Was kommt am 30.05.2019 im TV-Programm?

Folgesendung
Film
16:00
90min
Liebling, wir haben geerbt!
Liebeskomödie, Deutschland 2007 Regie: Matthias Tiefenbacher Autor: Gabriele Kob Musik: Andreas Schäfer - Biber Gullatz Kamera: Pascal Mundt

Hausfrau Hannah Held findet heraus, dass ihr lieber Gatte Martin sie betrügt. Wutentbrannt kündigt sie an, dass sie sich scheiden lassen will. Doch so einfach ist das nicht, denn auf Hannah wartet das millionenschwere Erbe ihrer Großtante Käthe. Einer Geschiedenen wird die traditionsbewusste alte Dame das teure Familienerbe aber niemals anvertrauen. Also bleibt Hannah nichts anderes übrig, als mit ihrem künftigen Exmann einen Pakt zu schließen. Nachdem die Trennung von Tisch und Bett vertraglich genau geregelt ist, zieht die Familie Held in Tante Käthes Villa ein und Hannah und Martin spielen nach außen hin das harmonische Eheleben. Seit 27 Jahren hält Hausfrau Hannah Held, geborene Liebetanz, ihrem Zahnarzt-Gatten Martin die Treue. Doch als sie zufällig herausfindet, dass er sie mit seiner jungen Praxisgehilfin Annika betrügt, ist für sie der Ofen aus: ''Ich lass mich scheiden!'' erklärt Hannah wütend. Mit diesem entschlossenen Ausruf sorgt sie jedoch für einen Eklat beim jährlichen Stiftungsfest ihrer Großtante Käthe. Die vermögende alte Dame hatte Hannah kurz zuvor öffentlich die imposante Familienvilla samt der Leitung der millionenschweren Liebetanz-Stiftung übergeben. Nun ist Hannah in einer Zwickmühle, denn sie weiß nur zu gut, dass die traditionsbewusste Großtante das harmonische Eheleben über alles schätzt: Niemals wird sie das teure Familienerbe einer Geschiedenen anvertrauen! Hin- und hergerissen zwischen der gerechten Empörung über die Untreue ihres Mannes und der Verantwortung gegenüber der Familie, spielt Hannah ihren Auftritt beim Fest herunter und zieht mit ihrem künftigen Exmann in die Familienvilla ein. Die Trennung von Tisch und Bett ist indes vertraglich genau geregelt - eine unsichtbare Mauer teilt die ehrwürdige Villa in zwei Hälften und nach außen hin mimen die beiden das glücklich verheiratete Paar. Das gelingt ihnen so gut, dass selbst ihre beiden erwachsenen Kinder Lola und Paul nicht mehr durchblicken. Und auch Hannah und Martin wissen bald selbst nicht mehr, wo die Liebe aufhört und die Lüge anfängt.

Sabine Postel ("Hannah Held") - Florian Martens ("Martin Held") - Nadja Tiller ("Tante Käthe") - Stefanie Stappenbeck ("Annika") - Walter Giller ("Franz Todsen") - Johanna Christine Gehlen ("Isabel") - Frederick Lau ("Paul Held") - Nora Binder ("Lola Held") - Stephan Schad ("Theo Gottlieb") - Andreas Windhuis ("Albert Tassimi")
Film
16:45
75min
Hans Röckle und der Teufel
Märchenfilm, DDR, Deutschland 1974 Autor: Hans Kratzert - Gudrun Deubener Musik: Günther Fischer Kamera: Wolfgang Braumann

