hr Programm von übermorgen

   
   Was läuft beim TV Sender hr

Was läuft von übermorgen im TV-Programm von hr?

Das hr Fernsehprogramm bei uns immer aktuell von der HÖRZU-Redaktion.

am Vormittag    am Nachmittag    am Abend

Programm - Vormittag

 
06:35 Schloss Einstein
Serie ~25 Min
(Schloss Einstein - Erfurt) Staffel 21: Episode 897 Jugendserie, Deutschland 2018 Regie: Frank Stoye - Nils Dettmann - Marco Gadge - Julia Peters - Theresa Braun Autor: Karen Beyer - Frank Wollin - Karen Riefflin - Max Honert - Christin Burger - Christiane Bubner - Dana Bechtle Bechtinger Musik: Andreas Bicking - Tonbüro Berlin - Titellied: Franz Bartzsch
Das neue Schuljahr beginnt mit einem Schock für Martha, Sarah und Nele: Frau Schiller hat sie auf verschiedene Zimmer verteilt. Geht natürlich gar nicht. Als aber weder Appelle an die Vernunft noch Betteln fruchten, greifen die drei Freundinnen zu drastischeren Mitteln. Wird es ihnen gelingen, Schiller doch noch zu überzeugen? Dass Hermann Zech kein Schleimer ist, muss er erst mal beweisen. Hermann ist nicht begeistert, dass er von Opa Zech persönlich bei den neuen Mitschülern vorgestellt wird. Die Einsteiner, allen voran Jannis und Simon, begegnen Hermann mit unverhohlener Skepsis. Was niemand ahnt: Hermann hat es faustdick hinter den Ohren. Sein erster Streich beschert den Einsteinern dann auch gleich eine Nacht auf dem Internatshof. Olivia hat nicht die leiseste Ahnung, was sie in diesem Schuljahr erwartet. Olivia wird von Lennard mit einem heimlichen Date im Schmetterlingshaus überrascht. Olivia ist glücklich und verzückt, weil Lennard ihr als Beweis seiner Liebe eine Kette mit einem Herzchen-Anhänger schenkt. Sie ahnt nicht, dass sie ihren kostbarsten Schatz verlieren wird, als sie sechs Monate später in eine dramatische Situation gerät. Schloss Einstein ist eine deutsche Fernsehserie für Kinder und Jugendliche
Untertitel16:9
07:00 Hank Zipzer: Wer braucht schon gute Noten?
Serie ~25 Min
(The World''s Greatest Underachiever Hank Zipzer) Schein oder nicht Schein Staffel 3: Episode 4 Comedyserie, England 2016 Regie: Matt Bloom Autor: Daniel Peak Musik: Nick Foster - Oli Julian Kamera: Craig Feather
Das Fernsehteam des preisgekrönten Regisseurs Quentin besucht die Westbrook Academy, um einen Dokumentarfilm über die Schule zu drehen. Und alle bis auf Mr. Rock, der als ehemaliger Rockstar niemals wieder mit Fernsehteams zu tun haben will, und Emily, die lieber normalen Unterricht haben möchte, machen sich buchstäblich zum Affen, um ins Fernsehen zu kommen. Hank, Frankie und Ashley versuchen als Team, die Aufmerksamkeit der Fernsehfritzen zu erregen. Ms. Sour wirft sich in Abendgarderobe, und Mama Rosa lockt mit Köstlichkeiten aus der Deli. Schulleiter Mr. Joy will unbedingt