arte TV Programm übermorgen und am Abend 20:15 Uhr

Aktuelle Informationen und Vorschau - was kommt übermorgen auf arte / Arte Deutschland TV im TV Programm? Bei uns übersichtlich auf 1 Blick.

Hier weitere TV Sender in der Übersicht

arte Programm Mittwoch

   arte TV Programm vom 24.04.
   Was läuft beim TV Sender arte


Programm - Vormittag
(Le temps des paysans) Gegen den Rest der Welt Dokureihe, Frankreich 2023 Regie: Stan Neumann
Pfluegen, ackern, kaempfen: Die Geschichte der Bauern
Generationen von Bauern, die bis ins 20. Jahrhundert hinein die Mehrheit der Bevölkerung Europas ausmachten, haben sich abgemüht, um zu roden, zu entwässern, zu pflügen, zu eggen, zu säen, zu ernten, zu züchten, zu schlachten und immer wieder von vorne anzufangen. Heute gibt es nur noch eine Handvoll von ihnen. Ein Blick zurück auf eines der ältesten Abenteuer der Menschheit.
 16:9 HDTV
(Tracks Spezial) Alles neu? - Polen nach dem Regierungswechsel Jugendmagazin, Deutschland, Frankreich 2024
Tracks East
Acht Jahre lang war die PiS-Partei in Polen an der Macht. Die neue Regierung unter Donald Tusk macht sich nun daran, Wahlversprechen einzulösen und die reaktionäre Politik der Vorgänger, etwa das Verbot von Schwangerschaftsabbrüchen, zurückzubinden. Doch damit könnte Polen in eine Verfassungskrise schlittern. Der Bericht untersucht, was das mit der demokratischen Bewegung macht, die für einen Regierungswechsel auf die Straße und an die Urne gegangen ist.
 Untertitel 16:9 HDTV
Saguenay-St. Lawrence Staffel 3: Episode 4 Naturreihe, Deutschland 2023 Regie: Viktor Apfelbacher - Anna Steuber
Kanadas Nationalparks
Die Mündung des Saguenay-Fjords in den Sankt-Lorenz-Strom ist eine reichhaltige Nahrungsquelle und ein wichtiger Futterplatz für die Meeressäuger auf ihrer Migrationsroute. Darum wurde 1998 in Québec der erste Wassernationalpark Kanadas gegründet. Allerdings grenzt das Schutzgebiet an den Sankt-Lorenz-Strom. 7000 Containerschiffe befahren jedes Jahr den Fluss - doch Natur und Mensch sollen dort koexistieren.
5,5 Punkte von 6 von der TVgenial Community  Untertitel 16:9 HDTV
(Le dessous des cartes) Baltische Staaten - Der Krieg vor den Toren Geopolitisches Magazin, Frankreich 2023 Moderation: Emilie Aubry
Kriegsgefahr für die baltischen Staaten
4,4 Punkte von 6 von der TVgenial Community  16:9 HDTV
(Arte Reportage) Südlicher Libanon / Westjordanland / Kolumbien Reportagemagazin, Deutschland, Frankreich 2024
Südlicher Libanon: Wieder im Krieg Westjordanland Kolumbien (1): Südlicher Libanon: Wieder im Krieg Im Südlichen Libanon bekämpfen sich die Hisbollah und Israels Armee: 90.000 Einwohner wurden evakuiert. Täglich verschärfen sich seit dem 7. Oktober die Feuergefechte im Südlichen Libanon: Die schiitische Hisbollah schießt Raketen auf Israel zur Unterstützung der Palästinenser im Gazastreifen und die Israelis antworten darauf mit Bombenangriffen. Viele fürchten eine Ausweitung des Konflikts. (2): Westjordanland: Gefangene gegen Geiseln Im Gaza-Krieg warten sie auf den Austausch von den Geiseln der Hamas gegen palästinensische Gefangene Israels. Wie viele palästinensische Gefangene lässt Israel frei im Austausch für die 132 israelischen Geiseln, die noch immer in den Händen der Hamas sind? Mehrere hundert? Darauf setzt augenscheinlich die Hamas: Sie wollen einen Waffenstillstand in Gaza erzwingen und die Freilassung der ältesten Gefangenen - vor allem derjenigen, die zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt wurden. (3): Kolumbien: Versöhnung unmöglich? 50 Jahre zerriss der Bürgerkrieg Kolumbien. Täter und Opfer sollen sich versöhnen, ein ungeheurer Kraftakt. Im Mittelpunkt des Friedensabkommens steht die Einführung einer Übergangsjustiz, zu der sich beide Seiten bereit erklärt haben. Sie soll die Opfer des Konflikts anhören und die verschiedenen Akteure des Bürgerkriegs vor Gericht stellen: die Milizionäre der FARC und Soldaten der Armee.
