Das mdr TV Programm am 09.10. und am Abend 20:15 Uhr

mdr Programm 09.10.

   mdr TV Programm vom 09.10.
   Was läuft beim TV Sender mdr


Programm - Vormittag

Staffel 1: Episode 650 Krimireihe, Deutschland 2006 Regie: Uwe Janson Autor: Andreas Pflüger Musik: Oli Biehler Kamera: Philipp Sichler
Tatort: Schlaflos in Weimar
Michael Köster sitzt seit Jahren im Gefängnis und nimmt an einer Therapie für Häftlinge teil, die von dem Weimarer Kunstprofessor Robert Henze geleitet wird. Während eines begleiteten Freigangs in das Leipziger Bildermuseum gelingt Köster die Flucht. Dabei wird einer der Vollzugsbeamten im Fahrstuhl ermordet. Der Flüchtige wird bald wieder gefasst, aber es bestehen Zweifel an seiner Täterschaft. Unter dem Titel Tatort sind streng genommen Dutzende von Krimiserien vereint. Jede ARD-Anstalt produziert innerhalb der Tatort-Reihe 90 Minuten lange Filme mit eigenen Ermittlern, die in der Regel Mordfälle aufzuklären haben. Auch das Schweizer und das Österreichische Fernsehen schicken eigene Polizisten ins Rennen. Die Filme mit den verschiedenen Hauptdarstellern werden abwechselnd und in loser Folge sonntags um 20.15 Uhr gezeigt, wobei die Ermittler der größeren ARD-Anstalten wie WDR und NDR alle paar Wochen im Einsatz sind und die der kleinen Anstalten wie RB und SR manchmal jahrelang gar nicht auftreten. Zunächst liefen nur etwa elf Folgen im Jahr, Ende der 90er-Jahre waren es 30.
Untertitel16:9

Boulevardmagazin, Deutschland 2022
Brisant
Bereits seit 1994 berichtet das Boulevardmagazin von Montag bis Samstag am späten Nachmittag in einem unterhaltsamen Mix über nationale und internationale aktuelle Geschehnisse, über Klatsch und Königshäuser, über Prominente und solche, die es gerne sein möchten. Außerdem werden Tipps und Trends präsentiert, Home-Storys und Berichte von Premieren, Veranstaltungen und Charity-Events.
Untertitel16:9HDTV

Songs & Stories mit Cassandra Steen Staffel 1: Episode 6 Musiktalk, Deutschland 2022
Playlist of my Life
Mit Vorbildern wie Michael Jackson und Whitney Houston hat sich die Soul- und R&B-Sängerin Cassandra Steen die Latte selbst sehr hoch gehängt. Im Playlist-Studio erzählt sie den Moderatoren Jeanette Biedermann und Gregor Meyle, welchen erheblichen Einfluss ihr Großvater auf ihre Liebe zur Musik hatte und warum ein Auftritt von Musiklegende Prince ihr deutlich machte, dass alles möglich ist. Als eine der besten Stimmen Deutschlands hat Cassandra natürlich schon einige Erfahrungen im Musikbusiness gesammelt. Bekannt geworden im Alter von 17 Jahren als Duett-Partnerin auf dem Album ''Quadratur des Kreises'' der Band ''Freundeskreis'', beginnt sie früh mit anderen Musikschaffenden zusammenzuarbeiten. Diese Symbiosen ziehen sich wie ein roter Faden durch ihre Karriere und befruchten sie stetig in ihrer Kreativität. So stehen z.B. Features mit Lionel Richie, NE-YO und Bushido in ihrer Diskografie und ein Ende ist nicht in Sicht. Obwohl die württembergische Sängerin auf Auszeichnungen und Megahits wie ''Wenn das Liebe ist'' oder ''Stadt'' zurückblicken kann, steht ihr persönliches musikalisches Karriere-Highlight in Zusammenhang mit einem Zeichentrickfilm. Mit der Synchronisation der ersten dunkelhäutigen Disney-Prinzessin erfüllte sie sich einen großen Kindheitstraum. Doch neben der großen Ehre, die sie empfand, ereignete sich aufgrund dessen noch eine wunderschöne Familienzusammenführung, von der sie dem Moderatorenduo gerne erzählt. Mit der Performance des Titelsongs ''Never knew I needed'' macht die Sängerin im Anschluss den Abend perfekt und sorgt zusammen mit der Playlist-Band für einen weiteren Gänsehaut-Moment im Studio. (ARD 26.03.2022)
Untertitel16:9HDTV

