TV-Programm ORF2 heute

   
   Was läuft beim TV Sender ORF2

Was läuft heute aktuell im TV Tagesprogramm von ORF2?

Sehen Sie hier das gesamte Fernsehprogramm vom TV Sender ORF2 - aufgeteilt nach Programm vom Vormittag, Nachmittag und Abend. ORF 2 zeigt als zweites Fernsehprogramm des Österreichischen Rundfunks Kultursendungen, Nachrichten und Berichte. ORF 2 strahlt im Gegensatz zu ORF eins mehr österreichbezogene und kulturelle Sendungen aus.

ORF2 Programm - Vormittag
 
00:15 Die Puppenspieler (1)
Serie ~90 Min
Der Klosterschüler Richard (Petr Cemper) wächst als unehelicher Spross der aufstrebenden Fugger-Familie fernab von Augsburg auf. Als seine Mutter, die zum Christentum konvertierte Sarazene Zobeida (Veronika Strapková), wegen Hexerei auf dem Scheiterhaufen verbrannt wird, sticht er den Inquisitor Heinrich Institoris (Philipp Moog) nieder. Jakob Fugger (Herbert Knaup) lässt ihn aus dem Kerker befreien. Der mächtige Kaufmann beginnt, aus dem Jungen ein funktionierendes Rädchen in seinem Familienimperium zu machen. Den draufgängerischen Heranwachsenden lässt jedoch der Drang nach Gerechtigkeit nicht los: Er möchte jeden zur Rechenschaft ziehen, der Schuld am Tod seiner Mutter hat. Auch Jakob setzt alles daran, den mittelalterlichen Kräften in der Kirche endlich ein Ende zu setzen - allerdings aus anderen Motiven. Um seine Investitionen in neue Geschäftsfelder zu schützen, plant er, den gefälligen Kardinal Sforza (Jan Messutat) auf den Papstthron zu hieven. Fuggers kühle Machtpläne geraten aber in Gefahr, als der herangewachsene Richard (nun: Samuel Schneider) wieder in das Visier der Inquisition kommt. Auch dessen Unbeherrschtheit macht ihn zu einem Sicherheitsrisiko. Um Fuggers Vertrauen wieder zurückzugewinnen, muss sich Richard unterwerfen und eine Bewährungsprobe bestehen. Der junge Richard wird zum Waisen, nachdem er seine Mutter auf dem Scheiterhaufen verbrennen sieht. Inmitten der Renaissance nimmt Jacob Fugger sich des Jungen an und führt in das Bankenwesen ein. Richard zeigt Geschick in den Geldgeschäften und avanciert zum leitenden Bankier des deutschen Königs.
DolbyUntertitel16:9
01:45 Report
Infosendung ~45 Min
Kinder und Corona - ein unterschätztes Problem Das Comeback des Scharfmachers Ein Jahr Operation Luxor Schreckgespenst Impfung Schreckgespenst Impfung Neben den strikten Impfgegnern gibt es nach wie vor viele Menschen, die der Impfung gegenüber skeptisch und zögerlich eingestellt sind. Doch wer sind diese Menschen und warum erreicht sie die Impfkampagne nicht? Und wird die Angst vor der neuen Virusvariante Omikron daran etwas ändern? In Wien etwa zeigen sich große Unterschiede nach Wohnbezirk: Während in den wohlhabenderen Bezirken Hietzing und Neubau mehr als 70 Prozent der Bevölkerung immunisiert sind, sind es in klassischen Arbeiterbezirken wie Favoriten nur knapp 60 Prozent. Yilmaz Gülüm hat recherchiert, wie diese Unterschiede zu erklären sind. Live-Gast im Studio ist der Bundesrettungskommandant des Roten Kreuzes, Gerry Foitik. Kinder und Corona - ein unterschätztes Problem Die Corona-Welle hat Kinder und Jugendliche in Österreich voll erfasst. In keiner anderen Altersgruppe sind die Fallzahlen aktuell so hoch wie bei den 5- bis 14-Jährigen. Kinder und Jugendliche erkranken deutlich weniger oft schwer an Covid-19 als Erwachsene, daher wurden die gesundheitlichen Folgen für sie laut Fachleuten lange unterschätzt. Die Infektion kann aber auch Kinder schwer treffen, in Form eines seltenen Entzündungssyndroms oder von Long Covid. Helga Lazar und Philip Pfleger haben mit betroffenen Familien gesprochen und bei Spezialistinnen und Spezialisten nachgefragt, ob die jüngst zugelassene Corona-Impfung für Kinder ab fünf Jahren die Situation grundlegend verändern kann. Das Comeback des Scharfmachers FPÖ-Chef Herbert Kickl hat seine Corona-Infektion offenbar gut überstanden und drängt