mdr Programm 02.07.

   
   Was läuft beim TV Sender mdr

Was läuft 02.07. im TV-Programm von mdr?

Das mdr Fernsehprogramm bei uns immer aktuell von der HÖRZU-Redaktion.

am Vormittag    am Nachmittag    am Abend

Programm - Vormittag

 
07:40 Paper Planes
Spielfilm ~90 Min
Träumen Emus vom Fliegen? Familienfilm, Australien 2014 Regie: Robert Connolly Autor: Steve Worland Musik: Nigel Westlake Kamera: Tristan Milani
Paper Planes
Spielfilm, Australien/Japan 2014 An einem schönen sonnigen Morgen geht Jethro, ein ungewöhnlicher Lehrer, zu einer Grundschule. Er ist ein Experte im Bauen von Papierflugzeugen und plant, die Kunst des Papierflugzeugs den Kursteilnehmern zu demonstrieren und sie über den Landeswettbewerb für die Juniorenmeisterschaften zu informieren. Die unerwartete Einführung in die Welt der wettbewerbsfähigen Papierflugzeuge begeistert den schüchternen 12-jährigen Dylan Weber. Er will sein Bestes tun, um die 25 m Qualifikation zu schaffen und sich damit für die australischen Junioren-Meisterschaften in Sydney zu qualifizieren. Dylan hat Probleme mit seinem Vater, der durch den Tod seiner Frau uninspiriert und etwas lethargisch in der Vergangenheit lebt. Dylan muss all seinen Einfallsreichtum nutzen, um seinen neu entdeckten Traum zu verwirklichen. Eine Geschichte über den Umgang mit Verlust und das einfache Vergnügen, Papierflugzeuge zu fliegen. Dylan Webber: Ed Oxenbould Jack Webber: Sam Worthington Kevin: Julian Dennison Mr. Hickenlooper: Peter Rowsthorn Jethro: Alex Williams Opa von Dylan: Terri Norris Jason: Nicholas Bakopoulos-Cooke Patrick: David Wenham Kimi: Ena Imai Maureen: Deborah Mailman Schiedsrichter: Paul Dawber Piano Käufer: Dene Irvin Finalist Japan: Shingo Usami Ansagerin: Lea Taylor.
Untertitel16:9HDTV



