tag24HD TV Programm gestern und am Abend 20:15 Uhr

Zusammenfassung oder Highlights des gestrigen tag24HD Programms

Verpasstes tag24HD Programm von gestern? Kein Grund zur Sorge! Bei uns erhalten Sie eine detaillierte Übersicht über alle Sendungen und Filme, die gestern auf tag24HD ausgestrahlt wurden. Von spannenden Abenteuerfilmen bis hin zu herzerwärmenden Familienkomödien - entdecken Sie, was Sie verpasst haben und holen Sie das Fernseherlebnis nach.

Was kam gestern Abend im TV? Nicht nur bei tag24HD

Hier finden Sie das aktuelle TV Programm für heute Abend.

Tipps fürs aktuelle TV-Programm ← täglich neu mit Bildern und Beschreibung

Hier weitere TV Sender in der Übersicht

tag24HD Programm gestern

   tag24HD TV Programm von gestern
   Was lief beim TV Sender tag24HD


Programm - Vormittag
Nachrichten, Deutschland 2024
Die Nachrichten der ARD produziert in HD.
4,6 Punkte von 6 von der TVgenial Community  16:9
Regionalmagazin, Deutschland 2024 Moderation: Andreas Hieke
4 Jahre Auszubildende zur Pflegefachkraft - Was hats bisher gebracht Immer teurer Frankfurter Westtangente braucht Kapitalerhöhung Kassel vor Aufstieg - Erstes DEL2 Finale steigt in Kassel Serie Hessen forscht - Ressourcensparender Beton Reporter aus Frankfurt, Wiesbaden und Kassel sind täglich in ganz Hessen im Einsatz, um hautnah von den aktuellen Geschehnissen berichten zu können. Es werden alle Themen angesprochen, die die Menschen bewegen. Zu den Neuigkeiten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft im Bundesland Hessen gesellen sich interessante Veranstaltungs- und Kulturtipps sowie alles Wichtige aus der Welt des Sports.
4,2 Punkte von 6 von der TVgenial Community  16:9
(Aktueller Bericht) Regionalmagazin, Deutschland 2024 Moderation: Joachim Weyand
Einbruch: 17-Jährige allein zuhause von Einbrechern überrascht Völklingen: Brandbrief der Kita-Eltern wegen Personalnot Gebrauchte E-Bikes: Was muss man beim Kauf beachten? Saisoneröffnung: Keltenpark Otzenhausen Lindner: Finanzminister im Saarland Villeroy & Boch: Hauptversammlung Oper: Jungfrau von Orleans Der aktuelle bericht - das sind die regionalen Tagesthemen im SR Fernsehen. Was auch immer im Land passiert, der aktuelle bericht ist einfach dichter dran - mit Reporterberichten, Nachrichtenfilmen, Kommentaren und der Meinung unserer Zuschauerinnen und Zuschauer. Wir liefern Informationen über das Geschehen in der Region, praktischen Service und unterhaltsame Geschichten aus dem Alltag. Mit Spielberichten, Vereinsporträts und aktuellen Meldungen ist der regionale Sport fester Bestandteil der Sendung. Der aktuelle bericht: Worüber das Saarland morgen spricht, sehen Sie heute bei uns.
 16:9
Nachrichten, Deutschland 2024
Das Flaggschiff unter den deutschen Nachrichtensendungen ist gleichzeitig die dienstälteste noch bestehende Sendung im deutschen Fernsehen. In bis zu 20 am Tag produzierten Sendungen wird die Komplexität des Weltgeschehens verständlich erklärt und in komprimierter Form über aktuelle politische, wirtschaftliche, soziale, kulturelle, sportliche und sonstige Ereignisse berichtet.
4,6 Punkte von 6 von der TVgenial Community  16:9
Regionalnachrichten, Deutschland 2024 Moderation: Alexandra Bauer
Flickenteppich Waffenkontrolle Rund 30.000 Menschen in SH besitzen eine Schusswaffe - Jäger, Sportschützen oder Sammler. Damit sie das dürfen, müssen sie strenge Vorgaben erfüllen. Die Waffenbehörde der jeweiligen Kreise müssen das kontrollieren. NDR-Reporter Johannes Tran hat recherchiert und berichtet über den Flickenteppich Waffenkontrolle und was passieren muss, damit diese besser funktionieren.
 16:9
Nachrichten, Deutschland 2024
In kurzen informativen Filmen erfahren die Zuschauerinnen und Zuschauer alles, was es in den Bereichen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft an wichtigen Neuigkeiten zu vermelden gibt.
 16:9
Verbrauchermagazin, Deutschland 2024 Moderation: Claudia Schick
mex. das marktmagazin
Gendiagnostik - wie personalisierte Medizin das Gesundheitssystem heilt Weniger drin - warum Frosta bei der Mogelpackung ehrlich ist Kita-Not - wenn Personalmangel zu Dauer-Kompromissen führt Totgesagt - wie sich die Sparkassen neu erfinden mex. das marktmagazin macht Wirtschaft konkret, menschlich, emotional. Wirtschaftspolitische Streitfragen werden auf die Erfahrungsebene der Zuschauer gebracht. Die Sendung deckt Mißstände auf, geht Ärgernissen auf den Grund und zeigt Konflikte auf. mex. das marktmagazin fragt nach Verantwortung und bietet Lösungen. Wichtige Themenfelder sind Arbeit, Gesundheit und Verbraucherrecht.
4,67 Punkte von 6 von der TVgenial Community  16:9
Gesellschaftsreportage, Deutschland 2024
Traumberuf Bestatterin
Seren Gören hat sich einen Job ausgesucht, in dem sie täglich mit dem Tod konfrontiert ist. Für die 28 Jahre alte Hamburgerin ist das kein Widerspruch. Sie ist eine der wenigen Bestattermeisterinnen in Deutschland und brennt für ihren Beruf.
