mdr Programm 29.09.

   
   Was läuft beim TV Sender mdr

Was läuft 29.09. im TV-Programm von mdr?

Das mdr Fernsehprogramm bei uns immer aktuell von der HÖRZU-Redaktion.

am Vormittag    am Nachmittag    am Abend

Programm - Vormittag

 
00:05 Morden im Norden
Serie ~50 Min
(Heiter bis tödlich - Morden im Norden) Sprengstoff Staffel 3: Episode 8 Krimiserie, Deutschland 2014 Regie: Torsten Wacker Autor: Marie Reiners Musik: Jens Langbein - Robert Schulte Hemming Kamera: André Lex
Mitten in der Nacht explodiert in der Lübecker Altstadt eine Bombe. Es wuchern wilde Gerüchte: Al Quaida in Lübeck? Am folgenden Samstagmorgen halten sich die Kommissare ausnahmsweise in der Wache auf, weil sie neue Passwörter für ihre Computer bekommen sollen. Dazu kommt es jedoch nicht, denn ein junger Mann taucht auf. Sein Name ist Walad Ansary und er fürchtet, dass man ihn für den Sprengstoffanschlag verantwortlich machen will. Er schwört, nichts damit zu tun zu haben. Die Kollegen wollen ihn an das BKA verweisen, das für die Aufklärung von Terroranschlägen zuständig ist. Doch dazu kommt es nicht, denn eine junge Frau verschafft sich Zugang zur Wache und nimmt die komplette Mannschaft als Geisel. Es stellt sich heraus, dass sich die Geiselnehmerin mit einer Sprengstoffweste als wandelnde Bombe ausgestattet hat. Die Frau heißt Mia, ist Sprengmeisterin und Walads Freundin. Mia möchte, dass die Polizisten herausfinden, wer für den Bombenanschlag auf das Café verantwortlich ist, um somit ihren Freund zu entlasten. Als gebürtiger Afghane droht ihm ansonsten die Ausweisung. Nach Mias Überzeugung wäre das sein Todesurteil, denn in seinem Familienkreis hatte es einen ähnlichen Fall gegeben. Aber wie sollen die Kollegen ermitteln, wenn sie mit vorgehaltener Waffe im Kommissariat festgehalten werden? Eine brenzlige Situation. Finn Kiesewetter: Sven Martinek Lars Englen: Ingo Naujoks Elke Rasmussen: Tessa Mittelstaedt Sandra Schwartenbeck: Marie-Luise Schramm Herr Schroeter: Veit Stübner Dr. Strahl, Pathologe: Christoph Tomanek Ernst: Jürgen Uter Mia Bartels: Jennifer Ulrich Walad Ansary: Rahul Charaborty Imbissbesitzer Horst Rogler: Paul Faßnacht Kellnerin Britta Solbach: Theresa Underberg Rentnerin Gisela Köhler: Marion Martienzen und andere Der Polizist Finn Kiesewetter hat seinem Beruf den Rücken gekehrt, um sich den Lebenstraum vom eigenen Bauernhof zu erfüllen. Bei einem Brand wird dieser Traum jedoch zerstört. Der geläuterte Mann zieht darauf hin wieder zurück in eine einfache Bleibe nach Lübeck und beginnt wieder ,für die Polizei zu arbeiten.
Untertitel16:9
07:15 Rote Rosen
Serie ~50 Min
Staffel 18: Episode 3419 Telenovela, Deutschland 2021 Regie: Patrik Fichte - Noah Mattheis Autor: Frank Hemjeoltmanns Musik: Tunepool Kamera: Rainer Nolte - Till Sündermann
