TV-Programm ZDF

   

Das ZDF ist eine öffentlich-rechtliche Sendeanstalt in Deutschland und eine der größten Sendeanstalten in Europa. Gemeinsam mit der ARD und dem Deutschlandradio bildet das ZDF den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland.
Was läuft im TV-Programm von ZDF?

Vormittag
 
01:40 SOKO Stuttgart
Serie ~45 Min
Lutz Bäumle wird auf einem Stuttgarter Parkplatz tot aufgefunden. Bei ihm ist Restaurantbesitzer Helmes. Er hat vergeblich versucht, den Mann wiederzubeleben, und macht sich schwere Vorwürfe. Eine Befragung in den umliegenden Geschäften ergibt, dass Bäumle kurz vor seinem Tod den Friseursalon von Arno Galinski besucht hat. Der gibt zu, dass seine Angestellte, die Friseurin Vera Waldner, das Opfer bedient hat. Man habe aber nichts Auffälliges beobachtet. Die Ermittler finden heraus, dass Bäumle als inzwischen pensionierter Sachbearbeiter bei der Stadt Stuttgart ein konservatives und ruhiges Leben führte. Seine Ehefrau Karin ist fassungslos über den plötzlichen und, wie sich herausstellt, gewaltsamen Tod ihres Mannes. Alles spricht dafür, dass Lutz Bäumle am helllichten Tag Opfer eines brutalen Angriffs wurde. Für die Tat selbst gibt es keine Zeugen. Eine neue Dimension erhält der Fall, als sich herausstellt, dass Lutz Bäumle und seine Frau vor sechs Monaten Geiseln bei einem Banküberfall waren. Ein traumatisches Erlebnis für Bäumle, der daraufhin frühpensioniert wurde. Gleichzeitig erfahren die Ermittler, dass sich das Mordopfer in der jüngeren Vergangenheit öfter mit einem alten Bekannten, dem zwielichtigen Barbesitzer Werner Schröder, traf. Ist er in den Mord verwickelt? Kannte Bäumle die Identität des Bankräubers und musste deshalb sterben? Was weiß der schweigsame Friseurmeister Arno Galinski? Hat er mehr gesehen, als er behauptet? Auch in Stuttgart kümmert sich eine SOKO um die Aufklärung von Verbrechen. Das Team in der Schwabenmetropole besteht aus der Ersten Kriminalhauptkommissarin Martina Seiffert, Kriminalhauptkommissar 'Jo' Stoll, der Kriminalkommissarin Anna Badosi, dem IT-Spezialisten Rico Sander und dem Kriminaldirektor Michael Kaiser.
10:30 Notruf Hafenkante
Serie ~45 Min
Die dreijährige Luisa Merck ist verschwunden. Während die gesamte Nachbarschaft nach dem kleinen Mädchen abgesucht wird, kümmern sich Nils und Melanie um das nähere Umfeld der Familie. Sie stoßen auf einen Verdächtigen: Gärtner Jörn Lindner, der früher für die Mercks gearbeitet hat und am Morgen in der Nachbarschaft gesehen wurde. Recherchen ergeben, dass der Mann bereits wegen versuchter sexueller Nötigung einer Minderjährigen angezeigt wurde. Franzi und Boje folgen dieser Spur und stellen den Mann zur Rede. Eine Vernehmung und die Durchsuchung seiner Wohnung ergeben nichts. Die Beamten müssen ihn laufen lassen. Nils und Melanie befragen derweil ein letztes Mal die Eltern des Mädchens und stoßen auf eine neue Spur. Nils kann ein Telefongespräch des Vaters belauschen und erfährt, dass die Familie erpresst wird. Mutig gehen die Eltern auf die Lösegeldübergabe ein, und die Polizisten können die Erpresser stellen. Schnell stellt sich heraus, dass es sich bei dem Erpresser um den