 16:9
Das Auslandsmagazin Auslandsmagazin, Deutschland 2024
Australien: Der Bite-Club - Neues Leben nach dem Hai-Angriff Grossbritannien: Kampf gegen Ladendiebstahl und Armut USA: Investoren übernehmen Trailerparks Belgien: Homeschooling im Aufwind * USA: Investoren übernehmen Trailerparks 20 Millionen Menschen leben in den USA in Trailerparks. Zumeist sind es ärmere Familien oder Rentner, die sich nur die günstigen Mieten für die Stellplätze leisten können. Doch jetzt haben Großinvestoren die Trailerparks entdeckt und kaufen die Grundstücke, die häufig am Rande der Städte liegen, auf. Dann erhöhen sie die Mieten. Und damit bahnt sich in den USA eine soziale Katastrophe an. Denn viele der Bewohner können sich nur die günstigen Unterkünfte leisten. Schon jetzt kämpfen die USA mit einem beispiellosen Anstieg der Obdachlosigkeit. Immer mehr Familien der Mittelschicht rutschen ab. Teure Mieten für die Trailerparks könnten die Massenverelendung noch einmal verschärfen, fürchten Sozialpolitiker. * Australien: Der Bite Club - neues Leben nach dem Hai-Angriff Für Dave Pearson beginnt alles mit einer kleinen Runde auf dem Surfboard nach Feierabend an einem ganz normalen Mittwoch. Den drei Meter langen Hai bemerkt er erst, als das Tier nach seinem Arm schnappt und dann zubeißt. Als ich dann an meinem Arm runtergeschaut habe, da hing der Unterarmmuskel wie ein Fetzen herunter. Ich habe meinen blanken Knochen gesehen, erinnert sich der Surfer. Der Arm muss nicht amputiert werden, was bleibt, sind Narben und das Trauma: die Angst vor Haien. Dave Pearson gründet schließlich den Bite Club, die ungewöhnlichste Selbsthilfegruppe Australiens. Jedes Jahr sterben Surfer nach Angriffen von Haien oder werden schwer verletzt. Im Bite Club sprechen sie über ihre Ängste und über Angehörige, die sie verloren haben. Alle wollen weiterhin surfen, ihrem Hobby nachgehen, das für viele auch ein Lebensstil ist. * Großbritannien: Kampf gegen Ladendiebstahl und Armut Der Brexit und die Sparpolitik lassen arme Familien in Großbritannien so sehr verzweifeln, dass sie sich gezwungen sehen, zu stehlen, um ihre Kinder zu ernähren. Insbesondere Brot und Babynahrung werden immer häufiger aus britischen Supermärkten entwendet. Den Briten geht es finanziell so schlecht wie seit Jahrzehnten nicht. Die harten Sparmaßnahmen der Tories (Conservative Party) in Kombination mit dem Brexit und hoher Inflation treiben immer mehr Briten selbst in der Mittelschicht in echte Armut. Die Steuern sind so hoch wie seit 70 Jahren nicht mehr. Laut einer Studie leben 3,8 Millionen Briten in dauerhafter Armut, davon eine Million Kinder. Seit 2017 haben sich die Zahlen verdoppelt. Das führt zu einer erschreckenden Zunahme an Ladendiebstählen. In zwölf Monaten wurden in England und Wales mehr als 400.000 Diebstähle angezeigt. Das waren knapp ein Drittel mehr als im Vorjahr und der höchste Stand seit Beginn der Zählungen. Die Hauptstadt des Ladendiebstahls ist Leeds. Immer mehr Menschen klauen aus purer Not. Sie stehlen keine Wertgegenstände, sondern Brot, Milch, Babynahrung und Windeln. Für die Läden ist das trotzdem existenzbedrohend, denn die Polizei hilft ihnen nicht. Deshalb helfen sich die Geschäftsleute jetzt selbst. Farrah McNutt hat früher selbst geklaut, nun hat sie ein Start-up gegründet, das den zunehmend verzweifelten Ladenbesitzern helfen soll. Sie kennt alle Tricks der Ladendiebe. * Belgien: Homeschooling im Aufwind? Zu Zeiten von Corona wurden viele Schulkinder zu Hause unterrichtet. In Belgien nimmt Homeschooling aber auch nach Ende der Pandemie zu. Dort herrscht Lernpflicht, aber nicht Schulpflicht. Die Gründe für Homeschooling sind vielfältig. Manche Kinder kommen in der Schule nicht zurecht. Andere Familien ziehen häufig um. Für wieder andere spielen religiöse Gründe eine Rolle. Voraussetzung für ein erfolgreiches Homeschooling ist aber die Kontrolle und Dokumentation des Unterrichts durch die Schulbehörde.
4 Punkte von 6 von der TVgenial Community  16:9
(Zur Sache Baden-Württemberg!) Ein Jahr Atomausstieg - schaffen wir die Energiewende? Politikmagazin, Deutschland 2024 Moderation: Florian Weber Gäste: Thekla Walker - Hans-Ulrich Rülke - Greta Waltenberg
Ein Jahr Atomausstieg - schaffen wir die Energiewende? Das Politikmagazin fürs Land berichtet über Ereignisse aus Politik und Alltag, die die Menschen in Baden-Württemberg bewegen, spricht kritische Themen an und deckt der Öffentlichkeit verborgen gebliebene Nachrichten auf.
 16:9
Nachrichten, Deutschland 2024
Das Wichtigste aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Wissenschaft. Korrespondenten der ARD sorgen für schnelle und präzise News. Die Tagesschau-Ausgaben zur vollen Stunde werden teilweise mit Videotext-Untertiteln ausgestrahlt.
4,6 Punkte von 6 von der TVgenial Community  16:9