2,83 Punkte von 6 von der TVgenial Community  16:9
(Le dessous des images) Das Logo der NBA: unantastbar? Gespräch, Frankreich 2024
Die weiße Silhouette eines dribbelnden Basketballspielers auf blau-rotem Hintergrund - das legendäre Logo der NBA ist unverkennbar. Seit einiger Zeit steht eine Abänderung der berühmten Silhouette im Raum. Sollten Logos mit der Zeit gehen oder sind sie in Stein gemeißelt? Fotos können unser Weltbild beeinflussen. Und jedes Foto hat eine Entstehungsgeschichte. Das Magazin Mit offenen Augen ordnet Bilder ein und erklärt Hintergründe. Moderatorin Sonia Devillers liefert faszinierende Aufschlüsse, die über den ersten Blick hinausgehen.
 16:9 HDTV
Programmende
4,57 Punkte von 6 von der TVgenial Community  16:9
(28 minutes) Kulturmagazin, Frankreich 2024 Moderation: Elisabeth Quin - Renaud Dely Gäste: Pascal Blanchard - Géraldine Woessner - Gilles Martin-Chauffier - Shi Ke
28 Minuten ist das Kulturmagazin bei ARTE, täglich frisch und frech aus Paris. Jede Sendung nimmt ein aktuelles Thema aus Gesellschaft, Politik, Wirtschaft oder Wissenschaft unter die Lupe und führt hin zu kulturellen Hintergründen, die sich in der Tagesaktualität sonst nicht auf den ersten Blick erschließen. Dafür stehen den Moderatoren, sowohl Fachleute für die einzelnen Bereiche, als auch ein täglich wechselnder Gast aus dem kulturellen Leben zur Seite.
2,88 Punkte von 6 von der TVgenial Community  Untertitel 16:9
(Le dessous des cartes: lessentiel) Politikmagazin, Frankreich 2024 Moderation: Emilie Aubry
Mit offenen Karten im Fokus: Täglich drei Minuten Aktuelles und Analysen.
 16:9
(Le dessous des images) Nazi-Gruß in Rom: Aufmarsch der Neofaschisten Gespräch, Frankreich 2024
Bei einer Gedenkveranstaltung mitten in Rom zeigten im Januar 2024 mehrere hundert Menschen den Saluto Romano, der dem Hitlergruß ähnelt. Solche neofaschistischen Versammlungen sind in Europa kein Einzelfall. Wie gefährlich sind sie für die Demokratie? Fotos können unser Weltbild beeinflussen. Und jedes Foto hat eine Entstehungsgeschichte. Das Magazin Mit offenen Augen ordnet Bilder ein und erklärt Hintergründe. Moderatorin Sonia Devillers liefert faszinierende Aufschlüsse, die über den ersten Blick hinausgehen.
 16:9 HDTV
Kindernachrichten, Deutschland, Frankreich 2024
Ihr liebt Nachrichten, seid zwischen 10 und 14, wollt immer wissen, was gerade los ist und habt Lust, die Welt zu entdecken? Dann seid ihr bei uns genau richtig! In unserer sechsminütigen Nachrichtensendung ARTE Journal Junior informieren euch Magali Kreuzer, Dorothée Haffner, Frank Rauschendorf, Stefanie Hintzmann und Jakob Groth kurz und knackig über das, was die Welt bewegt.
