TV-Programm KIKA 19.02.

   
   Was läuft beim TV Sender KIKA

Was läuft im TV-Programm von KIKA am 19.02.?

Das KIKA Fernsehprogramm bei uns immer aktuell von der HÖRZU-Redaktion.

Vormittag
 
08:50 Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab? - Die Abenteuer des kleinen Hasen
Serie ~20 Min
Der Kuddelmuddel-Tag: Als der kleine Hase an diesem Wintermorgen aufsteht, ist es noch ziemlich dunkel. Er kann kaum glauben, dass es schon morgens sein soll. Der große Hase erklärt ihm, dass heute ein ganz besonderer Wintertag ist. Es ist der kürzeste Tag des Jahres. Man nennt ihn die Wintersonnenwende. Der kleine Hase findet, dass alles ziemlich durcheinander ist, wenn die Sonne nicht so lange wie sonst scheint. Er erklärt den Tag daher zum Kuddelmuddel-Tag und fragt sich, wie er alles schaffen soll, was er normalerweise an einem Wintertag erledigt. Der kleine Hase zählt alles auf, was er bis zum Abend machen möchte: frühstücken, die Wiese erkunden, dem großen Hasen bei der Nahrungssuche helfen, mit seinen Freunden spielen, abends nach Hause laufen, dem großen Hasen von seinem Tag berichten und raten, wie lieb er den großen Hasen hat. Außerdem möchte er noch eine Blume für die Sonne finden - als Dankeschön dafür, dass sie immer scheint. Es gibt also viel zu tun an diesem sehr kurzen Tag... Der Festtag: Der kleine Hase spielt fröhlich mit seinen Freunden, als der große Hase ihnen erklärt, dass heute ein ganz besonderer Wintertag ist. Es ist ein Festtag, der mit einem guten Essen an einem außergewöhnlich schönen Platz gefeiert wird. Also laufen der große Hase, die kleine Rotfüchsin und das kleine Grauhörnchen los und besorgen etwas für das Festessen am Abend. Der kleine Hase und die kleine Feldmaus sollen einen geeigneten Platz finden, an dem alle gemeinsam feiern werden. Aber kein Platz ist besonders genug für ein Fest. Schließlich begnügen sie sich mit einem sehr schönen Platz auf einem Hügel. Dort treffen sie auch die kleine Weißeule, die den anderen Bescheid sagen geht, wo das Fest nun stattfinden soll. Doch auch die kleine Rotfüchsin und das kleine Grauhörnchen sind nicht völlig zufrieden mit ihrer Ausbeute. Sehr viel zu essen haben sie im tiefen Schnee nicht gefunden. Ob es trotzdem noch ein schönes Fest wird?
Untertitel16:9
09:35 Jim Hensons: Doozers
Serie ~34 Min
Mission: Wüste: Das Tüftlerteam besucht ihre Freundin Zippa in der Wüste. Ein schöner Ort, wo man sehr viel Spaß haben kann, aber auch sehr leicht seine Sachen verliert, zum Beispiel Daisy Wheels Helm! Leider verändern die Sandstürme die Dünen immer wieder. Das erschwert die Suche nach dem Helm. Auch der Metalldetektor, den die Tüftler von Zippas Eltern bekommen haben, kann ihnen bei der Suche nicht helfen. Doch dank Mollys Fotos finden die vier Tüftler Daisys Helm von ganz allein. Mission: Puppentheater: Molly hat ein Stück für ein Puppentheater geschrieben und führt es ihren Eltern vor. Sie sind so begeistert davon, dass sie Molly vorschlagen, sie solle das Stück auf dem Festplatz für das gesamte Doozer Tal vorführen. Leider ist die Bühne so groß, dass Mollys Puppentheater und ihre Figuren in den hinteren Sitzreihen kaum zu erkennen sind. Mit Ferngläsern kann das Theater zwar gesehen werden, aber für das gesamte Doozer Tal reicht die Anzahl nicht aus. Für die Tüftler bedeutet das nur eins. Sie müssen das Puppentheater und die Figuren so groß bauen, dass jeder sie sehen kann. Mission: Licht in der Dunkelheit: Die Tüftler besuchen mit Doozer Dwight das Tunnelbahn-Museum unterhalb der Erde. Dort entdecken sie den ''alten Billy'', den ersten Zug des Doozer Tals an dem Doozer Dwights ganzes Herz hängt. Sie beschließen den Zug wieder fahrtüchtig zu machen, damit Doozer Dwight nochmal mit ihm fahren kann, aber der ''alte Billy'' funktioniert nur über Solarantrieb und ist nicht leicht in Gang zu kriegen. Und weil die Tüftler den ''alten Billy'' nicht ins Doozer Tal transportieren können, lassen sie sich einen ganzen besonderen Trick einfallen, wie sie das Sonnenlicht in den Tunnel bekommen. Doozers sind kleine Wesen, die von Menschen nicht gesehen werden können. Sie leben allerdings auf der ganzen Welt in kleinen Städten. Doozer Creek ist technisch weit vorgeschritten und die kleinen, grünen Ingenieure leben im Einklang mit der Natur. Mit Hilfe ihrer Maschinen schaffen die Doozers es, keinen Müll zu fabrizieren.
16:9


