TV-Programm hr heute

   
   Was läuft beim TV Sender hr

Was läuft heute aktuell im TV Tagesprogramm von hr?

Sehen Sie hier das gesamte Fernsehprogramm vom TV Sender hr - aufgeteilt nach Programm vom Vormittag, Nachmittag und Abend. Lokale Berichte mit wirtschaftlichen, politischen, kulturellen und unterhaltenden Themen.

Vormittag
 
00:30 Der Schwarzwaldhof
Serie ~90 Min
Veronika Hofer belastet es sehr, dass ihr Sohn Stefan eine Stelle als Manager bei ihrem schärfsten Konkurrenten im Hotel ''Wagner'' angetreten hat. Ausgerechnet als Stefan sich mit ihr versöhnen will, konfrontiert sie ihn mit dem Angebot, ihm seine Anteile am familiären ''Schwarzwaldhof'' abzukaufen. Zutiefst verletzt, wendet er sich erneut von seiner Mutter ab. Zwar versucht Veronikas Tochter Merle, zwischen den beiden Dickköpfen zu vermitteln, aber der Bruch scheint endgültig. Der Konflikt zeitigt bei Veronika auch körperliche Auswirkungen - oder sollten ihre heftigen Magenschmerzen möglicherweise eine noch bedrohlichere Ursache haben? - ''Der Schwarzwaldhof - Der verlorene Sohn'' führt die beliebte Filmreihe über die Hoteliersfamilie Hofer fort. Die Hauptrollen spielen erneut Saskia Vester, Michael Fitz, Gila von Weitershausen und Tim Morten Uhlenbrock. Familienfilm-Reihe rund um eine Hotel-Chefin im Schwarzwald: Veronika Hofer hat nach dem Tod ihres Mannes das Viersterne-Hotel Schwarzwaldhof übernommen. Sie begegnet allen Widrigkeiten des - beruflichen und privaten - Alltags mit Elan und Energie. Dennoch ist es auch für Veronika an der Zeit, das Zepter weiterzugeben: Ihr Sohn Stefan soll das Luxushotel übernehmen. Tochter Merle bandelt derweil mit dem Koch Martin an - so scheint der Fortbestand des Familienunternehmens gerettet, sehr zur Freude auch von Veronikas Mutter Lore.
Untertitel16:9
02:45 Alles Klara
Serie ~50 Min
Der Tierarzt Dr. Bramme wird an einem Baum tot aufgefunden. Es stellt sich heraus, dass er beim Wasserlassen am Straßenrand kaltblütig erschossen wurde. Die Kripo Harz beginnt zu ermitteln, allen voran die gewiefte Sekretärin Klara Degen. Dr. Bramme war als Bezirksveterinär für die Notschlachtung der Schweinezucht des Bauern Lüding verantwortlich. Als in seiner Zucht ein Virus festgestellt wurde, mussten all seine Schweine auf Veranlassung des Veterinärs getötet werden, und nun steht der Bauer mittellos da. Ein starkes Mordmotiv, findet Hauptkommissar Stefan Lauer. Klara Degen vermutet mehr dahinter, und tatsächlich: Dr. Bramme hatte kürzlich auf Lüdings Hof einen heftigen Streit mit der Ölmüllerin Konstanze Molz. Die Kommissare Jonas Wolter und Tom ''Ollie'' Ollenhauer verfolgen unterdessen eine andere Spur. Im nahe gelegenen Kieswerk treffen sie auf Dieter Prengel. Ihm wurde am Morgen sein Sportgewehr aus der Wohnung gestohlen - ein Zufall oder geschickte Vertuschung? Doch welche Verbindung besteht zwischen dem Kieswerkarbeiter und dem Tierarzt? Stefan Lauer vernimmt unterdessen die kratzbürstige Ölmüllerin Molz. Sie wollte Bauer Lüding überzeugen, auch auf eine ökologische Landwirtschaft umzustellen. Der Tierarzt Dr. Bramme wiederum wollte ihn zu einer großen Tierzucht überreden, und so kam es zum Streit. Aber deswegen ein Mord? Die Kripo Harz braucht mehr Beweise. Plötzlich steht der Sportschütze Dieter Prengel im Kommissariat. Seine geklaute Waffe ist wieder aufgetaucht. Der Dieb muss sie zurück gebracht haben. Bald kommt schon die Bestätigung: Bei dem geklauten Gewehr handelt es sich tatsächlich um die Tatwaffe. Stefan Lauer nimmt Klara mit zu Prengels Schießsportverein. Während ihr Chef die Schießsportler befragt, spricht Klara mit Prengels'' Sohn Timo vor der Tür. Hat der junge Timo vielleicht den Einbruch vorgetäuscht, um heimlich schießen zu können, und dabei aus Versehen den Tierarzt erschossen? Die Sekretärin Klara Degen landet durch ihre Jobsuche bei der Polizei im Harz. Dem Revier droht allerdings die Schließung, da die Aufklärungsquoten unterirdisch sind. Die Sekretärin mit Spürsinn wird zur Rettung in letzter Sekunde. Ihre Neugier und ihr klarer Blick sorgen für Ermittlungserfolge, die in dem Revier lange fehlten.
Untertitel16:9HDTV