Eichholz Dokusoap, Deutschland 2022
Unser Dorf hat Wochenende
Die MDR-Sendereihe fürs Landleben. Ein Wochenende lang fangen Reporter, Kamera und Ton Lebensgefühl, Alltag und Höhepunkte, das Miteinander und die Zankereien, das Tun und Lassen, Freuden und Sorgen, skurrile und emotionale Momente von Dorfbewohnern in Mitteldeutschland ein. Dorf als Heimat, ist das so, wie es sich die Städter voller Sehnsucht nach dem Landleben erträumen? Wie sieht es wirklich aus auf dem Dorf? Was macht das Landleben anders? Welche Traditionen und Trends gibt''s da bei den Alten und den Jungen? Und wer sind die Leute, die für diese Heimat und ihre Zukunft stehen?
Untertitel16:9HDTV

Untertitel16:9HDTV

Untertitel16:9HDTV

Untertitel16:9HDTV

Outdoormagazin, Deutschland
Traumtouren durch Bolivien - Biwak nonstop
''Biwak - Berge, Menschen, Abenteuer'' verbindet die Faszination der heimatlichen Bergwelt mit spannenden Reportagen aus den schönsten Freizeitgebieten der Welt. Wer seine Freizeit aktiv gestalten will, bekommt bei Biwak die besten Anregungen.
16:9HDTV

Familienfilm, Deutschland 2012 Regie: Matthias Steurer Musik: Stephan Massimo Kamera: Helmut Pirnat
Wohin der Weg mich führt
Die Anwältin Sarah soll aufs Land fahren, um dem Winzer Peter die Kündigung für seinen Hof zu überreichen. Dessen Ziehvater ist gestorben, und der leibliche Sohn beansprucht nun das gesamte Erbe für sich. So leicht aber lässt Peter sich nicht verscheuchen. Er weiß, dass es ein Testament gab, in dem er als Erbe des Weinguts bestimmt wurde. Die Rechtsanwältin Sarah Stein (Johanna Christine Gehlen) hat ihr Leben fest im Griff und für ihre Karriere ein klares Ziel vor Augen: Partnerin in der renommierten Frankfurter Kanzlei werden, für die sie arbeitet. Der neueste Fall, mit dem ihr Chef sie betraut, wirkt jedoch eher wie ein Anfängerjob: Der alte Pflegevater des Winzers Peter Jahn (Michael Fitz) ist gestorben. Da es scheinbar kein Testament gibt, erhebt der leibliche Sohn Siggi (Michael Lott) als Alleinerbe sämtliche Ansprüche auf das Familienweingut. Und da Peter auf kein anwaltliches Schreiben reagiert hat, soll Sarah ihm nun höchstpersönlich die Kündigung überreichen. Die Sachlage scheint sonnenklar, Sarah stellt sich auf eine kurze Stippvisite in der Provinz ein. So einfach läuft die Sache dann aber nicht. Peter weiß genau, dass sein Ziehvater ihn als Erben des Guts vorgesehen hatte. Offenbar hat der eifersüchtige Siggi das Testament verschwinden lassen. Geht es nun nach Siggis Willen, sollen die uralten Weinberge einem noblen Wellnesshotel weichen. Doch auch Peter, selbst ein ehemaliger Anwalt, kennt seine Rechte: Als alleinerziehenden Vater von drei Pflegesöhnen (Thibault Sérié, Thilo Berndt, Timm-Marvin Schattling) würde ihn kein Richter vor die Tür setzen. Sarah hat keine Wahl: Während ihr defekter Sportwagen in der Werkstatt des schwer in sie verschossenen ''Torte'' Neumann (Jochen Nickel) verdächtig lange auf eine Reparatur wartet, sucht sie ein Druckmittel, um Peter zum Einlenken zu zwingen. Ein boshafter Streich seiner Pflegesöhne spielt ihr dabei in die Hände: Sarah will dem widerspenstigen Winzer das Sorgerecht für die Jungen entziehen lassen - ohne Kinder hätte er gegen eine Räumungsklage keine Chance. Aber so abgebrüht und hartherzig die Anwältin sich gibt, so sehr muss sie sich insgeheim eingestehen, dass ihr juristischer Sparringspartner mit seiner eigenwilligen Art eine seltsame Faszination auf sie ausübt. Zugleich kommen ihr immer größere Zweifel, ob ihr Mandant Siggi wirklich ehrlich ist. Erst als es schon fast zu spät ist, erkennt die Karrierefrau, dass es nicht immer nur darum geht zu gewinnen, sondern manchmal ein offenes Wort mehr bewirken kann als alle Gesetzesbücher dieser Welt. Matthias Steurers heiterer Familienfilm ''Wohin der Weg mich führt'' verbindet die Geschichte einer langsam aufkeimenden Liebe mit dem Konflikt zweier ungleicher Halbbrüder, die sich nach einem schweren Streit wieder zusammenraufen müssen. Das Drehbuch von Edda Leesch, die selbst in einer Nebenrolle als eifersüchtige Ehefrau zu sehen ist, wartet mit originellen Charakteren und pointiertem Dialogwitz auf. In den Hauptrollen liefern sich Johanna Christine Gehlen als Anwältin, hinter deren kühler Fassade sich ein temperamentvoller Kern verbirgt, und Michael Fitz als eigenbrötlerischer Winzer, der liebevoll für drei Pflegekinder sorgt, ein herrliches Schauspielerduell. Außerdem mit dabei: Jochen Nickel als Ehemann auf Freiersfüßen und Michael Lott als enttäuschter Bruder Siggi.
Untertitel16:9HDTV

