Was kommt am 30.04.2019 im TV-Programm?

Folgesendung
Serie
18:50
55min
WaPo Bodensee
Straußenjagd Staffel 2: Episode 2 Krimiserie, Deutschland 2017 Regie: Raoul W. Heimrich - Franziska Horisch Autor: Luci Van Org - Axel Hildebrand Kamera: Ludwig Franz

War das die Tat eines Psychopathen, fragen sich Nele Fehrenbach und Pirmin Spitznagel, als sie beim Einlaufen am Ufer einen toten Vogel Strauß mit zahlreichen Stichverletzungen entdecken. Pirmin tippt auf einen angehenden Serienkiller, jemand der erst Tiere umbringt, bevor Menschen dran glauben müssen. Und tatsächlich entdeckt er jemanden, auf den das Täterprofil passen könnte. Nele macht sich zusammen mit Julia Demmler aber auch ihre ganz eigenen Gedanken, als sie im Umfeld der nahegelegenen Straußenfarm auf den Drei-Generationen-Haushalt der Familie Küblinger trifft. Haben Jeanette, Wilhelm und Jakob ein dunkles Familiengeheimnis? Manche Verhaltensweisen erinnern Nele an ihre eigene Familie, in der auch nicht alles zum Besten steht und Mutter Mechthild ihr manche Nuss zu knacken gibt. Kommissarin Nele Fehrenbach übernimmt die Leitung der Wasserschutzpolizei des Bodensees, wofür sie gemeinsam mit ihrer pubertierenden Tochter Johanna und dem Siebtklässler Niklas aus Hamburg in ihre alte Heimat zieht.

Floriane Daniel ("Nele Fehrenbach") - Ole Puppe ("Andreas Rambach") - Tim Wilde ("Paul Schott") - Wendy Güntensperger ("Julia Demmler") - Simon Werdelis ("Pirmin Spitznagel") - Diana Körner ("Mechthild Fehrenbach") - Noah Calvin ("Niklas Fehrenbach") - Sofie Eifertinger ("Johanna Fehrenbach") - Martin Rapold ("Hauptmann Aubry") - Natalie Hünig ("Jeanette")
Serie
18:00
60min
SOKO Köln
Der Stinker Staffel 13: Episode 22 Krimiserie, Deutschland 2017 Regie: Alexander Eslam Autor: Christian Heider - Uschi Müller Musik: Oliver Lutz Kamera: Carlo Jelavic

Hajo war bekannt als Kettenraucher. Für seine Nachbarn war er 'der Stinker', der sie zur Weißglut trieb und im Haus einen Nachbarschaftskrieg entfachte. Dann wird Hajo tot aufgefunden. Als sich herausstellt, dass Hajo umgebracht wurde, gerät Nachbarin Clara Möhling unter Verdacht. Kurz vor Hajos Tod hatten die beiden wegen Claras Sohn Felix einen heftigen Streit, den sie der Polizei verheimlicht. Ist die alleinerziehende Mutter zu weit gegangen? Die weiteren Ermittlungen des SOKO-Teams zeigen, dass das Mordopfer mehrere Feinde hatte. Allen voran Peter Bruckmann, ein Nachbar des Mordopfers. Er stachelte einen Streit zwischen dem ermordeten Hajo und dem gemeinsamen Vermieter an. Der Fall ging vor Gericht - doch Hajo gewann den Prozess und konnte in der Wohnung bleiben, zum Leidwesen von Peter Bruckmann. Steckt Bruckmann mit dem korrupten Vermieter unter einer Decke und hat Hajos Mietvertrag mit einem Mord ein brutales Ende gesetzt? Erst als die Ermittler erkennen, dass der Nachbarsjunge Felix Möhling der Schlüssel zum Drama ist, kommen sie der Lösung näher und stellen dem Täter eine Falle. Ableger der Krimiserie 'SOKO 5113': Im Mittelpunkt der Handlung steht das fünfköpfige Ermittlerteam der Sonderkommission Köln mit Kriminalhauptkommissarin Alexandra Gebhardt an der Spitze. Sie lösen Mordfälle in der Kölner Innenstadt und im Umland der Rheinmetropole.

