TV-Programm NDR

   


Was läuft im TV-Programm von NDR?

Vormittag
 
00:30 50 x Tietjen und Bommes - Das Beste
Show ~60 Min
Fast vier Jahre ist es her, dass Bettina Tietjen und Alexander Bommes erstmals gemeinsam auf Sendung gingen. Am 6.Februar 2015 lief die erste Folge 'Tietjen und Bommes' im NDR Fernsehen und 49 weitere unvergessliche Ausgaben sollten sich anschließen. Aus diesem Grund kann am 18. Januar 2019 schon das 50. Folgenjubiläum der Talkshow gefeiert werden! Einmal im Monat am Freitagabend heißt es bei dem Moderatorenduo: Auf die Sessel, sprechen, groß! 'Tietjen und Bommes' steht für außergewöhnliche Unterhaltung, intensive Gespräche und spannende Gäste aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen, prominente Persönlichkeiten sowie interessante Charaktere. In den 50 Folgen 'Tietjen und Bommes' sind natürlich unzählige denkwürdige, humorvolle, bewegende und skurrile Momente entstanden. Die 50 besten davon zeigt das NDR Fernsehen direkt nach der Jubiläumsausgabe 'Tietjen und Bommes' in dieser Sondersendung. Die Zuschauerinnen und Zuschauer erwarten emotionale Gespräche mit den Schauspielstars Mario Adorf oder Grit Boettcher, musikalische Highlights mit Sänger Mark Forster oder Stargeiger Daniel Hope, angeregte und anregende Diskussionen mit dem Philosophen Richard David Precht, Hirnforscher Gerald Hüther oder Physiker Harald Lesch und Einblicke in fremde Berufe und Berufungen, zum Beispiel bei der Inselpastorin Pamela Hansen oder der Apnoetaucherin Anna von Boetticher. Bewegende Rückblicke auf Sportlerkarrieren wie von Handballstar Pascal Hens oder Trainerlegende Horst Hrubesch, lustige Highlights mit Entertainer Bülent Ceylan, Kabarettist Florian Schroeder oder Comedian Ralf Schmitz und skurrile Momente mit Magier Thimon von Berlepsch und Schriftsteller Wladimir Kaminer sind ebenfalls Teil der Sendung. Die 50 besten Momente aus mehr als 350 Gesprächen bei 'Tietjen und Bommes'.
01:30 Tietjen und Bommes
Show ~120 Min
Bettina Tietjen und Alexander Bommes begrüßen zur 50. Ausgabe 'Tietjen und Bommes' im Studio auf dem Messegelände in Hannover folgende Talkgäste: Daniel Günther, Ministerpräsident von Schleswig-Holstein Als Daniel Günther mit 18 Jahren in die CDU eintrat, galt das innerhalb seines jugendlichen Umfeldes nicht gerade als cool. Heute jedoch zählt er zu den lässigen, jungen Politikvertretern, auch weil er als Ministerpräsident innerhalb einer Jamaika-Koalition regiert. Was seinen Musikgeschmack betrifft, liegt der allerdings mehr bei Rock als bei Reggae. Im letzten Jahr besuchte er mit Tausenden anderen Fans sogar das Judas- Priest-Konzert in Wacken. Günther hat die klassische Parteikarriere gemacht, erst in seiner Heimat Eckernförde, später in Kiel. Seit 2016 ist er Landesvorsitzender der CDU Schleswig-Holstein, im Juni 2017 wurde er überraschend zum Ministerpräsidenten des Landes gewählt. Seine Durchsetzungsfähigkeit hat er sicherlich auch als Handballer beim Eckernförder MTV gelernt. Er spielt nicht mehr aktiv, ist aber nach wie vor sehr sportlich und nutzt jede Gelegenheit, um laufen zu gehen. Seine Personenschützer müssen mittlerweile sehr gut trainiert sein. Bibiana Steinhaus, Bundesliga-Schiedsrichterin Im September 2017 beim Bundesligaspiel Hertha BSC gegen SV Werder Bremen erfüllte sich für Bibiana Steinhaus ein Traum. Als erste Frau leitete sie als Schiedsrichterin ein Bundesligaspiel. Der DFB sprach von einem historischen Moment, die im Harz geborene Niedersächsin konzentriert sich dagegen ausschließlich auf ihre Leistung. Und kann sich sehen lassen. Seit 2005 pfeift sie Spiele im Frauenfußball. 2011 das Frauen-WM-Finale, 2012 das Endspiel bei den Olympischen Spielen und 2017 das Frauen-Champions-League-Finale. 