Was kommt heute im Fernsehprogramm?

Folgesendung
Film
20:15
90min
Mordkommission Istanbul - Der letzte Gast
(Mordkommission Istanbul) Staffel 1: Episode 19 Krimi, Deutschland 2017 Regie: Bruno Grass Autor: Horst Freund Musik: Stefan Will - Marco Dreckkötter Kamera: Andreas Doub

Ein Doppelmord führt Kommissar Mehmet Özakin (Erol Sander) vor die Tore Istanbuls: In dem kleinen Küstenort Naki wurden der Taxifahrer Mesut Demirci (Muhammed Cangören) und der deutsche Geschäftsmann Andreas Borchert (Stephan Benson) erschossen. Was zunächst wie ein Raubüberfall mit tödlichem Ausgang aussieht, entpuppt sich als Präzisionsarbeit eines Killers. Aber welchem der beiden Opfer galt die Tat? Sowohl der Fahrer, der gegen mafiöse Strukturen im Taxigewerbe rebellierte, als auch sein Fahrgast hatten Feinde. Im Falle Borcherts sogar sehr mächtige: Reeder Cetin Akbay (Ünal Silver), dem er vor Jahren die Frau ausspannte, und dessen Tochter Filiz (Almila Bagriacik), die inzwischen die Geschäfte führt. Dass Borchert auf dem Weg zu seinem ärgsten Feind war, gibt Özakin Rätsel auf. Seine Untersuchung sorgt für Unruhe in der abgeschotteten Villensiedlung, in der Schauspielstars wie Zeki (Faik Ergin) und Soraya (Damla Aslanalp) ihre Wochenenden verbringen. Alle Seiten machen Druck auf den örtlichen Polizeichef Nazim (Arnel Taci), den brisanten Fall möglichst bald abzuschließen - zumal ein Täter schon bald gefunden scheint. Özakin jedoch lässt sich nicht auf vorschnelle Schlüsse ein. Der Lösung kommt er erst näher, als eine weitere Leiche auftaucht.

Erol Sander ("Mehmet Özakin") - Oscar Ortega Sánchez ("Mustafa Tombul") - Melanie Winiger ("Derya Güzel") - Marion Mitterhammer ("Songül Borchert") - Almila Bagriacik ("Filiz Akbay") - Ünal Silver ("Cetin Akbay") - Arnel Taci ("Nazim Solak") - Burak Yigit ("Alim") - Stephan Benson ("Andreas Borchert") - Defne Halman ("Dr. Ergün Kaya")
Serie
20:15
90min
Der Bergdoktor
Der schlimmste Schmerz Staffel 9: Episode 10 Arztserie, Deutschland 2016 Regie: Axel Barth Autor: Philipp Roth - Marc Hillefeld Musik: Johannes Vogel - Dirk Leupolz Kamera: Aljoscha Hennig

