zdf-neo TV Programm gestern und am Abend 20:15 Uhr

ZDF-neo TV-Programm von gestern: Rückblick & Highlights

Verpassten Sie das ZDF-neo-Programm von gestern? Kein Problem! Bei TVgenial bieten wir Ihnen einen detaillierten Rückblick über alle Sendungen, Filme und Serien des ZDF-neo TV-Programms von gestern. Entdecken Sie die Highlights und informieren Sie sich über das gesamte Fernsehangebot von ZDF-neo.

Hier weitere TV Sender in der Übersicht

zdf-neo Programm gestern

   zdf-neo TV Programm von gestern
   Was lief beim TV Sender zdf-neo


Programm - Vormittag
Verbundenheit Staffel 2: Episode 6 Detektivserie, England 2021 Regie: Julia Ford Autor: Daragh Carville
The Bay
Der Mörder von Stephen Marshall wird gefasst. Er gesteht, den Mordauftrag von einem Mann in einem Pub erhalten zu haben. Das Überwachungsvideo zeigt Frank Mercer, der mit Stephens Mörder in einem Pub spricht. Lisa erfährt, dass Rose heimlich die Firma bestahl. Ein weiteres, folgenschweres Geheimnis von Rose wird gelüftet. Der Mörder von Med kann nicht ermittelt werden. Lisas Privatleben scheint wieder in Ordnung zu sein, bis Andys Lügen ans Licht kommen. Die Kommissarin Lisa Armstrong (Morven Christie) ist alleinerziehende Mutter von zwei Kindern und arbeitet beim West Lancashire Police Departement. Sie ist zuständig für Gewalt und Verbrechen innerhalb von Familien. Als zwei Kinder spurlos verschwinden, wird sie auf den Fall angesetzt. Als Armstrong den Stiefvater der Vermissten kennenlernen soll, traut sie ihren Augen nicht. Sie hatte mit Sean (Jonas Armstrong) im Hof einer Kneipe einen One Night Stand. Es dauert nicht lange, bis die Polizisten merkt, dass die Kinder in genau dieser Nacht, in der sie mit Sean Sex hatte, verschwanden. Es ist also sicher, dass der Stiefvater mit dem Verschwinden nichts zu tun hat. Ein Alibi will sie ihm trotzdem nicht verschaffen, denn dann müsste sie sich von den Ermittlungen fernhalten...
4 Punkte von 6 von der TVgenial Community  Untertitel 16:9 HDTV
(Lopéra) Aufbruch Staffel 2: Episode 8 Dramaserie, Frankreich 2022 Regie: Inti Calfat Autor: Cécile Ducrocq - Benjamin Adam Musik: Yves Gourmeur Kamera: David Chambille - Adrien Bertolle
LOpéra - Dancing in Paris
In einer Petition fordern die jungen Tänzer den Rücktritt von Diane. Flora ist enttäuscht, als Pablo sie nicht unterstützen will. Unterdessen versucht Zoé vergeblich, Flora zurückzuhalten. Als Valentin die Leidensgeschichte seiner Schwester erfährt, unterschreibt er am Tag des jährlichen Beförderungswettbewerbs die Petition im Wissen, dass sich Diane beim Wettbewerb gegen ihn stellen wird. Als Diane Zoé manipulieren will, erwachen in ihr erstmals Zweifel an ihrer Mentorin.
 16:9 HDTV
Die Geschichte von Männern und Frauen Staffel 9: Episode 2 Wissenschaftsmagazin, Deutschland 2017
Warum gibt es zwei Geschlechter? Harald Lesch geht ganz naturwissenschaftlich an die Sache und beginnt dort, wo der Unterschied seinen Ursprung hat: bei Mikroorganismen, die einmal begonnen haben, Erbgut auszutauschen. Die gedankliche Reise führt bis zur Frage, wie sich Partner eigentlich finden. Forscher haben herausgefunden, dass Partner sich anziehend finden, wenn sie sich riechen können. Im Geruch verborgen sind Signale, die etwas über die Immunabwehr verraten. In der Wissenschaftssendung beantwortet der Physiker Harald Lesch die großen und kleinen Fragen der Physik - von den kleinsten Teilchen und Atomen bis zu den großen Zusammenhängen im Universum.
4,91 Punkte von 6 von der TVgenial Community  16:9 HDTV
(Deutschland von oben) Land Staffel 4: Episode 2 Landschaftsbilder, Deutschland 2015 Regie: Petra Höfer - Freddie Röckenhaus Kamera: Marcus von Kleist
Aus der Vogelperspektive präsentieren sich die Naturschönheiten Deutschlands von ihrer spektakulärsten Seite. Die zweite Folge Deutschland von oben 4 führt hinaus aufs Land. Unberührte Natur ist eine Seltenheit, die meisten Naturräume sind von uns geformt. Der Monte Kali etwa, der höchste künstliche Berg Deutschlands, oder die strenge Symmetrie der Hopfenfelder in der Holledau - von oben entfalten diese Werke eine eigene Magie. Und längst sind es nicht mehr nur wilde Landschaften, wie die Höllentalklamm am Zugspitzmassiv, die unsere Natur interessant machen und unzählige Wanderer anziehen. 2014 lockte ein 75 Meter großer Kornkreis direkt neben der Erdfunkstelle Raisting Neugierige aus aller Welt an den Ammersee. Terra X hat die Science-Fiction-artigen Muster - und ihre Besucher - aus der angemessenen Perspektive gedreht: von oben. Doch so intergalaktisch ein umgestaltetes Feld auch sein mag, es bleibt etwas ganz Besonderes, die fast unsichtbaren Bewohner unserer Wiesen und Wälder zu treffen. In der Nähe des Mains in Franken leben Flugkünstler, die nur kommen, wenn der Wald gesund und viel unbelastetes Wasser in der Nähe ist: Schwarzstörche. Das Terra X-Team begleitet eine dreiköpfige Schwarzstorch-Familie bei ihren Flug-Unterrichtsstunden für den Nachwuchs und visualisiert die realen GPS-Daten solcher Revierflüge in einer Animation. Genau wie die Wanderrouten einer Wölfin, die auf einem Truppenübungsplatz bei Magdeburg geboren wurde und bis kurz vor Hamburg wanderte. Auch die Waldrappe waren