ARD Programm 31.10.

   
   Was läuft beim TV Sender ARD

Was läuft 31.10. im TV-Programm von ARD?

Das ARD Fernsehprogramm bei uns immer aktuell von der HÖRZU-Redaktion.

am Vormittag    am Nachmittag    am Abend

Programm - Vormittag

 
01:20 Toni, männlich, Hebamme: Nestflucht
Spielfilm ~90 Min
Staffel 1: Episode 5 Komödie, Deutschland 2021 Regie: Sibylle Tafel Autor: Sebastian Stojetz Musik: Marco Meister - Robert Meister Kamera: Florian Schilling
Für den vielbeschäftigten Geburtshelfer Toni Hasler (Leo Reisinger) ist der sommerliche Campingurlaub eine lieb gewonnene Tradition. Chillen am See mit den Kindern und seinem Kumpel Franzl (Frederic Linkemann) - was gibt es Schöneres? Leider verhageln ihm diesmal unvorhergesehene Störungen die wohlverdiente Erholung. Toni muss zwischendurch zur Polizei, um seine Praxiskollegin auszulösen: Luise (Wolke Hegenbarth) hat ihrem Ex-Mann die Autoreifen zerstochen, weil er sie mitsamt Baby sitzen gelassen hat. Zu Tonis Leidwesen zeigt die sonst so souveräne Ärztin wenig Bereitschaft, das Kriegsbeil nun zu begraben. Als Toni dann auch noch einen positiven Babytest im Camper findet, ist es endgültig mit der Gelassenheit vorbei: Seine 17-jährige Tochter Josie (Maria Monsorno) ist schwanger! Beim Krisengespräch mit der Teenagerin rutscht Tonis Ex-Frau Hanna (Kathrin von Steinburg) auch noch die Hand aus. Erbost schnappt sich Josie zunächst unbemerkt das Auto von Franzl und fährt mit ihrer Freundin Roxy (Matilda Tafel) in die Praxis von Luise. Die Frauenärztin tritt jedoch beim Thema Schwangerschaftsabbruch zum Ärger der Teenagerinnen auf die Bremse. Als Toni und Hanna von dem Besuch erfahren, schrillen bei ihnen die Alarmglocken. Zusammen mit Luise machen sich die Eltern auf die Suche nach ihrer Tochter. Viel Zeit bleibt dem Verfolgertrio aber nicht, denn Josie und Roxy sind bereits auf dem Weg zum Containerschiff nach Australien. Toni liebt seinen Job als Entbindungspfleger über alles, jedoch hat er es als männliche Hebamme nicht immer einfach. Als Toni seine Stelle verliert, erscheint das Angebot der Frauenärztin Luise verlockend, ihn in ihre Praxis zu integrieren. Allerdings gibt es da einen Haken, von dem Luise gar nichts ahnt: Toni und Luise hatten vor einiger Zeit eine folgenschwere Begegnung beim Hebammen-Maskenball. (ARD)
DolbyUntertitelHDTV
07:50 Checker Tobi
Infosendung ~25 Min
Der Evolutions-Check Staffel 1: Episode 134 Kindermagazin, Deutschland 2013 Regie: Imke Hansen - Christian Brandt - Martin Tischner - Johannes Honsell Musik: Didi Holesch - Chris Gall
Wann ist das Leben auf der Erde entstanden? Wie hat sich der Mensch entwickelt? Und was genau ist eigentlich die Evolution? in dieser Sendung geht es beim Checker um ziemlich große Fragen. Mithilfe der richtigen Expertinnen und Experten findet Tobi die Antworten aber bestimmt. Seine Reise durch die Erdgeschichte beginnt in einem Steinbruch im Altmühltal. Dort ist er mit Evolutions-Forscher Joachim verabredet. Gemeinsam suchen die beiden nach 150 Millionen Jahre alten Fossilien. Für uns uralt, aus Sicht der Evolution ist das aber noch ziemlich jung. Noch viel jünger als die Fossilien im Steinbruch ist der Mensch. Um herauszufinden wie lange es uns gibt und vor allem wie wir überhaupt entstanden sind, macht Tobi sich auf den Weg in einen Tierpark in Norddeutschland. Dort trifft er nicht nur Biologin Steffi, sondern auch unsere nächsten Verwandten aus dem Tierreich. Und wie ähnlich die uns in manchen Dingen sind, ist ziemlich erstaunlich. Aber auch wenn es uns Menschen aus Sicht der Erdgeschichte erst seit kurzer Zeit gibt, haben wir einen großen Einfluss auf das Leben und die Evolution unserer Mitlebewesen auf der Erde. Denn wir greifen ständig in deren Lebensraum ein. Zum Beispiel indem wir riesige Städte bauen oder Rohstoffe wie Kohle abbauen. Wie wir unseren Einfluss auf Evolution und Umwelt reduzieren können, findet Tobi bei einer sogenannten Renaturierung heraus. Diese Sendung ist nach der Ausstrahlung drei Monate lang in der ARD Mediathek verfügbar. Tobias Krell geht als „Checker Tobi“ allen Themen auf den Grund, die Kinder interessieren – von der Steinzeit bis zur Raumfahrt. Damit hilft er seinem Kollegen Can Mansuroglu, der als „Checker Can“ bereits seit 2011 neugierige Nachfragen stellt.
Untertitel