Die attraktive Versicherungsfrau Rike Jäger braucht Dr. Martin Grubers medizinische Hilfe. Offenbar hat sie sich einen Virus eingefangen. Diesen Hausbesuch absolviert der Bergdoktor gerne. Während der Untersuchung verspricht Rike, die Schadensregulierung von Anne Meierlings Hof zügig zu klären. Martin weiß, wie wichtig das für Anne ist, aber dieser Moment der Nähe zu Rike bedeutet ihm mehr. Das bemerkt auch deren Sohn Lukas, der plötzlich in der Tür steht und Martin wüst zu beschimpfen beginnt. Sein heftiger Wutanfall endet erst, als er sich an einem Glas verletzt. Als Martin erfährt, dass der Junge eine Borderline-Persönlichkeitsstörung hat, versteht er die Attacke. Es wundert ihn allerdings zu erfahren, dass Lukas in einer therapeutischen Einrichtung lebt und nicht, wie Rike ihm erzählte, bei ihrem Ex-Mann. Wie Martin schließlich herausfindet, fehlte Rike die Kraft, sich angemessen um ihren Sohn zu kümmern. Das verwundert, macht Rike doch eigentlich einen sehr toughen Eindruck. Martin kann eine gut behandelbare Schilddrüsen-Erkrankung diagnostizieren, und die könnte auch die Erklärung für Rikes Schwächephasen sein. So kann er bei Rike die Hoffnung wecken, ihren Sohn womöglich wieder bei sich aufnehmen zu können. Doch damit fangen die Probleme erst an. Martin ist nicht ganz so schockiert wie seine Mutter Lisbeth, als Hans der Familie eröffnet, dass er die Bewirtschaftung des Gruber-Hofes definitiv aufgeben werde. Ihm schwebt eine Zukunft in der Firma ''Die Mountain Profis'' von Peter Geis vor, in der er Teilhaber werden kann. Dr. Kahnweiler wird nach wie vor von seiner Vera unter Druck gesetzt, weil sie immer noch nicht schwanger ist. Als sie ihn zwingen will, einen Fruchtbarkeitstest zu machen, schüttet Alexander seinem Freund Martin sein Herz aus und erfährt umgekehrt, dass Martin immer noch nicht mit Rike über seine Aussage im Versicherungsprotokoll gesprochen hat. Und dann teilt Rike Martin mit, dass ihr Chef den Fall Distelmeier wieder aufrollen will. Der Bergdoktor ist eine Arztserie und eine Neuauflage der gleichnamigen deutsch-österreichischen Fernsehserie Der Bergdoktor (1992–1997).

Hans Sigl ("Dr. Martin Gruber") - Heiko Ruprecht ("Hans Gruber") - Monika Baumgartner ("Lisbeth Gruber") - Siegfried Rauch ("Dr. Roman Melchinger") - Ronja Forcher ("Lilli Gruber") - Natalie O'Hara ("Susanne Dreiseitl") - Mark Keller ("Dr. Alexander Kahnweiler") - Rebecca Immanuel ("Dr. Vera Fendrich") - Nicole Beutler ("Irena Bornholm") - Regula Grauwiller ("Rike Jäger")
Info-Sendung
21:00
45min
Hauptsache gesund
Gesundheitsmagazin, Deutschland 2019 Moderation: Carsten Lekutat

Kapsel Erektionsstörungen Ballaststoffe Erektionsstörungen Es ist der Albtraum eines jeden Paares, wenn''s beim Sex nicht mehr klappt. Doch was steckt dahinter, wenn Mann nicht mehr kann, eine Durchblutungsstörung, Testosteronmangel oder die Prostata? Oder ist es gar einfach nur der Stress? Und was kann bei einer Frau problematisch sein? Jedenfalls sollte man sich Rat und Hilfe holen, zum Beispiel bei Internistin und Sexualtherapeutin Dr. Carla Pohlink. Sie gibt bei ''Hauptsache gesund'' wertvolle Tipps, wie aus Frust wieder Lust wird. Ballaststoffe Wer sich reich an Ballaststoffen ernährt, lebt länger, hat weniger Herz-Kreislauf-Probleme und bekommt seltener Krebs - so das Ergebnis einer aktuellen Medizinstudie. Doch was ist an Ballaststoffen so gesund und in welchen Lebensmitteln stecken sie drin? Und warum schaffen nur wenige die empfohlene Tagesmenge von 30 Gramm? ''Hauptsache gesund'' gibt Ratschläge zu einer ballaststoffreichen Ernährung. Kapsel In unserem Körper gibt es über 140 Gelenkkapseln, an jedem Gelenk eine. Kein Wunder, dass es damit häufig zu Problemen kommt. Ob Verstauchungen, Verrenkungen, Entzündungen oder Reizung, meist sind Kapselverletzungen mit starken Schmerzen verbunden und nicht selten langwieriger in der Heilung als ein glatter Knochenbruch. ''Hauptsache gesund'' erklärt, warum Knie-, Hand- und Sprunggelenk besonders häufig davon betroffen sind und zeigt, was im Akut-Fall helfen kann.

