Was kommt am 01.05.2019 im TV-Programm?

Folgesendung
Film
13:00
90min
Eine Sommerliebe zu dritt
Romanze, Deutschland 2016 Regie: Nana Neul Autor: Beatrice Meier Kamera: Leah Striker

Was passiert, wenn man 'den Richtigen' zu früh getroffen hat? Diese pikante Frage stellt sich in der Beziehungskomödie 'Eine Sommerliebe zu dritt' für eine junge Frau zwischen zwei Traummännern. Bei der 'Ménage à trois' bezaubert Paula Kalenberg als Hauptfigur, Florian Panzner verkörpert ihren Partner seit Teenagertagen und Vladimir Korneev ist der freigeistige Verführer. Dieses Trio wird von Regisseurin Nana Neul in ein immer heikler werdendes Spiel aus Treue, Freundschaft und Abenteuerlust verstrickt. Erneut setzt sie auf die eingespielte Zusammenarbeit mit den Komponisten Jörg-Martin Wagner und Henning Grambow, deren Musik französisches Flair vermittelt, sowie Kamerafrau Leah Striker, die München in ein traumhaft sommerliches Licht taucht. Bei Jackie (Paula Kalenberg) und Martin (Florian Panzner), seit zehn Jahren ein Dreamteam, stehen alle Vorzeichen auf Familienglück. Mitsamt 'Omma' Gisela (Barbara Nüsse), der engsten Vertrauten, zieht das junge Paar vom Ruhrpott ins weltstädtische München. Während er als gut bezahlter Messebauer das Geld verdient, hofft sie auf baldigen Nachwuchs. Die wohlgeordneten Moleküle ihrer Bilderbuchehe geraten durch eine Zufallsbekanntschaft in ein Chaos. Grund dafür ist Serge (Vladimir Korneev), der eine Crêperie im Szeneviertel betreibt. Unverschämt sexy flirtet er Jackie an. Der lässige Bretone hat etwas Verwegenes, das ihrem 'Mann fürs Leben' fehlt. Wie stark ihre Hormone in Wallungen geraten, merkt Martin, durch den neuen Job viel unterwegs, zunächst nicht. Er ist sich seiner Frau ohnehin absolut sicher und freundet sich ganz souverän mit Serge an. Bei einem ausgelassenen Abendessen zu dritt erfährt das Ehepaar mehr vom 'Savoir-vivre' des Franzosen. Dessen Freigeistigkeit gefällt zu Jackies Erstaunen auch ihrer 'Omma', die mit Ruhrpott-Pragmatismus rät: Einmal ist keinmal - und wenn man es hinter sich bringt, erledigt sich die erotische Neugier. Jackie zögert allerdings noch, sich auf Serges Sinnlichkeit einzulassen, die inzwischen nicht mehr nur ihr gilt. Aber noch ist Martin nicht bereit, sich auf eine 'Ménage á trois' ohne Tabus einzulassen.

Paula Kalenberg ("Jackie") - Florian Panzner ("Martin") - Vladimir Korneev ("Serge") - Lara Mandoki ("Betty") - Irm Hermann ("Nora") - Sigi Zimmerschied ("Gustl") - Barbara Nüsse ("Omma") - Kathrin Ackermann ("Maria") - Heide Ackermann ("Gundula") - Jef Bayonne ("Fischverkäufer Joel") - Moritz Fischer ("Fußballer Beppo") - Jürgen Fischer ("Fußballer Rudi") - Anne Alexander Sieder ("Mrs. Roberts") - Angelika Sedlmeier ("Frau Brechtschneider") - Masoud Janbaz ("Araber")
Film
12:00
135min
Rosamunde Pilcher: Zauber der Liebe
Zauber der Liebe Melodram, Deutschland, England, Österreich 2005 Regie: Giles Foster Autor: Rosamunde Pilcher - John Goldsmith Musik: Richard Blackford Kamera: Rex Maidment

'Rosamunde Pilcher: Zauber der Liebe' ist ein Liebesdrama mit prominenter Besetzung und die Fortsetzung der Verfilmung des Rosamunde -Pilcher-Romans 'Wintersonne'. Etwas mehr als ein Jahr ist seit der Weihnachtsnacht von 'Wintersonne' vergangen, und die Zukunftspläne der verschiedenen Liebespaare sind teilweise Realität geworden: Die Schauspielerin Elfrida Phibbs hat sich für ein Leben an der Seite des Organisten Oscar Blundell entschieden und bezieht mit ihm ein neues Domizil an der Ostküste Schottlands. Countess Lucinda Rhives ist der Sorgen um den Stammsitz ihrer Familie enthoben - sie hat das traumhaft am Meer gelegene Schloss unter der Leitung von Carrie Marchmont und Sam Howard in ein Hotel verwandeln lassen, das allerdings längst noch nicht so frequentiert wird wie erhofft. Der Erfolgsdruck, unter dem Carrie und Sam stehen, belastet ihre Beziehung. Zudem erscheint in Sams Zeitung, der 'Langmore & Highland Gazette', ohne sein Einverständnis ein Artikel, der die amerikanische Bestseller-Autorin Alexia White des Plagiats beschuldigt. Alexia droht mit einer Verleumdungsklage, die Sam ruinieren könnte. Sam versucht durch den persönlichen Kontakt zu Alexia die Lage zu entschärfen. Alexia geht auf dieses Angebot bereitwilliger und interessierter ein, als Carrie recht sein kann. In dieser angespannten Lage erfährt Carrie, dass sie ein Kind erwartet. Um seine Frau zu entlasten, engagiert Sam den Hotelmanager Leo Berger - gegen Carries Willen, denn sie befürchtet, als Hotelleiterin abserviert zu werden. Carrie kämpft um ihren Job, ihre Liebe zu Sam und - nach einem Zusammenbruch - in erster Linie um ihr Kind. Unterdessen wird Oscar gezwungen, sich mit den Dämonen der Vergangenheit auseinanderzusetzen, die ihn seit dem Tod seiner Tochter verfolgen. Und der charmante Hotelgast Lorenzo Calpeni wirbelt das Leben der Countess Lucinda gründlich durcheinander.

