ZDF Programm 23.01.

   
   Was läuft beim TV Sender ZDF

Was läuft 23.01. im TV-Programm von ZDF?

Das ZDF Fernsehprogramm bei uns immer aktuell von der HÖRZU-Redaktion.

am Vormittag    am Nachmittag    am Abend

Programm - Vormittag

 
06:15 Lieselotte
Serie ~5 Min
(Henrietta) Lieselotte hat Langeweile Staffel 1: Episode 48 Zeichentrickserie, Frankreich, Luxemburg, Deutschland 2020 Regie: Dieter Riepenhausen - Cherifa Bakhti Autor: Martin Lickleder - Claudia Kaiser - Lisa Clodt Musik: Leonhard Schwarz
Lieselotte ist eine Kuh. Eine Postkuh um genau zu sein. Und darauf ist sie mächtig stolz. Aber Lieselotte ist nicht nur eine Postkuh. Sie ist auch eine Kuh, die auf Schatzsuche geht, die sich versteckt, die anderen auflauert und sie erschreckt, kurzum, eine Kuh, wie es sie kein zweites Mal gibt. Auf alle Fälle ist Lieselotte keine ''Dumme Kuh'', auch wenn sie sich des Öfteren ein kleines bisschen umständlich anstellt. Klar! So ''ne Kuh ohne Hände, mit nur vier Hufen, die auf Bäume klettert, Trampolin springt, das kann ja nur schief gehen. Hinzu kommt Lieselottes kindliche Naivität. Sie denkt zwar viel, ja sie denkt, aber nicht über mögliche Konsequenzen nach. Kaum hat Lieselotte eine Idee, schon stürzt sie sich ins Abenteuer, ohne eventuelle Risiken abzuschätzen und schon ist es geschehen. Sie sitzt auf dem Baum und kommt nicht mehr runter, hängt im selbstgebuddelten Loch fest, ...Lieselotte verhält sich eben wie ein kleines Kind, wie unsere Zielgruppe, und bietet damit enormes Identifikationspotential. Lieb, verspielt und voller Neugier: Lieselotte ist eine echte Entdeckernatur! Gemeinsam mit Hund, Ziege, Schwein, Pony und Hühnern wohnt die muntere Milchkuh auf einem idyllisch gelegenen Hof inmitten unberührter Natur und genießt das Landleben mit ihren Freunden. Doch Lieselotte hat noch eine zweite, unheimlich große Leidenschaft: Sie hilft beim Austragen der Post. Die Ausflüge als Postkuh machen nicht nur sagenhaft viel Spaß. Sie führen Lieselotte auch in die schönsten Winkel ihrer dörflichen Heimat – Abenteuer pur! (Text: ORF)
DolbyUntertitel16:9
06:20 Lieselotte
Serie ~10 Min
(Henrietta) Lieselotte lauert Staffel 1: Episode 1 Zeichentrickserie, Deutschland, Frankreich, Luxemburg 2020 Regie: Dieter Riepenhausen - Cherifa Bakhti Autor: Martin Lickleder - Claudia Kaiser - Lisa Clodt - Trevor Ricketts Musik: Leonhard Schwarz
Lieselotte ist eine Kuh. Eine Postkuh um genau zu sein. Und darauf ist sie mächtig stolz. Aber Lieselotte ist nicht nur eine Postkuh. Sie ist auch eine Kuh, die auf Schatzsuche geht, die sich versteckt, die anderen auflauert und sie erschreckt, kurzum, eine Kuh, wie es sie kein zweites Mal gibt. Auf alle Fälle ist Lieselotte keine ''Dumme Kuh'', auch wenn sie sich des Öfteren ein kleines bisschen umständlich anstellt. Klar! So ''ne Kuh ohne Hände, mit nur vier Hufen, die auf Bäume klettert, Trampolin springt, das kann ja nur schief gehen. Hinzu kommt Lieselottes kindliche Naivität. Sie denkt zwar viel, ja sie denkt, aber