Hendrik droht, Sascha anzuzeigen, der auf Joe losgegangen ist. Aber Sascha bleibt verschwunden. Hendrik, Britta und Lilly kümmern sich indessen um den verstörten Joe, der glaubt, er sei angegriffen worden, weil er schwarz ist. Paul findet Sascha schließlich, als er wütend auf den Container eindrischt, in den er Joe werfen wollte. Durch das Geständnis eigener Jugendsünden gelingt es Paul, Sascha zu erreichen. Carla fällt bei einem Wettreiten auf, das mit Amelies Pferd etwas nicht stimmt, doch Amelie schlägt die Warnung in den Wind. Als Carla hartnäckig bleibt, stellt sich heraus, ''Bijou'' ist tatsächlich krank. Die beiden Frauen nähern sich dadurch wieder an. Ein Jobangebot für Ellen stellt sich als Riesenchance heraus, doch sie müsste dafür nach Dublin. Aber sie scheut eine Fernbeziehung mit David. Merle und Dörte freuen sich, dass ihre Mandalas auf den Pop-Up-Radwegen durch Thomas'' Schüler immer mehr werden. Da kommt ein Anruf vom Verkehrsamt: Alle Mandalas müssen weg von der Straße, denn das Gericht hat die Pop-Up-Radwege untersagt. Direkt nach der linearen Ausstrahlung einer Folge der Serie gibt es die nächste schon online first und danach für drei Monate in der ARD-Mediathek. Deutsche Telenovela mit Liebesgeschichten rund um das Fünf-Sterne-Hotel ''Drei Könige'', das Gut Flickenschild von Gunter Flickenschild und das Rosenhaus von Petra Jansen. Die verliebt sich in ihren Jugendfreund Nick, nachdem ihr Mann sie betrogen hat.
Untertitel16:9
08:05 Sturm der Liebe
Serie ~50 Min
Staffel 17: Episode 3685 Telenovela, Deutschland 2021 Regie: Stefan Jonas - Carsten Meyer-Grohbrügge Autor: Martina Lis - Michael Heilmeyer
Florian landet in der Antibiotikum-Gruppe. Lia hat eine Bitte an Robert. Christoph macht Rosalie ein Angebot. Erik erfährt, dass Florian in der Placebo-Gruppe für das Antibiotikum gelandet ist. Kurzerhand setzt Hannes Professor Berthold unter Druck, sodass Florian doch noch in die Antibiotikum-Gruppe eingeteilt wird. Als Erik seinem Bruder die freudige Botschaft mitteilt, reagiert der anders als erwartet ... Erik will Ariane nicht länger bei ihrem Plan, Robert zu erobern, unterstützen. Trotzdem sucht Ariane weiterhin die Nähe zu Robert. Als Robert begreift, dass Lia dadurch verunsichert ist, bittet er Ariane, Distanz zu wahren. Um keinen Verdacht zu erregen, bleibt dieser nichts anderes übrig, als das zu akzeptieren. Um Rosalie zu beeindrucken, bittet Christoph Alfons und Hildegard um ein weiteres Bouleprobespiel. Allerdings verlangt er, dass die beiden absichtlich schlecht spielen, damit Rosalie und er gewinnen. Als sie tatsächlich siegen, macht Christoph Rosalie im Überschwang der Gefühle einen fragwürdigen Vorschlag. Direkt nach der linearen Ausstrahlung einer Folge der Serie gibt es die nächste schon online first und danach für drei Monate in der ARD Mediathek. Deutsche Telenovela, die bereits in 17 Ländern ausgestrahlt wird. Erzählt werden romantische, traurige und aufregende Geschichten von Liebe und Freundschaft rund um das Fünf-Sterne-Hotel Fürstenhof und deren Betreiberfamilie Saalfeld sowie deren zahlreiche Angestellte.
Untertitel16:9



