Was kommt am 26.07.2019 im TV-Programm?

Folgesendung
Serie
14:10
50min
Rote Rosen
Telenovela, Deutschland 2019 Regie: Patrick Caputo Autor: Miriam Ihnen Musik: Tunepool Kamera: Till Sündermann

Hilli gerät mit Cornelius aneinander, als der Leonie des Ringdiebstahls verdächtigt. Sicher ist ihre Tochter momentan schwierig, aber so weit würde sie nicht gehen. Cornelius fasst einen Plan, der Leonie in echte Bedrängnis bringt. Leonie ist hin und her gerissen zwischen der Loyalität zu Hilli und dem Geldbedarf ihrer Spanienclique. Nichts scheint ihr wirklich zu gelingen. Frank hält nach ihrer Firmenpleite zu Yvonne. Anne berät sie für einen möglichen Neuanfang und ist verwundert, wie hoch Yvonnes Ansprüche an einen Job bleiben. Merles Erkenntnis, dass es Kaspar bei seiner leiblichen Mutter gut geht und sie ihn durch Loslassen unterstützen kann, befreit sie von ihrer Niedergeschlagenheit. Sie und Gunter schließen Frieden mit dem Ende ihrer Kleinfamilie. Cem stößt Amelie mit zwei kurzfristigen Date-Absagen vor den Kopf. Sie reagiert empört, obwohl ihr Respekt vor Cem gleichzeitig steigt. Johanna erkennt endlich, wie befriedigend die neue Lehrertätigkeit für Thomas ist. Deutsche Telenovela mit Liebesgeschichten rund um das Fünf-Sterne-Hotel ''Drei Könige'', das Gut Flickenschild von Gunter Flickenschild und das Rosenhaus von Petra Jansen. Die verliebt sich in ihren Jugendfreund Nick, nachdem ihr Mann sie betrogen hat.

Samantha Viana ("Eliane") - Axel Buchholz ("Frank") - Volkmar Leif Gilbert ("Laurenz") - Brigitte Antonius ("Johanna") - Oliver Franck ("Luke") - Lena Meckel ("Leonie") - Madeleine Lierck-Wien ("Erika") - Varol Sahin ("Cem") - Tom Mikulla ("Cornelius") - Hermann Toelcke ("Gunter")
Spielfilm
15:00
60min
Sechse kommen durch die ganze Welt
Märchenfilm, Deutschland 2014 Regie: Uwe Janson Autor: David Ungureit Kamera: Marcus Stotz

Sechs Freunde, sechs außerordentliche Fähigkeiten, und ein König, der spielsüchtig ist, aber nicht verlieren kann. ''Sechse kommen durch die ganze Welt'' erzählt von sechs Außenseitern, die zu einem unschlagbaren Team zusammenwachsen, von Freundschaft, Mut und von der Kraft der Liebe. Es ist die Geschichte der Prinzessin Ella und des Hofmusikers Jasper. Zwei, die sich lieben und die ganze Welt gemeinsam entdecken möchten. Aber Ellas Vater, König Wilbur, ein exzentrischer Herrscher und leidenschaftlicher Spieler, ist mit der Wahl seiner Tochter nicht einverstanden. Als Jasper trotzdem den Mut aufbringt, um Ellas Hand anzuhalten, verschwindet er plötzlich auf geheimnisvolle Art und Weise. Der König beteuert seiner Tochter, nichts mit Jaspers Verschwinden zu tun zu haben. Ella ist misstrauisch, sie ahnt nicht, dass Jasper mit ''Hexe'' Flora und Lukas ''dem Starken'' im königlichen Verlies festgehalten wird. Zusammen gelingt ihnen die Flucht. Sie treffen auf Lisa ''die Eisige'', Markus ''den Schnell-Läufer'' und Benjamin, ''den Scharfschützen''. Schnell werden die Sechse zu einer verschworenen Gemeinschaft. Sie wollen sich gegen den despotischen König Wilbur zur Wehr setzen und schmieden einen Plan. Verkleidet verschafft sich Jasper Zutritt ins Schloss. Mit einer List fordert er den König zu einer Wette heraus: Wer den schnellsten Läufer hat, gewinnt. Der Einsatz ist riskant. Gewinnt Jasper, darf er Ella heiraten, wenn nicht, muss er sein Leben und das Leben seines Läufers dem König schenken. Die Freunde stehen vor einer großen Herausforderung.