Programm - Nachmittag
Nachrichten, Deutschland 2024
Im Viertelstundentakt wird in der Nachrichtensendung komprimiert über die wichtigsten Ereignisse im In- und Ausland in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Sport informiert.
4,6 Punkte von 6 von der TVgenial Community  16:9
Robbers Cave Experiment Staffel 1: Episode 3 Dokureihe, Deutschland 2023
Warum entstehen immer wieder Konflikte unter Menschen? Und wie können wir diese wieder lösen? Diese Frage ist Hauptbestandteil der Forschung des Sozialpsychologen Prof. Muzafer Sherif in den USA. Der Wissenschaftler will in den 1950er-Jahren in einem Experiment beweisen, dass Kinder in einer Konkurrenzsituation innerhalb kürzester Zeit aggressiv werden. Ciani-Sophia Hoeder durchleuchtet mit Zeitzeugen und Experten das Experiment: Was ist damals passiert? Ist es wissenschaftlich korrekt durchgeführt worden? Und welche Relevanz haben die Ergebnisse heute noch?
 16:9
Nachrichten, Deutschland 2024
Im Viertelstundentakt wird in der Nachrichtensendung komprimiert über die wichtigsten Ereignisse im In- und Ausland in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Sport informiert.
4,6 Punkte von 6 von der TVgenial Community  16:9
Dokumentation, Deutschland 2024 Regie: Gesine Enwaldt - Melanie Stucke
Wenn das Sonntagsbrötchen knusprig auf dem Teller liegt, wer will da an Bürokratie denken? Doch der Weg voller Vorschriften, Verordnungen und Kontrollpflichten ist weit, bis so ein Backwerk ordnungsgemäß auf dem Frühstückstisch landet. Die NDR Story folgt dem Brötchen auf seinem Weg durch den Wust der Regularien: vom Landwirt, der den Weizen anbaut, über die Bäckerei, den Fahrer, der die frischen Brötchen ausliefert, bis hin zum Hersteller von Backblech-Spülmaschinen. Da braucht es starke Nerven und einen Sinn für Humor. Die Fahndung nach den Ursachen der bürokratischen Überforderung - und möglichen Lösungen - führt die Autorinnen auch nach Berlin und Brüssel. Sie forschen im Bundesjustizministerium, bei der EU-Kommission und sprechen mit Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Bündnis 90/Die Grünen).
 16:9
Nachrichten, Deutschland 2024
Im Viertelstundentakt wird in der Nachrichtensendung komprimiert über die wichtigsten Ereignisse im In- und Ausland in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Sport informiert.
4,6 Punkte von 6 von der TVgenial Community  16:9
Wie stark ist unsere Demokratie? Dokumentation, Deutschland 2024
Nie wieder
Der Dokumentarfilm beleuchtet, wie das unmissverständliche Bekenntnis Nie wieder nach 1945 zu einer tragenden Säule der Gesellschaft werden sollte. Untersucht wird, wie Erinnerungskultur heute interpretiert wird und welche Maßnahmen ergriffen werden müssen, um humanistische Werte und demokratische Errungenschaften zu verteidigen. Der Film gewährt Einblick in die Herausforderungen und Hoffnungen der erinnerungskulturellen Arbeit und untersucht, wie das Nie wieder nicht nur eine Floskel bleibt, sondern zur bildungspolitischen Verpflichtung wird. Mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurden zwei Worte zu einem festen Bestandteil unserer Demokratie: Nie wieder. Nie wieder Faschismus, nie wieder Krieg, nie wieder eine Diktatur wie der Nationalsozialismus, in der Minderheiten verfolgt, entrechtet und ermordet werden. Aus diesem Bestreben heraus entstand die Erinnerungskultur, die sich in Form von Bildung in Schulen, Gedenkstätten und Gedenktagen manifestierte. Doch je häufiger diese Worte in ritualisierten Reden vorkommen, desto weniger wird klar, was sie heute bedeuten, geschweige denn, wie an dem nie wieder festgehalten werden kann. Der Diskurs über eine sinnvolle Erinnerungskultur wird hauptsächlich in der Wissenschaft geführt und berücksichtigt oft nicht die Lebensrealitäten der breiten Gesellschaft. Die Dokumentation ist ein eindringlicher und konfrontativer Blick auf die praktische Erinnerungsarbeit. Sie zeigt, welche Maßnahmen ergriffen werden müssen, um die Demokratie und die Menschenrechte in Deutschland zu schützen. Der Fokus liegt auf Szenen aus dem Alltag der Menschen, die die Erinnerungskultur in die Praxis umsetzen, und derjenigen, die davon profitieren, darunter unter anderem Jörg Skriebeleit, Mirjam Zadoff, Dervis Hizarci und Hanna Veiler.
 16:9
Nachrichten, Deutschland 2024
