ZDF Programm von übermorgen

   
   Was läuft beim TV Sender ZDF

Was läuft von übermorgen im TV-Programm von ZDF?

Das ZDF Fernsehprogramm bei uns immer aktuell von der HÖRZU-Redaktion.

am Vormittag    am Nachmittag    am Abend

Programm - Vormittag

 
00:45 Putin - Der gefährliche Despot
Infosendung ~45 Min
Dokumentation, Deutschland 2022 Kamera: Tiemo Fenner - Ralf Gemmecke
Putin - Der gefährliche Despot
Auf Befehl von Präsident Putin überfällt Russland am 24. Februar 2022 die Ukraine. Viele wurden von dem Angriffskrieg überrascht, doch unvorhersehbar war er nicht. Wurde Putin unterschätzt? Wladimir Putin hat aus seinen Ansprüchen gegenüber der Ukraine nie einen Hehl gemacht. Sein Ziel: das Wiedererstehen der Großmacht Russland. Und das verfolgt er gnadenlos. Für den ehemaligen KGB-Agenten ist der Gegner wie im Kalten Krieg immer noch der Westen. Kaum jemand hat damit gerechnet, dass Putin die Ukraine angreift. Bis zuletzt hatten Politiker im Westen gehofft, dass der russische Präsident zu seinen Worten steht - und dass er diese rote Linie nicht überschreiten wird. Von einer ''Zeitenwende'' war die Rede, als die russischen Panzer dann tatsächlich über die Grenze rollten. Und die Empörung war groß, dass Putin offensichtlich seine Gesprächspartner belogen hatte. Plötzlich rätselt die Welt, was diesen Mann antreibt, welche Ziele er verfolgt und zu was er fähig ist. Mancher stellt sogar die Frage, ob Putin verrückt geworden sei. Der Film zeigt, dass Putin stark von seiner Zeit beim KGB geprägt ist. Das Denken und die Methoden von damals bestimmen sein Handeln bis heute. Zudem sind viele Männer, die er an Schlüsselpositionen gesetzt hat, ebenfalls ehemalige Agenten. Einige Experten sind sogar der Meinung, dass sich der KGB mit Putin im Jahr 2000 das Land ''zurückgeholt'' habe. Seit Putin Präsident ist, führt er fast durchgängig Kriege oder militärische Operationen im In- und Ausland: in Tschetschenien, Georgien, Libyen, Syrien und in der Ukraine. Und nie hat er dabei eine besondere Rücksicht auf die Zivilbevölkerung genommen. Und so zeichnet der Film das Psychogramm eines Mannes, der seine Ziele eiskalt verfolgt. Der seine Chancen rücksichtslos nutzt, Russlands Macht und Einfluss zu vergrößern. Und der bereit ist, dafür auch über Leichen zu gehen. Zu Wort kommen zahlreiche Experten und Zeitzeugen, unter anderen der russische Oppositionelle Wladimir Kara-Mursa, der im April in russische Untersuchungshaft genommen wurde, der renommierte Hamburger Psychiater Claas-Hinrich Lammers, der ehemalige deutsche Botschafter in Moskau, Rüdiger von Fritsch, die Russland-Expertin Gwendolyn Sasse und die britische Putin-Biografin Catherine Belton.
Untertitel16:9HDTV
01:30 mRNA
Infosendung ~45 Min
Hype oder Hoffnung? Dokumentation, Deutschland 2022
mRNA
mRNA-Impfstoffe sind die Hoffnungsträger im Kampf gegen die Coronapandemie. Ihr Potenzial geht weit darüber hinaus. Das Wirkprinzip soll der Medizin ganz neue Behandlungsmethoden eröffnen. Für einen therapeutischen Ansatz erschien die mRNA-Technologie lange Zeit ungeeignet. Nun ist die Erwartung da, dass sich mit ihr in Zukunft eine Vielzahl von Krankheiten behandeln lässt - darunter Krebs, HIV, Malaria, Herz-Kreislauf- und Autoimmunerkrankungen. Aber wie genau funktioniert dies? mRNA-Impfstoffe transportieren die Bauanleitung für ein Virusprotein in die Zellen, die daraufhin beginnen, das fremde Biomolekül herzustellen. Das Immunsystem fährt die Abwehrkräfte gegen das Virus hoch, obwohl es nur einen kleinen, ungefährlichen Teil des Erregers kennt. Was auf dem Papier einfach klingt, ist im lebenden Organismus ein ähnlich komplexes Vorhaben wie eine Landung auf dem Mars. Die