Nachbarjungen Jens handelt, der weder weiß, wo Luisa ist, noch wer sie entführt hat. Als die Beamten durch Zufall erfahren, dass Luisa ein Adoptivkind ist, ergibt sich eine völlig neue Möglichkeit. Für die Polizisten beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn Luisa ist schwer krank und benötigt dringend Medikamente. Auf dem Weg zu einem Einsatz schnappt Arne sich im Vorbeigehen ein paar Kekse aus einer abgestellten Büchse. Was er nicht ahnt: Die Kekse sind selbst gebackene Haschkekse eines Patienten. Arnes Heißhunger sorgt schnell für unerwünschte Nebenwirkungen. Boje bekommt Post von seiner Mutter aus Amerika. Jahrelang hatte er nichts von ihr gehört. Lange zögert er, den Brief überhaupt zu lesen. Doch dann ist er tief berührt und trifft eine Entscheidung. Diese Mischung aus Polizei- und Arztserie erzählt vom Arbeitsalltag des 21. Hamburger Polizeikommissariats und des mit diesem eng kooperierenden fiktiven Elbkrankenhauses
11:15 SOKO Stuttgart
Serie ~45 Min
Peter Neurath wird erschlagen in einem Hotelzimmer gefunden. Schnell gerät seine Ehefrau Karin unter Verdacht, die ihm aus Eifersucht nachspioniert hat. Auf ihrem Handy finden sich Fotos diverser Personen, die zur Tatzeit ins Hotel gingen: der wegen Diebstahls vorbestrafte Fred Eisner sowie die nicht aktenkundige Laura Kragler. Was haben diese beiden mit dem Tod von Peter Neurath zu tun? Fred Eisner ist aufgrund seiner kriminellen Vergangenheit dringend tatverdächtig, Peter Neurath umgebracht zu haben. Er wird zur Fahndung ausgeschrieben. Eine weitere Spur führt zu dem stadtbekannten Zuhälter Klaus Bühler, mit dem Peter Neurath kurz vor seinem Tod telefoniert hat. Wie sich herausstellt, schuldete das Opfer dem zwielichtigen Geschäftsmann eine beträchtliche Summe Geld. Weitere Hinweise erhoffen sich die Ermittler von der Zeugin Laura Kragler. Die Befragung führt jedoch zu einer angespannten Situation zwischen ihr und ihrem Mann Frank sowie dem gemeinsam Sohn Manuel. Als der Polizei wenig später eine Meldung wegen des Verdachts auf häusliche Gewalt im Haus Kragler vorliegt, fühlt sich besonders Anna Badosi für die Situation verantwortlich. Sie bietet Laura Kragler Hilfe an und entdeckt dabei, dass die Zeugin offensichtlich spielsüchtig ist. Schließlich kann die SOKO Fred Eisner ausfindig machen. Es stellt sich heraus, dass dieser tatsächlich im Hotel war. Jedoch leugnet Eisner, den Mord begangen zu haben. Sagt er die Wahrheit oder versucht er, jemand anderen zu decken? Und welche Rolle spielt der dubiose Klaus Bühler in diesem Mordfall? Hat er Neurath umbringen lassen? Die Zeugin Laura Kragler scheint die Zusammenhänge zu kennen, doch sie schweigt. Wovor hat sie Angst? Wird sie bedroht? Behutsam versucht die SOKO, ihr die entscheidenden Informationen zu entlocken und macht dabei eine unglaubliche Entdeckung. Auch in Stuttgart kümmert sich eine SOKO um die Aufklärung von Verbrechen. Das Team in der Schwabenmetropole besteht aus der Ersten Kriminalhauptkommissarin Martina Seiffert, Kriminalhauptkommissar 'Jo' Stoll, der Kriminalkommissarin Anna Badosi, dem IT-Spezialisten Rico Sander und dem Kriminaldirektor Michael Kaiser.