Film
20:15
90min
Tatort: Der hundertste Affe
(Crime Scene) Krimi, Deutschland 2016 Regie: Florian Baxmeyer Autor: Christian Jeltsch Musik: Stefan Hansen Kamera: Peter Joachim Krause

Die Kommissare Inga Lürsen und Stedefreund stehen unter Hochdruck: Eine Gruppe um die Umweltaktivistin Luisa Christensen droht, die Stadt zu terrorisieren. Sie fordert ein Bekenntnis des Wissenschaftlers Dr. Urs Render zu seinen Forschungen für einen Biotechnologiekonzern, aber Render schweigt. Die Erpresser sind zum Äußersten bereit, der eiligst einberufene Krisenstab befürchtet das Schlimmste. Unter dem Titel Tatort sind streng genommen Dutzende von Krimiserien vereint. Jede ARD-Anstalt produziert innerhalb der Tatort-Reihe 90 Minuten lange Filme mit eigenen Ermittlern, die in der Regel Mordfälle aufzuklären haben. Auch das Schweizer und das Österreichische Fernsehen schicken eigene Polizisten ins Rennen. Die Filme mit den verschiedenen Hauptdarstellern werden abwechselnd und in loser Folge sonntags um 20.15 Uhr gezeigt, wobei die Ermittler der größeren ARD-Anstalten wie WDR und NDR alle paar Wochen im Einsatz sind und die der kleinen Anstalten wie RB und SR manchmal jahrelang gar nicht auftreten. Zunächst liefen nur etwa elf Folgen im Jahr, Ende der 90er-Jahre waren es 30.

Sabine Postel ("Inga Lürsen") - Oliver Mommsen ("Stedefreund") - Friederike Becht ("Luisa Christensen") - Franz Pätzold ("Sven Render") - Barnaby Metschurat ("Helmut Lorentz") - Werner Wölbern ("KvD Joost Brauer") - Luise Wolfram ("Linda Selb") - Camilla Renschke ("Helen Reinders") - Johannes Allmayer ("Claas Beckmann") - Matthias Brenner ("Dr. Katzmann") - Anna Stieblich ("Renate Bütow") - Conrad F. Geier ("Jürgen Cassdorf") - Manfred Zapatka ("Dr. Urs Render") - Knut Berger ("Rolf Brosig") - Jerry Hoffmann ("Dabo Fofana") - Sebastian Zimmler ("Tom Vegener")
Film
20:15
90min
Ich werde nicht schweigen
Historienfilm, Deutschland 2017 Regie: Esther Gronenborn Autor: Sönke Lars Neuwöhner Musik: Gert Wilden Jr. Kamera: Birgit Gudjonsdottir

Norddeutschland 1948: Die junge Kriegswitwe Margarete Oelkers bringt sich und ihre beiden Söhne als Modellschneiderin mehr schlecht als recht durch. Die ihr zustehende Kriegswitwenrente erhält sie nicht, weil ihr eine Bestätigung über die Beschäftigung ihres Mannes beim Gesundheitsamt verweigert wird. Als sie deshalb auf dem Fürsorgeamt die Kontrolle verliert, wird sie von Dr. Ahrens, dem ehemaligen Vorgesetzten ihres Mannes, mit der Diagnose Schizophrenie in die Heil- und Pflegeanstalt in Wehnen eingewiesen. Die beiden Kinder kommen zu Margaretes Schwester aufs Land. Ein ganzes Jahr verbringt Margarete in der Anstalt und wird dort ''behandelt''. Nach ihrer Entlassung wird sie unter die Vormundschaft eines Nachbarn mit brauner Vergangenheit gestellt. Traumatisiert kehrt Margarete in ihre alte Wohnung zurück und kämpft um ihre Rehabilitierung und das Sorgerecht für ihre Kinder. Sie fordert eine Bescheinigung von den behandelnden Ärzten, nie an Schizophrenie erkrankt zu sein. Doch dazu müsste Dr. Ahrens, Leiter des Gesundheitsamtes und früherer Chef ihres Mannes, eine Fehldiagnose einräumen. Margarete freundet sich mit Antje an, einer jungen Frau, deren Mutter während des Nazi-Regimes in Wehnen verstorben ist. Bald ahnt Margarete, dass in Wehnen mit den Kranken Ungeheuerliches passiert ist. Sie beginnt, die Aufzeichnungen ihres Mannes zu verstehen, der offenbar Vernachlässigung und bewusstes Tothungern ausgewählter Patienten in Wehnen heimlich dokumentierte. Sie sammelt all ihren Mut und stellt Dr. Ahrens zur Rede. Doch Ahrens lässt sich nicht so leicht einschüchtern ...