Sebastian Bezzel ("König Wilbur") - Rafael Gareisen ("Jasper") - Laura Maria Heid ("Prinzessin Ella") - Tonio Arango ("Kanzler") - Maximilian Gehrlinger ("Markus") - Emil Reinke ("Benjamin") - Nicole Mercedes Müller ("Lisa") - Anton Rubtsov ("Lukas") - Alissa Wilms ("Flora") - Kevin Kuske ("Theodor, der königliche Schnell-Läufer")
Serie
14:20
45min
In aller Freundschaft
Zukunftsperspektiven Staffel 16: Episode 32 Arztserie, Deutschland 2014 Regie: Christoph Klunker Autor: Aglef Püschel Musik: Paul Vincent - Oliver Gunia Kamera: Marc Christian Weber - Michael Weber

Alice Förster bringt ihren Sohn Jens nach einem Schwindelanfall in die Sachsenklinik. Der 15-Jährige hat seit seiner Geburt eine Aortenstenose und leidet darunter, dass seine Mutter ihn in Watte packt und in allem eine Gefahr für sein Leben sieht. Alice bittet Dr. Roland Heilmann, Jens umfangreich zu untersuchen. Mit Dr. Martin Steins Hilfe stellen die beiden Ärzte nur eine unwesentliche Verschlechterung fest, Jens könnte wieder entlassen werden. Doch um dem Jungen ein normales Leben zu ermöglichen, schlägt Martin eine neue, in Deutschland noch nie angewendete Operationsmethode vor: eine Aortentransplantation. Alice will davon nichts wissen. Sie lehnt es nicht nur ab, sie verbietet den Ärzten, mit Jens darüber zu sprechen. Doch der findige Teenager stößt im Internet selbst auf diese Methode und will die Operation mit einer lebensgefährlichen Aktion erzwingen. Martin glaubt, es in Leipzig und an der Klinik nicht mehr auszuhalten. Alles erinnert ihn an glückliche Zeiten mit Elena. Außerdem fühlt er sich von seinem besten Freund Roland Heilmann verraten. Er spielt mit dem Gedanken, die Sachsenklinik zu verlassen. Als er feststellt, dass es seiner Tochter Marie nach der Trennung von ihrem Freund ähnlich geht, fasst er einen Entschluss.

Thomas Rühmann ("Dr. Roland Heilmann") - Bernhard Bettermann ("Dr. Martin Stein") - Dieter Bellmann ("Prof. Dr. Gernot Simoni") - Antje Schmidt ("Alice Förster") - Maximilian Werner ("Jens Förster") - Henriette Zimmeck ("Marie Stein") - Johann Lukas Sickert ("Bastian Marquardt") - Andrea Kathrin Loewig ("Dr. Kathrin Globisch") - Jutta Kammann ("Ingrid Rischke") - Uta Schorn ("Barbara Grigoleit")
Info-Sendung
14:00
45min
Fokus Japan
Unterwegs mit Patrick Rohr Länderporträt, Schweiz 2017 Moderation: Patrick Rohr

Diesmal geht es um das Leben mit Tsunamis. Außerdem begegnet Patrick Rohr japanischer Effizienz im Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen und dynamischer Kampfkunst mit friedlicher Philosophie. Am 11. März 2011 löst ein Erdbeben in Japan einen Tsunami aus. Die dabei zerstörte Küstenstadt Onagawa wird seither von Grund auf neu gebaut. Patrick Rohr trifft den jungen Bürgermeister Yoshiaki Suda und staunt, als sich dieser als Heavy-Metal-Gitarrist entpuppt. 30 Minuten vor dem Tsunami kam der Alarm. Doch Fischer Nobuaki Aihara und sein Vater nahmen die Warnung nicht ernst. Aihara überlebte, sein Vater nicht. Patrick Rohr begleitet den Fischer der dritten Generation zu seiner Silberlachszucht auf dem Meer, das Aihara Leben und Einkommen gibt, aber auch Tod und Verderben über sein Dorf gebracht hat. Auch das Spital von Onagawa, 16 Meter über dem Meeresspiegel, blieb nicht verschont von der Katastrophe, die über 800 Menschenleben kostete. Dank Schweizer Spendengeldern wurde es wiederaufgebaut. Im neu integrierten Alters- und Pflegeheim erlebt Patrick Rohr als Pflegehelfer die Herzlichkeit von Menschen mit hoher Lebenserwartung, die nun in Form der Überalterung die größte Herausforderung der japanischen Gesellschaft darstellen. Sauberkeit und Effizienz sind Trumpf in Japan, auch im Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen. Der Fotojournalist tauscht seine Kamera mit dem Putzlappen und staunt, in welch unglaublichem Tempo die Züge gereinigt werden. Fujiyoshida liegt am Fuß des berühmtesten japanischen Bergs Fuji. Lokaler Leckerbissen ist die Udon-Nudelsuppe in ihren unzähligen Variationen. Patrick Rohr lernt, warum es eine dreijährige Udon-Ausbildung braucht und warum ein Mittelschüler sein Herz an diese Nudel verloren hat. In der ehemaligen Kaiserstadt Kyoto herrscht friedliche Kirschblütenzeit, als Patrick Rohr frühmorgens das Trainingslokal von Yoko Okamoto betritt. Die Powerfrau ist 62 Jahre alt und hochgradierte Lehrerin der defensiven Kampfkunst Aikido. Yoko zeigt Patrick gleich den Meister - und am Ende auch ihren Humor. Sie gewährt ihm Einblicke in eine Persönlichkeitsschulung, die mit körperlichem Training lehrt, auch auf emotionale Herausforderungen angemessen zu reagieren: mit Klarheit, Respekt und eigener Stärke. In der dreiteiligen Reihe ''Fokus Japan'' erkundet Patrick Rohr die japanische Lebensart und versucht, hinter das Lächeln der Menschen zu schauen und ihre Denkweise zu erfassen. Exotisch und spannend, fremd und doch faszinierend - so erlebt Fotograf Patrick Rohr seine Reise.

