tag24 Programm heute

   
   Was läuft beim TV Sender tag24

Was läuft heute im TV Tagesprogramm?

Sehen Sie hier das gesamte Fernsehprogramm vom TV Sender tag24 - aufgeteilt nach Programm vom Vormittag, Nachmittag und Abend. Der Sender tagesschau24 legt seinen Schwerpunkt auf Informations- und Nachrichtensendungen, Reportagen, Dokumentationen und Gesprächssendungen.

am Vormittag    am Nachmittag    am Abend

Programm - Vormittag

 
01:20 Kontrovers
Infosendung ~30 Min
Das Politikmagazin Politikmagazin, Deutschland 2022 Moderation: Ursula Heller
Kontrovers
50 Jahre nach Olympia-Attentat - Immer noch ungeklärte Fragen! Inside USK - Polizei-Spezialkräfte im Einsatz beim G7-Gipfel G7 Staaten - Gelingt der Kampf gegen den Hunger in der Welt? 50 Jahre nach Olympia-Attentat Immer noch ungeklärte Fragen! 1972 erschossen palästinensische Attentäter bei den Olympischen Spielen in München elf israelische Sportler und einen deutschen Polizisten. In Kontrovers sprechen Angehörige und Augenzeugen erstmals über die schrecklichen Ereignisse bei der missglückten Befreiungsaktion. Offizielle Hilfe haben sie bis heute nicht bekommen und einige Fragen sind immer noch offen ... G7 Staaten Gelingt der Kampf gegen den Hunger in der Welt? Russlands Angriffskrieg auf die Ukraine hat Hungersnöte in vielen Weltregionen verschärft. Beim G7-Gipfel auf Schloss Elmau geht es auch darum, schnelle Hilfe zu organisieren. Gelingt es den Staats- und Regierungschefs, ein tragfähiges Konzept auf den Weg zu bringen? Kontrovers verfolgt die Debatte vor Ort und spricht mit Mitgliedern der Vereinten Nationen, Hilfsorganisationen und bayerischen Landwirten. Inside USK Polizei-Spezialkräfte im Einsatz beim G7-Gipfel Nach sechs Monaten intensivem Training wartet eine große Herausforderung auf die fertig ausgebildeten USKler: Der G7-Gipfel auf Schloss Elmau. Während die Staatschefs der G7-Staaten tagen, müssen die Spezialkräfte in München und Garmisch-Partenkirchen bei den Demonstrationen für Sicherheit sorgen. Wir begleiten sie exklusiv bei ihren Einsätzen.




tag24 Programm heute Abend 20:15 uhr


Programm - Abend

 
23:35 Monitor
Infosendung ~30 Min
Tödliche Profite - Das Geschäft mit den Corona-Impfstoffen Politikmagazin, Deutschland 2022 Moderation: Georg Restle
Monitor
Tödliche Profite - Das Geschäft mit den Corona-Impfstoffen Geschäfte mit der Pandemie Zweistellige Milliardengewinne - so viel konnten die Impfstoffhersteller im vergangenen Jahr verbuchen. Finanziell gesehen war die Pandemie für Biontech, Pfizer oder Moderna damit ein Glücksfall. Doch die riesigen Profite gingen einher mit einer massiven Ungerechtigkeit bei der weltweiten Verteilung der Impfstoffe, sagen Kritikerinnen und Kritiker. Dabei hatten Impfstoffhersteller und Politik zu Beginn der Pandemie versprochen, sich für eine gerechte Impfstoffverteilung einzusetzen. ''Monitor''-Recherchen zeigen, wie diese Versprechen immer wieder gebrochen wurden - mit tödlichen Folgen für viele Menschen in den ärmeren Ländern. Weltweit versuchten westliche Regierungen von Beginn an, zunächst vor allem die eigene Bevölkerung mit den begehrten Impfstoffen zu versorgen. Der Film gibt tiefe Einblicke in die Verhandlungen der Staaten mit den Herstellern. Vertrauliche Dokumente zeigen, wie sich auch die EU mit ihrer Finanzkraft große Mengen der Impfstoffe sicherte, während etwa Staaten des afrikanischen Kontinents das Nachsehen hatten. Alle Versuche, eine gerechte Verteilung sicherzustellen, scheiterten am Widerstand der reichen Staaten sowie der Pharmaindustrie. Neue Untersuchungen eines internationalen Teams von Wissenschaftlern belegen nun die Folgen dieser Ungleichheit: So sind in vielen afrikanischen Ländern - im Verhältnis zur Bevölkerungsgröße - weitaus mehr Menschen an Covid-19 gestorben als etwa in Deutschland. Der Film zeigt die Folgen vor Ort - etwa für eine Familie aus einem Armenviertel Kapstadts, die ihren Vater verlor, nachdem er sich immer wieder vergeblich um eine Impfung bemüht hatte. Selbst Risikogruppen hatten lange Zeit keine Chance auf eine Impfung. Dabei hatte sich die Europäische Union schriftlich darauf verständigt, die Impfstoffe als ''globales öffentliches Gut'' zu betrachten. Sie wollte sich in den Preisverhandlungen sogar dafür einsetzen, dass die Hersteller ihr Wissen teilen, um die weltweite Produktion der Impfstoffe zu steigern. ''Monitor''-Recherchen belegen jetzt: Nichts davon spielte letztlich eine Rolle: ''Es war nur Rhetorik'', sagt rückblickend ein Teilnehmer der Verhandlungen.



Das aktuelle TV Programm von tagesschau 24 hier bei uns immer jeden Tag frisch - ohne Druckerpresse und digital.