Das 3sat TV Programm gestern und am Abend 20:15 Uhr

3sat Programm gestern

   3sat TV Programm von gestern
   Was lief beim TV Sender 3sat


Programm - Vormittag

16:9HDTV

(Maischberger) Talkshow, Deutschland 2022 Moderation: Sandra Maischberger Gäste: Hannah Bethke - Nancy Faeser - Johannes Vogel - Arved Fuchs - Tina Hassel - Micky Beisenherz
maischberger
Sandra Maischberger diskutiert mit Gästen aktuelle Themen, die gesellschaftlich relevant sind, von Schönheitswahn bis Rassismus - journalistisch, kontrovers, informativ und unterhaltend. Die Bandbreite bei Maischberger reicht von Politik, Gesellschaft und Boulevard bis Sport. Ihre Gäste sind Prominente, Fachleute und Betroffene.
Untertitel16:9HDTV

Horrorthriller, Spanien, Deutschland 2022
rec.
Viele Eisbaderinnen und Eisbader weltweit sind inspiriert von Wim Hof - einem Extremsportler, der ganze zwei Stunden im Eiswasser verharren kann. Mit diesem Weltrekord möchte er Menschen anregen, ihre Grenzen neu zu definieren. Seine Botschaft: Du bist zu mehr fähig, als du glaubst. Möglich sei dies durch seine Methode: Eine Kombination von Kälte-Exposition, Atemübungen und dem richtigen Mind-Set. Wende man die Methode regelmässig an, lebe man gesünder und könne Krankheiten vorbeugen, verspricht der Niederländer Wim Hof. Auch der Musiker und Produzent Dodo schwört auf die Methode. Seit vier Jahren duscht er täglich kalt oder nimmt ein Eisbad: ''Mir hilft die Wim-Hof-Methode, besser mit Stress zu dealen und ich bin dadurch auch viel weniger krank'', sagt er überzeugt. Reporter Simon Reinker trifft den Zürcher auf ein kühles Bad im Katzensee und spricht dabei über die Motivation den inneren ''Schweinehund'' zu überwinden. Das Bad im strömenden Regen oder den Gang barfuss über Schnee und Eis sind für den Reporter eine echte Herausforderung. Doch die Glückshormone nach dem Eisbad und die neu gewonnene Kälte-Resistenz lassen ihn dran bleiben bis zum 28. Tag, an dem er doch noch krank wird.
HDTV

Taipeh 101 Dokureihe, Schweiz 2013
508 Meter hoch und mit 101 Stockwerken ist der Taipeh 101 in seiner Konstruktion einem Bambus nachempfunden. Die der Natur abgeschaute Bauweise soll den Turm genügend Widerstandskraft gegen Taifune und Erdbeben geben. Dies ist auch unbedingt notwendig, verläuft doch eine tektonisch aktive Bruchlinie nur circa 200 Meter von dem höchsten Haus der taiwanesischen Hauptstadt Taipeh entfernt.
16:9HDTV

Heute aus Baden-Württemberg Regionalmagazin, Deutschland 2022 Moderation: Birgit Klaus
Baden-Württemberg ist bekannt für seinen Hang zum Tüfteln und Erfinden. Keine Wunder also, dass es hier eine Vielzahl sogenannter ''Hidden Champions'' gibt. Kleinere und mittelständische Unternehmen, die ganz groß am Weltmarkt mitmischen. Das ''Ländermagazin'' stellt einige dieser Firmen und solche, die vielleicht ebenfalls zu ''Hidden Champions'' werden könnten, vor. Die unbekannten Weltmarktführer finden sich erstaunlich oft im ländlichen Raum oder in kleineren Städten. Im Norden von Baden-Württemberg liegt Wertheim im Main-Tauber- Kreis. Dort sind gleich mehrere Firmen angesiedelt, die in ihrem Segment Global Players sind. Unter anderem eine Firma, die High-End-Produkte für die Musikszene herstellt. Ein weiterer kleiner Ort, in dem ein ''Hidden Champion'' zu Hause ist, liegt im Südosten von Baden-Württemberg: in Aichstetten im Landkreis Ravensburg. Dort gibt es eine kleine Manufaktur, die man in der internationalen Kunstszene und in vielen Museen kennt. Das familiengeführte Unternehmen ist darauf spezialisiert, seltene und historische Pigmente herzustellen, die man zum Beispiel braucht, wenn man Kunstwerke restauriert. Auch in Kilchberg bei Tübingen hat ein Weltmarktführer seinen Stammsitz. Dessen Produkt kennen so gut wie alle. Nach wie vor bringt es Kinderaugen zum Leuchten und dabei ist es etwas ganz Einfaches, was so große Freude macht: Seifenblasen! Entwickelt wurden sie eher zufällig in der Nachkriegszeit. Es gibt auch Erfinder und Tüftler die noch keine ''Hidden Champions'' sind. Wie zum Beispiel Christian Czapeck, der ein ganz besonderes Rad für Rollstühle entwickelt hat. Damit hat er Menschen, die auf den Rollstuhl angewiesen sind, zu mehr Selbstständigkeit verholfen. Oder Guido Burger, der einen Gartentisch mit Solar-Paneel entwickelt hat. Ein kleiner, aber ganz schön praktischer Beitrag zur Energiewende in den eigenen vier Wänden. Am Ende der Sendung gibt es noch zwei Tipps für die Freizeitgestaltung: Der ''Albschäferweg'' rund um Heidenheim, der im Sommer 2021 zu ''Deutschlands schönstem Wanderweg'' gekürt wurde und die Jubiläumsaustellung in der Fondation Beyeler in Riehen bei Basel. Zu ihrem 25. Geburtstag hat sie 13 hyperrealistische ''Durchschnittsmenschen'' eingeladen. Gemacht hat sie der amerikanischen Pop-Künstlers Duane Hanson. Quasi als ''special guests'' sind sie ein irritierender und vor allem witziger Teil der Sammlungsausstellung geworden
16:9HDTV