Programm - Nachmittag

 
12:30 Das Glück ihres Lebens
Spielfilm ~88 Min
TV-Melodram, Deutschland 2003 Regie: Bernd Böhlich Autor: Marlis Ewald Musik: Tamás Kahane Kamera: Eberhard Geick
Die geschiedene Blumenhändlerin Maria verliebt sich in Holger, dessen kleiner Sohn vor zwei Jahren bei einem Unfall mit Fahrerflucht ums Leben kam. Maria hat ebenfalls einen Sohn: Niklas, der nach Ansicht seiner stolzen Mutter eine große Pianisten-Karriere vor sich hat. Doch nach und nach kommt Maria dahinter, dass er bereits vor zwei Jahren sein Musikstudium wegen eines schockierenden Erlebnisses aufgab, das ihn völlig aus der Bahn geworfen hat. Ist er vielleicht der Todesfahrer? Maria (Thekla Carola Wied) ist glücklich geschieden, hat ihren eigenen Blumenladen in einem Berliner Luxushotel und ist mehr als stolz auf ihren Sohn Niklas (Thorsten Grasshoff), der kurz vor dem Abschluss seines Musikstudiums und dem Beginn einer großen Karriere als Konzertpianist steht. Nur an die Liebe glaubt Maria nicht mehr - bis sie den stillen und schüchternen Holger (Walter Kreye) kennenlernt. Das Geheimnis seiner Introvertiertheit lüftet sich bald: Der alleinstehende Architekt trauert um seinen kleinen Sohn, der vor zwei Jahren von einem Unbekannten überfahren wurde. Die Polizei fahndet immer noch nach dem flüchtigen Todesfahrer. Entgegen ihrer Überzeugung verliebt sich Maria in den attraktiven Holger und stellt ihn bald ihrem Sohn und dessen Freundin Melanie (Katja Woywood) vor. Holger und Niklas verstehen sich von Anfang an prima. Das neue Liebesglück scheint perfekt, bis Holger und Maria das große Abschlusskonzert an Niklas'' Hochschule besuchen wollen - nur um zu erfahren, dass Niklas bereits seit zwei Jahren sein Studium aufgegeben hat. Als die entsetzte Maria nach Gründen für den Studienabbruch und die große Lebenslüge ihres Sohnes forscht, erfährt sie von Melanie, dass Niklas kurz vor seiner unverständlichen Entscheidung einen Autounfall hatte. Maria beschleicht ein furchtbarer Verdacht, der durch eine Reihe von Indizien noch verstärkt wird. Der bereits mehrfach mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnete Regisseur Bernd Böhlich inszenierte mit ''Das Glück ihres Lebens'' ein hochemotionales und sehr authentisches Drama um Schuld und Liebe, das den Zuschauer schnell in seinen Bann zieht und bis zum fesselnden Finale in Atem hält. Neben den ausgezeichneten Hauptdarstellern Thekla Carola Wied und Walter Kreye sind Thorsten Grasshoff und Katja Woywood in Nebenrollen zu sehen.
Untertitel16:9



