NDR Programm morgen

   
   Was läuft beim TV Sender NDR

Was läuft morgen im TV-Programm von NDR?

Das NDR Fernsehprogramm von morgen bei uns immer aktuell von der HÖRZU-Redaktion.

am Vormittag    am Nachmittag    am Abend

Programm - Vormittag

 
07:20 Rote Rosen
Serie ~50 Min
Staffel 19: Episode 3492 Telenovela, Deutschland 2021 Regie: Anke Röder - Patrik Fichte Autor: Sven Ulrich Musik: Tunepool Kamera: Ulli Köhler - Rainer Nolte
Im ''Drei Könige'' wird die Uhr eines Gastes vermisst. Mia hatte die Uhr in den Kasten mit den Fundsachen gelegt, doch dort ist sie nicht mehr. Es stellt sich heraus, dass Jolina die Uhr geborgt hatte. Die Mädchen sind geschockt, als sie erfahren, dass die Uhr 50.000 Euro wert ist ... Sara und Simon suchen gemeinsam eine Lösung für ihr Kinderproblem. Simon entdeckt das Thema: Social Freezing: Sara könnte jetzt Eizellen einfrieren und erst später Kinder bekommen. Sara ist erstmal interessiert. Zwischen Anke und Katrin fliegen die Fetzen. Darum will Katrin sich noch mehr um ihre Töchter kümmern und plant ein Pizza-Essen. Dabei kommen sich die drei endlich wieder näher. Amelie hat David anvertraut, dass sie ihr gesamtes Geld verloren hat, verlangt aber Stillschweigen von ihm. Doch als die aufgelöste Britta sich große Sorgen um Amelie macht, liefert David ihr die halbe Wahrheit. Tina wird Zeuge eines temperamentvollen Streites zwischen Carla und Leo um die Zubereitung der ''richtigen'' Carbonara. Das perfekte Paar? Direkt nach der linearen Ausstrahlung einer Folge der Serie gibt es die nächste schon online first und danach für drei Monate in der ARD Mediathek. Deutsche Telenovela mit Liebesgeschichten rund um das Fünf-Sterne-Hotel ''Drei Könige'', das Gut Flickenschild von Gunter Flickenschild und das Rosenhaus von Petra Jansen. Die verliebt sich in ihren Jugendfreund Nick, nachdem ihr Mann sie betrogen hat.
Untertitel
08:10 Sturm der Liebe
Serie ~50 Min
Staffel 18: Episode 3759 Telenovela, Deutschland 2021 Regie: Felix Bärwald - Steffen Nowak Autor: Sargon Youkhana - Olaf Köhler
Josie gerät in Versuchung. Robert hat einen Albtraum. Vanessa will an ihrer Eifersucht arbeiten. Shirin fliegt auf. Um ihr Dessert zu verfeinern, macht sich Josie gemeinsam mit Paul auf die Suche nach einem Bergkraut, das auf einer bestimmten Alm wachsen soll. Da die beiden die Zeit vergessen, müssen sie die Nacht auf einer Almhütte verbringen. Als Josie nachts neben dem schlafenden Paul im Bett liegt, gerät sie in Versuchung ... Ariane wird zur Befragung mit aufs Polizeirevier genommen, da bei ihr ein gefälschtes Testament von Robert gefunden wurde. Als sie zurückkehrt, kann sie Robert zwar davon überzeugen, dass sie unschuldig ist, doch in der Nacht wird dieser von einem bösen Traum heimgesucht. Vanessa beschließt, an ihrer Eifersucht zu arbeiten. Daraufhin bietet Michael ihr an, gemeinsam mit ihr zu meditieren. Währenddessen will Gerry zusammen mit Rosalie für Vanessa kochen, um sie wegen der verlorenen Meisterschaft aufzuheitern. Doch der Kochversuch missglückt. Shirin sucht hektisch alle Zeitungen mit ihrem Foto im Hotel zusammen und lässt sie verschwinden. Dennoch meldet sich die bestohlene Dame kurz darauf bei Erik, der Shirin daraufhin abmahnen muss. Und obendrein erreicht Shirin wenig später eine weitere Hiobsbotschaft. Direkt nach der linearen Ausstrahlung einer Folge der Serie gibt es die nächste schon online first und danach für drei Monate in der ARD Mediathek. Deutsche Telenovela, die bereits in 17 Ländern ausgestrahlt wird. Erzählt werden romantische, traurige und aufregende Geschichten von Liebe und Freundschaft rund um das Fünf-Sterne-Hotel Fürstenhof und deren Betreiberfamilie Saalfeld sowie deren zahlreiche Angestellte.
Untertitel



