mdr Programm 18.07.

   
   Was läuft beim TV Sender mdr

Was läuft 18.07. im TV-Programm von mdr?

Das mdr Fernsehprogramm bei uns immer aktuell von der HÖRZU-Redaktion.

am Vormittag    am Nachmittag    am Abend

Programm - Vormittag

 
02:55 Anna und die Stimmen im Kopf
Infosendung ~30 Min
Leben mit Schizophrenie Gesellschaftsmagazin, Deutschland 2019
Anna und die Stimmen im Kopf
Artikel 3 des Grundgesetzes verkündet: ''Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.'' Doch wird diese abstrakte Norm tagtäglich umgesetzt - und wenn ja, wie? Die Sendung ''selbstbestimmt!'' geht dieser Frage nach, sei es in Arbeit und Beruf, in der Schule, an der Universität, beim Wohnen, beim Sport oder in der Kultur und Kunst. Selbstbestimmtes Leben, Selbstbestimmung über eigene Angelegenheiten im privaten und im gesellschaftlichen Bereich ist die berechtigte Grundforderung von Menschen mit Behinderung. ''Anna, Du bist böse, Du bist hässlich, Du kannst nichts!'' Solch gemeine Dinge sagt mir meine Stimme im Kopf. Ich habe sie Eva getauft. Manchmal mischt sich noch ein Mann mit ein. Den nenne ich Demian. Ich habe gelernt, diese beiden zu akzeptieren. Ich gehe mit ihnen in Zwiesprache. Das ist nicht immer leicht. Anna Kunze hat Schizophrenie. Es ist eine Spaltung zwischen Erleben und Realität. Halluzinationen und leider auch die Neigung zum Suizid sind typische Zeichen für Annas Krankheit. Mit 14 Jahren ist Anna deswegen das erste Mal in der Psychiatrie. Sie wird damals in der Schule gemobbt. Kurz darauf stirbt auch noch die geliebte Großmutter, bei der sie als Kleinkind oft war. Ihre Eltern sind voll berufstätig. Anna verliert immer mehr an Halt. Was folgt, ist eine Odyssee durch Anstalten und Kliniken. Diagnostiziert wird ihre Schizophrenie erst mit 19. Inzwischen ist Anna 23. Nach dem Abitur zieht sie von Zwickau nach Dresden und beginnt ein Sozialpädagogikstudium. Sie bricht es nach kurzer Zeit ab. Auch arbeiten oder jobben geht nicht. Ihre Stimmen machen ihr einen Strich durch die Rechnung. Doch Anna ist eine Kämpferin. Sie geht mit ihrer Schizophrenie in die Offensive. Sie bloggt über sich und ihre seelischen Krisen. Über 1 Millionen Menschen klickten die Seite bereits an. Es sind Betroffene, Interessierte und natürlich auch Voyeuristen. ''Egal wer das liest'', sagt Anna. ''Ich will sensibilisieren. Es gibt allein in Deutschland über eine halbe Millionen Menschen mit dieser, mit meiner Diagnose. Schizophrenie hat so ein großes Stigma, das finde ich doof.'' Deshalb wagt Anna im letzten Jahr einen weiteren mutigen Schritt in Richtung Öffentlichkeit. Sie stellt sich vor Schulklassen und erzählt Teenagern, was es heißt, schizophren zu sein. Das Projekt heißt ''Verrückt? Na und! '' und wird vom Verein ''Irrsinnig Menschlich'' organisiert. Annas derzeit größte persönliche Herausforderung ist die Fahrschule. Die vielen Stunden, die sie bisher nehmen musste, hat sie aufgehört zu zählen. Doch jetzt steht sie kurz vor der Prüfung. ''Ich muss das schaffen! Mobil zu sein, das ist für mich ein Schritt in die sogenannte Normalität. Es nervt, immer anders zu sein.'' Die Reportage begleitet Anna Kunze durch ihren Alltag und zeigt die schweren und auch die guten Lebenszeiten einer jungen Frau mit Schizophrenie.
Untertitel16:9HDTV
07:15 Rote Rosen
Serie ~50 Min
Staffel 20: Episode 3602 Telenovela, Deutschland 2022 Regie: Gerald Distl - Anna Schuchardt Autor: Heike Brückner von Grumbkow - Jörg Brückner Musik: Tunepool Kamera: Till Sündermann - Ulli Köhler
Rote Rosen
Amelie erpresst Charlotte: Sie soll auf Carlas Wein-Event einen Investor glauben machen, dass die Dahlmanns in Amelies Hotel investieren. Oder sie sorgt dafür, dass Charlotte ihren Job in der Wäscherei verliert. Leicht beschwipst setzt Charlotte nicht nur die gewünschte Info ab, sie plaudert auch vor allen Gästen Amelies Plan aus. Bernd ist von Nicis Anschuldigungen getroffen und zieht sich mit Finn zum Angeln zurück. Sandra begreift, dass sie Bernd zu Unrecht misstraut und sich zu sehr von Nici beeinflussen ließ. Als sie sich entschuldigt, fordert Bernd: Zwischen Mutter und Tochter muss sich etwas ändern. Damit hat Sandra nicht gerechnet. Ben