Was kommt am 23.03.2019 im TV-Programm?

Folgesendung
21:45
60min
Der Staatsanwalt
Ein verführerisches Spiel Staffel 10: Episode 2 Krimiserie, Deutschland 2015 Regie: Ulrich Zrenner Autor: Lorenz Lau Uhle Musik: Winfried Zrenner - Ludwig Eckmann Kamera: Uli Herter - Johannes Kirchlechner

Ein Privatdetektiv wird ermordet. Sein letzter Auftrag: Er sollte die Frau eines Wiesbadener Unternehmers beschatten. Reuther und sein Team finden heraus, dass sie offenbar eine Affäre hat. Musste der Detektiv sterben, weil er zu viel wusste? Doch an dieser Affäre ist nichts, wie es scheint. Was zunächst nach einer 'gewöhnlichen' Liebschaft aussieht, entpuppt sich als verführerisches Spiel. Judith Mühlenhoff wurde Opfer eines Gigolos. Der junge Mann hat ihr die große Liebe vorgespielt, um sie dann eiskalt zu erpressen. Beim Sex hat er sie heimlich gefilmt - die Aufnahmen wären ihr gesellschaftlicher Ruin. Plötzlich wird auch der Gigolo tot aufgefunden. Und Reuther steht vor einem Rätsel. Die Serie spielt in Wiesbaden. Bernd Reuther kehrt dorthin von Berlin zurück, wo er die letzten Jahre als Oberstaatsanwalt gearbeitet hat

Rainer Hunold ("Bernd Reuther") - Simon Eckert ("Christian Schubert") - Fiona Coors ("Kerstin Klar") - Astrid Posner ("Dr. Judith Engel") - Christoph M. Ohrt ("Dr. Carsten Reiss") - Karin Giegerich ("Judith Mühlenhoff") - Oliver Stokowski ("Matthias Mühlenhoff") - Nelson Müller ("Sternekoch") - Markus Penne ("Lars Bohn") - Josephin Busch ("Tanja")
20:10
140min
Darf ich bitten? Stars tanzen durch die Zeit
(Darf ich bitten?) Stars tanzen durch die Zeit Tanzshow, Schweiz 2019 Moderation: Sandra Studer Gäste: Marianne Kaiser - Rolf Knie - Curtis Burger

Halbfinale In 'Darf ich bitten? - Stars tanzen durch die Zeit' begeben sich im Studio 1 in Zürich zehn Schweizer Persönlichkeiten in einen Tanzwettbewerb, der sie querbeet auf eine Reise durch verschiedene Tanzstile schickt. Dieses Jahr mit dabei sind: Hanna Scheuring, Patricia Boser, Daniela Baumann, Anita Buri, Tama Vakeesan, Sven Epiney, Fabien Rohrer, Jan Oliver Bühlmann, Marc Haller und Vincent Gross. In Einspielern, die vor jedem Tanz gezeigt werden, erhält das Publikum Infos zu den Tänzen, einen Einblick ins Leben der Protagonisten und natürlich Eindrücke aus dem aktuellen Trainingsprozess. Die Zuschauerinnen und Zuschauer sowie die Juroren Marianne Kaiser, Tanzschulleiterin, Künstler Rolf Knie und Choreograf und Produzent Curtis Burger entscheiden, wer auf dem Parkett die beste Figur macht. Nach zwei Qualifikationsrunden schaffen es sechs Prominente in die Halbfinalsendung. Dort haben wiederum vier Persönlichkeiten die Chance aufs große Finale. 'Darf ich bitten? - Stars tanzen durch die Zeit' ist eine Show zum Mitfiebern, mit viel Nostalgie und Emotionen. Sandra Studer moderiert den vierteiligen Live-Event, der am 9. März 2019 startet und auf SRF 1 zu sehen ist.

Vincent Gross - Daniela Baumann - Jan Oliver Bühlmann - Anita Buri ("Jury:") - Fabien Rohrer - Marc Haller - Tama Vakeesan - Sven Epiney - Patricia Boser - Hanna Scheuring
Spielfilm
22:50
115min
Kindsköpfe 2
(Grown Ups 2) Komödie, USA 2013 Autor: Fred Wolf - Tim Herlihy Sound: Mark Agostino - Kami Asgar - Ryan Baker - Anita Cannella - Benjamin L. Cook Kamera: Theo van de Sande

Details gibt es im entsprechenden Pluspaketsender.