Programm - Nachmittag

 
13:10 In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte
Serie ~50 Min
Doppelter Schwindel Staffel 4: Episode 33 Arztserie, Deutschland 2018 Regie: Hartwig van der Neut Autor: Patrick Schuckmann Musik: Curt Cress - Manuel M. Mayer Kamera: Ulli Köhler - Anja Simon
Für Julia Berger und Dr. Niklas Ahrend gibt es diesmal einen besonders emotionalen Fall: Der kleine Joscha wird von seinen Eltern Cora und Robert Sander ins JTK gebracht. Der Einjährige hat die ganze Nacht über geweint und die Eltern wissen nicht, was ihm fehlt. Das Paar, das sich am Rande seiner Kräfte befindet, erzählt den Ärzten, dass erst eine anstrengende und belastende Hormonbehandlung zum Ziel der Schwangerschaft geführt hat. Eine Untersuchung bringt Klarheit über Joschas Leiden. Niklas und Julia müssen den Säugling sofort operieren. Während der OP glaubt Niklas Anzeichen für eine erblich bedingte Störung bei Joscha zu erkennen. Ein DNA-Test der Eltern soll Klarheit bringen. Dieser Test macht besonders Mutter Cora nervös. Bald steht ein schwerwiegender Verdacht im Raum: Ist Robert womöglich nicht Joschas leiblicher Vater? Die angehende Chirurgin Vivienne Kling will unterdessen ihren Bruder entlasten und nimmt sich seiner liegen gebliebenen Schreibarbeiten an. Am nächsten Tag sind zu Vivis Staunen alle Akten fertig bearbeitet. Zunächst kann die junge Ärztin sich darauf keinen Reim machen. Doch als sie Mikko ''erwischt'', wie er ihre Arbeit erledigt, kommt es zwischen den beiden zu einem überraschenden Moment. Tom Zondek versorgt derweil zusammen mit Dr. Moreau den Balletttänzer André Turansky. Moreau verordnet Schonung, André will dem jedoch keineswegs folgen: Er will fit für den nächsten Auftritt sein. Außerdem muss der Tänzer sowohl vor den Ärzten als auch vor seinen Kollegen ein Geheimnis bewahren. Als Matteo jedoch eine fortgeschrittene Arthrose diagnostiziert, gerät seine Welt ins Wanken. Ist das das Ende von Andrés Karriere? Dr. Niklas Ahrend verabschiedet sich von seinem alten Leben in und um die Sachsenklinik. In Erfurt erhält er einen Posten als Oberarzt im Johannes-Thal-Klinikum. Der Tapetenwechsel zahlt sich aus und so gelingt ihm der Neuanfang sowohl beruflich als auch privat. Sein Team ist darüber hinaus jung und bereit für neue Herausforderungen.
UntertitelHDTV
15:00 die nordstory
Infosendung ~60 Min
Deutsch-deutsche Gutshausgeschichten zum Jubiläumsjahr Regionalreportage, Deutschland 2019
Mit Mut, Mörtel und ohne Millionen - Deutsch-deutsche Gutshausgeschichten zum Jubiläumsjahr Über 2000 Gutshäuser soll es in Mecklenburg-Vorpommern geben. Sie liegen oft versteckt in winzigen Dörfern, abseits der Touristenströme und Fernverkehrsrouten. Manche sehen aus wie kleine Schlösser, andere kommen bodenständig als rustikales Landgut daher. Große Herrenhäuser gibt es, uralte Ritterburgen oder neoklassizistische Kästen der Postmoderne. Ein kulturhistorischer Reichtum, der in Vergessenheit geraten war. Im Jubiläumsjahr des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern 2020 aber nimmt die Wiedererweckung der verfallenen Schlösser und Schlösschen richtig Fahrt auf. Die Gutshausretterszene wächst so schnell wie nie zuvor! Auf Schloss Kobrow bei Laage baut Philipp Kaszay seit sieben Jahren am Haus. Erst jetzt entschließt er sich, auch die zweite, viel größere Haushälfte zu beleben. Er wird dort selber einziehen. Denn bisher lebte er mit Tochter Paula in drei Zimmern im Obergeschhoss, seine Küche war im Keller. In der Gutshausruine von Scharpzow tastet sich ein junges Paar durch Bauschutt und verschimmelte Tapetenreste, Nina Hollensteiner und Vincenzo Latronico. Es wird Englisch, Deutsch und Italienisch gesprochen. Die beiden sind Künstler, pendeln zwischen Berlin, Stavenhagen und Italien. Sie wollen aus dem verfallenden Schlösschen einen Rückzugsort für Kreative machen. Eine Art Villa Massimo in Mecklenburg. Workspace! Aber im Gebälk des Gutshauses gibt es einige unangenehme Überraschungen, hier wuchert der Hausschwamm, der gefürchtete Pilz. Aber am Ende, so hoffen die enthusiastischen Macher, wird alles gut im Gutshaus!
Untertitel