Im Viertelstundentakt wird in der Nachrichtensendung komprimiert über die wichtigsten Ereignisse im In- und Ausland in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Sport informiert.
4,6 Punkte von 6 von der TVgenial Community  16:9
Yaël Meier - Businessmodell Generation Z Dokureihe, Deutschland 2024
Money Maker
Jung, erfolgreich, weiblich: Yaël Meier begeistert. Mit gerade mal 23 Jahren hat die Schweizerin schon mehr erreicht als manche Menschen in einem ganzen Leben. Mit 14 spielte sie die Hauptrolle in einem Spielfilm, mit 17 zog sie von zu Hause aus, um für Zeitungen zu schreiben, und mit gerade mal 20 Jahren gründete sie gemeinsam mit ihrem Partner Jo Dietrich ihr erstes Unternehmen: eine Gen-Z-Beratungsagentur. Kurz darauf wurde Yaël zum ersten Mal Mutter. Heute, drei Jahre später, hat Yaël zwei Kinder, ein weiteres Unternehmen mitbegründet und ist im deutschsprachigen Raum das bekannteste Gesicht der Generation Z. Yaël möchte die Wirtschaft verändern, junges Denken in Unternehmen bringen. Die Generation Z sei faul - dieser Aussage widerspricht sie zu 100 Prozent. Weltkonzerne, die wissen wollen, wie junge Leute ticken, buchen die Beratungsleistung der jungen Schweizerin. Sie ist eine der gefragtesten Keynote-Speaker*innen der Schweiz und setzt mit ihrer Firma siebenstellige Beträge um. Auf dem Businessnetzwerk LinkedIn folgen Yaël knapp 130.000 Menschen, sie ist dort nicht nur für junge Frauen ein Vorbild. Sie will die Arbeitswelt verändern und alte Gewohnheiten auf den Kopf stellen. In sozialen Medien ist sie laut und eckt mit ihrer Meinung oft an. Doch genau das will sie: lauter sein als andere, damit jeder sie hört.
3,5 Punkte von 6 von der TVgenial Community
Nachrichten, Deutschland 2024
Im Viertelstundentakt wird in der Nachrichtensendung komprimiert über die wichtigsten Ereignisse im In- und Ausland in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Sport informiert.
4,6 Punkte von 6 von der TVgenial Community  16:9
Das Auslandsmagazin Auslandsmagazin, Deutschland 2024
Australien: Der Bite-Club - Neues Leben nach dem Hai-Angriff Grossbritannien: Kampf gegen Ladendiebstahl und Armut USA: Investoren übernehmen Trailerparks Belgien: Homeschooling im Aufwind * USA: Investoren übernehmen Trailerparks 20 Millionen Menschen leben in den USA in Trailerparks. Zumeist sind es ärmere Familien oder Rentner, die sich nur die günstigen Mieten für die Stellplätze leisten können. Doch jetzt haben Großinvestoren die Trailerparks entdeckt und kaufen die Grundstücke, die häufig am Rande der Städte liegen, auf. Dann erhöhen sie die Mieten. Und damit bahnt sich in den USA eine soziale Katastrophe an. Denn viele der Bewohner können sich nur die günstigen Unterkünfte leisten. Schon jetzt kämpfen die USA mit einem beispiellosen Anstieg der Obdachlosigkeit. Immer mehr Familien der Mittelschicht rutschen ab. Teure Mieten für die Trailerparks könnten die Massenverelendung noch einmal verschärfen, fürchten Sozialpolitiker. * Australien: Der Bite Club - neues Leben nach dem Hai-Angriff Für Dave Pearson beginnt alles mit einer kleinen Runde auf dem Surfboard nach Feierabend an einem ganz normalen Mittwoch. Den drei Meter langen Hai bemerkt er erst, als das Tier nach seinem Arm schnappt und dann zubeißt. Als ich dann an meinem Arm runtergeschaut habe, da hing der Unterarmmuskel wie ein Fetzen herunter. Ich habe meinen blanken Knochen gesehen, erinnert sich der Surfer. Der Arm muss nicht amputiert werden, was bleibt, sind Narben und das Trauma: die Angst vor Haien. Dave Pearson gründet schließlich den Bite Club, die ungewöhnlichste Selbsthilfegruppe Australiens. Jedes Jahr sterben Surfer nach Angriffen von Haien oder werden schwer verletzt. Im Bite Club sprechen sie über ihre Ängste und über Angehörige, die sie verloren haben. Alle wollen weiterhin surfen, ihrem Hobby nachgehen, das für viele auch ein Lebensstil ist. * Großbritannien: Kampf gegen Ladendiebstahl und Armut Der Brexit und die Sparpolitik lassen arme Familien in Großbritannien so sehr verzweifeln, dass sie sich gezwungen sehen, zu stehlen, um ihre Kinder zu ernähren. Insbesondere Brot und Babynahrung werden immer häufiger aus britischen Supermärkten entwendet. Den Briten geht es finanziell so schlecht wie seit Jahrzehnten nicht. Die harten Sparmaßnahmen der Tories (Conservative Party) in Kombination mit dem Brexit und