(Glaubwürdig) Porträt, Deutschland 2022
Glaubwürdig: David Tyllack
David Tyllack Zwei Jahre lang wurde die Premiere eines Musicals coronabedingt aufgeschoben. Zwei Jahre lang hat auch David Tyllack auf den Start seiner Laien-Mitwirkung beim Musical warten müssen. In Krisensituationen muss sich jeder Einzelne bewähren. ''Wer glaubt, ist beschützt'', ist sich David Tyllack sicher. Der 24-jährige Rettungssanitäter leitet ehrenamtlich die Junge Gemeinde von St. Nikolaus in Stendal.
Untertitel16:9HDTV

(Re:) Betreuen mit Herz und Know-how Regionalreportage, Deutschland 2022
Neue Wege in der Pflege
Sie werden oft als die ''stillen Helden'' in der Coronapandemie bezeichnet: Pflegekräfte. Sie leisten viel, bekommen aber oft wenig Anerkennung. Viele Tausende gaben den Beruf seit Beginn der Pandemie auf. Anders ist es bei der Ostsee Intensivpflege. Julian Sturm-Schneider denkt Pflege neu. Bei ihm steht der Mensch im Fokus, ob Patient*in oder Mitarbeiter*in. So ermöglicht er zum Beispiel Ausfahrten mit einem alten Cadillac von 1976 für Sterbenskranke oder organisiert einen Strandrollstuhl für Patienten, die noch einmal das Meer sehen wollen. Wege verkürzen für Pflegekräfte, das will der junge Assistenzarzt Fabian Nokodian. Er möchte die Kommunikation in den Kliniken revolutionieren und die Arbeitsbedingungen für Schwestern und Pfleger so verbessern. Mit digitalen Lösungen. Dazu hat er eine App entwickelt, die den Pflegenden viele Kilometer Arbeitsweg ersparen sollen. Die Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie an der Universitätsmedizin Rostock testet die App Helpchat der Organisation Medventi bereits. Per Smartphone schicken Patient*innen ihre Anliegen zu den Schwestern und Pflegern. Das spart enorm viel Zeit. Denn daran fehlt es oft auf den Stationen. Das weiß auch Tessa Goldbach. Die 20-Jährige ist Pflegeschwester im 2. Lehrjahr am Klinikum Südstadt Rostock. Patient*innen in den OP bringen, Essen austeilen und den Blutzuckerspiegel messen, Tessa Goldbach liebt ihren Beruf und weiß jetzt schon, sie möchte in der Pflege bleiben. Obwohl auch sie den Unmut vieler Kolleg*innen kennt. (NDR)
Untertitel16:9HDTV