Programm - Abend

 
18:15 Die Nordreportage: Die Baumretter
Infosendung ~30 Min
(Die Nordreportage) Im Einsatz für Hamburgs grüne Lunge Regionalreportage, Deutschland 2021
Die Baumretter Bäume tun viel für den Menschen, sie reinigen die Luft, speichern CO2, spenden Sauerstoff und können sogar die Temperatur in ihrer direkten Umgebung senken. Gleichzeitig sind Bäume Nahrungsquelle und Lebensraum für Eichhörnchen, Vögel und Insekten. Und sie sehen einfach schön aus. In Großstädten wie Hamburg sind Bäume daher besonders wichtig, doch ausgerechnet dort haben sie es besonders schwer. Wenig Wurzelraum, versiegelte Oberflächen und der Verkehr machen ihnen zu schaffen. Baumexperte Martin Hüfner und sein Team helfen den Bäumen in Hamburg, im Auftrag der Stadt, aber auch in privaten Gärten, mit Säge, Pressluftlanze, Schalltomografie und ganz viel Zuwendung. Eines der vielen Probleme für die Straßenbäume sind die vielen Baustellen. Dort bewegen sich Bagger, Muldenkipper und andere schwere Fahrzeuge. Martin Hüfner und seine Kollegen passen dann im Auftrag der Stadt darauf auf, dass die Bäume nicht beschädigt werden. Häufig wird an solchen Baustellen allerdings der Boden so sehr verdichtet, dass die Baumwurzeln darin nicht mehr ordentlich atmen können. Dann rücken die Baumretter mit einer Pressluftlanze an. Damit drücken sie Luft in den Boden, um ihn aufzulockern. Direkt hinterher kommt ein Gemisch aus Dünger, besonderen Pilzsporen und Granulat in die entstandenen Freiräume. Besonderes Augenmerk legt die Freie und Hansestadt Hamburg auf die vielen großen und alten Bäume. Damit die standhaft und verkehrssicher bleiben, brauchen sie immer wieder ein bisschen Hilfe von den Baumrettern. In Hubsteigern oder an Seilen begeben sich die Baumpfleger dann in die hohen Baumkronen und sägen dort tote und überschüssige Äste aus dem Baum. Die Arbeiten finden oft direkt an Hamburgs Hauptverkehrsadern statt und immer wieder mit spektakulären Ausblicken über Innenstadt und Alster. Schwach wirkende oder kränkelnde Bäume müssen die Baumretter besonders gut im Blick behalten. Um zu prüfen, ob solche Kandidaten noch standsicher sind, setzen die Baumspezialisten auf moderne Technik. Zum Beispiel auf einen Schalltomografen. Damit können sie direkt ins Innere des Baumstammes blicken und feststellen, wie viel Holz unter der Rinde vorhanden ist. Auch der Zugtest ist eine bewährte Methode zur Prüfung der Standfestigkeit. Dafür wird ein Seil um den Baum gelegt und ein empfindlicher Sensor am Baum angebracht. Das Seil wird dann mit einem Auto auf Spannung gebracht. Der Sensor verrät, ob der Baum dem Zug nachgibt. Im schlimmsten Fall müssen die Baumretter auch Bäume fällen, das sind die unbeliebtesten Einsätze. Aber immer öfter pflanzen Martin Hüfner und seine Kollegen eben dort auch einen jungen Baum nach. Und das versöhnt sie dann wieder mit ihrer Arbeit für Hamburgs Bäume.
Untertitel
20:15 Visite
Infosendung ~60 Min
Das Gesundheitsmagazin Gesundheitsmagazin, Deutschland 2022 Moderation: Vera Cordes
Long-COVID: spezielle physikalische Therapie kann helfen Rheuma rechtzeitig erkennen Long-COVID: spezielle physikalische Therapie kann helfen Selbst Menschen, die nur leicht an COVID-19 erkrankt sind, können als Folge ein Chronisches Fatigue Syndrom (CFS) entwickeln. Die Erkrankten fühlen sich zutiefst erschöpft, beschreiben ihren Zustand so, als fühlten sie sich ''lebendig begraben'' und können in manchen Phasen kaum aus dem Bett aufstehen. Das Fatale: Nur durch ''normales'' Training und körperliche Forderung kommt es nicht zu einer Verbesserung des Zustands, sondern im Gegenteil oft zum