Filmmagazin Kinomagazin, Deutschland 2022
kinokino
Heim-''kinokino''-Shortcuts - ''Monsieur Claude und sein großes Fest'', ''Three Tausend Years of Longing'', ''Das Leben ein Tanz'', ''Der perfekte Chef'', ''Mein Sohn'' ''kinokino''-Shortcuts Kurzkritiken - ''She Said'', ''An einem schönen Morgen'', ''Der Räuber Hotzenplotz'', ''Weißes Rauschen'' ''An einem schönen Morgen'' ''Der Räuber Hotzenplotz'' ''She Said'' ''Rickerl'' ''She Said'': der Weinstein-Skandal erzählt von Maria Schrader Über Jahrzehnte missbrauchte der Hollywood-Produzent Harvey Weinstein Frauen sexuell. Dann wurde sein Fall von zwei Journalistinnen der New York Times aufgerollt. Jodi Kantor und Megan Twohey recherchieren über Monate, um den Filmmogul zu Fall zu bringen und lösen damit die weltweite #MeToo-Debatte aus. In ''She Said'' erzählt die vielfach preisgekrönte Schauspielerin und Regisseurin Maria Schrader die Chronik der Ereignisse aus der Perspektive dieser beiden Investigativ-Journalistinnen, gespielt von Zoe Kazan und Carey Mulligan. ''kinokino'' befragte Maria Schrader zu eigenen Erlebnissen in der Branche, und wie es war, als Deutsche einen amerikanischen Filmskandal aufzuarbeiten. ''An einem schönen Morgen'': einfach nur das alltägliche Leben Die französische Regisseurin Mia Hansen-Løve steht für autobiografische Filmerzählungen. In ''An einem schönen Morgen'' begleitet sie Sandra, gespielt von Léa Seydoux, ganz schlicht durch die Tage und zeigt, wie sie ihren erkrankten Vater pflegt, eine Affäre beginnt oder ihre Tochter zur Schule bringt. Die Intensität und Genauigkeit ihrer Filmerzählungen erinnern an Éric Rohmers Magie des Einfachen. ''kinokino'' sprach mit Mia Hansen-Løve über die therapeutische Kraft von Kunst und befragte Léa Seydoux, wie es ihr gelingt, Authentizität herzustellen. ''Der Räuber Hotzenplotz'': Kasperltheater im Kino Es ist nicht die erste Verfilmung des Kinderbuchklassikers von Ottfried Preußler. Diese Realverfilmung mit Nicholas Ofczarek als Räuber Hotzenplotz setzt wieder auf Humor und Unterhaltung, verzichtet jedoch weitgehend auf zusätzlichen Klamauk. Braucht jede Kindergeneration ihren eigen Hotzenplotz? Und wie sollte eine zeitgemäße Verfilmung aussehen? Fragen, die ''kinokino'' Nicholas Ofczarek und Regisseur Michael Krummenacher stellen konnte. ''Rickerl'': gedreht in Wien mit Voodoo Jürgens Als Straßen- und Beislmusiker versucht sich Erich ''Rickerl'' Bohacek, verkörpert vom Austropop-Sänger Voodoo Jürgens, durchzuschlagen. Er träumt vom großen Durchbruch. An seiner Seite steht sein achtjähriger Sohn, der aber nur selten bei ihm ist. Regie führt bei dieser Koproduktion mit dem BR-Fernsehen Adrian Goiginger. ''kinokino'' konnte die Dreharbeiten beobachten. In den kinokino-Shortcuts Kurzkritiken zu folgenden Neustarts im Kino: - ''She Said'' - ''An einem schönen Morgen'' - ''Der Räuber Hotzenplotz'' - ''Weißes Rauschen'' In den HEIM-kinokino-Shortcuts Kurzkritiken zu folgenden Neustarts im Heimkino: - ''Monsieur Claude und sein großes Fest'' - ''Three Tausend Years of Longing'' - ''Das Leben ein Tanz'' - ''Der perfekte Chef'' - ''Mein Sohn''
16:9HDTV

