Was kommt am 03.06.2019 im TV-Programm?

Folgesendung
Spielfilm
22:15
80min
Bastille Day
(Bastille day) Actionfilm, Frankreich, USA, England, Luxemburg 2016 Regie: James Watkins - Jill Gagé Autor: Andrew Baldwin Musik: Alex Heffes Kamera: Tim Maurice Jones

Michael Mason, der wohl beste Taschendieb von Paris, wirft einen erbeuteten, wertlosen Rucksack in den Müll. Als dieser explodiert, werden vier Personen in den Tod gerissen. Für CIA-Agent Sean Briar steht der vermeintliche Terrorist ganz oben auf der Fahndungsliste. Erst als er Mason dingfest gemacht hat, erkennt er, dass ihm ein kleiner Fisch ins Netz gegangen ist. Beide sind jedoch in eine groß angelegte Verschwörung verstrickt, die am Nationalfeiertag ihren Höhepunkt haben soll. Auf einer wilden Verfolgungsjagd wissen Mason und Briar nicht mehr, wem sie noch trauen können.

Idris Elba ("Sean Briar") - Richard Madden ("Michael Mason") - Charlotte Le Bon ("Zoe Naville") - Kelly Reilly ("Karen Dacre") - José Garcia ("Victor Gamieux") - Anatol Yusef ("Tom Luddy") - Eriq Ebouaney ("Baba") - Thierry Godard ("Rafi Bertrand") - Jorge Leon Martinez ("Randalierer") - Daniel Westwood ("Scharfschütze des Sondereinsatzkommandos") - Laura Hydari ("Demonstrantin in gelber Maske") - Tugba Tirpan ("französische Demonstrantin") - Alex Martin ("aggresiver Demonstrant") - Anthony Milton ("CRS-Bereitschaftspolizist") - Miroslav Zaruba ("CRS-Bereitschaftspolizist") - James Cox ("Pierre") - Ashley Hudson ("Randaliererin") - Alexander Cooper ("Stadtpolizist") - Gary Douglas ("festnehmender Polizist") - James Harris ("Marcel") - Tony Paul West ("Journalist") - Karl Farrer ("Journalist") - Gjevat Kelmendi ("Journalist") - Alexandra Doyle ("Journalistin") - Stephen Parker ("CIA-Leiter")
Film
20:15
110min
Das Biest muss sterben
(Que la Bête Meure) Drama, Frankreich, Italien 1969 Regie: Claude Chabrol Autor: Nicholas Blake - Paul Gégauff Musik: Pierre Jansen - Johannes Brahms Kamera: Jean Rabier

Charles Théniers neunjähriger Sohn wird von einem rücksichtslosen Autofahrer in der Bretagne totgefahren. Der Schriftsteller schwört sich, den Fahrer zu finden und umzubringen. Besessen von diesem Gedanken, notiert er seine Pläne minuziös in einem Tagebuch. Als Drehbuchautor getarnt, nimmt er dann Kontakt zu der Schauspielerin Hélène Lanson auf, die eine der Hauptzeuginnen ist. Er reist nach Paris. Es beginnt eine Liebesbeziehung, in deren Verlauf sich herausstellt, dass ihr Schwager das Auto fuhr. Charles lernt die ganze Familie kennen und muss feststellen, dass er nicht der Einzige ist, der den Schwager gerne tot sehen würde. Denn Paul Decourt ist ein herzloser Mann und Vater. Mit den wachsenden Annäherungen an die Familienmitglieder beginnt für Thénier ein enormer emotionaler Konflikt, bis die Tat eines Anderen die Ungewissheit löst und Thénier sich gezwungen sieht, zu handeln.

Michel Duchaussoy ("Charles Thénier") - Caroline Cellier ("Hélène Lanson") - Jean Yanne ("Paul Decourt") - Anouk Ferjac ("Jeanne Decourt") - Marc di Napoli ("Philippe Decourt") - Maurice Pialat ("Kommissar Constant") - Louise Chevalier ("Madame Levenes") - Guy Marly ("Jacques Ferrand") - Lorraine Rainer ("Anna Ferrand") - Dominique Zardi ("Police inspector")
TV-Sendung
22:05
90min
Arme Millionäre
(Poveri milionari) Komödie, Italien 1959 Regie: Dino Risi Autor: Pasquale Festa Campanile - Massimo Franciosa Musik: Armando Trovajoli Kamera: Tonino Delli Colli