Programm - Nachmittag

 
12:15 MDR Garten
Infosendung ~30 Min
(MDR-Garten) Gartenmagazin, Deutschland 2022
MDR Garten
Der Sommer und seine Früchte - Johannisbeeren richtig pflegen Neue Gartenideen entdeckt- die Landesgartenschau in Torgau Pflanzen, die an Wänden wachsen - Vertikal Gärtnern Die Landesgartenschau in Torgau hat bereits seit April ihre Pforten geöffnet. Seitdem bewundern die Gäste unter anderem den neu gestalteten Stadtpark sowie ein vollkommen neu erschlossenes Erholungsgebiet mitten in der Stadt, auf dem es auch gärtnerisch viel zu entdecken gibt. Ein Sonnenbeet zum Beispiel, auf dem die Farbe Gelb dominiert. Von den einen geliebt, von den anderen gehasst: Zu aufdringlich ist vielen Gärtnern diese Farbe im Beet, zudem wird sie oft mit Neid und Gier in Verbindung gebracht. Doch gelbe Blüten stehen auch für Fröhlichkeit und Lebensfreude. Das Sonnenbeet auf der Landesgartenschau ist ein Plädoyer für die Farbe Gelb. Im Obst- und Gemüsegarten gibt es derzeit immer etwas zu ernten. Auch die Johannisbeeren sind langsam reif und warten darauf, direkt vom Strauch vernascht oder zu allerlei Köstlichem verarbeitet zu werden. Damit die Ernte wie gewünscht ausfällt, brauchen Johannisbeeren eine besondere Pflege. Und die beginnt schon direkt nach der Ernte. Was es bei roten, weißen und schwarzen Johannisbeeren zu beachten gibt, haben wir für Sie zusammengefasst. Pflanze etwas Exotisches. Das ist die Aufgabe, die die MDR Strebergärtner Katharina Koch aus Halle, Oliver Richter aus dem Erzgebirge und Fabian Fröderking aus Jena gestellt bekommen haben. Dabei versuchen sie sich mit Süßkartoffeln. Welche Erkenntnis sie daraus ziehen, sehen Sie im MDR Garten am 26. Juni, in der Web-Serie auf www.mdr-garten.de und in den Social Media Kanälen des MDR GARTEN.
Untertitel16:9HDTV
13:15 Geheimnisvolles Mittelmeer
Infosendung ~43 Min
(Secrets of the Mediterranean) Von Pottwalen und Wüstenfüchsen Staffel 1: Episode 1 Dokuserie, Deutschland 2018 Regie: Thomas Behrend Musik: Oliver Heuss Kamera: Christina Hackl - Jan Haft - Hans-Peter Kuttler - Josh Miller - Michael Riegler
Geheimnisvolles Mittelmeer
Affen in Spanien, Pottwale vor Kreta und Füchse in der Sahara - das Mittelmeer und seine Küsten stecken voller Überraschungen. Tierfilmer Thomas Behrend macht sich auf die Suche nach den spannendsten Tiergeschichten und zeigt das Mittelmeer, wie man es noch nie gesehen hat. Dabei kommt modernste Technik zum Einsatz, 4K-Kameras, Helikopterkameras und spektakuläre Zeitlupenaufnahmen. Schroffe Felsen, blaues Meer und idyllische Sandstrände: So kennt man das Mittelmeer. Doch dieser ruhige und beschauliche Eindruck täuscht. Das Mittelmeer befindet sich in ständigem Wandel. Kräfte von gigantischem Ausmaß erschufen im Mittelmeerraum einige der aktivsten Vulkane der Erde. Noch heute bewegen sich die afrikanische und die eurasische Kontinentalplatte aufeinander zu. Tiere, die in diesen Extremen überleben wollen, müssen einen Weg finden, den tödlichen Gefahren zu entkommen. Der Oktopus ist eines dieser Tiere. Er weiß von Vulkanausbrüchen lange bevor sie stattfinden. Aber wie macht er das? Die geologischen Kräfte der Plattendrift warfen nicht nur Gebirge wie