Das 3sat TV Programm am 16.12. und am Abend 20:15 Uhr

3sat Programm 16.12.

   3sat TV Programm vom 16.12.
   Was läuft beim TV Sender 3sat


Programm - Vormittag

Pauline packt an Regionalreportage, Deutschland 2022
Abenteuer Sylter Austernzucht
In List, der nördlichsten Gemeinde auf der Insel Sylt, befindet sich Deutschlands einzige Austernzucht. Ein Familienunternehmen züchtet hier seit 1986 die berühmte Sorte ''Sylter Royal''. Die Enkeltochter von Firmengründer Rolf Dittmeyer, die 26-jährige Pauline, steigt nun ins Familienunternehmen ''Dittmeyer''s Austern Compagnie'' ein und erlebt hautnah den einjährigen Zyklus der mühsamen Arbeit bei der Austernzucht. Austern schlürfen ist ein kurzer Genuss, die Zucht hingegen eine lange und harte Landwirtschaft im Wasser. Nur sieben Austernfischer gibt es deutschlandweit, alle arbeiten bei ''Dittmeyer''s Austern Compagnie''. Und nun auch eine Frau, denn in der Familie Dittmeyer steht ein Generationswechsel an: Die Enkeltochter von Firmengründer Rolf Dittmeyer steigt ins Familienunternehmen ein - mit einem Praktikum im eigenen Betrieb. Fischereimeister Christoffer Bohlig bringt Pauline alles bei, von A wie Austernhege bis Z wie Zuchtnachwuchs. Pauline kennt das Geschäft zwar vom Zusehen von Kindesbeinen an, mitgearbeitet hat die Hamburgerin aber noch nie. Pauline muss alles von der Pike auf erlernen und zum ersten Mal richtig mit anpacken. Sie lernt Trecker fahren und die Hege und Pflege der Tiere im Watt. Ihre Gegenspieler sind das raue Wetter, die unbestechlichen Gezeiten und der Wettlauf gegen die Zeit. Im Betrieb muss sie wichtige Maschinen wie die Waschanlage und die Sortiermaschine bedienen. Im Betrieb passiert auch immer Unvorhergesehenes: Die Meerwasserpumpe, das Herzstück des Betriebs, geht kaputt. Gelingt es Christoffer Bohlig, die wichtige Anlage schnell zu reparieren? Außerdem lernt Pauline, wie Austern richtig verpackt werden müssen, damit sie frisch bleiben. Jede Auster muss den obligatorischen Klopftest bestehen, bevor sie verschickt werden darf. Und Pauline trifft ihre Kundschaft. Gastronom Carsten Scheel von der ''LA Lister Austernperle'' wird sogar per Boot beliefert. Die Zucht lohnt sich nur durch das Restaurant nebenan, das Reich von Simon Schanbacher. Der Küchenchef muss im stressigen Mittagsgeschäft aufpassen, dass jede Auster perfekt an den Gast herausgeht. Er zeigt, wie man die harte Schale mit Kettenhandschuh und Spezialmesser öffnet und wie man es schafft, dass keine Schale in den weichen Kern fällt. Er verrät seine Rezepte samt Wein-Tipp. Der Koch sagt: ''Ich finde, dass die Auster ein falsches Image als Luxusgut hat. Im Grunde genommen sind es Muscheln. Und es ist viel Arbeit damit verbunden. Ich würde mir wünschen, dass mehr Leute zurück zur Auster kommen und sie nicht als Edelprodukt sehen, sondern einfach als ein gesundes Naturprodukt.'' Zweimal jährlich müssen die Austernfischer einen logistischen Kraftakt meistern: Im November ziehen rund eine Million Austern aus dem Watt ins Warme in ein Meerwasserbecken im Betrieb um, weil das Wintereis des Meeres sie zerdrücken und die gesamte Ernte zerstören könnte. Schon einmal haben Eisschollen die Ernte ruiniert und einen großen finanziellen Schaden angerichtet. Im Frühling müssen alle Austern wieder zurück in die Nordsee. Auch dabei arbeitet Pauline erstmals mit und lernt die Härte des Jobs in der Natur kennen. Zurück auf dem Hof erläutert Nachzuchtchef Heiner Kleist, wie die Nachzucht funktioniert, und zeigt seine Austernsetzlinge im Miniaturformat von nur zwei Millimetern.
HDTV

