SRF1 Programm 29.10.

   
   Was läuft beim TV Sender SRF1

Was läuft 29.10. im TV-Programm von SRF1?

Das SRF1 Fernsehprogramm bei uns immer aktuell von der HÖRZU-Redaktion.

am Vormittag    am Nachmittag    am Abend

Programm - Vormittag

 
01:25 SRF DOK
Infosendung ~50 Min
(DOK) Auf der Spur der Hunde-Dealer Dokureihe, Schweiz 2021
Betroffen blickt Herr K. im Tierspital Zürich in die traurigen Augen seines Malteser Welpen: Erst vor einer Woche hat er Chica gekauft, einen Tag lang hat seine Tochter mit ihr gespielt, am zweiten Tag aber beginnt sie zu erbrechen und bekommt Durchfall. Jetzt liegt Chica apathisch mit einer Infusion auf der Intensivstation. Diagnose: Parvovirose, eine gefährliche Virenkrankheit, die unbehandelt tödlich ist. Die meisten Welpen mit Parvovirose stammen aus dem Ausland und wurden im Internet bestellt wie die kleine Malteserin. Tierärztin Iris Reichler kritisiert, dass in der Schweiz im Gegensatz zu den meisten EU-Staaten der Import von Welpen schon ab acht Wochen erlaubt ist: ''Die Tiere sind zu jung für einen langen Transport, ihr Immunschutz ist noch zu schwach.'' Je mehr Import-Welpen, desto grösser ist die Gefahr, dass Tollwut wieder eingeschleppt wird. Das Zwergspitz-Weibchen Loulou, das im Tierspital ebenfalls wegen Parvovirose behandelt wird, hat keinen Mikrochip und ist damit illegal eingereist. Loulou stammt vermutlich aus Moldawien, wo Tollwut noch nicht ausgerottet ist. Käufer wie Herr K. verlieben sich in Hundeaugen in Inseraten und glauben, ein günstiges Geschäft zu machen. Sie rechnen nicht damit, dass zum Kaufpreis von 1400 Franken im Krankheitsfall Behandlungskosten von rund 4000 Franken kommen. Vor allem aber unterstützen sie ein Millionengeschäft auf Kosten des Tierwohls. Wer steckt hinter diesem Business? Die Spurensuche führt ''DOK''-Autorin Karin Bauer in Hinterhöfe und Ställe in der Südslowakei und in Ungarn. Sie trifft auf Vermehrer, die Muttertiere als Gebärmaschinen halten und sieht Tiere, die qualvoll gezüchtet wurden. Eine Recherche über das verschwiegene Netzwerk der Hundedealer.
04:05 Balloon
TV-Sendung ~105 Min
(Qi qiu) Drama 2019 Regie: Pema Tseden Musik: Peyman Yazdanian Kamera: Songye Lu
Dargye (Jinpa) und Drolkar (Sonam Wangmo) leben mit ihren drei Söhnen und dem Grossvater (Konchok) im tibetischen Hochland. Ihren Lebensunterhalt verdienen sie sich mit der Schafzucht. Rituale gehören zu ihrem einfachen Alltag genauso wie die Arbeit. Die Politik Chinas ist weit weg. Da wurde aber schon vor einiger Zeit die Ein-Kind-Politik eingeführt und auch in Tibet sollen die Menschen auf viele Kinder verzichten. Deshalb verteilt die Gesundheitsbehörde Kondome. Drolkar, die die Sexualität mit ihrem Mann geniesst, aber mit drei Kindern schon viel zu tun hat, holt sich eine Packung der Kondome. Als ihr Söhne sie nichtsahnend als Ballone verwenden, ist nicht nur Drolkars Vorrat alle, der Vorfall sorgt auch für Diskussionen in der Familie, die nach wie vor an Wiedergeburt glaubt und grosse Mühe bekundet mit der Vorstellung von Verhütung. Der berührende Film ''Balloon'' stammt vom tibetischen Autor und Regisseur Pema Tseden. Seine literarischen Werke wurden ihn mehrere Sprachen übersetzt. Auch als Regisseur ist Tseden dem Arthouse-Publikum schon länger vertraut, zum Beispiel durch ''The Search'' oder ''Jinpa''. Er dreht gewöhnlich auf Tibetisch und mit einer tibetischen Crew, um so authentisch wie möglich zu bleiben. Seine Darstellungen des ländlichen Tibets gehören denn auch zu den eindrücklichsten Dokumentationen des durch China beherrschten Landes.
09:20 Frühlingsgefühle
Spielfilm ~90 Min