Jacqueline Bisset ("Alexia White") - Jan Niklas ("Oscar Blundell") - Lara Joy Körner ("Carrie Marchmont") - Jason Durr ("Sam Howard") - Sinéad Cusack ("Elfrida Phibbs") - Honor Blackman ("Gräfin Lucinda Reeves") - Franco Nero ("Lorenzo Calpeni") - Björn Casapietra ("Leo Berger") - Martin Dingle Wall ("Scott Allen") - Lara-Joy Körner ("Carrie Marchmont") - Anna Maguire ("Lucy Marchmont") - Alastair Bruce ("Rory") - Amanda Beam ("Helena") - Paul Brooke ("Derek") - Janet Brown ("Mrs. Armstrong") - Andrew Byatt ("Music School Director") - Ron Donachie ("Macgregor") - Kate Donnelly ("Anna Tulloch") - David Ellis ("Tommy") - Martin L. Evans ("Tim") - Jason Hetherington ("Kirkland") - Jay Jackson ("Mario") - Faroque Khan ("Jimmy") - James Macpherson ("Garth") - Alison Marshall ("Langmore Chemist Assistant") - William McBain ("Robbie") - Mae McDougall ("Receptionist") - Darren Mcfadyen ("Brodie") - Wayne Morris ("Rev. Peter") - Anne Myatt ("Mrs. Deakin") - Patrick Poletti ("Constantine") - Dirk Robertson ("Vince") - Morag Siller ("Jessie") - James Watson ("Dominic") - Imogen Toner ("Heather")
Info
13:25
88min
Sagenhaft - Krakau
(Sagenhaft) Dokureihe, Deutschland 2014

Krakau Krakau ist eine der prächtigsten Städte Europas. In der immer jung gebliebenen Stadt pulsiert das Leben. Wahrscheinlich war das für August den Starken schon damals eine sehr anregende Mischung. Hier wollte er her, hier wollte er die Krone und hier liegt er schließlich auch begraben, abgesehen von seinem Herz, das er noch auf eine letzte Reise nach Dresden schicken ließ. Ein Andenken an die adligen Zeiten thront immer noch hoch über der Weichsel: der Wawel, stattliche Residenz der polnische Könige. Sehenswürdigkeiten bietet die Stadt so einige, die Kim Fisher ins Staunen versetzt: Wenn in der Marienkirche jeden Tag der gigantische Veit Stoss Altar geöffnet wird, geht ein Raunen durchs Kirchenschiff und der Rynek, Krakaus großer Marktplatz, wurde gar zum schönsten Platz der Welt geadelt. Es gibt wohl kaum eine Stadt mit mehr Cafés, Kneipen und Klubs. Klubs, in denen bis zum frühen Morgen Musik gemacht wird. Kein Wunder das Kim Fisher ein Teil des bunten Treiben werden will. Echte Insidertipps holt sie sich dazu von den Jungunternehmerinnen von 'Krakau auf Stöckelschuhen'. Echtem Kreischalarm ist die Moderatorin ausgesetzt als sie Stefan Möller, dem deutsch - polnischen Fernsehstar, unterwegs war. Echte private Einblicke bekommt sie dann bei Nigel Kennedy zuhause. Verführen lässt sich Kim Fisher übrigens nur von Gebäck - denn der Bagel stammt nämlich nicht aus New York sondern hat seinen Ursprung in Krakau.

Film
11:35
100min
Der Kindergarten Daddy
(Daddy Day Care) Familienkomödie, USA 2003 Regie: Steve Carr Autor: Geoff Rodkey Sound: Steve Bissinger - Thom Brennan - Chuck Buch - David Diamond - Eric Flickinger - David MacMillan Musik: David Newman Kamera: Steven B. Poster

Details gibt es im entsprechenden Pluspaketsender.