Nadja Uhl ("Margarete Oelkers") - Janina Fautz ("Antje Eversen") - Rudolf Kowalski ("Dr. Paul Ahrens") - Katja Flint ("Frau Ahrens") - Barbara Philipp ("Frau Schröder") - Marek Harloff ("Dr. Gruner") - Matthias Lier ("Dr. Jürgensen") - Eleonore Weisgerber ("Erna Trauernicht") - Jens Schäfer ("Arnold Eversen") - Martin Wuttke ("Erich Windhorst") - Petra Zieser ("Margarethes Schwester Erna")
Serie
21:45
60min
Giftige Saat
(Jeux d''influence) Staffel 1: Episode 5 Dramaserie, Frankreich 2018 Regie: Jean-Xavier de Lestrade Autor: Antoine Lacomblez - Sophie Hiet - Pierre Linhart Musik: Raf Keunen Kamera: Isabelle Razavet

Chloé verdächtigt den Freund und Vorgesetzen ihres Vaters, Andrew Percy, an Didier Forrests Tod schuld zu sein. Die junge Frau fängt ihn ab und sagt es ihm auf den Kopf zu. Kurz darauf wird Chloé überfallen und ihr wird Heroin gespritzt. Ihre Mutter lässt sie in eine Klinik einweisen, die Andrew Percy ausgesucht hat. Als Claire Chloé von dort zur Flucht verhelfen will, werden die beiden Frauen von Andrew Percy entdeckt, und Claire ist jetzt eindeutig in Gefahr. Auch Claires Freund Romain scheint ihr nicht helfen zu können. Bowman muss indes alle Register ziehen: Er verabredet ein Mittagessen mit der Regierungsspitze, während sein Mitarbeiter Christophe versucht, Benjamin Villeneuve auf seine Seite zu ziehen. Schließlich soll über die Verlagerung eines Unternehmens aus Guillaume Delpierres Wahlkreis Druck auf ihn ausgeübt werden ... Guillaume Delpierre sieht nur eine Lösung: sich mit Mathieu Bowman zu treffen und Klartext zu sprechen. Bowman fordert bei dem Gespräch die Aufschiebung des Verbots von Limitrol, bis das neue, umweltverträgliche Produkt von Saskia auf dem Markt ist ... Ein medizinischer Skandal: Der Bauer Michel verliert bei der Arbeit, auf seinem Hof, das Bewusstsein und wenig später wird die Ursache gefunden – Leukämie. Michels alter Freund Guillaume ist in die Politik gegangen und hat ein gesundheitsschädliches Pestizid im Verdacht die schwere Krankheit verursacht zu haben. Doch korrupte Politiker, gefälschte Studien und Lobbyisten halten an den alten Chemikalien fest.