Adam Sandler ("Lenny Feder"), Kevin James ("Eric Lamonsoff"), Chris Rock ("Kurt McKenzie"), David Spade ("Marcus Higgins"), Salma Hayek ("Roxanne Chase-Feder"), Maria Bello ("Sally Lamonsoff"), Cameron Boyce ("Keithie Feder"), Steve Buscemi ("Wiley"), Maya Rudolph ("Deanne McKenzie"), Nick Swardson ("Nick"), Shaquille O'Neal ("Officer Fluzoo"), Alexander Ludwig ("Braden"), Georgia Engel ("Mrs. Lamonsoff"), Peter Dante ("Officer Dante"), Oliver Hudson ("Kyle"), Allen Covert ("Hippielehrer"), Steve Austin ("Tommy Cavanaugh"), Milo Ventimiglia ("Frat Boy Milo"), Jake Goldberg ("Greg Feder"), Ada-Nicole Sanger ("Donna Lamonsoff"), Frank Gingerich ("Bean Lamonsoff"), Morgan Gingerich ("Bean Lamonsoff"), Nadji Jeter ("Andre Mckenzie"), China Anne McClain ("Charlotte Mackenzie"), Kaleo Elam ("Ronnie Mackenzie"), Cheri Oteri ("Penny"), Ellen Cleghorne ("Mary Fluzoo"), April Rose ("heiße Tanzlehrerin"), Dan Patrick ("Sportlehrer"), Ebony Jo-Ann ("Mama Ronzoni"), Norm Crosby ("Mitarbeiter im K-Mart"), Melanie Hutsell ("Mutter im K-Mart"), Dennis Dugan ("Dr. Larry"), Jonathan Loughran ("Robideaux"), Jackie Sandler ("Jackie Tardio"), Sadie Sandler ("Sadie Tardio"), Sunny Sandler ("Sunny Tardio"), Colin Quinn ("Dickie Bailey"), Tim Meadows ("Malcolm"), Jon Lovitz ("Hausmeister im Fitnesstudio")
21:45
85min
Utta Danella - Die Himmelsstürmer
Melodram, Deutschland 2014 Regie: Thomas Kronthaler Autor: Astrid Ruppert Musik: Helmut Zerlett Kamera: Christof Oefelein

Caro betreibt einen Kiosk im bayerischen Traunstein. Das Geschäft könnte glänzend laufen, hätte sie nicht dieses Problem mit Zahlen: Sie kann einfach nicht rechnen, weder im Kopf noch auf dem Papier. Um ihre Schwäche vor den Kunden zu verbergen, gibt sie Wechselgeld nach Gefühl heraus. Mit diesen kleinen Tricks hat die alleinerziehende Mutter der 13-jährigen Mia sich geschickt durchs Leben gemogelt. Nur ihrem Vater Wolfgang, der stets an ihr herumnörgelt, kann sie es nie recht machen. So verschweigt sie ihm auch, wie schlecht es finanziell um den Kiosk bestellt ist, und besucht heimlich einen Rechenkurs, mit dem der geniale, aber etwas weltfremde Astrophysiker Florian sich ein Zubrot verdient. Die Welt der Zahlen kann auch er ihr nicht begreiflich machen, doch dank ihrer gemeinsamen Leidenschaft für die Sterne finden beide heraus, dass ihre Schwächen und Stärken sich ergänzen wie die linke und die rechte Seite einer Gleichung. Unterdessen hat auch Caros Vater eine aufwühlende Begegnung: Die Aussöhnung mit seinem jüngerer Bruder Martin, mit dem er sich vor 40 Jahren zerstritten hat, lässt ihn die Tochter mit anderen Augen sehen. Als die ehemalige Lehrerin Maxi ihm erklärt, warum Caro sich mit Zahlen so schwer tut, kann auch Wolfgang endlich einmal fünf gerade sein lassen.