hoher Inflation treiben immer mehr Briten selbst in der Mittelschicht in echte Armut. Die Steuern sind so hoch wie seit 70 Jahren nicht mehr. Laut einer Studie leben 3,8 Millionen Briten in dauerhafter Armut, davon eine Million Kinder. Seit 2017 haben sich die Zahlen verdoppelt. Das führt zu einer erschreckenden Zunahme an Ladendiebstählen. In zwölf Monaten wurden in England und Wales mehr als 400.000 Diebstähle angezeigt. Das waren knapp ein Drittel mehr als im Vorjahr und der höchste Stand seit Beginn der Zählungen. Die Hauptstadt des Ladendiebstahls ist Leeds. Immer mehr Menschen klauen aus purer Not. Sie stehlen keine Wertgegenstände, sondern Brot, Milch, Babynahrung und Windeln. Für die Läden ist das trotzdem existenzbedrohend, denn die Polizei hilft ihnen nicht. Deshalb helfen sich die Geschäftsleute jetzt selbst. Farrah McNutt hat früher selbst geklaut, nun hat sie ein Start-up gegründet, das den zunehmend verzweifelten Ladenbesitzern helfen soll. Sie kennt alle Tricks der Ladendiebe. * Belgien: Homeschooling im Aufwind? Zu Zeiten von Corona wurden viele Schulkinder zu Hause unterrichtet. In Belgien nimmt Homeschooling aber auch nach Ende der Pandemie zu. Dort herrscht Lernpflicht, aber nicht Schulpflicht. Die Gründe für Homeschooling sind vielfältig. Manche Kinder kommen in der Schule nicht zurecht. Andere Familien ziehen häufig um. Für wieder andere spielen religiöse Gründe eine Rolle. Voraussetzung für ein erfolgreiches Homeschooling ist aber die Kontrolle und Dokumentation des Unterrichts durch die Schulbehörde.
4 Punkte von 6 von der TVgenial Community  16:9
Nachrichten, Deutschland 2024
Im Viertelstundentakt wird in der Nachrichtensendung komprimiert über die wichtigsten Ereignisse im In- und Ausland in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Sport informiert.
4,6 Punkte von 6 von der TVgenial Community  16:9
Politikmagazin, Deutschland 2024 Moderation: Eva-Maria Lemke
Swatting: Wer die Polizei seit Jahren zu Unschuldigen schickt Der Fall Landrat von Löwis: Zwischen Asyl- und Porscheangst Putins Krieg: Soldaten als menschliche Munition Putins Krieg: Soldaten als menschliche Munition: Gefesselt an einem Baum, eingepfercht in Erdlöchern, nackt bei Minustemperaturen - so sollen russische Soldaten gefügig gemacht werden. Es sind brutale Bilder aus dem Innenleben der russischen Armee, die Kontraste vorliegen. Derartige Gewalt habe System in Putins Krieg, sagen russische Menschenrechtsaktivisten. Nun hat sie offenbar eine neue Dimension erreicht: Soldaten werden wie menschliche Munition eingesetzt. Das kurzfristige Kalkül offenbar: Der Ukraine geht schneller die Munition aus, als Russland die Menschen. Russen, die nicht für Putin an der Front kämpfen wollen und in Deutschland Schutz suchen, werden hierzulande oft im Stich gelassen. Nur wenige bekommen Asyl. Der Fall Landrat von Löwis: Zwischen Asyl- und Porscheangst: Der CSU-Landrat Olaf von Löwis musste nur das Grundgesetzt zitieren Die Würde des Menschen ist unantastbar - und wurde ausgebuht. Es ging um die Unterbringung von Flüchtlingen, auf einer Bürgerversammlung bei Miesbach. Der Landrat musste von der Polizei in Sicherheit gebracht werden. Er habe gezittert, sagt er. Doch wie konnte die Situation so eskalieren? Kontraste hat mit Dorfbewohnern gesprochen. Die Angst der Menschen reicht von sachlicher Kritik bis zur Sorge um den eigenen Porsche. Manche fühlen sich zu Unrecht in die rechte Ecke gestellt. Kontraste-Recherchen zeigen: Die Veranstaltung wurde wohl auch bewusst von Rechtsradikalen unterwandert. Swatting: Wer die Polizei seit Jahren zu Unschuldigen schickt: Sie melden eine Messerstecherei, ein Gasleck oder sogar eine Bombe: Immer wieder gehen bei der Polizei falsche Notrufe ein. Die Täter wollen ihren Opfern die Polizei nach Hause schicken; Swatting nennt man das. Wie gefährlich diese Attacken sein können, zeigt sich in den USA: Mehrere Menschen sind dort dabei gestorben. Auch in Deutschland scheinen die Fälle seit Jahren zuzunehmen. Häufig richten sich die Angriffe gegen Menschen, die im Netz live streamen, die Täter sitzen zu Hause vor dem Bildschirm und schauen zu. In einer gemeinsamen Recherche mit dem Spiegel geht Kontraste der Frage nach: Wer sind diejenigen, die die Polizei als Waffe einsetzen?
4,6 Punkte von 6 von der TVgenial Community  16:9