16:9HDTV

Dokureihe, Schweiz 2022
Landleben, Hornussen und Vorurteile
Reporter Donat Hofer lebt seit einem Jahr im Emmental und findet dort keinen Anschluss. Als Städter hat er seine Vorurteile gegenüber der Landbevölkerung mitgenommen. ''Die Leute hier sind konservativ, wählen SVP und die Frauen stehen am Herd'', formuliert er überspitzt. Um das Landleben und seine Bewohner und Bewohnerinnen besser kennenzulernen, besucht er ein Training der Hornusser-Gesellschaft Langnau Berge. Er lernt den Sport und die Spieler und Spielerinnen kennen und taucht tief ins ländliche Lebensgefühl ein. Zwei aus dem Team, Res Baumann und Julia Oppliger, begleitet er mit der Kamera. Res Baumann, 26, ist ein waschechter Emmentaler, quasi der Prototyp eines Landbewohners. Die Schweiz hat er in seinem Leben erst einmal verlassen, für einen zweitägigen Besuch im Europapark. Wie sein Vater ist Res Landwirt. Der Hornusser führt Reporter Donat Hofer zu seinem Zuhause, einem Bauernhaus, und bringt ihn an den Ort seiner Kindheit, einer Alp im Emmental. Im Gespräch wird offensichtlich, wie gegensätzlich die Lebensentwürfe des Protagonisten und des Reporters sind. Auch Julia Oppliger, 26, ist im Emmental in einem konservativen Umfeld aufgewachsen. Ihr wurde es auf dem Land jedoch zu eng; mit 19 Jahren zog es Julia in die Stadt. Heute studiert sie Soziale Arbeit und ist Mitglied der Juso. Die ehemalige Hornusserin nimmt Donat mit auf eine Reise in ihre Vergangenheit und erzählt von ihrer Wandlung. ''Früher war ich politisch rechts, ich dachte, Ausländer gehören nicht in die Schweiz.'' Nach den Begegnungen mit den Hornusserinnen und Hornusser sieht Donat Hofer seine Vorurteile der Landbevölkerung gegenüber weder bestätigt, noch revidiert er seine Meinung. Aber er hat ein besseres Verständnis für das ländliche Lebensgefühl gewonnen und weiß nun, was ''Nouss'' und ''Bock'' sind.
16:9HDTV

Heute aus Bayern Tierheim Nürnberg Regionalmagazin, Deutschland 2022 Moderation: Alexandra Rinschler
Das ''Ländermagazin'' berichtet aktuell aus den 16 deutschen Bundesländern. Jede Woche steht ein anderes Bundesland im Fokus. Die Themen reichen von politischen über kulturelle bis hin zu kuriosen Ereignissen.
16:9HDTV

Das Filmmagazin Kinomagazin, Deutschland 2022
kinokino
Kurzweiliges Kino-Magazin mit den cineastischen Highlights unter den wöchentlichen Neustarts.
16:9HDTV

Oland im Wettlauf mit dem Meeresspiegel Reportage, Deutschland 2022
Die Nordreportage: Hallig vor dem Aus?
Flaches Land, weiter Blick, kreischende Seevögel am blauen Himmel. Auf den Salzwiesen weiden Kühe und drumherum ist das Meer. Und Ruhe: Das ist der Grund, warum die Menschen auf Hallig Oland leben wollen. Aber das Leben hier wird immer schwieriger, denn durch die globale Erwärmung steigt der Meeresspiegel. Die Bewohnerinnen und Bewohner der Halligen im nordfriesischen Wattenmeer bekommen das als Erste zu spüren. Ein Filmteam begleitet für diese Reportage Bauer Thies, der seine Kühe im Frühsommer vom Festland auf die Hallig treibt, damit sie dort weiden können und den Halligboden festtreten. Der Küstenschutz begutachtet die Schäden des Winters und misst den Sedimentzuwachs der Salzwiesen. Das Fazit: Die Hallig wächst nicht schnell genug, um dem Anstieg des Meeresspiegels standzuhalten. Bürgermeisterin Heike Hinrichsen tritt dieser Entwicklung mit Sandmassen und Millionengeldern entgegen, sie will das Leben auf Oland und der Nachbarhallig Langeneß mit der Erhöhung der Warften sichern. Aber wie lange kann das noch gut gehen? Hans von der Hallig Oland sieht es so: ''Wenn es anstatt 20 ''Land unter'' zukünftig 50 werden, dann möchte man hier auch nicht mehr leben.''.
Untertitel16:9HDTV

