Was kommt morgen gegen 2 Uhr im TV-Programm?

Film

00:25

125min
Serpico
Serpico

1971 in New York: Der Polizist Frank Serpico (Al Pacino) wird mit Schussverletzungen ins Spital eingeliefert. Sein Vorgesetzter, Chefinspektor Green (John Randolph), lässt eine Wache vor Serpicos Zimmer aufstellen. Elf Jahre vorher: Der frisch gebackene Cop Serpico tritt seinen ersten Dienst an. Schon bald muss er feststellen, dass Brutalität gegen Verdächtige und ein rüder Umgangston im 82. Revier zum Alltag gehören. Überzeugt, dass dies eine Ausnahme ist, lässt er sich versetzen. Man lässt ihn als zivilen Ermittler auf einem anderen Revier arbeiten, wo er durch seine unkonventionellen Methoden zum Aussenseiter wird. An seinem neuen Arbeitsplatz stösst er schon bald auf einen Fall von Korruption, der bis in die höheren Kader reicht. Trotz Drohungen seiner Kollegen weigert sich Serpico jedoch standhaft, Bestechungsgelder von Kriminellen anzunehmen. Mit seinem besten Freund Blair (John Randolph) versucht er immer wieder, Aussenstehende in wichtigen Positionen auf die Missstände in der New Yorker Polizei aufmerksam zu machen. Als er damit nichts erreicht, vertraut er sich schliesslich seinem vorgesetzten Commissioner (Charles White) an. Doch auch dieser lässt ihn abblitzen. Durch sein obsessives Verhalten manövriert sich Serpico immer weiter ins Abseits, und auch die Beziehung zu seiner Freundin Laurie (Barbara Eda-Young) endet im Chaos. Mit dem packenden Polizeidrama Serpico haben Regisseur Sidney Lumet und die Drehbuchautoren Waldo Salt und Norman Wexler anfangs der 1970er-Jahre ein heisses Eisen angepackt: Sie thematisieren mit beinahe dokumentarischer Authentizität die Korruption im New Yorker Polizei- und Justizapparat und die Problematik der wachsenden Kriminalität in den US-amerikanischen Metropolen. Den Hintergrund zum Film lieferte die wahre Geschichte des Polizeibeamten Serpico, die von Bestsellerautor Peter Maas zu einem Buch verarbeitet worden war. Al Pacino, der am 25. April 2015 vor genau 75 Jahren in New York geboren wurde, verkörpert den Idealisten Serpico mit gewohnter Intensität. Die Rolle brachte ihm seine zweite Oscarnomination ein.


Film

00:35

90min
Fruehling: Eine Handvoll Zeit
Fruehling: Eine Handvoll Zeit

Frühling auf engstem Raum: Auf dem Weg zum Wanderausflug bleibt die Berggondel mit Katja Baumann, Tom Kleinke und fünf weiteren Passagieren plötzlich stehen. Katja und Tom haben sich mit Katjas bester Freundin Leslie und deren neuem Partner Ali zu einer Bergwanderung verabredet. Leslie sieht dem Ausflug jedoch mit gemischten Gefühlen entgegen: Seit einem traumatisierenden Erlebnis in ihrer Jugend hat sie Höhenangst. Tom und Katja wiederum würden ihren freien Tag lieber im Bett verbringen - aber versprochen ist versprochen. Also treffen sie sich an der Talstation und besteigen gemeinsam mit dem Social-Media-Paar Alexandra und Philipp May sowie der alleinstehenden Luise König die Gondel, die sie auf den Berg bringen soll. Unten in Frühling wird Pfarrer Sonnleitner in die Seniorenresidenz Sonnenglück gerufen, da es mit dem Leben der Bewohnerin Marga Stein langsam zu Ende geht. Die alte Dame hat keine Angehörigen, nur noch ihre Katze Fipsi. Ausgerechnet jetzt ist das geliebte Tier verschwunden. Aber Lilly hat eine Vermutung, wo Fipsi sein könnten, und macht sich sofort auf die Suche. Kurz vor der Bergstation gibt es einen gewaltigen Ruck, und die Gondel bleibt stehen - und zwar lange, sehr lange. Das angekündigte Unwetter rollt an, die Nacht kommt. Und in der Enge der Gondel, unter den verängstigten und aufgewühlten Personen, entwickelt sich eine ganz besondere Dynamik, die zu emotionalen Enthüllungen führt. Sechs Folgen Frühling werden nachts wiederholt: Sonntag, 21. April: zwei Folgen Montag, 22. April: zwei Folgen Donnerstag, 25. April 2024: zwei Folgen In dem bayerischen Dorf Frühling ist Katja Baumann ein fester Bestandteil der Gemeinschaft. Die hilfsbereite und herzliche Frau ist immer da, wenn jemand Hilfe braucht. Ob in organisatorischen Angelegenheiten oder bei emotionalen Themen – Katja hat immer einen guten Rat parat. Die Bewohner des idyllischen Dorfs schätzen sie und vertrauen ihr.