Info
14:45
40min
Fokus Japan
Unterwegs mit Patrick Rohr Länderporträt, Schweiz 2017 Moderation: Patrick Rohr

Patrick Rohr besucht diesmal einen strengen Zen-Tempel. Außerdem geht es um das Geheimnis des langen Lebens auf Okinawa und das Familienglück im subtropischen Naturparadies. In Kameoka ist einer der wenigen Tempel in Japan, in dem Ausländer Zen lernen können. Patrick Rohr unterwirft sich den strengen Regeln und versucht, Körper, Geist und Atmung durch Achtsamkeit in Einklang zu bringen. Zen-Schüler Rohr staunt über die Kraft des 80-jährigen Tempelmeisters und bekommt unerwartet den Stock der Erweckung zu spüren. In der Millionenstadt Osaka unter vielen Menschen sein, und doch ohne Partner - das liegt nicht nur an der japanischen Schüchternheit. In einer Single-Bar gewinnt Fotojournalist Rohr Einblick in die verschlossene Gedanken- und Gefühlswelt der jüngeren Generation, die immer mehr zum Individualismus neigt, der früher als Ausdruck westlicher Dekadenz galt. Manager Shingo Hashiguchi ist Experte im ''omiai'', der Partnervermittlung. Im traditionellen Noh-Theater werden Masken getragen und Gefühle mit langsamen Bewegungen ausgedrückt. Patrick Rohr erlebt in Osaka die völlige Hingabe des Maskenschnitzers Yasuo Miichi, der erst nach 15 Jahren Ausbildung seine erste Maske fertigen durfte, und die Leidenschaft der Künstlerfamilie Kongo, die in der 26. Generation ein Theater führt. Noh ist beeindruckend. Die Wirkung der Masken ist hypnotisch, aber für Patrick Rohr nur schwer zu verstehen. Auf der Insel Okinawa verdient Reporter Rohr Essen und Unterkunft bei Familie Yamagami - mit dem Schneiden von Unkraut bei feuchter Hitze. Beim Nachtessen erfährt er den Grund der doppelten Diskriminierung Okinawas: Das früher eigenständige Königreich wird seit der Annektierung durch Japan vom Festland als Provinz zweiter Klasse behandelt. Und seit dem Zweiten Weltkrieg sind zwei Drittel der amerikanischen Militärbasen in Japan auf Okinawa stationiert. Gegen die US-Militärpräsenz regt sich Widerstand - Protest in einem Land, wo sonst kaum jemand öffentlich die eigene Meinung kundtut. Fotojournalist Rohr beobachtet eine Demo, die von der Polizei aufgelöst wird - sehr höflich, japanisch eben. Im Dorf Ogimi leben die ältesten Menschen der Welt. Patrick Rohr besucht die 93-jährige Hana Miyagi. Jeden Tag arbeitet Hana im Garten, pflegt ein aktives Sozialleben und isst das gesunde Gemüse Goya. All das trägt zur langen Lebenserwartung bei. ''Hara hachibu'', lacht die fröhliche Mutter von zehn Kindern: Füll den Bauch nur zu 80 Prozent! Auf der südlichsten Kleininsel Ishigaki erzählt der sympathische Bootsbauer Tomohiro Yoshida, warum er dem krankmachenden Tokio entflohen ist und wie er mit seiner Familie hier das subtropische Paradies gefunden hat. Nach dem gemeinsamen Schnorchel-Ausflug findet Patrick Rohrs großes Japan-Abenteuer ein erkenntnisreiches Ende beim Lagerfeuer mit Tomohiros Familie. Ihr Motto: Leben statt überleben, und so tieferes Glück finden. In der dreiteiligen Reihe ''Fokus Japan'' erkundet Patrick Rohr die japanische Lebensart und versucht, hinter das Lächeln der Menschen zu schauen und ihre Denkweise zu erfassen. Exotisch und spannend, fremd und doch faszinierend - so erlebt Fotograf Patrick Rohr seine Reise.