Hans Röckle, der Puppenspieler und Mechanikus, kommt nach langer Reise ins Dorf zurück. Er hat kostbare Okulare mitgebracht, die er für ein Fernglas braucht, um in die Zukunft zu schauen. Meister Hans Röckle wird vom Teufel ''Mister Flammfuß'' ein Pakt angeboten. Röckle bekommt von ihm ''Zauberkraft an Kopf und Händen'', der zu verfallen droht, wenn er an seiner Arbeit keine Freude mehr hat und in sieben mal sieben Stunden nichts Neues schafft. Unterstützt durch seine Freunde, Jacob, Luise und der Ellermutter, gepaart mit Mut, Einfallsreichtum und List schafft es Röckle letztlich, das der Teufel den Packt freiwillig löst. Eine Märchenparabel, die vom Verlangen nach Glück und Gerechtigkeit erzählt. Der Film verbindet romantische Märchenwelt mit sozialer und historischer Konkretheit. Seinen besonderen Schauwert bezieht der Film durch gute schauspielerische Leistungen, wobei im Ensemble besonders Rolf Hoppe hervorzuheben wäre. Ein anspruchsvoll gestalteter Märchenfilm, nicht nur für ein kindliches Publikum. Hans Röckle: Rolf Hoppe Mister Flammfuß: Peter Aust Jacob: Matthias Günther Luise: Simone von Zglinicki Ellermutter: Christa Lehmann sowie: Herbert Köfer, Regina Beyer, Joseph Schorn, Theresia Wider, Helmut Schreiber, Pedro Hebenstreit, Jörg Hochschild

Rolf Hoppe ("Meister Hans Röckle") - Peter Aust ("Teufel Flammfuß") - Simone von Zglinicki ("Luisa") - Matthias Günther ("Jacob") - Christa Lehmann ("Ellermutter") - Herbert Köfer ("Reichenbach") - Regina Beyer ("Base Margret")
Info-Sendung
16:30
45min
Affenwelten - Unsere schlauen Verwandten
(Terra X) Dokureihe, Deutschland 2014

Affenwelten (3/3): Unsere schlauen Verwandten Teil drei geht der Frage nach, in welcher Weise sich Affen von anderen Tieren unterscheiden und welche außergewöhnlichen Lösungen sie für die größten Überlebensfragen gefunden haben. Verblüffende Ähnlichkeiten zu uns Menschen finden die Forscher in der Art und Weise, wie die Primaten Werkzeuge benutzen, wie sie Probleme anpacken oder ein Gefühl für ''falsch'' und ''richtig'' entwickeln. Die Intelligenz von Affen zu messen, ist schwierig, weil Primaten zu unterschiedlich sind und die Sprache als Maßstab entfällt. Doch als das Film-Team in die USA reist, um ''Kanzi'', ein 33 Jahre altes Bonobo-Männchen kennenzulernen, der mit Menschen und Artgenossen aufgewachsen ist, erleben sie wahrscheinlich einen der intelligentesten Vertreter seiner Art: Mithilfe eines Computers können Menschen mit ihm kommunizieren. Kanzi versteht seine Betreuer und beherrscht inzwischen über 500 Symbole, um Antworten zu geben. Als ihn das Team zu einem Picknick begleitet, macht er Feuer, sorgt aber auch dafür, dass es gelöscht wird, bevor alle nach Hause gehen. Tatsächlich entdecken Forscher immer mehr Beispiele für die Intelligenz der Primaten. Wie schlau sind sie wirklich? Eine Frage, die auch das Team rund um den Globus reisen lässt, um Beispiele für außergewöhnliche Denkleistungen und Verhaltensweisen zu dokumentieren. Die Spurensuche führt nach Südamerika zu den gewitzten Kapuzineräffchen, an Thailands Küste zu den geschickten Javaneraffen und nach Madagaskar zu den Mohrenmakis. Begegnungen mit Berggorillas, Bonobos, Orang Utans und Schimpansen sind atemberaubend, weil wir spüren, ''die sind genau wie wir!'' Der Film zeigt eindrucksvolle Belege für die Art, wie Affen Werkzeuge benutzen, wie sie Wissen an Nachkommen weitergeben, Emotionen zeigen und sogar etwas entwickeln, das man als ''Kultur'' bezeichnen kann.