TV-Melodram, Deutschland 2013 Regie: Thomas Jauch Autor: Natalie Scharf Musik: Christoph Zirngibl Kamera: Clemens Messow
Der Alltag der Familie Thomé gerät aus dem Gleichgewicht. Therese stürzt mitten in den Vorbereitungen zur Hochzeit ihrer Enkelin Laura die Treppe hinunter. Sie wird mit einem Beckenbruch ins Krankenhaus eingeliefert. Die ältere Dame erhält nicht nur die Tradition der Pferdezucht auf dem Hof der Thomés aufrecht, sie pflegt auch ihre vom Hals ab gelähmte Tochter Susan. Diese hat nach einem tragischen Autounfall mit dem Leben und der Welt außerhalb ihres Zimmers abgeschlossen. Zu leiden hat darunter die ganze Familie, in erster Linie Laura, die nun ihre Hochzeit verschieben will, um sich ganz dem Hof und ihrer Mutter zu widmen. Aber auch Susans Mann und Lauras Vater, Dr. Jules Thomé, ein attraktiver, aus Frankreich stammender Arzt, der im Krankenhaus in Frühling arbeitet, lebt in seinem Haus wie in Fesseln. Zufällig macht Katja im Krankenhaus die Bekanntschaft von Dr. Thomé, als sie sich wegen einer kleinen Verletzung gegen Tetanus impfen lassen will. Schon beim ersten Blick entsteht zwischen den beiden eine Magie, der sie sich nicht entziehen können. Erstmals seit der bitteren Trennung von ihrem Ex-Mann scheint Katja wieder echte Gefühle zu empfinden. Umso tiefer ist ihre Bestürzung, als sie bei ihrem neuen Einsatz als Dorfhelferin feststellen muss, dass Jules verheiratet ist - und das mit der Frau, um die sich Katja kümmern soll. Wie wird Katja die Situation meistern, gemeinsam mit dem für sie unerreichbaren Mann unter einem Dach zu wohnen? Währenddessen hat auch Katjas Tochter Kiki Probleme mit der Liebe: Die Beziehung zu dem Jungbauern Matze Gmeiner droht zu zerbrechen. Trost finden Kiki und ihre Mutter unerwartet bei Tierarzt Mark Weber und in einer überraschenden Entdeckung.
16:9
11:25 SRF DOK
Infosendung ~55 Min
(DOK) Auf der Spur der Hunde-Dealer Dokureihe, Schweiz 2021
Betroffen blickt Herr K. im Tierspital Zürich in die traurigen Augen seines Malteser Welpen: Erst vor einer Woche hat er Chica gekauft, einen Tag lang hat seine Tochter mit ihr gespielt, am zweiten Tag aber beginnt sie zu erbrechen und bekommt Durchfall. Jetzt liegt Chica apathisch mit einer Infusion auf der Intensivstation. Diagnose: Parvovirose, eine gefährliche Virenkrankheit, die unbehandelt tödlich ist. Die meisten Welpen mit Parvovirose stammen aus dem Ausland und wurden im Internet bestellt wie die kleine Malteserin. Tierärztin Iris Reichler kritisiert, dass in der Schweiz im Gegensatz zu den meisten EU-Staaten der Import von Welpen schon ab acht Wochen erlaubt ist: ''Die Tiere sind zu jung für einen langen Transport, ihr Immunschutz ist noch zu schwach.'' Je mehr Import-Welpen, desto grösser ist die Gefahr, dass Tollwut wieder eingeschleppt wird. Das Zwergspitz-Weibchen Loulou, das im Tierspital ebenfalls wegen Parvovirose behandelt wird, hat keinen Mikrochip und ist damit illegal eingereist. Loulou stammt vermutlich aus Moldawien, wo Tollwut noch nicht ausgerottet ist. Käufer wie Herr K. verlieben sich in Hundeaugen in Inseraten und glauben, ein günstiges Geschäft zu machen. Sie rechnen nicht damit, dass zum Kaufpreis von 1400 Franken im Krankheitsfall Behandlungskosten von rund 4000 Franken kommen. Vor allem aber unterstützen sie ein Millionengeschäft auf Kosten des Tierwohls. Wer steckt hinter diesem Business? Die Spurensuche führt ''DOK''-Autorin Karin Bauer in Hinterhöfe und Ställe in der Südslowakei und in Ungarn. Sie trifft auf Vermehrer, die Muttertiere als Gebärmaschinen halten und sieht Tiere, die qualvoll gezüchtet wurden. Eine Recherche über das verschwiegene Netzwerk der Hundedealer.