Was zeigt tag24HD heute Abend?

Programm - Abend
Nachrichten, Deutschland 2024
Im Viertelstundentakt wird in der Nachrichtensendung komprimiert über die wichtigsten Ereignisse im In- und Ausland in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Sport informiert.
4,6 Punkte von 6 von der TVgenial Community  16:9
(extra 3 Spezial) Best of Der reale Irrsinn - Summer Edition Satiremagazin, Deutschland 2023 Moderation: Christian Ehring
extra 3 Spezial: Best of Der reale Irrsinn
Diese Spezial-Sendung spürt Bürokratie-Wahnsinn, sinnlose Verordnungen und Steuerverschwendung in ganz Deutschland auf. Gezeigt werden zehn Filme, die zum Schmunzeln oder Haareraufen anregen.
 16:9
Nachrichten, Deutschland 2024
Im Viertelstundentakt wird in der Nachrichtensendung komprimiert über die wichtigsten Ereignisse im In- und Ausland in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Sport informiert.
4,6 Punkte von 6 von der TVgenial Community  16:9
Regionalmagazin, Deutschland 2024
Panorama 3
Beobachten statt eingreifen: Gedanken einer Abschiebebegleiterin Auf der Suche: Wenn Demenzkranke weglaufen Auf der Suche: Wenn Demenzkranke weglaufen Demente Senior*innen, die aus einer Pflegeeinrichtung oder ihrer Wohnung entlaufen und nicht zurückfinden - immer wieder sind solche Suchmeldungen im Radio zu hören. Großflächige Suchen mit Polizei- und Feuerwehreinsätzen, Hubschraubern und Spürhunden, die nicht in jedem Fall erfolgreich enden. Häufig werden die Menschen erst nach einigen Tagen oder Wochen, oft auch tot, gefunden. Für die Angehörigen ist das eine extrem schwierige Situation, denn sie wollen ihre meist dementen Eltern ja auch nicht einsperren. Laut dem Pflegeschutzbund BIVA fehlt es an Geld für gut geschultes Personal und entsprechend technischer Ausrüstung in den Pflegeheimen. Im Umgang mit dementen Patient*innen müsse sich grundsätzlich etwas ändern - denn die werden in den nächsten Jahren noch mehr werden. Beobachten statt eingreifen: Gedanken einer Abschiebebegleiterin Merle Abel ist Abschiebebeobachterin am Hamburger Flughafen. Sie ist angestellt bei der Diakonie, wird aber von der Hamburger Innenbehörde bezahlt. An drei Tagen in der Woche beobachtet sie, wie Abschiebungen ablaufen und dokumentiert dies. Eingreifen kann sie nicht. Einmal im Jahr veröffentlicht sie ihren Bericht, denn die EU-Länder sind verpflichtet, ein wirksames System zur Überwachung von Rückführungen zu schaffen. Doch Abschiebebeobachter*innen wie Abel gibt es in Deutschland nur an fünf von 14 Flughäfen, von denen aus abgeschoben wird.
4,43 Punkte von 6 von der TVgenial Community  16:9
Nachrichten, Deutschland 2024
Das Flaggschiff unter den deutschen Nachrichtensendungen ist gleichzeitig die dienstälteste noch bestehende Sendung im deutschen Fernsehen. In bis zu 20 am Tag produzierten Sendungen wird die Komplexität des Weltgeschehens verständlich erklärt und in komprimierter Form über aktuelle politische, wirtschaftliche, soziale, kulturelle, sportliche und sonstige Ereignisse berichtet.
4,6 Punkte von 6 von der TVgenial Community  16:9
Stanford Prison Experiment Staffel 1: Episode 1 Dokureihe, Deutschland 2023
Können Menschen innerhalb kurzer Zeit durch eine besondere Situation zu Gewalttätern werden? Dies wollte der amerikanische Psychologe Prof. Philip Zimbardo 1971 mit dem heute legendären Stanford Prison Experiment herausfinden und damit die katastrophalen Zustände in den Gefängnissen in den USA anprangern. Ciani-Sophia Hoeder durchleuchtet mit ehemaligen Teilnehmern und Experten das Experiment: Was ist damals passiert? Ist es wissenschaftlich korrekt durchgeführt worden? Und welche Relevanz haben die Ergebnisse heute noch? Das Stanford Prison Experiment ist eines der berühmtesten Experimente der Psychologie. Prof. Philip Zimbardo lässt männliche Studenten im Keller der Stanford Universität eine Gefängnissituation simulieren, eingeteilt in Wärter und Gefangene. Das Experiment läuft aus dem Ruder, die Wärter misshandeln die Gefangenen und nach sechs Tagen muss es vorzeitig abgebrochen werden. Trotzdem zeigt