2018 wurde sie zum vierten Mal Weltschiedsrichterin des Jahres. Im Bundesligaalltag ist sie längst angekommen. Dafür hat sie hart gearbeitet. In jedem Spiel trifft sie etwa 300 Entscheidungen, läuft rund 13 Kilometer, dazu kommen die Anfeindungen aus dem Publikum. Diese nimmt sie gelassen hin. Gerechtigkeit ist die Basis für Ihre Haltung im Leben. Abseits des Platzes ist sie Polizeibeamtin und beschäftigt sich im Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport in Hannover vor allem mit Projekten rund um Sport und Integration. Axel Prahl, Schauspieler und Sänger Er liebt Musik, und zwar schon seit sehr langer Zeit. Das erkennt man besonders daran, dass er jedes seiner musikalischen Werke als 'Scheibe' bezeichnet. Der Schauspieler und 'Tatort'-Star will nichts von Tracks, Sticks, Bits usw. wissen, denn für seine 'Scheiben', da braucht er keinen Schnickschnack, sondern nur eine Mischung: sein Herz und seine Gitarre. Seine erste Gitarre bekam er mit acht Jahren. Da lebte Axel Prahl noch in Neustadt in Holstein, wo er großgeworden ist. Wobei er bei seiner 'Körpergröße von 1,67 Metern kaum von großgeworden sprechen kann', scherzt er. Als er sich irgendwann zwischen Musik und Schauspielerei entscheiden musste, wählte er das Film- und Fernsehgeschäft. Der 58-Jährige ist überaus erfolgreich, als Kommissar Frank Thiel ermittelt er an der Seite von Jan Josef Liefers im Münsteraner 'Tatort' so gut, dass er natürlich die Täter entlarvt und auch regelmäßig die 13-Millionen-Zuschauer-Quote knackt. Im November 2018 erschien das zweite Studioalbum des Wahlbrandenburgers mit dem Titel 'Mehr'. Seit dem 12. Januar ist er mit seinen neuen Songs und einem großen Stück Herzblut in ganz Deutschland auf Tour. Caroline Peters, Schauspielerin Zeitlos schön, handfest, mit Ecken und Kanten und ab und an voller Tinte: Das ist eine echte Peters! Die Schauspielerin Caroline Peters macht jetzt handgemachte Postkarten mit eigenen Motiven. In Wien, ihrem zweiten Wohnsitz neben Berlin, betreibt sie zusammen mit ihrem Lebensgefährten einen Laden für das bedrohte Kommunikationsmittel.
08:30 Die Reportage
Infosendung ~30 Min
Windstärke 11 in der Drake Passage zwischen Kap Hoorn und der Antarktis. Der Eisbrecher 'Arctic Sunrise' der Umweltschutzorganisation Greenpeace ist auf dem Weg durch das stürmischste Seegebiet der Welt, ins ewige Eis des Südkontinents. An der antarktischen Halbinsel wollen die Umweltschützer die kaum bekannte Krillfischerei beobachten. Der Krill ist ein kleines Krebstier, das vor allem als Nahrungsquelle für Wale bekannt ist. Er ist der wichtigste Baustein des extrem fragilen Ökosystems Antarktis. Wale und viele Pinguinarten ernähren sich so gut wie ausschließlich von den kleinen Krebstieren. Der Weg zu den Fanggründen ist weit und beschwerlich. Eisige Temperaturen machen jeden Handschlag zu einem Kraftakt. Immer wieder friert der Treibstoff der Schnellboote ein, die Crew kämpft mit Nebel und gefährlichen Eisbergen. Doch die Umweltschützer wollen mit der 'Arctic Sunrise' unbedingt bis in die Fanggebiete der Krillfischer vorrücken. Das 'rosa Gold', das Krillöl, wird weltweit nachgefragt. Es ist ein exklusiver Rohstoff für Nahrungsergänzungsmittel. Immer mehr Menschen auch in Deutschland schwören auf diese Pillen mit den angeblich so gesunden Inhaltsstoffen. Besonders begehrt sind Mittel mit Omega-3-Fettsäure. Das exklusivste unter diesen Produkten sind Tabletten aus Antarktischem Krill. Eines der bekanntesten Produkte in Deutschland stammt aus Flensburg: 'Doppelherzsystem Antarktis Krill ist ein wahres Multitalent für die Gesundheit' wird auf der Packung versprochen. Für die Fischer wird es immer einfacher, an das begehrte Krill zu kommen. Denn der Klimawandel lässt die schützende Eisdecke der Antarktis schmelzen. Die Krillbestände jedoch schrumpfen, da sich der Krill vor allem von Algen ernährt, die unter dem Eis wachsen. Das befürchten die Umweltschützer. Die Erderwärmung bedroht also die Antarktis und den Krill. Vier Wochen lang hat ein Team des NDR die Antarktisexpedition begleitet. In dieser beeindruckenden Landschaft ist es ihm gelungen, Bilder von einer Region einzufangen, die vielleicht in ein paar Jahren in dieser Form nicht mehr existieren wird.