Dokumentation, Deutschland 2020
Am mittelatlantischen Rücken werden Kontinentalplatten auseinandergedrückt und Vulkaninseln geboren. Die isolierten und unterschiedlichen Inseln sind Heimat vieler faszinierender Tiere. Die Dokumentation zeigt die Vielfalt der Inseln im Atlantik - von Polarfüchsen auf Island über Landkrabben und Meeresschildkröten in tropischen Breiten bis zu Albatrossen und Pinguinen am Rand der Antarktis.
16:9HDTV

(Wildest Islands) Vancouver Island Staffel 2: Episode 3 Dokureihe, England, Deutschland 2015 Regie: Colin Collis - Richard Kirby
Wilde Inseln
Im Südwesten der kanadischen Provinz British Columbia, unmittelbar an der Grenze zu den Vereinigten Staaten, liegt eine Insel, wie sie wilder kaum sein könnte: Vancouver Island. Auf rund 30.000 Quadratkilometern tummeln sich Schwarzbären, Murmeltiere und Biber. An Nahrung mangelt es ihnen allen nicht, denn die Flüsse und Küstengewässer sind extrem fischreich. Auch Orcas, Buckelwale und andere Meeresbewohner fühlen sich hier pudelwohl. ''Wilde Inseln'' taucht ein in den magischen Kosmos von Vancouver Island.
16:9HDTV

(Wildest Islands) Japan Staffel 2: Episode 1 Dokureihe, England, Deutschland 2012 Autor: Richard Kirby - Allison Bean
Wilde Inseln
Die 7000 japanischen Inseln haben sehr unterschiedliche klimatische Bedingungen. Entsprechend vielfältig gestaltet sich die Tier- und Pflanzenwelt - von Schneeaffen bis hin zu zahmen Kormoranen.
16:9HDTV

(Wildest Islands) Philippinen Staffel 2: Episode 4 Dokureihe, England, Deutschland 2012 Autor: Richard Kirby - Allison Bean
Wilde Inseln
Sie zählen zu den ältesten Inseln der Welt: die Philippinen. Eine der artenreichsten Gegenden sind die Urwälder von Palawan. Hier leben die Binturongs, eine kuriose Mischung aus Marder und Bär.
16:9HDTV

Programmende
Sendepause
16:9

16:9HDTV

(''nano'' spezial) Das Ringen um die Vielfalt Wissenschaftsmagazin, Schweiz, Österreich, Deutschland 2022 Moderation: Ingolf Baur
nano spezial
Der Zustand der Natur betrifft uns alle - und er ist schlecht. Die biologische Vielfalt verringert sich dramatisch. Über eine Million Tier- und Pflanzenarten sind vom Aussterben bedroht. Am 19. Dezember endet in Montréal die 15. Weltnaturkonferenz COP 15: Dort soll endlich ein weltweites Naturschutzabkommen ausgehandelt, 30 Prozent der Land- und der Meeresfläche des Planeten unter Schutz gestellt werden. Reicht das? Expertinnen und Experten sprechen längst von einer Doppelkrise aus Artensterben und Klimakrise, die unsere Lebensgrundlagen gewaltig ins Wanken bringen. ''nano spezial'' zeigt, was diese Konferenz bisher erreicht hat und berichtet aktuell von den Verhandlungen aus Montréal. Immer mehr invasive, eingeschleppte Arten wie der Kalikokrebs vertreiben heimische Tierarten und bedrohen die Biodiversität zusätzlich. Am Beispiel Wattenmeer verdeutlicht ''nano'', warum wir mehr Naturschutz auf großer Fläche dringend brauchen, um überhaupt noch etwas zum Schutz der Biodiversität bewirken zu können.

