WDR Programm 06.11.

   
   Was läuft beim TV Sender WDR

Was läuft 06.11. im TV-Programm von WDR?

Das WDR Fernsehprogramm bei uns immer aktuell von der HÖRZU-Redaktion.

am Vormittag    am Nachmittag    am Abend

Programm - Vormittag

 
07:50 Die Sendung mit dem Elefanten - mit Elternticker
Infosendung ~25 Min
Apfelsine Kindermagazin, Deutschland 2013
In der ''Sendung mit dem Elefanten'' geht''s heute um orange Früchte. Milo will wissen, wie viele Scheiben eine Mandarine hat und zählt einfach nach. Wie aus einem Knubbel eine saftige Apfelsine wird, zeigt der nächste Film. Lars, der kleine Eisbär, hat Bauchschmerzen und genießt es von seinen Freunden umsorgt zu werden. Hilfe bekommt auch Händchen, das seine Beule verbinden möchte. Eine vergessliche Katze sucht ihre Sprache. Und zum Schluss verabschieden sich Tanja und André mit einem Teddybär-Reim. Die Welt ist elefantastisch - Augen auf und mitgemacht! Der kleine blaue Elefant und seine Freunde präsentieren Geschichten zum Entdecken, Staunen und Mitlachen - extra für kleine Kinder. Mit dem ''Elternticker'' präsentiert ''Die Sendung mit dem Elefanten'' einen Service für Eltern, die die Sendung gemeinsam mit ihren Kindern sehen. Erwachsene erhalten durch Einblendungen während des laufenden Programms Informationen und Anregungen, wie sie ihr Kind zum Mitmachen animieren können. Auf diese Weise wird der Lerneffekt der Sendung bei den Kindern erhöht. Das ist das Ergebnis einer Begleitstudie, die das Internationale Zentralinstitut für das Jugend und Bildungsfernsehen (IZI) durchgeführt hat. Voraussetzung für die positive Wirkung des Fernsehens ist, dass Kinder nicht zu viel, die richtigen Sendungen und mit Begleitung der Eltern fernsehen. Die Welt ist elefantastisch - Augen auf und mitgemacht! Der kleine blaue Elefant und seine Freunde präsentieren Geschichten zum Entdecken, Staunen und Mitlachen - extra für kleine Kinder.
Untertitel
08:15 Woran dein Herz hängt
Spielfilm ~90 Min
TV-Romantikkomödie, Deutschland 2009 Regie: Donald Kraemer Autor: Volker Krappen Musik: Michael Klaukien - Andreas Lonardoni Kamera: Oliver Maximilian Kraus
Die alleinerziehende Sandra Lindt lebt im Hamburger Hafenviertel, wo sie sich als Wortführerin einer kleinen Mietergemeinschaft gegen den Abriss ihrer Wohnstraße zur Wehr setzt. Um die alteingesessenen Anwohner endlich zum Aufgeben zu bewegen, wird der sympathische Anwalt Siegfried Hübner auf Sandra und ihre Mitstreiter angesetzt. Mit List und Charme soll er sie davon überzeugen, dass ein freiwilliger Umzug die beste Lösung ist. Es lebt sich urgemütlich im Hamburger Hafenviertel - das findet auch Sandra Lindt, die hier mit ihrem sechsjährigen Sohn Dennis in einer hübschen Altbauwohnung zu Hause ist und in der Gegend eine kleine Reinigung betreibt. Nun aber sollen sämtliche Bewohner in Sandras Straße aus ihren Wohnungen vertrieben werden: Ein nahe gelegenes Unternehmen benötigt das Areal für eine Betriebserweiterung. So leicht wollen die Anwohner jedoch nicht klein beigeben. Vor allem Sandra setzt sich vehement gegen den Abriss ''ihrer'' Straße zur Wehr. Um die widerspenstigen Mieter endlich loszuwerden, wird der smarte Rechtsanwalt Siegfried Hübner auf Sandra und ihre Nachbarn angesetzt. Als harmloser Erbe eines alten Bootsschuppens getarnt, soll er ihnen klarmachen, dass sie auf Dauer keine Chance gegen das mächtige Unternehmen haben. Tatsächlich gelingt es ihm mit seiner charmanten Art, das Vertrauen der Bewohner, darunter die exzentrische Wahrsagerin Doris und der alte Seebär Herr Mertens, zu gewinnen. Selbst Sandra muss sich nach anfänglichem Misstrauen eingestehen, dass sie den gut aussehenden Siegfried sympathischer findet als sie zugeben will. Dieser fühlt sich auch zu Sandra hingezogen, sodass er seinen ursprünglichen Auftrag fast vergisst. Aber Sandra hat ein Geheimnis, das sie um keinen Preis verraten will: Sie ist ein Messie. Julia Koschitz und Oliver Mommsen spielen ein wunderbar ungleiches Traumpaar in ''Woran dein Herz hängt'', einer pfiffigen Romantikkomödie, der es gelingt, eine klassische Lovestory mit einem ernsten Thema zu unterfüttern. Dabei wird das Messie-Syndrom als ernst zu nehmendes, seelisches Problem behandelt.
Untertitel