nicht über mögliche Konsequenzen nach. Kaum hat Lieselotte eine Idee, schon stürzt sie sich ins Abenteuer, ohne eventuelle Risiken abzuschätzen und schon ist es geschehen. Sie sitzt auf dem Baum und kommt nicht mehr runter, hängt im selbstgebuddelten Loch fest, ...Lieselotte verhält sich eben wie ein kleines Kind, wie unsere Zielgruppe, und bietet damit enormes Identifikationspotential. Lieb, verspielt und voller Neugier: Lieselotte ist eine echte Entdeckernatur! Gemeinsam mit Hund, Ziege, Schwein, Pony und Hühnern wohnt die muntere Milchkuh auf einem idyllisch gelegenen Hof inmitten unberührter Natur und genießt das Landleben mit ihren Freunden. Doch Lieselotte hat noch eine zweite, unheimlich große Leidenschaft: Sie hilft beim Austragen der Post. Die Ausflüge als Postkuh machen nicht nur sagenhaft viel Spaß. Sie führen Lieselotte auch in die schönsten Winkel ihrer dörflichen Heimat – Abenteuer pur! (Text: ORF)
DolbyUntertitel16:9
08:35 1, 2 oder 3
Kinderprogramm ~25 Min
Krumm und schief Kinderquiz, Deutschland 2022 Regie: Andreas Heller - Dirk Nabersberg - Franz Andreas Heller Autor: Sabine Müller Musik: Stefan Raab
Warum ist die Banane krumm? Und wieso finden wir im Supermarkt fast nur gerades Gemüse? Bei ''1, 2 oder 3'' ist heute alles krumm und schief, und es warten spannende Fragen auf die Rateteams. Im Studio ist Tiertrainerin Barbara Obersojer mit ihrem Kakadu Paula. Der Vogel hat neben seiner Fähigkeit zu sprechen, noch ein besonderes Merkmal: seinen krummen Schnabel. Welche Funktion dieser hat, das möchte Elton von den Rateteams wissen. Reporterkind Pauline ist in Darmstadt und stellt die Waldspirale vor. Das Haus wurde von einem Architekten namens Hundertwasser gebaut und ist wegen seiner krummen, spiralähnlichen Form ein richtiger Hingucker. Außerdem hat das Haus viele verschiedene Fenster, was sehr wichtig für den Architekten war. Er bestand auf das ''Fensterrecht'', das er den Bewohnern zusprach. Pauline möchte nun von den Rateteams wissen, was es mit dem Fensterrecht auf sich hat. Wieso wird Wein in nördlichen Regionen eigentlich nur auf schiefen Hängen angebaut? Und wieso ist die steilste Straße der Welt, nämlich die Baldwin Street in Neuseeland, so schief gebaut? Diese Fragen und noch mehr müssen die Rateteams heute beantworten. Sie kommen aus Fürth/Deutschland, Wels/Österreich und Leipzig/Deutschland. Die Quizshow für die ganze Familie. ''1, 2 oder 3'' vermittelt Wissen auf unterhaltsame und spielerische Weise. Helle Köpfe sind gefragt und auch flinke Beine. Denn die Rateteams geben ihre Antworten durch das Springen auf eines der Antwortfelder. Bei ''1, 2 oder 3'' können die Zuschauer*innen live mitspielen. Die Fragen werden parallel zur Sendung auf dem Smartphone oder Tablet angezeigt. Bereits ausgestrahlte Sendungen lassen sich in der Video-on-Demand-Variante nachspielen. Wer dann noch nicht genug hat, kann im Zockerquiz quizzen ohne Ende. Mitspielen kann man über die ZDFtivi-App oder bei 12oder3livedabei.tivi.de.