das Experiment für Zimbardo, dass die Situation allein normale Menschen innerhalb kürzester Zeit zu Gewalttätern machen kann. Das Echo in der Fachwelt ist damals gewaltig. Doch heute steht die Schlussfolgerung des Psychologen stark in der Kritik. Ciani-Sophia Hoeder trifft in den USA zwei ehemalige Teilnehmer: einen der Wärter und einen der Gefangenen. Sie begegnen sich zum ersten Mal wieder. Wie werden sie reagieren? Wie haben sie das Experiment erlebt und welche Auswirkungen hat das für sie bis heute? Der französische Wissenschaftler Thibault Le Texier von der Sorbonne Université beschäftigt sich seit Jahren mit den Originalaufnahmen und -aufzeichnungen des Stanford Prison Experimentes. Für den Historiker ist klar, dass Prof. Philip Zimbardo die Studenten damals zu Gewalt angestiftet und somit die Ergebnisse stark beeinflusst hat. In der Analyse mit Ciani-Sophia Hoeder kommt er zu dem Ergebnis: Wenn du ihnen sagst, was sie tun sollen, ist das keine Wissenschaft! Auch der schottische Wissenschaftler Prof. Stephen Reicher von der St. Andrews Universität steht dem Stanford Prison Experiment sehr kritisch gegenüber. Der Sozialpsychologe hat mit einem Kollegen 2001 das Experiment für die BBC wiederholt und ist zu neuen Erkenntnissen gekommen. Für ihn spielt die Toxizität eine besondere Rolle, damals wie heute.
 16:9
Nachrichten, Deutschland 2024
Das Flaggschiff unter den deutschen Nachrichtensendungen ist gleichzeitig die dienstälteste noch bestehende Sendung im deutschen Fernsehen. In bis zu 20 am Tag produzierten Sendungen wird die Komplexität des Weltgeschehens verständlich erklärt und in komprimierter Form über aktuelle politische, wirtschaftliche, soziale, kulturelle, sportliche und sonstige Ereignisse berichtet.
4,6 Punkte von 6 von der TVgenial Community  16:9
Rosenhan Experiment Staffel 1: Episode 2 Dokureihe, Deutschland 2023
Wie werden Menschen in der Psychiatrie behandelt? Diese Frage stellt der amerikanische Psychologe Prof. David Rosenhan in den 1960er Jahren. Mit einem ungewöhnlichen Experiment will er auf die unzumutbaren Zustände in den Psychiatrien in den USA aufmerksam machen und die Gesellschaft aufrütteln. Ciani-Sophia Hoeder durchleuchtet mit Zeitzeugen und Experten das Experiment: Was ist damals passiert? Ist es wissenschaftlich korrekt durchgeführt worden? Und welche Relevanz haben die Ergebnisse heute noch? Prof. David Rosenhan lässt Ende der 1960er Jahre sich selbst und sieben weitere gesunde Menschen mit vorgetäuschten Symptomen einer Psychose in Psychiatrien einweisen. Die Ärzte erkennen nicht, dass die Pseudokranken simulieren. Sie werden alle, teils wochenlang, in die geschlossenen Anstalten aufgenommen und dort behandelt. 1973 veröffentlicht der Psychologe im renommierten Wissenschaftsmagazin Science seine Ergebnisse. Sie erschüttern die Fachwelt. Das Rosenhan Experiment wird zum Klassiker der Sozialpsychologie. Doch was ist wirklich dran an diesem Experiment? Ciani-Sophia Hoeder trifft in den USA einen ehemaligen Teilnehmer: Dr. Harry Lando. Was hat er erlebt? Und was weiß Nancy Horn, die damalige Assistentin von Prof. David Rosenhan? Besonders aufschlussreich ist der Besuch der langjährigen Freundin und Nachlassverwalterin des Psychologen, Dr. Florence Keller. Sie verwahrt eine Kiste mit den Originalunterlagen zum Experiment, inklusive seiner Krankenakte als Pseudopatient in der Psychiatrie. Was dort drinsteht, analysiert Ciani-Sophia Hoeder mit Prof. Manfred Spitzer von der Universität Ulm. Der Psychiater ist mehr als überrascht. Er kommt zu dem Ergebnis: Man kann es Lüge nennen, Vortäuschung falscher Tatsachen. Mit Wissenschaft hat das Ganze nichts zu tun. Trotz allem hat das Rosenhan Experiment zu Reformen im Psychiatriesystem in den USA geführt. Und wie sah es in Deutschland aus? Prof. Manfred Spitzer skizziert die Situation von damals und heute.
 16:9
Robbers Cave Experiment Staffel 1: Episode 3 Dokureihe, Deutschland 2023