Programm - Nachmittag

 
16:30 Land und lecker
Show ~45 Min
Die Botschafterin der Bäume aus dem Sauerland Staffel 10: Episode 4 Kochsendung, Deutschland 2016
Die Botschafterin der Bäume aus dem Sauerland Der ''Land und lecker''-Bus rollt wieder durchs Land. An Bord sechs gut gelaunte Bäuerinnen, die sich gegenseitig auf ihre Höfe einladen. Auf ihrer kulinarischen Reise genießen sie Köstlichkeiten aus der Region und das, was die Landküche so zu bieten hat. Am Ende der Reise steht die Frage aller Fragen: Wer hat das beste Menü gekocht? Wer holt den Titel nach Hause? Die Gastgeberin der heutigen Folge kommt aus dem Sauerland und lebt in einem 200 Jahre alten Fachwerkhaus auf einem Bilderbuch-Hof. Hildegard Hansmann-Machula hat viele Leidenschaften: Sie engagiert sich für ihre Familie und die Tiere auf dem Hof. Am liebsten aber sitzt sie auf dem Trecker oder arbeitet mit der Motorsäge im Wald. Zudem gibt sie waldpädagogische Kurse für Kinder und ist im Auftrag der ''Landesvereinigung Milch'' an Schulen aktiv. Sie liebt gutes Essen und betreibt schon länger mit anderen Landfrauen einen eigenen kulinarischen Blog im Netz. Für die Land und lecker-Ladies wird sie Kürbisse vom Hof ihrer Cousine verarbeiten und die Damen außerdem mit einem Steak in Walnusskruste und Vanille-Parfait an beschwipsten Pflaumen verwöhnen. Aber es geht nicht nur ums Kochen und die ''Landlust''. Die Filme erzählen auch spannende Familiengeschichten. Die modernen Landfrauen sind Unternehmerinnen, die ''um ihre Scholle kämpfen'' und dabei spannende und kreative Wege einschlagen. Alle Frauen gewähren einen Einblick in ihren Arbeitsalltag und erzählen ihre ganz persönliche Geschichte, die jede mit dem Leben auf dem Land verbindet. Garniert wird das Ganze mit leckeren Gerichten, die Lust auf gute Landküche machen.
Untertitel



