TV-Programm SWR heute

   

Regionaler Sender des Südwestrundfunks für die deutschen Länder Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Lokale Berichte mit wirtschaftlichen, politischen, kulturellen und unterhaltenden Themen.
Was läuft im TV-Programm von SWR?

Vormittag
 


Nachmittag
 


Abend
 
20:15 rundum gesund
Infosendung ~45 Min
Vitamin-D-Präparate: Hype oder Heilung? Themenschwerpunkt: Darm Sein schlechtes Image als 'Abfalltransporter' hat er längst abgelegt: Heute ist der Darm eine Art Superstar unter den Organen. Er wird auch als 'zweites Gehirn im Bauch' bezeichnet. 100 Billionen Darmkeime produzieren zahlreiche Hormone und Botenstoffe, die für Glücksgefühle sorgen. So profitiert nicht nur der Körper von einer gesunden Darmflora, sondern auch die Psyche. Allerdings bedeutet das gleichzeitig: Wenn die Verdauung Probleme macht, hat das oft weitreichende Folgen. Was hat Einfluss auf die Darmflora? Wie kann man Erkrankungen vorbeugen und wie sie heilen? Diese und weitere Fragen beantwortet Ernährungswissenschaftler Jan Rein aus Gießen. Außerdem erzählt er SWR Moderator Dennis Wilms, wie er selbst mit der Diagnose 'Reizdarmsyndrom' umgegangen ist, die er vor einigen Jahren bekam. Chronische Darmentzündung Bei Susanne Augustin begannen die Probleme im Teenager-Alter. Bis zur Diagnose hat es lange gedauert: Morbus Crohn - eine chronisch entzündliche Darmerkrankung, die in Schüben verläuft und das Leben der Betroffenen stark einschränkt. Doch die 27-Jährige ist eine Kämpferin. Sie hat den Verein 'chronisch cool' gegründet, mit dem sie über die Krankheit aufklären und anderen Betroffenen Mut machen will. Weitere Themen der Sendung u. a.: Vitamin-D-Präparate: Hype oder Heilung? Im Winter, wenn die Tage kurz sind, bekommen wir weniger Sonnenlicht ab. Die Haut bildet weniger körpereigenes Vitamin D. Deshalb helfen viele in der dunklen Jahreszeit mit Vitamin-D-Präparaten nach. Ist das wirklich nötig? Oder kann man sich die teils recht teuren Pillen sparen? Food Coach Jasmin Brandt erklärt die Zusammenhänge. Sie gibt einen Überblick über die wichtigsten Vitamine und zeigt, wie man den Bedarf decken kann. Ganz ohne teure Pulver, Pillen und Shakes.
21:00 Der Gesundheitscoach
Infosendung ~45 Min
Die Lebensfreude der aktiven 72-jährigen Christiane Hack ist schon seit Jahren getrübt. Schon im Alltag stark eingeschränkt, kann die ehemalige Pflegeheimleiterin nicht einmal mehr ihrer größten Leidenschaft, dem Wandern, nachgehen. Der fortgeschrittene Verschleiß ihres rechten Schultergelenks bereitet Frau Hack einfach zu große Schmerzen. Rüdiger Elsässer hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht: LKW-Fahren. Doch das fällt dem 52-Jährigen immer schwerer. Seine linke Schulter schmerzt in jeder Kurve oder beim Beladen seines LKWs. Die Untersuchung durch den Schulterspezialisten zeigt: Arthrose, also Verschleiß des Knochens - und zusätzlich eine angerissene Bizepssehne. Eine Operation ist unumgänglich und damit auch eine mehrwöchige Heilungsphase, in der die Schulter schrittweise in der Physiotherapie wieder mobil wird. Bei Abiturient Julian Hauswirth ist es der Sport, der seine Schulter zum Fall für den Chirurgen gemacht hat. Beim Volleyball wollte der 19-Jährige einen Sturz abfangen, dabei ist die Schulter ausgekugelt. Die Knorpelstruktur wurde verletzt und kann nur mit einer Operation korrigiert werden - sonst springt die Schulter immer wieder aus dem Gelenk, bisher weitere zwei Mal! Sport ist so kaum mehr möglich. In welchen Fällen muss bei Schulterschmerzen operiert werden? Wie schnell ist die Schulter danach wieder einsatzfähig? Und wie kann man Schulterverschleiß vorbeugen? Der Arzt und Journalist Dr. med. Lothar Zimmermann hat Schulterschmerz-Patienten über Monate begleitet, stand ihnen fachlich und menschlich zur Seite.