Nähfieber im Norden Reportage, Deutschland 2022
Verflixt & Zugenäht
Die Schwerinerin Brunhilde Quednau läuft in den frühen Morgenstunden mit ihrer Freizeitnähgruppe, entstanden in Zeiten der Coronapandemie, über den ''Stoffmarkt Holland'' in ihrer Stadt. Mehr als 100 Händler verkaufen das Material, Stoffe für die häusliche Produktion von Babystramplern, Blusen und Gardinen. Im Gemeindehaus in Seedorf werden daraus Pullover, Kleider und Spielpuppen für den Nachwuchs genäht. Derweil ist Katrin Brandt mit ihrer fahrbaren Werkstatt unterwegs. Die ausgebildete Herrenmaßschneiderin aus Schlemmin löst Schnittprobleme vor Ort, in ihr Fahrzeug hat sie eine Nähmaschine installiert. Im Geschäft ''Nordliebe-Stoffe'' läuft im Oktober vieles schon auf Weihnachten hinaus. Der Stoffladen bietet 20.000 Ideen für ein selbst gemachtes Geschenk, vom Perlmuttknopf bis hin zum Nashorn-Kopfkissen. ''Wir haben unser Geschäft von online auf ein Business zum Anfassen umgestellt'', meint Inhaberin Carmen Bruhn. Die Kundschaft kommt sogar aus Hamburg, um qualitativ hochwertige Stoffe zu kaufen. Selbermachen ist voll im Trend. Eine Entwicklung, die auch der Gesamtmarkt widerspiegelt: 2021 wurde ein zweistelliges Plus eingefahren. Aktuell liegt die Branche bei 1,2 Milliarden Euro Umsatz, vermeldet die Initiative Handarbeit. Das merkt auch der Inhaber des Schweriner Geschäfts ''Fadenlauf'', Norbert Dwinger. Er tüftelt gerade an einer neuen 2000-Euro-Bestickungsmaschine. ''Die macht Spaß und wird schnell weggehen'', ist er sich sicher.
Untertitel16:9HDTV

(Wild Africa: Rivers of Life) Nil Staffel 1: Episode 7 Naturdoku 2018 Regie: Jonny Young
Die wilden Flüsse Afrikas
Afrikas Flüsse sind so unterschiedlich wie faszinierend. Vom Nil über den Sambesi bis zum Hoanib: Jedes der Gewässer bildet die Lebensader für eine eigene Gemeinschaft aus Tieren und Pflanzen. Der Nil ist mit fast 7000 Kilometern der längste unter Afrikas Flüssen. An seinem Oberlauf wachsen Regenwälder und Buschland, in denen zahlreiche Tiere leben - wie Krokodile, Schimpansen, Giraffen und die ebenso eleganten wie scheuen, luchsähnlichen Servale.
16:9HDTV

(Wild Africa: Rivers of Life) Sambesi Staffel 1: Episode 6 Naturdoku 2018
Die wilden Flüsse Afrikas
Der Sambesi hat viel mehr zu bieten als die bekannten Viktoriafälle. Auf seinem rund 2600 Kilometer langen Weg durchströmt er Gebirge, Buschland und Sumpfgebiete. Hier lassen sich Elefanten, Wasserbüffel und Geparden beobachten. Auch bunte Bienenfresser und flinke Paviane wohnen an den Ufern des wilden Sambesi. Afrikas Flüsse sind so unterschiedlich wie faszinierend. Vom Nil über den Sambesi bis zum Hoanib: Jedes der Gewässer bildet die Lebensader für eine eigene Gemeinschaft aus Tieren und Pflanzen. Die dreiteilige Reihe ''Die wilden Flüsse Afrikas'' führt zum Nil, zum Sambesi und zum Hoanib.
16:9HDTV

(Wild Africa: Rivers of Life) Hoanib Staffel 1: Episode 3 Naturdoku 2018
Die wilden Flüsse Afrikas
Kaum jemand außerhalb von Namibia kennt den geheimnisvollen Hoanib: ein Fluss, der nur während der Regenzeit für rund zwei Wochen im Jahr Wasser führt. Dann erweckt seine Flut die Wüste zum Leben und zieht zahlreiche Tiere an. Vor allem die seltenen Wüstenelefanten. Diesen bietet der Fluss einen der letzten Lebensräume. Afrikas Flüsse sind so unterschiedlich wie faszinierend. Vom Nil über den Sambesi bis zum Hoanib: Jedes der Gewässer bildet die Lebensader für eine eigene Gemeinschaft aus Tieren und Pflanzen. Die dreiteilige Reihe ''Die wilden Flüsse Afrikas'' führt zum Nil, zum Sambesi und zum Hoanib.
16:9HDTV

16:9HDTV

16:9HDTV

16:9HDTVLive Sendung

16:9HDTV

16:9HDTVLive Sendung

16:9HDTV

16:9HDTVLive Sendung

Untertitel16:9HDTV

16:9HDTV

16:9HDTV

Entlebuch Staffel 2: Episode 3 Dokureihe, Schweiz 2014
Wunderland
Nik Hartmann durchstreift das Entlebuch, eine Region im Kanton Luzern, die man nicht umsonst den ''Wilden Westen'' von Luzern nennt. Dort findet man noch Wildnis, als lägen die abgelegenen Täler, die verwunschenen Wälder und die vom Wind zerzausten Bergflanken irgendwo in Alaska. Dementsprechend müssen sich auch die Menschen, die hier wohnen, mit der Natur arrangieren. Gleichzeitig holen sie das Beste aus ihr heraus. Nik Hartmann trifft auf seinem Streifzug auf einen mutigen Goldgräber und eine kundige Geschichtenerzählerin und er will es sich auch nicht nehmen lassen, selber einmal am Schlund des 60 Meter tiefen Schrattenlochs zu stehen, wo der Teufel der Sage nach das hochmütige ''Schrattemeitschi'' in die Tiefe gerissen haben soll.
16:9HDTV

