Das mdr TV Programm am 11.12. und am Abend 20:15 Uhr

mdr Programm 11.12.

   mdr TV Programm vom 11.12.
   Was läuft beim TV Sender mdr

Traumpartner finden

Programm - Vormittag

(Frank Schöbel - die Jubiläumsgala) Show, Deutschland 2017 Gäste: Andreas Holm - Thomas Lück - Gerd Christian - Monika Herzig - Hartmut Schulze-Gerlach - Regina Thoss - Hans-Jürgen Beyer - Uwe Jensen - Maja Catrin Fritsche - Koncz Zsuzsa
Die große Frank Schöbel Jubiläumsshow
Bis heute ist Frank Schöbel Publikumsliebling und Schlagerstar. Am 11.12.2022 feiert der Sänger seinen 80.Geburtstag. Anlässlich dieses Jubiläums zeigen wir noch einmal ''Die große Frank Schöbel Jubiläumsshow'' aus dem Jahr 2017. In der Jubiläums-Gala aus dem Berliner Admiralspalast blickt Frank Schöbel mit Freunden und Wegbegleitern zurück auf seine lange Schlagerkarriere und präsentiert Musik und ganz persönliche Erinnerungen. Gemeinsam steht er u.a. mit Sängerkollegen wie Gerd Christian, Monika Herz, Hartmut Schulze-Gerlach, Regina Thoss, Hans-Jürgen Beyer, Uwe Jensen, Maja Catrin Fritsche, Andreas Holm, Thomas Lück und Michael Hirte auf der Showbühne. Es gibt ein Wiedersehen mit der ungarischen Sängerin Zsuzsa Koncz und ein Duett mit Albert Hammond. Tochter Dominique Lacasa singt zum Jubiläum einen alten Hit vom Papa neu arrangiert und Quaster von den Puhdys und Drafi Deutscher jr. sorgen für überraschende Momente.
Untertitel16:9HDTV

Spergau Dokusoap, Deutschland 2020
Unser Dorf hat Wochenende
Wie lebt es sich im Schatten des Chemieparks Leuna? Das wird in Spergau im Saalekreis erkundet. Das große Areal mit mehr als 100 Firmen und 10.000 Arbeitsplätzen, befindet sich zu zwei Dritteln auf Spergauer Grund. Von den 1.100 Einwohnen sind fast die Hälfte auf verschiedene Art und Weise im Chemiepark beschäftigt. Das hat dem Dorf, das zu Leuna gehört, auch einen gewissen Wohlstand beschert.
Untertitel16:9HDTV

Untertitel16:9HDTV

(Sachsen-Anhalt Heute) Regionalmagazin, Deutschland 2022
Sachsen-Anhalt heute
Aktuelle Bilder und Informationen aus dem Land - von Ahrendsee bis Zeitz. Das Magazin bietet Berichte und Interviews aus den Bereichen Politik und Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur, Gesellschaft und Sport. In der Rubrik ''on tour'' werden Städte und Gemeinden vorgestellt. Jubiläen zu geschichtlichen Ereignissen in der Region werden gewürdigt, und es wird auf aktuelle Veranstaltungen hingewiesen.
Untertitel16:9HDTV

