Was kommt am 15.07.2020 im TV-Programm?

Folgesendung
Info-Sendung
14:25
50min
Australiens Nationalparks
Australiens Nationalparks
Sender: WDR
Cradle Mountain Nationalpark Dokureihe, Deutschland 2012 Regie: Peter Moers

Australien ist der älteste Kontinent der Erde. Seit Millionen von Jahren vom Rest der Welt isoliert, gedeihen dort einzigartige Pflanzen und Tiere. Die fünfteilige Reise durch spektakuläre Nationalparks führt in die Wildnis Australiens. Das Filmteam durchquert auf seiner Route üppigen Regenwald und besteigt schneebedeckte Berge, taucht mit Walhaien durch Korallenriffe, sucht in den tasmanischen Wäldern nach den letzten Beutelteufeln und beobachtet Rote Riesenkängurus in der Wüste. Der Cradle Mountain-Lake St Clair National Park ist ein Juwel unter Australiens Nationalparks. Er ist Teil der Wildnis, die fast den gesamten Westen Tasmaniens, der größten australischen Insel, bedeckt. Sturmumtost liegt sie 240 Kilometer südlich des Festlandes im Wirkungskreis südpolarer Stürme. Aufgrund der isolierten Lage konnten auf Tasmanien zahlreiche Arten wie die letzten eierlegenden Säugetiere überleben. Im Winter sind Gipfel und Seen des Nationalparks mit Schnee und Eis bedeckt, im australischen Sommer, also im Dezember und Januar, blühen die Blumen auf den Wiesen. Das spektakulärste Tier des Parks ist der Tasmanische Teufel, das größte fleischfressende Beuteltier. Doch seit 1996 grassiert auf Tasmanien eine mysteriöse Krankheit unter den Tieren, die den Bestand gefährdet. Samantha Fox gehört zur ''Devil Task Force'', die die Tiere retten will. Und Wade Anthony hat mit einem Schutzgebiet am Fuße des Cradle Mountain Massivs für Interessierte eine Möglichkeit geschaffen, die nachtaktiven Räuber zu beobachten und ihre lautstarken, spektakulären Auseinandersetzungen hautnah mitzuerleben. Während nachts die Beutelteufel auf die Jagd gehen, halten tagsüber die mächtigen Keilschwanzadler über den Wäldern nach Beute Ausschau. Aus der Perspektive dieser Adler lässt sich die Schönheit der eindrucksvollen Landschaft genießen. In einzigartigen Luftaufnahmen zeigen die Filmemacher die unwegsamen Weiten der Insel, deren dichte Wälder, zerklüftete Basaltgipfel und endlose Heidelandschaften. Grasland, Heidelandschaft, Regenwald, Wüste und schroffe Berge, die Wildnis Australiens hat viele Gesichter. Die fünfteilige Dokumentationsreihe führt durch ganz verschiedene Regionen des Fünften Kontinents. Filmemacher Peter Moers hat auf seiner Reise Menschen besucht, die sich der Einsamkeit und Wildheit des Landes stellen und der sengenden Dürre, den Buschfeuern und anderen Widrigkeiten gewachsen sind. Sie sehen das Outback nicht als lebensfeindlich. Es dient vielmehr als Nahrungsquelle und Apotheke. Sogar heftige Überflutungen können für bedrohte Tierarten ein rettender Segen sein.

Info
15:20
45min
Magische Anden
Magische Anden
Sender: 3sat
Ecuador und Kolumbien Staffel 1: Episode 1 Dokureihe, Deutschland 2019 Regie: Anke Hillmann - Alexandra Hardorf - Christiane Schwarz