16:9HDTVLive Sendung

16:9HDTV

16:9HDTVLive Sendung

16:9HDTV

16:9HDTVLive Sendung

Untertitel16:9HDTV

16:9HDTV

(''nano'' spezial) Das Ringen um die Vielfalt Wissenschaftsmagazin, Schweiz, Österreich, Deutschland 2022 Moderation: Ingolf Baur
nano spezial
Der Zustand der Natur betrifft uns alle - und er ist schlecht. Die biologische Vielfalt verringert sich dramatisch. Über eine Million Tier- und Pflanzenarten sind vom Aussterben bedroht. Am 19. Dezember endet in Montréal die 15. Weltnaturkonferenz COP 15: Dort soll endlich ein weltweites Naturschutzabkommen ausgehandelt, 30 Prozent der Land- und der Meeresfläche des Planeten unter Schutz gestellt werden. Reicht das? Expertinnen und Experten sprechen längst von einer Doppelkrise aus Artensterben und Klimakrise, die unsere Lebensgrundlagen gewaltig ins Wanken bringen. ''nano spezial'' zeigt, was diese Konferenz bisher erreicht hat und berichtet aktuell von den Verhandlungen aus Montréal. Immer mehr invasive, eingeschleppte Arten wie der Kalikokrebs vertreiben heimische Tierarten und bedrohen die Biodiversität zusätzlich. Am Beispiel Wattenmeer verdeutlicht ''nano'', warum wir mehr Naturschutz auf großer Fläche dringend brauchen, um überhaupt noch etwas zum Schutz der Biodiversität bewirken zu können.
HDTV

16:9HDTV

Dokureihe, Schweiz 2022
Landleben, Hornussen und Vorurteile
Reporter Donat Hofer lebt seit einem Jahr im Emmental und findet dort keinen Anschluss. Als Städter hat er seine Vorurteile gegenüber der Landbevölkerung mitgenommen. ''Die Leute hier sind konservativ, wählen SVP und die Frauen stehen am Herd'', formuliert er überspitzt. Um das Landleben und seine Bewohner und Bewohnerinnen besser kennenzulernen, besucht er ein Training der Hornusser-Gesellschaft Langnau Berge. Er lernt den Sport und die Spieler und Spielerinnen kennen und taucht tief ins ländliche Lebensgefühl ein. Zwei aus dem Team, Res Baumann und Julia Oppliger, begleitet er mit der Kamera. Res Baumann, 26, ist ein waschechter Emmentaler, quasi der Prototyp eines Landbewohners. Die Schweiz hat er in seinem Leben erst einmal verlassen, für einen zweitägigen Besuch im Europapark. Wie sein Vater ist Res Landwirt. Der Hornusser führt Reporter Donat Hofer zu seinem Zuhause, einem Bauernhaus, und bringt ihn an den Ort seiner Kindheit, einer Alp im Emmental. Im Gespräch wird offensichtlich, wie gegensätzlich die Lebensentwürfe des Protagonisten und des Reporters sind. Auch Julia Oppliger, 26, ist im Emmental in einem konservativen Umfeld aufgewachsen. Ihr wurde es auf dem Land jedoch zu eng; mit 19 Jahren zog es Julia in die Stadt. Heute studiert sie Soziale Arbeit und ist Mitglied der Juso. Die ehemalige Hornusserin nimmt Donat mit auf eine Reise in ihre Vergangenheit und erzählt von ihrer Wandlung. ''Früher war ich politisch rechts, ich dachte, Ausländer gehören nicht in die Schweiz.'' Nach den Begegnungen mit den Hornusserinnen und Hornusser sieht Donat Hofer seine Vorurteile der Landbevölkerung gegenüber weder bestätigt, noch revidiert er seine Meinung. Aber er hat ein besseres Verständnis für das ländliche Lebensgefühl gewonnen und weiß nun, was ''Nouss'' und ''Bock'' sind.
16:9HDTV

(Selbstbestimmt - Das Magazin) Leben mit Behinderung Gesellschaftsmagazin, Deutschland 2022 Moderation: Martin Fromme
selbstbestimmt - Das Magazin
Blind auf Augenhöhe - Jennifer Sonntag bei ''Selbstbestimmt'' Passion Musik: Kantor Norbert Britze Gut Feismann - ein Ort für alle 25 Jahre Circus Sonnenstich In dem kleinen Dorf Darup im Münsterland befindet sich das ''Gut Feismann''. Hier haben sich Carolin und Stefan Feismann ihren Traum vom Leben erfüllt. Denn hier soll jeder so sein, wie er ist und seine Stärken voll entfalten. Die Feismanns bieten betreutes und integratives Mehrgenerationenwohnen an. Moderator Martin Fromme besucht den Hof für einen Tag.
Untertitel16:9HDTV