Untertitel16:9
10:15 Katie Fforde: Das Meer in dir
Spielfilm ~90 Min
Staffel 1: Episode 13 Romantikdrama, Deutschland 2014 Regie: Sebastian Grobler Autor: Timo Berndt Musik: Jens Langbein - Robert Schulte Hemming Kamera: Stephan Wagner
Marie Franklin hat sämtliche Erinnerungen an ihre Vergangenheit ausgelöscht. Nichts und niemand soll sie mehr an den großen Verlust erinnern, den sie vor wenigen Jahren erlitten hat. Dass sie damit jedoch nicht nur sich selbst schadet, sondern auch ihrem Sohn Thomas, will sie nicht wahrhaben. Maries eigenwilligem Nachbarn, dem Richter Wilbert Scony, gefällt die Situation gar nicht. Mitleid muss seine Grenzen haben, die Trauer ein Ende finden. Doch mit dieser Meinung scheint Wilbert allein dazustehen. Erst als Thomas in ernste Schwierigkeiten gerät und nicht nur sein Stipendium, sondern auch seine Freiheit zu verlieren droht, beginnt Marie aufzuwachen. Wie eine Löwin kämpft sie darum, den Fehler ihres Sohnes wiedergutzumachen und Schlimmeres abzuwenden. Dabei kommt sie leider nicht um Daniel Swinton herum. Der in der Ortschaft als kühler Geschäftsmann verschriene Fischereibesitzer ist der Eigentümer des Bootes, das Thomas alkoholisiert beschädigt hat und das Marie nun reparieren soll. Als Gegenzug hat Daniel eingewilligt, vor Gericht für Thomas auszusagen: Das ist die einzige Chance auf eine schnelle Entlassung aus dem Jugendarrest. Doch nichts läuft wie geplant. Denn trotz oder vielleicht sogar gerade durch seine ständigen Provokationen kommt Daniel Marie so nahe, wie es seit Jahren niemandem mehr gelungen ist. Marie spürt, dass die Mauern einzustürzen drohen, die sie so mühsam um sich herum errichtet hat. Sie beginnt, Daniel zu vertrauen - unwissend, dass dieser noch auf andere Weise in den Vorfall mit dem Boot involviert ist. Seit 2009 verfilmt die deutsche Produktionsgesellschaft Network Movie im Auftrag des ZDF Romane von Katie Fforde. Die Drehorte sind in Neuengland, USA. Die Verfilmungen erzählen romantisch-heitere Gesellschaftsgeschichten, die vor den malerischen Landschaften der amerikanischen Ostküste spielen. Wie in den anderen Filmen der ''ZDF-Sonntagsfilm''-Reihe, für die u.a. noch Inga Lindström, Lilly Schönauer, Nora Roberts, Rosamunde Pilcher und Utta Danella regelmäßig Geschichten beisteuern, geht es auch bei Katie Fforde um große Gefühle und Emotionen, um Liebe, Enttäuschung, Trauer und Hoffnung.
Untertitel16:9



Programm - Nachmittag

 
15:45 Die Rosenheim-Cops
Serie ~45 Min
Rosenheimer Geheimnisse Staffel 13: Episode 26 Krimiserie, Deutschland 2014 Regie: Axel Hannemann Autor: Gerhard Ammelburger Musik: Michael Hofmann de Boer Kamera: Claus Deubel
Morgens in Rosenheim: Die junge Stadtführerin Ines Fellmann wird ermordet aufgefunden. Die ersten Hinweise führen zum Gastronomen Ulrich Reiter, der eine Verabredung mit dem Opfer hatte. Als die Kommissare Hofer und Hansen herausfinden, dass Reiter eine Affäre mit Ines hatte, gerät Judith Gerkes, Fellmanns Kollegin, ins Zentrum der Ermittlungen. Ist Gerkes, die eigentlich mit Reiter liiert ist, aus Eifersucht zur Mörderin geworden? Eine weitere Spur führt die Cops Hansen und Hofer zu Brigitte Hartung, die als Stadtführerin in Vorruhestand gegangen ist, um eine Karriere als Buchautorin anzustreben. In ihrer Zeit als Stadtführerin brachte Hartung dem Gastronomen Reiter zahlreiche Touristen und damit zahlfreudige Kunden. Hat sie hieraus einen kleinen Nebenverdienst abgeleitet, hinter den ihre Nachfolgerin Frau Fellmann kam? Haben Reiter oder Hartung nun für klare Verhältnisse gesorgt? Während Hofer und Hansen den wahren Täter überführen können, kommt es zu einem Wiedersehen mit Cosima von Windacker. Die PR-Agentin hat den Auftrag, die Stadtführungen in Rosenheim zu modernisieren. Nach Fellmann Tod sucht sie nun dringend Ersatz. Wer könnte diese Lücke besser ausfüllen als Marie? Die Rosenheim-Cops erzählen Kriminalfälle zum Mitraten und unterhaltsame Geschichten rund um das Kommissariat, vor der malerischen Landschaft in und um Rosenheim.