traut Malte nicht über den Weg. Auf Maltes Initiative hin bietet Anette Ben einen Job als Fahrer an. Ben fragt sich misstrauisch, was Malte damit bezweckt. Malte gibt zu, dass er so Bens Misstrauen ausräumen möchte. Ben imponiert die Offenheit und sagt zu. Hendrik versucht, sein Verhältnis zu Sam zu kitten und repariert sein Fahrrad. Aber Annemarie hat schon ein neues Rad gekauft und Sam bleibt bei seiner Mutter. Deutsche Telenovela mit Liebesgeschichten rund um das Fünf-Sterne-Hotel ''Drei Könige'', das Gut Flickenschild von Gunter Flickenschild und das Rosenhaus von Petra Jansen. Die verliebt sich in ihren Jugendfreund Nick, nachdem ihr Mann sie betrogen hat.
Untertitel16:9HDTV
08:55 In aller Freundschaft
Serie ~45 Min
Das Findelkind Staffel 2: Episode 33 Arztserie, Deutschland 2000 Regie: Peter Vogel Autor: Klaus Brandt - Michaela Beck Musik: Paul Vincent Gunia Kamera: Jürgen Heimlich
In aller Freundschaft
Achim findet einen von der leiblichen Mutter gleich nach der Entbindung abgelegten Säugling vor dem Eingang der Sachsenklinik. Bei näherer Untersuchung stellen er und Kathrin einen Herzfehler fest, der sofort operiert werden muss. Dr. Barrach soll die Operation durchführen. Fast zeitgleich wird eine junge, bewusstlose Frau mit hohem Blutverlust von Rettungssanitätern eingeliefert. Roland erkennt bei der Untersuchung, dass diese Frau kurz zuvor entbunden haben muss. Dies wird von ihr auch bestätigt, sie gibt jedoch eine falsche Identität an. Sehr schnell kommen die Ärzte dahinter, dass sie die leibliche Mutter des Findelkindes sein muss. Nachdem sie die wahren Beweggründe der jungen Frau kennen gelernt haben, sind sie fest entschlossen, sie von ihrem Vorsatz, das Kind zur Adoption freizugeben, abzubringen. Die Operation des Säuglings nimmt einen positiven Ausgang. Aus Angst vor der Polizei flieht die junge Mutter zunächst. Doch bald kehrt sie in die Sachsenklinik zurück und nimmt ihr Baby in die Arme. In der Leipziger Sachsenklinik zieht das Kollegium an einem Strang. Auch wenn der Krankenhausalltag fast immer reibungslos abläuft, gibt es jedoch emotionale Turbulenzen. Die engagierten Ärztinnen und Ärzte brauchen auch mal eine starke Schulter zum anlehnen.
Untertitel
11:45 In aller Freundschaft
Serie ~45 Min
Kopf an Kopf Staffel 13: Episode 11 Arztserie, Deutschland 2010 Regie: Käthe Niemeyer Autor: Klaus Jochmann Musik: Paul Vincent Gunia - Oliver Gunia Kamera: Bernhard Wagner - Christoph Poppke
In aller Freundschaft
Stefan Merck will einen unbeliebten Mieter, den Pianisten Georg Büttner, loswerden und packt darum gerne mit an, als dieser seine Wohnung räumt. Beim Heben eines Klaviers erleiden beide einen schweren Bandscheibenvorfall und werden in die Sachsenklinik eingeliefert. Während sich Stefan für die schnelle Lösung, einen minimal-invasiven Eingriff bei Dr. Martin Stein entscheidet, favorisiert Georg Dr. Kathrin Globischs ganzheitlich orientierte Therapie. Bei Stefans Operation kommt es zu einem schweren Zwischenfall, da er an vererbbarer maligner Hyperthermie leidet. Doch es geht gut: Stefan erholt sich schnell und kann bald wieder herumlaufen. Georg muss sich nun von Stefan anhören, dass er keinen Mumm hat und deshalb die sanftere, jedoch auch langwierigere Behandlungsmethode wählt. Unter diesen Vorwürfen entscheidet Georg sich nun doch für den minimal-invasiven Eingriff. Bei seiner Operation kommt es zur gleichen Komplikation, wie bei Stefan Merck. Die Ärzte gelangen schließlich zu einer überraschenden Erkenntnis, die das Leben beider Patienten verändern wird. Barbara Grigoleit fühlt sich einsam. Sie möchte gesellschaftlichen Anschluss finden und beschließt, sich als Cellistin in einem privaten Streichquartett zu bewerben. Sie ist froh, dass Pfleger Hans-Peter Brenner bereit ist, sie darauf vorzubereiten. Doch er übertreibt es mit den Übungen und bringt seine Schülerin an den Rand der Erschöpfung. In der Leipziger Sachsenklinik zieht das Kollegium an einem Strang. Auch wenn der Krankenhausalltag fast immer reibungslos abläuft, gibt es jedoch emotionale Turbulenzen. Die engagierten Ärztinnen und Ärzte brauchen auch mal eine starke Schulter zum anlehnen.
Untertitel16:9



