BR Programm 01.11.

   
   Was läuft beim TV Sender BR

Was läuft 01.11. im TV-Programm von BR?

Das BR Fernsehprogramm bei uns immer aktuell von der HÖRZU-Redaktion.

am Vormittag    am Nachmittag    am Abend

Programm - Vormittag

 
00:30 Die Geschichte vom Brandner Kaspar
Spielfilm ~90 Min
Komödie, Deutschland, Österreich 2008 Autor: Franz von Kobell - Klaus Richter Musik: Christian Heyne Kamera: Joseph Vilsmaier
Joseph Vilsmaiers Neuverfilmung vom ''Brandner Kaspar'' mit Franz Xaver Kroetz und Michael ''Bully'' Herbig: Der Brandner Kaspar ist ein lebenslustiger Wilderer, dem niemand was anhaben kann. Doch dann klopft kurz vor seinem 70. Geburtstag der Tod höchstpersönlich an: Doch der alte Sturkopf hat noch längst keine Lust abzutreten und beschließt, den Tod auszutricksen. Am idyllischen Schliersee, im 19. Jahrhundert: Der Brandner Kaspar macht als berüchtigter Wilderer die Gegend unsicher. Seine erbitterten Gegner, Bürgermeister Kugler und dessen Gendarmen, haben dem alten Schlitzohr noch nie etwas nachweisen können. Als aber der Brandner einen Streifschuss abbekommt und verletzt in seiner Hütte liegt, scheint es ihm endgültig ans Schlafittchen zu gehen. Mit Blitz und Donner kommt uneingeladen ein bleiches, schwarz gewandetes Wesen in seine gute Stube: Es ist der Sensenmann, der den Kaspar holen will. Der denkt aber nicht daran zu sterben und verführt den grantigen Schnitter zu einem munteren Spielchen, bei dem er mit gezinkten Karten weitere 20 Lebensjahre herausschindet. Während der Tod seinen Fehler vor Petrus und der Himmels-Bürokratie rechtfertigen muss, freut sich der Brandner Kaspar seines Lebens. Als aber seine hübsche Enkelin Nannerl bei einem Jagdunfall stirbt, erweist sich der Segen als Fluch. Nun wittert der Tod seine Chance und gewährt Kaspar probehalber einen Blick ins weiß-blaue Paradies. Dem Brandner Kaspar drohen jedoch aufgrund seines langen Sündenregisters viele Jahre Fegefeuer. Da bekommt der alte Schlawiner unverhofft Hilfe von ganz Oben. Franz von Kobells 1871 in altbayerischer Mundart veröffentlichte, tragikomische ''G''schicht'' vom Brandner Kaspar'' besitzt seit ihrer Theateradaption 1934 nicht nur auf bayerischen Bühnen ein ewiges Leben. Der querköpfige Held, listig gegen irdische und himmlische Obrigkeiten kämpfend, wurde zum Mythos und Inbegriff bajuwarischer Mentalität. Bereits 1949 wurde die zeitlose Parabel mit Paul Hörbiger als Tod verfilmt. Auch Regisseur Joseph Vilsmaier besetzt die Hauptrollen seiner weiß-blauen Alpen-Comedy mit prominenten Charakterköpfen. Der ''Kir Royal''-Star Franz Xaver Kroetz verkörpert den gemütlichen Dickschädel Brandner, dessen anarchische Ader ihn zum Verfemten und zum Volkshelden macht. Comedian Michael ''Bully'' Herbig verleiht als ''Boanlkramer'' dem Tod schwermütig menschliche Züge. Auch sonst bleibt die vergnügliche Mischung aus Märchen und Parabel, Volksstück und Liebesfilm der Vorlage treu und erdet katholisch-barocke Metaphysik mit grimmig lakonischem Humor. 2008 wurden die Hauptdarsteller Franz Xaver Kroetz und Michael ''Bully'' Herbig beim Bayerischen Filmpreis mit dem Sonderpreis der Jury ausgezeichnet. Regisseur Joseph Vilsmaier verstarb am 11. Februar 2020 in München. ''Bei Vilsmaier ist jede Nebenrolle ein Spaß für sich, etwa Jörg Hube als Petrus im wunderbar kitschigen bayerischen Himmel oder Detlev Buck als preußischer General Karl Wilhelm von Zieten, der ein Auge auf Kaspars Berghof geworfen hat. Giftig und abgründig gibt Alexander Held den gierigen, aber einsamen Bürgermeister Alois Kugler.'' (Cosima Lutz, Die Welt, 16.10.2008)