in Deutschland bereits im 17. Jahrhundert ausgerottet. Nun werden sie aus Nachzucht-Projekten wieder ausgewildert. Die drollig aussehenden Ibis-Vögel müssen allerdings per Leichtflieger von ihren menschlichen Eltern lernen, wie man nach Italien fliegt, denn junge Waldrappe kennen die Flugroute nicht. Das Filmteam hat die Jugendgruppe bei ihren ersten Trainingsflügen im Berchtesgadener Land begleitet - einem der großen Naturräume in Deutschland. Aber auch die ganz kleinen Flug- und Orientierungskünstler kommen in Deutschland von oben 4 nicht zu kurz: Terra X zeigt, dass Bienen eine Art Karten-Gedächtnis der Landschaft haben, in der sie sich bewegen. Außerdem wurden die fliegenden Honigsammler mit Highspeed-Kameras gedreht - und ihr Flug mit einer Drohne simuliert. Die Bilder wurden so bearbeitet, dass man erahnen kann, wie Bienen die Welt sehen - ganz anders als wir. Dank modernster Technik sind heutzutage hochauflösende Aufnahmen aus der Vogelperspektive möglich. In dieser Sendung sehen Sie Deutschland, wie sie es noch nicht kennen; und zwar von oben. Atemberaubende Aufnahmen von einzigartigen Landschaften wie Bergen und Wäldern oder auch Städten begeistern dabei Jung und Alt.
 Untertitel 16:9 HDTV
Die Spur des Feuers Staffel 1: Episode 4 Reisereportage, Deutschland 2020
Die Biologin Jasmina Neudecker ist unterwegs in fremden Welten - ganz nah. In dieser Folge geht sie der Spur des Feuers nach, auf einer spektakulären Reise durch unsere Heimat. Quer durch Deutschland erstreckt sich ein gewaltiges Vulkanband: Von Südwesten bis tief in den Osten Deutschlands lassen sich geologische Spuren entdecken, die auf die Macht des unterirdischen Feuers hinweisen. Es formte außergewöhnliche Felsformationen am Scheibenberg in Sachsen - seltsame Lavasäulen, die eine geheimnisvolle Entstehungsgeschichte erzählen. Das Feuer unter der Erde spendet fruchtbaren Boden, wie am Kaiserstuhl im Südwesten Deutschlands, und es hinterlässt, wie im Erzgebirge, seltene Metalle, ohne die unsere digitale Kommunikation unmöglich wäre. In Nördlingen, einer Stadt in Bayern, erforscht Jasmina Neudecker ein Feuer, das vom Himmel fiel. Vor 15 Millionen Jahren ist dort ein Meteorit eingeschlagen. Die Folgen sind im Nördlinger Ries noch heute sichtbar. Eine Wüste mitten in Deutschland? Die Lieberoser Heide offenbart die dramatischen Veränderungen, die der Mensch im Lauf der Jahrzehnte an der Natur vorgenommen hat - und am Anfang dieser Entwicklungen war das Feuer. Es hinterlässt eine Spur der Verwüstung. In Brandenburg brennen infolge der Klimakrise mittlerweile Sommer für Sommer die Wälder. Gemeinsam mit der Feuerwehr wagt sich Jasmina Neudecker in ein Waldbrandgebiet und erlebt, wie ganze Landstriche der Feuersbrunst zum Opfer fallen. Doch Feuer zerstört nicht nur, aus der Asche erwachsen neue Landschaften. Sie bieten neuen Lebensraum für zahlreiche tierische Bewohner - auch solchen, die man in Deutschland nicht erwarten würde. Feuer ist vielfältig. Es zerstört, bewahrt und erschafft. Ohne Feuer über und unter der Erde wäre Deutschland trotz all der Gefahren nicht so faszinierend. Das zeigt die spannende Reise von Jasmina Neudecker in Terra X: Faszination Deutschland - Die Spur des Feuers. Deutschland steckt voller Wunder. Mit der Biologin Jasmina Neudecker geht es auf einen Abenteuertrip direkt vor unserer Haustür
 Untertitel 16:9 HDTV
Der Weg des Wassers Staffel 1: Episode 3 Reisereportage, Deutschland 2020
Faszination Deutschland
Jasmina Neudecker ist unterwegs in fremden Welten - ganz nah. Sie folgt dem Weg des Wassers und nimmt die Zuschauer mit auf eine spektakuläre Entdeckungsreise durch Deutschland. In dieser Folge will Jasmina Neudecker herausfinden, wie das Element Wasser Natur, Tierwelt und den Menschen prägt. Wasser hat die Kraft, Stein auszuhöhlen, Felsen zu zerstören. Wasser spendet Leben und nimmt Leben. Es ist Verkehrsader und Transportmittel. Die Expedition beginnt abenteuerlich: Jasmina Neudecker muss ihre Angst vor engen Räumen bezwingen, denn sie steigt hinab in die Vetterhöhle auf der Schwäbischen Alb. Doch sie wird belohnt: Nach Unmengen von Schlamm, engsten Höhlengängen und gefährlichen Abseilaktionen öffnen sich kathedralengleiche Höhlenräume. Ein unterirdischer See verzaubert nicht nur, sondern hilft, ein Rätsel zu lösen: Woher kommt das unerschöpfliche Wasser des Blautopfes in Blaubeuren? Von den Bergen der Alpen bis nach Helgoland in der Nordsee bahnt sich das Wasser in unzähligen Flüssen seinen Weg. Jasmina Neudecker erfährt, wie nützlich reißendes Wasser sein kann, und empfindet die Arbeit der Trifter wie vor mehr als 100 Jahren nach. In der Partnachklamm wurden so Baumstämme ins Tal transportiert. Eine weitere Station ist der Spreewald mit seinen labyrinthartig verschlungenen Wasseradern. Der Teufel selbst soll diese Gegend erschaffen haben. Gibt es einen wahren Kern in den Legenden? Um die Landschaft zu zerstören, braucht es jedenfalls keine höllischen Mächte: Jedes Jahr nimmt das Wasser im Spreewald weiter ab. Wie lässt sich der für die Region katastrophale Wassermangel verhindern? In der Nordsee endet der Weg. Dort gibt es genug Wasser - so viel, dass es ganze Inseln verschlingen kann. Helgoland ist ein Beispiel, wie das Meer im Lauf der Zeit die Insel geformt und gleichzeitig zerstört hat. Terra X: Faszination Deutschland - Der Weg des Wassers ist eine fesselnde Reise durch Deutschland, zu exotisch vertrauten Zielen. Mit wachem Blick führt Jasmina Neudecker die Zuschauer durch die Heimat. Deutschland steckt voller Wunder. Mit der Biologin Jasmina Neudecker geht es auf einen Abenteuertrip direkt vor unserer Haustür