4,33 Punkte von 6 von der TVgenial Community  16:9
Reportage, Deutschland 2019 Regie: Therese Engels
Honig, die einheimische Krainer Biene, die farbenfrohen Bienenkästen: All dies sind feste Bestandteile der Kultur Sloweniens. Der Imker Erik Luznar will die traditionellen Pfade des Hobbyimkerns verlassen und mit Bienen und Honig auch wirtschaftlich erfolgreich sein. Doch ausgerechnet dieses Jahr beginnt kalt und regnerisch. Eine Katastrophe für den Jungimker. GEO Reportage hat ihn besucht. Apis mellifera Carnica, die Krainer Biene ist der Stolz slowenischer Bienenzucht. Ihr Ursprung liegt in dem kleinen Balkanland. Vielfältige Landschaften sorgen für Pflanzenreichtum, ausreichend Nektar und sortenreinen Honig von höchster Qualität. Seit Jahrhunderten wird in Slowenien Bienenzucht betrieben. Die Imker engagieren sich mit Enthusiasmus für den Erhalt ihrer indigenen Honigbienen. Für die meisten Züchter bedeutet slowenische Imkerei ausschließlich Folklore und Tradition, keinesfalls aber ein kommerzielles Gewerbe. Eine neue Generation möchte dies nun ändern. Auch Erik Luznar möchte als Vollerwerbsimker durchstarten und hat dafür 300 Bienenvölker von Vater Janez übernommen. Bereits in vierter Generation stellt Familie Luznar aus dem slowenischen Oberkrain Honig her. Doch nach den ersten verheißungsvollen Jahren beginnt diese Saison kalt und regnerisch. Viele Bienen verhungern, und Erik muss sich etwas einfallen lassen, um die Tiere und sein Geschäft zu retten. So begibt er sich mit einem Teil seiner Völker auf Wanderschaft, um sie an anderer Stelle Pollen sammeln zu lassen. Eine Aufgabe, die durch die große Konkurrenz und den begrenzten Platz nicht einfach ist. Auch gibt es weitere Probleme, mit denen sich Erik herumschlagen muss: Die angestrebte Artenreinheit der Krainer Biene ist durch benachbarte italienische Bienen bedroht. Und auch Bären bereiten den Imkern zunehmend Sorgen. Wird es Erik schaffen, trotz dieser Herausforderungen sein Geschäft auch in dieser Saison am Leben zu erhalten?
 Untertitel 16:9 HDTV
(Destinations aka Invitation au voyage spécial) Guinea-Bissau / Neuseeland / Verona Kunstmagazin, Frankreich 2022 Regie: Fabrice Michelin Moderation: Linda Lorin
José Carlos Schwarz, Guerilla-Dichter aus Guinea-Bissau Neuseeland: Ein Hauch von China Totis argentinische Empanadas Verona: Mussolinis Rache Linda Lorin lädt auf eine Reise an vier besondere Orte ein, die sich durch ihr künstlerisches, kulturelles oder landschaftliches Erbe auszeichnen. In dieser Folge: José Carlos Schwarz, Guerilla-Dichter aus Guinea-Bissau / Neuseeland: Ein Hauch von China / Totis argentinische Empanadas / Verona: Mussolinis Rache
3,5 Punkte von 6 von der TVgenial Community  16:9 HDTV
(Destinations aka Invitation au voyage spécial) Laura Kasischkes Michigan / Basse-Normandie / England Kunstmagazin, Frankreich 2024 Regie: Fabrice Michelin Moderation: Linda Lorin
England: Die Anfänge der Impfstoffentwicklung Michigan: Laura Kasischke kratzt am Lack Die Basse-Normandie: Land der Pferde Chile: Pablos Eintopf Charquicán Linda Lorin lädt auf eine Reise an vier besondere Orte ein, die sich durch ihr künstlerisches, kulturelles oder landschaftliches Erbe auszeichnen. In dieser Folge: Michigan: Laura Kasischke kratzt am Lack/ Die Basse-Normandie: Land der Pferde/ Chile: Pablos Eintopf Charquicán/ England: Die Anfänge der Impfstoffentwicklung
3,5 Punkte von 6 von der TVgenial Community  16:9 HDTV
Rekonstruktion eines Dramas Dokumentation, Schweiz 2023 Regie: Frank Senn
Todesfalle Haute Route
Am 29. April 2018 starben sieben Skitourengänger aus einer Gruppe von zehn Leuten auf der Haute Route, der Skitour zwischen Chamonix und Zermatt _nur gerade 550 Meter von einer rettenden Hütte entfernt. Der Dokumentarfilm rollt das Drama auf und zeigt, anhand der Aussagen der Überlebenden, nachgestellten Szenen sowie Auszügen aus dem Untersuchungsbericht der Staatsanwaltschaft Sitten, wie es dazu kam.