Diana Staehly ("Anna Maiwald") - Pierre Besson ("Matti Wagner") - Lukas Piloty ("Jonas Fischer") - Kerstin Landsmann ("Vanessa Haas") - Tatjana Kästel ("Lilly Funke") - Thomas Clemens ("Dr. Philip Kraft") - Anna Böttcher ("Gabriele Gender") - Matthias Scheuring ("Tobias Weber") - Heike Trinker ("Sabine Schmittlich") - Arndt Schwering-Sohnrey ("Peter Bruckmann")
Info-Sendung
17:45
45min
Geschichte der Tiere: Der Hund
(Terra X) Der Hund Dokureihe, Deutschland 2015 Autor: Nanje de Jong-Teuscher - Kirsten Hoehne

Geschichte der Tiere (2/2): Der Hund Hund und Katze sind die beliebtesten und treuesten Wegbegleiter des Menschen. Die zweiteilige 'Terra X'-Reihe erzählt alles Wissenswerte dieser einzigartigen Erfolgsstory. Im Mittelpunkt dieser Folge steht die Kulturgeschichte des Hundes. Sie beginnt mit dem Lagerwolf. In grauer Vorzeit geht er mit dem Menschen eine Zweckbeziehung ein. Aus anfänglichem Misstrauen entstehen Zuneigung und enge Bindung. 'Ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos.' Eine Erkenntnis, die zuerst der deutsche Schauspieler Heinz Rühmann formuliert hat, bevor Loriot sie später ein wenig präzisierte. Für den deutschen Humoristen war ein Leben ohne Mops unter keinen Umständen vorstellbar. Rund sieben Millionen Hundehalter in Deutschland geben beiden prominenten Künstlern Recht. Der Hund ist nicht nur das erste Haustier, sondern auch der beste Freund des Menschen. Liebe auf den ersten Blick ist es nicht, als sich Grauwolf und Mensch zum ersten Mal begegnen. 'Canis lupus' ist vom Hunger getrieben und stöbert in der Müllhalde einer Steinzeitsiedlung. Mit der Großen Eiszeit ist das friedlich grasende Großwild abgewandert. Die neuen Beutetiere sind kleiner, schreckhafter und flinker. Die Jagd im Rudel kostet mehr Kraft, erfordert anderes Vorgehen und bringt längst nicht immer den gewünschten Erfolg. Die schwierigen Verhältnisse in der Umwelt zwingen Mensch und Wolf zu einer bis dahin nie dagewesenen Kooperation, sagen Forscher. Der Mensch folgt der Fährte der Wölfe, die mit ihrem ausgeprägten Geruchssinn selbst drei Tage alte Spuren wittern können. Im Gegenzug duldet er, wenn die scheuen Tiere in ihre Siedlungen eindringen und sich über die Essensreste hermachen. Aus gegenseitiger Duldung wird allmählich Zutrauen - die Evolution bringt den Lagerwolf hervor. Er ist dem Wolf zwar genetisch noch näher als dem Hund, aber im Verhalten zeigt er sich bereits deutlich zutraulicher und lebt im losen Verbund mit der Gemeinschaft. Der Lagerwolf gilt als direkter Vorfahr des Hundes, der seinen Siegeszug als treuer Wegbegleiter des Menschen vermutlich in der Zeit antritt, als aus Jägern und Sammlern Bauern und Viehzüchter werden. Schon damals übernimmt der Hund Aufgaben als Wach- und Hütehund. Und er stellt seine hohe soziale Anpassungsfähigkeit unter Beweis. Eigenschaften, die ihm Jahrtausende später gottgleichen Status bescheren. Dass der Hund eines Thrones wert ist, haben viele Hochkulturen gewusst. Die Ägypter ernennen den schakalköpfigen Anubis zum obersten Richter ihres Totenreichs. Die Griechen suchen eher nach rationalen Erklärungen für das außergewöhnliche Wesen des Hundes. Der Philosoph Xenophon liefert die erste wissenschaftliche Abhandlung über Erziehung, Fährtenarbeit und Verhalten. Die Römer gehen noch einen Schritt weiter: Sie züchten unterschiedliche Jagdhund-Rassen, führen aus dem Ausland Luxushündchen ein, schicken Kampfhunde in die Arena und halten Hunde, die vor allem in der Landwirtschaft eingesetzt werden. Mit der Christianisierung ändert sich die gesellschaftliche Wertschätzung der Vierbeiner. Die Kirche entdeckt ihre vermeintlich dunkle Seite als Begleiter von Hexen und Dämonen. Als die Bestiarien im 10. Jahrhundert aufkommen, hat sich die Lage schon wieder etwas entspannt. Der Hund wird zur Symbolfigur menschlicher Tugenden wie Treue, Wachsamkeit und Mut. Kaiser, Könige und Adlige präsentieren sich stolz mit ihren Lieblingen. Der Hund avanciert zum Prestigeobjekt. Welche Rasse zu wem passt, ist über Jahrhunderte aber nicht nur eine Frage des persönlichen Geschmacks, sondern vor allem der eigenen gesellschaftlichen Stellung. Daran hat sich womöglich bis heute nicht viel geändert, aber inzwischen hat der Hund vor allem das Herz des Menschen erobert. Er ist sein bester Freund, sein Kind- oder Partnerersatz. Er versteht auch ohne Worte, er liebt bedingungslos. Die Moderne verhilft ihm vielleicht zur größten Wertschätzung in der Jahrtausende alten Geschichte zwischen Mensch und Hund.