Horrorthriller, Spanien, Deutschland 2022
rec.
Viele Eisbaderinnen und Eisbader weltweit sind inspiriert von Wim Hof - einem Extremsportler, der ganze zwei Stunden im Eiswasser verharren kann. Mit diesem Weltrekord möchte er Menschen anregen, ihre Grenzen neu zu definieren. Seine Botschaft: Du bist zu mehr fähig, als du glaubst. Möglich sei dies durch seine Methode: Eine Kombination von Kälte-Exposition, Atemübungen und dem richtigen Mind-Set. Wende man die Methode regelmässig an, lebe man gesünder und könne Krankheiten vorbeugen, verspricht der Niederländer Wim Hof. Auch der Musiker und Produzent Dodo schwört auf die Methode. Seit vier Jahren duscht er täglich kalt oder nimmt ein Eisbad: ''Mir hilft die Wim-Hof-Methode, besser mit Stress zu dealen und ich bin dadurch auch viel weniger krank'', sagt er überzeugt. Reporter Simon Reinker trifft den Zürcher auf ein kühles Bad im Katzensee und spricht dabei über die Motivation den inneren ''Schweinehund'' zu überwinden. Das Bad im strömenden Regen oder den Gang barfuss über Schnee und Eis sind für den Reporter eine echte Herausforderung. Doch die Glückshormone nach dem Eisbad und die neu gewonnene Kälte-Resistenz lassen ihn dran bleiben bis zum 28. Tag, an dem er doch noch krank wird.

Taipeh 101 Dokureihe, Schweiz 2013
508 Meter hoch und mit 101 Stockwerken ist der Taipeh 101 in seiner Konstruktion einem Bambus nachempfunden. Die der Natur abgeschaute Bauweise soll den Turm genügend Widerstandskraft gegen Taifune und Erdbeben geben. Dies ist auch unbedingt notwendig, verläuft doch eine tektonisch aktive Bruchlinie nur circa 200 Meter von dem höchsten Haus der taiwanesischen Hauptstadt Taipeh entfernt.
16:9HDTV

''Man liebt sie, als wären''s die eigenen ...'' Pflegekinder mit Behinderung Gesellschaftsreportage, Deutschland 2016
Stolperstein
Nicht immer ist es ein unerfüllter Kinderwunsch, der Paare dazu bringt, sich um ein Pflegekind zu bewerben. Viele Pflegeeltern haben bereits leibliche Kinder. Es gibt auch Paare und Familien, die sich einer besonders schwierigen Aufgabe widmen: Sie nehmen Pflegekinder mit körperlichen oder geistigen Handicaps bei sich auf. Das Team von ''Stolperstein'' hat zwei dieser Familien kennengelernt und im Alltag begleitet. Familie Schirmer hatte bereits zwei gesunde eigene Kinder: Michel und Sally. Zu den beiden kam das Geschwisterpaar Lea und Fabian, deren leibliche Eltern nicht in der Lage waren, für sie zu sorgen. Das Ehepaar Marchner hat zwei Jungen bei sich aufgenommen: Jonas haben die Marchners bereits adoptiert und kämpfen nun darum, auch das schwerbehinderte Pflegekind Justin adoptieren zu dürfen. Zu den Schwierigkeiten im Alltag kommen manchmal auch noch Konflikte mit den Behörden und die Ungewissheit, ob die Kinder dauerhaft bleiben können. Was sind die Beweggründe von Familien, freiwillig für ''fremde'' Kinder mit Handicap so viel Verantwortung und Mühe auf sich zu nehmen? Die Schirmers und die Marchners meinen ''Man liebt sie, als wären''s die eigenen ...'' und: ''Die Kinder geben uns unendlich viel Liebe zurück!'' Eine besondere Form des bürgerschaftlichen Engagements ist es, wenn Familien sich bereit erklären, Pflegekinder bei sich aufzunehmen. Während Adoptiveltern für die adoptierten Kinder dieselben Rechte haben wie leibliche Eltern, sind die Rechte von Pflegeeltern eingeschränkt. Es geht hier vor allem darum, die Erziehungsaufgabe auf unbestimmte Zeit zu übernehmen - etwa wenn die leiblichen Eltern das derzeit nicht leisten können. Oft ist die Aufnahme eines Pflegekindes aber auch die Vorstufe für eine Adoption.
Untertitel16:9HDTV