 16:9 HDTV
(Ninja of the Rockies) Auf der Pirsch Staffel 1: Episode 1 Reportagereihe, USA 2021 Regie: John Ansotegui
Pumas - Wild im Westen der USA
Ein Tal am Rande der Absaroka Range, einem Gebirgszug der Rocky Mountains, ist das Zuhause einer Berglöwenmutter und ihrer drei Jungen. Der harte Winter und die extremen klimatischen Bedingungen fordern der Raubkatzenfamilie alles ab. Ein Filmteam beobachtete die Tiere zwei Jahre lang und entdeckte, wie geschickt die Jägerin die Veränderungen ihrer Umwelt nutzt, um die Oberhand zu gewinnen.
 Untertitel 16:9 HDTV
(Ninja of the Rockies) Puma-Kinderstube Staffel 1: Episode 2 Reportagereihe, USA 2021 Regie: John Ansotegui
Pumas - Wild im Westen der USA
Berglöwen in ihrem natürlichen Lebensraum in den Rocky Mountains. Die Dokumentation zeigt die unsichtbaren Raubkatzen aus nächster Nähe und dokumentiert einen Teil ihres faszinierenden Alltags. Dabei beeindruckt besonders die hohe Anpassungsfähigkeit der Tiere an eine Umwelt, in welcher Zivilisation und Wildnis immer mehr ineinandergreifen.
 Untertitel 16:9 HDTV

Programm - Nachmittag
(Kommen die israelischen Geiseln zurück?) Reportagemagazin, Deutschland 2024
Alons Schwester und seine Ehefrau wurden am 7. Oktober von der Hamas als Geiseln verschleppt. Während seine Frau mittlerweile freigelassen wurde, ist seine Schwester noch immer in Gaza. Gemeinsam mit den anderen Familien der Geiseln kämpft Alon dafür, dass das Schicksal der Verschleppten oberste Priorität behält.
 Untertitel 16:9 HDTV
(Destinations aka Invitation au voyage spécial) Eve Babitz und Los Angeles / Vogesen / Rio Kunstmagazin, Frankreich 2022 Regie: Fabrice Michelin Moderation: Linda Lorin
Eve Babitz, die Frau die Los Angeles war Vogesen: Berge aus Glas und Kristall Amrits nepalesische Kartoffelsuppe Rio: Aufstand der Impfgegner (1): Eve Babitz, die Frau die Los Angeles war L.A. Woman ist der Titel eines legendären Songs von Jim Morrison. Die Hymne auf Sex, Drugs & Rock n Roll war seiner Muse Eve Babitz aus Los Angeles. Als Symbolfigur der amerikanischen Gegenkultur hat die Journalistin und Autorin die zügellose Freiheit der 1960er und 1970er Jahre in Kalifornien in ihren Autobiografien eingefangen. Darin schildert sie die Seele von Los Angeles, mit der sie untrennbar verbunden ist - eine Stadt, die sie in zahllosen Begegnungen ohne Hemmungen zum Leben erweckt. (2): Vogesen: Berge aus Glas und Kristall In den Vogesen dreht sich alles um die Verarbeitung eines zerbrechlichen Materials: Glas. Die geschmeidigen und millimetergenauen Handgriffe der Glasbläser sind seit Hunderten von Jahren unverändert. Von hier kommen die großen Namen der Glasherstellung, vor allem aber hat dort die königliche Kristallglasmanufaktur Saint-Louis-lès-Bitche ihren Sitz. Im 18. Jahrhundert wurde hier das Geheimnis der Kristallglasherstellung gelüftet, wodurch sich die abgelegene Region zu einem Aushängeschild des französischen Luxus entwickelte. (3): Amrits nepalesische Kartoffelsuppe In Kathmandu arbeitet Amrit bei den Expeditionen zum Mount Everest als Koch. Heute bereitet er eine typische Sherpa-Suppe aus Kartoffeln, Knoblauch, Zwiebeln, Chilischoten, Ingwer und Käse zu - ein Kinderspiel, wenn man es versteht, in großer Höhe zu kochen. (4): Rio: Aufstand der Impfgegner Das Viertel Centro in Rio de Janeiro, Brasilien, ist ein hektisches Pflaster, wo Wolkenkratzer neben alten Kolonialbauten stehen. Hier, wo sich die größte Sammlung portugiesischer Literatur außerhalb Portugals und der alte Sklavenkai befinden, ist man am Ursprung der Stadt. Hier nahm zuletzt allerdings auch eine Anti-Impfbewegung ihren Anfang, die in Aufständen und Chaos endete ...