Untertitel16:9HDTV

Länderporträt, Deutschland
16:9HDTV

(Wedding Night in the Rain) Musicalfilm, DDR 1967 Regie: Horst Seemann Autor: Karl-Heinz Lennartz Musik: Wolfram Heicking - Klaus Hugo - Klaus Lenz - Thomas Natschinski - Gerhard Siebholz Kamera: Helmut Grewald
Hochzeitsnacht im Regen
Gabi, zu Hause auf Rügen, träumt davon, der erste weibliche Jockey der DDR zu werden. Dazu muss sie nach Berlin, und dazu wiederum braucht sie eine Zuzugsgenehmigung, doch dazu wiederum eine Wohnung. Was macht Gabi kurzerhand, sie heiratet einen ihr bis dato völlig unbekannten Mann - Freddy. DEFA 75 Gabi (Traudl Kulikowsky) hat es sich in den Kopf gesetzt, Jockey zu werden. Und so begibt sich die blonde Friseuse aus dem Norden schnurstracks nach Berlin, um sich in Hoppegarten als Lehrling zu bewerben. Natürlich läuft bei den Zuständigen erst einmal gar nichts - eine Fremde und dazu noch eine Frau! Letzteres lässt sich vorerst nicht ändern, doch ein Mann mit ''Häuschen im Grünen'' ist schnell gefunden - und sympathisch ist er ihr auch, dieser Freddy (Frank Schöbel) mit seinem Feuerstuhl. Doch ehe Gabis Jockeyträume reifen, sind noch so manche Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Freddy: Frank Schöbel Gabi: Traudl Kulikowsky Futtermeister: Gerhard Bienert Cheftrainer: Herbert Köfer Wirt: Gerd Ehlers der Verlobte: Günter Junghans die Verlobte: Elke Rieckhoff Fritz: Peter Reusse Hans: Dietmar Obst Kalle: Axel Dietrich 2. Verlobte: Ina Martell der Kleine: Hans-Dieter Tyrock Quizmeister: Gerd E. Schäfer und andere (VPS-Datum: 06.04.2021)
Untertitel16:9HDTV

Brigitte Roscher Porträt, Deutschland 2022
Glaubwürdig
Was glaubst Du denn? Buddhist, Jude oder Christ - Glaubwürdig erzählt Geschichten von Menschen und ihrem Verhältnis zur Religion.
Untertitel16:9HDTV

Nostalgie unterm Weihnachtsbaum Dokumentation, Deutschland 2021
Von Puppen und Eisenbahnen
Die Aura alter Blech-Eisenbahnen und Puppen weckt die Sehnsucht nach einer heilen Welt. Mindestens zu Weihnachten wurden die schönsten Stücke vom Dachboden geholt und ergänzt. Nichts kam weg. Darum schlummert auch heute noch vieles in Museen und privaten Sammlungen. Was eint die Menschen mit dieser ungetrübten kindlichen Leidenschaft? Die Puppenrestauratorin Marie-Louise von Mallinckrodt pflegt von ihrer kleinen Berliner Werkstatt Kontakte in die große, weite Puppenwelt. Beim ''Internationalen Puppen-Festival'' in Neustadt (bei Coburg) und Sonneberg ist sie ganz in ihrem Element. Beschaulicher geht es bei einer ihrer Kundinnen zu: Während die pensionierte Lehrerin Puppen sammelt, hat es ihrem Mann der Thüringer Christbaumschmuck des 19. Jahrhunderts angetan Das Sammelgebiet von Daniel Fleischhacker hingegen sind Eisenbahnen. Blech und Spur 0. Er sucht beim renommierten Händler Ralph Korber Ersatzteile und hilft dem pensionierten Mediziner Eckhard Reuter bei dessen ehrenamtlichem Engagement im Spielzeugmuseum im Havelland. Sie pflegen die feste Anlage und lassen zum Spaß auch mal etwas ganz Altes eine Runde drehen. So, wie es ein bürgerlicher Familienvater um 1900 zu Weihnachten getan hätte.
Untertitel16:9HDTV