Programm - Nachmittag

Reportagereihe, Deutschland 2022
Tierliebe - warum darf jeder einen Hund kaufen?
Die Deutschen lieben Hunde, aber vielen Tieren bekommt das nicht gut. Vierbeiner leiden, weil ihre Halter keine Ahnung von Hundeerziehung haben. Ist die vermeintliche Tierliebe vieler Hundehalter purer Egoismus? Was macht die Beziehung zwischen Mensch und Hund so besonders - und was braucht es, damit sie gelingt? Der Film begibt sich auf die Suche nach Antworten. Gerade in der Coronapandemie wurden zahlreiche Hunde angeschafft, um Einsamkeit oder Langeweile der Menschen zu lindern. Viele von ihnen sitzen mittlerweile im Tierheim, weil sie den falschen Erwartungen nicht entsprachen. Der Film zeigt, mit welchen Tricks skrupellose Händler Hundewelpen im Internet verkaufen, trifft Tierschützerinnen und -schützer, die Hunde nach schlechten Erfahrungen therapieren, sowie eine Trainerin, die Mensch und Hund zu einer guten Beziehung verhelfen möchte.
Untertitel16:9HDTV

Konsum - aber richtig! Gesellschaftsmagazin, Deutschland 2021 Moderation: Rainer Maria Jilg
RESPEKT kompakt
Unser Konsumverhalten zerstört den Planeten. Obwohl die meisten Menschen das wissen, konsumieren sie weiter. Moderator Rainer Maria Jilg macht sich für ''Respekt'' auf die Suche nach Lösungen. Auch er konsumiert gern und manchmal zu viel - so wie wohl die meisten Menschen in den westlichen Ländern: In Deutschland werden pro Jahr mehr als 50 Milliarden Euro allein für Textilien ausgegeben und monatlich im Schnitt mehr als 200.000 neue Pkw zugelassen. Die Ausgaben aller deutschen Privathaushalte für Konsumgüter haben sich innerhalb der letzten 30 Jahre verdoppelt - auf heute mehr als 1700 Milliarden Euro pro Jahr. In Berlin trifft der ''Respekt''-Moderator Carl Tillessen, Autor des Buchs ''Konsum - Warum wir kaufen, was wir nicht brauchen'' und geht mit ihm gemeinsam auf Shoppingtour. Konsum macht glücklich, denn Kaufen aktiviert Hirnregionen, in denen auch das ''Belohnungszentrum'' verortet wird. Tillessen gibt wertvolle Tipps, was wir beachten können, um gezielter zu konsumieren und so nicht nur weniger Geld ausgeben, sondern auch nachhaltiger glücklich werden. In Leipzig spricht ''Respekt''-Moderator Jilg mit der Journalistin Greta Taubert, die vor einigen Jahren in einem Selbstversuch zwölf Monate fast komplett auf Konsum im Sinne von Kaufen und Geldausgeben verzichtet hat. Sie erzählt vom Zusammenklauben von Lebensmitteln, vom Containern, von nächtlichen Besuchen auf Schrottplätzen und von sehr viel Verzicht - aber auch von vielen tollen Begegnungen. Tauberts Fazit dennoch: Konsumverweigerung rettet nicht die Welt - und ist unglaublich anstrengend, zeitintensiv und kompliziert. Am Ende der Reportage steht für Rainer Maria Jilg fest: Weniger ist mehr. Das Ziel muss sein, deutlicher weniger und dafür gezielt zu konsumieren. Doch das können wir tatsächlich nicht allein schaffen. Dafür muss die Politik die Rahmenbedingungen ändern.
Untertitel16:9HDTV