11:30 Elefant, Tiger & Co.
Serie ~20 Min
Wie die Zeit im Flug vergeht! Ein Rückblick auf das Jahr 2016: Das Jahr sorgte für Überraschungen, Freude, Leid, also unzählige emotionale Momente im Leipziger Zoo. Diese Folge 'Elefant, Tiger & Co' zeigt die Bilder des Jahres und verzaubert mit spektakulären Luftaufnahmen, eine Perspektive aus der man den Zoo nur selten sieht. Martina Molch begibt sich auf ihre ganz persönliche Reise durch das Gondwanaland. Sie schwärmt von der Geburt des kleinen Tapirs, des Ozelotjungen Rio und präsentiert kurz ein weiteres kleines Wunder. Im Frühjahr ist Koala Oobi Ooobi im Leipziger Zoo eingezogen. Martina Hacker und Juliane Ladensack erinnern sich an die Menschenmassen, die den ersten Koala in der Stadt bestaunen wollten. Ooobis Pflegerinnen erinnern sich an seine aufregendsten Momente im neuen Heim. Am dichtesten liegen Freud und Leid auf der Löwenanlage zusammen. Für Bereichsleiter Jens Hirmer war es eines der wohl intensivsten Jahre seiner bisherigen Karriere. Der positive Höhepunkt ist die Ankunft der Löwin Kigali aus Frankreich, die sich am Sichtgitter immer mehr an den jungen Löwenmann Majo annähert. Ein solches Verhalten gibt Grund zur Hoffnung. Nach fast acht Jahren auf Sendung ist diese Zoo-Doku aus dem Zoologischen Garten in Leipzig eine der langlebigsten und erfolgreichsten. Das liegt wohl daran, dass man den Tieren wie dem Angola-Löwen Malik, dem Lama Horst und dem Alpaka Harry als Zuschauer sehr nahe kommt und auch sehr viel erfährt über die alltägliche Arbeit der Tierpfleger.
11:50 Hofgeschichten
Infosendung ~30 Min
Günter Garbers fährt nach Hannover. Dort muss er einem neugeborenen Lamm helfen. Denn die Mutter hat nur eines ihrer Lämmer angenommen. Die Besitzer haben es schon mit der Flasche probiert, doch das hat nicht geklappt. Wenn Günter jetzt nicht helfen kann, dann muss das Lamm verhungern. Außerdem in dieser Folge der 'Hofgeschichten': Rainer Duits hat eine Menge zu tun. Erst bekommt er eine Futterlieferung für seine 39.000 Hühner. Dann muss einer der Ställe komplett gereinigt werden, damit neue Junghennen einziehen können. Milchbauer Matthias Stührwoldt hat an seinem Lieblingsplatz auf dem Hof eine besondere Bank stehen, eine Gedenkbank. Hier erzählt er von seinem viel zu früh verstorbenen Bruder. Und der Inselbauer Mathias Schilling muss sich überlegen, wie er seine Restaurants und das Café auf der autofreien Insel Hiddensee beliefert. Dafür testet er ein Lastenfahrrad, das ein ehemaliger Studienkollege von ihm baut. Im Norden gibt es mehr als 50.000 Bauernhöfe, und jeder hat seine eigene Geschichte. Von der Bio-Apfelbäuerin im Alten Land bis zum konventionellen Geflügelhalter in Friesland erzählt die NDR Reportagereihe 'Hofgeschichten' vom bäuerlichen Alltag, von Typen, Tieren und Treckern. Mit den 'Hofgeschichten' können die Zuschauerinnen und Zuschauer den Alltag auf fünf verschiedenen Bauernhöfen miterleben. Sie sehen, wie die Jahreszeiten die Arbeit bestimmen, lernen das Leben auf den Höfen von Woche zu Woche besser kennen und begleiten die Landwirtinnen und Landwirte durch Höhen und Tiefen: bei Ernte, Tierzucht und Familienleben. Die Geschichten spielen auf großen, kleinen, konventionellen und Biohöfen in ganz Norddeutschland.