Info-Sendung
13:30
45min
Expedition in die Heimat
Unterwegs zum Nenzinger Himmel Reisemagazin, Deutschland 2016 Moderation: Annette Krause

Moderatorin Annette Krause ist unterwegs in Vorarlberg. Ihr Weg führt sie durch das Große Walsertal und auf die Hochalpe Nenzinger Himmel. Die Reise beginnt im idyllischen Bad Rothenbrunnen, früher ein beliebtes Heilbad. Im Kräuterhaus von Susanne Türtscher treffen sich regelmäßig die Alchemillafrauen des Walsertales. Sie verkaufen verschiedene Naturprodukte, die sie selbst herstellen. Der Ort Blons im Großen Walsertal erlangte in den Nachkriegsjahren des Zweiten Weltkriegs durch eine Lawinenkatastrophe traurige Berühmtheit. Marlies Jenny-Dobler hat aus Dankbarkeit für ihr Überleben ein kleines Puppenmuseum in Blons eingerichtet. Nicht weit davon entfernt liegt die Probstei St. Gerold. Das Einsiedlerkloster ist das kulturelle Zentrum des Tales und Pater Christoph zeigt, weshalb der Ort bei den Besuchern gefragt ist. Der Schnifnerberg ist bei Paragleitern sehr beliebt. Moderatorin Annette Krause wagt einen Tandemsprung mit der ehemaligen Weltmeisterin im Paragleiten Andrea Tiefenthaler. Im Ort Thüringen liegt die Villa Falkenhorst, die früher im Besitz einer schottischen Fabrikantenfamilie war. Ursprung und Bedeutung der Steinkreise am Bürserberg sind noch weitgehend unerforscht. Sie gelten als eine Besonderheit in dieser Berglandschaft. In der Nähe beginnt das Gamperdonatal, das auf die Hochalpe Nenzinger Himmel führt. Mit den 200 Berghütten ist sie für viele Einheimische ein paradiesischer Erholungsort. Die Hochalpe liegt im Dreiländereck zwischen Österreich, der Schweiz und Liechtenstein. Dort trifft Annette Krause zum Schluss ihrer Expedition den Liechtensteiner Skirennläufer Marco Büchel.

Film
13:50
120min
Philadelphia
Vereinigte Staaten Von Amerika, 1993 Regie: Jonathan Demme - Kamera: Tak Fujimoto - Drehbuch: Ron Nyswaner

Der junge Anwalt Andrew ist in der größten Anwaltskanzlei Philadelphias beschäftigt. Doch Andrew ist homosexuell und an AIDS erkrankt. Als seine Vorgesetzten davon erfahren, wird Andrew fristlos entlassen. Mit Unterstützung seines Anwaltskollegen Joe verklagt er die Kanzlei wegen Diskriminierung und fordert eine Entschädigung. Der Prozess wird zu einem bewegenden Kampf gegen Vorurteile und für mehr Menschenrechte. Oscar prämiertes Drama von Jonathan Demme, mit Tom Hanks und Denzel Washington. Dem jungen Andrew (Tom Hanks) steht eine steile Karriere als Anwalt bevor. Beschäftigt in der größten Anwaltskanzlei Philadelphias, könnte er bald zum gleichberechtigten Gesellschafter aufsteigen. Seine Vorgesetzten wissen allerdings nicht, dass Andrew homosexuell ist und zudem HIV-positiv. Bislang konnte Andrew seine AIDS-Erkrankung verbergen, doch mit den ersten Anzeichen schöpfen seine Arbeitgeber Verdacht. Nachdem Andrew kurz darauf aus der Anwaltskanzlei entlassen wird, verklagt der homosexuelle Anwalt die Kanzlei wegen Diskriminierung und fordert eine Entschädigung. Nur der junge Rechtsanwalt Joe Miller (Denzel Washington) ist bereit, Andrew vor Gericht zu vertreten. Der Afro-Amerikaner steht Homosexuellen und AIDS-Erkrankten eher feindlich gegenüber. Aber durch die immer tiefere Freundschaft zwischen ihm und seinem Klienten erfährt Joe, wie Andrew als Homosexueller und HIV-Infizierter von der Gesellschaft diskriminiert wird. Mit vereinten Kräften kämpfen sie gegen Vorurteile und für mehr Menschenrechte. Bis Jonathan Demme „Philadelphia“ in die Kinos brachte, war das Thema AIDS, noch dazu unter Homosexuellen, in Hollywood verpönt. Die überwiegende Mehrheit der US-Bürger betrachtete die HIV-Erkrankung als verdiente Strafe einer sexuell abartigen Minderheit. Umso erstaunlicher, dass der einfühlsam inszenierte, zutiefst menschliche Film sowohl Kritiker als auch Publikum begeistern konnte und das Zehnfache seiner Produktionskosten einspielte. Tom Hanks erhielt für seine grandiose Darstellung des HIV-erkrankten Andrew einen Oscar, nahezu ebenbürtig die Schauspielerleistung Denzel Washingtons als Rechtsanwalt Joe. Unvergessen der Titelsong „Streets of Philadelphia“ von Bruce Springsteen, der ebenfalls mit einem Oscar ausgezeichnet wurde.

