TV-Programm NDR 15.12.

   
   Was läuft beim TV Sender NDR

Was läuft im TV-Programm von NDR am 15.12.?

Das NDR Fernsehprogramm bei uns immer aktuell von der HÖRZU-Redaktion.

Vormittag
 
11:30 NDR Talk Show
Show ~120 Min
In der 864. Ausgabe der ''NDR Talk Show'' erwarten Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt folgende Gäste: Lutz Marmor, Intendant des Norddeutschen Rundfunks ''Niemals geht man so ganz'', so auch nicht er, Lutz Marmor, der Intendant des NDR. Am 13. Januar 2008 übernahm er den Chefsessel und zum Ende seiner Amtszeit schaut er noch einmal bei der ''NDR Talk Show'' vorbei, um auf eine ''superjeile Zick'' zurückzublicken. Der gebürtige Kölner ist durch und durch ein Mann der ARD. Und obwohl er so viel Zeit im Norden verbracht hat, ist er seiner Heimat immer treu geblieben. Kein Fasteloovend ohne ihn und lieber Kölsch als Pils. Wo es den Rolling-Stones-Fan jetzt hintreibt bleibt spannend, zurück nach Köln oder doch lieber Hamburg? Jonas Kaufmann, Star-Tenor Seit über zehn Jahren ist Jonas Kaufmann der erfolgreichste Tenor der Welt. Er singt in New York, London oder in seiner Heimatstadt München: Verdi, Wagner, Puccini. Ihm glückt, was zuvor nur wenigen Tenören gelungen ist: Jonas Kaufmann wird im italienischen Fach ebenso gefeiert wie als Wagner-Sänger, als Interpret von klassischen Liedern wie auch von Operetten. Jetzt beweist der 50-Jährige erneut seine Vielseitigkeit und interpretiert auf seine ganz eigene Weise Operetten und Lieder aus Wien. Warum er die Stadt mit einer musikalischen Hommage feiert, verrät er in der ''NDR Talk Show''. Pascal Hens und Silvio Heinevetter, Handballer Handball-Fans aus ganz Europa fiebern dem Großereignis entgegen: Die Handball-Europameisterschaft 2020 findet vom 9. bis 26. Januar in Österreich, Schweden und Norwegen statt. Erstmals wird das Turnier in drei Ländern ausgetragen. In der ''NDR Talk Show'' sind zwei der beliebtesten Protagonisten der Handballszene zu Für Pascal ''Pommes'' Hens ertönte der letzte Schlusspfiff auf dem Spielfeld im Jahr 2017. In fast 20 Jahren Profikarriere spielte der aus Hessen stammende Handball-Weltmeister 199 Spiele für die Nationalmannschaft und über 400 Bundesligaeinsätze. Der 2,03-Meter-Mann hat in seiner Sportart fast alles gewonnen, was man gewinnen kann: er wurde deutscher Meister, Champions-League-Sieger, Welt- und Europameister und gilt als Popstar unter den Handballspielern. Seinen blonden Irokesenschnitt hat Ex-Handballer Pascal Hens auch nach seinem Karriereende nicht abgelegt. Der Berliner Silvio Heinevetter, Jahrgang 1984, ist nach wie vor aktiver Spieler. Er gehört zu den besten Handballtorhütern weltweit. Im April wurde bekanntgegeben, dass Silvio Heinevetter, Lebensgefährte der Schauspielerin Simone Thomalla, die Füchse Berlin zum Ende der Saison 2019/20 nach elf Jahren verlässt und zur MT Melsungen wechselt. Die beiden Spitzensportler werden mit viel Verve und guter Laune Lust auf die Handball-Europameisterschaft 2020 machen.
Untertitel