Leben mit Behinderung Gesellschaftsmagazin, Deutschland 2022 Moderation: Martin Fromme
Selbstbestimmt - Das Magazin
Jennifer Sonntag zum Thema Depression Herz und Hilfe im fremden Land Herz und Hilfe im fremden Land: Geflüchtete mit Behinderung in Frankfurt (Oder) Mit anderen Augen: Jennifer Sonntag zum Thema Depression Pflege von Angehörigen - ein Mammut-Job Wanderausstellung ''Weil Vielfalt Fetzt'' Wanderausstellung ''Weil Vielfalt Fetzt'' Inklusion hat viele Gesichter und vor allem viele Geschichten. Die sachsenweite Fotokampagne ''Gesichter der Inklusion'', die von der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Sachsen e. V. ins Leben gerufen wurde, macht dies deutlich. Mit der Wanderausstellung #WeilVielfaltFetzt sollen diese Portraits von Menschen mit Behinderung und Menschen, die sich für Inklusion einsetzen, nun noch stärker in die Öffentlichkeit getragen werden. Zum Start der Ausstellung im Deutschen Hygiene-Museum in Dresden wird auch ''Selbstbestimmt'' dabei sein. Moderator Martin Fromme trifft die Macherinnen der Ausstellung und einige ''Gesichter der Inklusion'' wie zum Beispiel Birger Höhn und Tatjana. Birger Höhn ist Autist, er berät andere Betroffene und möchte in Sachen Autismus weiter aufklären. Tatjana ist seit einem Verkehrsunfall Rollstuhlfahrerin und hat in einem Reha-Fachhandel ihren Traumberuf gefunden. Ab September 2022 wird die Wanderausstellung in verschiedenen Museen in ganz Sachsen zu sehen sein. Pflege von Angehörigen - ein Mammut-Job Susann Lawrenz-Wuttke ist Mutter von drei Kindern und lebt in Bad Lausick. Ihr jüngster Sohn, Elias, ist 9 Jahre alt und schwerst mehrfachbehindert. Kurz nach der Geburt bekam Elias eine Neugeborenensepsis, die unter anderem zu schweren Hirnschädigungen führte. Seither pflegt Susann ihren Sohn selbst. Eine Aufgabe rund um die Uhr mit vielen Herausforderungen. Von Inklusion spürt sie leider kaum etwas. Besonders belastend sind die ständigen Kämpfe mit der Krankenkasse und den Ämtern um notwendige Hilfsmittel, so dass Elias auch am Leben teilhaben kann. Ein Intensivpflegedienst, zur stundenweisen Entlastung, wurde Susann 2 Jahre lang verwehrt. Und auch finanziell steht die Familie unter Druck. Susanns Mann ist Alleinverdiener und durch die Pflege fallen viele Extra-Kosten an. Daher wünscht sich Susann, dass pflegende Angehörige generell mehr Anerkennung und Würdigung erfahren. Herz und Hilfe im fremden Land: Geflüchtete mit Behinderung in Frankfurt (Oder) Schnell und unbürokratisch hatte die Lebenshilfe Frankfurt (Oder) im Frühjahr 2022 hundert Menschen aus der Ukraine aufgenommen, 40 davon mit Behinderung. Mit Hilfe des bestehenden Netzwerks und den Erfahrungen wurden alle untergebracht und der Zugang zu den nötigen Hilfen organisiert. Wie geht es den Menschen inzwischen? Haben sie sich schon eingelebt? Wie läuft die Integration? Wir sind vor Ort und schauen uns das von der ''Aktion Mensch'' geförderte Projekt ''Ankommen'' an. Mit anderen Augen: Jennifer Sonntag zum Thema Depression In ihrer regelmäßigen TV-Kolumne beschäftigt sich Jennifer Sonntag mit aktuellen Themen der Zeit. Die blinde Sozialpädagogin und Autorin möchte stillen Missständen eine Stimme geben. Das Unsichtbare sichtbar und das Unfassbare spürbar machen. Das gilt auch für das Thema Depression. In dieser Ausgabe spricht sie persönlich über ihre Erfahrungen mit dieser Erkrankung. Jennifer Sonntag gibt einen Einblick, wie schwer es sein kann, wenn Behinderung und Depression aufeinander treffen. Welche gesellschaftlichen Umstände Depressionen bei behinderten Menschen begünstigen können. Und sie erzählt, wie sie es geschafft hat, das Licht auch in dunkelsten Zeiten nicht zu verlieren.
Untertitel16:9HDTV