 Untertitel 16:9 HDTV
Stadt Staffel 1: Episode 2 Wissenschaftsdoku, Deutschland 2014
Deutschland von unten
Die Folge Stadt taucht ab in die Röhren des alten Elbtunnels von Hamburg, den nur wenige Meter Erdreich vom Flussbett der Elbe trennen. Sie begleitet die Kumpels der letzten Kohlezechen des Ruhrgebietes, deren Arbeitsweg einen Kilometer in die Tiefe führt und folgt dem Wasser in die gigantischen Zisternen, die im Untergrund von München als Puffer gegen Starkregenfälle eingerichtet sind. Die Macher der „Terra X“-Erfolgsreihe „Deutschland von oben“ wechseln die Perspektive. „Deutschland von unten“ zeigt die geheimnisvolle Parallelwelt unter unseren Füssen. Faszinierende, oft unwirkliche Bilder aus Deutschlands Unterwelten
4,75 Punkte von 6 von der TVgenial Community  Untertitel 16:9 HDTV
Land Staffel 1: Episode 1 Wissenschaftsdoku, Deutschland 2014 Regie: Petra Höfer - Freddie Röckenhaus
Deutschland von unten
Die Macher von Deutschland von oben wechseln die Perspektive und erkunden die Parallelwelt unter unseren Füßen. Die Folge Land blickt in die Schlafzimmer der Alpenmurmeltiere, in die glitzernde Welt des gigantischen Salzbergwerks von Bernburg, und in die Tiefe der Riesendinghöhle, die sich 20 atemberaubende Kilometer lang in den Bauch des Unterbergs im Berchtesgadener Land windet. Die Macher der „Terra X“-Erfolgsreihe „Deutschland von oben“ wechseln die Perspektive. „Deutschland von unten“ zeigt die geheimnisvolle Parallelwelt unter unseren Füssen. Faszinierende, oft unwirkliche Bilder aus Deutschlands Unterwelten
4,75 Punkte von 6 von der TVgenial Community  Untertitel 16:9 HDTV
Den Goldenen Zwanzigern Staffel 1: Episode 3 Dokureihe, Deutschland 2021 Regie: Leonard Claus - Sahar Eslah - Nina Koshofer - Robert Wiezorek
Deutschland in ... (3/3): Den Goldenen Zwanzigern Goodbye Kaiser - hello Party! In dieser Folge der Terra X-Reihe Deutschland in... mit Mirko Drotschmann nimmt der Historiker die Goldenen Zwanziger unter die Lupe. Vor rund 100 Jahren erleben die Deutschen ein wildes Jahrzehnt. Der Erste Weltkrieg ist zu Ende, das prüde Kaiserreich Geschichte. Vergnügen, Rausch und Tempo bestimmen das neue Lebensgefühl. Es ist ein Aufbruch, aber es gibt auch Schattenseiten. Die Goldenen Zwanziger stehen für Tabufreiheit, Experimentierfreude in Kunst und Film, für sprühenden Erfindergeist und für die Emanzipation der Frau. Alles golden also? Nicht für alle Deutsche - viele Hunderttausende sind Kriegsinvaliden, es gibt Massenarmut, Arbeitslosigkeit und verdeckte Prostitution. Was ist Mythos, was Wahrheit an unserem Bild von den Goldenen Zwanzigern? Das Wissenschaftsmagazin Terra X beleuchtet vielfältige Themen aus den Bereichen Geschichte, Gesellschaft und Naturwissenschaft. Anhand von anschaulichen Berichten werden spannende Phänomene oder wichtige Ereignisse erklärt.
3 Punkte von 6 von der TVgenial Community  Untertitel 16:9 HDTV
Der Industriellen Revolution Staffel 1: Episode 2 Dokureihe, Deutschland 2021 Regie: Leonard Claus - Sahar Eslah - Nina Koshofer - Robert Wiezorek
Deutschland in ... (2/3): Der Industriellen Revolution Die Industrielle Revolution im 19. Jahrhundert ist eine der größten Umwälzungen der Geschichte. Innerhalb weniger Jahrzehnte werden die Deutschen in die Moderne katapultiert. Mirko Drotschmann geht in dieser Folge der Frage nach, was es heißt, wenn ein Land in so atemberaubendem Tempo umgekrempelt wird, und was das mit den Menschen macht, deren Arbeitswelt sich durch neue Technologien radikal verändert - eine Parallele zu heute. Buchstäblich zum Motor dieser Entwicklung wurde eine Erfindung des Schotten James Watt: die Dampfmaschine. Sie sorgt im 19. Jahrhundert auch in Deutschland für ungekannten Schwung - vor allem in Gestalt der Eisenbahn. Am Anfang haben viele Menschen noch Angst vor dem rauchspeienden Drachen, wie die Dampflokomotive wegen ihres Schnaubens und Zischens genannt wird. Doch ihr Siegeszug ist nicht aufzuhalten. Mit der Eisenbahn wächst der Hunger auf Eisen und Stahl, Werkstoffe, die bald Alltag und Arbeitswelt erobern. Selbst was alt und vertraut erscheint, wie das Schloss Neuschwanstein aus dem späten 19. Jahrhundert, beruht hinter der mittelalterlichen Fassade auf modernen Eisen- und Stahlkonstruktionen. Um die immense Nachfrage bedienen zu können, werden auch für die Industrie gigantische Bauwerke errichtet - wie die Völklinger Hütte, das weltweit einzig erhaltene Eisenwerk aus der Blütezeit der Industrialisierung. Das Wissenschaftsmagazin Terra X beleuchtet vielfältige Themen aus den Bereichen Geschichte, Gesellschaft und Naturwissenschaft. Anhand von anschaulichen Berichten werden spannende Phänomene oder wichtige Ereignisse erklärt.
3 Punkte von 6 von der TVgenial Community  Untertitel 16:9 HDTV