Programm - Nachmittag

(Eine fast unmögliche Freundschaft - Rabbi, Priester und Imam) Dokumentation, Österreich, Israel 2016 Gäste: Ferenc Simon - Ramazan Demir - Schlomo Hofmeister - Simon Ferenc
Eine fast unmögliche Freundschaft
Der Film begleitet einen Rabbi, einen Pfarrer und einen Imam aus Österreich ins Heilige Land, wo sie gemeinsam die bedeutendsten Pilgerorte ihrer Religionen aufsuchen. Rabbi Schlomo Hofmeister, Pfarrer Ferenc Simon und Imam Ramazan Demir sprechen über Gemeinsamkeiten und Unterschiede ihrer Religionen. Ein Film über das nicht immer leichte, aber mögliche Miteinander von Juden, Christen und Muslimen. Zu Route der Reisegruppe gehören die wichtigsten Heiligtümer der drei abrahamitischen Religionen: West- oder Klagemauer und Davidsgrab, Grabeskirche und Tempelberg mit der Al-Aksa-Moschee und dem Felsendom, Bethlehem, Geburtsort Jesu, und Hebron, Begräbnisort des Patriarchen Abraham, auf den sich alle drei Religionen berufen, der Ölberg, wo nach Überzeugung aller entweder am Ende der Zeiten der Messias erscheinen soll - oder schon erschienen ist. Sie gelangen nach Abu Gosch, ein arabisches Dorf in Israel, in dem Araber und Juden weitgehend ohne Probleme zusammenkommen und sich die Benediktinermönche des dort ansässigen Klosters in dieses Miteinander einbringen, und nach Masada am Toten Meer, Ort eines verzweifelten Kampfes der Juden gegen die römischen Besatzer um 70 nach Christus. Gemeinsam besuchen Rabbi, Pfarrer und Imam die Heilige Stadt und die heiligen Stätten der unterschiedlichen Religionen, sie zeigen sich gemeinsam in der Öffentlichkeit, diskutieren untereinander und mit Fremden über religiöses Leben und religiöse Praxis, und sie leben auch die Unterschiede. Dass dennoch das Gemeinsame im Vordergrund steht, ist keineswegs selbstverständlich, sondern sehr brisant - vor allem vor dem Hintergrund des politischen Nahostkonflikts, der auch das Friedenspotenzial der drei Religionen herausfordert. Wie sich auf der Reise zeigt: Dies kann auch der andere akzeptieren - jenes nicht. Diese Grenzen des Dialogs sind zugleich Anhaltspunkte: Hier kann man einhaken, fragen, hinterfragen, einander kennenlernen und besser verstehen. Jeder hat eine ganz eigene Version der menschlichen Geschichte und der Geschichte der eigenen Religion - und der Religion des anderen. Das kann trennen, den Blick auf die Sicht des Nächsten verdecken. Doch indem man es gegenseitig erklärt, eröffnet sich auch eine Möglichkeit, trotz der Unterschiede zusammenzuleben - auch in Europa. Christentum, Islam, Judentum: Die gegenseitigen Begegnungen waren über Jahrhunderte oft von Verdächtigungen und Distanz, Feindschaft und Unterdrückung der jeweils Andersgläubigen und sogar von Krieg geprägt. In vielen Weltgegenden ist das Zusammenleben bis heute mehr als schwierig. Feindschaft und selbst Vertreibungen haben in den vergangenen Jahrzehnten wieder an Brisanz zugenommen. Religion wird für politische Zwecke instrumentalisiert. Zugleich ist Religion in Gefahr, politische Macht für sich zu nützen. Dass es den drei großen monotheistischen Religionen dennoch möglich ist, sich zu verständigen, die Gemeinsamkeiten hervorzuheben und zu einem produktiven Zusammenleben zu kommen, das wollten der Wiener Gemeinderabbiner Schlomo Hofmeister, der katholische Pfarrer Ferenc Simon und der Imam und islamische Gefängnisseelsorger Ramazan Demir, alle drei aus Wien, beweisen - durch ihre gemeinsame Reise ins Heilige Land.
Untertitel16:9HDTV

(Warum glaubst du?) Die Hoffnung Dokumagazin, Deutschland 2022
Warum glaubst du? Die Hoffnung
Wird am Ende wirklich alles gut? Saadet Czapski will herausfinden, wie junge Menschen mithilfe der Religion persönliche und globale Krisen angehen. Woher nehmen sie ihre Hoffnung? ''Warum glaubst du?'' befasst sich mit den existenziellen Lebensfragen junger Menschen. Auf ihrer Entdeckungsreise interessiert Saadet, ob Religion heute noch etwas zu melden hat und warum junge Leute an ihrem Glauben festhalten und danach leben. Diana und Baraa kämpfen gegen die Klimakrise. Sie glauben, dass es ihre Aufgabe als Muslim und Muslimin ist, die Schöpfung zu bewahren und ein nachhaltiges Leben zu führen. Die beiden engagieren sich bei NourEnergy, einem muslimisch-deutschen Verein für Umweltschutz. In einem Retreat im Taunus wollen sie an einem Tag 1000 Bäume pflanzen. Saadet will wissen, warum sie die Hoffnung auf die Rettung des Planeten nicht aufgeben. Benjamin hatte sehr starke Migräneanfälle, die sich im Verlauf zu Clusterkopfschmerzen entwickelt haben. Ein Buch über die Wirkung von Meditation catcht ihn, er taucht ein in die Welt des Buddhismus. Eines Nachts meditiert er mehrere Stunden lang, sieht plötzlich flackernde Lichter, danach verschwinden seine Schmerzen. Ist es eine Meditationstechnik oder eine spirituelle Erfahrung? ''Wie ist das möglich?'', fragt Saadet. Magali und ihr Mann leiden darunter, dass sie kein Kind bekommen können. Sie sucht in ihrem christlich-freikirchlichen Glauben Halt und neue Hoffnung. Und findet für sich heraus, dass Gott trotzdem ein erfülltes Leben für sie bereithält, egal ob sie Mutter werden kann oder nicht. Magali gründet ein christliches Netzwerk, in dem sich Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch austauschen und zusammen beten. Saadet möchte wissen, wie ihnen ihr Glaube hilft, gemeinsam Kraft und Zuversicht zu schöpfen.
Untertitel16:9HDTV