Alix Poisson ("Claire Lansel") - Laurent Stocker ("Guillaume Delpierre") - Marie Dompnier ("Florence Delpierre") - Pierre Perrier ("Romain Corso") - Jean-François Sivadier ("Mathieu Bowman") - Marc Citti ("Didier Forrest") - Anne Coesens ("Suzanne Forrest") - Marilou Aussilloux ("Chloé Forrest") - Romann Berrux ("Damien Forrest") - Christophe Kourotchkine ("Michel Villeneuve")
Info-Sendung
21:00
45min
Länder - Menschen - Abenteuer
Countryside - Landleben auf Englisch - Der Süden Reisemagazin, Deutschland 2017 Kamera: Moritz Schwarz

Countryside - Landleben auf Englisch (2/2): Der Süden Warum Südengland so besonders, so reich an Tradition und Moderne und an Skurrilität und Schönheit ist, verraten kleine Episoden mit außergewöhnlichen Protagonisten, gefilmt an den schönsten Orten Südenglands. Ein abwechslungsreicher Streifzug durch die ''grüne Seele'' Südenglands. Der Film macht eine Entdeckungsreise durch den Süden Englands: malerische Dörfer eingebettet in die sanften Hügellandschaften der Cotswolds, halbwilde Pferde im New Forest, die mäandernde Themse, klassische britische Regatten und traditionelle englische Gärten. Der Film erzählt außergewöhnliche Geschichten an berühmten südenglischen Orten wie Oxford. Die Einwohner berichten, was Südengland lebenswert macht und warum sie stolz auf ihr Land sind. Der Film taucht in ihr Alltagsleben ein: die Landwirtin, deren Lebensaufgabe der Erhalt halbwilder Pferde ist, ein zwölfjähriges Orgeltalent, das an der Universität Oxford musiziert, ein Süßwarenverkäufer auf seinem Hausboot, eine Stewardess, die an einem Wollsackrennen teilnimmt, und eine Partyqueen an der Themse, die sich mit englischem Dresscode auskennt. Von sommerlicher Hitze bis Dauerregen spielt das Wetter wie immer in England eine entscheidende Rolle bei den Ereignissen. Länder – Menschen – Abenteuer ist eine Dokumentationsreihe von SWR Fernsehen, WDR Fernsehen und NDR Fernsehen. Seit 1975 werden 45-minütige Dokumentationen über fremde Kulturen produziert, pro Jahr etwa 12 bis 15.

Info-Sendung
21:00
45min
Der Südwesten von oben
Unsere Berge Staffel 1: Episode 1 Landschaftsbilder, Deutschland 2014 Autor: Sebastian Lindemann

Über die Hälfte des deutschen Südwestens formt sich aus Bergplateaus und Mittelgebirgen und zeigt dabei die unterschiedlichsten Gesichter. Der Entdeckungsflug in die Berge des Südwestens beginnt in der Eifel, wo Vulkanausbrüche gewaltige Krater auftürmten, die sich über Jahrtausende in idyllische Seen verwandelt haben. Die Reise führt entlang der Weinhänge der Mosel ins Mittelrheintal, wo der Hunsrück steil zum Rhein abfällt. Um die meistbefahrene Güter-Schienentrasse Europas vor Steinschlag zu schützen, werden Ziegen in die Hänge getrieben. Wildwuchs, der mit seinen Wurzeln Steine lösen könnte, knabbern sie weg. Über den Hunsrück geht die Reise ins Saarland. Hier gewinnen Bergleute wertvolles Quarzit, das über die Saar abtransportiert wird. Im Pfälzerwald überragt ein für die Wissenschaft errichteter Turm aus Holz das europaweit größte zusammenhängende Waldgebiet. In der Höhe erforscht Alexandra Fischer-Pardow die Welt der Baumkronen. Einige Kilometer weiter, in Bad Dürkheim, verarbeitet Benjamin Scherf Pfälzer Eiche zu Barriquefässern. Hinauf geht es auf die Schwäbische Alb. Bis zu 400 Meter türmt sich hier der Kalkstein auf, durchlöchert von einem verschlungenen Höhlensystem. Der Schwarzwald ist das höchste Mittelgebirge Deutschlands und zieht - ob in der warmen oder kalten Jahreszeit - tausende Touristen an. Ramona Straub gehört zu Deutschlands Skispringer-Nachwuchs und trainiert zu jeder Jahreszeit. Die Reise endet am Kaiserstuhl, einem Paradies für Winzer. Ganz besondere ''Augen'': Die so genannten Maare sind Folgen von Vulkanausbrüchen vor 11.000 Jahren in der Eifel und fast schon richtige Bergseen.