Nachmittag
 
12:20 Unsere Geschichte
Infosendung ~45 Min
Der Dreiteiler 'Kap der Stürme - Land der Hoffnung' behandelt die Geschichte Südafrikas von 1652, dem Jahr der Ankunft der ersten Europäer, bis in die Gegenwart. Der zweite Teil der Dokumentation erzählt von den Konflikten zwischen Briten und Buren um Land und Macht in Südafrika, die das 19. Jahrhundert durchziehen. Die schwarze Bevölkerung wurde hierbei nicht gefragt, es gab aber Gegenwehr, zum Beispiel durch das Volk der Zulus gegen die Buren. In der Zeit als die Briten kamen, kamen auch Missionare ins Land. Sie gründeten Schulen, an denen auch Schwarze unterrichtet wurden. Die Siedler am Kap, die sich jetzt Buren nannten, hatten inzwischen ihre eigene Identität entwickelt. Den Buren missfiel, dass die Engländer die Sklaverei abschafften und begaben sich auf ihrem legendären 'Großen Treck' weit ins Landesinnere. Die Lage verschärfte sich, als in Kimberley der erste Diamant gefunden wurde. Spätestens ab dem Zeitpunkt sahen auch die Briten das Land mit anderen Augen. Doch der Diamantenfund war nur ein Vorgeschmack auf das, was dann kam: die Entdeckung des größten Goldfeldes der Welt bei Johannesburg. Ein Goldrausch brach aus und es kam zu einer rasanten Industrialisierung. Es lockten riesige Gewinne und eine unerschöpfliche Quelle an billigen Arbeitskräften: die schwarzen Ureinwohner. Es folgte ein großer Krieg, in dem die Briten die Strategie der 'verbrannten Erde' anwendeten und burische Zivilisten in Lager steckten, die sie 'Konzentrationslager' nannten. Die Buren unterlagen den militärisch starken Engländern, doch die eigentlichen Verlierer der Kriege waren die schwarzen Ureinwohner Südafrikas. Am Ende des Films wird zwischen Briten und Buren ein Friedensvertrag ausgehandelt und die Union von Südafrika gegründet, ohne Beteiligung der schwarzen Bevölkerung. Aus Protest wurde der ANC (African National Congress) gegründet, im Natives Land Act von 1913 wurde eine ungerechte Landverteilung zugunsten der weißen Bevölkerung zementiert. Die Entwicklungen werden anhand der Biografien von Sol Plaatje und Deneys Reitz verdeutlicht, von beiden sind Aufzeichnungen erhalten. Sol Plaatje war einer der ersten schwarzen Missionsschüler, kam später als Journalist viel im Land herum und war 1912 ein Mitbegründer des ANC. Der Bure Deneys Reitz kämpfte im Burenkrieg (1899 bis 1902) gegen die Briten und wurde danach Politiker. Verschiedene Historiker geben Statements zu diesem Kapitel der Geschichte ab.