Fußball, Tango und Gelassenheit Dokumentation, Deutschland 2019 Regie: Sina Hutt Kamera: Axel Funck - Cedric Schmid
Unbekanntes Uruguay
Das kleine südamerikanische Land Uruguay ist ein Juwel von atemberaubender Schönheit. Es vereint wie kaum ein Land auf der Welt Tradition und Moderne. Der Film begibt sich auf eine Zeitreise - in ein Land, dass zusehends von der Moderne bestimmt wird und gleichzeitig seine Traditionen sorgsam hegt und pflegt. Ein Land, in dem stets Ruhe und Gelassenheit herrscht - die man, sobald sie einen packt, nie wieder vergisst. Uruguay, das drittkleinste Land Südamerikas, zählt gerade mal dreieinhalb Millionen Einwohner und hat sich im Gegensatz zu seinen großen, rasant wachsenden Nachbarn Argentinien und Brasilien eine geradezu magisch wirkende Ursprünglichkeit bewahrt, die einmalig auf dem gesamten Kontinent ist. In der Hauptstadt Montevideo, inmitten alter Art-déco-Gebäude, kommt spät in der Nacht, wenn der Tango auf den Straßen ertönt, das Blut der Einwohner erst richtig in Wallung. Auf dem Land bestreiten die Gauchos - die Cowboys Südamerikas - Rodeo-Turniere, die genauso gefährlich wie spektakulär sein können. Die Menschen in Uruguay sind stolz auf ihre Geschichte, und sie leben sie jeden Tag aufs Neue. Ob Oldtimer-Liebhaber Fabrizio, der immer wieder nach Klassikern aus der Mitte des letzten Jahrhunderts sucht, um sie liebevoll zu neuem Leben zu erwecken. Ob Imbissbudenbesitzerin Monica, die tagtäglich saftige Chivitos kreiert - das Nationalgericht Uruguays. Oder Fußballtalent Martin, der sich nichts sehnlicher wünscht, als in die erste Liga aufzusteigen und das kleine Land bei der nächsten Weltmeisterschaft zu vertreten.
Untertitel16:9HDTV

(The Most Dangerous Ways to Schools) Nicaragua Staffel 2: Episode 2 Auslandsberichte, Deutschland 2015 Regie: Leonhard Steinbichler Musik: Laurent Ferlet - Jan Krzyzostaniak
Die gefährlichsten Schulwege der Welt (7)
Raan Province: Der lange Weg durch den Dschungel Schüler auf dem Weg zur Schule: Sie kämpfen sich bei minus 36 Grad durch eisige Weiten, klettern auf fast 2000 Meter hohe Berge oder riskieren ihr Leben in maroden Booten. Ihre Pfade führen sie durch spektakuläre Naturlandschaften und manchmal dauert es Tage, bis sie ihr Ziel erreichen. Die Reihe über die gefährlichsten Schulwege der Welt beginnt an der Ostküste im Dschungel Nicaraguas. Sie fahren in kleinen Schilfkanus über den größten See der Welt, riskieren ihr Leben in ramponierten Seilbahnen oder kämpfen sich bei Minus 50 Grad Celsius durch die Eiswüste. Ihre Pfade führen sie durch spektakuläre Naturlandschaften, sie tragen teilweise nicht einmal Schuhe und manchmal dauert es Tage, bis sie ihr Ziel erreichen: Schüler auf dem Weg zur Schule.
Untertitel16:9HDTV

(The Most Dangerous Ways to Schools) Mexiko Staffel 2: Episode 5 Auslandsberichte, Deutschland 2015 Regie: Marc Kosak Musik: Laurent Ferlet
Die gefährlichsten Schulwege der Welt
Die beeindruckende Kupferschlucht mit ihren fast zwei Kilometer tiefen Schluchten ist ein riesiger Gebirgszug in Nordmexiko. Das Volk Tarahumara, einer der letzten Indianerstämme, lebt in der unwegsamen Region. Die Kinder haben einen gefährlichen Weg zur Schule, der für sie die Aussicht auf eine bessere Zukunft bedeutet. Sie müssen zwei Kilometer zur auf einem Berg gelegenen Schule hinaufklettern. Sie fahren in kleinen Schilfkanus über den größten See der Welt, riskieren ihr Leben in ramponierten Seilbahnen oder kämpfen sich bei Minus 50 Grad Celsius durch die Eiswüste. Ihre Pfade führen sie durch spektakuläre Naturlandschaften, sie tragen teilweise nicht einmal Schuhe und manchmal dauert es Tage, bis sie ihr Ziel erreichen: Schüler auf dem Weg zur Schule.
Untertitel16:9HDTV