Untertitel16:9HDTV



Programm - Abend

 
18:00 ZDF.reportage
Infosendung ~30 Min
Thüringer Wald - Alter Glanz und neuer Charme Reportagereihe, Deutschland 2022
Der Thüringer Wald ist ein beliebtes Urlaubsziel - besonders im Winter. Schnee auf der Piste, Glühwein auf der Hütte: Das gibt es nicht nur in den Alpen. Schon zu DDR-Zeiten suchten die Menschen hier den Winterzauber. Nach der Wende verstaubte das Urlaubsimage etwas. Nun will die Wintersportregion moderner werden und anknüpfen an die erfolgreichen Jahre, als sie das Wintermekka des Ostens war. Der kleine Ort Lauscha ist weit über die Grenzen des Thüringer Waldes bekannt, vor allem wegen seiner Glasbläserei-Tradition. Bereits Mitte des 19. Jahrhunderts soll hier die Christbaumkugel erfunden worden sein. Nun bekommt Lauscha einen neuen Bewohner. Roger Parramore ist Glaskünstler aus Amerika. In Lauscha hat er ein altes Glasbläserhaus gekauft. Im Dezember 2021 kommt er mit seiner Frau zu Besuch, um das Haus einzurichten und in der Glasbläserschule Kugeln zu blasen. Auch die beiden Holländer Jhonny und Carola Uittenbroek sind schon in den Thüringer Wald gezogen. Sie haben einen kleinen Ferienpark mit Campingplatz in Gehlberg gekauft. Stück für Stück renovieren sie den DDR-Charme weg. Mit vielen Ideen und großer Energie wollen sie Urlaub für jedermann anbieten, inklusive Camping. Der Start während der Pandemie war denkbar ungünstig, aber die Uittenbroeks sind zuversichtlich, dass die Urlauber jetzt jedes Jahr mehr werden. Für Förster Ronny Eckhardt ist der Wintertourismus oft zu viel. Er versucht die Bedürfnisse der Natur und Holzwirtschaft den Skitouristen zu vermitteln, die oft abseits der Pisten unterwegs sind und dabei nicht merken, dass sie die Aufforstung niedersäbeln. Weil die Schneetage immer weniger werden, kommen die Skifahrer mit den ersten Flocken. Da aber muss Eckhardt eigentlich noch die Baumstämme aus dem Wald ziehen. In diesem Winter will er Stoppschilder aufstellen und Skifahrern den ''Waldknigge'' erklären. Das ZDF-Landesstudio Thüringen blickt hinter die Kulissen der Winterwaldregion. Eine ''ZDF.reportage'' über Macher und Alteingesessene.