(MDR-Garten) Gartenmagazin, Deutschland 2022
MDR Garten
Informationen für Garten-, Balkon- und Terrasseninhaber aus erster Hand. Im Serviceteil können Zuschauer ihre Fragen los werden.
Untertitel16:9HDTV

Grumbach Dokusoap, Deutschland 2022
Unser Dorf hat Wochenende
Die MDR-Sendereihe fürs Landleben. Ein Wochenende lang fangen Reporter, Kamera und Ton Lebensgefühl, Alltag und Höhepunkte, das Miteinander und die Zankereien, das Tun und Lassen, Freuden und Sorgen, skurrile und emotionale Momente von Dorfbewohnern in Mitteldeutschland ein. Dorf als Heimat, ist das so, wie es sich die Städter voller Sehnsucht nach dem Landleben erträumen? Wie sieht es wirklich aus auf dem Dorf? Was macht das Landleben anders? Welche Traditionen und Trends gibt''s da bei den Alten und den Jungen? Und wer sind die Leute, die für diese Heimat und ihre Zukunft stehen?
Untertitel16:9HDTV

Dokumentation, Deutschland 2017 Autor: Ilka Franzmann
Barcelona - Die stolze Katalanin
Nach Paris ist Barcelona die am dichtesten besiedelte Metropole Europas. Hinzu kommen jährlich mehr als sieben Millionen Touristen. Was macht die Hauptstadt Kataloniens zur Kultmetropole? Nicht nur ihre Lage am Mittelmeer, auch ihre Fähigkeit, Gegensätzen zu integrieren; alt und neu, dynamisch und entspannt, postmodern und traditionell. Der Film begegnet Menschen, die Kataloniens Hauptstadt ihr Gesicht geben und für ihr Lebensgefühl stehen. Der stetige Wandel Barcelonas wird an der Sagrada Familia sichtbar. Seit mehr als 130 Jahren wird an Antoni Gaudís Basilika gebaut. Die Architektin Marta Miralpeix und ihr Team rücken nun die Vollendung des Kunstwerks in greifbare Nähe. Zu Gaudís 100. Todestag im Jahr 2026 soll, dank neuer Technologien, das Bauwerk fertig sein. Am langen Stadtstrand von Barceloneta füllt der französische Zeichner Lapin sein Skizzenbuch. Er hat Barcelona zu seiner Wahlheimat erkoren und trifft auf seinen Streifzügen auf alteingesessene Barcelonesen und ihr Wissen um die Stadt. Leben hieß in Barcelona Jahrhunderte lang immer auch Überleben, im Kampf gegen Invasoren, lähmende Handelseinschränkungen und ''staatliches Mobbing'' durch das zentralistische Madrid. So zumindest erzählen es die ''Castellers'' aus dem Viertel Poble-Nou, die der Film bei ihren Vorbereitungen zum Menschen-Turmbau-Wettbewerb begleitet. Der Künstler Jorge Gerada rüttelt mit seinen Aktionen an Tabus. Mit Spraydosen beamt er ein überdimensional großes Foto aus dem Bürgerkrieg auf das Pflaster der Innenstadt, um die Vergangenheit lebendig zu halten. ''Für mich ist das Meer wie ein Reisebüro. Es hat mein Leben verändert und mich dahin gebracht, wo ich heute bin'', sagt der ehemalige Flüchtling Soly Malamine. Barcelona wurde für ihn zum rettenden Hafen. Heute ist der Senegalese Chef eines Restaurants, das Flüchtlinge für die Gastronomie ausbildet.
16:9HDTV