zurück auf die politische Bühne. Seine persönliche Erfahrung mit dem Virus dürfte am Kurs der Freiheitlichen aber nichts verändern. Seine radikale Ablehnung der von der Regierung verhängten Maßnahmen wie Lockdown oder Impfpflicht bleibt. Zudem kündigt er weitere Demonstrationen an. Ganz offensichtlich möchte die FPÖ mit ihrer Politik möglichst viele Corona-Skeptiker ansprechen. Doch geht das eingefleischten FPÖ-Wählerinnen und -Wählern schon zu weit? Martin Pusch und Sophie-Kristin Hausberger haben recherchiert. Ein Jahr Operation Luxor Gut 20.000 Überwachungsstunden, 60 Hausdurchsuchungen, 70 Beschuldigte. Der Aufwand, den die Ermittlungsbehörden unter der Leitung der Grazer Staatsanwaltschaft gegen mutmaßliche Unterstützer der Muslimbruderschaft betreiben, ist enorm. Bis jetzt gibt es allerdings keine Anklagen. Im Gegenteil, erste Entscheidungen geben eher den Beschuldigten recht. Stefan Daubrawa und Melanie Dzambazov fragen für den ''Report'' nach, was die langen Ermittlungen für die Betroffenen bedeuten.
Untertitel16:9
10:40 Land und Leute
Infosendung ~25 Min
Bienenstockluft bringt Publikumssieg Unterwegs mit der AMA Kontrolleurin Süßes Weihnachtsbrauchtum Bodengesundheit im Fokus Im Oktober und November wird im Waldviertel in Niederösterreich traditionell abgefischt. Bekannt ist die Region für den Waldviertler Karpfen. Das ''Land und Leute''-Team ist beim Abfischen am Winkelauerteich in Pfaffenschlag dabei, hier werden die Karpfen nach ihrer Größe und somit als Speise- oder Besatzfisch sortiert. Die Experten zeigen, wie das funktioniert und erklären, warum sich der Karpfen gerade in dieser Region so wohl fühlt. Der Waldviertler Karpfen ist ausgezeichnet mit dem Gütesiegel AMA Genussregion, womit etwa die regionale Herkunft und eine hohe Produkt- und Verarbeitungsqualität garantiert wird. Der heimische Fisch kann in der Küche vielseitig verwendet werden und hat jetzt zu den Feiertagen wieder Hochsaison. Waldviertler Gastronomen präsentieren ihre Karpfenrezepte für die kommenden Weihnachtsfeiertage - Köstlichkeiten ganz im Zeichen der Regionalität. Weitere Themen von ''Land und Leute'' am 27. November: Bienenstockluft bringt Publikumssieg Bodengesundheit im Fokus Unterwegs mit der AMA Kontrolleurin Süßes Weihnachtsbrauchtum Bekannt ist die Region für den Waldviertler Karpfen. Das ''Land und Leute''-Team ist beim Abfischen am Winkelauerteich in Pfaffenschlag dabei, hier werden die Karpfen nach ihrer Größe und somit als Speise- oder Besatzfisch sortiert. Die Experten zeigen, wie das funktioniert und erklären, warum sich der Karpfen gerade in dieser Region so wohl fühlt. Der Waldviertler Karpfen ist ausgezeichnet mit dem Gütesiegel AMA Genussregion, womit etwa die regionale Herkunft und eine hohe Produkt- und Verarbeitungsqualität garantiert wird. Der heimische Fisch kann in der Küche vielseitig verwendet werden und hat jetzt zu den Feiertagen wieder Hochsaison. Waldviertler Gastronomen präsentieren ihre Karpfenrezepte für die kommenden Weihnachtsfeiertage - Köstlichkeiten ganz im Zeichen der Regionalität. Weitere Themen von ''Land und Leute'' am 27. November: Bienenstockluft bringt Publikumssieg Bodengesundheit im Fokus Unterwegs mit der AMA Kontrolleurin Süßes Weihnachtsbrauchtum
16:9
11:05 Hudson River
Infosendung ~45 Min
''Hudson River - Der Fluss zwischen Wildnis und Skyline'' entführt die Zuschauer auf eine inspirierende und atemberaubende Reise entlang einer der berühmtesten und ökologisch wichtigsten Wasserstraßen Nordamerikas. Der Hudson River ist rund 500 km lang und entspringt am Mount Marcy, dem höchsten Berg des Bundesstaates New York. Er zieht seine Bahnen durch einen der größten Nationalparks der USA, den Adirondacks, bis er schließlich in der Weltmetropole New York City in den Atlantik mündet. Die indigenen Stämme nannten den Hudson River ''Muhheakantuck'' oder ''Fluss, der in zwei