3,5 Punkte von 6 von der TVgenial Community  16:9 HDTV
(Destinations aka Invitation au voyage spécial) Walt Disneys Paris / Karpaten / Polynesien Kunstmagazin, Frankreich 2024 Regie: Fabrice Michelin Moderation: Linda Lorin
Stadt Land Kunst
Paris: Die Aristocats bringen die Stadt zum Tanzen Die Schafhirten, Herrscher der Karpaten Polynesien: Von der Rache getrieben Japan: Mayumis Bento (1): Paris: Die Aristocats bringen die Stadt zum Tanzen Jazz und Katzen: Mit dieser Kombination wurde 1970 eine herzerwärmende Geschichte zum großen Kinoerfolg. Die Musik passt perfekt zu den flinken Pfoten und dem tänzelnden Gang der Stubentiger. Aristocats ist der letzte Spielfilm, den Walt Disney vor seinem Tod in die Wege leitete. Doch mit ihren niedlichen Bildern skizzierten die Trickzeichner auch die menschliche Gesellschaft zu einer Zeit, in der zwei Welten aufeinanderprallten: die von heute und die von gestern. (2): Die Schafhirten, Herrscher der Karpaten In den Karpaten leben nicht nur alte Bräuche weiter, sondern auch die Liebe zur Freiheit. Hier, in einem der naturbelassensten Gebiete Europas, sind die rumänischen Schafhirten zu Hause. Der Süden Transsilvaniens ist seit jeher für seine Schafe und seinen Käse bekannt - aber auch für den Kampf der Schafhirten um ihre Unabhängigkeit. (3): Japan: Mayumis Bento In Tokio bereitet Mayumi ein Bento vor: Eingelegtes Gemüse, Reis und die Reste vom Vortag, so lautet das Rezept. Ein günstiges und schnell zubereitetes Gericht zum Mitnehmen. Mayumi kocht Mais, schneidet Rettichstängel klein und brät sie mit Sesam an. Lachsscheiben kommen für einige Minuten in den Ofen. Mayumi gibt zunächst den gekochten Reis in die Bentobox und verteilt dann die übrigen Zutaten darauf. (4): Polynesien: Von der Rache getrieben Tahiti ist das Tor zu Französisch-Polynesien, das aus insgesamt 118 Inseln und Atollen besteht, die zu fünf Archipelen gehören. Um die Inselgruppe ranken sich zahllose Geschichten. Eine davon handelt von einem jungen Polynesier aus dem 18. Jahrhundert. Seine Rachegelüste trieben ihn in ein atemberaubendes Abenteuer, auf eine Reise um die Welt ...
3,5 Punkte von 6 von der TVgenial Community  16:9 HDTV
(Four Weddings and a Funeral) Liebeskomödie, England 1994 Regie: Mike Newell Autor: Richard Curtis Sound: Sue Baker Kamera: Michael Coulter
Vier Hochzeiten und ein Todesfall
Liebesreigen: Charles liebt Carrie und Carrie liebt Charles. Weil Charles aber einen Moment zu lange zögert, heiratet Carrie einen anderen. Enttäuscht, vielleicht aus Trotz, heiratet Charles daraufhin seine Exfreundin, nur um zu erfahren, dass Carrie schon wieder geschieden ist.
3,86 Punkte von 6 von der TVgenial Community  Untertitel HDTV
Dokumentation, Deutschland 2023 Regie: Marie-Hélène Baconnet
Das teuerste Stroh der Welt
Die französische Möbeldesignerin Lison de Caunes, deren Markenzeichen die Arbeit mit veredelten Stroh ist, soll eine Dekoration für eine Boutique in Chicago entwerfen. Das Material dafür bezieht sie aus dem Burgund. Im Dorf LAbergement-de-Cuisery war Jean-Jacques Rodot der Letzte, der Roggen eigens wegen der baulichen Qualitäten des Materials anbaute. Mangels Kunden war er kurz davor, ebenfalls aufzugeben, doch seine Begegnung mit Lison de Caunes änderte alles.
