TV-Programm NDR heute

   


Was läuft im TV-Programm von NDR?

Vormittag
 
02:50 NDR Talk Show
Show ~135 Min
Uwe Ochsenknecht, Schaupieler In der 838. Ausgabe der 'NDR Talk Show' erwarten Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt folgende Gäste: Nadja Tiller, Schauspielerin Über fünf Jahrzehnte lang war sie das weibliche Vorzeigegesicht des deutschsprachigen Films. Ihr Sujet war die Femme fatale mit dem unvergleichlichen Augenaufschlag. Die gebürtige Wienerin war 1949 die erste Miss Austria, bevor sie ihre Filmkarriere startete. Der internationale Durchbruch gelang ihr 1958 mit dem Film 'Das Mädchen Rosemarie'. Der Film handelte von einem der größten Skandale der 1950er-Jahre, dem Mord an dem Callgirl Rosemarie Nitritbitt, die Nadja Tiller in dem Film verkörperte. Seit 1953 war Nadja Tiller mit Walter Giller liiert, 1956 heiratete das Paar und blieb bis zu Walter Gillers Tod 2011 zusammen. Bis 2008 lebte das Paar, das zwei gemeinsame Kinder hat, in Lugano. Dann folgte der gemeinsame Umzug nach Hamburg, wo Nadja Tiller auch heute noch lebt. Am 16. März 2019 wird die Schauspiellegende 90 Jahre alt. In der 'NDR Talk Show' feiert Nadja Tiller live in ihren runden Geburtstag und bringt ihre beiden Kinder Natascha und Jan-Claudius, ihre vier Enkelinnen und einige Weggefährten mit. Uwe Ochsenknecht, Schaupieler Seit er in Unterhose mit Leopardenmuster in Dorris Dörries Kultkomödie 'Männer' Mitte der 1980er-Jahre Paternoster fuhr, kennen ihn alle: Uwe Ochsenknecht. Heute pendelt der 62-Jährige zwischen Deutschland und Mallorca, wo er mit seiner zweiten Ehefrau und vielen Tieren auf einer Finca lebt. 'Das Leben hat es gut mit mir gemeint in den letzten Jahren', sagt Uwe Ochsenknecht. Vor der Kamera steht er nach wie vor regelmäßig wie jetzt in dem ARD-Film 'Die Drei von der Müllabfuhr', in dem er den Berliner Müllmann Werner spielt, der seinen Job seit jeher mit Leib und Seele sowie Herz und Schnauze macht. Cordula Stratmann, Schauspielerin Für eine Karnevalssitzung erfand Cordula Stratmann die Kunstfigur Annemie Hülchrath, die als etwas naive Reinmachefrau mit rheinischem Charme zu allem etwas zu sagen hatte. Von der Karnevalsbühne machte sie den Sprung ins Fernsehen, war Teil der Sendung 'Zimmer frei!' und erhielt für ihre Auftritte in verschiedenen Comedyreihen den Deutschen Fernsehpreis und den Deutschen Comedypreis. In ihrem neuen Kinofilm 'Rocca verändert die Welt' spielt Cordula Startmann eine Mitarbeiterin des Jugendamts, die es ganz und gar nicht schätzt, dass die elfjährige Rocca völlig alleine ohne Erwachsene in einem Haus in Hamburg lebt. Bei ihrer Rolle half der Schauspielerin, dass sie als studierte Sozialarbeiterin früher selbst als Familientherapeutin beim Kölner Jugendamt gearbeitet hat. Steffen Henssler, Koch und Unternehmer Steffen Henssler ist ein Tausendsassa: Profikoch, Unternehmer und TV-Star. 2001 eröffnete der Sohn eines