kompletten Zusammenbruch. Mediziner*innen habe deshalb ein ganz eigenes Trainingsprogramm für Menschen mit Long-COVID entwickelt, zum Beispiel mit kalten Wassergüssen und manueller Therapie gegen die Erschöpfung, Atemgymnastik und Gedächtnistraining gegen die Konzentrationsstörungen. Was kann bei Long-COVID helfen? Zu diesem Thema können im Internet Fragen an die Redaktion gestellt werden: www.ndr.de/visite Rheuma rechtzeitig erkennen Ein früher Therapiebeginn bei Rheumatoider Arthritis trägt entscheidend dazu bei, dass langfristige Gelenkschäden und Beeinträchtigungen vermieden werden können. Voraussetzung dafür ist, dass Betroffene die Symptome früh genug erkennen und einen Facharzt aufsuchen. Eine Studie aus Großbritannien hat gezeigt, dass nur die wenigsten Menschen die Symptome überhaupt kennen. Das führt dazu, dass viele nicht oder erst spät zum Arzt gehen. Denn Rheuma hat viele unterschiedliche Krankheitsbilder. Und Gelenk- oder Muskelschmerzen oder morgens nur schlecht zugreifen zu können, solche Beschwerden kennt jeder. Wann sollte man dabei an eine rheumatische Erkrankung denken? Zu diesem Thema können im Internet Fragen an die Redaktion gestellt werden: www.ndr.de/visite.
Untertitel
22:00 Tatort: AE 612 ohne Landeerlaubnis
Spielfilm ~105 Min
Staffel 1: Episode 10 Krimi, Deutschland 1971 Regie: Peter Schulze-Rohr Autor: Friedhelm Werremeier Kamera: Nils-Peter Mahlau
Mit seltsam starren Augen verfolgt der Deutsche Max Bergusson auf dem Flughafen Mailand einen dunkelhäutigen Mann. Nach Beirut, so sagt es Femal Racadi am Abfertigungsschalter. Auch Bergusson bucht daraufhin seine Reise um auf die Maschine AE 612, die über Athen in den Libanon fliegen soll. Ehe sie startet, meldet der Deutsche noch ein Telefongespräch nach Hamburg an. Er verlangt Hauptkommissar Paul Trimmel. Im Cockpit der AE 612 freut sich Flugkapitän Feininger auf die kommende Nacht mit Stewardess Gaby Schlitter. Aber eine Pistole in der Hand von Max Bergusson lenkt seine Gedanken rasch in eine andere Richtung. Nach Hamburg, fordert der Mann, der in die Kanzel eingedrungen ist. Um die Passagiere nicht zu gefährden, gehorcht Feininger. In Hamburg hat Hauptkommissar Trimmel Bergussons Ankündigung der Flugzeugentführung erhalten. Er unterrichtet die Flugsicherung und forscht in den Akten nach den Motiven des Täters. Inzwischen hat auch der Araber die Kursänderung bemerkt. Er bringt die Stewardess Gaby in seine Gewalt und droht , sie zu erschießen, falls der Pilot nicht in Richtung Beirut zurückschwenkt. Mit viel Mühe und einiger List bewegt Kapitän Feininger die beiden bewaffneten Fanatiker, einen Kompromiss zu schließen: erst Landung in Hamburg, dann Tanken und Flug nach Beirut. Schon schwenkt die AE 612 auf den Verkehrsflughafen Hamburg-Fuhlsbüttel ein, da durchkreuzt Trimmel mit einem verwegenen Ansinnen über Funk die Landevorbereitungen. Die Ereignisse spitzen sich dramatisch zu. Unter dem Titel Tatort sind streng genommen Dutzende von Krimiserien vereint. Jede ARD-Anstalt produziert innerhalb der Tatort-Reihe 90 Minuten lange Filme mit eigenen Ermittlern, die in der Regel Mordfälle aufzuklären haben. Auch das Schweizer und das Österreichische Fernsehen schicken eigene Polizisten ins Rennen. Die Filme mit den verschiedenen Hauptdarstellern werden abwechselnd und in loser Folge sonntags um 20.15 Uhr gezeigt, wobei die Ermittler der größeren ARD-Anstalten wie WDR und NDR alle paar Wochen im Einsatz sind und die der kleinen Anstalten wie RB und SR manchmal jahrelang gar nicht auftreten. Zunächst liefen nur etwa elf Folgen im Jahr, Ende der 90er-Jahre waren es 30.
UntertitelHDTV