mRNA-Forschung nahm vor gut drei Jahrzehnten ihren Anfang mit dem Wunsch, individuelle Therapien gegen Krebs zu entwickeln. Heute gibt es klinische Studien, die die Regeneration des Herzmuskels unmittelbar nach einem Infarkt mit einer Therapie auf mRNA-Basis untersuchen. Von mRNA-Präparaten und Vakzinen könnten auch Menschen mit Autoimmunkrankheiten oder HIV profitieren. Und: Influenzaviren bringen immer neue Stämme hervor. Ein mRNA-Impfstoff könnte schneller angepasst werden als herkömmliche Impfstoffe - und wäre somit treffsicherer. Über 150 verschiedene Therapien und Impfstoffe auf mRNA-Basis sind inzwischen weltweit in der Entwicklung. Aber welches Potenzial hat die mRNA-Technologie wirklich? Wo sind die Risiken? Was haben Wissenschaftler aus Corona gelernt? Ist die mRNA-Technik die neue Wunderwaffe der Medizin - oder bloß ein Hype?
Untertitel16:9HDTV
02:15 Der Ausbruch - War die Pandemie vermeidbar?
Infosendung ~90 Min
Dokumentation, Deutschland 2022
Der Ausbruch - War die Pandemie vermeidbar?
Corona hat Millionen von Menschenleben gefordert und die Welt zeitweise zum Stillstand gebracht. War es wirklich unvermeidbar, dass die Pandemie ein solches Ausmaß annahm? Der Film beleuchtet Schlüsselmomente der ersten zehn Wochen nach der Entdeckung der neuen Krankheit. Sie waren entscheidend für die weltweite Ausbreitung der Pandemie. Jeremy Farrar, einer der führenden Forscher, sagt: ''Wir hätten die Pandemie verhindern können.'' Zwischen Januar und März 2020 entschied sich der globale Verlauf der Pandemie. In bisher nicht gezeigter Form belegt der Film von Michael Wech, wie die chinesischen Behörden nach der Entdeckung des Virus versuchten, die Veröffentlichung der Genomsequenz zu verhindern - und damit eine schnelle Test- und Impfstoffentwicklung verzögerten. Noch Ende Januar spielte die WHO die Möglichkeit einer Mensch-zu-Mensch-Übertragung des Virus herunter - obwohl schon längst Beweise für das Gegenteil vorlagen. Zur gleichen Zeit trafen in Davos führende Politiker und Entscheider beim Weltwirtschaftsforum zusammen - ohne der aufkommenden Pandemie Beachtung zu schenken. Und während deutsche Wissenschaftler schon früh vor symptomfreien Infizierten warnten, wurde dies noch lange von WHO und Gesundheitspolitikern geleugnet und ignoriert. Die Blaupausen für den Umgang mit einer Pandemie lagen seit Jahren in den Schubladen. Wissenschaftler schlugen schon in den ersten Tagen Alarm, politische Entscheider hätten weltweit gezielter und schneller reagieren müssen. Der Ausbruch in Wuhan eröffnete einen Wettlauf gegen die Zeit. Der Film hinterfragt die Entscheidungsprozesse der WHO, internationaler Gesundheitsbehörden und der Politik. Er begleitet Investigativjournalisten bei der Arbeit in Peking und gibt Einblicke in vertrauliche Aufzeichnungen, die zeigen, wie chinesische Behörden die Welt wider besseres Wissen über Wochen im Unklaren ließen und die Eindämmung der Pandemie verschleppten. All das zeichnet ein immer deutlicher werdendes Bild: dass die Welt besser auf die Pandemie hätte vorbereitet sein können - und dass zu ihrem Beginn wertvolle Tage und Wochen im Kampf um ihre Eindämmung verspielt wurden.
Untertitel16:9HDTV
04:45 plan b: Mit Körper und Köpfchen
Infosendung ~30 Min
(plan b) Ganzheitlich gesünder sein Dokureihe, Deutschland 2022
plan b: Mit Körper und Köpfchen
