Was kommt heute im Fernsehprogramm?

Folgesendung
Info-Sendung
17:40
55min
Mexiko - Die Wächter des Waldes
Dokumentation, USA 2018 Regie: Tessa Moran - Ben Crosbie

In einem Wald in Zentralmexiko tummeln sich Millionen von Monarchfaltern. Dicht gedrängt sitzen sie auf den Ästen der Bäume, die sich unter ihrem Gewicht biegen, und lassen den Wald in hellem Orange erstrahlen. Jahr für Jahr unternehmen die Wanderfalter eine gefährliche Reise, auf der sie bis zu 5.000 Kilometer zurücklegen. Sie fliegen aus den USA und Kanada nach Mexiko, um dort zu überwintern. Im Frühling kehren sie für acht Monate nach Nordamerika zurück, um sich kurz vor Wintereinbruch wieder nach Mexiko aufzumachen. In jüngster Vergangenheit ist die Monarchfalter-Population allerdings drastisch geschrumpft. Vor 20 Jahren waren es eine Milliarde Exemplare. Heute sind es nur noch 33 Millionen. Die Einwohner des Dorfes Donaciano Ojeda suchen nachhaltige Lösungen für die Zukunft ihrer Gemeinde. Ihr traditionelles Siedlungsgebiet liegt im Biosphärenreservat der Monarchfalter. Lange Zeit lebten sie vom Abholzen und Verkauf der Bäume. Heute setzen sie sich entschlossen für den Erhalt der Wälder ein - schließlich ist es der einzige Reichtum, den sie besitzen. Die Dokumentation begleitet Santos, einen Avocado-Bauern, und Aristeo, der Bäume pflanzt und gerne philosophiert. Sie erzählen ihre Lebensgeschichte, sprechen über die Pläne der Gemeinde angesichts drohender illegaler Abholzung und erklären, wie die Bewohner des Dorfes mit ihren Zukunftsängsten umgehen. Die Dreharbeiten erstreckten sich über einen Zeitraum von drei Jahren. Auf berührende Weise zieht die Dokumentation eine Parallele zwischen dem bedrohten Leben der Monarchfalter und der indigenen Dorfgemeinde, die ihren Wald einst beinahe zerstörte, heute aber alles daransetzt, ihn zu bewahren.

Info
18:15
30min
Typisch!
Dompteur, Bauer, Entertainer: Jens Kohlhaus und sein Exotenpark Porträtreihe, Deutschland 2019

Jens Kohlhaus lebt seinen Traum auf dem Kamelhof Sternberger Burg. Mit zwei ''Wüstenschiffen'', wie Kamele auch genannt werden, hat er einmal angefangen. Mittlerweile tummeln sich auf 30 Hektar mehr als 300 Tiere. Allerdings haben die Kamele längst exotische Nachbarn bekommen: Lamas, Wasserbüffel, Strauße, Rentiere, Elche, Wölfe und vieles mehr. Die meisten hat Jens Kohlhaus mit der Flasche aufgezogen, trainiert und handzahm gemacht. Der Hof des Mecklenburgers ist eine Mischung aus Tierpark, Landwirtschaft, Zirkus, Kinderferienlager. Und Jens Kohlhaus ist Dompteur, Entertainer und Bauer zugleich, denn nicht alle Tiere sind nur zum Anschauen und Kuscheln da. So werden aus dem Straußenfleisch Steaks, aus dem Büffelfleisch leckere Burger gemacht. Der Lieblingsjob von Jens aber sind die Safaris. Dann tuckert er mit Trecker und Anhänger übers Gelände und wird für eineinhalb Stunden zum Entertainer. Seine wichtigsten Stützen sind seine Frau Sandra und seine Kinder. Sie teilen seine Tierliebe. Während Sandra sich ums leibliche Wohl der kleinen und großen Gäste kümmert, päppeln Maximilian, Maja und Benjamin Füchse und Elche auf. Alle bestaunen den Enthusiasmus des Familienvaters, denn Jens Kohlhaus hat noch viel vor. Gerade entsteht die Wolfshöhle. Das sind zum Wolfsgehege hin verglaste Ferienhäuser. Die Ferienkinder können die Wölfe durch die Scheibe beobachten, andererseits die Wölfe aber auch die Kinder. Durch solche Angebote will er die Schülernnen und Schüler weg vom Handy wieder hin zur Natur bringen. Außerdem spannt er seine Besucher den ganzen Tag ein, geht mit ihnen auf Lama- oder Wolfswanderung, verteilt Aufgaben wie Lämmer mit der Flasche füttern.