Leben mit Behinderung Gesellschaftsmagazin, Deutschland 2022 Moderation: Martin Fromme
Selbstbestimmt - Das Magazin
Blind auf Augenhöhe - Jennifer Sonntag bei ''Selbstbestimmt'' Passion Musik: Kantor Norbert Britze Gut Feismann - ein Ort für alle 25 Jahre Circus Sonnenstich Gut Feismann - ein Ort für alle In dem kleinen Dorf Darup im Münsterland befindet sich das ''Gut Feismann''. Hier haben sich Carolin und Stefan Feismann ihren Traum vom Leben erfüllt. Denn hier soll jeder so sein, wie er ist und seine Stärken voll entfalten. Die Feismanns bieten betreutes und integratives Mehrgenerationenwohnen an. Moderator Martin Fromme besucht den Hof für einen Tag, lernt die Familie, verschiedene Bewohner und Mitarbeiter mit und ohne Behinderung kennen. Auch Pferde, Schafe, Enten und Hühner haben hier ihr Zuhause. Für Carolin Feismann ist es wichtig, die Menschen aus den Schubladen ''alt'', ''krank'' oder ''behindert'' herauszuholen und jeden Tag aufs Neue ein erfülltes, erfolgreiches Miteinander zu schaffen. Dazu gehört seit einiger Zeit auch ein tiergestütztes Kinderhospiz. Kinder, die eine verkürzte Lebenszeit haben, können hier mit ihren Familien Erholung, Kraft und Frieden finden. 25 Jahre Circus Sonnenstich Kunstvolle Akrobatik mit Diabolo, Jonglage und Seilartistik - das und noch viel mehr ist der Circus Sonnenstich aus Berlin. Hier bringen vor allem Menschen mit Down-Syndrom ihr Können und ihre Leidenschaft auf die Bühne. Immer donnerstags ist Ensemble-Training. Dann turnen etwa 20 Artistinnen und Artisten durch die Halle. Momentan wird gerade eine neue Show vorbereitet, die im Januar im Berliner Chamäleon Theater zu sehen sein wird. Der Circus wurde bereits vor 25 Jahren von Michael Pigl-Andrees gegründet. Seither hat er sich stetig weiterentwickelt. So werden erstmals auch Menschen mit Trisomie 21 zu Trainer*innen qualifiziert. Passion
Untertitel16:9HDTV

(MDR-Garten) Gartenmagazin, Deutschland 2022
MDR Garten
Informationen für Garten-, Balkon- und Terrasseninhaber aus erster Hand. Im Serviceteil können Zuschauer ihre Fragen los werden.
Untertitel16:9HDTV

Dokusoap, Deutschland
Unser Dorf hat Wochenende
Die MDR-Sendereihe fürs Landleben. Ein Wochenende lang fangen Reporter, Kamera und Ton Lebensgefühl, Alltag und Höhepunkte, das Miteinander und die Zankereien, das Tun und Lassen, Freuden und Sorgen, skurrile und emotionale Momente von Dorfbewohnern in Mitteldeutschland ein. Dorf als Heimat, ist das so, wie es sich die Städter voller Sehnsucht nach dem Landleben erträumen? Wie sieht es wirklich aus auf dem Dorf? Was macht das Landleben anders? Welche Traditionen und Trends gibt''s da bei den Alten und den Jungen? Und wer sind die Leute, die für diese Heimat und ihre Zukunft stehen?
Untertitel16:9HDTV

Rund ums Fest zu Gast in Valkenburg, Wien, Nürnberg, Achensee und Palma de Mallorca Dokumentation, Deutschland 2019
Bei Reisen in der Vorweihnachtszeit entdeckt man nicht nur andere Länder und Regionen, man erfährt auch gleich noch einiges über dortige Weihnachtsbräuche und -traditionen. In vielen Orten haben dann auch die Weihnachtsmärkte geöffnet - alle mit Weihnachtsbäckerei, Kerzenglanz und Festmusik, aber jeder doch mit seinem ganz eigenen Charme. Und wie viel Platz braucht eigentlich ein Weihnachtsmarkt? Eine Kapitänin auf dem Achensee beweist, dass schon ein Schiff ausreicht, um in vorweihnachtliche Stimmung zu kommen. Sie schippert ihre Gäste zwei Stunden lang über das winterliche Wasser, und auf dem Schiff duften die Stände mit einheimischen Köstlichkeiten um die Wette. Konventioneller - und mondäner - geht es da in Wien zu: zwischen Stephansdom und Ringstraße liegt ein inspirierendes Einkaufswunderland für alle, die besondere Weihnachtsgeschenke suchen. Und der Klassiker unter den deutschen Weihnachtsmärkten darf natürlich nicht fehlen - der Nürnberger Christkindlesmarkt. Die Stadt an der Pegnitz ist berühmt für ihre Lebkuchen. Ganz anders der Weihnachtsmarkt im niederländischen Valkenburg. Der Weihnachtsmarkt liegt hier unter der Erde und beim Weihnachtsumzug kommt fast schon Karnevalslaune auf. Wer zum Jahreswechsel in wärmere Gefilde will, ist in Mallorcas Hauptstadt genau richtig. Dann zeigt sich das Zentrum in festlichem Lichterglanz, der bis weit ins neue Jahr hinein leuchtet: denn erst am frühen Abend des 5. Januar legt unweit der Kathedrale ein herrlich geschmücktes Schiff an, dem die Heiligen Drei Könige entsteigen - und damit beginnt ein prachtvoller Umzug durch die Altstadt.
16:9HDTV