Info-Sendung
17:40
55min
Traumhaus Baumhaus
(Sur un arbre perché - Rêves de cabanes) In der Höhe eine Hütte Dokuserie, USA 2016 Regie: Denis Dommel - Laurent Martein

In der Auvergne im Wald von La Stèle haben Thomas und Mathieu ihren Traum wahr werden lassen: Sie haben ein ganzes Baumhaus-Dorf angelegt. Die Baumhäuser sind so konzipiert, dass die Bewohner von ihrer Unterkunft in bis zu 13 Metern Höhe keine Sicht auf die anderen Häuser haben. So können sie sich ganz allein im Tannenwald fühlen.In der Drôme Provençale hat Michel einen nachhaltigen Öko-Standort mit Unterkünften wie Jurten, Tipis, Wohnwagen und einem Baumhaus geschaffen. Im Norden der Dordogne hat Olivier thematisch ausgerichtete Baumhäuser entworfen, deren Formen, Mobiliar und Farben jeweils an ein anderes Land erinnern wie an Indien oder Japan.Auch die sogenannten Lov'Nids hat er sich ausgedacht: kugelförmige Hütten, die wie kleine Hochsitze in den Bäumen hängen und einen die Natur intensiv erleben lassen. Die Lov'Nids sind inzwischen in Serie gegangen. Ihr Hersteller hat inzwischen 350 weitere Lov'Nids gebaut - in Frankreich, wo die Nachfrage rasant ansteigt, und in anderen europäischen Ländern.In Schwedisch-Lappland betreiben Britta und ihr Mann Kent ein sehr originelles kleines Familienhotel namens 'Treehotel', bestehend aus sechs Designerbauten. Besucher aus der ganzen Welt können hier erproben, wie es sich in diesen UFO-artigen Baumobjekten lebt. 'Urban Treehouse' heißt ein Projekt in Berlin-Zehlendorf, in unmittelbarer Nähe zum Badesee Krumme Lanke und zum Schlachtensee. Die beiden stylischen Häuser verstehen sich als Reflexion über die Gestaltung unseres städtischen Wohnens.In der Normandie hat Hervéin ländlicher Umgebung fünf Baumhäuser gebaut; eines davon ist das höchste Frankreichs. Von dieser hängenden Insel aus genießt man eine atemberaubende Sicht auf das Blätterdach der Bäume und die Landschaft ringsum.