Annamaria, Romolo, Marisa und Salvatore sind auf dem Weg nach Florenz. Doch durch eine Reihe von unglücklichen Vorfällen und Missverständnissen finden sich die vier an ihrem Ausgangspunkt in Rom wieder. Als sich die schöne Marisa schließlich von Salvatore trennt, geschieht ein Unglück. Voller Wut verlässt er das Haus und wird von einem Auto erfasst. Als er wieder zu sich kommt, hat er sein Gedächtnis verloren. Eine Frau nimmt den verwirrten Mann mit zu sich auf ihr Anwesen. Es ist die wohlhabende Alice, die sich sofort in den namenlosen Unbekannten verliebt. Währenddessen bekommen seine alten Freunde ihn durch Zufall im Fernsehen zu Gesicht und setzen alles daran, ihn zu finden. Derweilen genießt Salvatore sein Leben im Reichtum, doch schon bald wird er auf seine Vergangenheit treffen. Als Alice ihn zum Direktor eines ihrer Kaufhäuser ernennt, trifft er auf den dort arbeitenden Romolo. Die beiden, die sich sonst so gut gekannt haben, trennt Salvatores Gedächtnisverlust ... Es scheint hoffnungslos, dass er je seine Erinnerung wiederfindet, und so müssen sich die Freunde damit abfinden, ihren Salvatore für immer verloren zu haben. Doch als Marisa, seine Frau, eines Tages im Kaufhaus erscheint, hat Salvatore das dringende Gefühl, die junge Frau schon einmal gesehen zu haben. Die beiden kommen sich näher und der bereits mit Alice verlobte Salvatore verliebt sich erneut in Marisa. Ein letztes Mal möchte sie versuchen, Salvatores Erinnerungsvermögen zu wecken und lädt ihn an den Ort des Unfalls ein ...

Maurizio Arena ("Romolo") - Renato Salvatori ("Salvatore") - Lorella De Luca ("Marisa") - Alessandra Panaro ("Annamaria") - Memmo Carotenuto ("Alvaro") - Fred Buscaglione ("Himself") - Roberto Rey ("Psychiater") - Gildo Bocci ("Nerone") - José Jaspe ("Filialleiter") - Lina Ferri ("Alice") - Sylva Koscina ("Alice") - Miguel Viadé ("Dicker Mann im Zug") - Pasquale De Filippo ("Dekorateur")
Info-Sendung
22:00
45min
45 Min
Dokureihe, Deutschland 2019

Seine Partei, die SPD, ist im Sinkflug, er will nach oben: Patrick Dahlemann steht in Torgelow auf dem Parkplatz eines Discounters und wirbt für die SPD. Immer geht es um die nächste Wahl, ganz besonders aber um seine Partei. Das ist sein Leben, von frühmorgens bis spätabends, oft sieben Tage die Woche. Jede Frau und jeder Mann wird auf dem Parkplatz angesprochen. Aufgeben gilt nicht. ''Bis zum Schluss stehen, ist ein ganz wichtiges Bild, selbst für die, die vorbeifahren. Bis zum Schluss kämpfen'', so Dahlemanns Credo. Eigentlich hat es Patrick Dahlemann längst geschafft, er ist 2016 schon mit 28 Jahren Staatssekretär für Vorpommern geworden, sein Amt ist direkt bei der Ministerpräsidentin des Landes angesiedelt, mit großzügigem Büro in der Staatskanzlei. Er bekommt ein Topgehalt, verfügt über Dienstwagen, Fahrer, Personal, sein Amtssitz ist in Anklam. Doch das ist die Außensicht. Der Druck ist enorm. Nicht nur die SPD steht am Abgrund. Das Vertrauen in die Politik bröselt insgesamt, so nimmt Dahlemann es wahr. Er soll eine Art Kümmerer sein für Vorpommern, soll zuhören, verstehen, helfen, darf mit seinem Vorpommern-Fonds hier und da kleinere und mittlere Geldbeträge zuschießen, wenn es vor Ort klemmt. So pendelt Patrick Dahlemann zwischen Berlin, Schwerin und Anklam hin und her, dann reist er wieder kreuz und quer durch Vorpommern und immer wieder ins benachbarte Polen. Politik ist anstrengend, zeitraubend, kräftezehrend. Hier zieht sich die Finanzierung von ein paar Spielgeräten für ein Schwimmbad, dort gelingt der Erhalt eines Museums, wird aber nicht beachtet, da Medien und Politik sich gerade um ein bundesweites Aufregerthema rangeln, das nach wenigen Tagen passé ist. Was Patrick Dahlemann erlebt, erleben viele in der Politik, in vielen Parteien. In seiner allerdings steht es besonders Spitz auf Knopf. Nach einem Jahr GroKo ist die SPD im Bund bei Umfragewerten deutlich unter 20 Prozent gesunken. Es geht um die Existenz, jede Stimme, jede Unterstützung zählt. Der nächste Termin, die nächste Wahl wartet. Wahlkampf ist immer. Ein ''45 Min''-Team ist mit einem Jungpolitiker auf Stimmenfang unterwegs. Investigative Dokumentationsreihe über aktuelle gesellschaftliche Themen, wie z.B. Betrüger, die sich auf alte Menschen spezialisiert haben, oder die Frage, ob der Euro wirklich der ''Teuro'' ist. Die Sendungen sind konkret am Nutzwert für die Zuschauer orientiert und sollen ''Orientierung in einer immer komplexeren Welt'' bieten.