(The Most Dangerous Ways to Schools) Bolivien - Der Sprung in den Abgrund Staffel 3: Episode 2 Auslandsberichte, Deutschland 2016 Regie: Lars Assmann. - Lars Aßmann Musik: Laurent Ferlet
Die gefährlichsten Schulwege der Welt
Die Kinder in den Anden müssen gefährliche Wege zur Schule zurücklegen, um der Armut entfliehen zu können. Elmer (7) will später Ingenieur werden und ein Haus bauen, wo es nicht so gefährliche Strecken zu überwinden gilt. Denn er muss täglich auf seinem Schulweg ein altes Drahtseil über einer 200m tiefen Schlucht überwinden, gesichert nur mit einer rostigen Eisenrolle und einem Plastiksack. Sie fahren in kleinen Schilfkanus über den größten See der Welt, riskieren ihr Leben in ramponierten Seilbahnen oder kämpfen sich bei Minus 50 Grad Celsius durch die Eiswüste. Ihre Pfade führen sie durch spektakuläre Naturlandschaften, sie tragen teilweise nicht einmal Schuhe und manchmal dauert es Tage, bis sie ihr Ziel erreichen: Schüler auf dem Weg zur Schule.
Untertitel16:9HDTV

(The Most Dangerous Ways to Schools) Kolumbien Staffel 3: Episode 3 Auslandsberichte, Deutschland 2019 Kamera: Axel Funck
Die gefährlichsten Schulwege der Welt
- Sie fahren in kleinen Schilfkanus über den größten See der Welt, riskieren ihr Leben in ramponierten Seilbahnen oder kämpfen sich bei Minus 50 Grad Celsius durch die Eiswüste. Ihre Pfade führen sie durch spektakuläre Naturlandschaften, sie tragen teilweise nicht einmal Schuhe und manchmal dauert es Tage, bis sie ihr Ziel erreichen: Schüler auf dem Weg zur Schule.
Untertitel16:9HDTV

(The Most Dangerous Ways to Schools) Mongolei Staffel 2: Episode 3 Auslandsberichte, Deutschland 2015 Regie: Karsten Scheuren
Die gefährlichsten Schulwege der Welt
Bergmassive und die Weite der Taiga prägen die beeindruckende Natur im Norden der Mongolei. Weit abgelegen, in einem verlassenen Winkel des Landes, lebt eines der letzten echten Nomadenvölker. Viele Nomaden würden ihre Kinder gerne zu Hause behalten, denn bei der Versorgung ihrer Pferde und Rentiere wird jede Hand gebraucht. Doch es besteht Schulpflicht, und die Bildung für ihre Kinder ist wichtig Sie fahren in kleinen Schilfkanus über den größten See der Welt, riskieren ihr Leben in ramponierten Seilbahnen oder kämpfen sich bei Minus 50 Grad Celsius durch die Eiswüste. Ihre Pfade führen sie durch spektakuläre Naturlandschaften, sie tragen teilweise nicht einmal Schuhe und manchmal dauert es Tage, bis sie ihr Ziel erreichen: Schüler auf dem Weg zur Schule.
Untertitel16:9HDTV

(The Most Dangerous Ways to Schools) Philippinen - Der lange Weg durchs Gebirge Staffel 3: Episode 1 Auslandsberichte, Deutschland 2013 Musik: Laurent Ferlet
Die gefährlichsten Schulwege der Welt
Die Kinder aus Madibago im Nordwesten der Philippinen haben einen der außergewöhnlichsten und gefährlichsten Schulwege der Welt. Um ihre Schule zu erreichen, müssen sie eine Steilwand im Dschungel erklimmen. Lediglich ein paar Wurzeln geben den Schülern etwas Halt. Sie wagen sich jeden Tag an die Wand, getrieben von der Hoffnung, durch ihre Schulbildung ein besseres Leben zu erreichen. Sie fahren in kleinen Schilfkanus über den größten See der Welt, riskieren ihr Leben in ramponierten Seilbahnen oder kämpfen sich bei Minus 50 Grad Celsius durch die Eiswüste. Ihre Pfade führen sie durch spektakuläre Naturlandschaften, sie tragen teilweise nicht einmal Schuhe und manchmal dauert es Tage, bis sie ihr Ziel erreichen: Schüler auf dem Weg zur Schule.
Untertitel16:9HDTV

Programm - Abend

16:9HDTV

(Heute) Nachrichten, Deutschland 2022 Moderation: Mitri Sirin - Barbara Hahlweg
Die Nachrichtensendung des Zweiten Deutschen Fernsehens versorgt die Zuschauer mit aktuellen Meldungen des Tages aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft, Sport und Wetter.
Untertitel16:9HDTV

Wetterbericht, Deutschland, Österreich 2022
3sat-Wetter
3sat zeigt das Wetter aus den 3sat-Ländern Deutschland, Österreich und der Schweiz.
16:9HDTV