Eddie Murphy ("Charlie Hinton") - Jeff Garlin ("Phil") - Steve Zahn ("Marvin") - Regina King ("Kim Hinton") - Anjelica Huston ("Mrs. Gwyneth Harridan / Hersher") - Lacey Chabert ("Jenny") - Kevin Nealon ("Bruce") - Jonathan Katz ("Dan Kubitz") - Siobhan Fallon ("Peggy") - Lisa Edelstein ("Crispins Mutter") - Arthur Young ("Nicky") - Elle Fanning ("Jamie") - Fred Stoller ("Jobberater") - Gary Owen ("Mr. Carrott") - Annabelle Gurwitch ("Beccas Mutter") - Hailey Noelle Johnson ("Becca") - Khamani Griffin ("Ben Hinton") - Laura Kightlinger ("Sheila") - Leila Arcieri ("Kelli") - Jimmy Bennett ("The Flash / Tony") - Mary Portser ("Tonys Mutter") - Max Burkholder ("Max") - McNally Sagal ("aufgebrachte Mutter") - Shane Baumel ("Crispin") - Sonya Eddy ("Kellnerin") - Wallace Langham ("Jim Fields") - Damani Roberts ("deutschsprechender Junge") - Alyssa Shafer ("Juel") - Joan Blair ("Tagespflegefrau") - Timmy Deters ("Tonys Bruder") - Bess Meisler ("alte Zigeunerfrau") - Bridgette Ho ("Erin") - Brie Hill Arbaugh ("Jamies Mutter") - Cesar Flores ("Sean") - Connor Carmody ("Duncan") - Felix Achille ("Dylan") - Kennedy McCullough ("Jeannie") - Paul Anthony Reynolds ("Kollege Marty") - Susan Santiago ("Seans Mutter") - Tara Mercurio ("SAT-Lehrer")
Spielfilm
14:20
115min
Verrückt nach dir
(Going the Distance) Romantikkomödie, USA 2010 Regie: Nanette Burstein Autor: Geoff LaTulippe Sound: Wade Barnett - Michael Barosky - Mike Chock - Jenna Dalla Riva - Ryan Davis - Michael Hertlein - Thomas Jones - Goro Koyama - Tim LeBlanc - Brian Magerkurth - Andy Malcolm - Linda Murphy - Chris Navarro - Beauxregard Neylon - Jan Petrov - Mathew Price - Jason Stasium - Don White - Brian Seagrave Musik: Mychael Danna Kamera: Eric Steelberg

Details gibt es im entsprechenden Pluspaketsender.

Drew Barrymore ("Erin") - Justin Long ("Garrett") - Charlie Day ("Dan") - Jason Sudeikis ("Box") - Christina Applegate ("Corinne") - Ron Livingston ("Will") - Rob Riggle ("Ron") - Oliver Jackson-Cohen ("Damon") - June Diane Raphael ("Karen") - Jim Gaffigan ("Phil") - Sondra James - Maya Morris - Natalie Morales - Kelli Garner - Sarah Burns - Terry Beaver - Matt Servitto - Leighton Meester - Tuffy Questell - Taylor Schwencke - Charlie Hewson - Addison LeMay - Mike Birbiglia - Sean G. Tarjoto - Meredith Hagner - Natalie Knepp - Benita Robledo - Jennifer Bronstein - Stink Fisher Stink Fisher - Maria Di Angelis - Kristen Schaal - Ethan F. Hamburg - Graham Davie - Anna Gorecky - Zach Page - Josephine-Dana April Micari - Mick Hazen - Loretta Fox - David Bologna - Carole Davis - Cass Buggé - Ron Bottitta - Sandie Rosa - Steve Antonucci - Adam Harrison - Piers Hewitt - Todd Howe - Nathan Nicholson - Samantha Futerman - Happy Anderson
Film
12:00
90min
Ich heirate meine Frau
Komödie, Deutschland 2007 Regie: Christine Kabisch Autor: Katrin Ammon Musik: Robert Schulte Hemming - Jens Langbein Kamera: Charly Steinberger

Nachdem Werner und Henriette Wallner in 'Der Traum vom Süden' ihre glückliche Ehe in eine tiefe Krise gestürzt hatten, leben sie nun in getrennten Wohnungen. Während die quirlige Henriette im gut gehenden Tortenladen ihrer Tochter Elke reichlich Beschäftigung und Erfüllung findet, kommt Werner mit dem Alleinsein nur schwer zurecht: Ihm fehlt eine Aufgabe. Daher schaut er fast täglich in seinem ehemaligen Geschäft nach dem Rechten - sehr zum Unmut seines Sohnes Thomas, der den noblen Herrenmodeladen vom Vater übernommen hat. Bei Elkes stimmungsvoller Hochzeit mit dem Schriftsteller Sebastian erkennt Werner, dass es nur einen Weg aus seiner Misere gibt: Er muss Henriette um jeden Preis zurückgewinnen! Mit tatkräftiger Unterstützung seiner Schwiegermutter Mimi macht er sich ans Werk. Dabei bekommt er jedoch unerwartete Konkurrenz in Gestalt des reichen Abdul Al Hakim, der für eine königliche Hochzeit in Saudi Arabien Hunderte von Torten bei Henriette und Elke bestellen möchte. Aber nicht nur das: Schon bei der ersten Begegnung scheint es zwischen Henriette und dem adeligen Gesandten zu funken. Während Werner mit großer Mühe ein romantisches Abendessen vorbereitet, um Henriette zu überraschen, fährt der überaus charmante Weltmann Al Hakim gleich schweres Geschütz auf und lässt Henriette und Elke in der Luxuslimousine zu einem luxuriösen Dinner chauffieren. Auch die folgenden 'Verkupplungs'-Versuche von Mimi, Elke und Thomas bringen nicht den erhofften Erfolg. Henriette hält ihren Ehemann auf sicherer Distanz. Dann aber beobachtet Werner seine Frau mit Al Hakim in einer vermeintlich eindeutigen Situation und plötzlich erwacht in dem linkischen Werner ein kämpferisches Temperament, dass weder er selbst noch Henriette für möglich gehalten hätte. Das rbb Fernsehen sendet diesen Film zu Ehren von Elmar Wepper, der am 16. April seinen 75. Geburtstag feiert.