13:05 Weltreisen
Infosendung ~30 Min
Rose war glücklich. Sie hat einen Mann, den sie liebt, zwei Kinder, Haus und Job. Alles schien perfekt. Bis zu dem Tag, als ihr der Mann genommen wurde. Jetzt ist die in den USA geborene Rose alleinerziehend. Rose Escobar kann immer noch nicht fassen, dass die US-Regierung ihre Familie auseinander gerissen hat. 'Das ist doch auch mein Land! Wir haben uns immer an die Regeln gehalten.' Rose ist in den USA geboren. Doch ihr Mann kam als Kind vor Jahrzehnten illegal aus El Salvador. Bei einer Verkehrskontrolle wurde er verhaftet und sofort abgeschoben. Rose und ihre beiden Kinder blieben allein zurück. Nur mithilfe ihrer Nachbarn kann die jetzt alleinerziehende Mutter Job und Kinder unter einen Hut bringen. 'Ich stehe jeden Morgen um vier Uhr auf, und dann muss ich die Kinder bei meinen Nachbarn abgeben. Dann arbeite ich zwölf Stunden, komme nach Hause, hol die Kinder ab, mache Hausaufgaben und Essen, bereite ihr Pausenbrot vor und ihre Anziehsachen. Ich versuche alles so zu machen wie immer, damit sie keinen Unterschied spüren.' Ihr Ehemann gehörte zu den ersten Menschen, die unter dem neuen Präsidenten aus den USA abgeschoben wurden. Donald Trump wollte Stärke beweisen und sein Wahlversprechen einlösen: illegale Einwanderer über die Grenze zurückzuschicken, dorthin, wo sie hergekommen waren. All die, die gegen das Gesetz verstoßen hatten. Verbrecher, dachten da viele, Gangmitglieder. Aber Familienväter? Für Rose Escobar ist heute nichts mehr wie es war.
14:20 Das indische Grabmal
Spielfilm ~100 Min
In letzter Sekunde konnten der Ingenieur Harald Berger und die Tempeltänzerin Seetha den Häschern des eifersüchtigen Maharadschas Chandra entwischen. In der Wüste geraten sie jedoch in einen schweren Sandsturm, der Tod scheint ihnen sicher. Nachdem sie von einer Karawane gerettet wurden, finden die Liebenden in einem ärmlichen Dorf Unterschlupf. Aber die Sicherheit währt nicht lange: Durch den Hinweis eines Verräters kann Chandras Bruder, Fürst Ramigani, sie aufspüren und in seine Gewalt bringen. Er lässt Harald einsperren und für tot erklären. Doch Haralds besorgte Schwester Irene und ihr Mann Walter erahnen die Lüge und versuchen, ihn auf eigene Faust zu finden. Seetha wird derweil zu Chandra gebracht, der sie trotz ihrer Flucht heiraten will, nur um sie danach in einem eigens errichteten, riesigen Grabmal lebendig zu begraben. Chandra ahnt nicht, dass Ramigani eine Intrige gegen ihn schmiedet. Der abtrünnige Fürst zwingt Seetha, der Eheschließung zuzustimmen, um so Haralds Leben zu retten. In Wahrheit will der Verschwörer die Hochzeit des Maharadschas mit der unwürdigen Tänzerin dazu nutzen, um das Volk gegen ihn aufzuwiegeln. Am Tag der prunkvollen Zeremonie spitzt sich die Lage dramatisch zu: Ramigami und seine Gefolgsleute starten ihren gewaltsamen Putsch, während Harald aus seinem Verlies entkommen kann. Ein letztes Mal treffen alle Kontrahenten aufeinander.