Film

00:25

155min
Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten
Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten


Film

01:40

95min
Hitman: Agent 47
Hitman: Agent 47


Film

00:00

135min
The Big Lebowski
The Big Lebowski


Info-Sendung

01:30

50min
Medical Detectives - Geheimnisse der Gerichtsmedizin

Film

00:30

110min
The Others
The Others


Info-Sendung

01:55

90min
Black Pumas - E-Werk, Koeln 2024

Black Pumas stehen für eine moderne, psychedelische Variante von Soul und R&B, mit Einflüssen aus vielen anderen musikalischen Genres. Zentrum der Aufmerksamkeit ist der charismatische Sänger und Performer Eric Burton. Burton ging 2017 von Kalifornien nach Texas, um dort als Musiker zu arbeiten, nachdem er sich seine Sporen als Kirchensänger, in einem Musical-Ensemble und als Straßenmusiker verdient hatte. Zusätzlich hatte er Musik an der New Mexico State University studiert. Zeitgleich war der Gitarrist und Produzent Adrian Quesada, der mit seiner Latin-Funk-Band Grupo Fantasma einen Grammy gewonnen hatte, auf der Suche nach einer neuen musikalischen Zusammenarbeit. Durch einen gemeinsamen Freund kamen die beiden in Kontakt, 2018 gründeten sie die Black Pumas. Während einer Residency in einer Bar arbeiteten die beiden parallel im Studio und auf der Bühne an ihrem Material, bekamen schließlich einen Vertrag mit ATO Records und veröffentlichten die beiden Singles Black Moon Rising und Fire. 2019 folgte das Debütalbum Black Pumas. 2019 traten sie beim South by Southwest Festival auf und gewannen die Trophäe für die beste neue Band bei den Austin Music Awards 2019. Noch im selben Jahr wurden sie für einen Grammy Award als beste neue Künstler nominiert. Nach einem Auftritt bei Jimmy Kimmel Live! erreichte ihre Single Colors Platz eins im AAA-Radio und die Single wurde über 100 Millionen Mal auf allen Plattformen gestreamt. 2020 folgten zahlreiche weitere TV-Auftritte und ausverkaufte Tourneen. 2020 erhielt Colors Nominierungen für den Grammy Award in den Kategorien Aufnahme des Jahres und Beste American-Roots-Performance, während ihr selbstbetiteltes Album eine Nominierung als Album des Jahres erhielt. Im Januar 2021 lud Joe Biden die Black Pumas ein, während seiner Amtseinführungsfeierlichkeiten live im Fernsehen aufzutreten. Und die Erfolgsstory geht weiter: Im Folgejahr erhielten Black Pumas zwei weitere Grammy-Nominierungen. 2023 brachte die Band das Album Chronicles Of A Diamond heraus.


Info-Sendung

01:25

45min
Asiens wilde Überlebenskuenstler
Asiens wilde Überlebenskuenstler


Show

01:40

30min
Einfach. Gut. Bachmeier
Einfach. Gut. Bachmeier


Info-Sendung

01:45

45min
Das verborgene Leben der Bauernhoftiere
Das verborgene Leben der Bauernhoftiere

Im Kosmos einer südenglischen Farm genießen die Bauernhoftiere die Annehmlichkeiten des Sommers. Sie werden aber auch mit schwierigen Situationen konfrontiert: Die Lämmer Flora und Larry werden von ihrer Mutter getrennt, die einäugige Hündin Jess soll einen wichtigen Schritt in ihrer Ausbildung als Hütehund machen, und das Schwein Grace muss von ihrem Liebhaber Handsome Hugo Abschied nehmen.