(The Golden Voyage of Sinbad) Abenteuerfilm, Spanien, England, USA 1973 Regie: Gordon Hessler Autor: Brian Clemens Musik: Miklós Rózsa Kamera: Ted Moore
Sindbads gefährliche Abenteuer
Ein Stück eines dreiteiligen Wunderamuletts gerät zufällig in Sindbads Hände. Eigentlich begehrt es der Magier Koura, um das Sultanat Marabia zu beherrschen. Um den Rest des Amuletts zu finden und Kouras Magie zu zerstören, bittet der Großwesir von Marabia Sindbad, mit ihm zur sagenhaften Insel Lemuria zu segeln. Auf dem Weg ins Königreich Marabia fällt Kapitän Sindbad (John Phillip Law) durch Zufall ein geheimnisvolles, goldenes Amulett in die Hände, welches eigentlich der böse Magier Prinz Koura (Tom Baker) haben wollte. In der Hauptstadt angekommen, erfährt Sindbad vom Großwesir (Douglas Wilmer), was es mit dem wunderschönen Schmuckstück auf sich hat. Drei zusammenpassende Teile davon sind nötig, um sie in einem Schicksalsbrunnen auf der sagenhaften, aber unbekannten Insel Lemuria gegen kostbare Geschenke von unermesslichem Wert eintauschen zu können. Das zweite Stück hat der Großwesir selbst. Das dritte Amulett allerdings liegt verborgen in einem Tempel der Göttin Kali auf Lemuria. Heimlich verfolgt von Prinz Koura, sticht Sindbad auf Bitten des Großwesirs mit ihm, seiner Crew und dem schönen Sklavenmädchen Margiana (Caroline Munro), das er ständig in seinen Träumen sieht, in See. Unterwegs lässt Koura die Galionsfigur von Sindbads Schiff lebendig werden und die Seekarte stehlen. Doch Sindbad und die Seinen gelangen vor ihm auf die Insel, die der letzte Überrest eines großen Erdteils sein soll. Im Tempel des Allwissenden Orakels treffen sie auf dessen Hüter, der ihnen den Weg gen Norden zu den Insulanern weist, die die sechsarmige Göttin Kali beschützen. Sie besitzt den dritten Teil des Amuletts, dessen Wunderkräfte aber noch im Brunnen des Schicksals von dessen Besitzer eingelöst werden müssen. Ob es der Großwesir oder Koura sein wird, entscheidet sich im Kampf gegen die Insulaner, die nun sechs Säbel schwingende Göttin Kali und einem riesigen Zentaur. Der Film bietet alles, was das orientalische Seefahrer-Märchen braucht: Eine interessante Story, mystisch-geniale Fabelwesen und andere gefährliche Kreaturen, tolle Kostüme und Kulissen, charismatische Schauspieler, viel Magie sowie einen umwerfenden Soundtrack. Mit viel Liebe zum Detail und großem Einfallsreichtum werden die Figuren von Ray Harryhausen, dem berühmten Experten für Spezialeffekte, zum Leben erweckt. Höhepunkte des Fantasy-Abenteuers sind ein fliegender Homunkulus, das Ringen zwischen einem geflügelten Greifen und einem Zentaur sowie Sindbads Kampf gegen die sechsarmige Göttin Kali.
Untertitel16:9HDTV