Nachmittag
 
14:15 Wildes Deutschland - Die Zugspitze
Infosendung ~45 Min
Die Zugspitze ist mit 2.962 Metern der größte Gipfel des Wettersteingebirges. Für viele ist der höchste Berg Deutschlands Inbegriff für Übererschließung, Massentourismus und Raubbau an der Natur. Doch die Zugspitze hat auch eine andere, unbekannte Seite. Abseits der Touristenscharen finden sich einsame und noch fast unberührte Winkel und Täler. Hier verbergen sich vielfältige Lebensräume mit zahlreichen Naturschätzen. Das Zugspitzmassiv ist der einzige Ort in Deutschland, der bis in die Regionen von ewigem Schnee und Eis hinaufreicht. Eine Attraktion und Reise wert, doch hat der Berg weitaus mehr zu bieten. So finden sich an seinen Flanken Highlights wie zum Beispiel die spektakuläre Partnachklamm oder der wildromantische Eibsee, der wegen seines türkisblauen Wassers und seiner malerischen Buchten oft auch ''Bayerische Südsee'' genannt wird. Jürgen Eichinger zeigt in seinem Film eine faszinierende Reise vom Tal zum Gipfel, von einer prallen Fülle des Lebens bis in scheinbar unwirtliche Gipfelregionen. Er steigt an den Ufern eines Wildbachs auf und zeigt, wie sich mit der Höhe die Vegetation und das Landschaftsbild samt seiner Bewohner verändern. Man erfährt auch, weshalb mit zunehmender Höhe der Artenreichtum von Flora und Fauna abnimmt und wie sich Tiere und Pflanzen an diese harten Umweltbedingungen anpassen, um dort zu überleben. Der erste Eindruck eines Hochgebirges mag der einer leblosen, nackten Stein- und Eiswüste sein. Im Gegenteil ist es jedoch reich gefüllt mit Leben. Im Laufe von Jahrmillionen haben zähe Tier- und Pflanzenarten gelernt, Unwettern und Wintereinbrüchen zu trotzen. Alpenschneehuhn, Gämse und Murmeltier tragen ein isolierendes Haarkleid. Kreuzotter, Bergeidechse und Alpensalamander nutzen mit ihrer dunklen Färbung die schwache Wärmestrahlung bestmöglich aus. Mit zunehmender Höhe wird der Wildbach mehr und mehr die Lebensader für extrem unterschiedliche Lebensräume. Doch schon binnen weniger Jahre wird er weitgehend versiegt sein, denn seine Quelle, der Zugspitzgletscher, schmilzt durch die Klimaerwärmung dahin. Damit steht auch den Bewohnern an seinen Ufern ein neuer, in dieser Form noch nie da gewesener Überlebenskampf bevor. Jürgen Eichinger ist es gelungen, einzigartige Bilder von der Zugspitze einzufangen. Mit einer Drehzeit von drei Jahren ist der Film wohl der aufwendigste, der über Deutschlands höchsten Berg gemacht wurde. Auch das ist ein Superlativ der Zugspitze.
Untertitel
15:45 Carlo macht die Kerzen an
Infosendung ~45 Min
NDR Moderator Carlo von Tiedemann erzählt Schicksale von Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen die Weihnachtszeit nicht unbeschwert genießen können. Wohnungslos, allein, gesundheitlich oder finanziell angeschlagen, für sie ist Weihnachten nicht unbedingt ein Fest der Freude, sondern zusätzlicher Ballast für Leib und Seele. Carlo von Tiedemann, der stets ein großes Herz für sozial benachteiligte Menschen hat, besucht Betroffene und erfährt ihre Geschichten. Er trifft unter anderem eine junge Frau, die ihr Heimatland verlassen musste und sich in Deutschland ein neues Leben aufbaut. Und einen Mann, der seit mehr als 15 Jahren auf der Straße lebt. Carlo besucht eine Familie, die sich über aufmunternden Zuspruch freut, da Weihnachtswünsche in ihrer finanziellen Situation zusätzlichen Verzicht bedeuten. Für Carlo von Tiedemann ist es selbstverständlich, die Dinge beim Schopf zu packen und wohlwollend zu handeln. Nicht nur, dass er für jeden eine kleine persönliche Überraschung parat hat. Er organisiert zudem ein Fest, bei dem all seine Gäste, wenigstens für einen Abend, ihre Sorgen und Ängste hinter sich lassen können. Ein Abend mit Gleichgesinnten, Betroffenen und den Menschen, die sich für sie einsetzen, bei gutem Essen, weihnachtlicher Musik und mit prominenten Überraschungsgästen. Dazu gehören unter anderem Sängerin Mary Roos und Kabarettist Wolfgang Trepper. Außerdem werden die ''Blankenäschen'', der Kinderchor aus Rolf Zuckowskis ''Elbkinderland'', für weihnachtliche Stimmung sorgen. Getreu dem Motto zusammen ist man weniger allein, ist das gerade in der Weihnachtszeit mehr wert als jedes Geschenk. Und so ist diese Sendung ''Carlo macht die Kerzen an'' natürlich auch ein Sinnbild, denn der NDR Moderator bringt Licht und Wärme zu den Menschen, denen es nicht so gut geht.
16:30 Sass: So isst der Norden
Infosendung ~30 Min
In Norddeutschland hat die Grünkohlsaison begonnen. Grund genug für Rainer Sass, mit seiner mobilen Open-Air-Küche nach Bremen zu reisen. Auf dem Wochenmarkt im Stadtteil Findorff wird der NDR Koch gemeinsam mit Familie True die Kochlöffel schwingen. Die Landwirte und Markthändler aus Blocken bei Stuhr bauen die ''Palme des Nordens'', wie Grünkohl auf genannt wird, schon seit mehr als 50 Jahren an. Gemeinsam mit Juniorchef Björn zeigt der NDR Koch, dass man das Traditionsgemüse auch mediterran zubereiten kann, und zwar als Belag auf Pizza. Dafür wird der Grünkohl zunächst gekocht und auf einem Hefeteigfladen mit Käse und Tomatensoße im Ofen knusprig gebacken. Doch nicht nur Grünkohl alla Napoli steht auf der Speisekarte von Rainer Sass. Für die Fans deftiger Speisen wird das Gemüse mit Räucherspeck und Zwiebeln gegart. Ganz nach dem Geschmack der Bremer gibt es dazu Kassler, Kochwürste, Bauchspeck und Pinkel. Bei der Zubereitung darf Senior Horst True assistieren. Der rüstige Landwirt hat allerlei lustige Geschichten rund um den Grünkohl parat. Zudem engagiert er sich als Schauspieler an der Heimatbühne Stuhr. Das plattdeutsche Laienensemble sucht noch Mitspielerinnen und Mitspieler für die Aufführungen im nächsten Jahr. Ob Horst True den Fernsehkoch für einen Gastauftritt gewinnen kann, das wird sich bei einer spontanen Probe auf dem Marktplatz zeigen.


Abend