Nachmittag
 
12:15 Der Landarzt
Serie ~45 Min
Landarzt Dr. Jan Bergmann hat gute Nachrichten für seinen krebskranken Freund Erik Wilfert: Die Chemotherapie verläuft positiv. Trotzdem stehen ihm und Anja noch aufregende Zeiten bevor. Eriks Tochter Nele kommt zu Besuch und soll endlich die neue Freundin ihres Vaters kennenlernen, und außerdem will Erik mit ihr über seine Krankheit sprechen. Überraschend steht dann aber Eriks Exfrau Sybille gemeinsam mit Nele vor der Haustür. Beide reagieren schockiert auf die Nachricht, dass Erik an Krebs erkrankt ist. Unter diesen Umständen beschließt Sybille, ebenfalls ein paar Tage zu bleiben, worüber Anja alles andere als glücklich ist, besonders, weil Nele sie keines Blickes würdigt. Schon bald fühlt sich Anja hin- und hergerissen zwischen ihren Bemühungen, Freundschaft mit Nele zu schließen, und der Eifersucht auf die zunehmende Nähe und Vertrautheit der ehemaligen Familie, bei der sie sich wie das fünfte Rad am Wagen vorkommt. Es kommt zum Streit zwischen den beiden Liebenden - was braucht Erik jetzt mehr, sie oder seine Familie? Jan und Maren versuchen, die angespannte Stimmung aufzulockern, doch plötzlich verschlimmert sich Eriks Gesundheitszustand: Er bekommt hohes Fieber und spuckt Blut. Doris Jantzen leidet noch immer unter den Nachwirkungen des Steyer-Debakels. Ihre Familie macht sich darüber große Sorgen, denn die eigentlich lebenslustige und fröhliche Frau scheint an nichts mehr richtig Freude zu haben. Heinrich Bergmann möchte sie aufmuntern, doch wie? Gemeinsam mit Maren und Florian versteckt er kleine Überraschungen für Doris, die über das Rätseln, wer ihr wohl diese Aufmerksamkeiten zukommen lässt, ihre Sorgen zu vergessen scheint. Auch Maren, die befürchtet, mit Baby, Buchhaltung und dem Gasthof überfordert zu sein, nachdem ihr Geschäftsführer des Betruges überführt wurde, hofft auf die Zusammenarbeit mit Heinrich: Würde er vielleicht die Geschäftsführung des Gasthofes übernehmen? Dauerbrenner über die Arbeit eines Landarztes im idyllischen Örtchen Deekelsen. In den ersten Staffeln kommt Dr. Karsten Mattiesen aus Hamburg zurück und übernimmt die Praxis seines verstorbenen Vaters. Nachdem Mattiesen tödlich verunglückt ist, übernimmt Dr. Uli Teschner, noch später Dr. Jan Bergmann die Heilung der körperlichen Gebrechen der Landbewohner.
13:45 Rosamunde Pilcher: Liebe gegen den Rest der Welt: Nach der Kurzgeschichte 'Meeting in Paris'
Spielfilm ~88 Min
Rachel Wilson kehrt nach zwei Jahren in das kleine Dorf Kingscove in Cornwall zurück, das sie eigentlich für immer verlassen wollte. Ihre Tante Emma, bei der sie nach dem Tod ihrer Eltern aufgewachsen ist, hatte einen Unfall und braucht dringend Hilfe in ihrem romantischen Gästehaus. Schon bald trifft Rachel den Dorfarzt Luke Folder wieder. Mit ihm verband sie eine tiefe und aufrichtige Liebe, obwohl Luke verheiratet war. Alte Wunden reißen wieder auf, denn Lukes depressive Frau Tara hatte sich damals das Leben genommen, und Mary, Lukes Schwiegermutter, gibt Luke und Rachel bis heute die Schuld am Tod ihrer geliebten Tochter. Sie lässt nichts unversucht, Rachel das Leben zur Hölle zu machen. Zur gleichen Zeit hält eine mysteriöse Einbruchserie das Dorf in Atem, und der Constable