Spielfilm
17:15
85min
Der weiße Löwe
(White Lion) Familienfilm, USA, 2011 Regie: Michael Swan Autor: Ivan Milborrow - Janet van Eeden

Eine uralte südafrikanische Legende besagt, dass weiße Löwen Botschafter der Götter sind. Als im Tal des Shangaan-Volkes der weiße Löwe Letsatsi geboren wird, macht es sich der Junge Gisani zur Lebensaufgabe, das als heilig verehrte Tier zu beschützen. Dann aber taucht ein skrupelloser Großwildjäger auf, der den weißen Löwen erlegen will. An einem Lagerfeuer hat sich eine Gruppe von Kindern versammelt, um sich von einem alten Mann (John Kani) eine aufregende Geschichte erzählen zu lassen: Vor vielen Jahren wurde im Tal des südafrikanischen Shangaan-Volkes ein weißer Löwe geboren, der Letsatsi genannt wurde. Eine uralte Legende besagt, dass diese überaus seltenen Tiere als Botschafter der Götter dem Volk Glück und Wohlstand bringen. Von seinem Rudel hingegen wird er wegen seines weißen Fells ausgegrenzt. Von klein auf muss Letsatsi lernen, sich zu behaupten und sich gegen immer neue Feinde zur Wehr setzen. Als er eines Tages von einer Hyäne bedroht wird, rettet ihn der Shangaan-Junge Gisani (Thabo Malema). Er weiß um die Bedeutung des weißen Löwen für sein Volk und fühlt sich fortan als dessen Beschützer. So vergehen Jahre, in denen Letsatsi zu einem stattlichen und kraftvollen Löwenmännchen heranwächst und Freundschaft mit einem erfahrenen Löwen namens Nkulu schließt. Aus Gisani, der seinem Freund immer wieder durch die Wildnis folgte, wird ein versierter Fährtenleser. Eines Tages aber wagen die Löwen sich auf der Futtersuche in ein von Menschen bewohntes Gebiet vor und Nkulu wird von einem Farmer erschossen. Auch Letsatsi schwebt in Gefahr: Die Nachricht vom Auftauchen eines weißen Löwen ruft einen skrupellosen Großwildjäger (Jamie Bartlett) auf den Plan. Dieser sieht in dem seltenen Tier vor allem eine prunkvolle Trophäe und setzt alles daran, Letsatsi zu erlegen. Ausgerechnet Gisani soll ihm als Fährtensucher dabei helfen. In eindrucksvollen Natur- und Tieraufnahmen erzählt der Film die Geschichte einer ganz besonderen Freundschaft. Regisseur Michael Swan, der als Kameramann unter anderem an der Serie ''Wildes Herz Afrika'' mitwirkte, zeichnet seinen vierbeinigen Titelhelden charaktervoll, ohne ihn auf unrealistische Weise zu vermenschlichen. Beim renommierten Kinderfilmfestival ''Lucas'' in Frankfurt erhielt der Film den Publikumspreis. Bei den südafrikanischen Film- und Fernsehpreisen (SAFTA) wurde er für die Beste Kamera und die Beste Musik ausgezeichnet. Erzähler / Gisani: John Kani Gisani (jung): Thabo Malema Nicalski: A. J. van der Merwe Brooker: Brendan Grealy Richards: Jamie Bartlett

Jamie Bartlett ("Richards") - John Kani ("Gisani, alt") - Thabo Malema ("Gisani, jung") - A.J. van der Merwe ("Nicalski") - Brendan Grealy ("Brooker") - Ayrton Loureiro ("Sohn beim Camping") - David Clatworthy ("Vater beim Camping")
Show
17:45
45min
Gipfeltreffen
Werner Schmidbauer trifft Uschi Glas Gesprächsreihe, Deutschland 2008 Moderation: Werner Schmidbauer Gäste: Uschi Glas