Gila von Weitershausen ("Henriette") - Elmar Wepper ("Werner") - Nadja Tiller ("Mimi") - Peter Sattmann ("Abdul Al Hakim") - Annika Kuhl ("Elke") - Wanja Mues ("Sebastian") - Ole Puppe ("Thomas") - Marek Gierszal ("Bäcker") - Lasse Saborowsky ("Tom") - Matti Saborowsky ("Yannik")
Spielfilm
13:30
90min
Pilgerfahrt nach Padua
Komödie, Deutschland 2011 Regie: Jan Ruzicka Autor: Sophia Krapoth Musik: Carsten Bohn Kamera: Michael Tötter

Seit dem Tod ihres Mannes lebt Gundula Glöckner (Gisela Schneeberger) nur noch für ihre Arbeit als kirchliche Altenpflegerin - und für ihre beiden Kinder Michel (Martin Stührk) und Lena (Josephine Kroetz). Die Übermutter möchte immer nur das Beste für ihre Sprösslinge, deshalb kann sie es auch nicht mehr mit ansehen, dass Lena ein ums andere Mal an die falschen Männer gerät. Sie beschließt, an höchster Stelle ein gutes Wort für das Liebesglück ihrer Tochter einzulegen, und meldet sich zu einer Pilgerreise nach Padua an. Am Grab des heiligen Antonius will sie um einen anständigen Mann für ihre Tochter bitten. Mit diesem Ziel ist sie in guter Gesellschaft, denn die Tour wurde von Pfarrer Schrotmann (Philipp Moog) speziell für katholische Singles konzipiert. Die Teilnehmer sollen die spirituelle Kraft des Heiligen nutzen, um das zu finden, was sie verloren haben: die Liebe. Der mürrische Busfahrer Benno (Herbert Knaup) hat für seine pilgernden Fahrgäste zwar vor allem Spott übrig, aber davon lässt sich die kleine Truppe illustrer 'lonely hearts' nicht die Laune verderben. Der quirlige 'Jumbo' (Thomas Kügel) zum Beispiel versucht schon vor Reisebeginn, mit Gundula zu flirten, was diese jedoch geflissentlich übergeht. Der 15-jährige Michel fühlt sich zu der ebenso schönen wie bibeltreuen Violetta (Isabella Surel) hingezogen. Und während der Berufssoldat Werner (Bernhard Schütz) in den befreundeten Witwen Rosi (Christine Adler) und Doro (Sybille J. Schedwill) seine katholischen Traumfrauen zu finden scheint, möchte die alleinerziehende Margitta (Petra Kleinert) vor allem ein paar Tage Urlaub von ihren pubertierenden Kindern machen. Als wolle das Schicksal den fröhlichen Pilgern einen Streich spielen, wird die Fahrt nach Italien jedoch immer wieder von Pannen und anderen Komplikationen unterbrochen. Damit nicht genug, stößt Benno vor allem Gundula mit seiner bärbeißigen Art immer wieder vor den Kopf. Aber so sehr er ihr auf die Nerven geht, so sehr fühlt sie sich auf seltsame Weise zu ihm hingezogen.

Gisela Schneeberger ("Gundula Glöckner") - Herbert Knaup ("Benno Fischer") - Philipp Moog ("Pfarrer Schrotmann") - Thomas Kügel ("Jumbo") - Petra Kleinert ("Margitta Teichmann") - Bernhard Schütz ("Werner Winkler") - Martin Stührk ("Michel Glöckner") - Isabella Surel ("Violetta Ragab") - Sybille J. Schedwill ("Doro Paulsen") - Christine Adler ("Rosi Sänger")
Spielfilm
14:05
85min
Peter schießt den Vogel ab
Musikkomödie, Deutschland 1959 Regie: Géza von Cziffra Autor: Gustav Kampendonk Sound: Eduard Kessel Musik: Heinz Gietz - Joachim Relin Kamera: Richard Angst

