontiert? Bernard Fontanille hat die Allgemeinmedizinerin Ljudmila Danilowa und mehrere Spezialisten zwei Wochen lang an Bord der rollenden Klinik begleitet. Auf der 300 Kilometer langen Fahrt erlebt Bernard Fontanille mit, wie seine russischen Kollegen in einem wahren Behandlungsmarathon in den an der Strecke gelegenen Dörfern über tausend Patienten empfangen. Für die Menschen in Sibirien ist der Medizinzug eine fabelhafte Einrichtung zur Früherkennung und Vorsorge. Am Ende müssen nur die Patienten ins Krankenhaus geschickt werden, bei denen es wirklich nötig ist.
16:9



Programm - Abend

 
22:55 Die Meute
Serie ~45 Min
(La jauria) Staffel 1: Episode 2 Thrillerserie 2020 Regie: Sergio Castro San Martín - Sergio Castro - Lucía Puenzo - Nicolás Puenzo - Marialy Rivas Autor: Leonel d''Agostino - Enrique Videla - Paula del Fierro Musik: Andrés Goldstein - Daniel Tarrab Kamera: Arnaldo Rodríguez
Blanca Ibarra, die Anführerin der Proteste gegen sexuellen Missbrauch an der katholischen Schule Colegio Santa Inés, wird nach wie vor vermisst. Schlimmer noch: Ein Video ihrer Vergewaltigung durch mehrere maskierte Männer wurde ins Netz gestellt. Die Polizei steht unter hohem Druck. Auch wenn die ermittelnden Kommissarinnen Olivia Fernández und Elisa Murillo wenig zueinander passen, müssen sie zusammenarbeiten, um Blanca zu finden, bevor es zu spät ist.Während in Santiago Massendemonstrationen gegen Gewalt an Frauen stattfinden, taucht Blancas Schwester Celeste immer tiefer in das ''Spiel des Wolfes'' ein. Sie ist sich sicher, dass sich dort eine Spur zu Blanca verbirgt. Die - männlichen - Spieler müssen, online angeleitet von einem mysteriösen ''Wolf'', Mutproben bestehen, in denen sie ihre Dominanz beweisen und ihre weibliche ''Beute'' mit einem Wolfstattoo markieren. Unter einem Pseudonym macht Celeste mit und steht kurz davor, ihre ''Meute'' kennenzulernen. Aber wie lange kann sie das durchhalten? In der Schule Santa Inés trainiert Pater Belmars Rugby-Team trotz der Besetzung und der Proteste weiter. Nur Benjamín, der kurz vor Blancas Verschwinden eine Beziehung mit ihr begonnen hatte, fehlt. Seit einigen Tagen hat er sich komplett zurückgezogen und will weder mit seinen Eltern noch mit seinen Kumpels Eduardo und Augusto sprechen. Etwas scheint ihn tief verstört zu haben ... Schülerinnen einer katholischen Privatschule protestieren und bestehen auf die sofortige Entlassung eines Lehrers, der sich an Schülerinnen vergangen haben soll. Die Polizistinnen Elisa Murillo und Olivia Fernandez werden mit dem Fall betraut, als die 17-jährige Anführerin des Protestes verschwindet. Unterdessen unternimmt deren Schwester eigene Nachforschungen und stößt auf ein landesweites Netzwerk von Frauenhassern.
Untertitel16:9
23:40 Die Meute
Serie ~50 Min
(La jauria) Staffel 1: Episode 3 Thrillerserie 2020 Regie: Sergio Castro San Martín - Sergio Castro - Lucía Puenzo - Nicolás Puenzo - Marialy Rivas Autor: Leonel d''Agostino - Enrique Videla - Paula del Fierro Musik: Andrés Goldstein - Daniel Tarrab Kamera: Arnaldo Rodríguez
Die Lage wird immer kritischer: Obwohl die Suche auf Hochtouren läuft, wurde die verschwundene Schülerin Blanca Ibarra noch immer nicht gefunden. Die Polizei konnte zwar vier Spieler aus Pater Belmars Rugby-Team als mutmaßliche Vergewaltiger festsetzen und verhören, doch sind den Ermittlerinnen angesichts der Macht von deren Familien und ohne stichfeste Beweise die Hände gebunden. Während seine Kumpels sich vor allem durch Dreistigkeit profilieren, scheint es, als ob der sensible Benjamín, der mit Blanca liiert war, zu einem Geständnis zu bewegen wäre - aber noch schweigt der sichtlich nervöse junge Mann. Zähneknirschend müssen Kommissarin Fernández und ihre Kolleginnen Augusto, Eduardo und Benjamín wieder freilassen - der vierte Verdächtige, Víctor, wurde von seinen Eltern bereits vorsorglich außer Landes geschafft.Doch so schnell gibt sich Fernández nicht geschlagen: Ihr Kollege, IT-Spezialist Javier, hatte verbotenerweise die Handydaten der drei Jugendlichen gesichert, welche die Ermittlerinnen nun in aller Heimlichkeit auswerten. Und es scheint, als hätte der ''Wolf'' hier tatsächlich sein Unwesen getrieben ... Schülerinnen einer katholischen Privatschule protestieren und bestehen auf die sofortige Entlassung eines Lehrers, der sich an Schülerinnen vergangen haben soll. Die Polizistinnen Elisa Murillo und Olivia Fernandez werden mit dem Fall betraut, als die 17-jährige Anführerin des Protestes verschwindet. Unterdessen unternimmt deren Schwester eigene Nachforschungen und stößt auf ein landesweites Netzwerk von Frauenhassern.
Untertitel16:9



Kulturorientiert: Das Programm des TV-Senders Arte

Arte ist ein öffentlich-rechtlicher Kulturkanal für Europa. Das Vollprogramm, das in den Sprachen Deutsch und Französisch zu empfangen ist, zeigt rund um die Uhr Dokumentationen, Kino- und Fernsehfilme sowie Informationssendungen.

Dokumentationen und Magazine

Bekannt ist ARTE - oder arte wie sich der Sender selbst schreibt - für seine hochwertigen Dokumentationen und Magazine über kulturelle Themen. Kultstatus erreichte z.B. die Sendung "Durch die Nacht mit...", bei dem 2 Prominente durch eine Stadt ziehen.

Der Hauptsitz von Arte liegt in Straßburg. Dort wird das Programm koordiniert. Arte France mit Sitz in Issy-les-Moulineaux bei Paris produziert die französischsprachigen Sendungen des Senders. Die deutschen Beiträge werden von Arte Deutschland in Baden-Baden produziert.

Das aktuelle TV Programm von Arte Deutschland TV hier bei uns immer jeden Tag frisch - ohne Druckerpresse und digital.