Tom Hanks ("Andrew Beckett") - Denzel Washington ("Joe Miller") - Mary Steenburgen ("Belinda Conine") - Antonio Banderas ("Miguel Alvarez") - Jason Robards ("Charles Wheeler") - Roberta Maxwell ("Richterin Tate") - Joanne Woodward ("Sarah Beckett") - Charles Napier ("Richter Garnett") - Bradley Whitford ("Jamey Collins") - Ron Vawter ("Bob Seidman") - Ann Dowd ("Jill Beckett") - Anna Deavere Smith ("Anthea Burton") - Tracey Walter ("Bibliothekarin") - Chandra Wilson ("Chandra") - Warren Miller ("Mr. Finley") - Daniel Chapman ("Erzähler in der Klinik") - Stephanie Roth Haberle ("Rachel Smilow") - Roger Corman ("Mr. Laird") - Paul Lazar ("Dr. Klenstein") - David Drake ("Bruno") - Robert Ridgely ("Walter Kenton") - Joey Perillo ("Filko") - Julius Erving ("er selbst") - Karen Finley ("Dr. Gillman") - Lauren Roselli ("Iris") - Lisa Talerico ("Shelby") - Lisa Summerour ("Lisa Miller") - Buzz Kilman ("Crutches") - Charles Glenn ("Kenneth Killcoyne") - Bill Rowe ("Dr. Armbruster")
Spielfilm
15:50
115min
Für immer ein Mörder
Der Fall Ritter Dramedy, Deutschland 2014 Regie: Johannes Grieser Autor: Holger Karsten Schmidt Musik: Robert Schulte Hemming - Jens Langbein Kamera: Volker Tittel

Mitte der 80er Jahre wird in der Gegend um Eisenach die junge Polizistentochter Doreen Wojcik ermordet. Ihr Freund, der Sänger Konrad Ritter - ein landauf, landab bekannter Schwerenöter -, ist sofort der Hauptverdächtige, auch wenn er zur Tatzeit kaum am Ort des Verbrechens gewesen sein konnte. Die Kommissare Weber und Wolf stoßen in der Akte auf Ungereimtheiten und bei Nachfragen auf eine Mauer des Schweigens. Für alle ist Ritter ein Mörder, trotz eines Freispruchs in einem Wiederaufnahmeverfahren, nur anderthalb Jahre nach seiner Verurteilung. Auch Wolf, der ihn seit seiner Kindheit kennt, hat anfangs kaum Zweifel an seiner Schuld. Erst als er in der Asservatenkammer des Polizeiarchivs in Gotha den von Ritter beschriebenen Folterhocker findet, beginnt er ernsthaft mit den Ermittlungen, von denen sein väterlicher Vorgesetzter Wolfgang Schulte ihn schnell wieder abziehen möchte. Weber und Wolf werden in ihren Ermittlungen behindert. Als sie schließlich auf eine Spur stoßen, die damals nicht weiter verfolgt wurde, und klar wird, wer alles in den Fall verstrickt gewesen ist, wird Weber nach Gotha versetzt und Wolf zu einem Lehrgang nach Münster geschickt. Schließlich hilft ihnen der Zufall: Im Archiv der Gothaer Polizei findet Weber den Mantel der Ermordeten mit auswertbaren Spuren. Eine DNA-Analyse bestätigt den einstigen Verdacht gegen einen Polizeikollegen. Dieser aber ist seit zwei Wochen tot. Nun können die Verantwortlichen im Fall Ritter endlich vorgeladen werden. Doch ist es bereits zu spät?