Peter, ein viel beschäftigter Hotelportier, kommt unerwartet zu Geld, schmeißt seinen Job und bucht kurzerhand einen Urlaub in einem luxuriösen Schweizer Skigebiet. Um noch ein Zimmer in dem noblen Ferienort zu ergattern, muss er sich als prominenter Rinderzüchter ausgeben. Der Schwindel bleibt nicht ohne Folgen, und mit jeder weiteren Lüge handelt der vermeintliche Millionär sich immer mehr Probleme ein. Im vornehmen Parkhotel in Bad Hohenluft läuft nichts ohne Peter Schatz (Peter Alexander). Der gewitzte Portier kennt die Sonderwünsche seiner Stammkunden, die nur seinetwegen hier absteigen. Hotelbesitzer Wilfried Adler (Oskar Sima), genannt 'der Vogel', hat leider nichts Besseres zu tun, als seinen wichtigsten Angestellten zu schikanieren. Als Peter von einer verstorbenen Kundin stolze 50.000 Mark erbt, geigt er dem ungeliebten Chef die Meinung und macht erst einmal Wintersporturlaub. Um im Grand Hotel in Zürs am Arlberg ein Zimmer zu bekommen, gibt er sich als argentinischer Rinderbaron aus. Dabei tritt der neureiche Held in ein Fettnäpfchen nach dem anderen. Doch gerade durch seine liebenswürdige Tollpatschigkeit erobert er das Herz der charmanten Renate (Germaine Damar), derem Vater das Hotel 'Zur Linde' in Bad Hohenluft gehört. Dummerweise gerät Peter auch ins Visier einer Hochstaplerin, die ihn gehörig ausnimmt. Zähneknirschend muss er seinen alten Job im Parkhotel wieder annehmen. Als er herausfindet, dass sein ungeliebter Chef Renates Vater über den Tisch ziehen will, beschließt er, ihr zu helfen - und zwar auf seine Art: Peter schießt den 'Vogel' ab. Die ausgelassene Komödie ist perfekt zugeschnitten auf Peter Alexander, der sich nach seinen Erfolgen als Sänger auch als populärer Schauspieler profilieren konnte. In 'Peter schießt den Vogel ab' spielt er einen liebenswürdigen Portier, der bei seinem Ausflug in die Welt der Reichen und Mondänen mit den Tücken des Wintersports hadert. Dabei glänzt der vielseitige Österreicher als schelmischer Possenreißer, dem man nie ernsthaft böse sein kann. Mit dieser spritzigen Komödie beschließt der MDR seine dreiteilige Filmhommage an Peter Alexander. Der große Schauspieler und Entertainer mit dem 'Wiener Schmäh' starb am 12. Februar vor fünf Jahren.

Peter Alexander ("Peter Schatz") - Germaine Damar ("Renate") - Maria Sebaldt ("Marilyn") - Oskar Sima ("Direktor Adler") - Ernst Waldow ("General Bumm") - Agnes Windeck ("Rose") - Anneliese Würtz ("Marie") - Jo Herbst ("Dr. K. Maria Weichhold") - Edith Hancke ("Fräulein Lehmann") - Axel Monjé ("Marilyns Komplize") - Ruth Stephan ("Mathilde Hütchen")
Spielfilm
14:25
85min
Winnetou und Shatterhand im Tal der Toten
Western, Deutschland, Italien, 1968 Regie: Harald Reinl Autor: Herbert Reinecker Musik: Martin Böttcher Kamera: Ernst W. Kalinke - Kreso Grcevic

Bei dem Überfall auf ein amerikanisches Fort verschwindet die Kriegskasse und mit ihr auch Kommandant Major Kingsley. Seine Tochter Mabel will den Verdacht ausräumen, ihr Vater habe die Armee hintergangen. Gemeinsam mit Winnetou und dessen weißem Blutsbruder Old Shatterhand begibt sie sich auf die Suche nach der Kriegskasse, die der pflichtbewusste Offizier vor seinem Tod an einen sicheren Ort gebracht hat. Verfolgt werden sie von dem geldgierigen Murdock und seiner Bande, die nichts unversucht lassen, um das Geheimversteck zu finden. In diesem Western-Abenteuer nach Motiven von Karl May müssen Pierre Brice als Winnetou und Lex Barker als Old Shatterhand die Ehre einer jungen Frau retten, deren Vater zu Unrecht des Goldraubs bezichtigt wird. Neben den wundervollen Landschaftsaufnahmen begeistert die kultige Musik von Martin Böttcher. * Heimtückische Banditen überfallen das US-Fort Dawson, um die Kriegskasse der Armee zu rauben. Major Kingsley (Sima Janicijevic) kann das Gold in Sicherheit bringen, ehe er schwer verletzt in den Armen seines Freundes Winnetou (Pierre Brice) stirbt. Vor dem Armeegericht wird der Verschollene jedoch beschuldigt, die Kriegskasse veruntreut und sich klammheimlich nach Mexiko abgesetzt zu haben. Kingsleys hübsche Tochter Mabel (Karin Dor) will die Ehre ihres Vaters wiederherstellen und bewirkt eine Unterbrechung des Verfahrens um 60 Tage. Sie befindet sich in Besitz eines Briefes, in dem ihr der Major das Versteck des Goldes mitteilt. Beschützt von Old Shatterhand (Lex Barker) und seinem Blutsbruder Winnetou, macht die unerschrockene junge Frau sich auf den beschwerlichen Weg zu jenem furchterregenden Ort, an den sich normalerweise kein Sterblicher vorwagt. Auf diese Gelegenheit hat der Schurke Murdock (Rik Battaglia) nur gewartet. Um den Brief an sich zu reißen, stellt er Old Shatterhand und Winnetou eine Falle. Zu allem Überfluss befinden sich die Sioux-Indianer auf dem Kriegspfad. In den giftigen Dämpfen des Tals des Todes kommt es zur entscheidenden Schlacht. In diesem klassischen Abenteuerfilm schlüpfte Pierre Brice zum vorerst letzten Mal in die Rolle des weisen Apachenhäuptlings, die er 30 Jahre später in 'Winnetous Rückkehr' noch einmal verkörperte. Daneben prägt Lex Barker als Old Shatterhand das Gesicht dieses unterhaltsamen Karl-May-Westerns, dessen stimmungsvolle Landschaftsaufnahmen, gedreht im damaligen Jugoslawien, auch heute noch beeindrucken. Ralf Wolter als kauziger Sam Hawkens und Eddi Arent als Pflanzensucher Lord Castlepool sorgen für humorvolle Einlagen.