Programm - Nachmittag
Der Frühen Bronzezeit Staffel 1: Episode 1 Dokureihe, Deutschland 2021 Regie: Leonard Claus - Nina Koshofer - Robert Wiezorek
Deutschland in ... (1/3): Der Frühen Bronzezeit Mirko Drotschmann beleuchtet eine Epoche, die erst seit rund 20 Jahren im Fokus der Archäologie in Deutschland steht: die Frühe Bronzezeit. Auslöser für diesen Forschungsboom war der Fund der Himmelsscheibe von Nebra. Sie wurde 1999 von Raubgräbern entdeckt und gestohlen, konnte aber in einer krimiähnlichen Aktion sichergestellt werden. Seitdem ist sie im Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle ausgestellt. Die Himmelsscheibe gilt als der bedeutendste archäologische Fund auf dem Gebiet des heutigen Deutschland und ist eines der bestuntersuchten archäologischen Objekte unserer Geschichte. Die älteste konkrete Himmelsdarstellung der Menschheit diente wahrscheinlich als Kalender. Doch welche Kultur hatte vor rund 4000 Jahren das Wissen und die Technik, ein solches Hightech-Objekt herzustellen? Das Wissenschaftsmagazin Terra X beleuchtet vielfältige Themen aus den Bereichen Geschichte, Gesellschaft und Naturwissenschaft. Anhand von anschaulichen Berichten werden spannende Phänomene oder wichtige Ereignisse erklärt.
3 Punkte von 6 von der TVgenial Community  Untertitel 16:9 HDTV
(One Day in...) Mittelalter Staffel 1: Episode 2 Dokureihe, Deutschland 2016 Regie: Sigrun Laste - Thomas Lischak Kamera: Jürgen Rehberg
Ein Tag im Mittelalter
Der Terra X-Dreiteiler Ein Tag in ... ist eine ebenso ungewöhnliche wie spannende Zeitreise in den Alltag vergangener Epochen. Diese Folge führt ins mittelalterliche Frankfurt am Main. Das Leben von Kaisern und Königen ist umfassend erforscht und dokumentiert. Der Alltag von ganz normalen Menschen hingegen ist wenig bekannt, steckt aber voller Überraschungen und eröffnet einen neuen, verblüffenden Blick auf unsere Geschichte. Diese Folge der Terra X-Reihe Ein Tag in ... zeigt, wie es gewesen wäre, im mittelalterlichen Frankfurt am Main zu leben. Der Film erzählt einen Tag im Leben des Wundarztes Jakob Althaus im Jahr 1454. Er beginnt mit einem frühmorgendlichen Notfall und endet mit einem nächtlichen Kneipenbesuch. Jakobs Geschichte ist erfunden, und dennoch ist sie wahr, recherchiert und verdichtet aus historischen Biografien und spektakulären Erkenntnissen der Forschung. Während das Heilige Römische Reich Deutscher Nation als zersplittertes Sammelsurium souveräner Territorien politisch im Mittelalter steckt, schlägt in Frankfurt bereits der Puls der neuen Zeit. Der Tuchhandel und die Messe haben die Stadt zum Kaufhaus der Deutschen gemacht, in dem Waren und Wissen aus aller Welt gehandelt werden. Ein gewisser Johannes Gutenberg stellt die technische Revolution der Zeit, den Buchdruck mit beweglichen Lettern, auch in Frankfurt vor. Als bedeutender Steuerzahler ist die freie Reichsstadt nur dem Kaiser untertan. Die Könige lassen sich in Frankfurt am Main wählen und später, wie die Kaiser auch, krönen. Aber die Forscher haben auch herausgefunden, wie weit Frankfurt im Alltag von den Standards einer modernen Stadt entfernt ist. Das tägliche Leben folgt damals dem mittelalterlichen Weltbild einer unantastbaren göttlichen Ordnung der Dinge. Erlasse, berufsständische Regelwerke der Zünfte und Benimmbücher regeln pedantisch den Alltag. Von der Körperhygiene - Ärzte wie Jakob haben sich in jedem Fall aus Gründen der Höflichkeit die Hände zu waschen - bis zum Umgang mit der knöchelhoch stehenden Kloake auf den Straßen. Hat der angesammelte Unrat eine gewisse Höhe erreicht, wird einfach neues Pflaster verlegt. Auf Jakobs Weg zu seinen Patienten erlebt der Zuschauer die beengten Lebensbedingungen in der Stadt. Trickreich bauen die Frankfurter sogar Häuser auf Stelzen, um Wohnraum zu schaffen, ohne wichtige Wege zu verlieren - die ersten Fußgängerpassagen entstehen. Großfamilien samt Tieren und Handwerksgesellen leben auf engstem Raum, praktisch ohne Licht, denn die Fenster werden klein gehalten, damit die Wohnungen nicht auskühlen. Und trotzdem: Die Menschen frieren so sehr, dass das Nutzvieh im Erdgeschoss als tierische Fußbodenheizung dienen muss. Wegen der Dunkelheit sind Unfälle im Haushalt an der Tagesordnung - eine typische Verletzungsursache in der mittelalterlichen Stadt, wie Forscher der Universität von Odense in Dänemark entdeckt haben. Dort befindet sich die größte Sammlung mittelalterlicher Knochen in Europa. Die Funde zeigen aber auch: Die Wundärzte des Mittelalters operieren bereits komplizierte Verletzungen erstaunlich erfolgreich. Wundärzte wie Jakob, der wie die meisten seiner Kollegen seine Lehrjahre auf den Schlachtfeldern Europas verbracht hat, beherrschen sogar Eingriffe am offenen Schädel. Nicht nur das: Ein Forscherteam der Universität von Nottingham entdeckt in einem mittelalterlichen Rezeptbuch die Beschreibung für eine Salbe, die sich in ersten Tests als hochwirksam gegen heutige multiresistente Keime erweist. Es ist ein Alltag voller Widersprüche, den Jakob auf seinem Weg durch die Stadt erlebt: die herzhafte Beschimpfungskultur des Mittelalters, die hohe Gewaltbereitschaft der Bürger in Ermangelung einer Polizei und das bizarr anmutende Bestrafungssystem der Schandmasken. Gleichzeitig verändert der technische Fortschritt das Leben der Menschen und ihr Denken. Die mechanische Uhr definiert das Zeitverständnis und die Arbeitsbeziehungen neu. Das Wissenschaftsmagazin Terra X beleuchtet vielfältige Themen aus den Bereichen Geschichte, Gesellschaft und Naturwissenschaft. Anhand von anschaulichen Berichten werden spannende Phänomene oder wichtige Ereignisse erklärt.
 Untertitel 16:9 HDTV
(One Day in...) Köln 1629 Staffel 2: Episode 4 Dokureihe, Deutschland 2019 Regie: Sigrun Laste - Arne Peisker Kamera: Arsenij Gusev - Jürgen Rehberg