Hinnerk Schönemann ("Frank Wolf") - Teresa Weißbach ("Yvonne Weber") - Karl Kranzkowski ("Wolfgang Schulte") - Oliver Stokowski ("Lutz Müller") - Luca Zamperoni ("Konrad Ritter") - Katrin Wolter ("Doreen Wojcik")
Info
14:15
60min
die nordstory - Cuxhaven - Schiffe, Strand und sonst Watt
(die nordstory) Regionalreportage, Deutschland 2016

Cuxhaven - Schiffe, Strand und sonst Watt ''die nordstory '' zeigt das Seebad Cuxhaven von seiner heiter geschäftigen Seite. Zweimal am Tag gibt die Nordsee den Meeresboden frei, vor Cuxhaven bis zu 20 Kilometer weit. Direkt an der Elbmündung gelegen fahren auch die großen Containerschiffe vorbei. Cuxhaven, die drittgrößte Stadt an der deutschen Nordseeküste, zählt zu den größten Fischereihäfen Deutschlands, lebt aber auch vom Kurbetrieb und Tourismus. Die Urlauber und die Gezeiten halten die Hafenstadt auf Trab: Die Betreiberin des Pontoncafés auf der ehemaligen Taucherplattform, den Ausflugskapitän, den Platzwart des Betoncampingplatzes mit bester Sicht auf die dicken Pötte, den Hafenmeister, den Schleusenwärter und die Organisatoren des berühmten Duhner Wattrennens. Wo andere Urlaub machen, haben sie mächtig viel zu tun. Die Arbeiter in der Fischfabrik nehmen es locker. Mit heißen Rhythmen aus den Lautsprechern geht die Arbeit in der Kühlhalle noch besser von der Hand. Bei all der Hektik lässt es sich die Crew der ''Jan Cux II'' nicht nehmen, sich liebevoll um ihren Stammgast Emil Steiner zu kümmern. Seit der Seebestattung seiner Frau von Bord des Ausflugsdampfers gehört der rüstige über 90-jährige Witwer schon fast zur Besatzung. Täglich sticht Emil in See. Auf der ''Jan Cux II'' hat er eine neue Familie gefunden. Die Betoncamper lassen ausnahmsweise mal ein paar dicke Pötte vorbeiziehen, ohne sie zu bestaunen. Sie wollen beim Werksverkauf in der Fischfabrik ein Schnäppchen machen. Gleich beginnt der Run auf die günstigen Knickdosen und Lieblingssorten: Pfeffermakrele und Tomate-Curry. Für die Camper ist Cuxhaven ''die Wucht in Dosen''.

Serie
13:40
50min
Tierärztin Dr. Mertens
Eine Niere für Nero Staffel 1: Episode 13 Familienserie, Deutschland 2007 Regie: Karola Hattop Autor: Scarlett Kleint Musik: Rainer Oleak Kamera: Herman Dunzendorfer

Der Zirkuslöwe Nero ist schwer krank: Ödeme an seinen Gliedmassen und Atemnot lassen auf akutes Nierenversagen schliessen. Eine Grosskatze mit geschädigten Nieren - das bedeutet eigentlich das Todesurteil. Doch Susanne gibt das Tier nicht auf: Sie findet einen Blutsverwandten Neros im Leipziger Zoo und arrangiert in einer spektakulären Aktion eine Nierentransplantation. Der Wisentbulle Willi stellt Susanne vor ein veterinärmedizinisches Rätsel. Alle Anzeichen deuten darauf hin, dass er an Ketose erkrankt ist, einer Stoffwechselkrankheit, von der üblicherweise nur Milchkühe betroffen sind. Mit einem Metalldetektor findet Susanne des Rätsels Lösung: Willi hat einen Nagel verspeist, der dringend entfernt werden muss. Da eine Operation des Achtzentnertieres zu aufwendig wäre, muss eine andere Lösung gefunden werden. Also mischt Susanne dem Bullen einen Magneten ins Heu, der mit dem Nagel durch Willis diverse Mägen wandert und schliesslich auf natürlichem Weg ausgeschieden wird. Eigentlich hatte Susanne Mertens mit ihrem Ehemann Klaus verabredet, dass sie wieder als Tierärztin arbeiten wird, sobald der Sohn eingeschult ist. Als Zootierarzt Dr. Vogel ihre eine Assistentenstelle anbietet, erkennt sie, dass sie von ihrem Mann wenig Unterstützung erhält. Dann tritt der Vater einer Schulfreundin ihres Sohnes in ihr Leben.

