Was kommt am 09.06.2020 im TV-Programm?

Folgesendung
Info-Sendung
21:00
45min
Quarks: Fitmacher Wasser - Worauf es beim Trinken ankommt!
Quarks: Fitmacher Wasser - Worauf es beim Trinken ankommt!
Sender: WDR
(Quarks) Magazin, Deutschland 2019 Moderation: Ralph Caspers

Fitmacher Wasser - Worauf es beim Trinken ankommt! Wasser ist unser wichtigstes Lebensmittel. Ohne Wasser verdursten wir bereits nach drei bis vier Tagen! Doch wie viel Wasser müssen wir täglich trinken, um gesund und fit zu bleiben? Und welches Wasser ist das beste? Muss es Mineralwasser sein oder können wir auch bedenkenlos zu Leitungswasser greifen? Quarks hat Antworten auf diese und andere Fragen rund ums Trinken. Seit Jahren steigt der Absatz von Mineralwasser in Deutschland ungebremst. Viel zu trinken soll für mehr Energie, Gesundheit und schönere Haut sorgen, uns fitter und schlanker machen. Was ist dran an den Versprechen und was steckt hinter den teuren Edelwässern, die bis zu 18 € pro Flasche kosten? Zur Frage, wieviel Wasser wir brauchen, findet man unzählige Ratschläge, doch wenig wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse. Quarks räumt auf mit den Mythen rund ums Trinken: Wieviel Wasser sollten wir täglich trinken? Können wir uns auf unser Durstgefühl verlassen? Und gilt beim Trinken tatsächlich der Grundsatz ''Je mehr desto besser''? Außerdem macht Quarks den Leitungswassertest! Viele Verbraucher sind verunsichert: Ist unser Trinkwasser garantiert frei von Schadstoffen, wie Schwermetallen, Nitrat oder Medikamenten? Quarks findet es heraus und gibt wertvolle Tipps, was man selbst für einwandfreies Trinkwasser im Haushalt tun kann.

Film
20:15
90min
Tatort: Liebeswirren
Tatort: Liebeswirren
Sender: BR
Staffel 1: Episode 705 Krimi, Deutschland 2008 Regie: Tobias Ineichen Autor: Christian Limmer Musik: Fabian Römer Kamera: Martin Fuhrer

Fritz Alt (Andreas Renell) wartet in seinem Stammlokal in München voller Hoffnung auf seine große Liebe Gerd (Christoph Waltz). Kurz darauf wird Fritz'' Leiche auf einer Baustelle gefunden. Batic (Miroslav Nemec) und Leitmayr (Udo Wachtveitl) verdächtigen zunächst Ralf Kleinmann (Jan Messutat), den Ex-Freund des Toten. Doch dann stoßen sie auf Gerd Weißenbach, dessen Beziehung zu seiner Frau Carla (Anne Schäfer) und den heranwachsenden Kindern an seinem Geheimnis zu zerbrechen droht ... ''Ist Liebe Zufall oder Schicksal?'' Diese ewig gleiche und bohrende Frage treibt Fritz Alt in sein Stammlokal im Münchner Gärtnerplatz-Viertel, wo er voller Hoffnung auf seine große Liebe Gerd wartet. Kurz darauf finden die Münchner Kriminalhauptkommissare Ivo Batic und Franz Leitmayr die Leiche von Fritz auf einer Baustelle. Nicht nur Barkeeper Ringo, sondern auch Fritz Alts Nachbarn Tim und Tom rätseln über die Umstände seines überraschenden Todes. Die Gerüchte in der Schwulen-Gemeinschaft kochen hoch. Da gibt es Ralf Kleinmann, den Ex-Liebhaber von Fritz, der die Trennung von dem angesehenen Fotografen nicht verwinden konnte. In den Fokus der Ermittler gerät auch Gerd Weißenbach, dessen Familie auseinanderzubrechen droht. Anhand eindeutiger Hinweise gelangen die Kommissare in einen bizarren Computer-Chatroom, wo Fritz mittels eines Pseudonyms Kontakte suchte. Ivo Batic lässt sich ein in die bunte, gefährliche Welt anonymer Beziehungswünsche und setzt alles daran, um den Mörder zu finden. Franz Leitmayr bleibt während der Suche so bodenständig wie gewohnt. Während der kriminalpolizeilichen Ermittlungen steht Batic und Leitmayr Hauptkommissarin Diana Sommerfeld von der Sitte zur Seite. Getrennt und doch gemeinsam entschlüsseln sie das tragische Geheimnis um Fritz. Die Königsklasse der deutschsprachigen Krimilandschaft. Jede Sendeanstalt der ARD (plus ORF und SF) schickt mindestens ein Ermittlerteam ins Rennen. Die Filme leben vor allem vom Lokalkolorit der jeweiligen Region oder Stadt und den starken Persönlichkeiten der Kommissare. Für Schauspieler ist die Übernahme einer Rolle als Tatort-Kommissar wie ein Ritterschlag. Figuren wie Trimmel, Schimanski und Odenthal geniessen mittlerweile Kultstatus.