Anlässlich des 75. Geburtstages, den Uschi Glas Anfang März 2019 feierte, zeigt das BR Fernsehen dieses ''Gipfeltreffen'' von 2008. Die Frau, mit der Werner Schmidbauer sich am heißesten Tag im Sommer 2008 aufmachte, um den circa 1.600 Meter hohen Tiroler Heuberg zu besteigen, ist seit über 50 Jahren eine der bekanntesten und beliebtesten Schauspielerinnen in Deutschland. Wer ihren Namen hört, denkt an das Halbblut Apanatschi im Winnetou-Film, an den 68er Kultfilm ''Zur Sache, Schätzchen'', aber auch an TV-Serien wie ''Polizeiinspektion 1'' ''Zwei Münchner in Hamburg'' oder ''Anna-Maria - Eine Frau geht ihren Weg''. Voller Energie und bestens gelaunt schnallte sich Uschi Glas an einem strahlenden Augusttag ihren kleinen Lederrucksack um und machte sich mit Werner Schmidbauer auf zum Gipfel. Auf dem Weg dorthin erzählt sie von ihrer Kindheit im niederbayerischen Landau, die geprägt war von Armut. Mit ihren Eltern und den drei Geschwistern wurde Uschi Glas im Haus einer katholischen Familie einquartiert. Zu sechst lebte die Familie in zwei Zimmern und hielt sich mit viel Improvisation über Wasser. Bei der Gipfelbrotzeit erzählte Uschi Glas vom Scheitern ihrer Ehe, den für sie schweren Zeiten danach und ihrem großen Glück in ihrer zweiten Ehe. Im Älterwerden hat sie eine große Qualität entdeckt: ''Das ist die Gelassenheit im Alter. Man ist nicht mehr so tight, man lehnt sich ein bisschen zurück und genießt.'' Und als Werner Schmidbauer selbstkritisch seine Fleischpflanzerl unter die Lupe nimmt, meint sie: ''Das tut man nicht! Man steigt nicht auf einen Berg mit 1.603 Metern und fängt an zu meckern.'' Auf die Frage nach dem Glück meint Uschi Glas: ''Man muss ein Gespür für das Glück haben, um es wahrzunehmen. Wenn ich hier raufmarschiere und sehe einen Marienkäfer, dann ist das ein kurzer Glücksmoment. Ich nehme den auf die Hand und er fliegt weg - das ist eine Sekunde Glück''.

Serie
15:45
120min
H2O - Abenteuer Meerjungfrau
(H2O Abenteuer Meerjungfrau) Das Geheimnis der Insel Mako / Im Fischernetz gefangen / Die Galionsfigur / Eine stürmische Party / Ein Hotel auf Mako? Staffel 1: Episode 5 Zeichentrickserie, Frankreich, Deutschland 2014 Regie: Zhang Tian Xiao Autor: Delphine Dubos - Franck Soullard - Hadrien Soulez Larivière