Programm - Abend

 
20:45 Parkplatz verzweifelt gesucht - LKW-Chaos auf Rasthöfen
Infosendung ~30 Min
(Exakt - Die Story) Reportagereihe, Deutschland 2020
Entlang der deutschen Autobahnen wird für Lkw-Fahrer die Suche nach einem Platz für die vorgeschriebenen Ruhepausen jeden Tag aufs Neue zu einem Kampf. Zehntausende Stellplätze fehlen. Warum ist die Situation so dramatisch? Wie gestaltet sich der Alltag der Brummi-Fahrer? Und welche Lösungen gibt es für die Parkplatz-Misere? In der Corona-Krise waren sie Helden des Alltags. Lkw-Fahrer wurden gefeiert, sorgten sie doch dafür, dass die Regale in den Supermärkten gefüllt blieben und die Wirtschaft mit Nachschub aller Art versorgt wurde. Norman Engel ist einer dieser ''Helden''. Er fährt vor allem Baustoffe und hielt die Bauindustrie mit am Laufen. Doch wenn er seine Tour beginnt, dann weiß er nie, wie es laufen wird am Abend. Dann nämlich, wenn er einen Stellplatz für die Nacht sucht. Das hat sich auch nach den Corona-Hochzeiten und den Versprechungen der Politik nicht geändert. Sobald es dämmert, kommt dann auch immer wieder die Angst: ''Es brodelt in mir und ich werde dann nervös. Wenn ich merke meine Fahrtzeit geht dem Ende entgegen, das regt mich dann auf. Da braucht mich auch keiner anrufen. Das ist Stress pur und ist gefährlich, wenn ich in dem Job nicht konzentriert bin'', sagt der 38-jährige Loburger, der seit 15 Jahren hinter dem Steuer sitzt. Im Jahr 2018 veröffentlichte das Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur einen Bericht, der erschreckende Zahlen offenbart. Bundesweit wurden die Parkplatzmöglichkeiten für Lkw entlang der Autobahnen erhoben. Das Resultat: Es fehlen 23.500 Stellplätze für Lkw. Andere Zählungen gehen von mindestens 50.000 fehlenden Parkplätzen aus. Zur gleichen Zeit steigt die Anzahl der Lkw, die auf deutschen Straßen unterwegs sind. Verkehrsexperte Patrick Thiele räumt ein: ''Der Politik ist das Thema bekannt und sie hat schon vor Jahren damit begonnen, mehr Lkw-Parkplätze zu schaffen. Das geht aber nicht so schnell, wie man sich das erhofft.'' In Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen fehlen knapp 3.000 Stellplätze. Dabei führen viele Transitrouten von Ost nach West und von Nord nach Süd durch die Bundesländer. Und da immer mehr osteuropäische Speditionen mit großen Lkw-Flotten auf den Markt drängen, wird die Suche nach einem guten Plätzchen für die gesetzlich vorgeschriebenen Ruhepausen jeden Tag aufs Neue zu einem Kampf. Gemeinden, wie das Kabelsketal zwischen Halle und Leipzig, müssen diesen Missstand ausbaden. In den letzten Jahren siedelten sich entlang der Autobahnen A 14 und A 9 viele Firmen an, die meist mit Lkw beliefert werden. Wenn am späten Nachmittag die wenigen Stellplätze entlang der Autobahn weg sind, weichen die Fahrer auf das Gewerbegebiet Gröbers direkt an der Autobahn aus. Dort ist Parken eigentlich verboten, doch den Fahrern, die eine Pause machen müssen, ist das egal. Sie haben keine Wahl. Und so hat die Gemeinde mit den Folgen zu leben: vermüllte Randstreifen, Hinterlassenschaften der Fahrer, kaputte Fußwege, umgefahrene Laternen. Bürgermeister Steffen Kunig fühlt sich allein gelassen. Hilfe erhält er nicht: ''Wir müssen das erdulden und haben keine wirkliche Handhabe. Wir können kein Geld in die Hand nehmen und hier alles auf Vordermann bringen. Das wäre auch so nur von kurzer Dauer.'' Die Reportage geht der Frage nach, wie es so weit kommen konnte: Warum ist die Situation für die Lkw-Fahrer, die während des Lockdowns noch als Helden gefeiert wurden, so dramatisch? Wie gestaltet sich der Alltag der Brummi-Fahrer? Und welche Lösungen gibt es für die Parkplatz-Misere?
Untertitel16:9
21:15 Echt
Infosendung ~30 Min
Der Coup von Gotha Wissensmagazin, Deutschland 2020 Moderation: Sven Voss
Es ist die Sensation des Jahres: Die Bilder aus dem größten Kunstraub der DDR sind wieder aufgetaucht. Nach Monaten intensiver Geheimverhandlungen steht Gothas Oberbürgermeister Knut Kreuch vor fünf alten Gemälden und kann sein Glück kaum fassen: ''Das hat ja niemand mehr erwartet, Generationen sind darüber gestorben, die das nicht mehr erleben konnten. Da werden einem die Knie weich, da flennst du eigentlich.'' Der Coup von Gotha - wie konnte er gelingen? Wie ist es möglich, dass die fünf Alten Meister bald wieder auf Schloss Friedenstein in Gotha zu bestaunen sind? ''Echt'' schaut hinter die Kulissen des spektakulären Falls und rekonstruiert die Geheimverhandlungen. Die Geschichte beginnt am 14. Dezember 1979. In der Nacht ist alles perfekt für die Diebe. Sie kommen über das Abflussrohr und klettern senkrecht nach oben. Offenbar wissen die Täter: Die Alarmanlage ist nicht scharf gestellt. Sie entwenden fünf Gemälde, die später auf 50 Millionen Mark taxiert werden. Dem größten Kunstraub der DDR folgt eine beispiellose