Abend
 
18:00 Nordtour
Infosendung ~45 Min
'Nordtour'-Reporterin unterwegs: botanika Bremen gegen den Winterblues Kieler Ofenmuseum und Erinnerungen eines Schornsteinfegers Professionelle Tierfotografin aus Neuburg Per App mit William Lindley durch Hamburg Kochen im Seefisch Kochstudio Bremerhaven Die Fliesenmalerin im Wendland Schweißen mit Takwe Kaenders Salon-Theater: die 2te Heimat Trüffelmanufaktur auf Sylt Fackelwanderung Forsthaus 'Nordtour'-Reporterin unterwegs: botanika Bremen gegen den Winterblues In der botanika in Bremen kann man eine Auszeit vom Wintergrau nehmen. Die 'Nordtour'-Reporterin beginnt mit einer Stippvisite bei den tropischen Schmetterlingen. Rund 60 verschiedene Arten sind in einer Sonderausstellung zu beobachten. Anschließend geht es es auf Asienreise durch die großen Gewächshäuser, die beim großen goldenen Friedensbuddha startet. Der Dalai Lama persönlich hat ihn gestiftet. Auf ihrem Streifzug von Borneo bis in den Himalaja trifft die Reporterin immer wieder auf Spuren der buddhistischen Religion und durchwandert die grüne und selbst jetzt blühende Vegetation der asiatischen Länder. Die Ausstellung liegt eingebettet im bekannten Rhododendron-Park. In den Gewächshäusern gibt es außergewöhnlich viele Rhododendren und Azaleen zu entdecken. Vom Profi gibt es Pflegetipps für die Pflanzen zu Hause. Im Entdeckerzentrum, der interaktiven Ausstellung, die an die Gewächshäuser anschließt, erfährt die Reporterin zum Schluss dann auch noch viel Wissenswertes über die faszinierenden Überlebensstrategien der Pflanzen: vom betörenden Duft bis zum perfekt für Langstreckenflüge gebauten Pflanzensamen. Fackelwanderung Forsthaus Damerow In der Inselmitte von Usedom werden zurzeit Fackelwanderungen angeboten. Sie kombinieren Naturerlebnis, Wanderung, kurzweilige Informationen über die Gegend und das heimelige Gefühl des Lichterscheins der Fackeln zwischen den Bäumen. Trüffelmanufaktur auf Sylt Echte Trüffeln sind eine Pilzart der Gattung Tuber. Sie wachsen unterirdisch und gehören zu den teuersten ihrer Art. Beliebt sind sie wegen ihres intensiven Geschmacks und ihres besonderen Dufts. Die Psychotherapeutin Ireen Feldmann hat auf Sylt eine kleine Plantage mit beimpften Baumsetzlingen angelegt. Anbau und Ernte bleiben aber vorerst ein Hobby, denn es dauert durchschnittlich sieben Jahre, bis die Bäume tatsächlich Trüffel 'tragen'. Ende Oktober hat Ireen Feldmann in Tinnum ihre Sylter Trüffel Manufaktur eröffnet, in der sie erlesene Produkte rund um den Edelpilz herstellt und verkauft. Frische Ware bezieht sie dafür aus Frankreich und Italien. Die Produktpalette, die sie in ihrem kleinen Laden anbietet, reicht von Trüffelnudeln über Trüffelöl bis zu Trüffelchips. Ein Restaurant in Westerland lädt an besonderen Terminen zu informativen Trüffelabenden mit Verkostung ein. Professionelle Tierfotografin aus Neuburg Wiebke Haas ist weltweit für ihre Pferdefotografie bekannt. In jedem Bild versucht sie, Charakter und Seele der Pferde einzufangen. Schon 75.000 Follower hat sie auf Instagram, mit ihrer Bildserie 'Horsestyle' hat sie den dritten Platz beim Sony World Photography Awards belegt, der als der größte und wichtigste Wettbewerb der Fotografie gilt. Ihre Bilder stellt sie in Ganderkesee aus. Ihr neues Projekt sind Aufnahmen von Katzen. Eine Herausforderung, denn Katzen hören nicht und sind schwieriger vor die Kamera zu bekommen. Sie fotografiert die Katzen in Bewegung und benutzt dafür ganz spezielle Lampen, die diese Bewegung 'einfrieren'. Per App mit William Lindley durch Hamburg Der englische Ingenieur William Lindley (1808 - 1900) modernisierte die Wasserversorgung, plante den Wiederaufbau der Innenstadt nach dem großen Hamburger Brand 1842. Bereits als 16-Jähriger kam er das erste Mal in die Freie und Hansestadt. Die neue App des Denkmalschutzamtes und der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg zeigt, was Lindley alles bewegt hat. Schweißen mit Takwe Kaenders Etwa einmal im Monat ist die Metallbildhauerin Takwe Kaenders zu Gast in Qualitz. Hier können Anfänger und Fortgeschrittene lernen, wie man richtig schweißt und flext. Nicht, um unbedingt Kunst zu machen, eher für den Hausgebrauch. Der Allerhandverein in Qualitz bietet ein umfangreiches Kursangebot nach dem Motto: Lebenslanges Lernen für Jedermann. Jenseits von Alter und Herkunft.
18:45 DAS!