Programm - Nachmittag

 
15:50 Ein Sommer an der Algarve
Spielfilm ~100 Min
live Romanze, Deutschland, Portugal 2019 Regie: Jeanette Wagner Autor: Susanne Dietz - Viviane Koppelmann Musik: Can Erdogan-Sus - Cornelius Renz Kamera: Enzo Brandner
Bevor die Meeresbiologin Julika beruflich abheben und Glück in der Liebe verbuchen kann, muss sie ihr Selbstbewusstsein stärken und ihre Abhängigkeit von männlichen Vorbildern überwinden. Diesmal entführt die ''Herzkino''-Reihe ''Ein Sommer in...'' die Sonntagabend-Zuschauer an die Algarve - mit all ihren bizarren Felsformationen und wunderschönen Stränden. Die hochbegabte Meeresbiologin Dr. Julika, genannt Juli, Bergmann hat ihren Job und ihre Beziehung in Deutschland gekündigt. Ihr Freund Ansgar hatte sie auch beruflich hintergangen und sich ihre Forschungsergebnisse zu eigen gemacht. Juli hofft, sich bei ihrer Freundin Natalie ein paar Wochen ausruhen zu können. Allerdings kommt ihr beruflicher Ehrgeiz zurück, als sie der Geschäftsmann Simon Grevers auf ihr Spezialgebiet, die Rote Koralle, anspricht. Grevers leitet ein Projekt zur Renaturalisierung vorgelagerter Riffe und braucht Julis Know-how nicht nur, um entsprechende EU-Gelder für sein Projekt zu beantragen. Juli kann es kaum glauben, dass ihr hier an der wunderschönen Algarve ein beruflicher Neuanfang gelingen soll. Natalie und der Surflehrer Miguel Silva sind nicht ganz so begeistert von Grevers Projekt. Natalie, weil sie sich um Juli sorgt und der Freundin eine wirkliche Auszeit gönnen würde. Bei Miguel sind es mehr das Projekt und die Absichten Grevers, die er infrage stellt. Für ihn ist Grevers ein Geschäftsmann, der unter dem Deckmantel ''Umweltschutz'' seine Gewinnsucht verbirgt. Miguels Warnungen schlägt Juli in den Wind, da der Surflehrer für sie zunächst keine kompetente Größe darstellt. Je näher Juli aber Miguel und Grevers kennenlernt, umso mehr ahnt sie, dass Miguel recht haben könnte. Und tatsächlich stellt sich heraus, dass Grevers die Renaturalisierung lediglich im eigenen Geschäftsinteresse verfolgt: Es geht nur um die Finanzierung seines gesamten Projekts mit Hotelanlage und Tauchschule. Die Umwelt ist ihm dabei ziemlich egal und dient nur als ''Greenwashing'' seiner eigenen Ambitionen. Wieder einmal fühlt sich Juli benutzt und betrogen und steht vor einem möglichen beruflichen Aus. Diesmal wird sie aber nicht weglaufen, sondern sich der Situation stellen - das fordert zumindest ihre Freundin Natalie. Als die Anwältin Riva Rodrigues, die ehemalige Geliebte von Miguel, auch noch ihre Unterstützung zusagt, bilden die drei Frauen ein unschlagbares Trio. Julis erste gewonnene berufliche Schlacht stärkt nicht nur ihr Selbstbewusstsein, sondern ermutigt sie dann auch zur bedingungslosen Liebe.
HDTV



Programm - Abend

 
23:50 Agenten sterben einsam
Spielfilm ~150 Min
(Where Eagles Dare) Kriegsfilm, USA, England 1968 Regie: Brian G. Hutton Autor: Alistair MacLean Musik: Ron Goodwin Kamera: Arthur Ibbetson
Vize-Admiral Rolland (Michael Hordern) Packendes Kriegsabenteuer, das eine Spezialeinheit des britischen Geheimdienstes während des 2. Weltkrieges in die winterlichen Alpen begleitet, wo es bei der Entführung eines US-Generals aus einer deutschen Bergfestung zu einem nervenzerrenden Spiel um Verrat, Täuschung und Doppelbluffs kommt. Mit dem hochkarätig besetzten Agenten-Thriller nach einem Drehbuch von Bestsellerautor Alistair MacLean gelang Action-Spezialist Brian G. Hutton ein großer Publikumserfolg, der Richard Burtons stagnierende Karriere wieder in Schwung brachte und Clint Eastwood zu neuen Höhen der Popularität verhalf. Gedreht wurde in den österreichischen Alpen und auf dem im 11. Jahrhundert erbauten Schloss Hohenwerfen. Der berühmte Stuntman Yakima Canutt leitete die gefährliche Actionszene, die Clint Eastwood zu dem Ausspruch verleitete, der Film müsse nicht ''Where Eagles Dare'' (= wohin sich Adler wagen), sondern ''Where Doubles Dare'' (= wohin sich Doubles wagen) heißen. Der britische Major Smith befehligt ein Sonderkommando, das im 2. Weltkrieg mit Fallschirmen in den winterlichen Alpen abgesetzt wird. Einziger Amerikaner in der Gruppe ist Lieutenant Morris Schaffer. Ihr Auftrag lautet, in das Bergschloss Adler einzudringen. Die schwer zugängliche Anlage ist das Hauptquartier des deutschen Geheimdienstes im Alpenraum, streng bewacht und praktisch nur über eine Drahtseilbahn zu erreichen. Dort wird ein amerikanischer General gefangen gehalten, der als wichtiger Geheimnisträger gilt; er wurde auf einem Flug zu einer Konferenz mit den Russen über Deutschland abgeschossen. Major Smith weiß, dass es bei dem gefährlichen Unternehmen um viel mehr geht als um die Befreiung des Generals. Schon bald nach dem Absprung merkt er, dass ein Verräter in der Gruppe sein muss. Zunächst gelingt es, die beiden weiblichen Agenten Mary und Heidi in das Schloss einzuschmuggeln; dann aber droht das Unternehmen schon im Dorf unterhalb der Festungsanlage zu scheitern, weil es offenbar verraten worden ist.
16:9