Jule Ronstedt ("Caro Waldheim"), Friedrich von Thun ("Wolfgang Waldheim"), Günther Maria Halmer ("Martin Waldheim"), Alexander Beyer ("Dr. Florian Mayring"), Suzanne von Borsody ("Maxi"), Julia Niegel ("Mia Waldheim"), Gerd Lohmeyer ("Herr Schmelzer"), Kerstin Heiles ("Karina"), Joachim Lätsch ("Prof. Dr. Hahnenkamp"), Wolfgang Haas ("Gerichtsvollzieher"), Nina Brandt ("Mandy"), Kailas Mahadevan ("Bülent"), Eva Maria Bayerwaltes ("Sekretärin"), Wasti Wallner ("Tobi")
Spielfilm
23:10
90min
Utta Danella - Der Sommer des glücklichen Narren
(Utta Danella: Der Sommer des glücklichen Narren) Staffel 1: Episode 6 Melodram, Deutschland 2003 Regie: Gloria Behrens Autor: Evelyn Holst Musik: Kambiz Giahi Kamera: Jochen Radermacher

Schreibblockade, Scheidung, finanzieller Engpass: Der charmante Schriftsteller Paul Buchner hat schon bessere Sommer erlebt. Er beschließt, dass ihn das Thema 'Frauen' von nun an nicht mehr zu interessieren hat, und zieht sich in seine Berghütte zurück. Doch mit der stillen Einsamkeit ist es schnell vorbei, als die hübsche Steffi an seine Tür klopft ... Das Leben sah schon besser aus für den schüchternen, mittellosen Schriftsteller Paul. Seine Frau Rosalind lässt sich wegen des reichen Schrotthändlers Konrad von ihm scheiden, mit seinem Roman kommt er keinen Schritt weiter, sein Verleger macht Druck - selbst seine kleine Tochter Lizzie macht sich schon Sorgen um ihn. Paul beschließt, dass nun endgültig Schluss ist mit den Frauen. Er zieht sich in seine einsame Berghütte zurück und versucht dort, die Schreibblockade zu überwinden und endlich einen Liebesroman zu Papier zu bringen. Allerdings bietet sein eigenes Leben in dieser Hinsicht momentan wenig Inspiration und so kommt er nicht gerade gut voran. Alles ändert sich, als die im Gewitter gestrandete Steffi an seine Tür klopft. Er gewährt ihr zunächst nur in seinem Haus, doch bald auch in seinem Herzen Asyl. Plötzlich steht Rosalind mit ihrer gemeinsamen Tochter samt Koffern vor der Tür. Nach allen Regeln weiblicher Kunst versucht sie, die Neue zu vertreiben. Als sich auch noch die jugendliche Tochter des Verlegers in Paul verliebt, muss er sich etwas einfallen lassen.

Jochen Horst ("Paul Buchner") - Katja Woywood ("Steffi Huber") - August Schmölzer ("Konrad 'Conni' Killinger") - Katharina Schubert ("Rosalind Buchner") - Isabella Jantz ("Gwen von Tanning") - Joachim Raaf ("Eberhard") - Neithardt Riedel ("Jan von Tanning") - Michael Tschernow ("Butler Max") - Thamara Barth ("Sandra Hofstetter") - Marlene Grober ("Lizzie Buchner")
22:00
90min
Was glücklich macht
TV-Romantikkomödie, Deutschland 2009 Regie: Matthias Tiefenbacher Musik: Thomas Osterhoff Kamera: Pascal Mundt