Zivilisation macht krank. Unsere Körper sind eigentlich noch auf das Leben als Jäger und Sammler programmiert. Doch können wir Fähigkeiten unserer Vorfahren zurückerlangen? Sport-Coach Matthias Nowak ist davon überzeugt. Er trainiert Nachwuchstalente wie Marc, der von einer Karriere als Profifußballer träumt. Ein ''kognitives Training'' soll nicht nur Marcs körperliche Leistungen steigern, sondern auch Konzentration und Reaktionsvermögen. Doch nicht nur Fußballprofis können ihre Leistung verbessern. Während unsere Urahnen tagtäglich ihre Koordination und Bewegung trainieren konnten, sind nach Erkenntnissen der WHO heute 80 Prozent der Kinder zu passiv. Dadurch entwickeln sie auch wichtige kognitive Fähigkeiten nicht richtig. Die Bremer Oberschule Ronzelenstraße hat mit Harald Wolf ein Projekt eingeführt, das die frühzeitige Degeneration bei Kindern verhindern soll. Hier dürfen sie nämlich während des Unterrichts auf Ergometern radfahren. Wie auch erwachsene Menschen ihre naturgegebenen Fähigkeiten zurückerlangen können, bringt Heike Tharun einer Gruppe von Frauen bei. Bei ihren Wanderschulungen lernen die Teilnehmerinnen, wie sie ihren Orientierungssinn trainieren können. ''Wenn du in der Stadt aufgewachsen bist oder halt nie was machen durftest alleine, dann hast du die Orientierungsfähigkeit noch nicht so entwickelt'', weiß Wandercoach Heike Tharun. Der Orientierungssinn muss benutzt werden, sonst verkümmert er. Wer sich ständig auf das Navi verlässt, unterdrückt das Wachstum sogenannter Orts- und Rasterzellen im Gehirn. Die Teilnehmerinnen lernen also: Wer sich öfter aktiv in seiner Umgebung orientiert, stärkt diese Fähigkeit mit der Zeit. Frank Rühli ist einer der berühmtesten Mumienforscher der Welt. Er lüftete die Geheimnisse von Tutanchamun und Ötzi. Zusammen mit seinem Kollegen Frank Eppenberger erforscht er am Institut für Evolutionäre Medizin in Zürich, wie sich Krankheiten im Laufe der Evolution entwickelt haben. Ein operativer Eingriff bei einer altägyptischen Mumie steht bevor. Eine Herausforderung, denn sie darf nicht ausgewickelt werden. ''plan b: Mit Körper und Köpfchen - Ganzheitlich gesünder sein'' zeigt, wie wir uns Fähigkeiten wieder aneignen können, die in früheren Menschheitsepochen selbstverständlich waren. Die Probleme unserer Zeit erfordern außergewöhnliche Lösungsansätze. Diese Dokumentationsreihe widmet sich Themen wie Altersarmut, Digitalisierung im Berufsleben oder Klimakatastrophen und beleuchtete verschiedene Lösungsstrategien.
Untertitel16:9HDTV
10:30 Notruf Hafenkante
Serie ~45 Min
(Hamburg Dockland) Einsatz für Wolle Staffel 7: Episode 19 Krimiserie, Deutschland 2013 Regie: Jörg Schneider Autor: Fabian Thaesler Musik: Michael Soltau Kamera: Simon Zeller
Notruf Hafenkante
Wolle ist in heller Aufregung. Heute kehrt Berger endlich wieder zurück ins PK. Als er das geliebte Schiffsmodell des Chefs von der Reparatur abholt, wird er Zeuge eines Handtaschenraubs. Der jugendliche Täter flüchtet, und Wolle ruft Franzi und Hans zu Hilfe. Die Polizisten spüren den Täter auf - eine rasante Verfolgung zu Fuß beginnt. Kurz bevor Hans den Täter fassen kann, wird ihm ein Fahrrad zwischen die Beine geworfen. Für Hans und Franzi sieht alles danach aus, als sei der zweite Junge ein Komplize des Räubers. Sie nehmen ihn zur Identitätsfeststellung mit aufs PK. Zur allseitigen Überraschung kennt Wolle den Jungen - er ist der Sohn seiner Tanzpartnerin und guten Bekannten Linda. Der Junge gibt sich unschuldig, und auf Beharren seiner Mutter muss Wolle ihn vorerst gehen lassen. Um seine Chancen bei Linda nicht zu schmälern, reißt Wolle die Ermittlungen an sich. Tatsächlich hat es in letzter Zeit eine ganze Reihe ähnlicher Raubüberfälle gegeben. Ist Lindas Sohn in eine Serie von schweren Straftaten verwickelt? Die Hinweise darauf verdichten sich. Diese Mischung aus Polizei- und Arztserie erzählt vom Arbeitsalltag des 21. Hamburger Polizeikommissariats und des mit diesem eng kooperierenden fiktiven Elbkrankenhauses.
Untertitel16:9HDTV