Der Tod Dokumagazin, Deutschland 2022
Warum glaubst du?
Am Ende ist dann alles einfach vorbei? Das kann es doch nicht gewesen sein. Saadet Czapski fragt, warum junge Leute an ein Leben nach dem Tod glauben, an den Himmel oder die Wiedergeburt. ''Warum glaubst du?'' befasst sich mit existenziellen Lebensfragen junger Menschen. Auf ihrer Entdeckungsreise will Saadet herausfinden, ob Religion heute noch etwas zu melden hat und warum junge Leute an ihrem Glauben festhalten und danach leben. Johannes'' Schwester Elisabeth kam mit 18 Jahren bei einem Unfall ums Leben, sein Bruder Philipp starb an Krebs. Ein unvorstellbarer Verlust. Die Brüder wurden gemeinsam bekannt mit ihrem YouTube-Kanal ''The Real Life Guys'' und ihren verrückten Bauprojekten. Legendär sind ihre umgebauten Badewannen. Auch sein Krebsleiden hat Philipp öffentlich gemacht und von seinem Glauben an Gott erzählt. Die starke Religiosität der Brüder und Philipps unerschütterlicher Glaube beeindruckte viele Menschen. Johannes führt auch nach dem Tod seines Bruders den Kanal weiter. Saadet spricht mit ihm über seinen Glauben: Wie hat er ihn gefunden, wie hat er ihn nach all diesen Schicksalsschlägen behalten, und glaubt er tatsächlich an ein Wiedersehen mit Philipp im Himmel? Tuba ist bekennende Muslimin, die Palliativpflegerin begleitet Patientinnen und Patienten jeder Glaubensrichtung durch die letzte Phase ihres Lebens. Dabei versucht sie, auf deren Wünsche und Sehnsüchte einzugehen. Würdevolles Sterben, ein gutes Ende und einen Sinn im Leben zu erkennen kurz vor dem Tod - das sind Tubas Leitmotive. Auch ihre Kraftquelle ist der Glaube. Saadet begleitet Tuba einen Tag lang bei ihrer sensiblen Arbeit im Klinikum. Dabei will sie wissen, wie sie als Muslimin den Tod sieht und ihm begegnet. Tu-Tam ist Tempelschülerin in der Vién Giâc Pagode in Hannover. Die Buddhistin hilft bei allen anfallenden Arbeiten: Sie fegt den Hof der weitläufigen Anlage, stattet die Schreine und Altäre mit Räucherstäbchen und Opfergaben aus und macht Besorgungen für die Mönche. Ihre Motivation: gutes Karma zu erzeugen, das sich direkt auf ihr jetziges und ihr nächstes Leben auswirken soll. Denn damit hängt das Prinzip der Wiedergeburt eng zusammen. Jeder Mensch hat sein persönliches ''Karma-Konto'', das mehr gute als schlechte Taten vorweisen sollte. Saadet spricht mit Tu-Tam über deren buddhistische Sichtweise auf das Lebensende. Sie erfährt, was es mit dem Konzept der Wiedergeburt auf sich hat und welche Auswirkungen eine gute Lebensführung im aktuellen Dasein hat.
Untertitel16:9HDTV

Dokumentation, Deutschland, Österreich 2021
Phinda - Land der Geparde
Das Wildreservat Phinda in der südafrikanischen Provinz KwaZulu-Natal gilt als eine wahre Drehscheibe für die Wiederansiedlung für Geparden in Südafrika. Der Film untersucht, welche Erhaltungsmaßnahmen des Wildlife Managements zu diesem Erfolg geführt haben. Dazu gibt es Interviews mit den verantwortlichen Reservats-Managerinnen und -Managern und Gepard-Expertinnen und -Experten. Von Phinda aus - was in der Sprache der Zulu ''Rückkehr'' bedeutet - wurde die Wiederansiedlung der faszinierenden Raubkatze in zahlreichen Wildreservaten ermöglicht. Phinda ist damit auch ein Garant für die Erhaltung eines lebensfähigen Gen-Pools. Schon der Name Phinda steht für die Rückkehr der Wildnis und insbesondere lokal ausgerotteter Tierarten. Dieses Wildreservat liefert damit ein wichtiges und weithin anerkanntes Modell für Naturschutz.
16:9HDTV