Nachdem er als Bauleiter über viele Jahre hinweg Großprojekte betreut und die ganze Welt bereist hat, wird Peter (Peter Sattmann) in den Vorruhestand verabschiedet. Zunächst hat er große Pläne für den neuen Lebensabschnitt: Endlich kann er mit seiner Frau Charlotte (Jutta Speidel), einer erfolgreichen Wissenschaftlerin, die ihm schon bald in den Ruhestand folgen will, versäumte Zweisamkeit nachholen und seinen lang ersehnten Roman schreiben. Die Realität erweist sich jedoch bald als weit weniger romantisch: Charlotte hat aufgrund ihres Berufs kaum Zeit für ihren Gatten, und bei seinem Roman kommt Peter nicht einmal über den ersten Satz hinaus. Frustriert verbringt er einen Großteil seiner Zeit in seinem Stammcafé - nicht zuletzt, weil dort die junge Jenny (Katharina Lorenz) arbeitet, die auf sympathische Weise mit ihm flirtet. Als eines Tages sein alter Freund Jens (Peter Meinhardt) überraschend stirbt, droht Peter vollends aus der Bahn geworfen zu werden. Er verbringt seine Tage im Bademantel, Chips essend vor dem Fernseher und bildet sich ein, unter den ersten Anzeichen eines Hirntumors zu leiden - keine einfache Zeit für ihn. Auch Charlotte steckt in einer Zwickmühle, hat sie doch das Angebot bekommen, eine Forschungsgruppe in Brüssel zu leiten, eine Aufgabe, von der sie schon immer geträumt hat. Doch kann sie ausgerechnet jetzt die gemeinsamen Pläne mit Peter auf Eis legen? Sie behält die ganze Angelegenheit erst einmal für sich. Aber natürlich kann eine solche Heimlichtuerei nicht gut gehen: Peter entdeckt zufällig ihr Geheimnis, es kommt zum Streit, aber auch wieder zur Versöhnung. Charlotte nimmt den Job in Brüssel an. Es könnte also alles wieder gut sein, doch etwas ist anders geworden: Das einstige Traumpaar beginnt auseinanderzutreiben. Während sich Charlotte auf ihre Abreise vorbereitet, lässt Peter mit seinen Freunden Ritschi (Guntbert Warns) und Klaus (Thomas Thieme) alte Rockertage wiederaufleben und scheint wie ausgewechselt. Voller Energie stürzt er sich in die Arbeit an seinem Roman - und in den Flirt mit der bezaubernden Jenny - und bemerkt nicht, dass er damit seine glückliche Ehe aufs Spiel setzt. Mit 'Was glücklich macht' hat Erfolgsregisseur Matthias Tiefenbacher eine geistreiche Beziehungskomödie inszeniert. In einer gelungenen Mischung aus Humor, Gefühl und ernsten Zwischentönen erzählt der Film von einem eingespielten Ehepaar, das plötzlich lernen muss, mit einer völlig neuen Lebenssituation umzugehen. Die Hauptrollen spielen Peter Sattmann und Jutta Speidel. In weiteren Rollen sind Katharina Lorenz, Guntbert Warns und Thomas Thieme zu sehen.

Peter Sattmann ("Peter") - Jutta Speidel ("Charlotte") - Cornelia Schmaus ("Karin") - Thomas Thieme ("Klaus") - Edda Leesch ("Gabi") - Guntbert Warns ("Ritschi") - Katharina Lorenz ("Jenny") - Michael Hanemann ("Dr. Schoknecht") - Falk Rockstroh ("Dr. Rehberg") - Bernhard Piesk ("Torsten")
Spielfilm
23:30
90min
Neue Chance zum Glück
TV-Familiendrama, Deutschland 2011 Regie: Donald Kraemer Autor: Brigitte Blobel Musik: Rodrigo Gonzalez Kamera: Oliver Maximilian Kraus

Beruf, Kinder und Ehe - alles stimmt bei Merrit. Doch just an dem Tag, als sie mit der Familie in den verdienten Urlaub aufbrechen will, erfährt sie, dass ihr Vater eine Herzattacke erlitten hat. Statt nach Italien fährt sie in die Eifel, wo die Eltern in einer Ritterburg eine Jugendherberge führen. Dem Vater geht es den Umständen entsprechend, doch mit ihrer eigenwilligen Mutter Iris gerät Merrit gleich wieder aneinander. Egoistisch wie immer, so zumindest Merrits Meinung, plant Iris, in die Südsee auszuwandern. Doch als Merrit erfährt, dass ihr Mann sie mit ihrer besten Freundin betrügt, ist es ihre Mutter, die ihr in der schweren Stunde den Rücken stärkt. - In diesem bewegenden Familiendrama lernen Jutta Speidel und Sonsee Neu sich in der wunderschönen Eifellandschaft als Mutter und Tochter neu kennen. Mit Reiner Schöne, Laura Antonia Roge, Max von der Groeben und Kai Scheve. Das Leben meint es gut mit Merrit Cremer. Die tüchtige Hebamme hat einen krisenfesten Job, einen liebevollen Mann und zwei wohlgeratene Kinder - und nun steht auch noch der gemeinsame Familienurlaub an. Um ihre beste Freundin Bea aufzumuntern, die ihren Job verloren hat, lädt Merrit diese spontan mit nach Italien ein. Kurz vor der Abreise erhält Merrit jedoch einen Besorgnis erregenden Anruf: Ihr Vater Christian liegt mit Verdacht auf Infarkt im Krankenhaus. Wohl oder übel bricht Merrits Mann Immo mit Bea und den beiden Kindern Max und Jule alleine zum Gardasee auf, derweil sie in die Eifel fährt, wo ihre Eltern in einer alten Burg eine Jugendherberge betreiben. Bei ihrer Ankunft wird klar, dass die Herzprobleme des Vaters nicht unbegründet sind. Merrits Mutter Iris will sich einen langgehegten Traum erfüllen und in die Südsee auswandern. Diesen Egoismus ihrer Mutter hat Merrit noch nie verstanden, die alten Streitigkeiten zwischen den beiden brechen wieder auf. Doch dann steht plötzlich Immo mit den Kindern vor dem Burgtor. Jule ist völlig verstört - sie hat ihren Vater mit Bea gemeinsam im Bett erwischt.