(The Adventures of Baron Münchausen) Abenteuerfilm, Deutschland, England, Italien, USA 1988 Regie: Terry Gilliam Autor: Gottfried August Bürger - Rudolph Erich Raspe Musik: Michael Kamen Kamera: Giuseppe Rotunno
Die Abenteuer des Baron Münchhausen
Baron Münchhausen lässt es sich nicht nehmen, einem Theaterstück über seine Erlebnisse beizuwohnen. Mehr noch: Er sucht Mitstreiter, um gegen den türkischen Sultan zu kämpfen. Der hält eine Stadt in Atem!
Untertitel16:9HDTV

Programm - Nachmittag

Stars, Legenden, Emotionen Talkshow, Deutschland 2022 Gäste: Inge Meysel - Kim Fisher - Martin Rütter - Ingrid van Bergen
Riverboat - Klassiker
Bei den ''Riverboat-Klassikern'' haben wir was zu lachen, zu staunen - aber vor allem erinnern wir uns noch einmal an ganz tolle Gäste unserer Sendung. Die großartige Inge Meysel ist dabei - sie zu interviewen, da musste man sich schon warm anziehen. Kim Fisher erinnert sich an Henry Hübchen, der mit einem sehr frühen Werk von sich überrascht wurde. Und Hundetrainer Martin Rütter hatte alle mit einem Tipp überrascht, wie man ängstliche Hunde beruhigt, da spielte Eierlikör eine Rolle. Und Ingrid van Bergen klärte auf, dass sie mal ein Taxigirl war...
Untertitel16:9HDTV

Untertitel16:9HDTV

Märchenfilm, DDR 1976 Regie: Iris Gusner Autor: Gebrüder Grimm - Dieter Scharfenberg - Jacob Grimm - Wilhelm Grimm Musik: Gerhard Rosenfeld Kamera: Jürgen Lenz
Das blaue Licht
Der Bauer Hans musste als Soldat in den Krieg ziehen, doch um seinen Sold hat der König ihn schlichtweg betrogen. Auf dem Nachhauseweg begegnet er einer Hexe. Sie bittet ihn, ein Licht aus dem Brunnen zu holen, welches ihr versehentlich hineingefallen sei. Als Hans merkt, dass sie ihn hintergehen will, verweigert er die Herausgabe und sitzt prompt im Brunnen fest. Beim Entzünden des Lichts entdeckt er dessen Zauberkraft. Ein Männlein erscheint, das dem Besitzer des Lichts dienen muss, aber es vermag nur so viel, wie dieser sich selbst zutraut. Mutig geworden, geht Hans noch einmal zum König, um seinen Sold zu verlangen. Er wird erneut abgewiesen, und so entführt er dessen Tochter, die ihm als Magd dienen soll. Aber die Häscher des Königs fangen ihn und da er ein Angebot des Königs ausschlägt, bleibt ihm nur der Galgen. Da rettet der aus Versehen abgegebene Kanonenschuss eines Räubers sein Leben. Jetzt will Hans nur noch nach Hause. Selbst die Hand der Prinzessin schlägt er aus, denn er hat sich längst für Anne, ein Mädchen aus dem Volk, entschieden. Vorlage: Nach der gleichnamigen literarischen Vorlage der Gebrüder Grimm Hans: Viktor Semjonow Männlein: Fred Delmare Prinzessin: Katharina Thalbach König: Helmut Straßburger Anne: Blanche Kommerell Hexe: Marylu Poolman Räuber: Günter Schubert
UntertitelHDTV