Spielfilm
21:55
130min
Und nebenbei das große Glück
(Happiness Never Comes Alone) Romantikkomödie, Frankreich 2012 Regie: James Huth Autor: Sonja Shillito Musik: Bruno Coulais Kamera: Stéphane Le Parc

Jazz-Musiker Sacha, Anfang 40, hat alles, was er mag: Freunde, Frauen, Feten. Doch als die attraktive, temperamentvolle Charlotte ihm buchstäblich vor die Füße fällt, gerät sein Leben aus dem Tritt. Die beiden verlieben sich Hals über Kopf ineinander. Doch die Traumfrau hat drei Kinder und einen Noch-Ehemann, der den ''Neuen'' mit aller Macht aus dem Leben seiner Ex räumen will. Sacha (Gad Elmaleh), Anfang 40, führt als Jazzpianist ein unbeschwertes Leben. Er hat gute Freunde, liebt sein Klavier und die jungen Frauen, die nach einer Party-Nacht gern das Bett mit ihm teilen. Nicht einmal um seine schmutzige Wäsche braucht er sich zu kümmern, denn das erledigt immer noch Mama (Macha Méril). Sein Geld verdient er sich bisweilen als Komponist für Werbespots. Nach einer missratenen Abnahme eines solchen Spots durch den Großindustriellen Alain Posche (François Berléand) fällt ihm wie zum Trost die schöne Charlotte (Sophie Marceau) vor die Füße: Es ist Liebe auf den ersten Blick. Was Sacha noch nicht weiß: Charlotte ist ausgerechnet die Noch-Frau von Alain, das Ehepaar hat sich vor zwei Jahren getrennt. Doch zunächst einmal leben Charlotte und Sacha ihre Leidenschaft aus. Sacha als bekennenden Single stören auch Charlottes drei aufgeweckte Kinder nicht, ganz im Gegenteil, er schließt sie ins Herz wie sie ihn. Doch als Alain Sacha bei Charlotte erwischt, wird''s brisant: Das bislang für beide Seiten vorteilhafte Ehe-Arrangement, das Alain mit seiner Frau getroffen hat, sieht neben regelmäßigen Zahlungen keinen Liebhaber im Haus vor. Und auch Sachas vom Broadway träumender Showpartner Laurent (Maurice Barthélémy) ist wenig erbaut davon, dass sein Kumpel verstärkt in Familie macht. So wird er zum willigen Gehilfen von Alain, der im Hintergrund böse Intrigen spinnt, um den neuen Liebhaber seiner Ex möglichst weit weg zu expedieren. Und Charlotte wird von Alain eingeschüchtert, indem er ihr mit der Wegnahme der Kinder droht. So findet das leidenschaftliche Glück der Liebenden ersteinmal ein abruptes Ende ... Eine ebenso witzige wie romantische Liebeskomödie um eine Karrierefrau und Singlemama und einen sich treiben lassenden Jazzmusiker, die vom Spiel und Charisma der bezaubernd ungeschickten und ''immer noch aufreizend sexy'' (prisma.de) Sophie Marceau und des Stand-Up Comedians Gad Elmaleh lebt. Ihre Darstellung des durchgeknallten Paares, gemischt mit viel Esprit, Wortwitz und toller Musik, ergibt ein sehr französisch geprägtes Feel-Good-Movie. Für die ''wohltuend erfrischende Unterhaltung'' (prisma.de) sorgte James Huth, einer der besten Regisseure Frankreichs. ''Und nebenbei das große Glück'' sendet das MDR FERNSEHEN als deutsche Free-TV-Premiere.