Der Alltag der Hebamme Anna Stein steckt voller Herausforderungen. Wie es ihr in Köln im Jahr 1629 ergangen ist, erzählt diese Folge des Terra X-Dreiteilers Ein Tag in .... Ein Tag in Köln 1629 führt in die damals freie Reichsstadt zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges, in der die Hebamme Anna Stein arbeitet. Für ihre Frauen ist sie 24 Stunden im Einsatz. Der Film zeigt ihr Leben zwischen Glaube, Aberglaube und Wissenschaft. 1629 ist das Heilige Römische Reich Deutscher Nation ein Flickenteppich aus über 300 Territorien. Der Dreißigjährige Krieg verwandelt es in ein Schlachtfeld. Weite Landstriche werden verwüstet und entvölkert. Köln ist für alle Kriegsparteien ein wichtiger Handelspartner und bleibt deshalb von direkten Kampfhandlungen verschont. Dennoch schlägt der Krieg auch in Köln tiefe Wunden. Mangelernährung und Krankheiten sind an der Tagesordnung und treiben die Kindersterblichkeit in die Höhe. Die Hebammen, die sich um das Wohl von Müttern und Kindern kümmern, sind rund um die Uhr im Einsatz. Schon am Morgen ist Anna mit den Problemen der Zeit konfrontiert. Als Witwe lebt sie im Haushalt ihres Bruders. Die Verhältnisse sind beengt, und die Grippe ihrer Schwägerin kann damals den schnellen Tod bedeuten. Doch als Hebamme hat Anna ein beachtliches Wissen über Heilkräuter, und ihre Mixturen stehen in ihrer Wirksamkeit modernen Präparaten in nichts nach. Auch in der Chirurgie kennt sich Anna aus. Bei einer schwierigen Geburt führt sie sogar selbstständig kleinere Eingriffe durch. Die Wundärzte verstehen noch zu wenig von der weiblichen Anatomie und schrecken zudem davor zurück, eine gebärende Frau am Unterleib zu berühren. Anna vertraut aber nicht allein auf ihr Können, sondern setzt ebenso auf magische Praktiken. Der Aberglaube ist in der Bevölkerung tief verankert und bietet den Nährboden für den Glauben an Hexen und Dämonen. Beim Marktbesuch mit ihrer Lehrmagd Katarina wird schnell deutlich, welche Themen die Menschen umtreiben. Die dort ausgehängten Flugblätter - Vorläufer der modernen Zeitung - setzen vor allem auf Schrecken und Sensationen. Das sorgt auch schon in der frühen Neuzeit für Auflage, und die Schreiber überbieten sich mit kruden Geschichten über Wunderwesen und Hexen als Hilfstruppen des Teufels. Fake News, politische Propaganda und Meinungsmache sind keine Erfindungen der Moderne. Speziell die Berichte über Hexen sorgen für gute Verkaufszahlen und verhelfen dem Thema zur medialen Dauerpräsenz. Die Folgen werden Anna prompt vor Augen geführt, denn eine ihrer Kolleginnen soll noch am selben Tag auf dem Scheiterhaufen verbrannt werden. Der Hexenwahn, dem in der frühen Neuzeit etwa 25.000 Menschen in Deutschland zum Opfer fallen, hat auch das bis dahin ruhige Köln erreicht. Und gerade Hebammen stehen unter dem Verdacht, mit dem Teufel im Bunde zu stehen. Anna und ihre Lehrmagd haben keine Zeit, sich Gedanken zu machen. Ein Notfall führt sie in das Haus eines Webers. Die Hebamme muss ihr gesamtes Können und viel Geschick aufbieten, um das Leben von Mutter und Kind zu retten. Sie ist sich bewusst, dass der kleinste Fehler zu einer Anklage gegen sie führen kann. Obwohl ihr die Geburt gelingt, gerät Anna in den Strudel des Hexenwahns. Die Frau, die das Leben der Schwächsten retten soll, muss plötzlich für ihr eigenes kämpfen. Eine Hebamme namens Anna Stein hat es nie gegeben, aber ihre Geschichte ist dennoch wahr - recherchiert und verdichtet aus historisch verbrieften Biografien und neuesten Erkenntnissen der Forschung. Das Wissenschaftsmagazin Terra X beleuchtet vielfältige Themen aus den Bereichen Geschichte, Gesellschaft und Naturwissenschaft. Anhand von anschaulichen Berichten werden spannende Phänomene oder wichtige Ereignisse erklärt.
4,5 Punkte von 6 von der TVgenial Community  Untertitel 16:9 HDTV
Sonnenpillen und der Superbeton der Antike Dokureihe, Deutschland 2019 Regie: Isabelle Lange - Peter Pippig Kamera: Arsenij Gusev - André Götzmann - Jürgen Rehberg
Harald Lesch begibt sich auf die Suche nach Wissen, das im Lauf der Zeit in Vergessenheit geraten ist. Er stößt dabei auf Kenntnisse, die unsere Probleme von heute lösen könnten. Automatische Türöffner, ein natürlicher Superdünger, wohltemperierte Wandheizungen und widerstandsfähiger Beton: Diese Dinge klingen wie Entdeckungen aus heutiger Zeit, tatsächlich hat es sie aber schon vor Jahrhunderten gegeben. Die Suche nach 8000 Jahre altem Superdünger führt das Terra X-Team ins Amazonasgebiet. In der Gegend rund um Manaus entdeckt der Bodenkundler Newton Falcao vom Nationalen Institut für Amazonasforschung (INPA) eine für die Gegend untypische schwarze Erde - auf Portugiesisch Terra Preta. Rund drei Prozent der Fläche Amazoniens sind mit der schwarzen Erde bedeckt. Aber wie ist diese Erde entstanden? Die Ureinwohner scheinen ein Rezept gehabt zu haben, um die unfruchtbare Erde des Amazonas fruchtbar zu machen: Sie sammelten Exkremente, Essens- und Pflanzenreste auf Komposthaufen und deckten diese mit Holzkohle ab. Diese zufällig entstandene Mixtur entwickelte sich über Hunderte von Jahren zu humusreicher schwarzer Erde. Noch heute wirkt die Terra Preta als langfristiger Superdünger. Fruchtbare Erde aus recycelten Abfällen - das könnte eine Lösung für die vielen Probleme unserer modernen Landwirtschaft sein. Auch die Maya waren mit ihrem Wissen ihrer Zeit voraus. Vermutlich verwendeten sie den sogenannten Goldtüpfelfarn, um Entzündungen wie Sonnenbrand zu behandeln. Dieses Mittel haben Forscher erst vor Kurzem wiederentdeckt. Der Farn könnte unseren Sonnenschutz revolutionieren und unsere herkömmliche Sonnencreme ersetzen - und zwar in Form einer Pille. Forscher von der Universität Mainz hoffen, die regelmäßige Einnahme dieser Pille könnte einem permanenten Sonnenschutz mit einem Lichtschutzfaktor 15 gleichkommen. Aber nicht nur in der Medizin, auch beim nachhaltigen Bauen wussten unsere Vorfahren manchmal mehr als wir. Der Frage, warum antike Bauten noch heute stehen, geht das Team um Piergiulio Cappelletti von der Universität Neapel nach. Die Römer verwendeten bei ihren Prachtbauten einen speziellen Baustoff - ein vulkanisches Glas, das sogenannte Pozzolane. Es verleiht den Bauten bis heute eine unglaubliche