Untertitel16:9HDTV

Aktueller Sport vom Tage Sportmagazin, Deutschland 2022
Sport im Osten
Ob im Studio oder vor Ort: Das Sportmagazin informiert die Zuschauer über die wichtigsten Ereignisse aus der Welt des Sports - mit Sportnachrichten aus allen Sparten und Hintergrundberichten.
Untertitel16:9HDTVLive Sendung

Untertitel16:9HDTV

Programm - Abend

Boulevardmagazin, Deutschland 2022
Brisant
Bereits seit 1994 berichtet das Boulevardmagazin von Montag bis Samstag am späten Nachmittag in einem unterhaltsamen Mix über nationale und internationale aktuelle Geschehnisse, über Klatsch und Königshäuser, über Prominente und solche, die es gerne sein möchten. Außerdem werden Tipps und Trends präsentiert, Home-Storys und Berichte von Premieren, Veranstaltungen und Charity-Events.
Untertitel16:9HDTV

Die Wetterschau für Mitteldeutschland Wetterbericht, Deutschland 2022
Wetter für 3
Ob Schneefall im Winter, Gewitter im Frühling, Hitzewelle und Ozonbelastung im Sommer oder dichter Nebel und Sturmwarnungen im Herbst - die Sendung bietet die aktuellsten Wettermeldungen für Mitteldeutschland. Natürlich gibt es auch einen Ausblick auf das Wetter der nächsten Tage und einen Regenradar. Auf übersichtlichen Wetterkarten werden die Informationen ausführlich erklärt.
Untertitel16:9HDTV

Pittiplatsch: ''Moppi und der Raschellöwe'' Gutenachtgeschichte, Deutschland, DDR 2001 Regie: Gerhard Behrendt
Unser Sandmännchen
Moppi und der Raschellöwe Moppi will schlafen gehen, da raschelt es an der Hundehütte. Ist es ein Gespenst oder ein entsprungener Löwe? Schließlich entlarvt Schnatterinchen den Raschler - es war nur eine Maus. Es gehörte zu den bekanntesten und auch international erfolgreichen TV-Figuren des DDR-Fernsehens, die auch nach der Wiedervereinung überlebten: Das Sandmännchen, das den Kindern allabendlich kurz vor dem Schlafengehen etwas Sand in die Augen streut. Zu den bekannten Figuren der Dauerserie gehören auch der freche Kobold Pittiplatsch und die Ente Schnatterinchen.
Untertitel16:9HDTV

Regionalmagazin, Deutschland 2022
Jeden Tag zwischen 19 und 20 Uhr werden die Bewohner der drei MDR-Bundesländer mit regionalen Informationen versorgt, dann werden die Regionalmagazine ''Sachsen-Anhalt heute'', ''Sachsenspiegel'' und ''Thüringen Journal'' gesendet. Neben landespolitischen Nachrichten gibt es News aus Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft. Natürlich wird auch über sportliche Ereignisse berichtet - und über das Wetter.
Untertitel16:9HDTV

Untertitel16:9HDTV

Fahndungsmagazin, Deutschland 2022
Kripo live
In dieser Fahndungssendung werden ungeklärte Kriminalfälle vorgestellt und die Bevölkerung zur Mithilfe aufgefordert und um sachdienliche Hinweise zur Aufklärung gebeten.
Untertitel16:9HDTV