(Cuba: Wild Island of the Caribbean) Dokumentation, USA 2004
Kuba - Juwel der Karibik
Die Geschichte Kubas beginnt 1492 mit der Landung von Christoph Kolumbus. Sie läutete die spanische Kolonialzeit ein, die das Antlitz von Havanna bis heute prägt. Jahr für Jahr locken Musik, Tabak und Tropensonne Tausende Touristen aus aller Welt auf die Insel. Doch kaum einem offenbart sich das Kuba jenseits der Strände: Die Korallenriffe vor der Insel sollen die besten Fischgründe in der Karibik sein. Seit der Revolution im Jahr 1959 sind die Hoheitsgewässer Kubas für die internationalen Fischereiflotten gesperrt. In den glasklaren Gewässern tummeln sich bizarre Rifffische und Haie, die erahnen lassen, wie die gesamte Karibik noch vor relativ kurzer Zeit ausgesehen haben muss. Außerdem beherbergt die größte der Karibischen Inseln neben einer Reihe von Arten, die nur dort vorkommen, auch den kleinsten Vogel, den kleinsten Frosch und die aggressivsten Krokodile der Welt. Doch wie kamen diese Tiere auf die Insel?
Untertitel16:9HDTV

Dokumentation, Österreich 2000
Mauritius - Schatzinsel im Indischen Ozean
Der Indische Ozean - eine blaue Wüste, deren Oasen tropische Inseln sind, von Palmen bewachsen, gesäumt von weißen Stränden und Korallenriffen. Auf Mauritius, Rodrigues und Réunion - den Maskarenen - sind Naturwunder und sagenhafte Erzählungen von Piratenschätzen und Gespenstern auf fantastische Art und Weise miteinander verwoben. Jenseits der palmenbewachsenen Traumstrände existiert eine unbekannte mystische Welt, die von Schatzsuchern, Geistersehern und Seeräuber-Anekdoten geprägt wird. Eine unvergleichliche Vielfalt an Sprachen und Kulturen sowie ein Fundus an geheimnisvollen Sagen.
16:9HDTV

Dokumentation, Österreich 2008
Die letzten Nomaden
Die Lebensweise der Nomaden hat sich seit Jahrtausenden kaum geändert. Sie ziehen gemeinsam mit ihren Herden über traditionelle Routen. Die Welt dieser Nomaden wird allein durch das Klima, die Ergiebigkeit ihrer Weiden und die Gesundheit ihrer Tiere bestimmt. Das gilt überall, in den Bergen des Himalayas, in den eisigen Weiten der Taiga Sibiriens oder im Hochland der bolivianischen Anden.
Untertitel16:9HDTV

Dokumentation, Österreich 2018 Regie: Werner Zips
Bali und Lombok - Inseln der Sehnsucht
Bali, die ''Insel der 1000 Tempel'', und Lombok, die ''Insel der 1000 Moscheen'', haben etwas gemeinsam: Sie sind Sehnsuchtsorte, an denen Einheit trotz religiöser Vielfalt gelebt wird. Diese Orte sind vielleicht weltweit einzigartig, weil sie zwei Weltreligionen miteinander verbinden, die andernorts oftmals im Konflikt stehen: Islam und Hinduismus. Einmal im Jahr, beim größten und spektakulärsten Festival von Lombok, zeigt sich das besonders. Zum Tempelfest des heiligen Wassers kommen Tausende Gläubige beider Religionen zusammen, Jung und Alt, aus nah und fern, aus allen Schichten der Gesellschaft, um gemeinsam zu feiern. Der Höhepunkt des Festivals, das Perang Topat, weist auf die historischen Auseinandersetzungen zwischen den balinesischen Hindus und den muslimischen Sasak hin. ''Perang Topat'' heißt: ''der Krieg mit Reiskuchen''. Symbolisch wird eine Schlacht mit in Palmblätter gewickelten Reiskuchen-Bällchen ausgetragen. Hindus und Muslime bewerfen sich rituell mit diesen Nahrungsmitteln. Eine, die dieses Ritual sehr gut kennt, ist die 84-jährige Tempelpriesterin Jero Mangku Istril Kerti Sejatil: ''Wenn Du die Wurfgeschosse danach einsammelst, können sie Dir als Dünger für deine Felder dienen. Alle Pflanzen gedeihen damit prächtig, und so tragen sie zu Versorgung und Wohlstand bei.'' Das Tempelfest liefert den zentralen Ausgangspunkt für die allumfassende Bedeutung des religiösen Friedens für nachhaltige ökonomische Entwicklung und stabile politische Verhältnisse in Indonesien. In dem bevölkerungsreichsten mehrheitlich muslimischen Inselstaat ist das Motto ''Einheit in Vielfalt'' ein Verfassungsgrundsatz. Die Filmemacher Werner Zips und Angelica V. Marte begeben sich auf die tropischen Trauminseln Indonesiens, beleuchten die kulturellen und geografischen Besonderheiten dieser Orte, ohne dabei die Schattenseiten wie Verkehr oder wachsende Müllberge auszublenden.
16:9HDTV