Märchenfilm, DDR 1988 Regie: Walter Beck Autor: Brigitte Bernert Musik: Günther Fischer Kamera: Wolfgang Braumann
Froschkönig
Prinzessin Henriette lässt beim Spiel ihre goldene Kugel in den Brunnen fallen, und ein Frosch gibt sie ihr wieder - unter der Bedingung, dass sie fortan mit ihm Speise, Trank und Bett teilt. Das Versprechen ist schnell gegeben, doch als der Frosch in ihr Bett will, wirft sie ihn empört an die Wand. Er verwandelt sich in einen Prinzen, muss sie aber verlassen, weil sie ihr Versprechen gebrochen hat. Die Prinzessin macht sich auf die Suche nach ihm, übersteht vielfältige Gefahren und gerät zum Schloss des Froschkönigs. Aber kein weibliches Wesen darf sein Reich der Lieblosigkeit betreten. Als Bursche verkleidet schleicht sich Henriette ein. Mutig und listenreich beginnt sie, ihr einstmals gegebenes Versprechen einzulösen: mit dem Froschkönig aus einem Becher zu trinken, von einem Teller zu essen und in einem Bett zu schlafen. Natürlich besiegt die Prinzessin allen bösen Zauber. Und wenn sie nicht gestorben sind ... Phantasievolle und trickreiche DEFA-Verfilmung des bekannten Volksmärchens.
Untertitel

Programm - Nachmittag

Märchenfilm, DDR 1962 Regie: Götz Friedrich Autor: Hans Rodenberg Musik: Gerhard Wohlgemuth Kamera: Helmut Bergmann
Rotkäppchen
Rotkäppchen lebt mit ihren Eltern in einem Haus am Waldrand. Die Tiere sind ihre Freunde. Das Mädchen ist hilfsbereit und freundlich. Häufig besucht sie ihre Großmutter, die tief im Wald wohnt. Und da treibt der Wolf und dessen Untertan Fuchs ihr Unwesen. Eines Tages geht Rotkäppchen in deren Falle. Im Haus der Großmutter wird sie vom Wolf überrascht und verschluckt. Doch ihre Freunde sind zur Stelle: Das Häschen holt Hilfe. Der Vater, die Mutter und sogar der Bär eilen herbei, retten sie und sorgen dafür, daß der Wolf seine gerechte Strafe bekommt.
UntertitelHDTV

Untertitel16:9HDTV

(Silene smutna princezna) Märchenfilm, Tschechien, Tschechoslowakei 1968 Regie: Borivoj Zeman Autor: František Vlcek Musik: Jan Hammer Kamera: František Valert
Die wahnsinnig traurige Prinzessin
Zwei Königreiche, zwei Könige; der eine hat natürlich einen Thronfolger, der andere eine einzige Tochter als Erbin. Die beiden Könige kommen überein, ihre Königreiche zu verbinden. Ihre Kinder sollen Hochzeit halten. Damit werden die ewigen Streitigkeiten zwischen den beiden Ländern ein für allemal aus der Welt geschafft sein. Wie es aber nun schon einmal im Leben zuzugehen pflegt, wollen die Kinder die Entscheidung der Eltern nicht ohne Protest hinnehmen, sondern ihr Leben so einrichten, wie es ihnen selbst gefällt. Als sich König Heinrich auf den Weg zu König Leberecht machen will, um mit seinem Sohn um dessen Tochter zu freien, ist der Herr Prinz spurlos verschwunden. Natürlich lernt er die Prinzessin auf seine Art kennen und natürlich verlieben sich die beiden ineinander.
Untertitel