Sophie Marceau ("Charlotte Posche") - Gad Elmaleh ("Sacha Keller") - Maurice Barthelemy ("Laurent Helewa") - François Berléand ("Alain Posche") - Michaël Abiteboul ("Lionel Ronssin") - Julie Anne Roth ("Chris Tamalet") - Macha Méril ("Fanfan Keller") - Litzi Vezsi ("Mamie Matzü") - Cyril Guei ("Xavier Sabi") - François Vincentelli ("César Renaudeau") - Robert Charlebois ("Jean-Seb Bigstone") - Valérie Crouzet ("Cécile Monet") - Dina Capistrano Nietes ("Minerva Cea, genannt Nana") - Milena Chiron ("Suzy") - Timothé Gauron ("Louis") - Sacha Prijovic ("Concierge") - Bérénice Marlohe ("Laurents Date") - Marcia M. Francis ("Gast in der Bar Lounge") - Litzi Veszi ("Mamie Matzü") - Timéo Leloup ("Léonard") - Vincent Deniard ("Nicolas") - Armando Gamberini ("Vincenzo") - Anne-Sophie Boubals ("Coralie Léger de Lourdes") - Jérôme Seydoux ("Professeur Deloële") - Clara Bonnet ("Irène") - Audrey Looten ("Charlottes Assistentin") - Xavier Pottier ("Romain") - Pierre-Yves Plat ("Bruno Vaneau") - Jack Lang ("Kultusminister")
Serie
20:15
50min
Kingdom
Kampfgetöse Staffel 3: Episode 3 Dramaserie, USA 2017 Regie: John Wayne - Gary Fleder Autor: Byron Balasco - Vladimir Cvetko

Lisa zockt mit Garo um die Kampfbörse für Alvey, gewinnt, verliert aber beim Date mit Tim. Während sich Alvey wieder an den Gedanken gewöhnt zu kämpfen wift Dominik indes ein Auge auf Lisa. Das Kampfsport-Studio „Navy Street“ im kalifornischen Venice Beach wird von dem früheren Champion Alvey Kulina und seiner Lebensgefährtin Lisa betrieben. Die sieht es mit Argwohn, dass ihr früherer Freund und Kampfsport-Superstar Ryan Wheele aus dem Gefängnis entlassen und von Frank bei seinen Comeback-Plänen unterstützt wird. Ebenfalls ständig im Studio präsent sind Alveys Söhne, die unterschiedlicher kaum sein könnten.

Frank Grillo ("Alvey Kulina") - Kiele Sanchez ("Lisa Prince") - Matt Lauria ("Ryan Wheeler") - Nick Jonas ("Nate Kulina") - Joanna Going ("Christina Kulina") - Kirk Acevedo ("Dominick Ramos") - Jonathan Tucker ("Jay Kulina") - Levi Bowling ("Navy Street Fighter") - Jason Breznikar ("Reporter") - Bryan Callen ("Garo Kassabian") - Anna Easteden ("Reporter") - Madeleine Wade ("Fight Event Ring Girl") - Joette Marie ("Ron's Town Car Driver") - Jim Mitchell - Natalie Martinez ("Alicia Mendez") - Rebecca Olejniczak - Joseph Wilson - Bruce Davison ("Tatiana") - Meaghan Rath ("Michael") - Obba Babatundé ("Keith") - Ronnie Gene Blevins ("Mac Sullivan") - Paul Walter Hauser ("Jay DeMarco") - Mac Brandt ("Carlos") - Jamie Kennedy ("Beach Goer") - Nick Gullo ("Ransom Galbi") - Mario Perez ("Dancer Harley") - Preston Gazowsky ("Strip Club Bouncer") - Jay Hieron ("Stripper") - Erika Jordan ("Flower Store Clerk") - Chance Wilder Onody ("Cage Fight Event Fan")
Serie
21:05
55min
Kingdom
Kontrollverluste Staffel 3: Episode 4 Dramaserie, USA 2017 Regie: John Wayne - Gary Fleder Autor: Byron Balasco - Vladimir Cvetko