Film
21:45
90min
Tatort: Kartenhaus
(Crime Scene) Krimi, Deutschland 2015 Regie: Sebastian Ko Autor: Jürgen Werner Musik: Dürbeck - Dohmen Kamera: Kay Gauditz

Mord im Villenviertel: Klaus Hartmann wird am helllichten Tag in seiner eigenen Küche erstochen, während Ehefrau Carmen mit laufendem Motor im Wagen auf ihn wartet. Zur gleichen Zeit verschwinden Tochter Laura und deren Freund Adrian Tarrach spurlos. Der junge Mann mit dem makellosen Auftreten schmiedete gerade hochfliegende Zukunftspläne für das Paar. Doch jetzt hat die Spurensicherung seine Fingerabdrücke auf dem Tatwerkzeug gefunden. Sofort bekommen die Kommissare Max Ballauf und Freddy Schenk den Hinweis auf Adrians Vergangenheit, mit Drogenbesitz und Autodiebstahl. Auch sein Zuhause passt nicht zur schicken Villengegend, in der seine Freundin aufgewachsen ist: Er wohnt bei seiner Mutter Pia in einer Kölner Vorstadtsiedlung. Doch auch hier haben sich Adrian und Laura nicht gemeldet. Selbst Adrians Kumpels und Lauras Mitschüler wollen nichts von den beiden gehört haben. Dabei stand doch Lauras große Party zum 18. Geburtstag unmittelbar vor der Tür. Erst als in einer Bar ein zweiter Mord geschieht, bekommen Ballauf und Schenk zumindest Adrian zu sehen - auf einem Überwachungsvideo. Unter dem Titel Tatort sind streng genommen Dutzende von Krimiserien vereint. Jede ARD-Anstalt produziert innerhalb der Tatort-Reihe 90 Minuten lange Filme mit eigenen Ermittlern, die in der Regel Mordfälle aufzuklären haben. Auch das Schweizer und das Österreichische Fernsehen schicken eigene Polizisten ins Rennen. Die Filme mit den verschiedenen Hauptdarstellern werden abwechselnd und in loser Folge sonntags um 20.15 Uhr gezeigt, wobei die Ermittler der größeren ARD-Anstalten wie WDR und NDR alle paar Wochen im Einsatz sind und die der kleinen Anstalten wie RB und SR manchmal jahrelang gar nicht auftreten. Zunächst liefen nur etwa elf Folgen im Jahr, Ende der 90er-Jahre waren es 30.

Klaus J. Behrendt ("Max Ballauf") - Dietmar Bär ("Freddy Schenk") - Patrick Abozen ("Tobias Reisser") - Joe Bausch ("Dr. Roth") - Rick Okon ("Adrian Tarrach") - Ruby O. Fee ("Laura Hartmann") - Julika Jenkins ("Carmen Hartmann") - Thomas Baskowski ("Klaus Hartmann") - Bettina Stucky ("Pia Tarrach") - Aleksandru Cirneala ("Ivo Tarek")
Spielfilm
23:15
95min
Micmacs - Uns gehört Paris!
(Micmacs à tire-larigot) Komödie, Frankreich 2009 Regie: Jean-Pierre Jeunet Autor: Guillaume Laurant Musik: Raphaël Beau