Elisabeth Lanz ("Susanne Mertens") - Sven Martinek ("Dr. Christoph Lentz") - Michael Lesch ("Dr. Reinhard Fährmann") - Ursela Monn ("Charlotte Baumgart") - Gunter Schoß ("Professor Georg Baumgart") - Astrid ("Richterin Siegrist") - Horst Günter Marx ("Klaus Mertens") - Ludwig Zimmeck ("Jonas Mertens")
Spielfilm
14:30
90min
Der Traum ihres Lebens
Drama, Deutschland 2006 Regie: Karl Kases Autor: Uta Berlet - Johannes Lackner Musik: Hans Günter Wagener Kamera: David Sanderson

Der Münchner Profikoch Walter Lenz (Gerd Silberbauer) steht kurz vor der Verwirklichung seines Lebenstraums: Mit Gattin Hanna (Michaela May) und Tochter Lili (Ganeshi Becks), die gerade das Abitur bestanden hat, übersiedelt er nach Mallorca, um in einer traumhaft gelegenen Finca am Berghang mit Meerblick ein exklusives Restaurant zu eröffnen. Als Walter jedoch überraschend an einem Herzanfall stirbt, steht Hanna als Fremde in der Fremde alleine mit einem Haufen Problemen da: Ihre Kochkünste sind bescheiden, die erhofften Gäste bleiben aus, und das Geld wird knapp. Resigniert entschließt sie sich zum Verkauf des Hauses, doch als die Angebote deutlich unter Wert bleiben, spürt Hanna, dass man sie über den Tisch ziehen will. Ihr Kampfgeist erwacht, und unter dem spöttischen Lächeln der Nachbarn eröffnet sie das Restaurant wieder. Allein Schiffskoch Mati (Michael Roll) ist von ihrer Courage beeindruckt und heuert in der Küche an. Dank seiner Kochkünste und Verbindungen zu den Einheimischen beginnt das Restaurant zu florieren. Zu den Stammgästen zählt auch Walters mallorquinischer Freund Manolo (Bernhard Leute), der den unerwarteten Aufschwung des ''Miramonte'' zähneknirschend verfolgt. Offiziell gibt Manolo sich als hilfsbereiter Freund der Familie aus, doch hinterrücks spekuliert er darauf, dass Hanna finanziell die Luft ausgeht. Mit dem zwielichtigen Bankdirektor Kalterer (Heinz Trixner) und dem Immobilienhai Lotz (Giulio Ricciarelli) giert Manolo danach, sich Hannas Grundstück unter den Nagel zu reißen, das nach dem Bau eines Tunnels erheblich im Wert steigen wird. Doch mit Matis tatkräftiger Hilfe und dank einer Verschwörung mit Manolos Ehefrau (Saskia Lange) kann Hanna den Spekulanten die Stirn bieten. ''Der Traum ihres Lebens'' ist ein bewegendes Familiendrama mit Michaela May als charakterstarker Frau, die nach dem Tod ihres Mannes um ihre Existenz kämpft. Auch die weiteren Rollen sind glänzend besetzt mit Gerd Silberbauer als Walter, Michael Roll als Mati und Ganeshi Becks als kecker Tochter Lili.

Michaela May ("Hanna Lenz") - Michael Roll ("Schiffskoch Mati") - Gerd Silberbauer ("Walter Lenz") - Ganeshi Becks ("Lili Lenz") - Bernhard Leute ("Manolo") - Heinz Trixner ("Jan Kalterer") - Giulio Ricciarelli ("Philipp Lotz") - Krista Posch ("Marta Riera") - Astrid Meyer Gossler ("Matis Mutter") - Saskia Lange ("Rosa") - Michael Vogtmann ("Müller-Westphal") - Christiane Krüger ("Frau Müller-Westphal") - Fabi Passamonte ("Enrique")
Serie
14:10
50min
Schloss Einstein - Erfurt
Folge 852 und 853 Staffel 19: Episode 853 Jugendserie, Deutschland 1998 Regie: Theresa Braun - Markus Dietrich - Irina Popow - Frank Stoye - Severin Lohmer Autor: Christiane Bubner - Dana Bechtle Bechtinger - Michael Demuth - Andreas Kaufmann - Monika Weng Weng Musik: Andreas Bicking - Tonbüro Berlin - Titellied: Franz Bartzsch