seine neue unkonventionelle Lehrmethode unter Beweis stellen. Doch Quentin und sein Team konzentrieren sich lieber auf Hank in seiner Rolle als Schulversager. Und so nimmt der aufgeblasene Schulleiter Joy Hank unter seine Fittiche und versucht ihn mit seltsamen Übungen für die große Vorführung am nächsten Tag in der Aula fit zu machen. Irgendwann wird Hank der ganze Trubel zu viel, und es kommt, wie es kommen musste: Die Vorführung endet in einem großen Tohuwabohu. Hank Zipzer ist ein bisschen anders als andere Kinder – allerdings erst auf den zweiten Blick. Er leidet unter einer Lernschwäche und in der Schule muss er sich wirklich besonders konzentrieren, damit das nicht auffällt. Hank hat jedoch eine besondere Stärke: er ist super kreativ und so gestaltet er sich das Leben so, wie es ihm passt.
Untertitel16:9
09:20 Der Luther-Code
Infosendung ~45 Min
Traum von Gerechtigkeit Staffel 1: Episode 4 Geschichte, Deutschland 2016 Regie: Wilfried Hauke - Alexandra Hardorf
Im 19. Jahrhundert erreichten Nachrichten aus aller Welt erstmals Leser aus allen Bevölkerungsschichten. In dieser Folge geht es u.a. um Paul Julius Reuter, der 1850 eine Nachrichtenagentur gründete. 200 Jahre später ist David Diallo aus Berlin als Internet-Unternehmer reich geworden. Sein Geld hat er nicht für teure Luxusgüter ausgegeben, sondern es in ein eigenes Online-Magazin investiert. Mit 95 Thesen hat Martin Luther vor 500 Jahren eine Erneuerung des Glaubens und eine Revolution des Wissens ausgelöst und das Tor in die Zukunft weit aufgestoßen. Unser heutiges Bild der Welt gründet ganz wesentlich auf den Folgen der Reformation und den Errungenschaften der Renaissance im 16. Jahrhundert. Die Moderne ist entstanden, weil der Mensch sich damals plötzlich gefragt hat: ''Wer bin ich eigentlich - und was ist meine Rolle in der Welt? Was kann ich tun - und an was soll ich glauben?'' Heute stehen wir erneut inmitten einer Zeitenwende von epochalem Ausmaß: Die Globalisierung und die Digitale Revolution arbeiten sich in kaum vorstellbarer Geschwindigkeit an fast allem bis dahin Gültigen ab – und wieder scheint nichts mehr so zu sein, wie es war. Fünfhundert Jahre nach der Reformation stellt ''Der Luther-Code'' die Fragen, die auch damals schon die Menschen beschäftigt haben. Nur sind die Protagonisten jetzt junge Genforscher, Astrophysiker, Aktivisten, Blogger und Unternehmer – alle herausragende Vertreter der Generation Y, die in den 80er- und 90er-Jahren geboren wurden und für die Selbstverwirklichung und Sinnsuche wichtiger sind im Leben als Status und Prestige. Einige von ihnen haben ihren Platz in unserer unübersichtlichen Welt voller Möglichkeiten und Herausforderungen schon gefunden, andere sind noch auf der Suche.
Untertitel16:9