 Untertitel 16:9 HDTV
Leoparden und Meeresschildkröten Staffel 1: Episode 1 Länderporträt, Deutschland, 2022 Regie: Stefania Müller
Wilder Oman
Oman ist ein Land voller Naturwunder und Heimat einiger der seltensten Tiere der Erde. Zwischen Bergen und Meeren sind die Landschaften so vielfältig wie die Lebewesen, die sie beherbergen. Über 80 Prozent des Sultanats bestehen aus unwirtlichen Ebenen und Wüsten, darunter die Rub al-Chali, die größte zusammenhängende Sandwüste der Welt. Das Dhofar-Gebirge ist die letzte Hochburg des Arabischen Leoparden.
 Untertitel 16:9 HDTV
Wie wir Landwirtschaft nachhaltiger machen Staffel 1: Episode 13 Naturreihe, Deutschland 2022 Regie: Tanja Winkler - Christian Heynen
Gute Nachrichten vom Planeten
Weltweit wird mehr als ein Drittel der Landmasse unserer Erde für die Landwirtschaft genutzt. Wertvolle Naturräume gehen durch Monokulturen, Düngemittel und Pestizide verloren. Doch überall auf der Welt gibt es Menschen, die Natur und Landwirtschaft in Einklang zu bringen versuchen. In den Niederlanden nutzt ein engagierter Obstbauer Solarpaneele statt umweltschädlicher Plastikfolien, um seine Himbeeren zu schützen - und unterstützt damit die Energiewende durch die Produktion von Solarstrom. Forscher haben berechnet, dass es ausreicht, nur vier Prozent der landwirtschaftlich genutzten Fläche in Deutschland mit Solarpaneelen auszustatten, um Ökostrom fürs ganze Land zu produzieren. In Malaysia bringt eine Naturschutz-Initiative Palmölfirmen dazu, den Regenwald zu schützen, anstatt ihn abzuholzen, während im kalifornischen Napa Valley ein Bio-Winzer erfolgreich Schleiereulen statt Pestiziden zur Schädlingsbekämpfung einsetzt - und mit seinem Wein bereits mehrere Preise gewonnen hat. Nördlich von Berlin wird an einer neuen Form der Landwirtschaft geforscht, die durch Baumreihen auf dem Acker unseren Getreideanbau zukunftssicher und umweltverträglicher machen soll. Und weltweite Proteste haben einen Konzern dazu gebracht, seine gesamte Bananenproduktion nachhaltiger zu gestalten. Alles gute Nachrichten, die zeigen: Wir können etwas zum Positiven verändern. Man hört fast nur Schlechtes über den Zustand der Welt. Es ist Zeit, einen anderen Blick auf die Dinge zu werfen.
 16:9 HDTV

Was zeigt arte heute Abend?

Programm - Abend
(Mysterious Planet) Die Anden - Gipfel aus Feuer und Eis Staffel 1: Episode 3 Wissenschaftsdoku, England, Japan, Neuseeland 2019 Regie: Andrew Murray Musik: Stephen Barton
Unsere Erde, der mysterioese Planet
Geboren aus vulkanischem Feuer sind die Anden das längste und eines der jüngsten Gebirge der Welt. Über 7000 Kilometer erstrecken sie sich entlang der gesamten Westküste Südamerikas. Die zerklüftete Berglandschaft beheimatet eine unglaubliche Vielzahl unterschiedlichster Biotope. Es ist der Lebensraum faszinierender Säugetiere und Vögel wie des Pumas, des Brillenbärs und des Flamingos.
 16:9 HDTV
(Arte journal) Nachrichten, Deutschland, Frankreich 2024
ARTE Journal, das europäische Nachrichtenmagazin, wirft einen aktuellen, weltoffenen und europäischen Blick auf Politik und Kultur.