Info
18:15
30min
NaturNah: Die Biomacher
(NaturNah) Naturreihe, Deutschland 2019

Die Biomacher Hobbyimker Ulf Schönheim hat schon immer ein Faible für regional erzeugte Lebensmittel. Seine Devise: Es muss nicht unbedingt bio sein, solange handwerklich produziert wurde. Völlig unverständlich sind für ihn die Auswirkungen der Globalisierung: Schweine in Deutschland werden mit Soja aus Südamerika gemästet, Tomaten kommen aus Spanien und die Kartoffeln aus Ägypten. 2014 hat der zweifache Familienvater daher gemeinsam mit dem Diplom-Agraringenieur Malte Bombien die Regionalwert AG Hamburg ins Leben gerufen. Für 500 Euro kann jetzt jeder Anteile dieser AG zeichnen. Ein Investment, welches sich nicht monetär lohnt, aber gut ist für die Umwelt, so die beiden Vorstände, die gut dotierte Jobs gegen Homeoffice und lange Fahrten per Bahn und Fahrrad oder Auto auf der Landstraße eingetauscht haben. Mit Erfolg: Mehr als 850 Aktionäre hat die Hamburger Regionalwert AG bereits, Anfang März kamen durch neue Zeichnungen noch einmal 750.000 Euro in die Kasse. Mit dem Geld werden kleine Betriebe unterstützt, zum Beispiel der Waldhof Zydek in Hüsby bei Schleswig. Hier finanziert die Regionalwert AG unter anderem eine neue Melkanlage. Im Gegenzug wird die Regionalwert AG über eine stille Beteiligung Miteigentümerin des Hofes. Parallel helfen die Biomacher bei Vermarktung und Verkauf ihrer Produkte. Studien belegen, dass der Ertrag der hiesigen Landwirtschaft reicht, um die gesamte Region zu ernähren. Für Hamburg reicht dabei ein Umkreis von 100 Kilometern. Diesen Gedanken verfolgen die beiden Biomacher, die auch 100.000 Euro in die Hobenköök gesteckt haben. Dadurch konnt das Restaurant im Hamburger Hafen im August 2018 öffnen. Chefkoch Thomas Sampl verwendet regionale Produkte, die auch im Supermarkt nebenan gekauft werden können. Das Restaurant ist fast immer ausgebucht. Der Film aus der Reihe 'NaturNah' begleitet Malte Bombien und Ulf Schönheim bei ihrer Arbeit für ein Umdenken, hin zu nachhaltiger Landwirtschaft: unterwegs in verschiedenen Landwirtschaftsbetrieben, während einer Aktionärsversammlung in der Hobenköök und auf Wochenmärkten.

Info
19:15
45min
Paradies oder Robokalypse?
Fluch und Segen der künstlichen Intelligenz Dokumentation, Deutschland 2019