Miroslav Nemec ("Kriminalhauptkommissar Ivo Batic") - Udo Wachtveitl ("Kriminalhauptkommissar Franz Leitmayr") - Anne Diemer ("Hauptkommissarin Diana Sommerfeld") - Christoph Waltz ("Gerd Weißenbach") - Susanne Schäfer ("Carla Weißenbach") - Joel Basman ("Werner Weißenbach") - Lena Dörrie ("Frieda Weißenbach") - Andreas Renell ("Fritz Alt") - Jan Messutat ("Ralf Kleinmann") - Mark Kuhn ("Barkeeper Ringo")
Info
21:50
90min
Wem gehört das Meer?
Wem gehört das Meer?
Sender: arte
(Wem gehört das Meer? - Ocean Grabbing: Die neue Meeresordnung) Ocean Grabbing - Die neue Meeresordnung Dokumentation, Deutschland 2019 Regie: Matthias Heeder - Monika Hielscher

Eine unheilvolle Allianz von Entwicklungspolitik, Privatwirtschaft und Naturschutz schickt sich an, die Küstengebiete einer neuen Ordnung zu unterwerfen. Ein Großkraftwerk des Tata-Konzerns an der indischen Westküste vertreibt die Fische und zerstört somit die Lebensgrundlage der Fischer, die hier seit über 200 Jahren fischen. In Sri Lanka, wo Tourismusentwicklung staatlich angeordnet ist, ist in den Küstenregionen der Landraub von Küstengrundstücken an der Tagesordnung, damit Hotels direkt am Meer gebaut werden können. Für die Fischer ist dann der Strand gesperrt. Aber wie sollen sie nun ans Meer gelangen und ihre Netze auswerfen, wovon sollen sie leben? In Costa Rica wollen Umweltschützer im maritimen Schutzgebiet Barra del Colorado den Krabbenfang komplett verbieten. Der Krabbenfang ist aber die einzige Möglichkeit der wenigen Menschen hier, zu überleben - seit Generationen. Welchen Sinn macht es, im Namen des Umweltschutzes ein Dorf zu schließen und Heimat abzuschaffen? Auch in Kenia wurde Bewohnern die Nutzung ihrer Mangrovenwälder an der Küste als Feuer- und Bauholz genommen. Doch das Projekt ''Mikoko Pamoja'' ist die große Ausnahme und ein Lichtblick: Denn hier forsten die Dorfbewohner Mangrovenwälder auf. Die Mangroven bieten Schutz für die Brut der Seefische und vor allem: Sie filtern CO2 aus der Luft und speichern es im Holz und im Boden. Die CO2-Zertifikate werden auf dem internationalen Markt für Emissionshandel verkauft. Von dem Erlös werden in den Dörfern Schulen und Infrastruktur gebaut. Und die Fischer können weiter fischen, wie sie es seit Jahrhunderten tun.

Info-Sendung
21:00
45min
Herrliches Hessen
Herrliches Hessen
Sender: hr
Unterwegs in Bad Vilbel Reportagereihe, Deutschland 2018 Moderation: Dieter Voss

Für viele ist Bad Vilbel lediglich eine Schlafstadt vor den Toren Frankfurts, doch ''Herrliches Hessen''-Moderator Dieter Voss zeigt, dass es sich lohnt, nach Bad Vilbel zu kommen, denn hier stehen Genuss und Lebensqualität im Mittelpunkt. In der belebten Innenstadt rund um die neue Bibliothek - ein spektakulärer Brückenbau über die Nidda - finden sich zahlreiche individuelle Geschäfte und Restaurants, etwa ''Apfelkern und Kolibri'': Zwei Brüder mit peruanischen Wurzeln haben sich hier mit ihrem veganen Restaurant einen Traum erfüllt. Genau wie Alexandra und Tim Wegge, die in ihrer Bar ''Genusserie'' weit über 400 Rumsorten anbieten - das ist Rekord in Hessen. Doch nicht nur die Innenstadt, auch die Umgebung von Bad Vilbel lädt zum Genießen: Die Renaturierung der Nidda gab dem Fluss über viele Kilometer seinen natürlichen Lauf zurück, in den Wäldern rund um Bad Vilbel finden sich die größten Bärlauchfelder in ganz Hessen, und auf dem Dottenfelder Hof wird seit fünfzig Jahren ökologische Landwirtschaft betrieben. Neben der Natur spielt auch die Kultur in Bad Vilbel eine große Rolle: Der Skulpturenweg entlang des Erlenbachs ist eine ganzjährige kostenlose Open-Air-Kunstausstellung, und weit über die Stadtgrenzen hinaus sind die Burgfestspiele bekannt, die in dieser Saison elf Premieren im Programm haben. Und natürlich denkt man bei Bad Vilbel sofort an Mineralwasser. Nicht ohne Grund wird die Stadt auch ''Stadt der Quellen'' genannt, aus mehr als dreißig Quellen sprudelt Mineralwasser aus der Tiefe.