Finn schüttet versehentlich Bittersalz in den Lehrerkaffee. Daphne bereitet Orkan einen schönen Tag. Friedrich fällt der Abschied von Einstein schwer. Um seinen Mut zu beweisen, fordern Martha und Henk Finn auf, Zechs Klausurunterlagen vor Unterrichtsbeginn zu stehlen. Doch im Lehrerzimmer geht für Finn alles schief. Erst findet er die Papiere nicht und dann schüttet er aus Versehen auch noch Bittersalz in den Lehrerkaffee. Zu seinem Entsetzen trinkt die ganze Lehrerschaft davon. Daphne verkleidet sich als Krankenschwester-Schülerin und ''entführt'' Orkan aus dem Krankenhaus ins Kino. Daphne ist dabei sehr darauf bedacht, ihren geschwächten Liebsten nicht zu überfordern. Und Orkan lässt sich gern bedienen. Friedrich darf auf sein ersehntes Fußballinternat. Die Einsteiner schmeißen eine Abschiedsparty für Friedrich. Umso schwerer fällt Friedrich der Abschied, hat er doch das neue Internat mitaufgebaut. : Daphne verwöhnt Orkan nach seinem Krankenhausaufenthalt von vorne bis hinten. Lejla soll bei einer Spendenveranstaltung eine Rede halten. Jannis erwischt seinen Vater dabei, Berger um Geld anzubetteln. Daphne kann sich immer noch nicht verzeihen, dass sie Orkans Blinddarmdurchbruch nicht ernst genommen hat. Keine Frage also, dass sie sich für seine Rückkehr aus dem Krankenhaus ganz besonders in Zeug legt. Sie umsorgt ihren Freund von vorne bis hinten. Dass Orkan Daphnes Fürsorge einfach nur ausnutzt und längst genesen ist, ahnt Daphne nicht im Ansatz. Dumm nur, dass ihn Olivia beim heimlichen BMX fahren erwischt. Wie kann er sie nur zum Schweigen bringen? Lejla soll bei einer Spendenveranstaltung eine Rede halten. Sie hält das für eine große Ehre, fühlt sich zugleich aber auch unsicher. Zum Glück hat sie Jannis an ihrer Seite, der sich mit Etikette und dem Umgang mit wichtigen Menschen bestens auskennt. Dass Jannis mit seiner Hilfsbereitschaft aber ganz andere Ziele verfolgt, ist Lejla nicht bewusst. Und die Veranstaltung endet für sie mit einer großen Enttäuschung. Jannis kann es nicht fassen. Er hatte so sehr gehofft, dass sein Vater Erfurt verlassen hat. Und jetzt muss Jannis beobachten, wie sein Vater ausgerechnet bei Dr. Berger um Geld bettelt. Jannis macht seinem Vater eine Ansage: Er möchte ihn hier nie wieder sehen. Schloss Einstein ist eine deutsche Fernsehserie für Kinder und Jugendliche

Serie
13:55
45min
19-2
Martine Staffel 3: Episode 2 Krimiserie, Kanada 2016 Regie: Louis Choquette Autor: Jesse McKeown Musik: Nicolas Maranda Kamera: Tobie Marier-Robitaille

Das Polizeirevier 19 befindet sich in einem sozialen Brennpunkt von Montréal. Der ambitionierte, junge Polizist Benoît Chartier kommt vom Lande. Ausgerechnet in diesem schwierigen Revier soll er sich nun als Großstadtpolizist beweisen. Sein Partner ist Nick Berrof, der nach einer Suspendierung gerade erst wieder in den Dienst zurückkehren durfte. Berrofs letzter Partner starb bei einem Einsatz. Der erfahrene Cop Nick Barron (Adrian Holmes) und der gerade erst aus einem ländlichen Gebiet in die Großstadt gezogene Ben Chartier (Jared Keeso) fahren im 19. Polizeirevier der kanadischen Metropole Montreal zusammen Streife. Barrons letzter Partner wurde im Dienst angeschossen und tödlich verletzt. Daher war der Cop zuletzt längere Zeit beurlaubt und kehrt nun mit Schuldgefühlen und Wut in den Dienst zurück. Chartier hingegen wird gerne von den Kollegen als „Landei“ verspottet und seine zehnjährige Erfahrung als Cop zählt den Großstadtkollegen nichts.

Adrian Holmes ("Nick Barron") - Jared Keeso ("Ben Chartier") - Benz Antoine ("Tyler Joseph") - Mylène Dinh-Robic ("Beatrice Hamelin") - Bruce Ramsay ("Commander Gendron") - Laurence Leboeuf ("Audrey Pouliot") - Alexander De Jordy ("Richard Dulac") - Krista Bridges ("Inspector Elise Roberge") - Tattiawna Jones ("Amelie de Grace") - Juliette Gosselin ("Martine")