Gastronomen sein erstes Restaurant in Hamburg, 2006 begann er seine TV-Koch-Karriere beim NDR, von 2013 bis 2017 war er Namensgeber und Protagonist der erfolgreichen VOX-Sendung 'Grill den Henssler', ein Comeback ist geplant. Neben seinen TV-Aktivitäten tourt der umtriebige Koch seit 2011 mit seinen Liveprogrammen durch Deutschland. Zwischendurch schreibt er Kochbücher und sichert sich quasi nebenbei noch ein paar Einträge in das Guinness Buch der Weltrekorde, zum Beispiel für die meisten klein gehackten Chilischoten in 30 Sekunden oder im Ravioli-Falten. Derzeit steht er mit seinem aktuellen Programm 'Ein Mann, ein Herd' auf der Bühne. Laura Karasek, Autorin Laura Karasek ist die Tochter des 2015 verstorbenen Autors und Kritikers Hellmuth Karasek und der Theaterkritikerin Armgard Seegers. Sie ist Rechtsanwältin, Schriftstellerin, Radiomoderatorin und Kolumnistin. In Hamburg geboren, lebt und arbeitet die Mutter von Zwillingen in Frankfurt am Main. Mit dem Liebesroman 'Verspielte Jahre' debütierte sie 2012 als Schriftstellerin. Im März erscheint ihr zweiter Roman.
11:35 Einfach genial
Infosendung ~25 Min
Moderner Rollator: 82-jähriger Erfinder baut Elektroantrieb ein Stützende Kleidung: Ein Anzug, der Behinderten Halt gibt Leise und wirksam: Ein Lüfter zur Schimmelvermeidung * Unterwegs mit Unterstützung: Der flotte Rollator Karl Josef Bendel (über 80) in Hattersheim (Hessen) stellt seinen Rollator mit Elektroantrieb vor. Er hat ihn selbst entwickelt, gebaut und verbessert ihn ständig. Gern würde er Senioren mit seinem Gerät helfen, doch für die Schritte, die über den Prototypbau hinaus gehen, fehlt ihm die Erfahrung und das Netzwerk. Der Chef des Frankfurter Erfinderstammtischs, der selbst erfolgreicher Erfinder ist, wurde zu einem Treffen eingeladen. Kann er dem Rentner vielleicht helfen? * Leise und wirksam: Ein Lüfter zur Schimmelvermeidung Tobias Obert aus Baden-Württemberg will mit seiner Erfindung der Schimmelbildung vor allem in den sogenannten toten Ecken vorbeugen. Das sind gefährdete Bereiche, wo auch beim Lüften keine Zirkulation stattfindet. Drei Jahre lang hat er mit Unterstützung seines Bruders an dem Gerät getüftelt, um es zu perfektionieren. Der kleine Lüfter soll unscheinbar sein, stromsparend und vor allem leise arbeiten. Durch einige Konstruktionskniffe verwirbelt er trotzdem die Luft effektiv. * Stützende Kleidung: Ein Anzug, der Halt gibt Drei Tüftlerteams aus Sachsen entwickelten Stützkleidung für Kinder und Jugendliche, die Probleme mit der Motorik haben und in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, beispielsweise aufgrund von Nervenerkrankungen. Die Teams haben es geschafft, harten Kunststoff, den die Patienten sonst tragen müssten, durch textile Materialien zu ersetzen. Die Wirkung ist dennoch sehr hoch. Bei Patienten mit neuroorthopädischen Erkrankungen wirkt die Orthese stützend und muskelstimulierend.