DolbyUntertitel16:9
06:00 freizeit
Infosendung ~30 Min
Schmidt Max und keine Ahnung von Champagner Regionalmagazin, Deutschland 2021
Nach Feiern wär es dem Schmidt Max zumute. Jetzt, zum 30-jährigen Jubiläum von seiner ''freizeit''. Also vielleicht was Sprudelndes im Glas: Sekt, Prosecco, Cava - Schaumwein halt. Oder gleich Champagner? Wenn er nur wüsste, was das überhaupt ist. Also hat er sich auf die Reise gemacht mit dem Opel Kadett von seinem Opa und ist dahin gefahren, wo dieses Getränk herkommt: in die Champagne, zusammen mit Otto Geisel, einem von nur zwei vereidigten Wein-Sachverständigen, die es in Deutschland gibt. Dass der auch noch fließend Französisch spricht, war dem Max schon sehr recht. In der Champagne sind die beiden dann der Sache mit dem Schampus, dem erfolgreichsten Wein der Welt, auf den Grund gegangen. Erfahren hat der Schmidt Max dabei, dass ''des Kracherl'' aus Frankreich nur aus maximal drei bestimmten Rebsorten bestehen darf, dass der Champagner schon ein Wein ist und dann nochmal eine Gärung erfährt und das Schönste: Dass dieses Getränk ein wunderbarer Speisebegleiter zu fast allen Gerichten ist. Viel zu schade also, um nur verspritzt werden. Dass die Champagne gar nicht so nobel ist, wie es der Champagner vermuten lässt, hat den Schmidt Max dann doch verwundert. Er hat Tropfen von eigenständigen, eher unbekannten Winzern im Champagner-Brotzeit-Stüberl in Reims probiert. Glasweise mit einer gescheiten Wurst und einem Stück Käse. Und dabei hat er erfahren, dass es sogar ''Demeter''-zertifizierten Bio-Champagner gibt und man nicht unbedingt für ähnliches Geld zum Tankstellen- und Supermarkt-Champagner der allseits bekannten Marken greifen muss.
Untertitel16:9
06:30 Sturm der Liebe - Was bisher geschah
Serie ~50 Min
(Sturm der Liebe) Staffel 17: Episode 3707 Telenovela, Deutschland 2021 Regie: Alexander Wiedl - Udo Müller Autor: Silke Nikowski - Thomas Kubisch
Dexter Torrence kommt nach Bichlheim. Robert weist Ariane zurück. Shirin beginnt einen Job als Animateurin. Die Sonnbichlers und Dexter gehen zum Sommerfest. Der Hollywoodstar Dexter Torrence kommt nach Bichlheim und stattet zuerst seinen Freunden Alfons und Hildegard einen Besuch ab. Am nächsten Tag bricht Dexter zu einem Ritt durch den Wald auf, bei dem er eine riskante Filmszene üben will. Maja und Florian, die ebenfalls im Wald unterwegs sind, um einen Baumwipfelpfad zu planen, machen kurz darauf eine erschreckende Entdeckung ... Robert weist Arianes Annäherungsversuch entschieden zurück, doch diese redet sich heraus. Kurz darauf hat Robert einen verwirrenden Traum von Ariane. Lia sucht währenddessen Unterschlupf bei Rosalie. Doch am nächsten Morgen wird sie von Michael geweckt. Christoph genehmigt Shirin, sich als Kinderanimateurin im Golfklub etwas Geld dazuzuverdienen. Außerdem hofft sie auf großzügige Trinkgelder der Eltern. Doch diese Hoffnung wird ihr zunichtegemacht. Robert springt für Hildegard in der Küche ein, damit diese mit Alfons und Dexter Torrence zum Sommerfest der Nachbarn gehen kann. Obwohl für die Sonnbichlers dadurch der Abend perfekt erscheint, sorgen sie sich weiterhin um Lia, die nach wie vor verschwunden ist. Deutsche Telenovela, die bereits in 17 Ländern ausgestrahlt wird. Erzählt werden romantische, traurige und aufregende Geschichten von Liebe und Freundschaft rund um das Fünf-Sterne-Hotel Fürstenhof und deren Betreiberfamilie Saalfeld sowie deren zahlreiche Angestellte.