Widerstandsfähigkeit. Nach dem Untergang des Römischen Reiches geriet die Zusammensetzung des Baustoffs in Vergessenheit. Wissenschaftler der HeidelbergCement Group im italienischen Bergamo wollen mit dem Rezept der Römer den modernen Beton verbessern. Dank des wiederentdeckten verlorenen Wissens ist der Beton nun widerstandsfähiger und sogar umweltfreundlicher. Dass Römer gerne warm badeten, ist bekannt. Mit der sogenannten Hypokausten-Heizung erfanden sie die erste Flächenheizung der Geschichte. Das ausgeklügelte Heizsystem war Standard in jeder guten Thermenanlage. Der Clou: Nicht nur die Böden wurden warm, sondern auch die Wände und das Wasser. Die antiken Wellnesstempel hatten neben Kaltbaderäumen auch Warmwasserbecken und Schwitzbäder. Im Archäologischen Park Carnuntum in Österreich haben Wissenschaftler dieses komplexe System rekonstruiert - es funktioniert reibungslos. Überhaupt ist das Know-how in der Antike förmlich explodiert. Es war eine Zeit des intensiven Forschens. Die Bibliothek von Alexandria im nördlichen Ägypten war so etwas wie das Silicon Valley der Antike. Im Palastviertel entstand die größte Bibliothek der Zeit, mit Tausenden von Schriftrollen. Hier studierten Wissenschaftler aus der ganzen Welt. Einer der Gelehrten war Heron. Er lebte und studierte in Alexandria vermutlich um 100 nach Christus. Neben einem mechanischen Türöffner erfand der griechische Mathematiker und Ingenieur den ersten Prototypen einer Dampfmaschine, den sogenannten Heronsball. Hätte er sein Wissen über Kolbenbewegung mit dem Dampfball kombiniert, wäre die erste Dampfmaschine vermutlich in der Antike entstanden - und unsere Welt würde heute völlig anders aussehen. Das Wissenschaftsmagazin Terra X beleuchtet vielfältige Themen aus den Bereichen Geschichte, Gesellschaft und Naturwissenschaft. Anhand von anschaulichen Berichten werden spannende Phänomene oder wichtige Ereignisse erklärt.
4 Punkte von 6 von der TVgenial Community  Untertitel 16:9 HDTV
Glastränen und die Heilsalben des Mittelalters Staffel 1: Episode 2 Dokureihe, Deutschland 2019 Regie: Peter Pippig - Arne Peisker Autor: Elin Carlsson Kamera: Jürgen Rehberg - André Götzmann - Arsenij Gusev
Verlorenes Wissen
Der Moderator begibt sich auf die Spuren von Wissen, das im Laufe der Zeit scheinbar verloren gegangen ist. Sei es Glas, so hart wie die Bologneser Träne, eine antibiotische Salbe aus dem Mittelalter oder ein Schiffsantrieb aus den 20er-Jahren. Der Film beginnt mit einem Kriegswerkzeug des frühen Mittelalters. Das Griechische Feuer galt lange als Wunderwaffe, die Byzanz einst rettete. Das Wissenschaftsmagazin Terra X beleuchtet vielfältige Themen aus den Bereichen Geschichte, Gesellschaft und Naturwissenschaft. Anhand von anschaulichen Berichten werden spannende Phänomene oder wichtige Ereignisse erklärt.
4 Punkte von 6 von der TVgenial Community  Untertitel 16:9 HDTV
(Faszination Erde) Die Zähmung des wilden Planeten Staffel 19: Episode 105 Dokureihe, Deutschland 2021
Faszination Erde - mit Dirk Steffens
Faszination Erde (3/3): Die Zähmung des wilden Planeten Unsere Erde ist ein wilder Ort. Angetrieben von inneren und äußeren Kräften, ist sie dynamisch und ständig in Bewegung. Die Gewalten aus der Tiefe brechen sich in Form von Naturkatastrophen immer wieder Bahn. Landschaften haben sich über Jahrmillionen geformt, Stoff - und Energiekreisläufe entwickelt. Dirk Steffens geht der Frage nach, mit welchen Strategien das Leben gelernt hat, auf die seit Anbeginn natürlichen dynamischen Herausforderungen unseres Planeten zu reagieren. Das Wissenschaftsmagazin Terra X beleuchtet vielfältige Themen aus den Bereichen Geschichte, Gesellschaft und Naturwissenschaft. Anhand von anschaulichen Berichten werden spannende Phänomene oder wichtige Ereignisse erklärt.
5,5 Punkte von 6 von der TVgenial Community  Untertitel 16:9 HDTV
Eisiges Island Staffel 21: Episode 114 Dokureihe, Deutschland 2023 Kamera: Stefanie Gartmann - Árni Rúnar Hrólfsson
Der Schauspieler Wotan Wilke Möhring erkundet für Faszination Erde Island: Vulkane, Geysire und gewaltige Gletscherströme - unsere Erde zeigt sich in ihrer ursprünglichsten Form. Anfang 2022 drehte Wotan Wilke Möhring für den Kinofilm Gletschergrab in Island. Im Film legen die schmelzenden Gletscher ein Naziflugzeug mit geheimer Fracht frei. Die Geschichte im Film ist erfunden, aber wahr ist, dass die Gletscher schmelzen. Hier in Island sieht man, dass die Erde ein lebendiger Ort ist, sagt der Schauspieler inmitten einer gigantischen Lavalandschaft. Wie an kaum einem anderen Ort der Welt zeigt sich der Klimawandel in Island wie unter einem Brennglas. Die arktische Region erwärmt sich um ein Vielfaches schneller als der Rest der Welt. Wie werden sich die ikonischen eisigen Landschaften Islands verändern? Und was bedeutet der Wandel für die typischen Tiere Islands - wie Papageitaucher, Polarfüchse und Islandponys? Das Wissenschaftsmagazin Terra X beleuchtet vielfältige Themen aus den Bereichen Geschichte, Gesellschaft und Naturwissenschaft. Anhand von anschaulichen Berichten werden spannende Phänomene oder wichtige Ereignisse erklärt.
5 Punkte von 6 von der TVgenial Community  Untertitel 16:9 HDTV
Tatort Gehirn - Dein Gedächtnis lügt! Staffel 2: Episode 2 Wissenschaftsserie, Deutschland 2023
Terra Xplore
Natur und Nachhaltigkeit, Liebe und Partnerschaft, Fitness und Gesundheit - es sind die Themen des alltäglichen Lebens junger Menschen, die im Mittelpunkt dieses Formats stehen. Biologen begeben sich unvoreingenommen auf eine Spurensuche und präsentieren die neuesten Ergebnisse aus Wissenschaft und Forschung.
3,5 Punkte von 6 von der TVgenial Community  Untertitel 16:9 HDTV
Populismus Unterhaltungssendung, Deutschland 2024 Moderation: Mai Thi Nguyen-Kim
Die Wissenschaftlerin Dr. Mai Thi Nguyen-Kim behandelt kulturelle und politische Themen, die hitzig diskutiert werden. Das erfolgt unter Bezugnahme auf Fakten und ohne trocken oder langweilig zu sein.
5,17 Punkte von 6 von der TVgenial Community  Untertitel 16:9 HDTV