Sonsee Neu ("Merrit Cremer") - Jutta Speidel ("Iris Murmann") - Reiner Schöne ("Christian Murmann") - Laura Antonia Roge ("Jule Cremer") - Max von der Groeben ("Max Cremer") - Sandra Borgmann ("Bea") - Kai Scheve ("Dag Jacobsen") - Mathias Herrmann ("Immo Cremer") - Dagmar Sachse ("Sophie") - Dietrich Adam ("Dr. Boll") - Andreas Stich ("Lukas (als Andreas Stuch)")
20:15
120min
Der große Paola und Kurt Felix Abend
Von 'Verstehen Sie Spaß?' bis 'Blue Bayou' Personalityshow, Deutschland, Schweiz 2018 Moderation: Paola Felix - Barbara Schöneberger - Hubertus Meyer Burckhardt Gäste: Frank Elstner - Karl Dall - Bernhard Hoëcker - Dr. Eckart von Hirschhausen - Marco Rima - Otto - Thomas Gottschalk - Mike Krüger - Günther Jauch - Reinhold Messner

Paola und Kurt Felix, die erfolgreiche Sängerin und der beliebte Moderator, starteten vor über 35 Jahren ihre gemeinsame TV-Karriere als Gastgeber von 'Verstehen Sie Spaß?'. Mit Charme, Humor und Leidenschaft führten sie durch die Show und machten die von Kurt Felix konzipierte Sendung zum Klassiker der Fernsehunterhaltung am Sonnabend. Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt blicken gemeinsam mit Paola Felix und Gästen, unter anderem Frank Elstner, Karl Dall, Bernhard Hoëcker, Dr. Eckart von Hirschhausen, Marco Rima, zurück auf die größten Erfolge und die vielen schönen Momente zweier außergewöhnlicher Karrieren. Kurt Felix, der viel zu früh verstorben ist, bleibt bis heute unvergessen. Er war nicht nur Gastgeber von vielen TV-Formaten in Deutschland und der Schweiz, sondern hat mit seinen kreativen Ideen das Fernsehen revolutioniert. Paola hat als Teilnehmerin beim Grand Prix Eurovision de la Chanson (dem heutigen Eurovision Song Contest) zweimal erfolgreich die Schweiz vertreten und wurde dadurch international bekannt. Sie waren das perfekte Paar im und jenseits des Scheinwerferlichts. 1988 wurden Paola und Kurt Felix zum beliebtesten Moderatorenpaar im deutschen Fernsehen gewählt. Von der Kultsendung 'Verstehen Sie Spaß?' bis zum Hit 'Blue Bayou': Der Abend aus dem Hamburger Schmidtchen Theater ist eine Zeitreise durch die Fernsehgeschichte Deutschlands und der Schweiz, die von Paola und Kurt Felix maßgeblich geprägt wurde. Dabei gibt es ein Wiedersehen mit Thomas Gottschalk, Mike Krüger, Günther Jauch, Reinhold Messner, Otto und vielen anderen Superstars, die bewiesen haben, dass sie Spaß verstehen. Eine Gemeinschaftsproduktion von SWR und dem Schweizer Fernsehen in Zusammenarbeit mit Kimmig Entertainment unter Federführung des NDR.