4,33 Punkte von 6 von der TVgenial Community  16:9
(Hoffnung für Italiens Suchtkranke) Reportagemagazin, Deutschland 2022
Salvatore lebt und arbeitet seit drei Jahren in San Patrignano. Der 38-Jährige kommt aus Kalabrien und war lange abhängig von Heroin. Nach einem Selbstmordversuch entscheidet er sich für die Therapie in dem Entzugsdorf. Vor Salvatore liegen stressige Wochen, denn Mitte September beginnt hier die Weinlese und er ist für die Ernte zuständig. Noch fühlt er sich nicht bereit, die Gemeinde zu verlassen. Nico ist schon weiter: Nach mehr als fünf Jahren Aufenthalt verlässt er San Patrignano, um als Weinbauer in Südtirol zu arbeiten. Er kennt dort niemanden und muss sich ein neues Leben aufbauen. Wird es ihm gelingen? Rund 800 Menschen leben in der Therapie-Gemeinde San Patrignano, die schon seit 1978 besteht. Es gibt 275 feste Mitarbeiter und 100 ehrenamtliche Helfer, die die Süchtigen täglich begleiten. Die Wartelisten sind extrem lang, denn die Therapie ist kostenlos. Virgilio führt die Bewerbungsgespräche und kümmert sich um die Neuzugänge. Auch er war drogenabhängig und ist San Patrignano als fester Mitarbeiter treu geblieben. Nach einer erfolgreichen Entgiftung und Regeneration werden die Bewohner von San Patrignano mit Arbeit abgelenkt. Neben dem Weinanbau gibt es eine Bäckerei, Milchwirtschaft, Fleisch- und Käseproduktion, Obst- und Gemüsegärten und auch eine Textilproduktion. So verdienen die Betroffenen ihren Lebensunterhalt selbst. Die meisten von ihnen bleiben mehrere Jahre, bis sie sich bereit für die Außenwelt fühlen.
 Untertitel 16:9 HDTV
Komödie, Deutschland 2021 Regie: Natja Brunckhorst Autor: Martin Rehbock Musik: Lambert Kamera: Niklas Lindschau
Alles in bester Ordnung
Marlen ist früher durch die Welt gereist, und ihre Wohnung hat sie mit Mitgebrachtem vollgestellt. Fynn dagegen will mit nur 100 Dingen durch die Welt gehen. Durch ein Unglück lernen sich die beiden kennen. Nachdem Fynn mitsamt seinen Habseligkeiten durch ein Gewitter vollkommen durchnässt wird, lädt Marlen ihn ein, eine Nacht in ihrer Wohnung zu verbringen - unter der Bedingung, nichts anzufassen.
 Untertitel 16:9 HDTV
(Law of Tehran) Actionfilm 2019 Regie: Saeed Roustayi Musik: Peyman Yazdanian Kamera: Hooman Behmanesh
Teheran Connection
Teheran Connection zeigt eine Einheit der Drogenfahndung auf der Suche nach dem Großdealer Naser Khakzad. An ihrer Spitze steht Samad. Er ist weder besonders brutal noch besonders weich in seinen Methoden, vielmehr ein Pragmatiker. Samad und sein Team durchkämmen die Slums, um Drogenabhängige und Dealer zum Reden zu bringen und bis zu den großen Bossen vorzudringen. Das ist mühsam und nervenaufreibend; aber schließlich gelingt es ihnen, Naser Khakzad aufzuspüren, festzusetzen und mit Drogenkurieren zu konfrontieren, die auf dem Weg nach Japan am Flughafen aufgegriffen wurden. Die Schlinge um Khakzad zieht sich langsam zu. Die in Teheran inszenierten Verfolgungsjagden sind einzigartig. Die verführerische Mischung aus Actionszenen à la James Bond und allgegenwärtigem Pessimismus machen diesen iranischen Film noir besonders. Keine Familienfeier für die Polizisten, kein Grillfest unter Kollegen. Stattdessen pausenlos Ermittlungen, Verhöre ... Am Ende stehen alle in einer Sackgasse, einem Loch sogar. Eine Metapher für eine Gesellschaft von lebendig Begrabenen. Im Iran, einem Land mit hohem Drogenkonsum und einer langen Grenze zu Afghanistan mit seiner florierenden Drogenwirtschaft, wird der geringste Drogenbesitz mit dem Tod durch Erhängen bestraft. Diese Aussicht schreckt zu allem bereite Schmuggler nicht ab. In dem nach amerikanischem Vorbild inszenierten Film folgt die Handkamera im Eiltempo dem Jäger und seiner Beute.