Die Anden verlaufen über rund 7.500 Kilometer an der Westküste Südamerikas bis in den tropischen Teil des Kontinents. Der grüne Kaffeestaat Kolumbien wird von drei Andenketten durchzogen. Unweit von Kolumbiens Hauptstadt Bogotá eröffnet sich der artenreiche Nationalpark Chingaza. Er liegt in der östlichen Kordillere und erreicht Höhen von bis zu 4.000 Metern. Die Stadt Cali ist weltberühmt für den Salsa und ihre Tanzszene. Ecuador wartet mit der höchstgelegenen Hauptstadt der Welt auf: Quito. Bei gutem Wetter sieht man vom Rathausplatz den Cotopaxi, einen der höchsten aktiven Vulkane der Welt. Beste Bedingungen für extreme Sportarten: Javier Chiriborga betreibt sein Triathlon-Training am Vulkan Cotopaxi, und für Gleitschirmflieger Eddy Urdiales aus Quito ist das Fliegen die große Leidenschaft. ''Salsa-Göttin'' Viviana Vargas kämpft in ihrer Stadt dafür, dass das ehemals wegen seiner Drogenkartelle berüchtigte Cali heute nur noch durch Salsa begeistert. Nicht zuletzt steht Kolumbien für den besten Kaffee der Welt, und damit der Anbau noch fairer wird, erarbeitet Kaffee-Pionier Felipe Sardi nachhaltige Konzepte. Die Bergpolizistin Diana Bejarino ist mit ihren Kollegen hinter Umweltsündern im Nationalpark Chingaza her - eine Jagd aus der Luft.

Spielfilm
15:10
130min
Wilde Herzen
Wilde Herzen
Sender: arte
(Les roseaux sauvages) Jugenddrama, Frankreich 1994 Regie: André Téchiné Autor: Olivier Massart - Gilles Taurand Sound: François Groult Musik: Chubby Checker - Johann Strauß - Samuel Barber - The Platters Kamera: Jeanne Lapoirie

Sommer 1962. Der Algerienkrieg hat Frankreich in eine nationale Krise gestürzt und das Land in eine Unruhe versetzt, die sich durch alle gesellschaftlichen Bereiche zieht. Auf einem südwestfranzösischen Provinzinternat lernt der aus Algerien stammende Bauernsohn Serge den aus großbürgerlichem Elternhaus kommenden, schüchternen Bücherwurm François kennen. Ihre Freundschaft entwickelt sich bald zu einer erotischen Beziehung, die François in eine Identitätskrise stürzt, denn er liebt auch Maïté, die Tochter seiner Lehrerin Madame Alvarez. Einen Monat vor der Abiturprüfung kommt der Algerienfranzose Henri neu in die Klasse. Wegen seiner politischen Einstellung zieht er sogleich den Hass von Serge auf sich, dessen Bruder im Algerienkrieg gefallen war. Dafür ist François fasziniert von dem Neuen. Enttäuscht von François'' charakterlicher Labilität, wendet Maïté sich von dem brüderlichen Freund ab und entdeckt ihre Zuneigung für Henri. Doch da sie wie ihre Mutter eine überzeugte Sozialistin ist, lösten die zärtlichen Gefühle für einen politischen Gegner, der obendrein im Parteibüro Feuer legen wollte, tiefe Verwirrung in ihr aus. Nachdem es zwischen den beiden trotzdem zu einer sexuellen Begegnung gekommen ist, wendet sich Maïté wieder leidenschaftlich François zu, obwohl sie weiß, dass sie von ihm in erotischer Hinsicht nichts zu erwarten hat.

Elodie Bouchez ("Maité") - Gaël Morel ("François") - Stéphane Rideau ("Serge") - Frédéric Gorny ("Henri") - Michèle Moretti ("Madame Alvarez") - Jacques Nolot ("Monsieur Morelli") - Nathalie Vigne ("Die Braut") - Laurent Groulout ("Der Fotograf")
Film
14:30
90min
Liebe ist das schönste Geschenk
Liebe ist das schönste Geschenk
Sender: hr
Fernsehfilm Deutschland 2007 Komödie, Deutschland 2007 Regie: Gabi Kubach Autor: Mathias Klaschka Musik: Rainer Oleak Kamera: Eberhard Geick