Serie
18:15
20min
Feuerwehrmann Sam
(Fireman Sam) Gefahr im Pontypandy-Express / Das Monster von Pontypandyness Staffel 8: Episode 64 Animationsserie, England Regie: Jerry Hibbert Autor: Andrew Brenner - Mellie Buse - Jan Page - Dave Ingham - Lee Pressman - Laura Beaumont - Paul Larson Larson Musik: Ian Lawson - Ben Heneghan

Gefahr im Pontypandy-Express: Mandy und Norman wollen mit ihren Müttern und Frau Chen einen Ausflug mit der alten Dampflok vom Pontypandy-Express machen. Lokführer Gareth betätigt das Loksignal und alle sind bereit zum Starten, als ihm einfällt, dass er noch etwas ihm Bahnhof vergessen hat. Buddler nutzt die Gunst der Stunde und huscht in die Lok. Er will sich die Tasche von Lokführer Gareth schnappen, um sein Pausenbrot zu fressen. Dabei löst sich allerdings die Bremse des Zuges und er setzt sich, ohne seinen Lokführer in Bewegung. Alle Insassen sind in großer Gefahr. Feuerwehrmann Sam muss auf Bessie herbeieilen und den Zug stoppen. Das Monster von Pontypandyness: Sarah und James entdecken in der Ausstellung vom Bergsteiger-Erlebnispark seltsame Fotos. Moose erzählt Ihnen, dass es sich dabei um Bilder vom Pontypandyness-Monster handelt, das vor langer Zeit im Bergsee gesichtet worden sein soll. Damals kamen die Leute in Scharen von überall her, in der Hoffnung, einen Blick auf das Monster zu erhaschen. Das bringt Sarah auf eine geniale Idee. Endlich kann sie Gareth und seinem Zug mehr Fahrgäste verschaffen. Leider bringt ihre kleine Unwahrheit alle in große Gefahr ... Feuerwehrmann Sam und seine Kollegen haben im beschaulichen Städtchen Pontypandy mächtig was zu tun. Für alle, die’s nicht wissen: Pontypandy liegt im englischen Wales, dort wo sich ein Dörfchen ans andere reiht, Schafe auf satten Wiesen grasen und jeder jeden kennt. So ist es zum Beispiel kein Geheimnis, dass Lausebengel Norman meist hinter den kleinen und größeren Katastrophen in und um Pontypandy steckt. Wenn Sam also zum Einsatz gerufen wird, ist der siebenjährige Norman meist nicht weit. Zu dumm nur, dass der Rabauke nicht selten auch sein Hausschaf Wollie und seine beste Freundin Mandy in den Schlamassel hineinzieht. Doch Sam und seine Truppe kommen stets zur rechten Zeit. Ob nun ein vergnügt knabberndes Eichhörnchen einen Kabelbrand verursacht, der lokale, recht dicke Feuerwehrhauptmann in einem finstren Höhlengang feststeckt oder das trockene Grasland rund um Pontypandy Feuer fängt: Sam lässt sich nicht lange bitten und beweist den kleinen Zuschauern, was man mit Mut, Tatkraft, Hilfsbereitschaft und Teamgeist alles schaffen kann. Weil er rettet, was gerettet werden kann, und der Humor dabei nicht zu kurz kommt, ist Feuerwehrmann Sam zwar eine spannende, aber keine im negativen Sinne aufregende Serie …

Info
19:15
45min
Geheimnisvolle Orte: Der Müggelsee
(Geheimnisvolle Orte) Das Meer von Berlin Dokureihe, Deutschland 2018