 Untertitel 16:9 HDTV

2 TV-Tipp(s) des Tages auf arte vom 24.04.

09:00 Todesfalle Haute Route
Spielfilm - 90 Min
(Law of Tehran) Actionfilm 2019 Regie: Saeed Roustayi Musik: Peyman Yazdanian Kamera: Hooman Behmanesh
Teheran Connection
Teheran Connection zeigt eine Einheit der Drogenfahndung auf der Suche nach dem Großdealer Naser Khakzad. An ihrer Spitze steht Samad. Er ist weder besonders brutal noch besonders weich in seinen Methoden, vielmehr ein Pragmatiker. Samad und sein Team durchkämmen die Slums, um Drogenabhängige und Dealer zum Reden zu bringen und bis zu den großen Bossen vorzudringen. Das ist mühsam und nervenaufreibend; aber schließlich gelingt es ihnen, Naser Khakzad aufzuspüren, festzusetzen und mit Drogenkurieren zu konfrontieren, die auf dem Weg nach Japan am Flughafen aufgegriffen wurden. Die Schlinge um Khakzad zieht sich langsam zu. Die in Teheran inszenierten Verfolgungsjagden sind einzigartig. Die verführerische Mischung aus Actionszenen à la James Bond und allgegenwärtigem Pessimismus machen diesen iranischen Film noir besonders. Keine Familienfeier für die Polizisten, kein Grillfest unter Kollegen. Stattdessen pausenlos Ermittlungen, Verhöre ... Am Ende stehen alle in einer Sackgasse, einem Loch sogar. Eine Metapher für eine Gesellschaft von lebendig Begrabenen. Im Iran, einem Land mit hohem Drogenkonsum und einer langen Grenze zu Afghanistan mit seiner florierenden Drogenwirtschaft, wird der geringste Drogenbesitz mit dem Tod durch Erhängen bestraft. Diese Aussicht schreckt zu allem bereite Schmuggler nicht ab. In dem nach amerikanischem Vorbild inszenierten Film folgt die Handkamera im Eiltempo dem Jäger und seiner Beute.Todesfalle Haute Route
 16:9 HDTV
14:15 Vier Hochzeiten und ein Todesfall
Spielfilm - 125 Min
(Law of Tehran) Actionfilm 2019 Regie: Saeed Roustayi Musik: Peyman Yazdanian Kamera: Hooman Behmanesh
Teheran Connection
Teheran Connection zeigt eine Einheit der Drogenfahndung auf der Suche nach dem Großdealer Naser Khakzad. An ihrer Spitze steht Samad. Er ist weder besonders brutal noch besonders weich in seinen Methoden, vielmehr ein Pragmatiker. Samad und sein Team durchkämmen die Slums, um Drogenabhängige und Dealer zum Reden zu bringen und bis zu den großen Bossen vorzudringen. Das ist mühsam und nervenaufreibend; aber schließlich gelingt es ihnen, Naser Khakzad aufzuspüren, festzusetzen und mit Drogenkurieren zu konfrontieren, die auf dem Weg nach Japan am Flughafen aufgegriffen wurden. Die Schlinge um Khakzad zieht sich langsam zu. Die in Teheran inszenierten Verfolgungsjagden sind einzigartig. Die verführerische Mischung aus Actionszenen à la James Bond und allgegenwärtigem Pessimismus machen diesen iranischen Film noir besonders. Keine Familienfeier für die Polizisten, kein Grillfest unter Kollegen. Stattdessen pausenlos Ermittlungen, Verhöre ... Am Ende stehen alle in einer Sackgasse, einem Loch sogar. Eine Metapher für eine Gesellschaft von lebendig Begrabenen. Im Iran, einem Land mit hohem Drogenkonsum und einer langen Grenze zu Afghanistan mit seiner florierenden Drogenwirtschaft, wird der geringste Drogenbesitz mit dem Tod durch Erhängen bestraft. Diese Aussicht schreckt zu allem bereite Schmuggler nicht ab. In dem nach amerikanischem Vorbild inszenierten Film folgt die Handkamera im Eiltempo dem Jäger und seiner Beute.Todesfalle Haute Route
Vier Hochzeiten und ein Todesfall
 Untertitel HDTV

Was läuft am Mittwoch auf arte im Fernsehen?