Nachmittag
 


Abend
 
21:45 Was geht, Hesse?!
Infosendung ~45 Min
Drei Entertainer mit ausländischen Wurzeln auf Challenge-Tour durch Hessen: Motsi Mabuse, Cüneyt Akan und Gayle Tufts. Die südafrikanische ''Let''s Dance!''-Jurorin Motsi Mabuse gewährt einen Blick in ihre Tanzschule in Eschborn und erklärt, warum Deutschland für sie das perfekte Land ist. Bei einem Videotelefonat lernen wir Motsis Mutter, Schwester und Nichte kennen. Doch dann geht''s auf zur sagenumwobenen Burg Frankenstein in Mühltal bei Darmstadt. Motsi trifft an diesem Abend auf unheimliche Monster. Gelingt es der Tanzlehrerin, diesen in kürzester Zeit die Choreografie von Michael Jacksons ''Thriller'' beizubringen? Das Lullusfest in Bad Hersfeld gilt als das älteste Volksfest Deutschlands. Dem deutsch-türkischen Comedian Cüneyt Akan wird hier eine ganz besondere Aufgabe zuteil. Am Abend der großen Lollsteufel-Verbrennung muss er vor Hunderten Bad Hersfeldern den dazugehörigen Spruch auswendig vortragen. Doch der Spruch ist lang, und Cüneyt bekommt keine Ruhe: Er darf nur lernen, während er sämtliche Fahrgeschäfte auf dem Rummel durchprobiert. Meistert er diese ehrenvolle Aufgabe dennoch? Die amerikanische Entertainerin Gayle Tufts ist nicht ganz schwindelfrei. Und genau deshalb ist das Fliegen ihre Tagesaufgabe in Frankfurt. Nachdem sie selbst im Flugsimulator ihre Heimatstadt Boston ansteuern darf, wartet auf dem Flugplatz Egelsbach ein Helikopterpilot auf sie. Steigt sie in den Hubschrauber, und kann sie den Rundflug über ''Mainhattan'' trotz Höhenangst genießen? ''Was geht, Hesse?!'' ist ein unterhaltsamer Clash der Kulturen. Die dreiteilige Doku begleitet drei Künstler mit Migrationshintergrund, die in Deutschland oder sogar in Hessen zu Hause sind, bei individuellen Herausforderungen und in ihrem persönlichen Umfeld. Wie denken die drei über Hessen, Deutschland und seine Traditionen? Schaffen sie die Challenges? Schaffen sie Heimat?
Untertitel16:9
23:45 Spielen Sie Gott, Mr. Feinberg?
Infosendung ~95 Min
Ken Feinberg, 73 Jahre alt, ist Staranwalt in den USA. Er kommt immer dann ins Spiel, wenn es um menschliches Leid und um viel Geld geht. Als Schlichter handelt er außergerichtliche Vergleiche aus. Erst im Mai 2019 wurde bekannt, dass er damit beauftragt werden soll, im Fall der Klagen gegen Bayer/Monsanto zu vermitteln, in denen es um mögliche Krebsrisiken von Unkrautvernichtungsmitteln mit dem Inhaltsstoff Glyphosat geht. Ob nach dem Terroranschlag auf das World Trade Center in New York oder der BP-Öl-Katastrophe im Golf von Mexiko: Feinberg entscheidet darüber, was ein Menschenleben wert ist. Er hält sich an feste Kriterien. Dabei spielt eine wesentliche Rolle, wie hoch der wirtschaftliche Schaden ist, der durch den Tod eines Menschen entstanden ist. Seine Gegner werfen ihm vor, Gott zu spielen, und fragen: Warum ist das Leben eines Feuerwehrmanns, der am 11. September 2001 in den Twin Towers ums Leben kam, so viel weniger wert als das eines Börsenmaklers? Wie viel Geld sollte der Ölmulti BP den Fischern bezahlen, die nach einer Ölkatastrophe um ihre Existenz kämpfen? Wie geht man mit Arbeitern um, die am Ende ihres Arbeitslebens erfahren, dass ein Großteil ihrer Rente von Fonds-Managern veruntreut wurde? Der Film geht der Frage nach, wer der bisweilen allmächtig erscheinende Ken Feinberg wirklich ist. Wie verarbeitet er die menschlichen Tragödien, mit denen er konfrontiert wird? Der Film vermittelt einen tiefen Einblick in die Seele der amerikanischen Gesellschaft.
Untertitel16:9