Nachmittag
 
12:00 Elefant, Tiger & Co.
Serie ~25 Min
Heikles Rendezvous - Raja und ihr Baby treffen erstmals gemeinsam auf den Rest der Verwandtschaft Happy Birthday, Hoffnungsträger - Elefanten-Bulle Voi Nam wird 15 Jahre alt Auf die Waage, bitte - Der Tigernachwuchs muss zur Gewichtskontrolle Nur riechen, nicht anfassen! Heikle Premiere Das Orang-Utan-Baby ist nun seit einigen Tagen auf der Welt und lebt wohlbehütet bei seiner Mama Raja hinter den Kulissen in der Mutterstube. Doch der Nachwuchs soll natürlich auch den anderen Verwandten vorgestellt werden. Das hatte zuletzt mit Padana und deren Sohn Suaq schon prima geklappt. Das Treffen verlief reibungslos, Raja präsentierte sich als aufmerksame Mutter. Daher soll es einen Schritt weitergehen, denn die erfahrenen Pini und Dokana und deren Kinder kennen den Winzling noch nicht. Ein heikles Unterfangen, da Raja trotz ihrer ersten Geburt die Rangniedrigste in der Gruppe ist. Happy Birthday, Hoffnungsträger Nicht nur bei den Elefanten steht ein großer Tag bevor, denn Voi Nam, der letzte in Leipziger Zoo geborene Elefant, wird 15 Jahre alt. Der einstige 'Mini-Rüssel' ist inzwischen zum knapp Vier-Tonnen-Bullen und Hoffnungsträger für den Zoo geworden. Zum Wiegenfest haben die Pfleger daher ein reichhaltiges Buffet auf der Außenanlage vorbereitet. Und auch die Besucher sind zahlreich erschienen, denn Voi Nam ist ein wahrer Publikumsliebling. Auf die Waage, bitte! Bei den Tigern ist Bella nicht gerade erfreut, denn sie muss für einige Minuten die Mutterstube verlassen. Ihrem Nachwuchs geht es mal wieder an den Kragen. Die fünf Wochen alten Tiger-Mädchen sollen zur routinemäßigen Kontrolle auf die Waage. Bisher verlief die Entwicklung prächtig. Ob die beiden Raubätzchen auch dieses Mal gut zugenommen haben? Nach fast acht Jahren auf Sendung ist diese Zoo-Doku aus dem Zoologischen Garten in Leipzig eine der langlebigsten und erfolgreichsten. Das liegt wohl daran, dass man den Tieren wie dem Angola-Löwen Malik, dem Lama Horst und dem Alpaka Harry als Zuschauer sehr nahe kommt und auch sehr viel erfährt über die alltägliche Arbeit der Tierpfleger.