Der Müggelsee - Das Meer von Berlin Der Müggelsee war nie ein elitärer Ort, anders als beim westlichen Pendant, dem Wannsee. Riesige Ausflugslokale entstehen an den Ufern. Das Müggelschlösschen für über 4000 Gäste, der Prinzengarten, die spätere Müggelseeperle, Müggelwerder mit Hotel und Gaststätte, Neu-Helgoland. Das Rübezahl bekommt seinen Namen durch einen breitschultrigen und vollbärtigen Wächter am Anlegesteg. Den Fabrikarbeitern aus Schlesien wird beim Anblick der Müggelberge und des vollbärtigen Wächters der Anlegestelle zum Teufelsmoor heimatlich ums Herz. Kurzerhand heißt es im Volksmund bald: Wir fahren zu Rübezahl.Die illustren Biergärten haben Platz für mehrere Tausend Gäste. Großfamilien mit schmalem Geldbeutel können dort ihren mitgebrachten Kaffee kochen. Man bringt alles mit und holt sich nur das heiße Wasser für den Kaffee. Auf dem See befördern Ausflugsschiffe die Berliner zu ihrem Ziel. Die Reederei Kutzker fährt seit 1910 über den Müggelsee. Heute in vierter Generation. In den Müggelbergen strömten die Besucher vor allem zum Müggelturm und zur größten Bismarckwarte Deutschlands. Unweit davon entwickelte sich schon seit 1913 eine berühmte Zeltstadt: Kuhle Wampe. Aus anfänglich knapp 20 Zelten wurden in den Jahren der Weltwirtschaftskrise fast 300. Insbesondere Arbeitslose versuchten am Müggelsee der Enge ihrer Mietskasernen und der Hoffnungslosigkeit zu entfliehen. Das Leben der Camper zeigt authentisch der Film ''Kuhle Wampe oder wem gehört die Welt'' nach einem Drehbuch von Bertolt Brecht. Der Müggelsee ist nicht nur eine bedeutende Berliner Naturoase, er ist ein soziales Biotop, in dem sich deutsche Zeitgeschichte spiegelt. Er hat immer die unterschiedlichsten Menschen angezogen: Erholungssuchende, Funktionäre mit Beziehungen, Handwerker mit finanziellen Mitteln und vor allem auch Künstler. Die wollten ihrem See auch immer etwas zurückgeben. So drehte Leander Hausmann 2013 die Low-Budget-Komödie ''Haialarm am Müggelsee'' über einen angeblichen Hai im größten Berliner See. Natürlich versuchen die Kommunalpolitiker, aus dieser Sensation einen PR-Effekt für ihre Region herauszuholen. Denn alle sind sich einig, der Müggelsee hat mehr Aufmerksamkeit verdient.

Serie
17:25
60min
Hustle - Unehrlich währt am längsten
(Hustle) Alte Liebe, neue Flamme Staffel 7: Episode 2 Krimiserie, England 2011 Regie: John McKay Autor: Chris Lang Kamera: Tim Palmer

7. Staffel, Episode 2: Das Hustle-Team ist im Begriff eine kleinere Betrügerei in einem Café abzuschließen, als Ryan auftaucht, ein früherer Schwarm von Emma, und die ganze Tarnung auffliegen lässt. Emma ist neugierig, was aus ihm in der Zwischenzeit geworden ist und trifft sich mit ihm auf ein Glas Wein. Nach dem Treffen hat sie eine neue Zielperson für die Meisterdiebe ausgemacht. Die actiongeladene britische BBC-Serie dreht sich um eine Bande ehrenwerter Ganoven, die mit spektakulären Tricks und Betrügereien die Verbrecher der Londoner Unterwelt an der Nase herumführen und um beträchtliche Geld- und Sachwerte erleichtern. Mit Charme, Witz und ohne jegliche Gewalt gelingt es den fünf Trickbetrügern um Anführer Michael „Mickey Bricks“ Stone (Adrian Lester), ihre Opfer reinzulegen und auch die Zuschauer immer wieder zu verblüffen. Interessantes und ungewöhnliches Stilmittel der Serie ist, dass in bestimmten Schlüsselszenen das Bild eingefroren wird, um den Protagonisten Zeit zu geben, den gerade gezeigten Trick oder Bluff für die Zuschauer zu erklären.

Adrian Lester ("Mickey Stone") - Robert Glenister ("Ash Morgan") - Matt Di Angelo ("Sean Kennedy") - Kelly Adams ("Emma Kennedy") - Robert Vaughn ("Albert Stroller") - Rob Jarvis ("Eddie") - Angela Griffin ("Georgina Althorp") - Joe Armstrong ("Joe Ryan") - Tim Wallers ("Casper") - Ashley Taylor-Rhys ("Call Centre Guy")