Untertitel16:9
09:15 Die klugen Rabenvögel
Infosendung ~45 Min
Dokumentation, Deutschland 2017 Regie: Markus Schmidbauer
Sie sind ausgesprochen intelligent. Doch bei den meisten Menschen haben Rabenvögel einen schlechten Ruf. Filmautor Markus Schmidbauer zeigt, warum die Rabenvögel unsere Nähe suchen, und was die Menschen so alles anstellen, um die schlauen Tiere von sich fernzuhalten. Rabenvögel werden aufgrund ihrer enormen Intelligenz auch als ''fliegende Schimpansen'' bezeichnet. Doch die klugen Schwarzen sind bei den meisten Menschen nicht sonderlich beliebt. Sie haben einen schlechten Ruf. Selbst der Elster geht es nicht besser, obwohl sie kein rein schwarzes Federkleid besitzt und sogar ihre Gegner zugeben, dass sie ein sehr hübscher Vogel ist. Eigentlich sind Rabenvögel eher scheu. Trotzdem halten sich Saatkrähe, Rabenkrähe oder Elster gerne in der Nähe von Menschen auf. Und damit beginnen die Probleme. Das Zusammenleben ist schwierig und mit Vorurteilen belastet. Die einen klagen über den Kot und das laute Gekrächze, die anderen darüber, dass angeblich in den Gärten jedes Singvogelnest ausgeräubert wird. Doch meist hat der Mensch selbst die Grundlage für die entstandenen Konflikte gelegt. Eine intensive Landwirtschaft, die Rodung von Hecken und Feldgehölzen sowie die Jagd auf Rabenvögel haben den Lebensraum Feldflur in weiten Teilen unattraktiv werden lassen. Deshalb haben viele Rabenvögel ihren klassischen Lebensraum verlassen und siedeln jetzt in den Städten. Markus Schmidbauer zeigt in seinem Film an Beispielen, warum Rabenvögel die Nähe der Menschen suchen, und was diese so alles anstellen, um die schlauen Tiere von sich fernzuhalten. Die Reaktion der Vögel ist aber nicht immer so, wie es sich die Menschen vorstellen. Was steckt hinter den Vorurteilen, mit denen Rabenvögel konfrontiert werden? Auch auf diese Frage wird in dem Film eingegangen.
Untertitel16:9
10:30 Stolperstein
Infosendung ~30 Min
Genesen - nicht gesund: Corona und die Langzeitfolgen Gesellschaftsreportage, Deutschland 2021
Das größte Rätsel nach einer Ansteckung mit dem Sars-Cov-2 Virus sind die Langzeitfolgen. Untersuchungen für Deutschland gehen von jedem zehnten Erkrankten aus. Das wären rund 370.000 Menschen. Sie gelten als genesen, sind aber noch lange nicht gesund. Internationale Studien sprechen sogar von 30 Prozent. Die Betroffenen leiden auch sechs Monate später unter Atemnot, chronischer Müdigkeit und psychischen Problemen. Karl Baumann lag drei Wochen wegen Corona im Koma. Der 53-jährige Unternehmer aus der Oberpfalz kommt selbst beim Spazierengehen aus der Puste. Treppensteigen fällt ihm schwer, er schläft schlecht. Die Langzeitfolgen betreffen immer öfter auch jüngere Menschen. In der Mehrzahl Frauen wie Christina Pfeffer aus Tiefenbach bei Passau. Die 27-jährige Verwaltungsangestellte lief früher Halbmarathon. Jetzt versucht sie in der Reha-Klinik bei Professor Rembert Koczulla wieder auf die Beine zu kommen. Wichtig sind auch Fachambulanzen, in denen Spezialist/innen für Lungen- und Herzerkrankungen sowie Psychiater/innen zusammenarbeiten. Covid kann viele Organe befallen. In Jena gibt es eine der wenigen Spezialkliniken für Kinder. Der -10jährige Jason wird dort untersucht. Er ist ständig müde und hat Konzentrationsstörungen. Die Expert/innen sind dem Rätsel auf der Spur. Es könnte sich um eine Auto-Immunreaktion des Körpers handeln. Aber auch die Gefäße spielen eine Rolle. Und es werden erste Medikamente gefunden, die helfen sollen. Doch das sind nur erste Hinweise. Kinder erholen sich in der Regel besser als Erwachsene. Christina Pfeffer steigt zumindest schrittweise wieder beruflich ein. Karl Baumann aber muss seinen Beruf wahrscheinlich an den Nagel hängen. Doch er hat die erste Selbsthilfegruppe in Bayern ins Leben gerufen.