Programm - Nachmittag

 
12:30 Die Aufnahmeprüfung
Spielfilm ~88 Min
Komödie, Deutschland 2012 Regie: Peter Gersina Autor: Jens Urban Musik: Egon Riedel Kamera: Carsten Thiele
Die Aufnahmeprüfung
Fünf Jahre sind vergangen, seit die Anästhesie-Ärztin Susanne Meissner sich von ihrem egozentrischen Ehemann, dem erfolgreichen Chirurgen Ferdinand, hat scheiden lassen. Auch wenn die beiden sich die Erziehung der drei gemeinsamen Kinder teilen wollten, kümmert Susanne sich praktisch alleine um die pubertierenden Sprösslinge Toni, Valerie und Ludwig - eine Aufgabe, die bei aller Liebe auch jede Menge Kraft und Geduld erfordert. Ihre eigenen Bedürfnisse kommen dabei oft zu kurz. Nun endlich scheint sie in dem sympathischen und sensiblen Markus eine neue Liebe gefunden zu haben. Monatelang hat sie sich davor gedrückt, ihren Kindern von dem neuen Mann in ihrem Leben zu erzählen, denn es gibt da ein kleines Problem: Markus ist der Mathelehrer von Sohnemann Toni. Kein Wunder also, dass er bei seinem ''Antrittsbesuch'' nicht gerade begeistert empfangen wird. Auch der großspurige Ferdinand begegnet dem Freund seiner Exfrau mit überheblichem Spott. Bis er sich bei einem Sturz das Bein verletzt und der traditionelle Abenteuerurlaub mit seinen Kindern auszufallen droht. Da hat Susanne eine Idee: Kurzerhand beschließt sie, mit Markus den Familienurlaub in Tirol anzutreten. Auf diese Weise können die Kinder ihn besser kennenlernen, und er kann ihnen beweisen, dass er mehr drauf hat als Gleichungen, Formeln und Zensuren. Aber so sehr Markus sich auch bemüht, ein guter Kumpel zu sein - die Sympathien der Kinder scheint er nicht gewinnen zu können. Vor allem der mürrische Toni lässt kaum eine Gelegenheit aus, um dem ''Neuen'' seiner Mutter eins auszuwischen. Nach vielen Mühen gelingt es Markus dann, allmählich das Vertrauen des Trios zu gewinnen. Ausgerechnet da taucht der eifersüchtige Ferdinand auf der Almhütte auf. Angesichts der fortwährenden Sticheleien stößt bald auch Markus'' Geduld an ihre Grenzen. Dem sonst so ruhigen Pauker platzt gewaltig der Kragen. In der Familienkomödie ''Die Aufnahmeprüfung'' verliebt sich eine Mutter ausgerechnet in den Lehrer ihres Sohnes. Da ist Stress vorprogrammiert und der sympathische Pauker hat nun seinerseits vor den Kids einige Tests zu absolvieren.
Untertitel16:9HDTV