Eigentlich könnte der Arzt Dr. Peter Hauser (Michael von Au) rundum zufrieden sein: Er hat in seiner alten Heimatstadt Potsdam die gut gehende Arztpraxis seines Vaters Heinrich (Charles Brauer) übernommen und zudem in der ebenso attraktiven wie selbstbewussten Stella Calvani (Sandra Speichert) die große Liebe gefunden. Nachdem Stella mit ihren beiden lausbübischen Söhnen (Bruno Schubert, Bela Banganz) bei ihm eingezogen ist, will Peter seinem Glück nun das Sahnehäubchen verpassen: Er bittet Stella, seine Frau zu werden! Überglücklich nimmt die junge Frau den Heiratsantrag an, sehr zum Unmut ihrer traditionsbewussten Mutter (Monica Gruber), die lieber einen ''echten Italiener'' als Schwiegersohn hätte. Aber das ist nicht das einzige Problem: Als Peter und Stella Heinrich bei dessen Rückkehr aus dem Urlaub mit der freudigen Neuigkeit überraschen wollen, fallen sie aus allen Wolken - denn Heinrich hat selbst eine Überraschung im Gepäck, die er voller Stolz präsentiert: Johanna (Nicole Heesters), eine quirlige, mehrfache Witwe, in die er sich während seiner Reise Hals über Kopf verliebt - und die er auch gleich geheiratet hat! Allerdings ist Peter von dem Gedanken an eine gemeinsame kirchliche Trauung, die die beiden nun vorschlagen, alles andere als begeistert. Im Gegenteil: Er nimmt es seinem Vater übel, dass der ihn mit seiner neuen Liebe einmal mehr in den Hintergrund gedrängt hat. Außerdem ist Peter überzeugt, dass Johanna etwas im Schilde führt - als er in ihrem Gepäck ein Buch über Gattenmord entdeckt, sieht er darin den Beweis, dass die lebenslustige Frau beim Ableben ihrer bisherigen Männer tatkräftig ''nachgeholfen'' hat und nun auch dem ahnungslosen Heinrich nach dem Leben trachtet. Um die vermeintliche Erbschleicherin zu überführen, versucht Peter sich mit widerwilliger Unterstützung von Heinrichs resoluter Haushälterin Grethe (Ursula Karusseit) und seinem besten Freund Lorenz (Rüdiger Vogler) als Hobbydetektiv - und tritt dabei von einem Fettnäpfchen ins nächste.

Michael von Au ("Dr. Peter Hauser") - Sandra Speichert ("Stella Calvani") - Charles Brauer ("Dr. Heinrich Hauser") - Nicole Heesters ("Johanna Hauser") - Ursula Karusseit ("Grethe") - Rüdiger Vogler ("Anwalt Lorenz Zerbst") - Bruno Schubert ("Nino Calvani") - Bela Banganz ("Carlo Calvani") - Monica Gruber ("Mama Sophia") - Manfred Möck ("Pfarrer")
Info
15:18
42min
Seen im Südwesten
Seen im Südwesten
Sender: SWR
Paradiese zwischen Bergen und Wäldern Staffel 1: Episode 2 Dokumentation, Deutschland 2018 Autor: Katja Debus - Jürgen Vogt

Mehr als 5.000 Seen versorgen die Menschen im Südwesten mit Trinkwasser und Energie - und bieten fast grenzenlose Freizeitmöglichkeiten. Die SWR Dokumentation von Katja Debus und Jürgen Vogt erzählt Geschichten von Ruderern sowie Seglerinnen und Seglern, Anglern und Fischzüchtern, Taucherinnen und Tauchern sowie Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmern. Wie sind die Seen entstanden, die heute erlebt und genutzt werden und welche Tiere leben in ihnen?. Die höchstgelegenen Seen im Südwesten liegen im Schwarzwald. Feldsee, Huzenbacher See und Wildsee sind Heimat seltener Tier- und Pflanzenarten, die von Naturschützerinnen und Naturschützern erforscht werden. An vielen dieser Seen hat der Mensch gearbeitet. Sie wurden aufgestaut, um Holz für die Flößerei talabwärts zu transportieren oder um Energie zu erzeugen, wie am Schluchsee, wo seit 1928 die Turbinen laufen. Schon im Mittelalter wurde das Wasser der Flüsse gestaut, um Mahl- und Hammerwerke zu betreiben oder um Fische zu züchten, wie an den Hammerschmiedeseen auf der Schwäbischen Alb. Diese wurden schon 1024 urkundlich erwähnt und dienen heute noch immer demselben Zweck wie vor fast 1.000 Jahren. Auf anderen Seen wird gesegelt, gesurft und gerudert oder es wird in ihnen geschwommen. So auch auf dem kleinen Waldsee in Oberschwaben, auf dem der Achter des SV Waldsee erstmals in seiner 100-jährigen Geschichte die gesamte Bundesliga versammelt hat.