Stehen wir vor einem goldenen digitalen Zeitalter oder droht die Robokalypse? Die Diskussion um ethische Maßstäbe im Umgang mit künstlicher Intelligenz ist eine der brennendsten Fragen unserer Zeit. Zwar ist die Menschheit noch Jahrzehnte von selbstlernenden Maschinen entfernt, die so klug sind wie Menschen - doch schon heute sind Chatbots, Roboter, digitale Assistenten, künstliche Intelligenzen, oft nicht mehr zu unterscheiden von einem Menschen. Laut Wissenschaftlern und KI-Experten befinden wir uns im Wettlauf mit der Zeit: Bevor wir von der Technologie eingeholt werden, müssen ethische Richtlinien gefunden werden. Brauchen wir eine Ethik der künstlichen Intelligenz?? Chatbots, künstlich intelligente Telefon-Apps, mit denen man sich unterhalten kann wie mit einem Menschen; digitale Ärzte, die besser als jeder Mensch Augenkrankheiten oder Krebs diagnostizieren; autonome Waffensysteme, die selbstständig töten können. Die technologische Entwicklung der künstlichen Intelligenz schreitet so rasant voran, dass ethische Maßstäbe drohen, auf der Strecke zu bleiben: Was sind die sozialen Grundregeln im Umgang zwischen Mensch und Maschine? Was macht uns Menschen noch einzigartig angesichts von Computern, die aufgrund neuronaler Netzwerke so lernfähig sind wie ein menschliches Gehirn selbst? Können und sollen wir zulassen, dass künstliche Intelligenz ein Bewusstsein entwickelt? Fragen, mit denen nicht nur Ethiker und Philosophen, sondern auch Forscher der neuen Technologien ringen. Forscher und Kritiker? In Deutschland, der Schweiz, in Japan und den USA hat Filmemacher Uri Schneider Stimmen von enthusiastischen Forschern und Startup-Unternehmern, aber auch von besorgten Kritikern eingefangen. Während KI-Professor Jürgen Schmidhuber eine künstliche Intelligenz mit Roboterfabriken im Weltall prophezeit, warnt der schwedisch-amerikanische Physiker Max Tegmark vor einem totalitären KI-Überwachungsstaat, und der Philosoph Thomas Metzinger vor einem tödlichen KI-Wettrüsten. Doch gerade Europa, meint Metzinger, kann an der Schwelle dieser neuen Ära Vorreiter sein für einen verbindlichen, internationalen Ethikkodex.

Serie
17:25
60min
Hustle - Unehrlich währt am längsten
(Hustle) Der Hollywood-Schwindler Staffel 1: Episode 2 Krimiserie, England 2004 Regie: Rob Bailey Autor: Tony Jordan - Bharat Nalluri Musik: Beatguru - Magnus Fiennes Kamera: Adam Suschitzky

1. Staffel, Episode 2: Mickey und seine Truppe schwören dem Casinobesitzer Frank Gorley Rache. Er hat Albert krankenhausreif geschlagen. Da Gorley ein Filmverrückter ist, machen ihm Danny und Stacie ein ganz besonderes Investment ins Showbusiness schmackhaft. Die actiongeladene britische BBC-Serie dreht sich um eine Bande ehrenwerter Ganoven, die mit spektakulären Tricks und Betrügereien die Verbrecher der Londoner Unterwelt an der Nase herumführen und um beträchtliche Geld- und Sachwerte erleichtern. Mit Charme, Witz und ohne jegliche Gewalt gelingt es den fünf Trickbetrügern um Anführer Michael „Mickey Bricks“ Stone (Adrian Lester), ihre Opfer reinzulegen und auch die Zuschauer immer wieder zu verblüffen. Interessantes und ungewöhnliches Stilmittel der Serie ist, dass in bestimmten Schlüsselszenen das Bild eingefroren wird, um den Protagonisten Zeit zu geben, den gerade gezeigten Trick oder Bluff für die Zuschauer zu erklären.

Adrian Lester ("Mickey Stone") - Marc Warren ("Danny Blue") - Robert Glenister ("Ash Morgan") - Robert Vaughn ("Albert Stroller") - Jaime Murray ("Stacie Monroe") - Rob Jarvis ("Eddie") - Robert Pugh ("Frank Gorley") - Sara Carver ("Rachel") - Kevin Dignam ("Pigeon") - Eamon Geoghegan ("Pete")
Serie
18:25
55min
19-2
Amokschütze Staffel 2: Episode 1 Krimiserie, Kanada 2015 Regie: Daniel Grou Autor: Bruce M. Smith Musik: Nicolas Maranda