Untertitel16:9HDTV

Märchenfilm, DDR, Deutschland 1957 Regie: Francesco Stefani Autor: Anne Geelhaar Musik: Heinz-Friedel Heddenhausen Kamera: Karl Plintzner - Walter Rosskopf
Das singende, klingende Bäumchen
Der schöne Prinz kommt in das Schloss des greisen Königs, um dessen Tochter zu freien.Doch die hochmütige Prinzessin verschmäht sein Geschenk, eine Truhe voll kostbarer Perlen. Stattdessen fordert sie von ihm das singende, klingende Bäumchen. Nach langer erfolgloser Suche trifft der Prinz schließlich auf einen Zwerg, der ihm helfen will. Er gibt dem Prinzen das Bäumchen, das allerdings erst singen wird, wenn die Prinzessin diesen wahrhaft liebt. Bleibt das Bäumchen stumm, so muss der Prinz fortan im Reich des Zwerges leben. Als die Prinzessin das klanglose Gewächs sieht, weist sie den Prinzen erneut ab. Traurig kehrt dieser mit dem Bäumchen zum Zwerg zurück, der sich als böse Kreatur entpuppt und ihn in einen Bären verwandelt. Die Prinzessin indes will das Bäumchen unbedingt singen hören und schickt den Vater es holen. Der König erhält es auch vom Bären und verspricht ihm dafür das erste, was ihm bei seiner Heimkehr im Schloss begegnet. Bedauerlicherweise ist es seine ungeduldige Tochter, die ihn zuerst begrüßt. Trotz strenger Bewachung dringt der Bär in das Schloss ein und entführt die Prinzessin in das Reich des Zwerges, wo der ihr ein hässliches Gesicht entsprechend ihres Wesens verpasst. Durch gute Taten wird aus der trotzigen, verwöhnten Königstochter ein warmherziger Mensch, der mit seiner Hilfsbereitschaft und Liebe die Zauber des bösen Zwerges brechen kann und schließlich auch das Bäumchen zum Singen und Klingen bringt. Die hochmütige Prinzessin: Christel Bodenstein Der greise König: Charles Hans Vogt Der schöne Prinz: Eckart Dux Der böse Zwerg: Richard KrügerAmme: Dorothea Thiesing Minister: Fredy Barten Hauptmann/Zeremonienmeister: Egon Vogel Kräuterweib: Maria Besendahl Schlosshauptmann: Günther Polensen Gärtner: Friedrich Teitge Bauer: Paul Pfingst Wächter: Paul Knopf
UntertitelHDTV

Untertitel16:9HDTV

(Tri orisky pro Pelku) live Märchenfilm, Tschechoslowakei, DDR, Tschechien, Deutschland 1973 Regie: Václav Vorlícek Autor: Frantisek Pavlicek Musik: Karel Svoboda Kamera: Josef Illík
Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
Libuse Safránková als Aschenbrödel hatte eine glückliche Kindheit, wurde aber nach dem frühen Tod ihres Vaters von der Stiefmutter (Carola Braunbock), die zwei hochnäsige Töchter in die Ehe brachte, zur Magd degradiert. Allerdings lässt sich Aschenbrödel davon nicht unterkriegen. Ihr herzliches Wesen, ihre Intelligenz und ihr Witz helfen ihr über viel Ungemach und sind Grundlage vieler Freundschaften zu Menschen, vor allem aber auch zu Tieren. Als der König (Rolf Hoppe) seinen Sohn und Thronfolger (Pavel Trávnícek) verheiraten möchte, putzen sich die jungen Damen des Landes heraus, um die Aufmerksamkeit des attraktiven Prinzen zu erhaschen. Auch Aschenbrödels grantige Stiefschwestern hüllen sich in teuerste Gewänder. Denn ihre Mutter wünscht, dass eine der beiden die Braut des zukünftigen Herrschers werden solle. Doch die Schwestern haben nicht mit Aschenbrödel gerechnet. Diese hat auch ein Auge auf den feschen Prinzen geworfen, geht allerdings einen ganz eigenen Weg, um sein Herz zu erobern. Und dabei helfen ihr drei unscheinbare Haselnüsse, die es in sich haben.
UntertitelHDTV