Pierre Brice ("Winnetou") - Lex Barker ("Old Shatterhand") - Karin Dor ("Mabel Kingsley") - Rik Battaglia ("Murdock") - Ralf Wolter ("Sam Hawkens") - Eddi Arent ("Lord Castlepool") - Clarke Reynolds ("Captain Cummings") - Kurt Waitzmann ("Colonel Bergson") - Heinz Welzel ("Richter") - Voyo Goric ("Roter Büffel") - Vladimir Medar ("Sheriff") - Branko Spoljar ("Cranfield") - Vladimir Leib ("Mann in Kutsche") - Ilija Ivezic ("Davis") - Sima Janicijevic ("Major Kingsley") - Ivo Kristof ("Craigh") - Nikola Gec ("Boone") - Vladimir Bacic ("Brown") - Sime Jagarinac ("Weiße Feder") - Miroslav Buhin ("Soldat") - Valent Borovic ("Soldat") - Mirko Kraljev ("Siedler Adams") - Dusko Ercegovic ("Barkeeper") - Rajko Zakarija ("Pianospieler im Saloon") - Drago Sosa ("Bandit")
Serie
12:05
95min
Wendy
Sina im Rampenlicht / Die Westernreit-Show / Das argwöhnische Pferd / Der heimliche Blogger Animationsserie, England, Deutschland, Frankreich 2013 Regie: Alan Simpson Autor: Jill Brett - Deborah Jarvis - Myra Freid - Anita Kapila - Karen Moonah Moonah - Pamela Pinch - Todd Brian - Nicole Demerse

Sina im Rampenlicht: Sina hat es auf die Liste der besten Nachwuchsreiterinnen geschafft und soll zusammen mit ihrer großen Schwester Wendy ein Interview geben: 'Die erfolgreichen Thosteeg-Schwestern'. Doch die Reporterin kommt zu früh zum Termin und da Sina ihre Schwester nicht erreichen kann, machen sie das Interview mit Fotoshooting ohne Wendy. Das missfällt Wendy. Und als Sina auch noch ohne eine Erlaubnis von Wendy, deren Pferd Penny für einen Ausritt bereit macht, ist das Verhältnis der beiden Schwestern angespannt. Sinas Versuche aus dem Schatten der großen Schwester zu treten, wecken in Wendy Eifersucht - ein Gefühl, dass sie bisher nicht kannte. Die Westernreit-Show: Auf Gestüt Rosenborg findet eine Westernreit-Show statt. Wendy übt schon fleißig mit Dixie und von ihrem Vater bekommt sie sogar ein neues Hackamore dafür geschenkt. Das ist ein besonderer Zaum, mit dem man Pferde auf sanfte Art führen kann. Und nicht nur das: Dakota Montana, die Junioren-Meisterin im Westernreiten hat für die Show zugesagt. Sie ist Wendys großes Vorbild. Als Dakota einige Tage vor der Show auf Rosenborg ankommt, verschlechtert sich aber zunehmend die Stimmung, denn Dakota ist recht bestimmend und macht sich an Jerry heran. Da wird aus dem eigentlich unterhaltsam gedachten Show-Wettbewerb eine ernste Angelegenheit ... Das argwöhnische Pferd: Wendy und Bianca finden im Wald ein einsames Pferd, und da es anscheinend niemandem gehört, nehmen sie es mit nach Rosenborg. Sie nennen es Argo, weil es so argwöhnisch ist. Stefanie, die Tierärztin stellt fest, dass das Tier vernachlässigt wurde: Die Zähne müssen geraspelt werden, die Hufe sind zu lang, und eine Wunde am Bein braucht dringend Pflege. Sie erkennt das Pferd - es heißt eigentlich Toffee, und es gehört den Flechners. Kurz drauf holt Herr Flechner das Tier ab - er sagt, es sei abgehauen - doch Wendy hat Sorge, ob er sich auch ausreichend um Argo kümmern wird. Wendy ist fest entschlossen Argo zu retten, selbst als vermutet wird, dass es Träger eines Pferdegrippevirus ist ... Der heimliche Blogger: Ein neues Turnier steht bevor. Die vier Freunde - Wendy, Tanja, Jerry und Christian - trainieren fleißig unter der Leitung von Gunnar. Obwohl Tanja beim Training schlecht abschneidet und darüber auch unglücklich ist, macht sie sich über Gunnars Tipp 'es mal mit Visualisierung zu versuchen' lustig. Das wiederum bringt Wendy dazu, ihr vorzuwerfen, dass ihr diese Art des mentalen Trainings gut tun würde, da sie häufig am Hindernis versage. Nun herrscht miese Stimmung im Team. Dann taucht auch noch ein Blog über Rosenborg im Internet auf. Darin werden zum Teil fiese Nachrichten über die Reiter gepostet - besonders über Wendy und Jerry. Verbissen versucht Wendy herauszubekommen, wer hinter diesen Texten steckt und verdächtigt einen nach dem anderen... Die 15-jährige Wendy Thorsteeg wohnt mit ihren Eltern, der Adoptivschwester Sina und ihrer Oma Herta auf dem eigenen Gestüt Rosenborg. Rosenborg ist Treffpunkt für Wendys Freunde, die natürlich alle genauso begeistert vom Reiten sind wie sie selbst. Dabei geht es immer um Freundschaft mit allem was dazu gehört: zusammen Spaß haben, sich helfen und trösten, aber auch sich streiten und wieder vertragen.