Was zeigt zdf-neo heute Abend?

Programm - Abend
Die größten Irrtümer der Geschichte Staffel 2: Episode 10 Dokureihe, Deutschland 2016
Die glorreichen 10
Es irrt der Mensch, solang er strebt, schrieb Johann Wolfgang von Goethe und sollte damit nicht irren. Die Geschichte ist voller Denkfehler und hat uns nicht selten eines Besseren belehrt. Beispielsweise das Automobil. Als die ersten Fahrzeuge über die Straßen holperten, kanzelte sie der Pferdeliebhaber Kaiser Wilhelm II. noch als Modeerscheinung ab. Dass die maschinellen Pferdestärken seine Vision der Zukunft durchkreuzen würden, ahnte er nicht. An den technischen Fortschritt glaubte man ohnehin nicht. Maschinen zu bauen, die schwerer als Luft sind und dennoch fliegen können, war vor ein paar Hundert Jahren noch völlig undenkbar. Ein fataler Irrtum angesichts der Eroberung des Luftraums. Getäuscht hatte sich auch Christoph Kolumbus, als er statt Indien Amerika entdeckte. Aber zumindest bewies er mit seinen Reisen, dass die Erde rund ist und keine flache Scheibe. Diesen Mythos verbreitete man ohnehin erst im Mittelalter. Schon die alten Griechen glaubten nicht mehr, dass die Erde flach ist. Sie behaupteten es nur, um die Vorfahren ein bisschen dümmer dastehen zu lassen. Und so wurde ein Irrtum geboren, der gar keiner war. Für die Dokumentationsreihe wurde keine Abstimmung durchgeführt. Die Redaktion hat eine subjektive Auswahl getroffen und sich bewusst, und ohne Anspruch auf Repräsentativität, für eine bestimmte Reihenfolge entschieden.
3,86 Punkte von 6 von der TVgenial Community  16:9 HDTV
Die größten Junkies der Geschichte Staffel 2: Episode 4 Dokureihe, Deutschland 2016
Die glorreichen 10
Viele historische Persönlichkeiten waren echte Junkies. Shakespeares zum Beispiel rauchte gerne Cannabis, Beethoven schaute regelmäßig viel zu tief ins Glas und der Große Fritz konnte nicht ohne seine Schnupftabakdose samt Inhalt leben. Die angenehmste Abhängigkeit hatte da wohl noch Casanova. Der liebeswütige Playboy soll im Laufe seines Lebens mehrere tausend Frauen vernascht haben.
3,86 Punkte von 6 von der TVgenial Community  16:9 HDTV
Neues von gestern Sketchcomedy, Deutschland, 2019
Sketch History zeigt erneut opulent und bildgewaltig die großen und kleinen Ereignisse der Weltgeschichte aus völlig neuer Perspektive: satirisch, humorvoll und richtig schön absurd. Bei Sketch History ist die Weltgeschichte eine einzige Aneinanderreihung von peinlichen Missverständnissen, diplomatischen Fehlentscheidungen und grotesken Szenen sinnlosen Blutvergießens. Und somit Steilvorlage für diese preisgekrönte Sketch-Comedy. Max Giermann, Matthias Matschke, Valerie Niehaus, Isabell Polak, Judith Richter, Alexander Schubert, Paul Sedlmeir, Holger Stockhaus und Carsten Strauch bilden das hochkarätige Ensemble. Sketch History beweist, dass Bares für Rares schon im Mittelalter ein Erfolg war, zeigt, wie Kaiserin Sisi wirklich zur Legende wurde, und lässt mit Gaststar Karl Dall Original und Parodie aufeinandertreffen. Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit der legendären Handwerkerfirma Kasallek und den liebreizenden Vorfahren von Klaus Kinski. Endlich wird der Geschi-Unterricht lustig. Die neue Sketchcomedy zeigt die großen und kleinen Ereignisse der Weltgeschichte aus neuem Blickwinkel. Satirisch, humorvoll und herrlich absurd.
4,18 Punkte von 6 von der TVgenial Community  16:9 HDTV
(The Bourne Supremacy) Agententhriller, USA, Deutschland 2004 Regie: Paul Greengrass Autor: Tony Gilroy Sound: Deb Adair Musik: John Powell Kamera: Oliver Wood
Die Bourne Verschwoerung
Einst war Jason Bourne ein erfolgreicher CIA-Schnüffler, doch weil er sich an nichts mehr erinnern kann, hat er sich mit seiner Lebensgefährtin in Indien verkrochen. Als man ihm einen Doppelmord anhängen will, muss er versuchen, die Schuldigen zu finden und seinen Namen reinzuwaschen.
 Dolby Untertitel 16:9 HDTV
Rote Zwerge - Der letzte Stern im Universum Wissensmagazin, Deutschland 2022
Dinge Erklaert - Kurzgesagt
Mittels kurzer animierter Filme, werden Zusammenhänge, Gedankenspiele und Fakten aus den Bereichen Physik, Biologie, Philosophie, Weltraumforschung, Politik und anderen Wissensgebieten anschaulich erklärt.
 16:9 HDTV
(Devil in a Blue Dress) Thriller, USA 1995 Autor: Walter Mosley - Carl Franklin Musik: Elmer Bernstein Kamera: Tak Fujimoto
Teufel in Blau
Aus Geldnot nimmt der schwarze Kriegsheimkehrer Ezekiel Easy Rawlins (Denzel Washington) einen zweifenlhaften Job als Detektiv an. Er soll in der Jazz-Szene von Los Angeles Daphne Monet ausfindig zu machen. Easy macht sich auf die Suche, nicht ahnend, dass Daphne eine Art Todesengel ist: jeder Mann, der mit ihr zusammen war, landet im Leichenschauhaus. Stimmungsvoller Film Noir.
3,2 Punkte von 6 von der TVgenial Community  Untertitel HDTV
(The Juror) Justizthriller, USA 1996 Regie: Brian Gibson Autor: George Dawes Green - Ted Tally Musik: James Newton Howard Kamera: Jamie Anderson
Nicht schuldig
Die Künstlerin Annie Laird wird für einen Gerichtsprozess gegen einen Mafiaboss in die Jury berufen. Sofort nehmen Mitglieder der Bande sie in die Zange und wollen sie dazu bringen, Louie Boffano für unschuldig zu befinden. Doch nachdem er freigesprochen wurde, ist der Terror gegen Annie noch nicht zu Ende.
2,5 Punkte von 6 von der TVgenial Community  HDTV