Programm - Abend

Untertitel16:9HDTV

(ARD 11.12.2022) Boulevardmagazin, Deutschland 2022
Brisant
Das Boulevardmagazin berichtet Montag bis Samstag Nachmittag in einem unterhaltsamen Mix über aktuelle Geschehnisse, über Klatsch und Königshäuser, über Prominente und solche, die es sein möchten.
Untertitel16:9HDTV

Die Wetterschau für Mitteldeutschland Wetterbericht, Deutschland 2022
Wetter für 3
Ob Schneefall im Winter, Gewitter im Frühling, Hitzewelle und Ozonbelastung im Sommer oder dichter Nebel und Sturmwarnungen im Herbst - die Sendung bietet die aktuellsten Wettermeldungen für Mitteldeutschland. Natürlich gibt es auch einen Ausblick auf das Wetter der nächsten Tage und einen Regenradar. Auf übersichtlichen Wetterkarten werden die Informationen ausführlich erklärt.
Untertitel16:9HDTV

Fuchs und Elster - Die Ofenschlange Gutenachtgeschichte, Deutschland, DDR 2003
Unser Sandmännchen
Die Ofenschlange Herr Fuchs ist beim Backen von Pfefferkuchen, als Frau Elster erscheint. Damit er noch etwas Holz holen kann, beauftragt er Frau Elster auf die Pfefferkuchen aufzupassen, dass sie nicht zu dunkel werden. Sie möge aber auch auf die Ofenschlange achten. Frau Elster vermutet natürlich eine richtige Schlange und ist ganz unruhig. Es gehörte zu den bekanntesten und auch international erfolgreichen TV-Figuren des DDR-Fernsehens, die auch nach der Wiedervereinung überlebten: Das Sandmännchen, das den Kindern allabendlich kurz vor dem Schlafengehen etwas Sand in die Augen streut. Zu den bekannten Figuren der Dauerserie gehören auch der freche Kobold Pittiplatsch und die Ente Schnatterinchen.
Untertitel16:9HDTV

Regionalmagazin, Deutschland 2022
Jeden Tag zwischen 19 und 20 Uhr werden die Bewohner der drei MDR-Bundesländer mit regionalen Informationen versorgt, dann werden die Regionalmagazine ''Sachsen-Anhalt heute'', ''Sachsenspiegel'' und ''Thüringen Journal'' gesendet. Neben landespolitischen Nachrichten gibt es News aus Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft. Natürlich wird auch über sportliche Ereignisse berichtet - und über das Wetter.
Untertitel16:9HDTV

Untertitel16:9HDTV

Fahndungsmagazin, Deutschland 2022
Kripo live
In dieser Sendung werden ungeklärte Kriminalfälle vorgestellt und die Bevölkerung zur Mithilfe aufgefordert und um sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der Verbrechen gebeten. Die Sendung läuft seit 1992 jeden Sonntag auf MDR und gehört zu den erfolgreichsten Formaten des deutschen Fernsehens.
Untertitel16:9HDTV