Serie
13:40
30min
Tiere bis unters Dach
Zickenalarm Staffel 7: Episode 4 Familienserie, Deutschland 2018 Regie: Berno Kürten - Andrea Katzenberger Autor: Benno Kürten - Anja Kömmerling - Thomas Brinx - Agnes Schruff - Gregor Eisenbeiß - Theo Martin Krieger Musik: Moritz Freise - Biber Gullatz - Andreas Schäfer

Zickenalarm: Lucy ist entsetzt: Beim Restaurant von Ferdy und Martin wurde eine Ziege angeliefert und die kleine Tierretterin ist überzeugt, dass das Zicklein geschlachtet werden soll. Kurzerhand entführt sie das Tier. Doch wohin damit auf dem Reiterhof? Lucy merkt, dass eine Ziege großes Chaos anrichten kann ... Auch Nelly hat mit einer Zicke zu tun, allerdings einer menschlichen. Zina soll reiten lernen und da sie die Tochter von Martins Chef ist, muss Nelly besonders nett zu ihr sein. Doch dann kommt ihnen die echte Ziege in die Quere. Familie Hansen zieht aus Hamburg in das beschauliche Waldau im Schwarzwald. Während sich Mutter Annette ihren lang gehegten Traum erfüllt, ein altes Bauernhaus zu restaurieren, betreibt Vater Philipp eine Tierarztpraxis. Genug Gelegenheit für die zehnjährige Greta Hansen und ihre kleine Schwester Lilie, spannende Abenteuer in der Natur zu erleben und dabei jede Menge Tiere zu treffen. (Text: Website fernsehserien)

Heikko Deutschmann ("Dr. Philip Hansen") - Julia Jäger ("Helena Brüggemann") - Phillis Lara Lau ("Leo(nie) Brüggemann") - Michael Sideris ("Vinzenz Grieshaber") - Sanne Schnapp ("Josefine Grieshaber") - Adrian Topol ("Tomasz Kulka") - Enya Elstner ("Greta Hansen") - Tim Kalkhof ("Martin Kalkbrenner") - Giuliano Marieni ("Jan Kalkbrenner") - Smilla Kunkel ("Charly")
Serie
12:15
55min
Hustle - Unehrlich währt am längsten
(Hustle) Der Hollywood-Schwindler Staffel 1: Episode 2 Krimiserie, England 2004 Regie: Rob Bailey Autor: Tony Jordan - Bharat Nalluri Musik: Beatguru - Magnus Fiennes Kamera: Adam Suschitzky

1. Staffel, Episode 2: Mickey und seine Truppe schwören dem Casinobesitzer Frank Gorley Rache. Er hat Albert krankenhausreif geschlagen. Da Gorley ein Filmverrückter ist, machen ihm Danny und Stacie ein ganz besonderes Investment ins Showbusiness schmackhaft. Die actiongeladene britische BBC-Serie dreht sich um eine Bande ehrenwerter Ganoven, die mit spektakulären Tricks und Betrügereien die Verbrecher der Londoner Unterwelt an der Nase herumführen und um beträchtliche Geld- und Sachwerte erleichtern. Mit Charme, Witz und ohne jegliche Gewalt gelingt es den fünf Trickbetrügern um Anführer Michael „Mickey Bricks“ Stone (Adrian Lester), ihre Opfer reinzulegen und auch die Zuschauer immer wieder zu verblüffen. Interessantes und ungewöhnliches Stilmittel der Serie ist, dass in bestimmten Schlüsselszenen das Bild eingefroren wird, um den Protagonisten Zeit zu geben, den gerade gezeigten Trick oder Bluff für die Zuschauer zu erklären.