Info-Sendung

01:55

30min
NDR Kultur - Das Journal extra: Inspired

Inspired (3/3): Künstlerin Johanna Keimeyer und Tänzer*in Pascal Schmidt In der Reihe lassen sich zwei Künstler zu einem eigenen Werk inspirieren. In Folge drei begegnen sich die Künstlerin Johanna Keimeyer und der Tänzer Pascal Schmidt. Ihre Herausforderung und Inspirationsquelle: Der Wanderer über dem Nebelmeer von Caspar David Friedrich. Gemeinsam besuchen Keimeyer und Schmidt die Hamburger Kunsthalle, tauschen sich über das berühmte Gemälde aus und arbeiten dann jeweils an einem neuen Werk.


Film

01:00

125min
Jagd vor Gibraltar
Jagd vor Gibraltar

Als Drogenkuriere kommen Niño und Compi spielerisch zu einer Menge Geld. Doch dann treffen die beiden eine fatale Entscheidung: Sie wollen selbst in das illegale Geschäft einsteigen. Schon bald wird es für die zwei jungen Spanier gefährlich. Denn nicht nur die Polizei ist hinter ihnen her, sondern auch die Drogenmafia. Der packende, europäische Thriller kann unter anderem mit einem aktuellen Thema und sehenswerter Kulisse punkten. Niño (Jesús Castro) lebt in einer kleinen spanischen Stadt an der Grenze zu Gibraltar. Dort repariert er Motorboote und träumt gemeinsam mit seinem Freund Compi (Jesús Carroza) vom großen Geld. Kurze Zeit später scheint die Chance gekommen: Die beiden werden als Kuriere engagiert und transportieren mit einem Motorboot Drogen von Afrika nach Spanien. Der Verdienst ist enorm, und zunächst läuft alles prächtig. Doch schon bald wird die Polizei auf die jungen Draufgänger aufmerksam. Jesús (Luis Tosar) und seine Kollegin Eva (Bárbara Lennie) wollen den Schmugglern schon seit einiger Zeit das Handwerk legen. Und gerade jetzt werden Niño und Compi übermütig. Gemeinsam mit Halil (Said Chatiby) wollen sie ihr eigenes Geschäft aufziehen und groß absahnen. Aber damit sind ihnen nicht nur die Behörden auf den Fersen, sondern auch noch die Drogenmafia. Der Mallorquiner Daniel Monzón bewies schon 2009 mit Zelle 211, dass er einen packenden Stoff leinwandgerecht inszenieren kann. Mit Jagd vor Gibraltar präsentiert er nun einen spannenden Thriller, der durch die sehenswerten Schauplätze auch optisch voll zu überzeugen vermag. Für das Tempo sorgen zahlreiche, rasante Actionsequenzen, die aufgrund des überschaubaren Budgets weitgehend von den Schauspielern selbst umgesetzt wurden. Um das aktuelle Thema möglichst realistisch zu präsentieren, recherchierten der Regisseur und sein Team mehrere Monate sehr intensiv. Bei der Hauptfigur orientierten sie sich an dem marokkanischen Drogenhändler Mohamed Taieb Ahmed, der 2008 von der spanischen Grenzpolizei verhaftet wurde. Mit Luis Tosar und Sergi López wurden zwei der profiliertesten spanischen Schauspieler engagiert, die Rolle des Niño ging allerdings an einen absoluten Newcomer. Der völlig unbekannte Jesús Castro setzte sich bei einem Casting gegen knapp 3000 Mitbewerber durch. Das ZDF-Montagskino zeigt die Free-TV-Premiere von Jagd vor Gibraltar als Beitrag seiner Reihe Europäisches Kino. Die sechsteilige Reihe wird am 12. August 2019 mit dem Thriller Die Hölle beendet.


Show

02:00

185min
Teleshopping

Film

01:15

110min
Agent 00 - Mit der Lizenz zum Totlachen
Agent 00 - Mit der Lizenz zum Totlachen


Info-Sendung

01:30

360min
Sendepause
Sendepause


Info-Sendung

01:50

45min
Marianna von Martines - Die vergessene Komponistin
Marianna von Martines - Die vergessene Komponistin