Untertitel16:9
18:30 Terra Xpress
Infosendung ~25 Min
Unwetter in Deutschland Dokureihe, Deutschland 2022
Tornados, starke Gewitter und heftiger Sturm: ''Terra Xpress'' zeigt die zunehmende Kraft der Starkwetter-Ereignisse und ordnet sie mit ausgewiesenen Experten des Deutschen Wetterdienstes ein. Es scheint, als gäbe es in Deutschland zunehmend - vor allem lokal - schwerste Unwetter, die sich durch die Meteorologen kaum vorhersagen lassen. Am Beispiel des Tornados, der über die Ortschaft Roetgen hinwegfegte, geht ''Terra Xpress'' diesem Phänomen nach. Heftiger Sturm auf der Hallig: Für die Hallig-Bewohner auf Süderoog sind die Winter besonders hart. Das Haus auf ihrer Warft ist Wind und Wetter rund um die Uhr ausgesetzt. Sturmfluten gehen da besonders hart zur Sache. Der Alltag richtig sich immer nur nach einem: dem Wetter. Starke Gewitter und heftige Unwetter bringen die Menschen in den Bergen immer wieder in Grenzsituationen. Sei es, dass sich eine wertvolle Schafherde über Nacht über alle Berge zerstreut oder sei es, dass eine Schlammlawine die Trinkwasserversorgung eines ganzen Ortes lahmlegt. Agilolf Perras züchtet eine besondere Schafrasse, das Walliser Landschaf, das sehr robust ist und auch im hochalpinen Gelände zurechtkommt. Doch kurz nachdem er die Herde auf die höher gelegene Sommerweide geführt hat, verschwinden die Tiere über Nacht aus dem Gehege. Ist das Gewitter schuld? Eine außergewöhnliche Suche beginnt. In Südtirol zerstört ein Unwetter die Trinkwasserleitung eines Bergdorfes - die letzte Rettung: die private Quelle von Almhüttenbesitzer Walter Giovanelli. Doch wie soll das Wasser der hoch gelegenen Alm in den Ort kommen? Ein ganzes Dorf packt an, damit die Dorfbewohner wieder Trinkwasser bekommen. Das Wissenschaftsmagazin Terra X beleuchtet vielfältige Themen aus den Bereichen Geschichte, Gesellschaft und Naturwissenschaft. Anhand von anschaulichen Berichten werden spannende Phänomene oder wichtige Ereignisse erklärt.
Untertitel16:9
19:30 Ungelöste Fälle der Archäologie
Infosendung ~45 Min
Verlorene Techniken Staffel 4: Episode 1 Dokureihe, Deutschland 2021
Ungelöste Fälle der Archäologie (1/2): Verlorene Techniken In der vierten Staffel ''Terra X - Ungelöste Fälle der Archäologie'' begibt sich Harald Lesch auf die Spur längst vergessener Techniken und des sagenhaften Volkes der Amazonen. Vor 4500 Jahren wurden in Ägypten die Pyramiden gebaut und in Südamerika erdbebensichere Gebäude. 2000 Jahre später berechneten griechische Ingenieure den Vortrieb eines Tunnels so exakt, dass sich die Arbeitstrupps tatsächlich mitten im Berg trafen. Im Jahr 1882 machte ein Abt auf der Insel Samos eine spektakuläre Entdeckung. Mithilfe der Beschreibungen des antiken Geschichtsschreibers Herodot gelang ihm die Lokalisierung des Südeinganges des sogenannten Eupalinos-Tunnels, durch den eine Wasserleitung floss, die die Stadt Samos seit dem 6. Jahrhundert vor Christus mit Frischwasser versorgte. Benannt nach dem Architekten Eupalinos von Megara ist der Tunnel ein Wunderwerk antiker Ingenieurskunst. Während der 8 bis 15 Jahre währenden Bauzeit wurde der Tunnel von beiden Enden zugleich in den Berg getrieben; auch das überliefert Herodot. Der Bau des Tunnels markiert die erste Blütezeit der Geometrie im antiken Griechenland. Die Bandbreite dieser Folge ''Ungelöste Fälle der Archäologie'' reicht von der Frage, welche Berechnungen die antiken Mathematiker anstellten, über die Werkzeuge, mit denen die alten Ägypter anscheinend wie mit Zauberhand selbst härteste Gesteine bearbeiten konnten, bis hin zu den Hilfsmitteln, die mittelamerikanische Völker wahrscheinlich beim Errichten ihrer Großbauten nutzten. Viele Fragen lassen sich beantworten, aber manche Artefakte haben ihr Geheimnis bis heute bewahrt - wie etwa die gallo-römischen Dodekaeder, deren Verwendung bis heute Rätsel aufgibt. Das Wissenschaftsmagazin Terra X beleuchtet vielfältige Themen aus den Bereichen Geschichte, Gesellschaft und Naturwissenschaft. Anhand von anschaulichen Berichten werden spannende Phänomene oder wichtige Ereignisse erklärt.