Adrian Lester ("Mickey Stone") - Marc Warren ("Danny Blue") - Robert Glenister ("Ash Morgan") - Robert Vaughn ("Albert Stroller") - Jaime Murray ("Stacie Monroe") - Rob Jarvis ("Eddie") - Robert Pugh ("Frank Gorley") - Sara Carver ("Rachel") - Kevin Dignam ("Pigeon") - Eamon Geoghegan ("Pete")
Serie
13:10
45min
19-2
Amokschütze Staffel 2: Episode 1 Krimiserie, Kanada 2015 Regie: Daniel Grou Autor: Bruce M. Smith Musik: Nicolas Maranda

Nick Barron und Ben Chartier werden zu einem Kindergarten gerufen. In dem Gebäude wurde eine Schlange, zu der sie Bens alter Bekannter Kaz führt, entdeckt. In einer Highschool schießt ein 15-jähriger Junge um sich und nimmt mehrere Geiseln. Die Polizei reagiert mit einem Großeinsatz. Die daraufhin stattfindende Schießerei beeinflusst das Leben aller Mitglieder des Teams 19-2 nachhaltig. Der erfahrene Cop Nick Barron (Adrian Holmes) und der gerade erst aus einem ländlichen Gebiet in die Großstadt gezogene Ben Chartier (Jared Keeso) fahren im 19. Polizeirevier der kanadischen Metropole Montreal zusammen Streife. Barrons letzter Partner wurde im Dienst angeschossen und tödlich verletzt. Daher war der Cop zuletzt längere Zeit beurlaubt und kehrt nun mit Schuldgefühlen und Wut in den Dienst zurück. Chartier hingegen wird gerne von den Kollegen als „Landei“ verspottet und seine zehnjährige Erfahrung als Cop zählt den Großstadtkollegen nichts.

Adrian Holmes ("Nick Barron") - Jared Keeso ("Ben Chartier") - Dan Petronijevic ("J.M. Brouillard") - Benz Antoine ("Tyler Joseph") - Mylène Dinh-Robic ("Beatrice Hamelin") - Conrad Pla ("Sergeant Julien Houle") - Bruce Ramsay ("Commander Gendron") - Maxim Roy ("Isabelle Latendresse") - Tyler Hynes ("Vince Legare") - Anthony Lemke ("Dan Malloy - SQ")


Das TV Programm jetzt auf TVgenial.Online - powered by HÖRZU

Unser digitale Online TV-Programm ist powered by HÖRZU - mit täglich aktualisierten TV-Daten aus der HÖRZU-Redaktion.

Hier erwartet Sie ein Überblick über alle Sendungen, Serien, Spielfilme und Reportagen, die gerade im Fernsehen zu sehen sind. Ob TV-Klassiker "Tatort", Publikumsfavoriten wie "Big Bang Theory" oder die Handball-WM: Alle aktuellen Sendungen werden angezeigt. Mit einem Klick auf die Sendung werden die Detaildaten wie Beschreibung, Schauspielern etc. angezeigt. Ein weiterer Klick schließt es wieder.

Sie schauen gern Serien? Hier mit Staffel und Episodendaten

Bei TVgenial finden Sie alle Serien mit Detaildaten wie Staffel, Episode, Schauspielern und weiteren Detail Beschreibung.

Ihre gewünschten Sender auf einen Blick

Durch die praktische Übersicht der von Ihnen eingestellten Sender, sehen Sie schnell, was gerade läuft – und was Ihnen gefallen könnte. Mit dem kostenlosen Login können Sie zudem Ihre Wunschsendungen auch als Favorit eintragen und sich per Email optional erinnern lassen.

Lohnt es sich noch, die Sendung einzuschalten?

Der Laufzeitbalken links neben dem Titel der jeweiligen Sendung verrät, wie lange sie schon läuft, beziehungsweise wie viel Sendezeit noch übrig ist. So können Sie schnell entscheiden, ob sich das Einschalten noch lohnt. Außerdem sehen Sie, was direkt im Anschluss bei diesem Sender gezeigt wird.

Ihr Fernsehprogramm zu Ihrer Wunschzeit

Das TV - Programm jetzt bietet nicht das, worauf Sie momentan Lust haben? Über Uhrzeit wählen können Sie oben mit wenigen Klicks Ihre Wunsch - Uhrzeit einstellen und schauen, ob Ihnen eine Sendung zu einer späteren Zeit zusagt. Natürlich können Sie sich auch das beliebte Abend-oder Nachtprogramm anzeigen lassen.

Sendung suchen?

Sie suchen eine Sendung? Kein Problem - nutzen Sie einfach die Suchfunktion oder tragen Sie auch eine neue "Comeback" Suche ein - sobald die Sendung wieder in den Daten auftaucht, erhalten Sie Bescheid.