Serie
15:00
50min
Sam Fox: Extreme Adventures
Sam Fox: Extreme Adventures
Sender: KIKA
Affenzirkus / Eisfischen in Alaska Staffel 1: Episode 24 Abenteuerserie, Australien 2014 Regie: Evan Clarry - Arnie Custo - Julie Money - Bill Hughes - Karl Zwicky Autor: Justin D''Ath - Tamara Asmar - Graeme Farmer - Chris Hawkshaw - David Lawrance - Brendan Luno - Holly Lyons - Christine McCourt - Michelle Offen - Chris Roache Musik: Guy Gross Kamera: Aaron Gully

Laura, Sam und Rikki sind in Thailand. Affen klauen Rikki das Handy und schwingen damit von Baum zu Baum. Rikki nimmt die Verfolgung quer durch den Wald auf und Sam folgt ihm. Die Jungen haben sich verlaufen und geraten in einen Platzregen. Zu allem Unglück wird Sam von einem Riesenläufer in den Fuß gebissen. Da er auf Insektenstiche allergisch reagiert, muss Rikki unbedingt Sam retten. Der Teenager Sam Fox führt ein spannendes Doppelleben. Wie alle Jugendlichen geht er zur Schule, als Geheimagent erledigt er jedoch wichtige und gefährliche Missionen. Seine Freunde geraten immer wieder in Schwierigkeiten, aber Sam wäre nicht er selbst, wenn er nicht immer eine passende Lösung parat hätte.

Remy Brand ("Sam Fox") - Stanley Browning ("Rikki McGrath") - Harry Russell ("Harry Fox") - Angus Russell ("Jordan Fox") - Andrew Lindqvist ("Nathan Fox") - Charles Mayer ("Kingston Fox") - Emily Bagg ("Josie") - Luca Asta Sardelis ("April Fox") - Tiffany Lyndall-Knight ("Laura Fox") - Mahesh Jadu ("Raj")
Serie
15:30
55min
Arabesque
Arabesque
Sender: RTS Un
(Murder, She Wrote) Peut-être que Joshua Peabody est mort ici Staffel 2: Episode 2 Série policière, USA 1985 Regie: Peter Crane Autor: Tom Sawyer Musik: David Bell Kamera: Dennis Dalzell

L''agitation règne à Cabot Cave depuis que les ouvriers travaillant sur le chantier du nouvel hôtel de Henderson Weatley ont découvert un cadavre. Beaucoup sont persuadés que le squelette, qui avait été soigneusement enterré, est celui de Joshua Peabody. Désirant en savoir un peu plus, Jessica se rend sur le chantier et trouve un nouveau corps, celui de Weatley. Elle va devoir démasquer le meurtrier du promoteur et retrouver celui de Joshua... Die Witwe Jessica Fletcher (Angela Lansbury) lebt alleine in der kleinen Küstenstadt Cabot Cove. Ihr erster selbstgeschriebener Krimi erobert auf Anhieb die Bestsellerlisten. Anlässlich einer Pressekampagne wird Jessica von ihrem Verleger zu einem Kostümfest eingeladen. Als auf der Party ein Mord geschieht, beginnt Jessica zu ermitteln und schlittert seitdem immer wieder in Mordfälle.

Angela Lansbury ("Jessica Fletcher") - Tom Bosley ("Sheriff Amos Tupper") - John Astin ("Harry Pierce") - William Windom ("Dr. Seth Hazlitt") - Michael Sarrazin ("David Marsh") - Deborah White ("Matty Marsh") - Ken Swofford ("Leo Kowalski") - Meg Foster ("Del Scott") - John Ericson ("Henderson Wheatley") - Chuck Connors ("FBI Agt. Fred Keller")