Der gutherzige Bazil (Dany Boon) wird vom Leben ganz schön gebeutelt: Erst trifft ihn eine verirrte Pistolenkugel in den Kopf, dann verliert er nach der Entlassung aus dem Krankenhaus seinen Job als Videothekar und seine Wohnung. Auf den Straßen von Paris lernt er den Clochard und ehemaligen Ganoven Placard (Jean-Pierre Marielle) kennen, der ihn zu dessen skurriler WG mitnimmt: In einer Höhle auf einer Schrotthalde hausen die ''Micmacs'', sieben von allerlei Trödel und Plunder umgebene Aussteiger - einer exzentrischer als der andere, und jeder von ihnen mit einer besonderen Fähigkeit ausgestattet: Die mathematisch hochbegabte Calculette (Marie-Julie Baup) zum Beispiel kann die Welt mit bloßem Auge exakt vermessen; La Môme Caoutchouc (Julie Ferrier) ist in der Lage, ihren ganzen Körper zu verbiegen; der kauzige Fracasse (Dominique Pinon) agiert mit seinen Katapult-Konstruktionen als ''lebende Kanonenkugel''; der Tüftler Petit Pierre (Michel Crémadès) bastelt aus scheinbar nutzlosem Trödel hilfreiche kleine Maschinen; der Ethnograf Remington (Omar Sy) ist ein lebendes Lexikon für altmodische Redensarten, und die treusorgende Tambouille (Yolande Moreau) kümmert sich als eine Art Herbergsmutter um das leibliche Wohl der Truppe. Eines Tages sieht Bazil, der nun als Schrotthändler seine Runden in der Stadt dreht, das Logo jener Waffenkonzerne, die sowohl die in seinem Hirn sitzende Kugel als auch jene Landmine produzierten, welche einst seinen Vater tötete. Jetzt will er sich rächen. In bester Hollywood-Manier plant der passionierte Filmliebhaber die kriminellen Firmenchefs durch ein fingiertes Waffengeschäft gegeneinander auszuspielen und ihnen zugleich das schmutzige Handwerk zu legen. Mit tatkräftiger Unterstützung seiner neuen Freunde macht er sich daran, den waghalsigen Coup in die Tat umzusetzen. Jedem von ''Bazils Seven'' fällt dabei eine ganz spezielle Aufgabe zu. Zunächst scheint auch alles wie am Schnürchen zu funktionieren. Dann aber wird Bazil entlarvt und von den Waffenfabrikanten entführt.

Dany Boon ("Bazil") - André Dussollier ("Nicolas Thibault de Fenouillet") - Yolande Moreau ("Tambouille") - Dominique Pinon ("Fracasse") - Marie-Julie Baup ("Calculette") - Michel Cremades ("der kleine Pierre") - Nicolas Marié ("François Marconi") - Julie Ferrier ("'Schlangenfrau' La Môme Caoutchouc") - Omar Sy ("Remington") - Jean Pierre Marielle ("Placard")
Serie
21:45
55min
Ice
Rendezvous mit dem Tod Staffel 2: Episode 5 Dramaserie, USA 2018 Regie: Samira Radsi Autor: Devon Greggory - Fredrick Kotto - Jackson Sinder - Nicky Hawthorne Musik: Guillaume Roussel Kamera: Christos Bitsakos

Die Halbbrüder Jake und Freddy sind die Sprösslinge des Diamantenhändlers Isaac Green. Als Freddy im Affekt einen anderen Diamantenhändler umbringt, droht Green & Green Diamonds der Untergang. Denn die Gegenseite will Rache und plötzlich tauchen bei den Greens brutale Schläger auf. Zudem rufen Geschäfte mit Blutdiamanten und gefälschte Zertifikate die Beamten des FBI auf den Plan. Die Dramaserie „Ice“ spielt in Los Angeles und handelt von Familie Green, die in in das kriminelle Diamantengeschäft von L.A. eintaucht. Nachdem der wilde Sohn Freddy einen bekannten Diamantenhändler umgebracht hat, soll ihn sein Halbbruder aus dem Knast herausholen. Zusammen müssen sie dann G&G Diamonds, das Geschäft ihres Vaters und ihres Onkels, retten und sich im Zuge dessen mit Juwelendieben, Blutdiamanten und Fälschungen auseinandersetzen, während ihnen die Behörden auf den Fersen sind. Doch ihr größter Gegner ist der skrupellose Pieter Van De Bruin, ein afrikanischer Diamantenhändler, der das in Antwerpen ansässige Diamantenkartell anführt.