Nachmittag
 
15:50 Die Abenteuer des jungen Marco Polo - Reise nach Madagaskar
Serie ~50 Min
Die verrückten Ziegen: Einen Sack Flöhe zu hüten wäre wohl leichter als diese verrückten Ziegen! In der Region Kaffa in Afrika verzweifelt der arme Kaldi fast beim Einfangen seiner gehörnten Freunde. Marco, Shi La und Luigi versuchen sich daraufhin auch als Ziegen-Einfänger. Marco, seine Freunde und Kaldi wollen herausfinden, was die Ziegen so durchdrehen lässt. Ganz nebenbei erfinden sie ein neues Getränk und Kaldi kann seine Ausbildung beim Naturgelehrten Amaniel beginnen. Aufgedrehtes Gemecker und ein spannendes Ziegen-Experiment erwarten euch - gleich hinter dem Horizont! Schlittenfahrt auf dem Kilimandscharo: Marco, Shi La und Luigi haben sich mitten in Afrika verlaufen. Da treffen sie am Fuße des Berges Kilimandscharo den berühmten Kartenmacher Al-Idrisi. Er will den Berg besteigen, um zu beweisen, dass die Erde rund ist. Luigi bietet an, falls DAS stimmen sollte, seine eigenen Schuhe aufzuessen. Denn natürlich ist doch die Erde eine Scheibe... oder... naja, wer weiß! Meister Al-Idrisi braucht jedenfalls Hilfe beim Aufstieg, denn er fürchtet sich vor der berüchtigten Höhenkrankheit. Marco, Shi La und Luigi wollen natürlich helfen. Vielleicht kommen sie durchs Bergklettern sogar noch schneller nach Madagaskar, als unten um den Berg herum zu laufen. Denn schließlich vermuten sie in Madagaskar Shi Las verschollene Mutter in den Händen von Piraten! Eine Schlittenfahrt mit Leopard erwartet euch auf dem Kilimandscharo - gleich hinter dem Horizont! Während einer geschäftlichen Reise in den Fernen Osten verschwindet der Vater von Marco Polo. Der Junge will ihn finden und begibt sich zusammen mit seinen Freunden Shi La Won und Luigi auf die Suche. Ihr Weg führt sie an ferne Orte und in exotische Gegenden, wo die drei allerlei Abenteuer erleben und viele spannende Erfahrungen machen. Die jungen Menschen müssen tapfer sein, viel Mut beweisen und immer auf der Hut sein.
16:9
17:55 Shaun das Schaf
Serie ~20 Min
Spuk in der Scheune: Ein Gewitter tobt und Bitzer bringt die verängstigen Schafe mit einer Gute-Nacht-Geschichte zur Ruhe. Diese währt jedoch nicht lang, denn plötzlich spukt es in der Scheune. Eine Hand läuft über den Boden, Bitzer und die Schafe erstarren vor Schreck, nur Shaun hat den Mumm, dem geheimnisvollen Spuk auf die Spur zu kommen, der gar nicht geheimnisvoll ist, denn die frechen Schweine sind Urheber des Grauens. Die Rache von Shaun und seinen Freunden lehrt nicht nur die Schweine das große Fürchten. Flohzirkus: Der Bauer schickt Bitzer nach draußen, weil er beim Fernsehen plötzlich zu zappeln beginnt. Auch den gemütlichen Winterabend der Schafe in der Scheune stört Bitzer mit seinen Zuckungen. Als die Tiere reihum zu zappeln beginnen, holt Shaun die Lupe und hat eine interessante Begegnung... Wasser marsch!: Ein Wasserrohrbruch sorgt bei den Schafen für große Freude: Sie bauen sich eine Wasserrutsche, und auch mit den Werkzeugen der Straßenbauarbeiter lässt sich prima spielen ... Gemeinsam mit seiner Herde lebt Shaun das Schaf auf der Weide eines idyllisch gelegenen Bauernhofs. Shaun ist jung, noch etwas naiv und unerfahren. Doch er verfügt über einen ausgesprochenen “Schaf-Sinn” und findet auch für die vertracktesten Situationen eine Lösung. Obwohl der für die Aufsicht der Schafe zuständige Hund Bitzer und die drei eher dummen Schweine sich hin und wieder in die Wolle kriegen, verläuft das Landleben im Großen und Ganzen harmonisch. Und der Bauer muss ja nicht alles wissen.
16:9