16:9HDTV

Untertitel16:9HDTV

Staffel 1: Episode 1 Politthriller, Deutschland 2017 Regie: Torsten C. Fischer Autor: Frauke Hunfeld Musik: Warner Poland - Wolfgang Glum Kamera: Holly Fink
Tod im Internat: Das verschwundene Mädchen
Sophie, Tochter des designierten LKA-Präsidenten Herbert Wichert, verschwindet spurlos aus einem Elite-Internat. LKA-Fahnderin Isabell Mosbach ermittelt undercover als Sportlehrerin. Dann wird ein Schüler erschossen aufgefunden. Bei ihren Ermittlungen stößt Isabell Mosbach, die vom LKA unter dem Decknamen ''Karla Parker'' eingeschleust wird, auf frühere DDR-Verbindungen, die bis zu den Polizistenmorden an der Startbahn West 1987 reichen. Eigentlich ist Isabell Mosbach gerade mit dem Nachlass ihrer verstorbenen Mutter beschäftigt. Der leitende Ermittler Sellinger nimmt zunächst widerwillig die Zusammenarbeit mit ihr hin. Isabell verschweigt ihm, dass sie als junges Mädchen selbst einige Zeit auf dem ''Erlengrund'' verbrachte und das Internat nach dem plötzlichen Verschwinden ihres Vaters bei Nacht und Nebel verlassen musste. Schnell fällt Isabell der hochbegabte Schüler Felix auf, der regelmäßig seine Mitmenschen provoziert und bei Sophies Freund Till verhasst ist. Isabell findet heraus, dass Sophie schwanger ist und neben ihrer Freundschaft zu Till scheinbar eine heimliche Beziehung mit einem älteren Mann führt. Am vierten Tag des Undercovereinsatzes wird Felix tot im See aufgefunden. Bald stellt sich heraus, dass er durch eine Waffe starb, mit der in den 1980er-Jahren an der Startbahn West zwei Polizistenmorde verübt worden waren. Der damalige Täter Volker Jens flüchtete ins Ausland und kam später bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Er lebte damals mit Felix'' Vater, Frank Baumschulte, in einer Linken-WG. Zum Freundeskreis gehörten auch Herbert Wichert und seine heutige Frau Susanne. Markus Dietze, der Sohn eines der ermordeten Polizisten, glaubt bis heute nicht, dass Volker Jens ein Einzeltäter war. Isabell entdeckt im Nachlass der Mutter, dass diese in den vergangenen 25 Jahren regelmäßig Geldbeträge von einer Stiftung überwiesen bekam, die im Verdacht steht, über verschollenes SED-Vermögen zu verfügen. Und genau diese Stiftung finanziert auch heute noch das Nobel-Internat. Die Begegnung mit dem eilig herbeigerufenen Stiftungsvorsitzenden Maas ruft bei Isabell schmerzliche Erinnerungen an ihren seit 25 Jahren vermissten Vater hervor. Redaktionshinweis: Den zweiten Teil des Politthrillers ''Tod im Internat'' zeigt 3sat am Freitag, 16. Dezember, um 20.15 Uhr. Sophie, Tochter des designierten LKA-Präsidenten Herbert Wichert, verschwindet spurlos aus einem Elite-Internat. LKA-Fahnderin Isabell Moosbach ermittelt undercover als Sportlehrerin. Dann wird ein Schüler erschossen aufgefunden. Bei ihren Ermittlungen stößt Isabell Moosbach, die vom LKA unter dem Decknamen Karla Parker eingeschleust wird, auf frühere DDR-Verbindungen, die bis zu den Polizistenmorden an der Startbahn West in 1987 reichen.
Untertitel16:9HDTV

(ZiB 2) Nachrichten, Österreich 2022
ZIB 2
Die tägliche Nachrichtensendung beleuchtet in Reportagen und Hintergrundberichten kritisch die wichtigsten Ereignisse und Entwicklungen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Zeitgeschehen und Kultur. Wichtiger Bestandteil der Sendung sind Interviews mit Entscheidungsträgern und Experten. Geführt werden die Gespräche entweder live im Studio oder per Schaltung. Am Ende der Sendung: das Wetter.
Untertitel16:9HDTV

Western, USA 1993 Regie: George P. Cosmatos Autor: Kevin Jarre Musik: Bruce Broughton Kamera: William A. Fraker
Tombstone
Von seinem alten Job als Marshal hat Wyatt Earp die Nase gestrichen voll. Er will sich zur Ruhe setzen. Zusammen mit seinen Brüdern Virgil und Morgan möchte er sich in Tombstone, Arizona, niederlassen. Wie normale Bürger wollen sie ein Geschäft eröffnen, reich werden und ein angenehmes Leben führen. Aus diesen Plänen wird aber nichts. Das Städtchen Tombstone wird von einer gefährlichen Bande, den sogenannten Outlaws, terrorisiert. Korruption und Gewalt regieren. Gegen seinen Willen wird der ehemalige Marshal Wyatt Earp wieder in die Rolle des Gesetzeshüters gedrängt. Lange versucht er, das unabwendbare Schicksal hinauszuschieben, doch eine unheilvolle Konfrontation mit den Outlaws lässt sich nicht vermeiden. Mit seinen Brüdern und dem lungenkranken, aber loyalen Freund Doc Holliday macht sich Earp auf zum Showdown, der in die amerikanische Geschichte eingegangen ist: der legendäre Gunfight am O. K. Corral. Die Schiesserei am O. K. Corral bot schon für verschiedene Verfilmungen Stoff: ''Law and Order'' (1931), ''Faustrecht der Prärie'' (1946) und ''Zwei rechnen ab'' (1957) sowie andere Streifen haben sich der Geschichte von Wyatt Earp und Doc Holliday angenommen. Auch Kevin Costner stieg 1994 in die Stiefel des ruhmreichen Marshals. Aber Kurt Russell, bekannt aus ''Die Klapperschlange'' und zuletzt aus ''The Hateful Eight'', war ihm 1993 in ''Tombstone'' zuvorgekommen.
16:9HDTV