Spielfilm
23:20
85min
Oma ist verknallt
Komödie, Deutschland 2018 Regie: Markus Herling Autor: Robert Krause Musik: Birger Clausen Kamera: Florian Schilling

Oma Gisela (Ruth Reinecke) hat Schmetterlinge im Bauch. Schuld daran sind Blumen, Pralinen und Liebesbriefe, die sie anonym erhält. Dass hinter dem geheimnisvollen Verehrer der eigene Sohn (Florian Panzner) steckt, sorgt für unerwartete Wendungen in der Generationenkomödie. Schon bald gerät die Sache aus dem Ruder, denn Gisela fasst den Mut, den charmanten Schreiber zu treffen ... Wohin nur mit der Oma? Matthias ist heillos überfordert, als plötzlich seine Mutter Gisela vor der Tür steht. Nach einem Oberschenkelhalsbruch sitzt sie im Rollstuhl und ist auf Hilfe angewiesen. Jetzt rächt sich, dass alte Streitigkeiten nie aus dem Weg geräumt wurden. Ehefrau Nina will mit der Schwiegermutter nichts zu tun haben. Matthias muss selber ran und seine Mutter macht es ihm alles andere als leicht. Als er erfährt, dass sich Gisela selbst aus der Reha-Klinik entlassen hat, verändert das seinen Blick auf die Mutter. Er versteht, dass sie neuen Lebensmut braucht und sucht händeringend nach einer Lösung. Die kommt ganz unerwartet von Tom, Giselas zehnjährigem Enkel. Der erkennt auf einem alten Urlaubsfoto, wie strahlend glücklich Gisela doch einmal war. 'Vielleicht war sie ja verliebt', mutmaßt er und das bringt Matthias auf eine Idee: Oma Gisela braucht einen Verehrer! Sein ungewöhnlicher Plan geht besser auf als gedacht. Die anonymen Liebesbriefe, die er selber verfasst, verzaubern seine Mutter. Heimlich übt sie das Laufen und entdeckt ihre Weiblichkeit wieder. Sie glaubt sogar zu wissen, wer hinter dem Pseudonym steckt, und als sie den Unbekannten treffen will, droht der ganze Schwindel aufzufliegen. Jetzt brauchen Matthias und sein Komplize Tom einen echten Verehrer. Doch der kommt von ganz woanders als gedacht.

Florian Panzner ("Matthias") - Ruth Reinecke ("Oma Gisela") - Hilde Dalik ("Nina") - Konstantin Schmidt ("Tom") - Leopold Schmidt ("Tom") - Gioia Marischka ("Bille") - Ernst Stötzner ("Theodor") - Thomas Dehler ("Dr. Berg") - Miguel Abrantes Ostrowski ("Karsten Bramstätt") - Sabine Vitua ("Frau Liebowski")
Spielfilm
23:30
95min
Brüder III
(Brüder III - Auf dem Jakobsweg) Drama, Österreich 2006 Regie: Wolfgang Murnberger Autor: Rupert Henning - Uli Brée Musik: Anton Burger - Peter Kaizar - Otto Lechner Kamera: Fabian Eder

Wie so viele, die sich selbst zu erfahren hoffen, machen auch Ludwig, Adrian und Ernst Stadler sich auf den Weg nach Santiago de Compostela. Auslöser ist Adrian, der in eine ernsthafte Sinn- und Lebenskrise gerät. Auf dem über 700 km langen Fußmarsch will er mit sich und seinem Leben ins Reine kommen. Ludwig, ernsthaft um seinen 'Bruder' besorgt, schließt sich gegen Adrians Willen der Pilgerfahrt an. Und Ernst, der zunächst gar nicht ans Mitgehen denkt, sieht sich durch einen von ihm verursachten Skandal gezwungen, Wien für eine Weile zu verlassen. Es wird eine anfangs ganz und gar nicht fromme Wallfahrt, auf der die alten Differenzen zwischen den 'Brüdern' immer wieder aufbrechen. Am Ende aber stehen sie, um viele Einsichten und (Selbst-)Erkenntnisse reicher am Strand des Atlantischen Ozeans, in Finisterre, wo den Pilgern früherer Zeiten die Welt zu Ende schien. Mit: Wolfgang Böck (Ludwig Stadler), Erwin Steinhauer (Ernst Stadler), Andreas Vitásek (Adrian Stadler), Susa Meyer (Iris Rovan) u.v.a. Österreich 2006

Wolfgang Böck ("Ludwig Stadler") - Erwin Steinhauer ("Ernst Stadler") - Andreas Vitasek ("Adrian Stadler") - Dolf de Vries ("Arie") - Susa Meyer ("Iris Rovan") - Lara Corrochano ("Dame in Rot") - Hemma Clementi ("Flirtende Frau") - Nicolaus Hagg - Igor Cillík - Liese Lyon - Ian Leonard
Spielfilm
22:25
125min
Redemption - Stunde der Vergeltung
(Hummingbird) Actionfilm, England, USA, Luxemburg 2013 Regie: Steven Knight - Steve Knight Musik: Dario Marianelli Kamera: Chris Menges

Details gibt es im entsprechenden Pluspaketsender.