Infosendung ~45 Min
Gast: Stefan Gwildis, Musiker Er hat die wohl bekannteste männliche Soulstimme Deutschlands: Stefan Gwildis. Dabei wurde er als Musiker erst im Alter von 40 Jahren bundesweit bekannt. Jetzt, gerade 60 geworden, zeigt er allerdings eine neue Seite von sich: auf der Theaterbühne im Seemanns-Klassiker 'Große Freiheit Nr. 7' am St. Pauli Theater. Die Rolle des Matrosen Johnny hat er von Volker Lechtenbrink übernommen, der sie nach vielen Jahren abgegeben hat. Stefan Gwildis ist ein Hamburger Jung, durch und durch. Im Stadtteil Barmbek aufgewachsen, hat er seiner Heimatstadt nie den Rücken gekehrt. Beruflich hat er dagegen schon so allerlei ausprobiert: Nach einer Fecht- und Stuntmanausbildung am Thalia Theater in Hamburg war er als Straßenmusiker unterwegs, hatte Gelegenheitsjobs als Lagerarbeiter, Lkw-Fahrer, Sonnenbankaufsteller und Weihnachtsmann. Auch im Reifenhandel seines Vaters verdiente er über Jahre sein Geld. Für die Musik schlägt sein Herz aber vor allem: Von 1988 bis 1999 brillierte Stefan Gwildis in Musicals im Hamburger Schmidt Theater, war von 1992 bis 1995 auch Sänger und Gitarrist bei den Strombolis. Auf sein Album 'Stefan Gwildis & the Drückerkolonne' folgte 'Komms's zu nix' und zwei Jahre später 'Wajakla'. Er begann damit, Soulklassiker neu zu bearbeiten und mit deutschen Texten zu versehen. Das Album 'Neues Spiel' hielt sich 13 Wochen in den Charts. Als 'Aufsteiger des Jahres' bekam er dafür die Goldene Stimmgabel. Sein Album 'Heut ist der Tag' schaffte es sogar auf Platz zwei der Charts. Mit seiner Rolle des Matrosen Johnny im Theater schlägt Stefan Gwildis nun ein neues Kapitel auf. Voraufführung ist am 31. Januar, Premiere am 1. Februar. Bei 'DAS!' auf dem Roten Sofa erzählt der Sympathieträger schon einmal vorab, wie die Proben laufen oder auch, warum er großer Fan und Rezitator des Schriftstellers Theodor Storm ist.
20:15 Klein gegen Groß - das unglaubliche Duell
Show ~180 Min
Stephanie und Wolfgang Stumph, David Garrett, Wolfgang Bahro und Jens Lehmann und andere prominente Kandidatinnen und Kandidaten müssen ihr Bestes geben, um im Duell gegen ihre jungen Herausforderer zu bestehen. Die zwölfjährige Maja nimmt es gleich mit zwei Schauspielern auf. Stephanie und Wolfgang Stumph treten gegen sie zum Gedächtnisduell antreten. 28 Pfadfinder stellen jeweils einen 'Baum des Jahres' aus den letzten Jahrzehnten vor. Dann gilt es, die Bäume zunächst den richtigen Jahreszahlen und anschließend dem richtigen Pfadfinder zuzuordnen. Dass beim Duell David Garrett gegen Clara (10) eine Geige im Mittelpunkt stehen wird, war klar, ungewöhnlich ist aber: Es wird keine Musik zu hören sein. Allein am Bogenstrich und Umgreifen auf den Seiten müssen die beiden erkennen, welches Werk hier zur Aufführung kommt. In seinen mehr als 20 Jahren als Profifußballer war Jens Lehmann in den großen Arenen auf der ganzen Welt zu Gast. Bei 'Klein gegen Groß' muss er nun zeigen, wie gut ihm diese im Gedächtnis geblieben sind. Er tritt gegen Joni und Carl aus Hamburg an. Die beiden behaupten, dass sie mehr Fußballstadien anhand des Sitzplans erkennen als jeder Profi. Zwei begeisterte Hobbyschützen treffen beim Duell mit Pfeil und Bogen aufeinander. Die Herausforderin Marlene ist 14 Jahre alt, kommt aus Berlin und ist fest davon überzeugt, dass sie in drei Minuten mehr Glühbirnen zerschießen wird als ihr Gegner. Auch ihr Gegenspieler lebt in Berlin: Serienstar Wolfgang