Abend
 
20:35 Sterben ist nicht so mein Ding!
Serie ~25 Min
Mein Captain Filou: Felix ist nicht Felix, sondern ''Captain Filou'', der Held mit den Superkräften! Felix kommt regelmäßig zu spät zur Schule und dann verschwindet auch noch Geld aus dem Münzglas. Er will nicht verraten, was er damit gemacht hat, und ihm droht Ärger. Auch Jenny kommt nicht an sein Geheimnis ran, bis Felix beschließt, es nicht zu ''sagen'', sondern zu ''zeigen'', das würde den Zauber nicht zerstören. Er führt sie zu einem Teich, in den er jeden Morgen eine Münze wirft und sich wünscht, dass Jenny gesund wird. Sie ist gerührt und merkt, wie einsam er ist und wie viel Sorgen er sich um sie macht. Wieder zu Hause, nimmt sie ihn vor dem Vater in Schutz und schenkt ihm ihre neuen Kopfhörer. Mein Stern: Jenny erhält von Charles die erschütternde Nachricht, dass ihr Freund Courval, der mit ihnen auf der Station lag, plötzlich gestorben ist. Charles ist völlig außer sich, und auch Jenny ist untröstlich. Sie muss unbedingt einen Weg finden, um zu Charles ins Krankenhaus zu kommen. Also schleicht sie sich nachts heimlich aus dem Haus. Ihr Gefühl war richtig: wenn jemand den verzweifelten Charles ein wenig trösten kann, dann Jenny. Was umgekehrt genau so gilt. Sie sprechen über Charles, die Krankheit, ihre Ängste. Und sie verabschieden sich auf ihre Art nachträglich von ihrem Freund, den sie nie vergessen werden. Die 13-jährige Tänzerin Jenny erkrankt an Leukämie und wird aus ihrem Alltag gerissen. Mit der Diagnose beginnt einer langer und kräftezehrender Kampf gegen den Tod. Mutig und voller Zuversicht beschreitet Jenny ihren Weg. Unterstützung findet sie in ihren Freunden, ihrem alleinerziehenden Vater und den Bekanntschaften, die sie im Krankenhaus schließt.
Untertitel16:9