Abend
 
22:45 Kulturjournal
Musik ~30 Min
Schriftsteller*innen gegen gendergerechte Sprache: ein Aufruf vom Verein Deutsche Sprache Von Helikopter-Müttern und Karriere-Frauen: die Kinokomödie 'Frau, Mutter, Tier' Was bedeutet Herkunft? Das 'NDR Buch des Monats' von Saša Stanišic Wer bestimmt, wer leben darf? Pränatale Diagnostik und Downsyndrom Verkannte Schönheit: Ein Bildband feiert die Kuh Eine Choreographen-Legende wird 80 - Julia Westlake trifft John Neumeier Mit Witz gegen den Schönheitswahn - Frauen wehren sich auf Instagram Wahr. Schön. Gut. Julia Westlake kommentiert die Kulturwoche 'Rollt bei mir' - Der Comedian Tan Caglar aus Hildesheim Panik-Rocker Unplugged - Udo Lindenberg mit neuer CD Kunst und Provokation - Jonathan Meese in Lübeck Zu 1.) Nachtigall. Exzessor. Panikpräsident. König von Scheißegalien. Udo Lindenberg. Seine Geschichte ist die einer unwahrscheinlichen, phantastischen Wiederkehr. Lindenberg war schon mal ziemlich weg. Und hat sich mit dem Album 'Stark wie zwei' (2008), seiner ersten Nummer 1, neu erfunden. Seitdem ist er den Deutschen ihr Liebster. Rockstar. Wortspieler. Aufstehmann. Freigeist. Spätfrühstücker (niemals vor fünf Uhr nachmittags). Weil er all das mit großer Leichtigkeit tut, was Deutschen so schwer fällt. Wohnen im Hotel. Rocken nach erreichtem Renteneintrittsalter. Empathisch sein, freundlich gar - und tolerant. Lindenberg bittet in die Suite des Atlantic Hotels. Er hat mit Freunden und freundlichen Menschen ein zweites Unplugged-Konzert aufgenommen - ebenfalls Nummer 1. Der Dokumentarfilm 'Udo Lindenberg - Volle Fahrt voraus! Begegnungen auf dem Lindischen Ozean' und das Akustik-Konzert 'Udo Lindenberg - Live vom Atlantik' werden am 22. Februar in der ARD gezeigt. Eine Reise durch seine gesamte Karriere. Im Interview spricht er über seine Kindheit in der Nachkriegszeit und seine 'Randale gegen das Schweigen' und gegen den 'verlogenen Schlagerscheiß'. Über seine Inspirationen und Eingebungen. Über die Kunst des Songschreibens und Udo-Seins. Wie aus Rhythmus Sprache und aus Sprache wieder Musik entsteht. Wie sich dieser Künstler mit seiner Kunst selbst gerettet hat. Zu 2.) Auf Instagram werben Influencerinnen mit ihrem makellosen Aussehen für Proteinshakes und teure Hotels, verkörpern dabei ein überhöhtes Schönheitsideal. Die Australierin Celeste Barber entlarvt diese Scheinwelt, indem sie die inszenierten Bilder der Social-Media-Prominenz parodiert. Mit viel Witz und Selbstbewusstsein hält sie dem Schönheitswahn den Spiegel vor. Damit ist sie nicht allein: Unter #bodypositivity, #januhairy oder #celestechallengeaccepted zeigen NutzerInnen auf Instagram, wie die Welt ohne Filter und Make-Up aussieht. Die Hamburger Influencerin Melodie Michelsberger spricht mit uns über Selbstliebe und Selbstzweifel - und erzählt uns, wie sie andere zu mehr Selbstakzeptanz ermutigen will. Zu 3.) Er ist einmalig in der deutschen Tanz-Szene: Seit 1973 ist John Neumeier Ballettdirektor, seit 1996 Ballettintendant in Hamburg. Und mit fast 80 Jahren inszeniert und choreografiert er noch immer. Gerade hat er die Oper 'Orphée et Eurydice' von Christoph Willibald Gluck auf die Bühne gebracht, für Ende des Jahres plant er die Uraufführung 'Die Glasmenagerie' nach Tennessee Williams. Dabei hat er als Ballett-Chef schon alles erreicht: Mehr als 300 Choreografien hat Neumeier kreiert, darunter alle wichtigen Handlungsballette des klassischen Repertoires. Seine Inszenierungen zu sinfonischen Werken - etwa zu Mahler - waren bahnbrechend, und auch mit geistlicher Musik - z.B. von Bach - hat er sich immer wieder auseinandergesetzt. Für seine Arbeit wird Neumeier international gefeiert, in Hamburg ist er längst Ehrenbürger. Sein aktueller Vertrag hier läuft bis 2023, dann wird er exakt 50 Jahre Ballettchef in Hamburg gewesen sein. Am 24. Februar 2019 feiert John Neumeier seinen 80. Geburtstag. Julia Westlake darf ihn vorab im Ballett-Zentrum besuchen. Im NDR Fernsehen gibt es vom 23. zum 24. Februar eine Neumeier-Nacht mit einem aktuellen Portrait ('John Neumeier. Unterwegs'), einer Aufzeichnung des Balletts 'Nijinsky' und einer Gesprächssendung mit Janin Ullmann. Zu 4.) 'Ich bin ein Schweizer Taschenmesser der Minderheiten', sagt Tan Caglar in seinem Programm. Der Hildesheimer ist türkisch-stämmig, und er sitzt im Rollstuhl. Auf der Bühne macht er Witze über Migranten und über Behinderte, vor allem aber über Menschen, die nicht wissen, wie sie mit diesen Themen umgehen sollen. Die glotzen, peinlich schweigen oder überflüssige Fragen stellen, wie: 'Darfst du eigentlich betrunken Rollstuhl fahren?' - Tan Caglar wurde mit einer Rückenmarkkrankheit geboren und konnte laufen bis zu seinem 22. Lebensjahr.