Bahro ('Gute Zeiten, schlechte Zeiten') wird bei 'Klein gegen Groß' versuchen, in die Fußstapfen Robin Hoods zu treten. Wesentlich exotischer geht es beim Schlangenduell zun. Lediglich anhand eines kleinen Hautausschnitts müssen Tierfilmer Andreas Kieling und sein Herausforderer Jonas (6) Viper, Otter & Co. erkennen. Jonas' Lieblingstier? Natürlich die Kettenviper! Weil die so schön gefährlich ist. Der neunjährige Benedikt ist ein echtes Turntalent. Aber hat er auch genug Power, um es mit der Olympiasiegerin und Doppelweltmeisterin im Skispringen Carina Vogt aufzunehmen? Bei 'Klein gegen Groß' treten die beiden zum Duell an der Reckstange an. Wer von beiden schafft in einer Minute mehr Sprünge über die Stange? Auch bei Oleg dreht sich eigentlich alles ums Turnen, seine Paradedisziplin ist allerdings das Trampolin. Wann immer seine Zeit es zulässt, trainiert der 14-Jährige auf dem Trampolin Schrauben und Salti. Bei 'Klein gegen Groß' fordert er einen echten Profi heraus. Er tritt gegen Matthias Lange von den Cosmic Artists zum Trampolin-Duell an. Wer schafft mehr Barani, das sind besonders hoch gesprungene Schrauben, innerhalb einer Minute? Juliane Wurm ist die wohl beste deutsche Wettkampfkletterin. Unter anderem hat sie den Europa- und der Weltmeistertitel im Bouldern errungen. Sicherlich keine leichte Gegnerin für Michel (11), der bei 'Klein gegen Groß' antritt, um einen Boulder-Parcours mit freischwingenden Elementen schneller zu bezwingen als sein Vorbild Juliane Wurm.
23:15 Kroymann
Show ~30 Min
In 'Kroymann' schlüpft die Schauspielerin, Musikerin und Humoristin Maren Kroymann in verschiedenste Frauenrollen. Ihr außergewöhnliches satirisches Talent zeigt Maren Kroymann beispielsweise als ältestes Mitglied einer Frauenrechtlerinnen-Bewegung, als Frau im reifen Alter in einem Bewerbungsgespräch und als Patientin mittleren Alters in einer besonderen Therapiestunde. In 'Kroymann' präsentiert eine weibliche Comedian über 50 die kleinen und großen Absurditäten der Gegenwart. Maren Kroymann spielt zusammen mit Burghart Klaußner, Cordula Stratmann, Arved Birnbaum und vielen anderen generationsübergreifende Sketche des Autorenteams, dazu gehören unter anderem Sebastian Colley und Hans Zippert, unter der Regie von Felix Stienz und Philipp Käßbohrer. Informationen zur Schauspielerin, Satirikerin und Entertainerin Maren Kroymann Maren Kroymann war die erste und lange Zeit einzige Frau, die ihre eigene Satiresendung in Das Erste hatte, in der Radio-Bremen-Produktion 'Nachtschwester Kroymann' zwischen 1993 und 1997. Mit ihrem erstem Bühnenprogramm 'Auf du und du mit dem Stöckelschuh' wurde sie bereits 1982 zur Wegbereiterin einer neuen Form des satirischen Entertainments. Es folgten TV- und Kinorollen in 'Oh Gott, Herr Pfarrer', 'Vera Wesskamp', Hape Kerkelings 'Kein Pardon', Doris Dörries 'Klimawechsel' oder Angelina Maccarones 'Verfolgt', für den sie den Preis der deutschen Filmkritik erhielt. Jüngere Auszeichnungen waren der Curt-Goetz-Ring und der Prix Pantheon. Seit 2000 ist Maren Kroymann mit ihrer Band stetig auf Tournee, aktuell mit dem Programm 'In my Sixties'. 'Kroymann' wurde mit dem Grimme-Preis 2018 in der Kategorie Unterhaltung, dem Studio Hamburg Nachwuchspreis 2018 sowie dem Juliane Bartel Medienpreis 2017 ausgezeichnet. Neben Nominierungen für den Rose d'Or 2017, den Deutschen Comedypreis 2017 und 2018, ist 'Kroymann' aktuell für den Deutschen Fernsehpreis nominiert.