Untertitel16:9



Programm - Nachmittag

 
12:50 natur exclusiv
Infosendung ~45 Min
(Blue Planet II: Into the Blue) Der Blaue Planet - Auf hoher See Staffel 1: Episode 4 Naturdoku, England 2017 Regie: Mark Brownlow Musik: David Fleming - Jacob Shea - Hans Zimmer Kamera: Roger Horrocks - Ted Giffords
Die Hochsee ist eine Wasserwüste, weit entfernt von jeder Küste, mehrere Kilometer tief und beinahe ohne Nahrung. Dennoch leben hier einige der größten und spektakulärsten Tiere der Welt. Mit speziellen, drucksicheren Kameras wurde das Filmteam Zeuge einer der herausforderndsten Jagden auf hoher See: Pottwale tauchen einen Kilometer tief, um Tintenfische zu erbeuten. Die Hälfte unseres Planeten ist von einer blauen Wüste bedeckt - der Hochsee. Die Tiere hier haben ein massives Problem: Nirgendwo können sie sich verstecken und Nahrung ist in dieser Unendlichkeit nur schwer zu finden. Wie schaffen es Delfine, Schildkröten und all die anderen Bewohner, auf Hoher See zu überleben? Die Kamerateams folgen den Tieren in den offenen Ozean. Mit revolutionärer Technik kommen sie ihnen so nahe wie nie zuvor. Spinner-Delfine etwa bilden riesige Suchtrupps von 5.000 Tieren. Denn 10.000 Augen sehen mehr, 5.000 Sonare orten mehr. Fischschwärme in der riesigen Weite auszumachen, ist eine Kunst. Wenn aber Laternenfische zum Laichen aus den Tiefen aufsteigen, geraten sie in ein Schlaraffenland. Die Fischchen sind zwar kaum so groß wie ein Zeigefinger, aber das machen sie durch Masse wett. Pottwale legen zwar nur einen Weg von etwa einem Kilometer zu ihrer Beute zurück, aber der führt in die Tiefe! Das Kalb muss auf die Mutter warten, denn so lange wie sie - über eine Stunde - kann es die Luft noch nicht anhalten. Ein Mikrofon fängt auf, wie sich die Klicks der Mutter verändern, wenn sie der Beute näher kommt - sie nutzt sie als Echolot. Dem Team gelangen auch eindrucksvolle Bilder von den schlafenden Giganten - ein atemberaubender und zudem seltener Anblick. Denn kein anderes Säugetier kommt mit so wenig Schlaf aus - etwa einer Stunde am Tag. Doch dafür schlafen Pottwale tief und fest. Viele Tiere nutzen Strömungen als ideales Transportmittel - vom Walhai bis zur Ohrenqualle. Ein Tier, besser gesagt ein Kollektiv aus vielen kleinen Tieren, setzt sogar noch ein Segel obendrauf. Die Portugiesische Galeere ist ein Zusammenschluss aus vielen Polypen, von denen einige eine gasgefüllte Blase, andere bis zu 30 Meter lange, nesselnde Fangarme und wieder andere Verdauungsenzyme bilden. Die Blase enthält eine Membran, die aufgestellt in den Wind für Vorschub sorgt. Auf sicherem Kurs durch die Wellen fängt die kleine Piratenmannschaft mit ihren gefährlichen Tentakeln bis zu hundert kleine Fische - täglich. Einfühlsam begleitet das Filmteam ein alterndes Wanderalbatros-Paar, wie es sein wohl letztes Junges aufzieht. Jeden Tag fliegen die Eltern hunderte von Kilometern über den Südatlantik, um immer wieder aufs Neue Nahrung herbeizuschaffen. Geschwächt von den Strapazen wird das Paar wohl nie wieder auf ihre angestammte Brutinsel Südgeorgien zurückkehren. Vor einer