Untertitel16:9
22:15 Inspector Barnaby: Die Vogelscheuchen-Morde
Spielfilm ~90 Min
(Midsomer Murders) Staffel 22: Episode 4 Krimireihe, England 2021 Regie: Christine Lalla Autor: Helen Jenkins Musik: Evan Jolly Kamera: Al Beech
In einem Dorf werden Leichen als Vogelscheuchen drapiert - passend zum jährlich stattfindenden Vogelscheuchen-Fest für einen guten Zweck. Ist hier etwa ein Serienkiller am Werk? Jedes Jahr wird mit dem Fest in Midsomer Langley Geld zur Renovierung der Kirche gesammelt. Doch dieses Mal geht der Wettbewerb um die beste Strohpuppe eindeutig zu weit, als eine Ladenbesitzerin ermordet und als Vogelscheuche in ihrem Schaufenster ausgestellt wird. Das Opfer Naomi Ashworth machte neben der Arbeit in ihrem Laden die PR für ein sehr erfolgreiches Online-Casino, an dem auch ihr Vater, der örtliche Pfarrer Oscar Hayden (Simon Shepherd), erhebliche Anteile besitzt. Sein Vermögen stammt aus einem gewaltigen Lottogewinn, den er, zur Überraschung und zum Missfallen der Gemeindemitglieder, jedoch in Gänze für sich behielt, ohne auch nur einen Penny für die Restaurierung der Kirche bereitzustellen. Naomi hatte es sich unter anderem zur Aufgabe gemacht, Kritiker am Verhalten ihres Vaters durch systematische Demontage ihres guten Rufs zum Schweigen zu bringen. An Verdächtigen mit entsprechendem Mordmotiv mangelt es demzufolge kaum. Naomis Ehemann Stephan Ashworth (Jason Wong) hatte zwar ein Verhältnis mit einer anderen Frau, doch er zeigt sich vom Tod seiner Gattin so erschüttert, dass er für DCI John Barnaby (Neil Dudgeon) und DS Jamie Winter (Nick Hendrix) zunächst nicht als Verdächtiger infrage kommt. Als nur wenig später eine weitere Leiche aufgefunden wird, die ebenfalls wie eine Vogelscheuche zurechtgemacht ist, erweitert sich der Kreis der Verdächtigen deutlich. Neben dem nun doch wieder in den Fokus gerückten Stephan Ashworth sind dies der obdachlose Jack Baldwin (Billy Hinchliff) und die übereifrige Gemeindevorsteherin Rachel Taylor (Jacqueline Boatswain), die durch die Anstellung eines hauptberuflichen, bezahlten Gemeindevorstehers von ihrem geliebten Ehrenamt verdrängt werden sollte. Erschwert wird die Ermittlung insgesamt vor allem für Winter durch das Auftauchen seiner alten Studentenliebe Caitlin Dawson (Jessica Ellerby), die mittlerweile als Journalistin arbeitet und Winter nicht nur emotional das Leben schwer macht. Free-TV-Premiere Über digitalen TV-Empfang und in der ZDFmediathek wird diese Folge wahlweise in der deutschen Synchronisation oder in der englischsprachigen Originalfassung angeboten. Letzte Folge der aktuellen Staffel ''Inspector Barnaby'' Der Polizist Inspector Barnaby klärt Kriminalfälle in der Grafschaft Midsomer auf. Analytisch und mit Sachverstand geht er den Beweisen nach. Der Insprector und sein Team sind bekannt für ihre Aufklärungsquote. Zum Leid von Mrs. Barnaby lässt er keinen Fall ruhen, der noch nicht aufgeklärt ist.
DolbyUntertitel16:9HDTV