Programm - Nachmittag

 
13:00 Die Versöhnung
Spielfilm ~85 Min
Drama, Österreich, Deutschland 2008 Regie: Olaf Kreinsen Autor: Maureen Herzfeld - Martin Kluger Musik: Jochen Schmidt-Hambrock Kamera: Michael Wiesweg
Nach zehn Jahren kehrt Benedikt Stirner in sein bayerisches Heimatdorf zurück, weil sein Vater im Sterben liegt. Doch der macht ihn noch immer für den Tod des jüngsten Bruders verantwortlich, der bei einer Klettertour mit Benedikt ums Leben kam. Auch Benedikts zweiter Bruder Anton reagiert abweisend, er hat Angst, dass er ihm die Gunst des Vaters streitig machen könnte. Und - er ist der Einzige, der die ganze Wahrheit über den Unfalltod des jüngsten Bruders kennt. Zehn Jahre ist es her, seit Benedikt Stirner (Markus Böker) sein Zuhause in einem Bergdorf in Bayern verlassen hat. Damals war sein jüngster Bruder bei einer gemeinsamen Klettertour abgestürzt und ums Leben gekommen: ein tragischer Unfall, für den der Vater (Kurt Weinzierl) Benedikt verantwortlich macht. Nun kehrt der verstoßene Sohn auf Bitten der Mutter (Gertrud Roll) nach Hause zurück - der Vater liegt im Sterben und Benedikt soll sich mit ihm versöhnen. Doch der strenge Familienpatriarch reagiert abweisend auf den überraschenden Besuch. Er kann Benedikt den Tod des Jüngsten noch immer nicht verzeihen. Auch Anton (Sebastian Bezzel), der Mittlere der Brüder, ist alles andere als erfreut über das plötzliche Auftauchen des Ältesten. Anton, der sich vom Vater immer zurückgesetzt fühlte, hat aus dem elterlichen Hof inzwischen einen florierenden Betrieb gemacht, kämpft jedoch immer noch um die Anerkennung des Vaters. Zudem ist Anton mittlerweile mit Benedikts großer Liebe Johanna (Victoria Mayer) verlobt. Die beiden wollen bald heiraten - doch nun fürchtet Anton, dass sein Bruder ihm nicht nur die Gunst des Vaters abspenstig machen, sondern auch Johanna wegnehmen könnte. Tatsächlich dauert es nicht lange, bis die alte Liebe erneut aufflammt und Benedikt sich Antons offenen Hass zuzieht. Dabei könnte Anton als Einziger aufklären, dass Benedikt keine Schuld am Unfalltod des jüngsten Bruders trägt. Ohne dies zu ahnen, aufgewühlt von der erhofften Aussöhnung mit dem Vater, der Rivalität mit dem Bruder und den wiedererwachten Gefühlen für Johanna, beschließt Benedikt abzureisen, um nicht erneut Unheil anzurichten. Blind vor Eifersucht sinnt Anton derweil auf Rache. Am Tag von Benedikts Abreise droht der Streit zu eskalieren. Mit ''Die Versöhnung'' hat Olaf Kreinsen ein bewegendes Familiendrama inszeniert. Vor der eindrucksvollen Kulisse des Stubaitals erzählt der Film eine Geschichte von Schuld und Vergebung, von Liebe, Leidenschaft und Hass. In den Hauptrollen sind Markus Böker, Sebastian Bezzel und Victoria Mayer zu sehen. In weiteren Rollen überzeugen Kurt Weinzierl und Gertrud Roll.
DolbyUntertitel16:9
16:00 W wie Wissen - Spezial
Infosendung ~30 Min
Was ist gut an ... Gentechnik? Wissensmagazin, Deutschland 2021 Moderation: Dennis Wilms
Gentechnik stößt bei den meisten Menschen vor allem auf Abneigung. Viele befürchten unnatürliche Lebensmittel, unkontrollierbare Mutationen oder unethische Eingriffe in das menschliche Erbgut. Aber ist Gentechnik wirklich ungesund, gefährlich und moralisch verwerflich? Oder ist die Methode vielleicht sogar besser als ihr Ruf? Der Film ''Was ist gut an''Gentechnik?'' geht dieser Frage nach und zeigt Chancen und Risiken der Gentechnik auf. Emilia ist gerade mal 7 Wochen alt und braucht dringend eine Gentherapie. Sie leidet an Spinaler Muskelatrophie, einer Erbkrankheit, bei der Nervenzellen im Rückenmark so beschädigt werden, dass sich die Betroffenen immer weniger bewegen können. Noch bis vor Kurzem wäre die Diagnose für Emilia ein Todesurteil gewesen. Doch seit einem Jahr ist in Deutschland eine Gentherapie zugelassen, die den Krankheitsverlauf abbremsen und Emilias Leben retten kann. Und es gibt nichts, was sich ihre Eltern Stephie und Fabian sehnlicher wünschen. Wir begleiten die kleine Familie während der Behandlung und erleben hautnah mit, wie die Ärzte versuchen, Emilias Leben zu retten. Auch andere Krankheiten wie HIV und Erbkrankheiten wie die Bluterkrankheit könnten in Zukunft mit Hilfe moderner Gentechniken wie der Genschere CRISPR/Cas geheilt werden. Hier ist jedoch das Risiko für Negativfolgen wie Krebs bisher zu groß. Gentechnik wird auch in anderen Bereichen unseres Lebens, wie beispielsweise in der Pflanzenzüchtung, angewendet. Die Methode könnte ein wirksames Instrument sein, um unsere Pflanzen für den Klimawandel stark zu machen. Doch Kritiker befürchten, dass machtvolle Agrarkonzerne Grüne Gentechnik ausnutzen könnten, um Bauern weltweit abhängig von ihren Produkten zu machen. ''Was ist gut an''?'' ist ein neues Online-Dokuformat des SWR und betrachtet die Dinge ganz gezielt aus einer anderen Perspektive. Starke Protagonisten mit außergewöhnlichen Geschichten treffen auf überraschende Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung. ''Was ist gut an''?'' ist junge und dynamische Wissensvermittlung mit Weitererzählfaktor und Haltung.
Untertitel



Programm - Abend