Programm - Nachmittag

 
12:55 Heiter bis tödlich: Alles Klara
Serie ~50 Min
(Alles Klara) Adalmars Fluch Staffel 3: Episode 7 Krimi-Comedyserie, Deutschland 2016 Regie: Thomas Freundner Autor: Claus Michael Rohne Musik: Ludwig Eckmann - Nikolaus Glowna Kamera: Harald Cremer
Klara Degen stöbert mit ihrem Freund, dem Tischlermeister Lutz Christoph, im Trödelladen der Möllendorfs, als Hauptkommissar Paul Kleinert und sein Kollege Jonas Wolter auftauchen und Frau Möllendorf die Nachricht vom gewaltsamen Tod ihres Ehemanns überbringen. Kurz zuvor hatte Heiner Kosmalla, Hausmeister des Quedlinburger Stadtarchivs, einen Notruf bei der Kripo Harz abgesetzt. Er hatte den Mörder in der einsamen Harzgegend ''in flagranti'' ertappt! Doch der mutmaßliche Täter Kurt Leberecht, Lehrer am Gymnasium, streitet alles ab. Bald wird klar, dass sich das Opfer, der Hausmeister und der Lehrer gut kannten und gemeinsam eine große Leidenschaft teilten: Sie sind Hobby-Archäologen. Nur, was sie in der Klippenlandschaft unweit des Tatorts mit Detektoren und Spaten suchten, verraten sie nicht. Kleinert muss die beiden gehen lassen - vorerst! Bald finden die Ermittler jedoch heraus, dass das Trio einem - seit dem 17. Jahrhundert verschollenen - Kelch aus dem alten Kloster Drübeck auf der Spur war. Ein wertvolles Stück, das dem Trödelhändler Möllendorf finanziell aus der Patsche geholfen hätte. Klara macht in Uschis Trödelladen die Bekanntschaft mit dem überaus charmanten Italiener Carlo Pavone, der sich mit etwas zu viel Fürsorge um die trauernde Witwe kümmert und damit zwangsläufig in das Visier von Klara und den Ermittlern gerät. Denn Carlo Pavone ist durch seine mafiöse Vergangenheit aktenkundig. Hat er Möllendorf auf dem Gewissen? Vielleicht sogar gemeinsam mit Uschi? Während Kleinert verbissen Vernehmungen führt, durchforstet Klara mit Hilfe der Archivarin Dr. Hornbostel die alte Chronik des Klosters Drübeck und begibt sich sodann selbst auf Schatzsuche. Die Sekretärin Klara Degen landet durch ihre Jobsuche bei der Polizei im Harz. Dem Revier droht allerdings die Schließung, da die Aufklärungsquoten unterirdisch sind. Die Sekretärin mit Spürsinn wird zur Rettung in letzter Sekunde. Ihre Neugier und ihr klarer Blick sorgen für Ermittlungserfolge, die in dem Revier lange fehlten.
Untertitel16:9HDTV
14:35 Die Versöhnung
Spielfilm ~85 Min
Drama, Österreich, Deutschland 2008 Regie: Olaf Kreinsen Autor: Maureen Herzfeld - Martin Kluger Musik: Jochen Schmidt-Hambrock Kamera: Michael Wiesweg
Nach zehn Jahren kehrt Benedikt Stirner in sein bayerisches Heimatdorf zurück, weil sein Vater im Sterben liegt. Doch der macht ihn noch immer für den Tod des jüngsten Bruders verantwortlich, der bei einer Klettertour mit Benedikt ums Leben kam. Auch Benedikts zweiter Bruder Anton reagiert abweisend, er hat Angst, dass er ihm die Gunst des Vaters streitig machen könnte. Und - er ist der Einzige, der die ganze Wahrheit über den Unfalltod des jüngsten Bruders kennt. Zehn Jahre ist es her, seit Benedikt Stirner (Markus Böker) sein Zuhause in einem Bergdorf in Bayern verlassen hat. Damals war sein jüngster Bruder bei einer gemeinsamen Klettertour abgestürzt und ums Leben gekommen: ein tragischer Unfall, für den der Vater (Kurt Weinzierl) Benedikt verantwortlich macht. Nun kehrt der verstoßene Sohn auf Bitten der Mutter (Gertrud Roll) nach Hause zurück - der Vater liegt im Sterben und Benedikt soll sich mit ihm versöhnen. Doch der strenge Familienpatriarch reagiert abweisend auf den überraschenden Besuch. Er kann Benedikt den Tod des Jüngsten noch immer nicht verzeihen. Auch Anton (Sebastian Bezzel), der Mittlere der Brüder, ist alles andere als erfreut über das plötzliche Auftauchen des Ältesten. Anton, der sich vom Vater immer zurückgesetzt fühlte, hat aus dem elterlichen Hof inzwischen einen florierenden Betrieb gemacht, kämpft jedoch immer noch um die Anerkennung des Vaters. Zudem ist Anton mittlerweile mit Benedikts großer Liebe Johanna (Victoria Mayer) verlobt. Die beiden wollen bald heiraten - doch nun fürchtet Anton, dass sein Bruder ihm nicht nur die Gunst des Vaters abspenstig machen, sondern auch Johanna wegnehmen könnte. Tatsächlich dauert es nicht lange, bis die alte Liebe erneut aufflammt und Benedikt sich Antons offenen Hass zuzieht. Dabei könnte Anton als Einziger aufklären, dass Benedikt keine Schuld am Unfalltod des jüngsten Bruders trägt. Ohne dies zu ahnen, aufgewühlt von der erhofften Aussöhnung mit dem Vater, der Rivalität mit dem Bruder und den wiedererwachten Gefühlen für Johanna, beschließt Benedikt abzureisen, um nicht erneut Unheil anzurichten. Blind vor Eifersucht sinnt Anton derweil auf Rache. Am Tag von Benedikts Abreise droht der Streit zu eskalieren. Mit ''Die Versöhnung'' hat Olaf Kreinsen ein bewegendes Familiendrama inszeniert. Vor der eindrucksvollen Kulisse des Stubaitals erzählt der Film eine Geschichte von Schuld und Vergebung, von Liebe, Leidenschaft und Hass. In den Hauptrollen sind Markus Böker, Sebastian Bezzel und Victoria Mayer zu sehen. In weiteren Rollen überzeugen Kurt Weinzierl und Gertrud Roll.
Untertitel16:9



Programm - Abend