Das Geheimnis der Insel Mako: Cleo möchte unbedingt ehrenamtlich im Meereszentrum arbeiten. Doch das Vorstellungsgespräch verläuft gar nicht gut, weil Cleo zu aufgeregt ist. Aber Lewis verschafft ihr eine neue Chance. Um ihr Selbstvertrauen zu stärken unternimmt er mit Cleo und ihren Freundinnen Emma und Rikki einen Tauchausflug. Dabei gelangen die Freundinnen in einen unterirdischen See auf der Insel Mako - und verwandeln sich auf wundersame Weise in Meerjungfrauen. Im Fischernetz gefangen: Im Meereszentrum erhält Cleo den Auftrag sich um eine Praktikantin zu kümmern: die eingebildete Miriam. Cleo ist so abgelenkt durch sie, dass eine verletzte Schildkröte ins Meer gelangt. Cleo bittet ihre Freundinnen Emma und Rikki um Hilfe, die sich unter Wasser auf die Suche machen. Und sie überredet den Direktor des Zentrums, mit ihr aufs Meer zu fahren. Dabei verfängt sich Rikki im Fangnetz des Bootes und droht als Meerjungfrau entdeckt zu werden. Die Galionsfigur: In der Bucht herrscht Aufregung. Die Meeresbewohner haben die Skulptur einer Meerjungfrau entdeckt und informieren sofort Cleo, Emma und Rikki über den besonderen Fund. Lewis findet heraus, dass dies die Galionsfigur des legendären Piratenschiffes ''Weiße Meerjungfrau'' ist. Sicher ist auch das Schiff in der Nähe und vielleicht sogar der sagenhafte Schatz des Piratenkapitäns. Die Freunde sind nicht die einzigen auf Schatzsuche. Eine stürmische Party: Byron lädt zu seinem Geburtstag alle seine Freunde auf eine Yacht ein. Auch Emma, Cleo und Rikki. Zunächst sagen alle drei ab, aber Emma kann der Einladung letztlich nicht widerstehen. Schließlich sind die drei Freundinnen doch alle an Bord. Eigentlich hätten sie schon genug damit zu tun, aufzupassen, dass sie sich nicht vor allen Gästen in Meerjungfrauen verwandeln. Aber dann bringt auch noch ein gewaltiger Sturm die Partygäste in Gefahr. Ein Hotel auf Mako?: Zanes Vater hat vor, auf der Insel Mako einen Hotelkomplex zu bauen. Das wollen die drei Meerjungfrauen Emma, Cleo und Rikki natürlich unbedingt verhindern, denn dort liegt ihr geheimer Mondsee. Die drei haben Glück: Lewis entdeckt einen alten geologischen Bericht, der beweist, dass der Vulkan derzeit zwar inaktiv ist. Durch Erschütterungen, wie sie bei Bauarbeiten entstehen, könnte er jedoch jederzeit wieder erwachen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Drei Teenager verwandeln sich innerhalb weniger Sekunden in Meerjungfrauen, wenn sie mit Wasser in Berührung kommen. Die reiche und farbenfrohe Unterwasserwelt bietet dabei einen eigenen Kosmos, in dem Cleo, Rikki und Emma als Meerjungfrauen mit den Meeresbewohnern kommunizieren können und Teil einer eigenen Gemeinschaft sind.

Serie
16:30
55min
Hustle - Unehrlich währt am längsten
(Hustle) Korruption & Kokain Staffel 8: Episode 3 Krimiserie, England 2012 Regie: Roger Goldby Autor: Ryan Craig Musik: Magnus Fiennes Kamera: Simon Archer

8. Staffel, Episode 3: Während die Trickser ihren nächsten Coup planen, entgeht ihnen, dass ein korrupter Polizist sie hinter Schloss und Riegel bringen will. Das Team hat dieses Mal eine Geschäftsfrau zum Ziel, die ein Vermögen mit ihren anrüchigen Internetgeschäften verdient hat. Die actiongeladene britische BBC-Serie dreht sich um eine Bande ehrenwerter Ganoven, die mit spektakulären Tricks und Betrügereien die Verbrecher der Londoner Unterwelt an der Nase herumführen und um beträchtliche Geld- und Sachwerte erleichtern. Mit Charme, Witz und ohne jegliche Gewalt gelingt es den fünf Trickbetrügern um Anführer Michael „Mickey Bricks“ Stone (Adrian Lester), ihre Opfer reinzulegen und auch die Zuschauer immer wieder zu verblüffen. Interessantes und ungewöhnliches Stilmittel der Serie ist, dass in bestimmten Schlüsselszenen das Bild eingefroren wird, um den Protagonisten Zeit zu geben, den gerade gezeigten Trick oder Bluff für die Zuschauer zu erklären.

Adrian Lester ("Mickey Stone") - Robert Glenister ("Ash Morgan") - Robert Vaughn ("Albert Stroller") - Rob Jarvis ("Eddie") - Matt Di Angelo ("Sean Kennedy") - Kelly Adams ("Emma Kennedy") - Patrick Baladi ("DI Sid Fisk") - Nina Sosanya ("Linda Runcorn") - Skye Lourie ("Kat Farmer") - Sophie Ward ("DCI Angela Wainwright")
Serie
17:25
60min
Hustle - Unehrlich währt am längsten
(Hustle) Iss dich dünn Staffel 8: Episode 4 Krimiserie, England 2012 Regie: Roger Goldby Autor: Chris Lang Musik: Magnus Fiennes Kamera: Simon Archer