mdr Programm heute Abend 20:15 uhr


Programm - Abend

 
19:50 Biwak in Island
Infosendung ~25 Min
Reise zum Mittelpunkt der Erde Naturdoku, Deutschland 2022
Biwak in Island
Das oft zitierte und gefürchtete Sturmtief über Island kennen viele nur aus dem Wetterbericht. Das ''Biwak''-Team vom MDR gerät mitten hinein auf seiner neuen Filmexpedition. Im Frühling, als auf der Vulkaninsel im rauen Nordatlantik noch tiefster Winter herrscht, bricht ''Biwak''-Moderator Thorsten Kutschke gemeinsam mit dem Dresdner Himalaya-Bergsteiger Götz Wiegand auf nach Island, wo sich die beiden einen Traum aus frühester Kindheit erfüllen wollten: Sie wollen den sagenumwobenen Berg besteigen, auf dem ''Die Reise zum Mittelpunkt der Erde'' begonnen hat - im Romanbestseller des französischen Schriftstellers Jules Verne aus dem 19. Jahrhundert. Snaefellsjökull heißt dieser 1.446 Meter hohe Gipfel, der direkt aus dem Meer aufragt - und die Verwirklichung des Kindheitstraumes wird alles andere als ein Kinderspiel für die sächsischen Abenteurer. Heftige Schneestürme umtosen tagelang den vergletscherten Gipfel, auf dem man zwar längst keinen Krater mehr findet, an schönen Tagen aber 150 Kilometer Fernsicht genießen kann - über das vielleicht schönste und geheimnisvollste Abenteuerland der Erde. Imposante Nordlichter beobachtet das ''Biwak''-Team, es lüftet das Geheimnis um drei Kanister mit lauwarmem Wasser, die Tag für Tag zum mächtigsten Wasserfall Europas chauffiert werden, es klettert unter die Eisdecke eines schmelzenden Gletschers, wird eines Morgens von einem Erbeben geweckt und wagt eine Winterexpedition ins unzugänglich-menschenleere Hochland, um den Viti-Krater am Vulkan Askja zu erreichen: Einen magischen Ort, wo selbst bei bitterster Kälte keine einzige Schneeflocke liegen bleibt. Glaubt man den Isländern, ist dieser mysteriöse Vulkankrater das ''Tor zur Hölle''.
Untertitel16:9HDTV
20:15 Zur See
Serie ~70 Min
Die Bewährung Staffel 1: Episode 1 Abenteuerserie, DDR 1977 Regie: Wolfgang Luderer Autor: Eva Stein Musik: Helmut Nier Kamera: Peter Krause - Hans-Jürgen Reinecke
Zur See
Die ''Fichte'' geht mit zwei neuen Besatzungsmitgliedern an Bord auf große Fahrt: Kapitän Karsten, der das Schiff kurzfristig übernehmen musste, und der thüringische Koch Detlef, eine Landratte, die sich zum ersten Mal Seeluft um die Nase wehen lässt. Entgegen der ausdrücklichen Warnung seines Chiefs Paul Weyer ordnet Kapitän Karsten an, die Maschine unter hoher Dauerbelastung zu führen, damit eine wichtige Fracht ohne Zeitverzug aufgenommen werden kann. Kurz darauf frisst sich ein Kolben im Motor fest. Das Schiff treibt bei starkem Seegang manövrierunfähig auf einen Küstenstreifen zu. Kapitän Karsten muss eine schwere Entscheidung treffen. Entweder lässt er die ''Fichte'' mit hohen Kosten in den nächsten Hafen schleppen - oder er vertraut dem Fachwissen seines Chiefs, der eine riskante Reparatur mit ungewissem Ausgang vorschlägt. Detlef, der neue ''Bulettenschmied'', hat unterdessen seine liebe Not, sich an das Leben auf hoher See zu gewöhnen und die unterschiedlichen Geschmäcker der Besatzungsmitglieder zufriedenzustellen. Matrose Thomas weicht ihm als freiwilliger Berater in Sachen Speiseplan nicht mehr von der Seite. In dieser Serie geht es um die ''Abenteuer'' und Probleme der Besatzung des ostdeutschen Frachtschiffes ''MS-Fichte'' auf See. Im ersten Teil hatte die Hauptmaschine bei Sturm auf hoher See einen Kolbenklemmer, so daß der Kolben ausgebaut werden mußte. Es kommt zu gegenseitigen Schuldzuweisungen zwischen dem Kapitän, der eine höhere Geschwindigkeit angeordnet hat und dem Chief, der aus Sorge um den hohen Kraftstoffverbrauch dagegen ist und sich auch nicht um die Wartung der Maschine gesorgt haben soll...