Programm - Abend

 
20:15 Die verrückten 70er - Das wilde Jahrzehnt der Deutschen
Show ~90 Min
Show, Deutschland 2017 Gäste: Bettina Böttinger - Anouschka Renzi - Uwe Ochsenknecht - Hannes Jaenicke - Ann-Kathrin Kramer - Christine Westermann - Hugo Egon Balder - Norbert Blüm
Die 70er sind da! Mit popolangen Haaren, mit grenzdebilen Trimm-Dich-Comics, die ein zu dick gewordenes Volk auf Trab bringen sollen, und mit ''Disco-Musik'', die bereits ahnen lässt, was in den folgenden Jahrzehnten an schaurigen Klängen auf die Menschen zukommen wird. Ohne Zweifel, das sind die 70er. Unter anderem. Denn die 70er sind auch die Friedenspolitik eines Willy Brandts und Walter Scheels, es sind die Kämpfe für die Rechte der Frauen und der Homosexuellen. Es sind die aufkommende Anti-AKW-Bewegung, die letztlich zur Gründung der Grünen führt, und es sind die Anschläge der RAF bis hin zum Tod von Arbeitgeberpräsident Hanns Martin Schleyer. Die 70er waren ohne Zweifel ein wildes Jahrzehnt, in dem aus der etwas staubigen Bundesrepublik ein Land wurde, in dem Kontroversen plötzlich offen ausgetragen werden. Der WDR lässt die 70er noch einmal Revue passieren: mit spannendem, manchmal tragischem und bisweilen auch skurrilem Originalmaterial streifen wir durch ein Jahrzehnt, das sich tatsächlich vor allem durch eines auszeichnet: Jederzeit war alles möglich. Außenpolitisch ein Jahrzehnt des aufeinander Zugehens, innenpolitisch Jahre des Umbruchs und der Emanzipation, aber auch der Angst vor einer zu großen Macht des Staates. Modisch zuerst ein krampfhaftes Festhalten am Hippie-Style, dann geht es glitzernd durch die Disconacht. Und während die Kinder sich blaue Flecken mit Klack-Klack-Kugeln holen, Jugendliche auf der Tanzfläche eng umschlungen den ''Blues'' tanzen und Erwachsene sich auf Trimm-Dich-Pfaden durch den Wald quälen, schildern prominente Zeitzeugen wie Bettina Boettinger, Anouschka Renzi, Uwe Ochsenknecht, Hannes Jaenicke, Ann-Kathrin Kramer, Christine Westermann, Hugo Egon Balder und Norbert Blüm ihre ganz persönlichen 70er Jahre.
Untertitel
22:45 Sträter
Show ~45 Min
Comedyshow, Deutschland 2021 Moderation: Torsten Sträter Gäste: Ruth Moschner - Maxi Gstettenbauer - Tino Bomelino
Meine Sendung ''Sträter'' zu nennen, ist zwar egozentrisch und unkreativ, passt aber, da ich verhältnismäßig häufig drin vorkomme. Mit ''häufig'' meine ich die ganze Zeit'', kommentiert der Gastgeber. Zu Gast im Harbour Club in Köln-Mülheim sind die Moderatorin Ruth Moschner, die sich für Torsten Sträter ein ganz besonderes Outfit angezogen hat, und Stand-up Comedian Maxi Gstettenbauer. Ebenfalls mit dabei ist Comedian Tino Bomelino, der dem Gastgeber eine kuriose Sammlung von Feel-Bad-Produkten präsentiert, die niemand haben will. In der Rubrik ''Kammanommakucken'' mit Filmen, ''diemannommakuckenkann'' stellt Sträter ''Shining'' vor und outet sich als Stephen King-Fan: ''Auf Krawall gebürstete Bernhardiner, Zirkuspersonal im Gully, psychotische Autos, das ganze gruselige Zeug'', dafür kann er sich begeistern. Darüber hinaus lässt sich Sträter diesmal über ''eine der schlimmsten Furunkeln im Untenrum der Sprache'' aus, nämlich über die Abkürzung: ASAP. Und in ''Spiel es noch einmal, Sam'' stellt er ein weiteres nostalgisches Spielzeug vor: Die Kinderpost - ''der erste Pop-up-Store für Pansen, die gern verbeamtet werden wollten.'' In einem neuen Film aus der Reihe ''Sträter sucht Heim'''' sieht man Sträter beim Gemüseanbau auf dem Land - nichts für schwache Nerven.
Untertitel