Cam Gigandet ("Jake Green") - Jeremy Sisto ("Freddy Green") - Ray Winstone ("Cam Rose") - Audrey Marie Anderson ("Ava Green") - Judith Shekoni ("Lady Rah") - Jocelyn Hudon ("Willow") - D.B. Sweeney ("Reardon") - DB Sweeney ("Reardon") - Ashley Thomas ("Malcolm Rose") - Konstantin Lavysh ("Alexi Yakenev") - Dale Whibley ("Braxton")
Serie
22:40
50min
Ice
Flasche Freunde Staffel 2: Episode 6 Dramaserie, USA 2018 Regie: Guy Norman Bee Autor: Fredrick Kotto - Jackson Sinder - Nicky Hawthorne Musik: Guillaume Roussel Kamera: Christos Bitsakos

Die Halbbrüder Jake und Freddy sind die Sprösslinge des Diamantenhändlers Isaac Green. Als Freddy im Affekt einen anderen Diamantenhändler umbringt, droht Green & Green Diamonds der Untergang. Denn die Gegenseite will Rache und plötzlich tauchen bei den Greens brutale Schläger auf. Zudem rufen Geschäfte mit Blutdiamanten und gefälschte Zertifikate die Beamten des FBI auf den Plan. Die Dramaserie „Ice“ spielt in Los Angeles und handelt von Familie Green, die in in das kriminelle Diamantengeschäft von L.A. eintaucht. Nachdem der wilde Sohn Freddy einen bekannten Diamantenhändler umgebracht hat, soll ihn sein Halbbruder aus dem Knast herausholen. Zusammen müssen sie dann G&G Diamonds, das Geschäft ihres Vaters und ihres Onkels, retten und sich im Zuge dessen mit Juwelendieben, Blutdiamanten und Fälschungen auseinandersetzen, während ihnen die Behörden auf den Fersen sind. Doch ihr größter Gegner ist der skrupellose Pieter Van De Bruin, ein afrikanischer Diamantenhändler, der das in Antwerpen ansässige Diamantenkartell anführt.

Cam Gigandet ("Jake Green") - Jeremy Sisto ("Freddy Green") - Ray Winstone ("Cam Rose") - Audrey Marie Anderson ("Ava Green") - Judith Shekoni ("Lady Rah") - Jocelyn Hudon ("Willow") - DB Sweeney ("Reardon") - Laura Vandervoot ("Tessa") - D.B. Sweeney ("Reardon") - Konstantin Lavysh ("Alexi Yakenev") - Laura Vandervoort ("Tessa") - Dale Whibley ("Braxton")


Das TV Programm jetzt auf TVgenial.Online - powered by HÖRZU

Unser digitale Online TV-Programm ist powered by HÖRZU - mit täglich aktualisierten TV-Daten aus der HÖRZU-Redaktion.

Hier erwartet Sie ein Überblick über alle Sendungen, Serien, Spielfilme und Reportagen, die gerade im Fernsehen zu sehen sind. Ob TV-Klassiker "Tatort", Publikumsfavoriten wie "Big Bang Theory" oder die Handball-WM: Alle aktuellen Sendungen werden angezeigt. Mit einem Klick auf die Sendung werden die Detaildaten wie Beschreibung, Schauspielern etc. angezeigt. Ein weiterer Klick schließt es wieder.

Sie schauen gern Serien? Hier mit Staffel und Episodendaten

Bei TVgenial finden Sie alle Serien mit Detaildaten wie Staffel, Episode, Schauspielern und weiteren Detail Beschreibung.

Ihre gewünschten Sender auf einen Blick

Durch die praktische Übersicht der von Ihnen eingestellten Sender, sehen Sie schnell, was gerade läuft – und was Ihnen gefallen könnte. Mit dem kostenlosen Login können Sie zudem Ihre Wunschsendungen auch als Favorit eintragen und sich per Email optional erinnern lassen.

Lohnt es sich noch, die Sendung einzuschalten?

Der Laufzeitbalken links neben dem Titel der jeweiligen Sendung verrät, wie lange sie schon läuft, beziehungsweise wie viel Sendezeit noch übrig ist. So können Sie schnell entscheiden, ob sich das Einschalten noch lohnt. Außerdem sehen Sie, was direkt im Anschluss bei diesem Sender gezeigt wird.

Ihr Fernsehprogramm zu Ihrer Wunschzeit

Das TV - Programm jetzt bietet nicht das, worauf Sie momentan Lust haben? Über Uhrzeit wählen können Sie oben mit wenigen Klicks Ihre Wunsch - Uhrzeit einstellen und schauen, ob Ihnen eine Sendung zu einer späteren Zeit zusagt. Natürlich können Sie sich auch das beliebte Abend-oder Nachtprogramm anzeigen lassen.

Sendung suchen?

Sie suchen eine Sendung? Kein Problem - nutzen Sie einfach die Suchfunktion oder tragen Sie auch eine neue "Comeback" Suche ein - sobald die Sendung wieder in den Daten auftaucht, erhalten Sie Bescheid.