Ermittlung von Polizei und Stasi - Ein Trauma für die Thüringische Kleinstadt, bis heute. Fast 1.000 Menschen werden befragt. Sechs Jahre nach dem Kunstraub schließen sich in Gotha auch die Stasi-Akten. Der Fall ist bis heute nicht aufgeklärt. Doch dann: im Juni 2018 klingelt im Rathaus von Gotha das Telefon. Ein Gespräch für den Oberbürgermeister. Ein dubioser Anwalt meldet sich. Seine Mandanten wären im Besitz der Bilder. Für 5,25 Millionen Euro kann sie die Stadt und die Stiftung Friedenstein zurückhaben. Knut Kreuch ist sofort klar: ''Wir haben dazu kein Geld. Deswegen habe ich gesagt, ich brauche die Ernst-von-Siemens Kunststiftung, - die hat uns schon oft geholfen.'' Und tatsächlich: Dr. Martin Hoernes, Generaldirektor der Stiftung steigt mit ein in die Geheimverhandlungen: ''Es ging nicht nur um viel Geld, es ging auch darum, Diskretion zu halten, mit verschiedenen Partnern zu jonglieren.'' Am 20. September 2019 kommt es zur Übergabe der Bilder im ältesten Forschungslabor für Kunstgegenstände - dem Rathgen Labor in Berlin. ''Echt'' hat rekonstruiert, was dann geschehen ist. Mit am Tisch: Oberbürgermeister Knut Kreuch, Dr. Martin Hoernes sowie der Rechtsanwalt und Einlieferer der Erbengemeinschaft - außerdem: ein verdeckter Ermittler des Landeskriminalamtes. ''Wir wussten nicht mit wem wir es zu tun haben, ob hier gewiefte Berufsverbrecher auf uns zukommen, Bandenkriminalität oder normale Leute'', so Dr.Hoernes. Auch Knut Kreuch kann sich noch an jede Sekunde der Bildübergabe erinnern: ''Kommen die bewaffnet dahin und ich werde dann als Geisel genommen? Mir war klar: Hier ist ein großes Ding am Laufen.'' ''Echt'' zeigt, wie es dem Berliner Rathgen Labor in einem detektivischen Puzzle gelingt, die Echtheit der fünf Gemälde von Gotha nachzuweisen. Noch sind viele Fragen offen: Wer steckt hinter dem Diebstahl von 1979? War es ein Auftragsdiebstahl aus dem Westen? Steckt etwa Alexander Schalck-Golodkowskis ''KoKo'' hinter dem Raub oder war die Stasi selbst in den Kunstdiebstahl verwickelt und die Ermittlungen nach dem Raubzug nur ein einziges Schauspiel? Ein Spiel im Spiel? ''Echt'' hat die neusten Erkenntnisse zum Fall recherchiert. Eins steht fest: Der Coup von Gotha wurde nur möglich durch die Diplomatie und das Verhandlungsgeschick von Oberbürgermeister Knut Kreuch.
Untertitel16:9
22:10 Tatort: Ihr Kinderlein kommet
Spielfilm ~85 Min
Krimi, Deutschland 2012 Regie: Thomas Jauch Autor: Jürgen Werner Musik: Karim Sebastian Elias Kamera: Clemens Messow
In einem Wagen auf einem Kölner Schrottplatz werden Spuren der 15-jährigen, in Leipzig als vermisst gemeldeten, Anna Römer sichergestellt. Für die Hauptkommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) liegt nahe: Es gibt einen Zusammenhang mit dem Mordfall Sarah Stellwag. Beide Mädchen waren in Leipzig verschwunden und in Köln wieder aufgetaucht. Zur selben Zeit an unbekanntem Ort: Peter Bransky frisiert und schminkt Anna Römer - und zwar exakt nach dem Ebenbild der Mädchen-Fotos, die seinen Frisierspiegel zieren. Was hat er mit Anna vor? Und was ist mit den Mädchen auf den Fotos geschehen? Als drei Mädchenleichen aus dem Rhein gefischt werden, erhärtet sich für die Ermittler der Verdacht, dass sie es mit einem Serientäter zu tun haben. Die Abstände, in denen er zuschlägt, werden immer kürzer. Maximal zwei bis drei Tage bleiben Ballauf und Schenk, um Anna Römer lebend zu finden. In dieser Situation erhalten sie Unterstützung von ihren Kollegen Saalfeld (Simone Thomalla) und Keppler (Martin Wuttke) aus Leipzig. Dort hatten die vier bereits im Fall der verschwundenen Mädchen gemeinsam ermittelt. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Hauptkommissar Max Ballauf: Klaus J. Behrendt Hauptkommissar Freddy Schenk: Dietmar Bär Hauptkommissarin Eva Saalfeld: Simone Thomalla Hauptkommissar Andreas Keppler: Martin Wuttke Peter Bransky: Anian Zöllner Anna Römer: Lotte Flack David Schmelzer: Josef Heynert Thomas Röpke: Thomas Arnold Petra Röpke: Anja Lais Stefan Graz: Jan Henrik Stahlberg Franziska: Tessa Mittelstaedt Rechtsmediziner Dr. Joseph Roth: Joe Bausch und andere Unter dem Titel Tatort sind streng genommen Dutzende von Krimiserien vereint. Jede ARD-Anstalt produziert innerhalb der Tatort-Reihe 90 Minuten lange Filme mit eigenen Ermittlern, die in der Regel Mordfälle aufzuklären haben. Auch das Schweizer und das Österreichische Fernsehen schicken eigene Polizisten ins Rennen. Die Filme mit den verschiedenen Hauptdarstellern werden abwechselnd und in loser Folge sonntags um 20.15 Uhr gezeigt, wobei die Ermittler der größeren ARD-Anstalten wie WDR und NDR alle paar Wochen im Einsatz sind und die der kleinen Anstalten wie RB und SR manchmal jahrelang gar nicht auftreten. Zunächst liefen nur etwa elf Folgen im Jahr, Ende der 90er-Jahre waren es 30.
Untertitel16:9HDTV