Warum entstehen immer wieder Konflikte unter Menschen? Und wie können wir diese wieder lösen? Diese Frage ist Hauptbestandteil der Forschung des Sozialpsychologen Prof. Muzafer Sherif in den USA. Der Wissenschaftler will in den 1950er-Jahren in einem Experiment beweisen, dass Kinder in einer Konkurrenzsituation innerhalb kürzester Zeit aggressiv werden. Ciani-Sophia Hoeder durchleuchtet mit Zeitzeugen und Experten das Experiment: Was ist damals passiert? Ist es wissenschaftlich korrekt durchgeführt worden? Und welche Relevanz haben die Ergebnisse heute noch?
 16:9
Das Satiremagazin mit Christian Ehring Satiremagazin, Deutschland 2024 Moderation: Christian Ehring
Bauvorschriften-Wahn: Bürokratie-Monster Deutschland Kindergrundsicherung: Grüne Träume, rote Zahlen Trigger-Taktik: Gefühle als Waffe FDP im Umfragetief * Kindergrundsicherung: Grüne Träume, rote Zahlen Die Kindergrundsicherung ist das sozialpolitische Herzensprojekt der Grünen. Und wie das so ist mit den Herzensprojekten: Manchmal wäre es besser, wenn es Hirnprojekte wären. Leider setzen die Grünen ihre Vorhaben in der Ampelkoalition ziemlich konsequent in den Sand. Mit dem vergurkten Heizungsgesetz ging es los, das versprochene Klimageld wird gar nicht kommen, jetzt steht auch die Kindergrundsicherung auf der Kippe. Dabei ist die Kinderarmut in Deutschland ein himmelschreiender Skandal. Und der Ansatz daran etwas zu ändern absolut lobenswert. Vielleicht hätte es nur einfach jemand anders machen sollen.
4,74 Punkte von 6 von der TVgenial Community  16:9
Nachrichten, Deutschland 2024
In kurzen informativen Filmen erfahren die Zuschauerinnen und Zuschauer alles, was es in den Bereichen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft an wichtigen Neuigkeiten zu vermelden gibt.
 16:9
Mit Wetter Nachrichten, Deutschland 2024 Moderation: Ingo Zamperoni
Aktuelle Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Gesellschaft und Wissenschaft aus dem In- und Ausland werden in ausführlichen Hintergrundberichten beleuchtet. In Stellungnahmen und Meinungsäußerungen wird auch unterschiedlichen Standpunkten Raum gegeben.
4,28 Punkte von 6 von der TVgenial Community  16:9
Regionalmagazin, Deutschland 2024
Beobachten statt eingreifen: Gedanken einer Abschiebebegleiterin Auf der Suche: Wenn Demenzkranke weglaufen Auf der Suche: Wenn Demenzkranke weglaufen Demente Senior*innen, die aus einer Pflegeeinrichtung oder ihrer Wohnung entlaufen und nicht zurückfinden - immer wieder sind solche Suchmeldungen im Radio zu hören. Großflächige Suchen mit Polizei- und Feuerwehreinsätzen, Hubschraubern und Spürhunden, die nicht in jedem Fall erfolgreich enden. Häufig werden die Menschen erst nach einigen Tagen oder Wochen, oft auch tot, gefunden. Für die Angehörigen ist das eine extrem schwierige Situation, denn sie wollen ihre meist dementen Eltern ja auch nicht einsperren. Laut dem Pflegeschutzbund BIVA fehlt es an Geld für gut geschultes Personal und entsprechend technischer Ausrüstung in den Pflegeheimen. Im Umgang mit dementen Patient*innen müsse sich grundsätzlich etwas ändern - denn die werden in den nächsten Jahren noch mehr werden. Beobachten statt eingreifen: Gedanken einer Abschiebebegleiterin Merle Abel ist Abschiebebeobachterin am Hamburger Flughafen. Sie ist angestellt bei der Diakonie, wird aber von der Hamburger Innenbehörde bezahlt. An drei Tagen in der Woche beobachtet sie, wie Abschiebungen ablaufen und dokumentiert dies. Eingreifen kann sie nicht. Einmal im Jahr veröffentlicht sie ihren Bericht, denn die EU-Länder sind verpflichtet, ein wirksames System zur Überwachung von Rückführungen zu schaffen. Doch Abschiebebeobachter*innen wie Abel gibt es in Deutschland nur an fünf von 14 Flughäfen, von denen aus abgeschoben wird.
4,43 Punkte von 6 von der TVgenial Community  16:9

Rückblick auf tag24HD Highlights von gestern

Gestern bot tag24HD eine beeindruckende Auswahl an Sendungen. Wenn Sie eine dieser Sendungen verpasst haben oder einfach nur in Erinnerungen schwelgen möchten, sind Sie hier genau richtig.

Was lief gestern auf tag24HD im TV Programm ? Bei TVgenial nicht nur das aktuelle Programm einsehen, sondern auch was gestern gezeigt wurde.