Richtungen fließt''. Ein passender Name für einen Fluss, dessen Ströme sowohl nach Norden als auch nach Süden fließen. Der Hudson River ist viel mehr als nur ein Fluss, er ist ein Gezeitenmündungsgebiet, in dem der Ozean auf Bergwasser trifft. Tausende Hektar ungezähmter Lebensraum, Wälder, Sandbänke, Sümpfe, Wasserfälle und Seen bieten unzähligen Tierarten Unterschlupf. Unter teils extremen Wetterbedingungen müssen sich die Tiere den rauhen Gegebenheiten anpassen und um ihr Überleben kämpfen. Einer der Hauptdarsteller des Filmes ist der Weißkopfseeadler, der zugleich das Wappentier der Vereinigten Staaten darstellt. Aber auch Schwarzbären, Kojoten, Elche, Biber und Füchse zählen zu den Bewohnern des Hudson Rivers und seiner Umgebung. Ihre Geschichten durchlaufen alle vier Jahreszeiten und führen den Zuschauer in unberührte und atemberaubende Gebiete nördlich der Weltmetropole New York. Über drei Jahre dokumentierte das Filmteam um Regisseur John Dutton die einzigartige Natur und Artenvielfalt entlang des Hudson Rivers.
16:9
11:50 Report
Infosendung ~50 Min
Kinder und Corona - ein unterschätztes Problem Das Comeback des Scharfmachers Ein Jahr Operation Luxor Schreckgespenst Impfung Schreckgespenst Impfung Neben den strikten Impfgegnern gibt es nach wie vor viele Menschen, die der Impfung gegenüber skeptisch und zögerlich eingestellt sind. Doch wer sind diese Menschen und warum erreicht sie die Impfkampagne nicht? Und wird die Angst vor der neuen Virusvariante Omikron daran etwas ändern? In Wien etwa zeigen sich große Unterschiede nach Wohnbezirk: Während in den wohlhabenderen Bezirken Hietzing und Neubau mehr als 70 Prozent der Bevölkerung immunisiert sind, sind es in klassischen Arbeiterbezirken wie Favoriten nur knapp 60 Prozent. Yilmaz Gülüm hat recherchiert, wie diese Unterschiede zu erklären sind. Live-Gast im Studio ist der Bundesrettungskommandant des Roten Kreuzes, Gerry Foitik. Kinder und Corona - ein unterschätztes Problem Die Corona-Welle hat Kinder und Jugendliche in Österreich voll erfasst. In keiner anderen Altersgruppe sind die Fallzahlen aktuell so hoch wie bei den 5- bis 14-Jährigen. Kinder und Jugendliche erkranken deutlich weniger oft schwer an Covid-19 als Erwachsene, daher wurden die gesundheitlichen Folgen für sie laut Fachleuten lange unterschätzt. Die Infektion kann aber auch Kinder schwer treffen, in Form eines seltenen Entzündungssyndroms oder von Long Covid. Helga Lazar und Philip Pfleger haben mit betroffenen Familien gesprochen und bei Spezialistinnen und Spezialisten nachgefragt, ob die jüngst zugelassene Corona-Impfung für Kinder ab fünf Jahren die Situation grundlegend verändern kann. Das Comeback des Scharfmachers FPÖ-Chef Herbert Kickl hat seine Corona-Infektion offenbar gut überstanden und drängt zurück auf die politische Bühne. Seine persönliche Erfahrung mit dem Virus dürfte am Kurs der Freiheitlichen aber nichts verändern. Seine radikale Ablehnung der von der Regierung verhängten Maßnahmen wie Lockdown oder Impfpflicht bleibt. Zudem kündigt er weitere Demonstrationen an. Ganz offensichtlich möchte die FPÖ mit ihrer Politik möglichst viele Corona-Skeptiker ansprechen. Doch geht das eingefleischten FPÖ-Wählerinnen und -Wählern schon zu weit? Martin Pusch und Sophie-Kristin Hausberger haben recherchiert. Ein Jahr Operation Luxor Gut 20.000 Überwachungsstunden, 60 Hausdurchsuchungen, 70 Beschuldigte. Der Aufwand, den die Ermittlungsbehörden unter der Leitung der Grazer Staatsanwaltschaft gegen mutmaßliche Unterstützer der Muslimbruderschaft betreiben, ist enorm. Bis jetzt gibt es allerdings keine Anklagen. Im Gegenteil, erste Entscheidungen geben eher den Beschuldigten recht. Stefan Daubrawa und Melanie Dzambazov fragen für den ''Report'' nach, was die langen Ermittlungen für die Betroffenen bedeuten.
Untertitel16:9


ORF2 Programm - Nachmittag
 


ORF2 Programm - Abend