ermittelt vergeblich nach dem Täter. Als Rachel Bürgermeister Ripley tot in seinem Haus auffindet, sieht Mary ihre Chance gekommen und stellt Rachel als Mörderin hin. Luke Folder, der früher ein angesehener Gerichtsmediziner war, wird in die polizeilichen Ermittlungen eingebunden. Als Luke die tatsächliche Todesursache herausfindet und damit Rachels Unschuld beweisen kann, beschuldigt Mary ihn, die Untersuchungsergebnisse gefälscht zu haben, um die Frau, die er liebt, zu schützen. Zuflucht findet Rachel während dieser schweren Zeit bei ihrer Tante Emma und bei Reverend Michael Brown. Rachel ist hin- und hergerissen zwischen ihrer Liebe zu Luke, die nie aufgehört hat, ihren Schuldgefühlen und dem Glauben, Kingscove erneut und dieses Mal für immer verlassen zu müssen, um endlich Frieden zu finden.
17:35 plan b: Zu gut für den Müll
Infosendung ~30 Min
Zu gut für den Müll - Unterwegs mit den Essensrettern In Deutschland landen im Jahr mehr als 18 Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll, weltweit sind es über eine Milliarde. 'plan b' zeigt Vorreiter, die gegen den Verschwendungswahnsinn kämpfen. Eine von ihnen ist die Niederländerin Selma Seddik. Als Mitarbeiterin einer großen Supermarktkette konnte sie irgendwann nicht mehr mit ansehen, wie viele Lebensmittel täglich weggeschmissen wurden. Sie entschloss sich, mit ihrem Kollegen etwas dagegen zu unternehmen. Mittlerweile betreiben Selma Seddik, Freke van Nimwegen und Bart Roetert drei Restaurants nach dem Prinzip 'Lebensmittelrettung'. Sie nutzen fast ausschließlich Produkte, die für den Müll bestimmt waren: Obst und Gemüse, das nicht mehr verkauft, aber noch verzehrt werden kann, Brot vom Vortag, Käse und Eier, deren Mindesthaltbarkeitsdatum naher rückt, oder Fischbestände aus Überproduktion. Außerdem lassen sie besondere Biere brauen - aus geretteten Kartoffeln und altem Brot. Über 500 000 Kilogramm Lebensmittel konnten Selma Seddik und ihre mittlerweile 100 Mitarbeiter so schon vor dem Müll bewahren. In Köln ist Nicole Klaski immer wieder auf den Äckern von Biohöfen im Einsatz. Die gelernte Juristin hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, Verschwendung zu bekämpfen. In Absprache mit den Landwirten sammelt sie krummes oder zu klein geratenes Gemüse ein, das bei der Ernte auf dem Feld liegengeblieben ist. Die geretteten Lebensmittel bietet sie, zusammen mit abgelaufener, aber noch genießbarer Supermarktware, in ihrem Laden 'The Good Food' in Köln an. Es ist das erste Geschäft dieser Art in Deutschland, in dem die Kunden bezahlen, was ihnen die Ware wert ist. Einen Lebensmittelschatz, der wortwörtlich auf der Straße liegt, hebt der junge Mosterei-Besitzer Achim Fießinger jeden Herbst. 'An unseren Straßen stehen Seite an Seite Obstbäume, die nicht genutzt werden', weiß Achim Fießinger. 'Die tollen Äpfel fallen runter, liegen im Dreck und verkommen - das kann nicht Sinn der Sache sein.' Zusammen mit Gleichgesinnten erntet er im brandenburgischen Ketzür die öffentlichen Apfelbaumalleen in der Umgebung ab und verarbeitet die Früchte zu frischem Saft. Und da kommt einiges zusammen: Im Jahr 2018 konnte der Jungunternehmer zehn Tonnen Allee-Äpfel retten und daraus 6000 Liter Saft gewinnen.


Abend