Programm - Nachmittag

 
16:10 Die Rosenheim-Cops
Serie ~50 Min
Der Cocktailkönig von Rosenheim Staffel 17: Episode 6 Krimiserie, Deutschland 2017 Regie: Jörg Schneider Autor: Gerhard Ammelburger Musik: Joachim von Gerndt Kamera: Simon Zeller
Die Rosenheim-Cops
Der erfolgreiche Kunstschreiner David Weidner wird ermordet aufgefunden. Die Kommissare Hofer und Hansen ermitteln im näheren Umfeld. Privat scheint alles in bester Ordnung. Er hatte eine attraktive Frau, Viktoria Weidner, die vermögend ist, weil sie vor Kurzem geerbt hat. Beruflich ist er mit der Innenarchitektin Susanne Pohlmann liiert, mit der er gerade im Auftrag von Rosenheims Cocktailkönig, Paul Kassner, eine exklusive Bar einrichtet. Hofer und Hansen verdächtigen zunächst Susanne Pohlmann. Sie soll ihren Geschäftspartner jahrelang finanziell hintergangen haben. Außerdem gerät die Ehefrau des Ermordeten, Viktoria Weidner, in den Fokus der Ermittlungen. Sie hat ein Verhältnis mit Paul Kassner. Haben die beiden gemeinsame Sache gemacht, um für ihre Liebe frei zu sein? Gleichzeitig finden Hofer und Hansen heraus, dass Weidner als Handwerker zwar ständig mit dem Auto unterwegs war, aber keinen gültigen Führerschein besaß. Das bringt die Cops auf die Spur von Stefan Greiff, einem Urkundenfälscher. Als sich herausstellt, dass Weidner vor seinem Tod von einem pikanten Detail aus seiner Vergangenheit eingeholt wurde, nimmt der Fall eine besondere Wendung. Im Kommissariat freuen sich Sekretärin Stockl und Grasegger, die Dame von der Information, auf das bevorstehende Volksfest in Ferching - nicht ahnend, was alles schiefgehen kann. Die Rosenheim-Cops erzählen Kriminalfälle zum Mitraten und unterhaltsame Geschichten rund um das Kommissariat, vor der malerischen Landschaft in und um Rosenheim.
Untertitel16:9HDTV



ZDF Programm heute Abend 20:15 uhr


Programm - Abend

 
18:00 SOKO Stuttgart
Serie ~60 Min
(Stuttgart Homicide) Der Bienenstock Staffel 11: Episode 7 Krimiserie, Deutschland 2019 Regie: Christoph Eichhorn Autor: Henning Köhn Musik: Uwe Schenk - Matthias Klein Kamera: Nicolai Kätsch
SOKO Stuttgart
Der Imker und Bienen-Aktivist Stefan May wird tot in einem Schuppen aufgefunden. Er war der Kopf einer Gruppe von Aussteigern, die als Kommune namens Bienenstock zusammenwohnen. Da zunächst alle Kommunenmitglieder für den Tatmorgen ein Alibi haben, scheint der Mörder von außerhalb zu kommen. Der Landwirt Mark Dallinger wird zum Hauptverdächtigen, weil er sich aufgrund einer Anzeige des Imkers ein teures Ordnungsgeld eingefangen hat. In der Tatnacht hat Dallinger seinem Frust darüber durch Vandalismus in der Kommune Luft gemacht. Doch bald wird klar, dass die harmonische Hippie-Gemeinschaft auch untereinander Konflikte hat. Die Ehefrau des Opfers, Ametis May, geht seltsam verschwiegen mit ihrer Schwangerschaft um - zudem hatte sie vor der Ehe mit dem Opfer eine Beziehung mit der radikalen Aktivistin Lisa Blumhard. Für die SOKO ist es dennoch schwer, die Verdächtigen wegen ihres scheinbar wasserdichten Alibis festzunageln. Bis die Rechtsmedizin herausfindet, dass die Tat in der Nacht begangen wurde und nicht, wie zunächst gedacht, am Morgen. Die Folge ist bereits am Vortag der Ausstrahlung ab 10.00 Uhr in der ZDFmediathek verfügbar. Auch in Stuttgart kümmert sich eine SOKO um die Aufklärung von Verbrechen. Das Team in der Schwabenmetropole besteht aus der Ersten Kriminalhauptkommissarin Martina Seiffert, Kriminalhauptkommissar ''Jo'' Stoll, der Kriminalkommissarin Anna Badosi, dem IT-Spezialisten Rico Sander und dem Kriminaldirektor Michael Kaiser.
Untertitel16:9HDTV