Gefahr, der jedes Jahr viele Albatrosse zum Opfer fallen, können selbst die besten Eltern ihr Junges nicht schützen: Plastik. Jedes Jahr gelangen fast acht Millionen Tonnen Plastik ins Meer - mit dramatischen Folgen. Denn Plastik zerfällt durch die Einwirkung der Sonne und des Salzwassers in winzige Mikroteilchen, die oft Gifte enthalten. Kleine Organismen filtern sie aus dem Wasser - große Organismen wie die Wale, die am Ende der Nahrungskette stehen, reichern sie in gefährlichen Konzentrationen an. Wird die Plastikflut nicht gestoppt, werden noch jahrhundertelang unzählige Tiere in den Ozeanen vergiftet. Dank neuester Tauch- und Unterwassertechnologien lassen sich die Ozeane so professionell erforschen wie nie zuvor. Neue Erkenntnisse und Entdeckungen der vergangenen zehn Jahre haben das Wissen über die Weltmeere nahezu auf den Kopf gestellt.
Untertitel16:9HDTV



Programm - Abend

 
18:45 Allerheiligen - mit Marianne Sägebrecht
Infosendung ~15 Min
Dokumentation, Deutschland 2021 Regie: Sabine Barth
In dem Film ''Zuckerbaby'' verkörpert Marianne Sägebrecht eine Bestatterin, doch auch privat sind Tod und Sterben wichtige Themen in ihrem Leben. Marianne Sägebrechts Auseinandersetzung mit dem Tod ist eine sehr lebendige. U. a. ist sie mit den ''Liedern vom Sterben für das Leben'' gemeinsam mit zwei Künstlerkollegen immer wieder auf Tournee. Ihre Rollen als Marianne in ''Zuckerbaby'', Jasmin Münchgstettner in ''Out of Rosenheim'' oder Rosalie in ''Rosalie goes shopping'' gehören zu Klassikern der deutschen Filmgeschichte. Sie hat mit Michael Douglas, Danny DeVito, Sophia Loren, Gerard Depardieu und John Malkovich gedreht. Marianne Sägebrecht gehört zu den bekanntesten Charakter-Darstellerinnen Deutschlands. In dem Film ''Zuckerbaby'' verkörpert Marianne Sägebrecht eine Bestatterin, doch auch privat sind Tod und Sterben wichtige Themen in ihrem Leben. An Allerheiligen besucht sie das Grab ihrer Mutter Agnes auf dem Münchner Nordfriedhof. Bis heute fühlt sich die Schauspielerin von ihrer Mutter beschützt und begleitet. Aufgewachsen ist die gebürtige Starnbergerin in den Nachkriegsjahren ohne Vater, der in den letzten Kriegstagen gefallen ist. Den Namen Marianne für seine Tochter hat er noch ausgesucht. Ihr Glaube ist für Marianne Sägebrecht eine wichtige Kraftquelle. Ein Mentor und Begleiter war ihr Religionslehrer, der Ortspfarrer von Aufkirchen, der sie in ihren Talenten bestärkte: ''Du bist dazu da, den Menschen Trost zu bringen und ein leichteres Herz.'' Er sollte Recht behalten. In Marianne Sägebrecht ist eine starke Liebe zu Menschen und Religionen gewachsen. Diese Haltung beeinflusst sie auch in ihren Rollenentscheidungen. Marianne Sägebrechts Auseinandersetzung mit dem Tod ist eine sehr lebendige. Mit den ''Liedern vom Sterben für das Leben'' ist sie gemeinsam mit zwei Künstlerkollegen immer wieder auf Tournee. ''Ich umarme den Tod mit meinem Leben'' ist der Titel eines ihrer persönlichsten Bücher. Als Patin unterstützt sie das Christophorus Hospiz in München, wirbt um Spenden und besucht regelmäßig Menschen, die im Sterben liegen.