Untertitel
22:50 Schneller als die Angst
Serie ~45 Min
Dämonen Staffel 1: Episode 1 Krimiserie, Deutschland 2021 Regie: Florian Baxmeyer Autor: Klaus Arriens - Thomas Wilke Musik: Michael Kadelbach Kamera: Marcus Kanter
Schneller als die Angst
Die aufstrebende LKA-Zielfahnderin Sunny Becker hofft, sich durch einen neuen Fall von ihrem allgegenwärtigen Trauma zu befreien, von dem nur ihr Spusi-Kollege und heimlicher Lebensgefährte Alex Reuter weiß. Sie möchte den Vergewaltiger und Frauenmörder Haffner schnappen. Während der Großeinsatz unter Leitung ihres Kollegen Markus einer falschen Fährte folgt, kommt Sunny dem Flüchtigen auf die Spur. Der brutale Frauenmörder André Haffner (Felix Klare) kann auf spektakuläre Weise aus dem Maßregelvollzug fliehen. Die junge Zielfahnderin Sunny Becker (Friederike Becht) nimmt die Verfolgungsjagd auf und setzt ihre ganze Energie darauf, den Flüchtigen dingfest zu machen. Unterstützt wird die Magdeburger Polizeibeamtin von ihren Kollegen Ralf Keller (Thomas Loibl), Markus Fechner (Christoph Letkowski) und Jakub Svoboda (Oleg Tikhomirov) und ihrem Partner Alex Reuter (Golo Euler), mit dem sie auch zusammenlebt. Jedoch vertraut die taffe Kriminalhauptkommissarin ihren Mitstreitern dabei längst nicht alles an. Darüber hinaus pflegt sie ein ambivalentes Verhältnis zu ihrer Therapeutin Nora Belling (Sarah Bauerett), die mehr über Sunny weiß, als diese ahnt. Das dürften nicht die einzigen Probleme für Sunny Becker sein, die mit der Fahndung nach dem Mörder den Mann stellen muss, der fest entschlossen ist, ihr Leben zu zerstören. (Text: VT)
Untertitel16:9HDTV
23:35 Schneller als die Angst
Serie ~45 Min
Ratten Staffel 1: Episode 2 Krimiserie, Deutschland 2021 Regie: Florian Baxmeyer Autor: Klaus Arriens - Thomas Wilke Musik: Michael Kadelbach Kamera: Marcus Kanter
Schneller als die Angst
Sunny schiebt Zweifel der LKA-Leitung an ihrer Belastbarkeit ebenso wie Bedenken ihres Lebensgefährten Alex beiseite. Auch die Umstände ihrer fast tödlichen Begegnung mit dem Schwerverbrecher verschweigt sie ihrem Vorgesetzten Ralf. Der steht nicht nur unter massivem Druck, sondern wird auch von dem schweren Verdacht geplagt, dass es in dem eingeschworenen Fahndungsteam einen Verräter geben könnte. Der brutale Frauenmörder André Haffner (Felix Klare) kann auf spektakuläre Weise aus dem Maßregelvollzug fliehen. Die junge Zielfahnderin Sunny Becker (Friederike Becht) nimmt die Verfolgungsjagd auf und setzt ihre ganze Energie darauf, den Flüchtigen dingfest zu machen. Unterstützt wird die Magdeburger Polizeibeamtin von ihren Kollegen Ralf Keller (Thomas Loibl), Markus Fechner (Christoph Letkowski) und Jakub Svoboda (Oleg Tikhomirov) und ihrem Partner Alex Reuter (Golo Euler), mit dem sie auch zusammenlebt. Jedoch vertraut die taffe Kriminalhauptkommissarin ihren Mitstreitern dabei längst nicht alles an. Darüber hinaus pflegt sie ein ambivalentes Verhältnis zu ihrer Therapeutin Nora Belling (Sarah Bauerett), die mehr über Sunny weiß, als diese ahnt. Das dürften nicht die einzigen Probleme für Sunny Becker sein, die mit der Fahndung nach dem Mörder den Mann stellen muss, der fest entschlossen ist, ihr Leben zu zerstören. (Text: VT)
Untertitel16:9HDTV