Ein Abend für Heinz Florian Oertel Porträt, Deutschland 2020
Legenden
Heinz Florian Oertel ist eine Reporterlegende. Kein DDR-Bürger kam an seinen Reportagen, Unterhaltungssendungen und Talkshows vorbei. Es gab keinen populäreren Rundfunk- und Fernsehreporter in jenen Zeiten. Wie kein zweiter ist Oertel mit dem Aufstieg der DDR zur Sportnation verbunden. Erst als Rundfunkreporter, später auch im Fernsehen. Das Gründungsjahr der DDR 1949 wurde für ihn zum ''Gründungsjahr'' seiner einzigartigen Reportertätigkeit. 17 Mal wurde er DDR-Fernsehliebling. 17 Mal begleitete er die Sportler der Welt bei Olympischen Spielen. 17 Mal war er live dabei, wenn die Fanfare der ''Friedensfahrt'' erklang. Sein Markenzeichen dabei: die sonore Stimme, die bildhafte Sprache und sein unglaubliches Fachwissen. Heinz Florian Oertel prägte mit seinen Reportagen Generationen von Sportfreunden und Fernseh-Unterhaltungs-Genießern in der DDR. Seine Talkshow ''Porträt per Telefon'' wurde ein regelrechter Straßenfeger. Prominente, Wissenschaftler, Schauspieler und Musiker gaben sich hier gern die Klinke in die Hand. Live und ohne doppelten Boden. Dass der Lebensweg des Heinz Florian Oertel nicht immer nur geradeaus ging, daran erinnern sich heute Abend Sportlegenden wie Katarina Witt, Christine Stüber-Errath, Marita Meier-Koch, Freunde wie Waldemar Cierpinski, Peter-Michael Diestel und Täve Schur, Sportreporterkollegen wie Dirk Thiele, Klaus-Jürgen Alde und Thomas Skulski. Dieser Fernsehabend ist der Legende Heinz Florian Oertel gewidmet - dem Menschen, der einst konstatierte: ''Ich habe mich nie über die Athleten gestellt, sie nicht als mein Arbeitsmaterial gesehen. Für mich war der Sport ein dankbares Geschenk.'' Legenden ist eine deutsche Doku-Fernsehreihe
Untertitel16:9HDTV

Untertitel16:9HDTV

Stadtwende - wie Bürger für ihre Altstädte kämpften Geschichtsmagazin, Deutschland 2022
MDR Zeitreise
Die Altstädte von Erfurt und Leipzig, Pirna oder Quedlinburg sind heute Besuchermagneten. Ohne das Ende der DDR wäre das sicher anders. Heute liegt es meist an den zu teuren Mieten, wenn Menschen ihre Wohnung verlassen müssen. Damals fehlten der DDR Geld und Wille, um die alten Häuser zu sanieren und zu modernisieren. Der lieb gewonnene Kiez musste verschwinden, das gewohnte Umfeld veränderte sich. In Dessau musste noch in den 1980er Jahren die historische Muldvorstadt dran glauben: Fachwerkhäuser und Wohnhäuser der Gründerzeit verschwanden, mit ihnen ganze Straßenzüge und Gassen. An selber Stelle entstanden moderne Plattenbauten mit WC und Warmwasseranschluss. Anders in Erfurt. Ende der 1980er Jahre stand zwar das mittelalterliche Andreasviertel vor dem Abriss. Eine vierspurige Straße mit moderner Hochhaus-Bebauung sollte die kleinteilige Gassenstruktur ersetzen. Doch hier formierte sich Widerstand: Die Menschen gingen in leere Häuser und schoben Dachziegel gerade, damit Regen und Schnee keinen weiteren Schaden anrichten. Eingaben als Protestform und Bürger, die sich stark machten, verzögerten zunächst und verhinderten schließlich den Abriss. Offene Kritik? Kollektiver Protest? Verboten! Doch die Sorge um das historische Erbe der Städte führte Menschen zusammen und bildete schließlich einen weiteren Pfeiler des Protestes gegen die DDR-Führung 1989. ''MDR-Zeitreise'' spricht mit Menschen über ihr Engagement im Herbst 1989. Christine Machate aus Erfurt und Holger Schmidt aus Dessau erzählen, was sie damals und auch wieder nach 1990 angetrieben hat und was von damals bis heute nachwirkt.
Untertitel16:9HDTV

Ein Abend für Tamara Danz Porträt, Deutschland 2021
Legenden
Die Sängerin war ein lebender Widerspruch: weich und hart, bissig und sensibel, unnahbar und leidenschaftlich. Sie war die wilde Rock-Diva mit schrillen Outfits, politische Aktivistin in der DDR und Quoten-Ossi nach der Wende. Tamara Danz war die ostdeutsche Antwort auf Janis Joplin, Tina Turner oder Madonna. Es gibt heute ein Musical über die Sängerin, zwei Straßen wurden nach ihr benannt und es gibt vor allem ihre Lieder, die bis heute nachhallen. Legenden ist eine deutsche Doku-Fernsehreihe
Untertitel16:9HDTV