16:9
19:00 Ein Garten fürs Lebensglück
Infosendung ~30 Min
Dokumentation, Deutschland 2021
Erfüllung rund herum - mit dem Garten leben und vom ihm. Renate Hudak und Harald Harazim zeigen ihre Zutaten fürs Lebensglück. Mikrogrün und Sprossen, Käse mit Labkraut oder Kaffee aus Löwenzahnwurzeln. Der Garten ist für beide ihr lebendiges Experimentierfeld, Rückzugsort und Energiequelle zugleich. Das Ehepaar Renate Hudak und Harald Harazim lebt in Augsburg im Elternhaus von Renate Hudak. Der zugehörige Garten ist für beide ihr lebendiges Experimentierfeld, Rückzugsort und Energiequelle zugleich. Mit vielen Pflanzen kennen sie sich gut aus, versorgen sich so gut es geht aus ihrem Garten. Gelee und Essig aus Holunderblüten und Saft aus seinen Beeren gehören dabei genauso dazu wie Salate und Gemüse aus den verschiedenen Beeten im Sommer oder Mikrogrün und Sprossen im Winter. Gleichzeitig reizt es beide immer wieder, Dinge auszuprobieren, von denen sie bisher nur gelesen haben. Sei es Kaffee aus Löwenzahnwurzeln, Waschmittel aus Efeu und Kastanien oder Käse ganz ohne tierisches Lab herzustellen. Renate und Harald haben immer wieder neue Ideen, um den Alltag vielfältiger und bunter zu machen. Es ist ihre stets aufs Neue geweckte Begeisterungsfähigkeit, die die beiden beflügelt: Das Bewusstsein für die Fülle an Möglichkeiten, die ihnen ihr Garten bietet. Und die Kunst, daraus ihr ganz persönliches Lebensglück zu schöpfen.
Untertitel16:9
22:00 Lebenslinien
Infosendung ~45 Min
Die Giglberger packen''s an Porträtreihe, Deutschland 2019 Regie: Monika Manoutschehri
Seit 45 Jahren sind Rosemarie und Josef ein Paar. Sie haben existenzielle Krisen auf ihrem Bauernhof in Niederbayern miterlebt, mussten immer dazu verdienen und haben drei Söhne großgezogen. Bis sie die größte Entscheidung ihres Lebens fällen: Aus dem Hof entsteht vor 15 Jahren die Wohngemeinschaft am Giglberg. Ganz nach dem Motto ''Inklusion auf dem Land'' können hier Menschen mit Behinderung ein selbstbestimmtes Leben führen. Rosemarie und Josef wachsen auf zwei nahe beieinanderliegenden Bauernhöfen im Vilstal auf. Beide sind geprägt von den frühen Verlusten ihrer Brüder und beide lernen, dass Verantwortung und Zusammenhalt die entscheidenden Werte im Leben sind. Sie sind 14 und 17 Jahre alt, als sie sich kennenlernen. Drei Jahre später heiraten sie und Rosemarie zieht auf dem Bauernhof von Josefs Familie am Giglberg ein. Um den Hof weiterführen zu können, arbeiten beide zusätzlich in einer Fabrik. Ihre drei Buben werden von der Großmutter betreut. Josef versucht, als einer der ersten Biobauern Bayerns den Hof auf Vollerwerb umzustellen, bis der Traum nach dem Reaktorunglück in Tschernobyl 1986 zerplatzt. Als Rosemarie die anstrengende Akkordarbeit in der Ziegelfabrik nicht mehr schafft, beginnt sie als Pflegehilfskraft in einer Behinderteneinrichtung im nahe gelegenen Algasing zu arbeiten. Auch Josef sattelt um und beide scheinen nun ihre Bestimmung gefunden zu haben. Nach ihrer Ausbildung zum Heilerziehungspfleger reift die Idee, den Bauernhof in eine Wohngemeinschaft für Menschen mit Behinderung umzubauen. Mittlerweile arbeiten dort alle drei Söhne und Rosemarie und Josef haben endlich etwas mehr Zeit für sich. ‚Lebenslinien‘ portraitiert interessante Persönlichkeiten aus Bayern. Prominente und andere herausragende Menschen erzählen ihre persönliche Geschichte und berichten aus ihrem spannenden Leben.
Untertitel16:9