die Alpen auf, sie schufen auch gewaltige Tiefseegräben im Mittelmeer. Dort unten leben Tiere, die nahezu unbekannt sind: Tiefseehaie und Kalmare. Letztere sind die Beute des größten Raubtieres der Erde, dem Pottwal. Eine kleine Population dieser Zahnwale lebt in den Tiefseegräben und hat dort tief unten eine Heimat im Mittelmeer gefunden. Ungeachtet der geologischen Prozesse zwischen Europa und Afrika könnten die beiden Kontinente kaum unterschiedlicher sein: Europas Küstenregion ist geprägt von Bergen und verschiedenen Vegetationszonen, während an der afrikanischen Küste verschiedene Wüstenformen überwiegen. Ein Wüstenfuchs-Weibchen meistert die Aufzucht ihrer Jungen in einer der erbarmungslosesten Küstenregionen der Sahara. Zwischen Wüsten und Vulkanen sind die Herausforderungen für die Tiere enorm. Während der langen Drehzeit ist es dem Team um Tierfilmer Thomas Behrend gelungen, in seltenen Aufnahmen zu zeigen, wie die Tiere das Leben in diesen Extremen meistern. Schroffe Felsen, blaues Meer und idyllische Sandstrände, so kennt man das Mittelmeer. Doch dieser ruhige und beschauliche Eindruck täuscht. Das Mittelmeer befindet sich in ständigem Wandel. Noch heute bewegen sich die afrikanische und die eurasische Kontinentalplatte aufeinander zu. Kräfte von gigantischem Ausmaß erschufen im Mittelmeerraum einige der aktivsten Vulkane der Erde! Tiere, die in diesen Extremen überleben wollen, müssen einen Weg finden, den tödlichen Gefahren zu entkommen...
Untertitel16:9HDTV
16:00 Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen
Spielfilm ~60 Min
Staffel 7: Episode 4 Märchenserie, Deutschland 2014 Regie: Tobias Wiemann Autor: Mario Giordano Musik: Tobias Kuhn Kamera: Jo Molitoris
Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen
Töpfersohn Michel hat ein Problem: Er kann sich einfach nicht fürchten, nicht mal ein kleines bisschen. Sein Bruder Caspar ist davon genervt, sein Vater höchst besorgt. Nur Prinzessin Elisabeth, die er zufällig an einem Weiher trifft, ist ausgesprochen amüsiert und angezogen von dem furchtlosen Töpfersohn. Als auch der Küster des kleinen Heimatorts daran scheitert, Michel das Fürchten beizubringen, zieht Michel kurz entschlossen in die Welt hinaus, um das Fürchten zu lernen. Und trifft mitten im Moor als Erstes zwei zu allem entschlossene Moorleichen. Prinzessin Elisabeth lebt mit ihrem Vater, dem König, in einer provisorischen Zeltstadt. Des Königs Schloss ist von Geistern besetzt. Es ist samt Schatz verflucht und unbewohnbar. Die Prinzessin genießt das Abenteuerleben, aber dem Vater ist das alles ein Dorn im Auge: Eine Prinzessin soll wie eine Prinzessin leben! Der König will nur eins: sein Schloss zurück. Er hat demjenigen, der es schafft, dem Spuk im Schloss ein Ende zu bereiten, seine Tochter versprochen. Doch bislang sind alle Anwärter gescheitert. Die Schlossgeister haben schon Legionen von Prinzen das Fürchten gelehrt - allen voran das riesige, blaue Monster, das in der Eingangshalle lauert, und Tiamat, die furchterregende Geisterfrau. Doch da gibt es ja einen, der sich vor gar nichts fürchtet, vor Geistern nicht und auch nicht vor einer widerspenstigen Prinzessin.
Untertitel16:9HDTV