Dokumentation, England 2017 Regie: Steve Cole
Wunderbares Thailand - Naturjuwel im Südosten Asiens
Thailand strotzt nur so vor imposanten Naturschauplätzen: Dichte Urwälder bieten paradiesische Lebensbedingungen für schier unzählige Tier- und Pflanzenarten, kilometerlange Strände mit weißem Sand und Mangrovenwaldküsten dominieren den Süden des Landes. Malerische Gebirgslandschaften und unberührte Wälder im Norden bieten wiederum einen Rückzugsort für seltene Großsäuger.
Untertitel16:9HDTV

Programm - Abend

16:9HDTV

(Heute) Nachrichten, Deutschland 2022 Moderation: Barbara Hahlweg
Die Nachrichtensendung des Zweiten Deutschen Fernsehens versorgt die Zuschauer mit aktuellen Meldungen des Tages aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft, Sport und Wetter und das seit dem 1. April 1963. Seit 1971 moderieren auch Frauen die Sendung, deren inoffizielles Credo lautet: ''Auf unterhaltsame Weise schon vor der Tagesschau informiert''.
Untertitel16:9HDTV

Wetterbericht, Deutschland, Österreich 2022
3sat-Wetter
3sat zeigt das Wetter aus den 3sat-Ländern Deutschland, Österreich und der Schweiz.
16:9HDTV

16:9HDTV

Untertitel16:9HDTV

Staffel 1: Episode 2 Politthriller, Deutschland 2017 Regie: Torsten C. Fischer Autor: Frauke Hunfeld Musik: Warner Poland - Wolfgang Glum Kamera: Holly Fink
Tod im Internat: Schattenwelten
Isabells Welt gerät aus den Fugen, als sie im Haus der Mutter ein Foto vom Begräbnis ihres Vaters findet. Es trägt ein Datum, an dem Isabell noch nicht geboren war. Eine Reise nach Jena bringt Aufklärung und führt zu einer Konfrontation mit Stiftungsvorstand Maas. Währenddessen fädelt Wichert einen infamen Verrat ein, um seine Karriere und seine Familie zu retten und geht dabei über Leichen. Sophie, Tochter des designierten LKA-Präsidenten Herbert Wichert, verschwindet spurlos aus einem Elite-Internat. LKA-Fahnderin Isabell Moosbach ermittelt undercover als Sportlehrerin. Dann wird ein Schüler erschossen aufgefunden. Bei ihren Ermittlungen stößt Isabell Moosbach, die vom LKA unter dem Decknamen Karla Parker eingeschleust wird, auf frühere DDR-Verbindungen, die bis zu den Polizistenmorden an der Startbahn West in 1987 reichen.
Untertitel16:9HDTV

(ZiB 2) Nachrichten, Österreich 2022
ZIB 2
Die tägliche Nachrichtensendung beleuchtet in Reportagen und Hintergrundberichten kritisch die wichtigsten Ereignisse und Entwicklungen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Zeitgeschehen und Kultur. Wichtiger Bestandteil der Sendung sind Interviews mit Entscheidungsträgern und Experten. Geführt werden die Gespräche entweder live im Studio oder per Schaltung. Am Ende der Sendung: das Wetter.
Untertitel16:9HDTV

(Open Range) Western, USA 2003 Regie: Kevin Costner Autor: Lauran Paine - Craig Storper Musik: Michael Kamen Kamera: J. Michael Muro
Open Range - Weites Land
Charley Waite und Boss Spearman ziehen in den 1880er-Jahren mit ihrem Vieh umher und lassen ihre Herden auf besitzlosem Land grasen. Als sie in der Nähe des Örtchens Harmonville einen Weidestopp einlegen, geraten sie mit dem Großgrundbesitzers Denton Baxter aneinander.
DolbyUntertitel16:9HDTV