2 TV-Tipp(s) des Tages auf zdf-neo von gestern

20:15 Die Bourne Verschwoerung
Spielfilm - 100 Min
(The Juror) Justizthriller, USA 1996 Regie: Brian Gibson Autor: George Dawes Green - Ted Tally Musik: James Newton Howard Kamera: Jamie Anderson
Nicht schuldig
Die Künstlerin Annie Laird wird für einen Gerichtsprozess gegen einen Mafiaboss in die Jury berufen. Sofort nehmen Mitglieder der Bande sie in die Zange und wollen sie dazu bringen, Louie Boffano für unschuldig zu befinden. Doch nachdem er freigesprochen wurde, ist der Terror gegen Annie noch nicht zu Ende.Die Bourne Verschwoerung
 Dolby Untertitel 16:9 HDTV
22:00 Teufel in Blau
Spielfilm - 95 Min
(The Juror) Justizthriller, USA 1996 Regie: Brian Gibson Autor: George Dawes Green - Ted Tally Musik: James Newton Howard Kamera: Jamie Anderson
Nicht schuldig
Die Künstlerin Annie Laird wird für einen Gerichtsprozess gegen einen Mafiaboss in die Jury berufen. Sofort nehmen Mitglieder der Bande sie in die Zange und wollen sie dazu bringen, Louie Boffano für unschuldig zu befinden. Doch nachdem er freigesprochen wurde, ist der Terror gegen Annie noch nicht zu Ende.Die Bourne Verschwoerung
Teufel in Blau
 Untertitel HDTV

Rückblick auf das ZDF-neo TV-Programm von gestern

ZDF-neo, als einer der jüngeren und innovativen Sender des ZDF, bietet eine vielseitige Mischung aus Kultur, Unterhaltung, Filmen und Dokumentationen. Wenn Sie sich fragen, welche spannenden Sendungen, herausragenden Filme oder tiefgreifenden Dokumentationen gestern auf ZDF-neo ausgestrahlt wurden, sind Sie hier genau richtig. Bei TVgenial.Online bieten wir Ihnen nicht nur einen Blick auf das aktuelle TV-Programm, sondern auch eine umfassende Übersicht über das ZDF-neo TV-Programm von gestern. So können Sie sicherstellen, dass Sie keine Highlights verpasst haben und immer auf dem Laufenden bleiben, was auf ZDF-neo läuft.

Rückblick auf zdf-neo Highlights von gestern

Gestern bot zdf-neo eine beeindruckende Auswahl an Sendungen. Wenn Sie eine dieser Sendungen verpasst haben oder einfach nur in Erinnerungen schwelgen möchten, sind Sie hier genau richtig.

Was lief gestern auf zdf-neo im TV Programm ? Bei TVgenial nicht nur das aktuelle Programm einsehen, sondern auch was gestern gezeigt wurde.