mdr Programm heute Abend 20:15 uhr


Programm - Abend

 
18:15 Unterwegs in Sachsen
Infosendung ~30 Min
Zu den Holzwürmern in die Neißeaue Reisemagazin, Deutschland 2022
Unterwegs in Sachsen
''Unterwegs in Sachsen'' erkundet im östlichsten Zipfel Deutschlands eine Erlebniswelt in luftiger Höhe, ab 29.06.2022, 18 Uhr auf dem MDR-Kanal #hinREISEND bei YouTube und am Samstag 02.07.2022, 18.15 Uhr im MDR-Fernsehen sowie in der ARD-Mediathek Wer träumt nicht davon, sich selbst einmal ein Baumhaus zu bauen? Anregungen dazu gibt es im ersten deutschen Baumhaushotel in Zentendorf. Im östlichsten Zipfel Deutschlands unweit der Neiße erstreckt sich eine mehrere Hektar große Erlebniswelt für Groß und Klein. Ein ganzes Baumhaus-Dorf lädt ein mit Kletterrampen, Riesenschaukeln, Teufelsbrücken und Berglabyrinthen. Moderator Alex Huth schaut sich hier genauer um. Manche Baumhäuser haben in fünf Metern Höhe nur ein luftiges Dach, andere hingegen werben mit Diele, Esszimmer, Schlafgemach, Herrenzimmer, Bad und Innen-WC im gediegenen Landhauskomfort. Hier trifft Alex Huth auch den Gründer und Ideengeber Jürgen Bergmann, der vor dreißig Jahren die ersten krummen und schiefen Baumbehausungen bauen ließ. Die frischen Wiesen an der Neiße locken auch zum Ausschwärmen. Radfreunde können dem Oder-Neiße-Radweg folgen und bei einem kleinen Abstecher das östlichste Renaissance-Schloss Deutschlands entdecken. Unter der Obhut der Unternehmerfamilie Kuhn wird hier die einzigartige Sgraffito-Fassade restauriert und Schloss Ober-Neundorf peu à peu aus seinem Dornröschenschlaf erweckt. Warum Blumenliebhaber aus aller Welt oft am Gemeindeamt von Zodel anklopfen und warum Radler im Café Landart gern eine Rast einlegen, verrät ''Zu den Holzwürmern in der Neißeaue'' ab Mittwoch, 29. Juli 2022, auf YouTube im neuen Kanal #hinREISEND und am Sonnabend, 2. Juli 2022, 18:15 Uhr im MDR-Fernsehen.
Untertitel16:9HDTV
23:00 Donna Leon: Acqua alta
Spielfilm ~90 Min
Staffel 1: Episode 8 Krimi, Deutschland 2004 Regie: Sigi Rothemund Autor: Kathrin Richter Musik: Robert Schulte Hemming Kamera: Dragan Rogulj
Donna Leon: Acqua alta
Die Archäologin Brett Lynch wird zusammengeschlagen: Jemand will verhindern, dass sie den venezianischen Museumsdirektor Semenzato trifft, für den sie eine Ausstellung chinesischer Vasen organisiert hat. Von Semenzato erfährt Brunetti nichts, denn der Direktor wird kurz darauf ermordet. Der Commissario begibt sich auf Spurensuche. In Venedig steigt das Hochwasser, es ist kalt und in Brunettis Büro streikt die Heizung, als der Commissario erfährt, dass die amerikanische Altertumsforscherin Brett Lynch (Gesine Cukrowski) zusammengeschlagen wurde. Die Polizei geht von einem versuchten Raubüberfall aus. Doch Brunetti, der die Archäologin seit langem kennt, erfährt von ihrer besorgten Freundin Flavia Petrelli (Leslie Malton), dass Brett daran gehindert werden sollte, den Museumsdirektor Semenzato (Edgar M. Böhlke) zu treffen. Brett hatte einen triftigen Grund, ihn zu sprechen: Die Ausstellung chinesischer Vasen, die sie für Semenzatos Museum organisierte, ist nicht vollständig wieder in Peking eingetroffen - zwei kostbare Stücke wurden durch Fälschungen ersetzt. Von dem befreundeten Kunstkenner Gabriele Cassato (Rolf Hoppe) erfährt Brunetti, dass Semenzato als stiller Teilhaber des Antiquitätenhändlers Franco Murino (Hanns Zischler) nebenher auf dem Kunstmarkt absahnt. Viel kann Brunetti aus den beiden nicht herausbekommen, denn Semenzato und Murino werden kurz nacheinander ermordet. Brunetti steht vor einem Rätsel - doch als Signorina Elettra (Annett Renneberg) auf dem Überwachungsvideo des Museums den zwielichtigen Salvatore La Capra (Oliver Broumis) identifiziert, wird der Commissario hellhörig: Salvatore ist der Sohn von La Capra sen. (Gottfried John), einem ''ehrenwerten'' Mann mit besten Beziehungen. Als Brunetti von seinem Vorgesetzten Patta (Michael Degen) erfährt, dass La Capra sen. auch leidenschaftlicher Kunstsammler ist, schließen sich die Kreise. ''Donna Leon - Acqua Alta'' ist ein weiterer aufwendig inszenierter Venedig-Krimi aus der erfolgreichen Reihe der Donna-Leon-Verfilmungen. Uwe Kockisch verkörpert wiederum die Rolle des eigenwilligen und sympathischen Commissario, der die Schusswaffe durch Verstand und Einfühlung ersetzt. Die Rolle seiner couragierten Ehefrau spielt erneut Julia Jäger und Michael Degen verkörpert Brunettis eitlen Vorgesetzten Patta. Auf die Unterstützung von Karl Fischer als Sergente Vianello und Annett Renneberg als zauberhafte Signorina Elettra kann der Commissario sich auch diesmal verlassen. Leslie Malton, Gesine Cukrowski, Hanns Zischler, Rolf Hoppe und Gottfried John runden das hochkarätige Ensemble ab. Die eigentliche Hauptrolle spielt jedoch die Lagunenstadt Venedig, deren traumhafte Schauplätze optisch reizvoll in Szene gesetzt werden. Der Polizist Comissario Guido Brunetti löst gerne Kriminalfälle und überzeugt durch seine hohe Aufklärungsquote. Dennoch muss er sich gegen einen sturen Chef durchsetzen und ist von der Tatsache frustriert, dass fortlaufend Verbrechen verübt werden. Rückhalt erhält der leidenschaftliche Ermittler vor allem in seiner Familie.
Untertitel16:9HDTV