Nick Barron und Ben Chartier werden zu einem Kindergarten gerufen. In dem Gebäude wurde eine Schlange, zu der sie Bens alter Bekannter Kaz führt, entdeckt. In einer Highschool schießt ein 15-jähriger Junge um sich und nimmt mehrere Geiseln. Die Polizei reagiert mit einem Großeinsatz. Die daraufhin stattfindende Schießerei beeinflusst das Leben aller Mitglieder des Teams 19-2 nachhaltig. Der erfahrene Cop Nick Barron (Adrian Holmes) und der gerade erst aus einem ländlichen Gebiet in die Großstadt gezogene Ben Chartier (Jared Keeso) fahren im 19. Polizeirevier der kanadischen Metropole Montreal zusammen Streife. Barrons letzter Partner wurde im Dienst angeschossen und tödlich verletzt. Daher war der Cop zuletzt längere Zeit beurlaubt und kehrt nun mit Schuldgefühlen und Wut in den Dienst zurück. Chartier hingegen wird gerne von den Kollegen als „Landei“ verspottet und seine zehnjährige Erfahrung als Cop zählt den Großstadtkollegen nichts.

Adrian Holmes ("Nick Barron") - Jared Keeso ("Ben Chartier") - Dan Petronijevic ("J.M. Brouillard") - Benz Antoine ("Tyler Joseph") - Mylène Dinh-Robic ("Beatrice Hamelin") - Conrad Pla ("Sergeant Julien Houle") - Bruce Ramsay ("Commander Gendron") - Maxim Roy ("Isabelle Latendresse") - Tyler Hynes ("Vince Legare") - Anthony Lemke ("Dan Malloy - SQ")


Das TV Programm jetzt auf TVgenial.Online - powered by HÖRZU

Unser digitale Online TV-Programm ist powered by HÖRZU - mit täglich aktualisierten TV-Daten aus der HÖRZU-Redaktion.

Hier erwartet Sie ein Überblick über alle Sendungen, Serien, Spielfilme und Reportagen, die gerade im Fernsehen zu sehen sind. Ob TV-Klassiker "Tatort", Publikumsfavoriten wie "Big Bang Theory" oder die Handball-WM: Alle aktuellen Sendungen werden angezeigt. Mit einem Klick auf die Sendung werden die Detaildaten wie Beschreibung, Schauspielern etc. angezeigt. Ein weiterer Klick schließt es wieder.

Sie schauen gern Serien? Hier mit Staffel und Episodendaten

Bei TVgenial finden Sie alle Serien mit Detaildaten wie Staffel, Episode, Schauspielern und weiteren Detail Beschreibung.

Ihre gewünschten Sender auf einen Blick

Durch die praktische Übersicht der von Ihnen eingestellten Sender, sehen Sie schnell, was gerade läuft – und was Ihnen gefallen könnte. Mit dem kostenlosen Login können Sie zudem Ihre Wunschsendungen auch als Favorit eintragen und sich per Email optional erinnern lassen.

Lohnt es sich noch, die Sendung einzuschalten?

Der Laufzeitbalken links neben dem Titel der jeweiligen Sendung verrät, wie lange sie schon läuft, beziehungsweise wie viel Sendezeit noch übrig ist. So können Sie schnell entscheiden, ob sich das Einschalten noch lohnt. Außerdem sehen Sie, was direkt im Anschluss bei diesem Sender gezeigt wird.

Ihr Fernsehprogramm zu Ihrer Wunschzeit

Das TV - Programm jetzt bietet nicht das, worauf Sie momentan Lust haben? Über Uhrzeit wählen können Sie oben mit wenigen Klicks Ihre Wunsch - Uhrzeit einstellen und schauen, ob Ihnen eine Sendung zu einer späteren Zeit zusagt. Natürlich können Sie sich auch das beliebte Abend-oder Nachtprogramm anzeigen lassen.

Sendung suchen?

Sie suchen eine Sendung? Kein Problem - nutzen Sie einfach die Suchfunktion oder tragen Sie auch eine neue "Comeback" Suche ein - sobald die Sendung wieder in den Daten auftaucht, erhalten Sie Bescheid.