8. Staffel, Episode 4: Mickey vollzieht einen unorthodoxen Schwindel, um Dean und Dana Deville, die gefälschte Gesundheitsprodukte verkaufen, ins Visier zu nehmen. Sie verkaufen den Devilles ein gefälschtes Diätprodukt -aber zwei Raubüberfälle, ein Trickbetrüger und ganz viel Gewichtsverlust sorgen für ein schwieriges Unterfangen. Die actiongeladene britische BBC-Serie dreht sich um eine Bande ehrenwerter Ganoven, die mit spektakulären Tricks und Betrügereien die Verbrecher der Londoner Unterwelt an der Nase herumführen und um beträchtliche Geld- und Sachwerte erleichtern. Mit Charme, Witz und ohne jegliche Gewalt gelingt es den fünf Trickbetrügern um Anführer Michael „Mickey Bricks“ Stone (Adrian Lester), ihre Opfer reinzulegen und auch die Zuschauer immer wieder zu verblüffen. Interessantes und ungewöhnliches Stilmittel der Serie ist, dass in bestimmten Schlüsselszenen das Bild eingefroren wird, um den Protagonisten Zeit zu geben, den gerade gezeigten Trick oder Bluff für die Zuschauer zu erklären.

Adrian Lester ("Mickey Stone") - Robert Glenister ("Ash Morgan") - Matt Di Angelo ("Sean Kennedy") - Kelly Adams ("Emma Kennedy") - Robert Vaughn ("Albert Stroller") - Rob Jarvis ("Eddie") - John Barrowman ("Dean Deville") - Raquel Cassidy ("Dana Deville") - Jodie Prenger ("Carol") - Stuart McQuarrie ("DS Rivet")


Das TV Programm jetzt auf TVgenial.Online - powered by HÖRZU

Unser digitale Online TV-Programm ist powered by HÖRZU - mit täglich aktualisierten TV-Daten aus der HÖRZU-Redaktion.

Hier erwartet Sie ein Überblick über alle Sendungen, Serien, Spielfilme und Reportagen, die gerade im Fernsehen zu sehen sind. Ob TV-Klassiker "Tatort", Publikumsfavoriten wie "Big Bang Theory" oder die Handball-WM: Alle aktuellen Sendungen werden angezeigt. Mit einem Klick auf die Sendung werden die Detaildaten wie Beschreibung, Schauspielern etc. angezeigt. Ein weiterer Klick schließt es wieder.

Sie schauen gern Serien? Hier mit Staffel und Episodendaten

Bei TVgenial finden Sie alle Serien mit Detaildaten wie Staffel, Episode, Schauspielern und weiteren Detail Beschreibung.

Ihre gewünschten Sender auf einen Blick

Durch die praktische Übersicht der von Ihnen eingestellten Sender, sehen Sie schnell, was gerade läuft – und was Ihnen gefallen könnte. Mit dem kostenlosen Login können Sie zudem Ihre Wunschsendungen auch als Favorit eintragen und sich per Email optional erinnern lassen.

Lohnt es sich noch, die Sendung einzuschalten?

Der Laufzeitbalken links neben dem Titel der jeweiligen Sendung verrät, wie lange sie schon läuft, beziehungsweise wie viel Sendezeit noch übrig ist. So können Sie schnell entscheiden, ob sich das Einschalten noch lohnt. Außerdem sehen Sie, was direkt im Anschluss bei diesem Sender gezeigt wird.

Ihr Fernsehprogramm zu Ihrer Wunschzeit

Das TV - Programm jetzt bietet nicht das, worauf Sie momentan Lust haben? Über Uhrzeit wählen können Sie oben mit wenigen Klicks Ihre Wunsch - Uhrzeit einstellen und schauen, ob Ihnen eine Sendung zu einer späteren Zeit zusagt. Natürlich können Sie sich auch das beliebte Abend-oder Nachtprogramm anzeigen lassen.

Sendung suchen?

Sie suchen eine Sendung? Kein Problem - nutzen Sie einfach die Suchfunktion oder tragen Sie auch eine neue "Comeback" Suche ein - sobald die Sendung wieder in den Daten auftaucht, erhalten Sie Bescheid.