Jason Statham ("Joey") - Agata Buzek ("Cristina") - Vicky McClure ("Dawn") - Benedict Wong ("Mr. Choy") - Dai Bradley ("Billy") - Ger Ryan ("Mother Superior") - Lee Nicholas Harris - Youssef Kerkour ("Bouzanis") - Anthony Morris ("Taxman") - Victoria Bewick ("Isabel") - Christian Brassington ("Mark Forrester") - Danny Webb ("Damon") - Paul Blackwell - Chris Cowlin - David Bradley ("Billy") - Martyn Mayger - Matthew David McCarthy - Lee Asquith-Coe - Siobhan Hewlett ("Tracey") - Sang Lui ("Tony") - Bruce Wang ("Tim") - Steven Beard ("Karl") - John Killoran ("Cop 1") - Lillie Buttery ("Young Christina") - Adam Skeats ("The Instructor") - Macey Chipping ("Ruby") - Jason Wong ("Chinese Guy") - Emaa Hussen ("Young Russian Prostitute") - Ed Gaughan ("Stan") - Ian Pirie ("Pimp") - Sheng-Chien Tsai ("Chinese Waiter") - Josef Altin ("Pizza Delivery Guy") - Christopher Logan ("Ticket Clerk") - Jeff Mirza ("Asian Shop Owner") - Emily Lue Fong ("Chinese Girl") - Michelle Lee ("Mrs. Choy") - Joseph Long ("Italian Restaurant Owner") - Joe Kallis ("Italian Chef") - Anna Maria Everett ("Italian Woman") - Cesare Taurasi ("Corsican") - Rosemary Annabella ("Black Dancing Girl") - Andrew Ellis ("Football Supporter 1") - James Bye ("Football Supporter 2") - Chris Streeks ("David (Police Liaison Officer)") - Bahaa Nasser ("Afghan Man") - Aklima Begum ("Half Price Hustler") - Tony Hoy ("Map Seller")


Das TV-Programm jetzt auf TVgenial.Online - powered by HÖRZU

Unser digitale Online TV-Programm ist powered by HÖRZU - mit täglich aktualisierten TV-Daten aus der HÖRZU-Redaktion.

Hier erwartet Sie ein Überblick über alle Sendungen, Serien, Spielfilme und Reportagen, die gerade im Fernsehen zu sehen sind. Ob TV-Klassiker "Tatort", Publikumsfavoriten wie "Big Bang Theory" oder die Handball-WM: Alle aktuellen Sendungen werden angezeigt. Mit einem Klick auf die Sendung werden die Detaildaten wie Beschreibung, Schauspielern etc. angezeigt. Ein weiterer Klick schließt es wieder.

Ihre gewünschten Sender auf einen Blick

Durch die praktische Übersicht der von Ihnen eingestellten Sender, sehen Sie schnell, was gerade läuft – und was Ihnen gefallen könnte. Mit dem kostenlosen Login können Sie zudem Ihre Wunschsendungen auch als Favorit eintragen und sich per Email optional erinnern lassen.

Lohnt es sich noch, die Sendung einzuschalten?

Der Laufzeitbalken links neben dem Titel der jeweiligen Sendung verrät, wie lange sie schon läuft, beziehungsweise wie viel Sendezeit noch übrig ist. So können Sie schnell entscheiden, ob sich das Einschalten noch lohnt. Außerdem sehen Sie, was direkt im Anschluss bei diesem Sender gezeigt wird.

Ihr Fernsehprogramm zu Ihrer Wunschzeit

Das TV - Programm jetzt bietet nicht das, worauf Sie momentan Lust haben? Über Uhrzeit wählen können Sie oben mit wenigen Klicks Ihre Wunsch - Uhrzeit einstellen und schauen, ob Ihnen eine Sendung zu einer späteren Zeit zusagt. Natürlich können Sie sich auch das beliebte Abend-oder Nachtprogramm anzeigen lassen.

Sendung suchen?

Sie suchen eine Sendung? Kein Problem - nutzen Sie einfach die Suchfunktion oder tragen Sie auch eine neue "Comeback" Suche ein - sobald die Sendung wieder in den Daten auftaucht, erhalten Sie Bescheid.