Die Flüsse des Ostens Dokureihe, Deutschland 2022
Sagenhaft
Flüsse sind seit jeher die Lebensadern des Landes. Egal ob groß oder klein, sie verbinden Menschen, liefern Material, dienen zur Erholung und zum Fischfang. Wenn ihr Wasser zu niedrig ist, bekommen wir Probleme, wenn es zu hoch ist, sind Städte, Ufer und Menschen in Gefahr. Axel Bulthaupt ist unterwegs mit einem historischen Raddampfer auf der Elbe. Er zeigt seine schönsten Flussgeschichten der letzten Jahre. Die Truppe, die voller Begeisterung mit ihrem Bagger dafür sorgt, dass die Elbe befahrbar bleibt, den Schlauchbootfahrer auf der Mulde, mit dem man Abenteuer und Naturerlebnisse ausprobieren kann, den Goldsucher in der Saale, und viele andere, die rechts und links unserer Flüsse ihre Heimat gefunden haben. Sie alle erzählen von ihrer Liebe zur Natur, zu den Menschen und zu ihrem Fluss, der sie geprägt hat, und der ihren Alltag bestimmt. deutsches Reisemagazin
Untertitel16:9HDTV

Untertitel16:9HDTV

(Sportschau - Bundesliga am Sonntag) Fußball, Deutschland 2022
Die Sonntagsspiele der Fußball-Bundesliga aktuell und ausführlich: Borussia Mönchengladbach - 1. FC Köln Hertha BSC Berlin - SC Freiburg VfB Stuttgart - 1. FC Union Berlin.
Untertitel16:9HDTV

Nie wieder Judenhass - eine Illusion? Reportagereihe, Deutschland 2021 Moderation: Leo Bigger
Antisemiten sind immer die anderen
Der Antisemitismus treibt neue Blüten, nicht erst seit Beginn der COVID-Krise. Auf der Straße und im Netz wird von unterschiedlichsten Seiten gegen Juden gehetzt. Der Antisemitismusforscher Matthias Becker von der Technischen Universität in Berlin geht neue Wege. Mit europäischen Partneruniversitäten entwickelt er eine KI, die Antisemitismus im Netz erforschen und dekodieren soll - denn dort ist Judenhass oft nur versteckt zu finden.
Untertitel16:9HDTV

Gesellschaftsporträt, Deutschland 2020 Regie: Nina Koshofer
Schalom und Hallo - 1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland
In dieser 90-minütigen Dokumentation begibt sich Schauspielerin Susan Sideropoulos auf eine spannende und unterhaltsame Reise durch 1.700 Jahre deutsch-jüdische Geschichte und auf die Spuren ihrer eigenen Vorfahren. Immer mit Blick auf die Gegenwart erzählt sie vom Köln zu Römischer Zeit, von den mittelalterlichen SchUM-Städten Speyer, Worms und Mainz, vom Frankfurt der frühen Neuzeit, sowie von Leipzig, Hamburg, München oder Berlin. Dabei stehen nicht nur historische Figuren und Ereignisse im Mittelpunkt, sondern vor allem ''Menschen von heute'' wie die Rabbinerin Jasmin Andriani, Folk-Musiker Daniel Kahn, Filmregisseur Peter Kahane, die Literaturwissenschaftlerin und Buchhändlerin Rachel Salamander, Autorin Linda Sabier oder Gastronomin Shani Leiderman. Ferner zählen der Publizist Josef Joffe, Historiker Julius Schoeps sowie Museumsdirektorin Miriam Wenzel zu den Interviewpartner:innen. Vergangenheit und Gegenwart werden so miteinander verwoben, die Chronologie der Ereignisse aufgebrochen, und historische Ereignisse und Menschen begegnen denen der Gegenwart. Durch diese Verknüpfung entsteht ein buntes und vielschichtiges Bild von der Kontinuität jüdisch-deutscher Geschichte. Susan Sideropoulos über das Projekt: ''Diese Doku zu machen war für mich persönlich auch eine Entdeckungsreise. Ich habe viel über meine eigenen Wurzeln gelernt und interessante Persönlichkeiten kennengelernt.'' Das Autorenteam bildet ein nichtjüdisch-jüdisches ''Tandem'': Der renommierten Autorin und Regisseurin Nina Koshofer stand auch diesmal der erfahrene Journalist Allon Sander zur Seite. Die Dokumentation ist eine Gemeinschaftsproduktion aller ARD-Anstalten.
Untertitel16:9HDTV