Der ehemalige Mixed-Martial Arts-Champion Alvey Kulina betreibt ein Kampfsportstudio in Los Angeles. Das Verhältnis zu seinen Söhnen ist durch die Drogenabhängigkeit ihrer Mutter stark belastet. Das Kampfsport-Studio „Navy Street“ im kalifornischen Venice Beach wird von dem früheren Champion Alvey Kulina und seiner Lebensgefährtin Lisa betrieben. Die sieht es mit Argwohn, dass ihr früherer Freund und Kampfsport-Superstar Ryan Wheele aus dem Gefängnis entlassen und von Frank bei seinen Comeback-Plänen unterstützt wird. Ebenfalls ständig im Studio präsent sind Alveys Söhne, die unterschiedlicher kaum sein könnten.

Frank Grillo ("Alvey Kulina") - Kiele Sanchez ("Lisa Prince") - Matt Lauria ("Ryan Wheeler") - Nick Jonas ("Nate Kulina") - Joanna Going ("Christina Kulina") - Phil Abrams ("Dr. Kramer") - Jonathan Tucker ("Jay Kulina") - Kirk Acevedo ("Dominick Ramos") - Levi Bowling ("Navy Street Fighter") - Jenna Curtis ("Silvia") - Paul Walter Hauser ("Keith") - Joette Marie ("Ron's Town Car Driver") - Jim Mitchell - Rebecca Olejniczak - Joseph Wilson - Natalie Martinez ("Alicia Mendez") - Bruce Davison ("Tatiana") - Meaghan Rath ("Michael") - Obba Babatundé ("Keith") - Ronnie Gene Blevins ("Mac Sullivan") - Mac Brandt ("Carlos") - Jamie Kennedy ("Beach Goer") - Nick Gullo ("Ransom Galbi") - Mario Perez ("Dancer Harley") - Preston Gazowsky ("Strip Club Bouncer") - Jay Hieron ("Stripper") - Erika Jordan ("Flower Store Clerk") - Chance Wilder Onody ("Cage Fight Event Fan") - Madeleine Wade ("Fight Event Ring Girl")
Serie
20:15
50min
Die Rosenheim-Cops
Traumhochzeit mit Todesfall Staffel 14: Episode 1 Krimiserie, Deutschland 2014 Regie: Axel Hannemann Autor: Gerhard Ammelburger Musik: Michael Hofmann de Boer Kamera: Claus Deubel

Der Mord an Hochzeitsplanerin Bianca Reichenberger hält die Kommissare Hofer und Hansen in Atem. Zu ihrer Verwunderung wirkt ihr Ehemann nicht sonderlich betroffen. Nachdem er das Opfer erschlagen in der gemeinsamen Agentur aufgefunden hat, stürzt er sich gleich wieder ins Tagesgeschäft. Aber auch Reichenbergers letzter Kunde, der Unternehmer Hans-Jörg Fichtner, gerät in ein schiefes Licht. Wie sich herausstellt, steckt er in Zahlungsschwierigkeiten und kann sich die Trauung eigentlich gar nicht leisten. Vorabend-Krimiserie über die Arbeit der beiden Kriminalhauptkommissare Ulrich Satori und Korbinian Hofer (Joseph Hannesschläger). Während Ulrich ein moderner, cooler Großstadtermittler ist, gibt Korbinian das bayrische Urviech. Er betreibt nebenbei mit seiner Schwester Marie, die sehr aktiv in der Kommunalpolitik mitarbeitet, einen Bauernhof.

Joseph Hannesschläger ("Korbinian Hofer") - Igor Jeftic ("Sven Hansen") - Max Müller ("Michael Mohr") - Marisa Burger ("Miriam Stockl") - Karin Thaler ("Marie Hofer") - Suzan Anbeh ("Cosima von Windacker") - Gerd Udo ("Hans-Jörg Fichtner") - Alexander Duda ("Polizeidirektor Gert Achtziger") - Diana Staehly ("Patrizia Ortmann") - Christian K. Schaeffer ("Jo Caspar")